Springe zu den Kommentaren

Tokyo Ghoul Rpg- Vergangenheiten der Charaktere

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
3 Kapitel - 1.036 Wörter - Erstellt von: Nico16 - Aktualisiert am: 2017-10-19 - Entwickelt am: - 106 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Das hier ist eine Spezial FF zu dem Leben der einzelnen Charaktere VOR dem Rpg.

    1
    Erstmal will ich klarstellen, dass ich diese FF nicht alleine schreibe, sondern mit Virt und Okami, die beiden die dieses Rpg zu dem besten für mich machen. Danke 😘

    2
    Ace's & Ryu's Vergangenheit:

    Ace:

    Erneut hörte ich die schreie und kurz drauf stürmte ein zitternder Ryu aus dem Wohnzimmer. Und wie immer direkt in meine Arme, wo der Kleine sich an mich drückte und weinte. So war es jeden Tag, wenn meine Mutter mit ihm redete. Jeden Tag sagte sie ihm nur, was er tun sollte, wie er es tun sollte. Das er töten sollte. Aber genau das war Ryu nicht. Er war klein, schmächtig. Und erst 7. Ich mit meinen 9 Jahren war nicht besser, aber ich half ihm trotzdem wo ich konnte. Auch wenn es oft Schläge für mich bedeutete. Und genauso sollte es heute sein. "Wollte sie wieder das du selbst jagst?", fragte ich den kleinen sanft und strich über seine hellbraunen haare. Ryu nickte als Antwort und schluchzte nur noch mehr. "Ich jage für dich. Sie wird schon nicht merken das es von mir ist und nicht von dir.", versuchte ich ihn zu beruhigen. Doch er schüttelte den Kopf und meinte: "Dann tut sie aber dir weh
    ... und das wäre genauso schlimm für mich!" Irgendwie tat es gut zu wissen, dass ich gebraucht wurde. Das mich jemand liebte. Und selbst wenn es nur mein kleiner Bruder war so was doch jemand. Ein einziger. Aber selbst für einen einzigen lohnt es sich jeden Tag zu leben. Jede Minute, jede Stunde..... all das ist Ryus Liebe für mich wert. Ich würde ihn nie, wirklich nie allein lassen. So dachte ich damals noch....

    So ging es Tage weiter. Aus Tagen wurden Wochen. Aus Wochen Monaten. Aber aus Monaten sollte kein Jahr mehr werden. Denn eines Tages beschloss unsere Mutter, diesmal ernst zu machen. Sie packte meinen kleinen Bruder, zerrte ihn an den Haaren aus dem Haus und stieß ihn in einen Menschen leere Gasse zu Boden. "Jag sofort oder ich töte dich!", sagte sie eisig. Ryu fing beinahe sofort an zu weinen, sie holte aus und..... traf mich. Wie immer stellte ich mich schützend vor Ryu während meine Wange langsam komplett rot wurde von dem Schlag. Als Ryu realisierte, das ich mich vor ihm geworfen hatte, umarmte dieser mich schluchzend. Unsere Mutter wurde wütend, stieß Ryu gegen die Wand und griff mich mit ihrer Kralle an. Tiefe Kratzer an Bauch und Brust, einer durch mein Auge und so weiter. Und bei jedem neuen Kratzer zählte sie. Bis sie bei 100 war. Und bis ich nicht einen Muskel ohne schmerz bewegen konnte. "Und jetzt geh Ryu oder ich töte deinen Bruder!", fauchte sie erneut Ryu an. "Nein, nicht weh tun!", weinte dieser und sah verheilt zu ihr hoch. Und zum allerersten Mal konnte ich den Schlag auf Ryu nicht abfangen. Es tat weh zu sehen, wie der Kleine so schnell es ging losrannte um zu töten. Nur um mich zu schützen. Sollte es nicht anders herum sein?, fragte ich mich seufzend. Meine Wunden heilten nur langsam, und jedes Mal wenn eine verheilt war, fügte sie eine neue hinzu. So lange bis Ryu kam. Aber Ryu kam nicht mit einer Leiche. Sondern mit dem CCG. Stolz sah ich zu ihm, doch der stolz verwandelte sich im nächsten Moment in Panik als sie sagte: "Ach hilft das CCG etwa inzwischen den Söhnen von gesuchten Ghoulen? Ich bin stolz auf dich das du mir so viel essen gebracht hast, Ryu Schatz", lächelte sie ihn gespielt freundlich an. "Nein.... ich hab nicht....", stammelte Ryu doch ich wusste es war zu spät. Ryus versuch uns zu retten würde unser Untergang sein. Nichts mehr könnte uns jetzt noch retten.

    3
    Bei CCG:

    Ich wurde bewusstlos. Als ich einige Zeit später wach wurde, lag sie tot vor mir und Ryu war im Halbkreis von CCG-Soldaten umgeben. Schnell stürmte ich zu ihm und rückte ihn schützend hinter mich. Die Soldaten richteten die Waffen nur weiter auf uns. Nicht immer lief Blut aus meinen Wunden, doch Ryus Schutz ging vor. Einige Soldaten entfernten sich kurz und riefen scheinbar bei jemanden an. Dann, bevor ich reagieren konnte, wurde ich und auch Ryu bewusstlos geschlagen und mitgenommen. Wehrlos, keine Chance zu entkommen. Doch trotz allem war ich deshalb nie wütend auf Ryu. Ich würde für immer auf ihn aufpassen. Ich würde nie zulassen, dass er ein Opfer ihrer Versuche werden würde. Egal was passiert, Ryu würde in Sicherheit sein. Solange ich lebe. Solange ich ich bin. Solange ich nicht zu genau dem Monster werde, welches unsere Mutter war.


    Als ich meine Augen öffnete fand ich mich in einer Zelle wieder. In der Zelle neben mir sah ich die kleine, zusammengekauerte Gestalt von Ryu. "Ryu!", rief ich sofort und wollte zum Rand meiner Zelle rennen, dich zu wpät bemerkte ich die Ketten, welche mich nicht weg ließen. Schluchzend sah ich zu dem kleinen Häufchen elend. Als Ryu den Kopf hob, sah ich Tränen die über seine kleinen, blassen Wangen liefen. "Es tut mir so leid....", weinte der Kleine. Und ich konnte nichts tun. Konnte ihn nicht trösten. Ihn nicht beschützen. Ich konntw nicht mehr für ihn da sein. Und in diesen Monaten sollte ich durch meine persönliche Hölle gehen.

Kommentare (5)

autorenew

Nico16 ( von: Nico16)
vor 11 Tagen
Also hab seit langem mal ein neues kapitel hoch geladen ;) Schreib ja jz mehr auf Fanfiktion de (Und versage hoffnungslos xD) aber werde hier wieder versuchen regelmäßiger zu schreiben
Janiriko ( von: Janiriko2306)
vor 20 Tagen
Ich find dich gut bitte schreib mehr zum RPG, ich fand es sehr interessant...
Undertaker (53651)
vor 51 Tagen
Schadeee..
Nico16 ( von: Nico16)
vor 51 Tagen
Die FF wird nur von Okami fortgesetzt.... es tut mir leid aber ich bin einfach nicht gut genug....
Otaku ( von: Otaku)
vor 61 Tagen
Mach bitte weiter und mache vieleicht alle Charaktere aus dem RPG rein ^^