Springe zu den Kommentaren

Die Tribute von Panem 4

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
10 Kapitel - 2.088 Wörter - Erstellt von: Cloudysee - Aktualisiert am: 2017-08-10 - Entwickelt am: - 291 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Katniss, Peter und ihre zwei Kinder führen ein schönes Leben. Doch was dann passiert...

    1
    Hey Leute. Bevor wir anfangen, stelle ich euch kurz die Charraktere vor. Ihr könnt diese auch überspringen aber sie sind hilfreich, damit ihr die Geschichte besser versteht

    Katniss
    Geschlecht: weiblich
    Aussehen: dunkle Haare, groß, dünn, sportlich
    Alter: 28
    Mutter von 2 Kindern, nahm bereits 2 Mal an den Hungerspielen teil

    Peter
    Geschlecht: männlich
    Aussehen: helle Haare, ebenfalls groß, sportlich
    Alter: 29
    Vater von 2 Kindern, nahm ebenfalls 2 Mal an den Hungerspielen Teil

    Mancy:
    Geschlecht: weiblich
    Aussehen: hellblonde Haare, dünn, Pferdeschwanz
    Alter: 10
    Tochter von Katniss und Peter

    Steve:
    Geschlecht: männlich
    Aussehen: dunkle Haare, klein, dünn
    Alter: 9
    Bruder von Mancy

    Präsident Snow
    Geschlecht: männlich
    Aussehen: graue Haare, kräftig
    Alter: 80
    Leitet die Hungerspiele

    es gibt auch noch weitere Personen die auftauchen werden. Aber die vorgestellten ( Katniss, Peter, Mancy, Steve, Präsident Snow) sind die Hauptpersonen

    2
    Sommertag
    Katniss wachte von lautem Kindergeschrei auf. Schemenhaft erkannte sie die sanften Lichtstrahlen, die durch die Rolläden schienen. Das Zimmer war warm vom Licht und...-"Mamaaa!' Das war die Stimme von Mancy. "Steh auf! Wir wollen essen!" Katniss rieb sich verschlafen die Stirn. Was..- Steve sprang auf ihr Bett. "Jetzt steh doch mal auf", rief er. Katnis tastete nach Peters Handgelenk, um ihn womöglich zu wecken doch...er war nicht neben ihr. Sie schoss herum. Nichts. "Mum, chill. Papa ist in den Wald gegangen. Und jetzt steh auf!" Mancy und Steve sprangen auf Peters Bettseite hin und her. Katniss zog sich die Decke über den Kopf. "Ihr könnt mich nicht sehen. Ich bin nicht da. Weil ich euch nicht sehen kann", kicherte sie. "Och Mum, das habe ich früher gemacht und jetzt nicht mehr. Hör damit auf", beschwerte sich Steve grinsend. "Okay okay, gebt mir 5 Minuten ja? Dann mach ich Essen", gähnte Katniss schmunzelnd. "Ist gut Mum", sagten ihre Kinder und verließen das Zimmer. Puuh...dann wollen wir mal, dachte Katniss und schlüpfte in ihre Bluse, die schwarze leiernde Hose und in die Reitstiefel. Sie haben sich von dem Gewinnergeld der letzten Hungerspiele eine kleine Farm leisten können. Nun hatten sie 4 Pferde, 15 Kühe und 2 Esel. Sie brachte zusammen mit Peter den Kindern das Reiten bei und machen mit ihnen öfters Familien Ausflüge zum Wald. Sie ging die lange Treppe herunter in die Küche. Dort wartete schon Pusteblume auf sie, Rose' Katze. Rose ist ihre jüngere Schwester gewesen doch ist bei einem Angriff gestorben. Tränen schossen in Katniss hoch doch sie dachte sich: sei Stark, du bist jetzt Mutter, die Vergangenheit liegt hinter dir. Sie machte Pustebblume eine Schüssel und briet Eier und Speck in der Pfanne. Mancy roch anscheinend schon das Essen und flitzte in die Küche. "Bist du so nett und deckst den Tisch? Du kannst Steve Bescheid sagen dass er die Pferde füttern sol", sagte Katniss. "Okay Mum. Ich sag ihm Bescheid. Bis gleich", meinte Mancy. Als Peter mit einem Fasan aus dem Wald zurückkam, konnten sie anfangen zu essen. Nachdem alle satt waren machte Peter einen Vorschlag: " Ich habe im Wald eine Lichtung entdeckt. Wir könnten doch dort mit den Pferden hinreiten und ein Picknick machen. Die Idee war nicht schlecht. Katniss packte genügend Essen ein, Peter spülte das dreckige Geschirr und Steve und Mancy sattelten die Pferde.
    Es konnte lis gehen. Katniss ritt auf ihrem geliebten schneeweißen Schimmel, Tinkerbell. Peter ritt auf dem schwarzen Hengst Fillipe. Steves Pferd war eine Stute und hieß May. Es war schwarz weiß gefleckt und hatte viel Temperament. Mancy ritt auf Sue, einer ebenfalls schneeweißen Stute. Es konnte losgehen!

    3
    Wo ist er?
    Als die 4 zum Wald ritten, nieselte es leicht doch die Luft war warm. Es war schön mit den Pferden durch den Wald zu reiten. Katniss und Peter haben viel Zeit investiert, um ihren Kindern das Reiten bei zu bringen. Doch anscheinend hatten beide ihr Talent vererbt. Als die 4 an der Lichtung angekommen waren, staunten Mancy, Steve und Katniss nicht schlecht. Peter schaute stolz auf seine Entdeckung ins Thal. Sie galoppierten in die Mitte der grünen Wiese und stiegen ab. Katniss und Steve leinten die Pferde an einem Baum an, während Peter und Mancy das Essen aus der Tasche holten. Die Kinder tobten anschließend und die Eltern lagen nebeneinander auf der Decke und schauten in die Wolken. "Der schönste Tag im Jahr", flüsterte Peter Katniss ins Ohr und küsste sie zärtlich auf die Wange. "Ja", murmelte Katniss und sah ihn an. Doch dann unterbrach sie ein Schrei...-

    4
    Eine schockende Entdeckung
    Sue hatte sich irgendwie vom Baum gelöst und galoppierte davon. "NEIN", rief Mancy und ihr schossen Tränen in die Augen. Peter sprang auf Fillipe und versuchte Sue ein zu holen. "Kommt Kinder! Wir müssen sie einfangen. Steve, du reitest auf deinem Pferd und Mancy, wir beide reiten auf Tinkerbell. Kommt!", rief Katniss. Aber...- "Komm Steve, wir dürfen keine Zeit verlieren!", brüllte Mancy, aus Angst, dass sie Sue womöglich nie wieder finden. Also ritten sie Peter hinter her. Durch Büsche, Sträucher, stolperten über Wurzeln und sprangen über Steine. Sie behielten Sue im Blick. Das weiße Pferd war ja im Wald nicht zu übersehen. " Normalerweise ist sie doch ganz brav, wir sind doch ein Team!", schluchzte Mancy. "Ich weiß, vielleicht will sie uns ja etwas zeigen. Sue rennt ohne Grund nicht weg", redete Katniss beruhigend auf Mancy ein. Plötzlich stoppte Peter und mit ihm auch Steve. "Was ist denn?", rief Katniss. "Schau mal! Sue ist stehen geblieben bei einem roten Schild. Was steht denn da?"; rief Peter. Mancy sprang vom Pferd und sprintete hinüber zu Sue. "Renn nie wieder weg! Bitte!", weinte sie. Steve entzifferte die Schrift auf dem Schild: zukünftiger Platz für die Hungerspiele. Betreten verboten!

    5
    Erklärung
    "Hungerspiele?", fragte Steve "was ist das?" Katniss warf Peter einen fragenden Bilck zu. Er nickte "Also gut", begann Katniss.Dann erzählte sie zusammen mit Peter, den Kindern haarklein, was das bedeutete. Sie erzählten zunächst zögernd von Präsident Snow, davon, dass sie selbst einmal daran teil genommen haben, von den Tricks der Veranstalter und ließen nicht aus, dass die Hungerspiele vor 9 Jahren abgeschafft worden sind. Doch dass dort im Wald, ein neues Revier existierte, war ihnen ein Rätsel. Am späten Abend ritten sie heim. Als sie den Fernseher einschalteten, kamen Nachrichten. Und was dann kam, verschlug allen den Atem. "Ein neuer Präsident regiert seit heute über Districkt 12. Er heißt Justin Snow. Der Nachfolger von Präsident Snow. Er will die JHungerspiele wieder veranstalten. Einzelheiten erfahren sie von Gregor McFinley", erzählte die Moderatotin von 12News. "Justin Snow ist für die Hungerspiele! Er will sie wieder anschaffen! Doch über seine Entscheidung wird erst von Beamten des Gerichtes abgestimmt. Morgen wird bekannt gegeben, ob sie im nächsten Jahr stattfinden werden", faselte die Stimme von McFinley im Fernseher. Völlig perplex schaltete Katniss den Fernseher aus und starrte Peter an. Die Kinder blickten ungläubig zu ihnen. "W...was jetzt?", stieß Mancy hervor. "So Leid es mir tut, ich muss euch sagen dass,...ihr auch daran teil nehmen müsst. Ab 8 Jahren wird man auch eingeschrieben. Alle Namen der Teilnehmer kommen getrennt in eine Weibliche und in eine Männliche Schüssel. Ihr werdet euch einschreiben müssen. Die Gefahr, dass ihr gezogen werdet ist gering...doch nicht unmöglich", presste Katniss hervor. Dann schwankte sie ins Schlafzimmer.

    6
    Ausgelost
    1 Jahr später fanden die Hungerspiele statt. Heute ist der Tag gekommen. Die Kinder, Mancy und Steve zogen sich die besten Kleider an, ihre Eltern ebenfalls. Seit dem letzten Monat hatte Mancy täglich geweint und Steve ist nicht mehr rausgegangen. Nur zu den Tieren auf deren Farm. Als das Horn ertönte umarmten sich die 4 ganz fest. Es geht los. Hand in Hand gingen die Everdeens zum Platz an dem gleich alles geschehen würde. Angekommen stellten sie sich in die Schlange und wurden registriert. Nachdem alle da waren, kam Eve auf die Bühne. Mit traurigem Gesicht verkündete sie die diesjährigen Hungerspiele. Anstatt zu applaudieren, hob jeder seine Hand und zeigte das Friedenszeichen. Jeder einzelne. Dann kam der Moment: die Frauen wurden gelost. Eve Griff in die Schüssel, wühlte eine halbe Ewigkeit darin herum und holte dann einen zusammen gefalteten Zettel hervor. Ihre Hände zitterten und sie las vor:...Mancy Everdeen. Nein! Dachte Katniss. "NEEEIN", brüllte sie. "Ich melde mich freiwillig" "Katniss, du hast schon 2 mal an den Hungerspielen Teil genommen. Du darfst nicht mehr teilnehmen. Das ist das neue Gesetz", sprach Eve. "Nein dachte Katnis. Das war ein Traum. Wach auf dachte sie. Wach auf! Mancy stolperte schon auf die Bühne. Sie war blass im Gesicht. Eve verkündete: Applaus für Mancy Everdeen!" Alle schwiegen. Mancy stand da und starrte Katniss an. Doch sie konnte nichts tun. Blödes Gesetz! Das durfte nicht sein. Doch Eve war schon bei der männlichen Schüssel angelangt und zog einen Zettel heraus. Sie las: Steve Everdeen! Schweigen.

    7

    Üben
    dann ging alles sehr schnell. Mancy und Steve mussten sich von ihren Eltern verabschieden. Sie fuhren mit dem Zug zur Übungsarena, wo sie auf ihren Menthor stießen. Katniss und Peter! Sie hatten die letzten Hungergames gewonnen und duften ihren Kindern als Eltern, sowohl als Menthoren bei stehen. Das munterte sie nicht sonderlich auf. Als sie in den Saal traten wurden Mancy und Steve sofort in die Kleide Zellen geschickt, wo sie sauber gemacht wurden und ihre Kleidung für den Aufzug bekamen. Sie wurden in einen brennenden Wagen geschickt, in den, indem auch ihre Eltern die Hungergames begonnen hatten. Als Mancy und Steve von den Pferden los gezogen wurden und alle anderen Distrikte auch, erkannte Katniss jemanden in einem grünem Wagen wieder

    8
    Das gibt es nicht!
    Es war...Präsident Sonw! Nein, das konnte nicht sein! Irgendwie musste Katniss kichern, fing sich aber sofort wieder und dachte an ihre Kinder. Sie haben zusammen immer so ein schönes Leben geführt, hatten ein schönes Haus, Tiere und genügend Geld! Dass sie genau jetzt auseinander gerissen wurden, war kaum zu glauben. Es hatte Katniss' Herz gebrochen. Peter starrte nur noch irgendwo in den Himmel. Er hatte es auch nicht leicht. Vor allem seine Kindheit war schwer, als er gemobbt und von seiner Mutter geschlagen wurde. "Hey", sagte Katniss zärtlich. "sie schaffen das schon", fügte sie aufmunternd hinzu. "Peter sah sie an. "Du hast recht! Sie schaffen das! Wir haben es hinter uns gebracht, sie werden es auch schaffen", meinte er. "Das ist mein Junge", sagte Katniss und strich ihm eine Strähne aus seinem Gesicht. "Und du mein Mädchen", flüsterte Peter.

    9
    Danke, dass du dir meine Story durchgelesen hast. Ich würde mich sehr gerne über eine Rückmeldung freuen, denn ich habe sehr viel Zeit hierfür investiert ;-) Ich entschuldige mich für mögliche Rechtschreibfehler. Die sind so gut wie nie zu vermeiden. Das war nicht die ganze Geschichte, bald füge ich das Ende hinzu.

    10
    Fortsetzung folgt!

Kommentare (1)

autorenew

Mayflower (62519)
vor 70 Tagen
Bitte schreib weiter! Es sind zwar ein paar Fehler
(Peeta, Effie)
Aber die Geschichte an sich ist spannend