«If there ever comes a day when we can’t be together, keep me in your heart, I’ ll stay there forever”

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemale
11 Fragen - Erstellt von: Kupferflamme - Entwickelt am: - 13.618 mal aufgerufen - mit langer Auswertung - 10 Personen gefällt es

Willkommen zu meinem zweiten Liebestest in der Harry-Potter-Welt! Diesmal habt ihr die Auswahl zwischen den interessanten Bestimmungen von drei völlig unterschiedlichen Mädchen. Wer ist euer Lover? Erwidert er die Liebe oder nicht? Wird es ein Happy oder ein Sad End geben? Eure Entscheidung… Auch hier sind konstruktiv kritisierende oder lobende Kommentare gern gesehen
Warnung an alle, die nicht ausdauernd im Lesen sind: Die Geschichten sind wieder eher ausführlich geworden! 😝 Aber ich hoffe, sie sind dennoch die Mühe wert

  • 1/11
    Beginnen wir mit deinem Namen. Was hältst du von ihm?
    Beginnen wir mit deinem Namen. Was hältst du von ihm?
article
1501751420
«If there ever comes a day when we can’t be ...
«If there ever comes a day when we can’t be ...
Willkommen zu meinem zweiten Liebestest in der Harry-Potter-Welt! Diesmal habt ihr die Auswahl zwischen den interessanten Bestimmungen von drei völlig unterschiedlichen Mädchen. Wer ist euer Lover? Erwidert er die Liebe oder nicht? Wird es ein Happy od...
http://www.testedich.de/quiz49/quiz/1501751420/If-there-ever-comes-a-day-when-we-cant-be-together-keep-me-in-your-heart-I-ll-stay-there-forever
http://www.testedich.de/quiz49/picture/pic_1501751420_1.jpg
2017-08-03
1072F
Dein Boy aus Harry Potter

Kommentare (25)

autorenew

Kupferflamme (48787)
vor 3 Tagen
@Fichtenschweif: Danke 😊 Wessen Auswertung hast du erhalten? Ich kann mir vorstellen, weitere Tests zu erstellen, aber ich bin mir nicht sicher, ob es nochmal so einen HP-Liebestest geben wird. Aber wenn du noch einen weiteren machen möchtest, kannst du noch den anderen (den ersten) von mir machen (hat zwar nur zwei Auswertungen, die Geschichten kompensieren es hoffentlich aber)
Fichtenschweif (68837)
vor 13 Tagen
Hey guter Test bitte mach mehr🙏🏼🙏🏼🙏🏼
Kupferflamme (83155)
vor 100 Tagen
@Tigerin: hallo nochmal :) Ach stimmt, da hatte ich am Anfang noch vorgesehen, dass Guillermo ihr Onkel ist. Werde ich noch ändern. Was "Kinder besitzen" betrifft, hast du auch wieder Recht. Darum muss ich mich auch noch kümmern. Nun ja, auf Miles Bletchley wurde ja auch Druck ausgeübt, was man vielleicht nicht wirklich merkt. Ihm sollte eine Ehefrau zugewiesen werden. Ich kann mir zwar vorstellen, dass einige reinblütige Familien in HP e,x,trem genug sind, um Zwangsheiraten zu arrangieren, aber es stimmt, ich hätte es nicht so verallgemeinern und Pansy und Millicent nicht diese Worte in den Mund legen sollen. Aber na ja. Ich werde es mir fürs nächste Mal merken
@Die mit dem Hund: Wow, danke. Ich fühle mich geschmeichelt ;)
@Lina: Es tut mir leid, dass es dir nicht gefallen hat, aber wenn ich nicht weiss, ob dir alles am Test (Fragen und Auswertung) missfällt oder nur ein bestimmter Teil, dann kann ich dich nicht ernst nehmen. Es klingt vielleicht hart, aber mit solchen Kommentaren kann ich nichts anfangen. Wenn dir die Geschichten nicht gefallen, dann kann ich nichts daran ändern. Sie sind nun einmal so, wie ich sie mir ausgedacht habe. Hast du schon mehrere solcher Tests gemacht? Dann wirst du vielleicht feststellen, dass nicht selten ein unpassendes Ergebnis herauskommt, weil man nun mal nicht so viele Profile erstellen kann, dass sie auf jeden zutreffen, der so einen Test macht. Es geht nun mal nicht um die Leser selber (ich kenne die meisten auch nicht wirklich, weiss nicht, wie sie sind), sondern um die Hauptfiguren der Geschichten und zu welcher von ihnen der Leser am ehesten passt. Aber ich kann ein wenig nachvollziehen, dass du enttäuscht bist. Aber wie bereits gesagt: ändern kann und will ich daran nichts
Lina (75883)
vor 109 Tagen
Ich fände den Test echt langweilig und blöd und das Ergebnis hat auch nicht gestimmt.😒😕🙁😳🙍🙅
Die mit dem Hund (93008)
vor 109 Tagen
Ups, *ausgemacht*. Kleiner Tippfehler.
Die mit dem Hund (93008)
vor 109 Tagen
Voll schön! Ich hatte Otara. Muss zugeben, dass ich erst ein bisdchen enttäuscht war über 'meine' fehlenden magischen Fähigkeiten, aber die Geschichte war so cool, das hat mir am Ende nix mehr ausgedacht.
Tigerin (36582)
vor 109 Tagen
Vielen Dank für die Antwort, Kupferflamme! Das Otaras Großonkel sich als ihr Großvater ausgegeben hat, hatte ich verstanden. Worauf ich dich aufmerksam machen wollte, war, dass am Anfang ihre Flamme den Laden ihres "Onkels" betritt, obwohl sie ihn da ja noch für ihren Großvater hält. Ich versuche immer, möglichst vage zu kommentieren, um nicht zu spoilern, aber manchmal kommt dabei nur unverständliches Gebrabbel rum. Sorry!

Und es ging mir auch nicht darum, dass manche Familien Kinder oder Töchter als Besitz betrachten, sondern darum, dass man nicht sagen würde: Die Familie Schmidt aus Buxtehude besaß vier Töchter, sondern, dass Familie Schmidt vier Töchter hatte. Wenn man es wertneutral ausdrückt.

Und bei den reinblütigen Familien wird sicher oft so viel Druck ausgeübt, dass es Zwang gleichkommt. Aber auf Söhne und Töchter gleichermaßen. Sirius wurde genauso vom Stammbaum der Blacks gebrannt, wie seine Cousine Andromeda. Ich habe da sicher eine übertriebene Abneigung, viele finden es toll. Und man kann es nicht jedem recht machen. Und dein toller Stil und die tollen Figuren machen alles wett.
Kupferflamme (16769)
vor 109 Tagen
Danke für die neuen, (hauptsächlich) lobenden Kommentare :) :
@Tigerin: das tut mir leid, dass ich das missverstanden habe. Ich habe zwar alle HP-Bände (ausser die Nebenbände einmal, vielleicht sogar zwei mal, durchgelesen, aber die strengen Familienvorschriften haben auf mich diesen Eindruck gemacht, als ob es auch Zwangsheiraten gäbe (wie teilweise in der wirklichen Welt). In diesem Fall habe ich das wohl falsch aufgefasst. Neville habe ich auch sehr gern :) Flexa hat auch für eine gewisse Zeit lang für Cedric geschwärmt. Es mag - wie ihr sagt - übertrieben gewesen sein, ihn als ihren Geliebten zu bezeichnen, da dieser ja eigentlich schlussendlich Adrian ist, doch ihre Gefühle für Cedric sind kurz ebenfalls in eine ähnliche Richtung verlaufen. Du hast Recht, was "feixen" angeht. Das habe ich wohl mit "faxen" verwechselt, das unter anderem "Grimassen schneiden" bedeutet. Schande über mich! Und ich kann mir gut vorstellen, dass es Familien oder deren Oberhäupter gibt, die ihre Nachkommen, vor allem Töchter oder Ehefrauen, als ihren Besitz betrachten... Was die Sache von Otaras Grossvater/Grossonkel angeht, das ist beabsichtigt. Er hat, was Otaras restliche Familie angeht, sie grösstenteils belogen, und so auch in dieser Beziehung. Sie hat geglaubt, er sei ihr Grossvater, obwohl er "nur" ihr Grossonkel ist (weniger direkte verwandschaftliche Beziehung). So hatte Guillermo Alvarez Rivera noch weniger zur Familie zu erklären, und ich denke, er hat sich ohnehin immer als ihr Grossvater gesehen, nicht mehr und nicht weniger. Es ehrt mich, dass dies dir alles aufgefallen ist 😊
@I am not your Frenemy: Danke sehr! Ich schreibe immer gerne ausführlich ;) Ich habe gehofft, das meine Geschichten sich auch unterscheiden...also nicht vorhersehbar sind oder so (Oder?). Ich werde gerne wieder schreiben, wenn ich wieder Zeit dafür habe...
@DracoLoverin: Vielen Dank! Es freut mich, dass die Geschichten so gelungen sind, dass du auch noch die anderen lesen möchtest :D Ich schreibe gerne weiter (allerdings zu einer anderen Zeit, zu einem anderen Thema)
@Diana Zabini: ich hasse ebenfalls Liebe auf den ersten Blick-Geschichten. Eigentlich hat Xenia sich nicht von Anfang an in Viktor verliebt, sondern ihn zunächst anziehend gefunden (einerseits, weil er berühmt ist, und andererseits, weil...na, ich denke, ihr wisst, warum ^^ (so, wie sie alles Bulgarische anziehend gefunden hat). Und dann hat sie sich "langsam" in ihn verliebt. So habe ich es jedenfalls vorgesehen. Es tut mir leid, wenn das falsch rübergekommen ist
@Die: Das ist ja lustig ^^ Und danke für das Kompliment (ich muss zugeben, bei den Fragen plus Bildern (vor allem bei den Bildern!) habe ich mir ebenfalls Mühe gegeben). Ja, ja diese Autokorrektur...
@BettyBetter: Süss 😊 Wir haben auch eine Katze, einen Kater. Ich habe übrigens auch mal eine Xenia gekannt, aber einen Menschen. Aber das ist Zufall
BettyBetter (46090)
vor 111 Tagen
Echt gut geschrieben. Hatte Xenia. So heißt die Katze von unsern Nachbarn. Die kommt immer an und will schmusen. Ist also eine nette Katze, also ist das okay. 😉

Im Ernst, ich finde den Test super.
Die (60210)
vor 112 Tagen
Ich meine Otara XD Autokorrektur
Die (60210)
vor 112 Tagen
Ich hat otaku war das der Name ich habe ihn vergessen 😓Aber super Quiz sie ist genau wie ich und hat sogar genau das gleiche Geburtsdatum
Diana Zabini (33298)
vor 112 Tagen
Ich hatte die Geschichte mit Xenia. Eigentlich war sie ganz schön, nur dieses "Liebe auf den ersten Blick" Getue hasse ich abgrundtief. Also um es auf den Punkt zu bringen Xenia hat zwar die ganze Zeit auf den Richtigen gewartet, aber sie hätte ruhig noch mit ein paar anderen Typen zusammen sein können. Alles in allem war es eine sehr schöne Geschichte (ich liiiieeeebeeee lange Stories, die bekommt man gar nich so oft). Ich mag deinen schreibstil. Manchmal waren ein paar Rechtschreibfehler drin aber darüber kann man hinwegsehen. Die Wortwahl war an manchen Stellen etwas komisch. Joa alles in allem eine der besten Geschichten die ich hier auf teste dich gefunden habe.
Respekt!
Liebe Grüße
Diana Zabini
DracoLoverin (95555)
vor 112 Tagen
Eine unglaublich schöne Geschichte ich lese mit nachher auch noch die anderen durch ich hatte die mit Albus will aber auch wissen wie die anderen sind also dann ich freue mich schon auf die Geschichten schreib unbedingt weiter so❤❤❤❤❤❤❤👍👍👍👍👍👍👍😊😊😊😊😊😊
I am not your Frenemy (75279)
vor 113 Tagen
Wow, wenn du "ausführlicher" schreibst, dann meinst du es auch, Kupferflamme! Und das ist ein Kompliment, keine Klage.

Schöne Geschichten, alle drei. Schön, mal eine Nicht-Hexe dabei zu haben. Die Geschichten waren auch alle drei mal ein bisschen was anderes.

Und Tigerin ist auch schon wieder in den Kommentaren. Ich schwöre, ich stalke dich nicht, Tigerin. Jedenfalls bin ich nicht ganz so leidenschaftlich, wenn es um das Thema Zwangsehe bei Reinblütern geht, aber ich kann den Standpunkt von Tigerin mehr als nur nachvollziehen. Die Unterdrückung der Nicht-Reinblüter und anderen Zauberwesen reicht mir, da braucht es nicht auch noch unterdrückte Frauen. Aber irgendwann hatte ein Fan diese Idee, und viele mögens halt, was soll man machen.

Ja, also, was wollte ich noch sagen? Schöner Stil, kreative Geschichten, schön ausführlich. Daumen hoch.

"Kritikpunkte": Das mit dem Onkel/Großvater ist mir auch aufgefallen, dachte erst, das wären verschiedene Personen. Und der unerwidert geliebte Cedric, der posthum zum Geliebten wurde, ließ mich auch stutzen. Feixen, ja da war so eine Stelle...

Was mir noch aufgefallen ist: man "besitzt" keine Tochter. Auch als Familie nicht. Es heißt bei Deutschlehrern zwar immer, man solle nicht so oft das Verb "haben" benutzen, aber manchmal gibt es halt keine Synonyme.

Gerne mehr davon!
Tigerin (05887)
vor 114 Tagen
Oh ja, und bei Otara wird aus dem Onkel im Laufe der Geschichte ein Großvater. (Der sich dann als Großonkel entpuppt.)
Tigerin (05887)
vor 114 Tagen
Ach ja, props für die Namen. Finde ich cool, dass du dir solche Gedanken gemacht hast! Die meisten geben Namen einfach nach ihren Vorlieben und achten dann auch nicht darauf, ob es zusammenpasst mit dem Rest der Familie.
Tigerin (05887)
vor 114 Tagen
Ich habe alle drei Geschichten gelesen. Haben mir alle drei gefallen. Sogar die mit Xenia, obwohl ich diese Idee hasse, dass alle reinblütigen Hexen zwangsverheiratet werden. Die Harry-Potter-Reihe hat zwar einen männlichen Protagonisten, steht aber für Frauenpower. Und in der Zaubererwelt war eine REINBLÜTIGE Hexe Zaubereiministerin, bevor Muggelfrauen überhaupt wählen durften. Und ich garantiere euch, dass niemand Bellatrix Lestrange den Ehemann vorgeschrieben hat. Man hat sie indoktriniert, sodass für sie nur ein reinblütiger Ehemann in Frage kam, aber das ist nicht dasselbe. Das ist dasselbe, was mit Rodolphus Lestrange gemacht wurde, weshalb sie sich füreinander entschieden haben. JKR ist eine starke Frau, die über starke Frauen schreibt. Sie würde keine Welt erschaffen, in der Frauen so unterdrückt werden. Und wenn ich an all ihre Figuren denken, die sich für die schwachen und Unterdrückten einsetzen, wie Dumbledore und Hermione, dann frage ich mich, ob wir die gleichen Bücher gelesen haben, wenn ihr glaubt, dass so etwas möglich wäre, in einer Welt mit diesen Leuten darin.

So, man merkt vielleicht ein bisschen, dass mich das Thema aufregt... Sorry! Wollte eigentlich nur sagen, auch wenn mich dieses Thema aufregt, war Xenias Geschichte meine Lieblingsauswertung, und das will dann ja was heißen. Ich mochte sie als Person und es gefiel mir, wie sie ihre Erziehung überwunden hat. Wie sie sich nicht hat vorschreiben lassen, was sie denken und fühlen soll. Und ich liebe Neville, also hatte sie mich auf ihrer Seite, als sie ihn verteidigt hat.

Sprachlich auch schön. Klar, nicht hundertprozentig fehlerfrei, aber das geht ja auch nicht. Jemand zähle die Fehler in diesem einen Kommentar von mir!

Ach ja, ich glaube, was HellGirl meinte, war das Alex von Cedric nach seinem Tod als ihrem zeitweise sogar Geliebten oder so ähnlich gedacht hat. Das ist mir jedenfalls aufgefallen, und hat mich einige Absätze wieder hochscrollen lassen, in Panik, ich hätte eine komplette Beziehung zwischen denen überlesen... Ähnliches ist mir auch noch an ein paar Stellen aufgefallen, aber die Stories waren so lang, ich hab's wieder vergessen... Ach ja, in Xenias Geschichte, nachdem sie den Brief von ihren Eltern gelesen hat, da feixte sie, und Pansy fragt, ob sie zu viel gegessen hat. Aber feixen heißt spöttisch grinsen, und hat wenig mit Übelkeit zu tun.

Nein, aber wirklich schön geschrieben. Und ich finde die Länge auch gut. Du warnst ja vor. Hättest du nur einen Steckbrief oder drei bis fünf Sätze als Auswertung, würden auch alle meckern.

Also, danke für die Geschichten!
Kupferflamme (16769)
vor 114 Tagen
So, jetzt habe ich eine sehr lange Antwort geschrieben (kennt ihr ja von meinen Texten ^^). Ich wollte nur ausführlich und nicht husch-husch auf alle Kommentare antworten
Kupferflamme (16769)
vor 114 Tagen
Danke dafür, dass ihr euch die Zeit genommen habt, einen Kommentar zu hinterlassen
@Ich hasse die ytb ❤: Meinst du damit die Fragen oder die Auswertung? ;)
@Carla Potter: danke sehr. Super, dass die Stories doch gut ankommen :D
@HP no-name: ich habe in der Einleitung vorgewarnt... du hast Recht, die Geschichten sind sehr lang geworden, aber das habe ich nicht geplant, das ist beim Schreiben eben "passiert" ^^
@Gobalapostel: Ich weiss auch nicht, wieso, aber ich war erstaunt, als ich beim Suchen der Zitate herausgefunden habe, dass dieser von Arnold Schwarzenegger stammt...
@Rubinglanz: eigentlich sind die Auswertungen das Ziel des Ganzen ^^ Sie sollten das Beste werden. Die Fragen sind nur dazu da, um den User der Auswertung zuzuteilen. Ja, ich weiss, dass sie sehr ausgedehnt wurden, aber manche Teile, die man für unnötig erklären würde, sind eben doch wichtig für das Ganze, sie erklären gewisse Dinge. Also so gesehen habe ich beim Durchlesen nichts gefunden, das unwichtig genug gewesen wäre, um es zu löschen. Doch das ist natürlich aus der Autoren-Perspektive betrachtet. Aber schön, dass dir immerhin die Fragen gefallen haben. Zu deiner Frage: lesen, lesen, Filme schauen und fantasieren... (zu viel davon ist aber nicht gut für die Psyche, als Warnung)
@Amy: vielen Dank. Cool, dass es dir gefallen hat ;D
@HellGirl: Danke sehr! Meinst du "das Mädchen mit dem ungewöhnlichen Namen" Flexania? Ja, er ist eigenartig. Die HP-Autorin, J. K. Rowling, hat sich bei ihren wichtigen Charakteren (z.B. Remus Lupin, Severus Snape, Lord Voldemort) Namen ausgedacht, die zu ihrem Dasein passen. Remus kennt ihr vielleicht aus der römischen Mythologie. Er und sein Zwillingsbruder Romulus wurden als Säuglinge von einer Wölfin aufgezogen. Lupin kommt vom lateinischen Wort "lupus" und bedeutet "Wolf". Und was für eine Besonderheit hat unser geschätzter Lehrer für VgddK? Richtig, er ist ein Werwolf. Severus kommt ebenfalls vom lateinischen und bedeutet "streng". Na, wenn das keine Untertreibung ist... Bei Snape bin ich mir nicht sicher. "Voldemort" bedeutet, soweit ich weiss, "fliegender Tod", stammt aber nicht aus dem Lateinischen, sondern aus dem Französischen. Nun ja, wenn man ihm über den Weg läuft, ist man - je nachdem - tatsächlich so gut wie tot, und er kann fliegen, ohne einen Besen zu benutzen. Rowling hat dies bei vielen ihrer Charaktere gemacht. Und ich habe mir gedacht: wieso mache ich das nicht auch? Das ist eine sehr interessante Idee. So habe ich bei keiner der Charaktere ihre Namen dem Zufall überlassen. "Flexania" habe ich aus dem Lateinischen genommen. Es bedeutet "Wendung" und soll damit auf die Wendung ihres Lebens hindeuten (vom schüchternen, lieben Mädchen zur verbitterten, rachsüchtigen Todesser-Anhängerin zur jungen Frau, die auf die gute Seite zurückgelangt). Zugegeben, der Name ist etwas plump, aber bei ihr ist mir nichts besseres eingefallen. "Xenia" stammt aus dem Griechischen und bedeutet "fremd". Nicht schwer zu erraten, oder? Sie ist komplett anders als fast der ganze Teil ihrer Familie? Sie ist ein Metamorphmagus und denkt anders als viele ihrer Verwandten. Die Bedeutung von "Otara Maneira" ist ähnlich: "anders". Auch hier kann man es sich denken: sie ist eine Squib und fällt damit schon aus dem Rahmen. Aber der Name kommt weder aus dem Griechischen noch aus dem Latein, sondern ist spanisch. Eigentlich bin ich in der Sprache ganz gut, zumindest im Deutschen. Aber bei so langen Texten kann es schon vorkommen, dass sich da ein paar Fehler und Unsicherheiten reingeschlichen haben. Aber den Fehler, den du nennst, würde ich eher als logischen Fehler bezeichnen, wenn er überhaupt einer ist. Denn sie waren doch in allen Fällen Geliebte. Meinst du Flexania und Adrian? Sie waren für eine gewisse Zeit zusammen, also doch ein Paar, und selbst wenn nicht, sie haben sich gegenseitig geliebt, also würde ich sagen, dass das schon stimmt. Aber danke für den Hinweis
HellGirl (66657)
vor 114 Tagen
Hatte das Mädchen mit dem ungewöhnlichen Namen. Die Geschichte war echt gut. Sprachlich einige Fehler, z.B. Geliebter für jemanden, mit dem man nie zusammen war, aber das ist voll okay.

Warum beklagen sich alle über die Länge?