Springe zu den Kommentaren

Die Reise einer Legende 2

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
1 Kapitel - 994 Wörter - Erstellt von: Missy - Aktualisiert am: 2017-08-03 - Entwickelt am: - 83 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

    1
    Jeder gegen jeden

    Nachdem ich eine endlos scheinende Diskussion mit Sasuke geführt haben, kam auch schon Meister Kakashi. Dieser aber wird erstmal von den Naruto platzierten Schwamm getroffen. Daraufhin meinte er zu uns:,, Also mein erster Eindruck von euch ist, dass ihr kleine Kinder seid." Naruto und Sakura waren danach ziemlich sauer, aber ich finde Kakashi hat Recht. Wir gingen hinaus, um dort miteinander darüber zu reden, was unser Ziel ist.,, Also ich werde später Hokage, das schwöre ich euch!", entgegnete Naruto. Naja, wenn es sein Traum ist.,, Ich will erstmal stärker werden...", meinte Sakura. Sasuke hingegen will später an jemanden Rache nehmen.,, Ich versuche meine Taktiken zu verbessern, um dann später ein Shunin zu werde, um meinen Clan wieder ehre zu erweisen.", sagte Sarah.,, Ich habe an sich keinen Traum. Ich würde erstmal ein guter Ninja werden, und dann vielleicht später Konoha verteidigen.", sprach Marie.,, Ich besitze nur einen ziemlich schwer umsetzbaren Traum, welcher wenn ich mich anstrenge vielleicht klappt. Nur spreche ich nicht gerne darüber....", entgegnete ich.,, Okey. Aber um euren Kampfstil rauszufinden, werden wir morgen mit Azumas Team eine kleine Übung durchführen. Na dann...bis morgen.", verabschiedete sich Kakashi. Als dann auch alle weg waren, ging ich auch. Ich habe nicht so das Bedürfnis vermutlich morgen gegen einen von denen zu kämpfen. Leicht wird es, aber wenn Kakashi schlau genug ist, wird er mein altes Ich erkennen.
    Ich schlenderte am Abend durch die Stadt. Kaum einer war noch auf den Straßen. Es schien, wie eine Geisterstadt. Es war eine Totenstille, bis jemand diese aber brach:,, Hey, warte mal. Wirst du die ganze Nacht auf den Straßen verbringen?" Diese Stimme war unverwechselbar. Es war die von Sakura.,, Vielleicht....Ich besitze nun mal kein Haus mehr...",, Du könntest bei mir wohnen. Meinen Eltern würde es nichts ausmachen.",, Wirklich...das wäre ziemlich nett." Wir gingen zu ihrem Haus, wo ihre Eltern mich freundlich begrüßen. Dann gingen wir auf ihr Zimmer. Es klingt etwas kühl, aber für ihre Verhältnisse groß.
    Wir führten bis in die Nacht viele Gespräche, bis wir das Thema Jungs erreichten.,, Sag mal, gibt es da jemanden, in den du verliebt bist?", fragte sie mich. Eigentlich gäbe es da jemanden, aber den kennt vermutlich niemand. Ich wüsste auch gar nicht, ob er noch lebt.,, Nein, ich habe mich damit noch nie so beschäftigt. Und du?",, Ja...er ist es aber nicht in mich. Aber neben Ino, das blonde etwas von letztens ist das auch....und auch noch tausend anderen....Ich rede von Sasuke...",, Mh....Um ehrlich zu sein...Ino ist ziemlich nervig und die anderen rücken ihn auch nur auf die Pelle....Aber versuche dich nicht zu ändern für ihn, denn du bist so wie du bist einzigartig. Wenn du ihm nicht wie die anderen auf die Pelle rückt findet er dich bestimmt ganz nett, oder vielleicht mehr.",, Echt, findest du? Na gut. Dann schauen wir mal morgen. Ah ja...ich wollte dich mal fragen, warum dein gesamter linker Arm getapt ist.",, Ehm...es gab mal als ich noch ein Kind war, einen kleinen Vorfall mit etwas...ich kann nicht drüber reden...", Okey, ist schon gut."
    Danach schliefen wir. Am nächsten Morgen waren wir fast die letzten, die am vereinbarten Platzt waren. Es fehlten nur noch Kakashi und Azuma. Nach ungefähr 10 Minuten waren diese auch da.
    ,, So, wir haben uns gedacht, dass wir immer zwei aussuchen, welche gegeneinander kämpfen müssen. So werden wir sehen, was ihr könnt, und wie wir euch einstufen können.", meinte Kakashi. Na toll, sowas fehlt mir noch...sobald die beiden meinen Kampfstil sehen, bin ich am Arsch.,, So, als erstes haben wir Ino und Sarah." Beide gingen auf das Feld. Der Rest außen rum.,, Und los!" Ino versuchte sofort ein Jutsu einzusetzen, was eigentlich dafür sorgt, dass sie in Sarah´s Geist sei. Doch sie nutze mit einem geschickten Taijutsu ein Ausweich/Angriff Manöver. Nach ein paar Sekunden lag Ino auf dem Boden.,, Liegt es an Sarah ihrer Stärke, oder ist Ino einfach zu schwach?", fragte ich Sakura.,, Ich glaube Ino ist schwach, und Sarah ist stark.",, Es war ein ziemlich kurzer Kampf. Aber somit können wir sehen, dass Sarah ihre Stärken im schnellen Taijutsu liegen, und Ino ist in einer Ninjutsu Kategorie.", meinte Azuma zu Kakashi.,, Gut. Somit können wir auch gleich zu den nächsten beiden kommen. Einmal Shikamaru, und von meinem Team Isabell.", sprach Kakashi. Oh man. Warum ausgerechnet jetzt schon. Ich blickte um mich rum, doch mein Blick hing an Sasuke fest.,, Endlich kann ich ihre Stärken sehen, wenn sie überhaupt welche hat...", konnte ich aus seinen Gedanken lesen. War mir klar, dass man mich mal wieder unterschätzen muss. Ich trat vor.,, Man, jetzt muss ich noch gegen ein zerbrechliches Mädchen kämpfen. Die heult doch rum, wenn man sie anfasst. Na ja dann werde ich sie mit meinen Schatten eben fertig machen.", las ich aus Shikamarus Gedanken. Das Gedanken lesen ist eine ziemlich rotzige Vererbung meines Clans. Zu mindesten eine von vielen, welche mir aber ermöglicht, immer ohne ein Sharingarn oder ähnlichem, durch die Gedanken meines Gegners den nächsten Zug zu überlegen.

Kommentare (1)

autorenew

flammara (36206)
vor 81 Tagen
Die Geschichte war der Hammer schnell weiter schnell weiter es würde mich freuen :-)