Springe zu den Kommentaren

Die wandelnde Tatzen­čÉż (Teil 2)

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
3 Kapitel - 3.939 W├Ârter - Erstellt von: Sweet Angel - Aktualisiert am: 2017-08-05 - Entwickelt am: - 204 mal aufgerufen- Die Geschichte ist fertiggestellt

Mondstern ist verzweifelt da alles nicht so passiert wie sie es sich w├╝nscht. Was wohl als n├Ąchstes passiert?

1

Als Zaubertatze mit der Mohnkapsel kommt miaut er:,, Mondstern vertraut dir mehr als jeder anderen Katze. " Er sch├╝ttelt zwei Mohnsamen heraus und Aschenpelz ├╝berlegt was Zaubertatze damit meint.,, Das sollte reichen damit kann sie schlafen. Bleib bei ihr sie wird dich jetzt brauchen! " Aschenpelz nickt und geht mir den Mohnsamen zu Mondstern. Doch sie war nicht da. Er rennt zum Kriegerbau da ist sie auch nicht. Keuchend rennt er zu Rubinpelz und miaut:,, Mondstern ist weg sie ist nicht mehr in ihrem Bau. "da kommt Saphirpelz und fragt:,, habt ihr Mohnblume und Obsidian Pfote gesehen? " Rubinpelz sch├╝ttelt den Kopf.,, Obsidianpfote ist jagen und Mohnblume ist mit Mondstern gegangen, " h├Âren sie Hasenpfote miauen,,, Mohnblume und Mondstern sind zur Ahnenh├Âhle gegangen " Rubinpelz nickt und miaut:,, danke Hasenpfote. Mondstern kann doch nicht einfach weggehen!"
Aschenpelz miaut ruhig:,, Du musst sie auch verstehen, dass alles was jetzt passiert ist war zu viel f├╝r sie. Sie braucht eine Erkl├Ąrung daf├╝r." Rubinpelz nickt und geht um Patrouillen zu erstellen. Inzwischen ist Mondstern auf den Weg zur Ahnenh├Âhle. Sie geht mit Mohnblume. Mohnblume ist voraus gegangen um den weg auszukundschaften. Sie kommt wieder zur├╝ck und miaut:,, in dem n├Ąchsten Zweibeiner Nest gibt es einen Hund aber er ist angeleint. " Mondstern nickt und miaut:,, danke dass du mitgekommen bist. " Als sie an dem Donnerweg angekommen sind fragt Mohnblume:,, gehen wir zusammen r├╝ber? " Mondstern nickt und beide gehen bis zum Rand des Donnerweges. Sie warten bis kein Monster mehr kommt und dann rennen sie ├╝ber den Donnerweg. Sie sind jetzt an der Ahnenh├Âhle. Da die Sonne erst untergeht legen sie sich vor die H├Âhle und Mohnblume geht jagen.
Der Mond geht auf und Mondstern miaut:,, Mohnblume Du kommst bitte mit rein". Mohnblume nickt und geht hinter Mondstern her. Es ist ein enger dunkler Tunnel. Dank der Schnurrhaare kann man sich gut orientieren. Als sie in der H├Âhle angekommen sind liegt in der Mitte ein Stein und ├╝ber ihm an der Decke ist ein Loch. Mondstern legt sich neben den Stein und wartet bis der Mond durch das Loch scheint und den Stein erhellt. Der Leuchtstein, denkt Mohnblume erstaunt. Mondstern presst ihre Nase an den Stein und wenige Augenblicke sp├Ąter bewegt sie sich nicht mehr. Nur das leichte heben und senken der Flanke zeigt, dass sie noch lebt. Als Mondstern die Augen aufmacht ist sie auf einer Lichtung. Sie guckt in den Himmel und miaut laut:,, Ich m├Âchte eine Erkl├Ąrung! " Pl├Âtzlich taucht eine Katze auf. Es ist Morgenstern. Sie war die fr├╝here Anf├╝hrerin Vom Mondclan.,, Mondstern, ich wei├č das es eine schwere Zeit ist f├╝r dich und deinem Clan aber er braucht dich jetzt ", miaut Morgenstern sanft. Mondstern nickt und sagt:,, Warum ist das alles passiert? " Morgenstern sieht sie an und sagt Ernst:,, Wir wissen es nicht aber ich glaube, dass dein Clan auf die Probe gestellt wird.Keine Sorge ihr werdet es ├ťberstehen ". Mondstern nickt und verabschiedet sich. Sie wacht wieder in der H├Âhle auf und sagt:,, Komm Mohnblume wir gehen wieder zur├╝ck. Wahrscheinlich wird man uns schon vermissen ". Sie rennen aus der H├Âhle und ├╝ber den Donnerweg zum Zweibeinerort. Da kommt auf einmal eine Einzell├Ąuferin und miaut:,, Hallo Mondstern " Mondstern bleibt stehen und sagt:,, Hallo Mia wie geht es dir? ",, Mir geht es gut aber ihr seht hungrig aus kommt doch mit in meine Scheune ". Doch Mondstern sch├╝ttelt den Kopf und sagt:,, das ist ein sehr nettes Angebot aber ich muss leider ablehnen. Wir werden erwartet ". Mia nickt und miaut entt├Ąuscht:,, Schade aber ihr seid bei mir Herzlich Willkommen ".
Mondstern nickt und Mia macht den Weg frei. Mondstern neigt den Kopf und rennt mit Mohnblume zum Wald. Sie rennen am ├ťbungsplatz vorbei zum Lagereingang. Haseljunges miaut aufgeregt:,, Mondstern, Mondstern, Rubinpelz hat gesagt dass ich bald eine Sch├╝lerin werde. Wirst Du dann meine Mentorin bitte bitte ". Mondstern's Augen blitzen belustigt und sie schnurrt:,, Vielleicht mal sehn ". Haseljunges schnurrt und stolziert zu ihrem Bruder. Rubinpelz kommt angerannt und miaut besorgt:,, wie sch├Ân dass du wieder da bist wir haben uns Sorgen gemacht ". Mondstern nickt und miaut ruhig:,, Ich m├Âchte mit dir reden. Folg mir und Mohnblume danke die kannst dich jetzt ausruhen ". Mohnblume neigt den Kopf und geht zu Aschenpelz und fragt:,, K├Ânntest Du mit Donnerpfote trainieren ich m├Âchte mich ausruhen ". Er nickt und sie geht in den Kriegerbau. Mondstern geht mit Rubinpelz in ihr Bau. Sie setzt sich auf ihr Moosbett und er auf den Boden und sie fragt:,, hast Du schon Mentoren f├╝r Haseljunges und Walnussjunges? " Er sch├╝ttelt den Kopf und sagt:,, Noch nicht aber ich dachte f├╝r Walnussjunges ist Aschenpelz gut ". Er schaut sie ├Ąngstlich an doch sie nickt nur mit dem Kopf und meint:,, Ja das finde ich auch. Ich w├╝rde Haseljunges ├╝bernehmen ". Rubinpelz nickt und fragt:,, wann soll die Zeremonie stattfinden? " Mondstern antwortet prompt:,, Morgen Abend ". Er nickt und sie sagt:,, Du kannst jetzt geh'n ". Er neigt den Kopf und geht raus. Mondstern sieht die Mohnsamen einsam auf dem Blatt liegen und denkt unwillk├╝rlich an Aschenpelz. Die Sonne steht hoch am Himmel und Mondstern geht aus ihrem Bau. Sie sieht L├Âwenm├Ąhne mit Aschepfote rausgehen. Mondstern gesellt sich zu ihnen und fragt:,, darf ich euch beim Training zusehen? ". L├Âwenm├Ąhne nickt und Aschepfote rei├čt die Augen staunend auf. Sie hopst fr├Âhlich aus dem Lager. Als sie am ├ťbungsplatz sind setzt sich Mondstern an den Rand. L├Âwenm├Ąhne kauert sie vor Aschepfote. Aschepfote kauert sich ebenfalls hin und geht auf ihn zu. L├Âwenm├Ąhne faucht sie an und springt auf sie. Er nagelt sie auf den Boden fest. Sie tut als ob sie aufgibt und L├Âwenm├Ąhne bei├čt ihr ins Nackenfell doch sie wirft ihn von ihrem R├╝cken und springt auf ihn. Jetzt hat sie ihn festgenagelt und er knurrt:,, okey geh runter Du schwerer Brocken! " Aschepfote geht von ihm runter und Mondstern miaut:,, Gut gemacht Aschepfote. Ich bin froh dich als Mitstreiterin zu haben. Du wirst eine gef├Ąhrliche Kriegerin ". Aschepfote reckt stolz das Kinn.,, Du kannst jetzt f├╝r die ├Ąltesten Jagen gehen ". Aschepfote geht mit hoch erhobenen schweif in den Wald.,, Sie muss noch einiges lernen ", miaut L├Âwenm├Ąhne belustigt. Mondstern nickt und beide gehen zur├╝ck ins Lager. Regenbogen sitzt vor der Kinderstube und beobachtet mit Glockenklang und Federfu├č die Jungen. Haseljunges erz├Ąhlt den drei j├╝ngsten - Rosenjunges, Fuchsjunges und Buntjunges - dass sie bald zur Sch├╝lerin ernannt wird. Walnussjunges k├Ąmpft spielerisch mit Tigerjunges und Glitzerjunges beobachtet sie. Als Haseljunges Mondstern sieht h├╝pft sie auf Mondstern zu und fragt:,, wann ist meine Zeremonie und wer wird meine Mentorin oder mein Mentor? " Mondstern schnurrt belustigt:,, Morgen ist die Zeremonie ". Haseljunges Augen glitzern vor Aufregung und sie neigt respektvoll den Kopf. Mondstern nimmt sich ein Kaninchen Vom Frischbeutehaufen und setzt sich zu Rubinpelz um mit ihm zu Reden.
Aschepfote kommt mit einem fetten Kaninchen und einer Maus wieder und geht zu den ├ältesten r├╝ber.,, Hier ich hab f├╝r euch gejagt ", miaut Aschepfote. Eidechsenfell miaut:,, Vielen Dank Aschepfote willst Du mit uns essen? " Aschepfote nickt eifrig und frisst gierig die Maus. Es wird Dunkel und die meisten Katzen schlafen schon. Au├čer Mondstern sie kann nicht schlafen sowie Haseljunges. Haseljunges geht raus und kauert sich hin als ob sie auf der Jagd w├Ąre. Mondstern geht aus ihrem Bau und sieht Haseljunges zu.,, Was machst du hier drau├čen? ", fragt Mondstern und das Junge zuckt zusammen.,, Also... ├äh ich konnte nicht schlafen. Ich bin viel zu aufgeregt. ", sagt Haseljunges verlegen. Mondstern nickt und sagt Ernst:,, das verstehe ich aber auch eine Sch├╝lerin braucht schlaf. Also geh jetzt in die Kinderstube und Versuch zu schlafen. " Haseljunges nickt und geht mit glitzernden Augen in die Kinderstube. Mondstern geht auch zur├╝ck in ihr Bau und schl├Ąft ein. Am n├Ąchsten Morgen wacht Haseljunges erst nach Sonnenhoch auf. Sie trottet nach drau├čen und streckt und dehnt sich. Dann trottet sie zum Frischbeutehaufen und nimmt sich eine Maus. Sie kauert sich vor die Kinderstube um zu Fressen. Dabei sieht sie ihrem Bruder zu wie er mit Tigerjunges spielerisch k├Ąmpft. Sie blickt sich um und geht dann zu den ├ältesten und fragt:,, k├Ânnt ihr mir eine Geschichte erz├Ąhlen? " Einohr nickt und f├Ąngt an. Als fast Mondhoch ist springt Mondstern auf den Sprechzeiten und miaut laut:,, Alle Katzen die alt genug sind, Beute zu jagen versammeln sich zu einem Clantreffen! " Langsam f├╝llt sich die Lichtung mit Katzen.

Kommentare (2)

autorenew

sweet Angel ( von: sweet Angel)
vor 76 Tagen
Info an alle: Morgenwind ist Morgenbrise xD kann man sich denken oder?
Ginsterminze ( von: Ginsterminze)
vor 76 Tagen
Also hier ist eine Kritik und ein Lob!
Im ersten Kapitel hast du manchmal ein zwischen 1. Vergangenheit und Pr├Ąsens gewechselt und auch gab es Morgenwind und Morgenbrise ­čÖâ
Trotzdem ist die FF echt super geworden und ich les gleich beim zweiten Teil weiter!