Springe zu den Kommentaren

Ode an das (Speise-)Eis

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
1 Kapitel - 1.049 Wörter - Erstellt von: Murialana - Aktualisiert am: 2017-07-27 - Entwickelt am: - 314 mal aufgerufen- Die Geschichte ist fertiggestellt

Der erste Punkt ist: ich weiß, dass das keine richtige Ode ist
Der zweite Punkt ist: Dieser Text ist eine Parodie von Estrellas Ode an das Eis. Sie hat darin über das Eislaufen geschrieben und ich schreibe hier über das Speiseeis und habe dabei den Aufbau ihres Textes übernommen. Deshalb würde ich vorschlagen, dass ihr Ellas Ode besser zuerst oder danach lest, damit ihr mich nicht für voll bescheuert erklärt.
Hier der Link zu ihrer Ode:
http://www.testedich.de/quiz46/quiz/1484669664/Ode-an-das-Eis

    1
    Wie soll ich anfangen. . . Hm. . . Vielleicht fragen sich manche von euch warum ich das überhaupt schreibe. Es soll eine Art Liebeserklärung an das Eis sein. Aber im Gegensatz zu Estrellas Original-Ode, geht es bei mir um das Eis, das sich auf den Dessertkarten vieler Restaurants findet, das Eis, das ich mir immer, wenn ich nachmittags in der Schule bin, in der Stadt kaufe und das Eis, von dem ich am Meer an einem Tag einmal 9 Kugeln gegessen habe. Denn ich denke ohne Eis (und die Waffel, in der es drinnen ist - nehmt bitte immer eine Waffel, nicht einen Becher, das vermeidet Müll) würde ein großer Bestandteil meines Lebens fehlen.
    Auch wenn es erstmal paradox klingt, dass ich dem Eis eine so große Wichtigkeit zukommen lasse, ich meine es ernst.
    An alle die das lesen: 
    Ich habe eine kleine Aufgabe an euch!
    Stellt euch mal eine Welt ohne Eiscreme vor! Einige von euch würden sicher nicht viel vermissen, aber wenn es stimmt, dass im Leben nicht die großen, sondern vor allem die kleinen Momente viel ausmachen, gäbe es bei manchen von euch (und auch bei mir) viele dieser besonderen kleinen glücklichen Momente gar nicht.
    So, und jetzt freuen wir uns mal, dass wir nicht in einer Welt ohne Eis leben und gehen, um das zu feiern, ein schönes Eis essen.

    Aber jetzt wieder zum Thema. 
    Wenn ich Eis esse, sei es nur nebensächlich im Gehen, oder mit vollster Konzentration auf die Intensität und Echtheit des Geschmackes, die Konsistenz und Zusammensetzung der Süßspeise, die mir in einer kleinen, kalten Lawine die Speiseröhre herunterläuft, fällt es mir leicht, die Realität zu vergessen und mich mehr oder weniger wichtigeren Dingen zuzuwenden.
    Ich weiß, ich habe einige Fehler und Macken. Da wären als Beispiele meine Selbstkritik, dass mir der Ausspruch 'Worte können verletzen' am Loch vorbeigeht und dass ich beim Essen übermäßig wählerisch bin. Außer beim Eis. Da gibt es natürlich nicht viele Sorten, die ich verschmähe. Aber Fehler hat jeder Mensch. Das ist vollkommen normal. 
    Aber auch jeder Mensch hat Stärken. Und die sollte er nutzen, etwas aus ihnen machen und den Moment genießen. 
    Tut Außergewöhnliches! 
    Ihr lebt nicht in der Vergangenheit, nicht in der Zukunft, sondern im JETZT. 
    Und dieses Jetzt gibt es nur einmal. Also macht etwas daraus! 
    Was das jetzt mit dem Eis zu tun hat? 
    Ich weiß auch nicht so recht. . . Es kam Ella einfach in den Sinn, sie hat es in ihrer Ode geschrieben und ich habe es übernommen.
    Aber vielleicht hat es wirklich etwas damit zu tun. Denn man soll das Eis auch jetzt essen, später ist es schließlich geschmolzen und das dann wohl niemand essen. In diesem Sinn erinnert uns das Eis wirklich daran, dass wir in der Gegenwart leben und nicht wichtige Lebenszeit vergeuden sollen. Wir sollen stattdessen das Eis essen und uns freuen, dass ein paar Genies vor ein paar tausend Jahren diese wunderbareIdee hatten, Schnee als Zutat für Desserts zu verwenden.
    Aber natürlich nicht nur Schnee, sondern auch Milch (auch für die Schlagsahne), Disaccharide (sorry, aber ich liebe dieses Wort), Früchte oder Ähnliches für den Geschmack und noch mehr, aber dieses ganze Zeug kann ich nicht benennen, ich bin keine Eismacherin.
    Wohl aber eine Eisesserin. Wenn eines meiner Geschwister, Cousins, oder weiß das Eis wer, sein Eis nicht aufgegessen hat, stürze ich mich so schnell wie möglich darauf, um es essen zu können, bevor es geschmolzen ist. Ist mir doch egal, dass sich damit die Mundbakterien übertragen oder so. Wir haben doch sowieso alle die gleichen und das hindert einen wahren Eisfan nicht daran, das Eis zu essen.

    Abschließend kann ich nur sagen: 
    Die Erde ist zwar eine etwas größere Kugel als ein Bällchen Eis, aber was macht das schon? Eine Kugel Eis und die Erde haben mehr Gemeinsamkeiten, als man auf dem ersten Blick glaubt:
    Erstmal kann ich mir wie gesagt schwer vorstellen, ohne eines von beiden zu leben; Dann können wir Menschen uns aussuchen, wie sie aussieht: Welche Sorte wollen wir haben und mit welchem Werkzeug gibt man das Eis auf die Waffel? Mit einer klassischen Eiszange ist der Eisplanet großteils eben, nur an einer Seite befindet sich meist ein großes Eiscremegebirge. Mit einem eher spatelförmigen Instrument bekommt der Eisplanet hingegen eine sehr unregelmäßige Form: wo man hinsieht reihen sich gewundene Täler und flache Senken an mit Schnee aus Schlagsahne bedeckte Gebirge. Aber egal, wie schön und einzigartig diese kleine unschuldige Kugel aussieht, irgendwann wird sie trotzdem von uns Menschen aufgegessen - das gilt sowohl für die Eisplaneten, als auch für unsere Erde.


    Noch etwas ganz wichtiges: Sprecht das Wort 'Stracciatella' bitte richtig, sprich original südländisch aus. Das hört sich ungefähr so an wie Stratschatella. Betonung bleibt gleich.
    Ich habe nur mal gehört, wie es im Fernsehen etwa so wie Schtraziatella ausgesprochen wurde und will nur auf Nummer sicher gehen, dass ihr das richtig aussprecht.


Kommentare (9)

autorenew

_Estrella_ ( von: _Estrella_)
vor 82 Tagen
Ich liebe Ben & Jerry's...Schade nur dass es so teuer ist. :(
Muria (82811)
vor 83 Tagen
@Ginsterminze: Nein, Ben and Jerrys kenne ich nicht. Freut mich, dass es dir gefällt.
Ginsterminze ( von: Ginsterminze)
vor 83 Tagen
Siegessäulen? Ak, was willst du mir damit sagen?!
Ich meinte eigentlich 'so etwas'😂
Ginsterminze ( von: Ginsterminze)
vor 83 Tagen
Tolle Idee, Siegessäule zu machen! Ich persönlich mag Schokoladeneis am liebsten😋
Kennst du Ben and Jerrys? Das ist so lecker😍
Ella ( von: _Estrella_)
vor 140 Tagen
In meiner nächsten Eisdiele gibt es Mozartkugeln-Eis,dass nicht mal nach Mozartkugeln schmeckt...
Muria ( von: Murialana)
vor 141 Tagen
Darauf wäre ich zwar nicht unbedingt scharf (bin mehr so der Fruchteis und klassische Sorten Typ) aber es gibt ja auch Bacio-Eis, also warum nicht?
Ella ( von: _Estrella_)
vor 141 Tagen
Man sollte mal Merci-Eis erfinden....🤔
Muria ( von: Murialana)
vor 142 Tagen
Merci ist doch Schokolade, kein Eis! XD
Danke meinerseits, schön, dass es dir gefällt.
Ella ( von: _Estrella_)
vor 143 Tagen
Wow,du sprichst mir aus der Seele! XD
Danke für diese so wundervolle und zauberhafte Parodie,du hast die magische Vielfalt dieses Lebensmittels einfach grandios in Worte gefasst.
Merci!^^