Springe zu den Kommentaren

The Secret

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
1 Kapitel - 3.788 Wörter - Erstellt von: Loev - Aktualisiert am: 2017-07-23 - Entwickelt am: - 86 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Inessa ein kleines Mädchen, das seit ihrem 2 Lebensjahr bei ihrem Vater lebt, weil ihre Mutter bei einem Autounfall gestorben ist. Als ihr Vater bemerkt das sie mit der Luft redet denkt er an nichts schlimmes, als sie dann verschwindet. Bricht eine Welt für in zusammen findet er Sie Wo ist sie und mit wem?
Jahre später...

1
Familie Parker stand dick auf der Klingel vor der Tür geschrieben. Nur in dem Haus wo früher Familie Parker lebte lebte jetzt nur noch Richard Parke

Familie Parker stand dick auf der Klingel vor der Tür geschrieben. Nur in dem Haus wo früher Familie Parker lebte lebte jetzt nur noch Richard Parker, vor vierzehn Jahren hatten sich Mina Parker und Richard Parker geschieden. Damals war die gemeinsame Tochter Inessa erst ein Jahr alt gewesen. Dann kam es noch schlimmer als es je sein konnte. Mina starb ein Jahr später bei einem Autounfall. Richard nahm seine Tochter auf.
,, Ding Dong" ein groß gewachsener, Mitte vierzig Alter Mann mit kurzen braun-grauen Haaren und einem Leichten Drei Tage Bart öffnete die Tür. Johnny stand vor der Tür so wie fast jeden Tag und fragte ob Sie gefunden wurde und Herr Parker antwortete wie immer mit einem traurigen,, Nein."
Johnny war der Sohn von dem Besten Freund von Richard Parker. Er war Bester Freund. Sie suchten sie schon lange es gab keine einzige Spur von ihr, ob sie in Luft aufgelöst wäre.

-Demon
,, Süße?",, Süße, wo bist du?" ich ging in unser Wohnzimmer wo ich hoffte die Jungs und mein Mädchen anzutreffen. Dort war aber niemand ich suchte sie im ganzen Haus die letzte Chance war im Garten ich lief also zum Garten. Ich sah sie erst nicht aber dann sie saß am Steg am See. Ich ging langsam auf sie zu. Als ich ihre Schultern berührte schrak sie erschrocken zurück.,, Was machst du hier?" sie sah auf ihre Hände. Sie nuschelte,, nach denken" ich nahm eine Haarsträhne von ihr und drehte sie in meiner Hand hin und her.,, Das kannst du auch Zu Hause machen." sie sah mich mit tränen in den Augen an.,, Ich bin jeden Tag jede Stunde Minute und Sekunde Zu Hause, wieso gehen wir nie raus, unternehmen was?",, Wo bist du grade?, draußen!" sie sah mich böse an, stand auf und lief in unser Haus. Ich lief in unser Wohnzimmer.

Auf dem Sofa saß Luke und Mein Mädchen sie umarmten sich, sie weinte.,, Wir schaffen das schon.´´ Was würden sie schaffen? Ich liebte sie!, Sie gehört nur mir.,, Komm Süße,´´ sprach ich laut zu Inessa. Ich wartete bis sie zu mir kam. Sie kam aber nicht. Sie stand auf.,, Ich gehe in mein Zimmer.´´ Sie sah mit einem Bösen Blick nach vorne und lief die Treppe hoch.,, Lass sie in ruhe,´´ funkelte ich Luke Böse an.
Luke kam auf mich zu.,, Sie gehört dir nicht´´ er wusste das was er sagte nicht stimmte.,, Sie möchte nach draußen, etwas erleben, sie möchte in die Schule.´´,, Du weißt das das nicht geht?´´ Er nickte mir zu.


Johnny
Wir waren den ganzen Wald abgelaufen und ganze Zwei Stunden rumgefahren. Wir hatten sie nicht gefunden.Wir fuhren zurück zu Richard Haus. Er öffnete die Tür zu seinem Haus. Er bot mir ein Apfel-Caramel Tee an. Denn ich verneinte ich musste wieder Nach Hause. Wir verabschiedeten uns und ich lief wieder zu meinem Haus.

-Inessa
Es klopfte an meiner Tür.,, Ja!" Demon kam in mein Zimmer mit einem Rosa Kuschelhasen in der Hand. Er setzte sich neben mich auf mein Bett. Es war mein Hase Snuki.,, Hier Süße" ich nahm Snuki und legte ihn auf mein Bett.,, Was willst du?" ich sah in mit einem Bösen Blick an.
,, Ich wollte mit mir dir reden" ich sah ihn fragend an. Er nahm mein Kopf in einen Hände und streichelte meine Wange.,, Was ist denn jetzt " er kam mir immer näher mit seinem Gesicht bis unsere Nasenspitzen sich berührten. Er küsste mich, seine Hände waren in meinen Harren verschwunden. Ich konnte mich nicht bewegen.,, Ich",, Li. eebe",, dich!" sagte er zwischen denn

kleinen Pausen beim küssen. Ich drückte ihn weg.
und streichelte meine Wange.,, Was ist denn jetzt " er kam mir immer näher mit seinem Gesicht bis unsere Nasenspitzen sich berührten. Er küste mich seine Hände waren in meinen Harren verschwunden. Ich konnte mich nicht bewegen.,, Ich",, Li. eebe",, dich!" sagte er zwischen denn kleinen Pausen beim küssen. Ich drückte ihn weg,, Ich meinte Ich Liebe dich´´,, Wie meinst du das?´´,, Ich habe mich in dich verliebt Inessa!´´ Er wollte mich schon wieder küssen. Ich drückte ihn weg.,, Ich aber nicht in dich´´ er verkrampfte sich aggressiv.,, Ich habe dir gesagt das du mir gehörst!´´,, und du mich liebst!´´ Ich hatte angst, angst vor ihm.,, Nein, lass mich.´´ Ich drehte mich weg um um ihn nicht mehr an sehen zu müssen.,, Geh!´´ Ich lag in meinem Bett. Er kam mir sehr nahe,, Ich komme wieder.´´ Es war komisch die Jungs hatten mich aufgezogen. Als ich noch kleiner war fragte ich sie oft wo her ich kam. Sie meinten das ich als kleines Baby vor ihrer Tür abgelegt wurde und sie mich aufgenommen hätten. Wieso wollte meine leibliche Familie mich nicht? Ich würde heraus finden was hier nicht stimmte. Es klopfte an der Tür. Ich schwieg ich wollte ihn nicht sehen. Die Tür öffnete sich,, Inessa?, schläfst du?´´ Es war nicht Demon es war Luke.,, Nein´´ Ich drehte mich zu ihm. Ich wischte mit meiner Hand die tränen weg die gekommen waren.,, Wieso hast du geweint?´´,, Mir ist was ins Auge gekommen´´ er wusste das es nicht stimmte und grinste.,, Wir haben eine Überraschung für dich´´ eine Überraschung? .


,, Und was für eine?´´ er schaute mich mit einem grinsen an.,, Wir gehen alle zusammen ins Kino´´ Ich war noch nie im Kino. Ich wollte aber schon mal ins Kino.,, und wann?´´,, Morgen, wir fahren um 13.00 Uhr los es fängt um 14.00 Uhr an.´´ Ich freute mich schon andere Menschen zu beobachten ich kannte sonst ja keine außer meine Jungs. Er setzte sich neben mich auf mein Bett.,, Alles gut oder soll ich gehen?´´
,, naja woher komme ich?´´ eher atmete schwer aus.,, Das habe ich dir doch schon gesagt´´,, aber wer hat mich abgegeben?´´,, Schau mich an Inessa es ist mir, uns ist es egal woher du kommst´´ mir aber nicht. Ich schwieg aber.,, Aber du musst doch irgendwas wissen?´´,, Inessa, Nein!´´ Ich drehte mich in meinem Bett um. Nun klopfte es schon zum dritten mal. Die Tür öffnete sich Demon und James kamen in mein Zimmer. Es war schon spät Abends. Nein ich hatte jetzt kein Lust auf die zwei, wir hatten eine Abend Routine alle zusammen Zähne putzen, dann musste ich jeden ein gute Nacht Kuss geben und einer der Jungs lass mir eine gute Nacht Geschichte vor.

,, Ich gehe dann jetzt schlafen´´,, Ich glaube nicht das du deine Zähne geputzt hast.´´ Ich sah Luke böse an. Also gingen wir zu viert in unser riesiges Badezimmer und putzten uns die Zähne. Ich zog mich danach im Badezimmer alleine meine Schlafsachen an. Ich saß dann mindestens eine halbe Stunde ihm Bad nur so rum weil ich mich nicht raus traute.,, Komm jetzt raus! ´´ James schrie das jetzt schon zum dritten mal. Also stand ich auf und öffnete die Tür und lief zu meinem Zimmer. Wo James, Luke und Demon schon auf meinem saßen und auf mich warteten.,, Da bist du endlich.´´ Ich stand ohne etwas zu tun mitten im Raum ruhm.,, Komm jetzt her und gib uns ein Gute Nacht Kuss´´,, Du weist doch wie das geht?´´ Ich sah hoch zu James der mich fragend mustert.

,, Ja´´ Ich gab erst einen James danach Luke. Aber Demon Nein!,, Komm Süße´´ Ich gab ihm einen schnellen Kuss auf die Wange.,, Ihr könnt gehen´´,, Such dir eine Geschichte aus´´ zum Glück Luke...,, Gute Nacht, Inessa, Demon´´ Demon setzte sich auf den Stuhl der vor meinem Bett stand.,, Du musst mir schon das Buch geben´´ Ich gab ihm das Buch und legte mich in mein Bett. Er fing an vorzulesen. Ich schlief schnell ein .Ich merkte nur noch wie Demon mich zu deckte, mir ein Kuss auf die Stirn gab und leise die Tür schloss.

Am nächsten Tag -
Ich wachte auf mit einem glücklichen lächeln. Heute würde ich ins Kino gehen das erste mal aber ich freute mich eigentlich nur andere Menschen zu sehen. Ich stand auf machte mich fertig und ging in die Küche wo James am Herd stand und Eier und Speck beratet für unser Frühstück. Luke machte Tee und Kaffee.,, Guten Morgen Kleines´´,, Guten Morgen ihr beide´´ Demon war nicht zu sehen. Ich setzte mich an den Tisch.,, Guten Morgen´´ ein müder Demon kam in die Küche. Luke meinte grinsend zu Demon ob es bei uns noch spät geworden war?. Als alle mit dem Essen fertig waren standen wir auf.,, Ich mach mich dann Fertig´´ James sagte zu mir,,, Du hast eine halbe Stunde dann fahren wir los´´ Ich nickte und lief ins Badezimmer. Ich putzte mir die Zähne, dann zog ich mein Lieblings Oberteil an das ganz Schwarz war mit einer Fake Rock optik, meine schwarze Leggins, Ich schminkte mich dezent und nahm meinen kleinen Rosa Farbenden Rucksack. Ich ging aus dem Bad. Ich ging die Treppe runter wo schon James und Demon standen.,, Fertig?´´ ich lächelte beide an,,, Ja´´ dann kam auch Luke aus der Küche.,, Wir können los. Also stiegen wir ins Auto, Demon war hinter dem Steuer, Luke saß neben Demon, James hinter Luke und ich hinter Demon und dann fuhrenwir los. Nach einer halben Stunde parkten, wir stiegen aus und liefen zum Kino. Wir kauften uns Tickets, Popcorn und Cola. Das komische ich musste es kaufen die Jungs warteten hinten bei den Sofas, als ich gesagt hatte,,, vier mal kleine Popcorn und vier kleine Colas´´ sah mich die Verkäuferin komisch an und fragte mich ob ich noch auf Freunde von mir wartete ich verneinte und ging weg. Wir guckten uns den Film an dabei bemerkte ich das mir die anderen Menschen mich komisch ansahen.

Als der Film zu ende war und wir Nach Hause fuhren war ich so müde das ich im Auto einschlief.,, Inessa, Inessa´´ jemand rief mich. Ich schlug meine Augen auf. Vor mir saß Demon,, komm wir sind Zu Hause´´ Ich und Demon stiegen aus dem Auto aus und gingen in unser Haus.
Ich ging in mein Zimmer. Kurz vor 19:00 Uhr klopfte es an der Tür.,, Ja?´´ die Tür öffnete sich. Luke kam ihn mein Zimmer,, Es gibt gleich Essen kommst du?´´ er lächelte mich an.,, ja ich komme gleich´´ Er ging aus mein Zimmer dann lief ich runter in die Küche. Als wir alle am Tisch saßen sprach ich das aus was mir seid dem Kino im Mund brannte.,, Wieso sehen auch die anderen Menschen nicht?´´ die drei sahen mich erschrocken an.,, Es ist schwierig zu erklären´´,, Ich habe Zeit.´´ Demon sprach zu Luke,,, Sag du es ihr´´ Luke lächelte mich an,,, Wir sind nicht wirklich Menschen´´ ähh was meinte er?,, Luke meint wir sind Luftmenschen´´,, Luftmenschen?´´,, Wir waren früher Menschen wie du, wir hatten uns zu dritt zum Zocken getroffen es war 00:00 Uhr und jemand klopfte an die Tür und schrie,, Ihr werdet zur Luft!´´ wir hatte uns dabei erst nicht gedacht aber niemand sah uns mehr´´,, Das heißt euch kann niemand sehen aber...´´ Luke sah mich an.,, Wieso du uns sehen kannst ist uns ein Rätsel.´´

,, Sie ist halt was besonderes!´´ sagte Demon in die Runde.,, Wollt ihr nicht wieder zu Menschen werden?´´ James sagte,,, Natürlich Inessa, wir haben alles ausprobiert.´´ Demon schaut mich traurig an,,, aber nichts hat funktioniert.´´ Nach dem Abendbrot beschloss ich an denn Steg zum See zu gehen. Denn Einzigen Ort wo ich alleine hin durfte und mich niemand beobachtete, außer noch meinem Zimmer. Also saß ich am Steg und dachte nach als ich ein Geräusch hörte aus welcher Richtung konnte ich nicht hören. Es hörte sich so an ob es aus allen Richtungen kam aber auch wieder nicht.,, Inessa, Iiinessa´´ jetzt hatte ich aber angst, jemand rief mich aber es war eine weibliche Stimme. Ich kannte keine Frau oder Mädchen.,, Inessa ich stehe vor dir´´ ich sah vor mich. Ich erschrak, vor mir war ein Mädchen ich schätzte sie auf 17, sie hatte lange orangene lockige Harre, ihr Gesicht war voll mit Sommersprossen, sie war sehr dünn und groß. Sie sah aus wie ein Geist. Ich sah sie erschrocken an.,, Was willst du von mir?´´

,, Du bist ein gutes Mädchen, du hast die Wahrheit verdient´´,, Wie meinst du das?´´,, Die Jungs sind Luftmenschen weil ich sie verflucht habe´´ Sie grinste mich an.
,, Und wieso?´´,, Weil Sie mich umgebracht haben!´´ sie lügt James, Luke, Demon Nein!,, Doch Inessa. Doch,´´ und sie war verschwunden. Es war nur ein Traum, nur ein Traum. Ich ging zurück in mein Zimmer. Am nächsten Tag- Wir saßen zu viert im Wohnzimmer und ich fragte mich ob ich sie fragen sollte.,, Könnt ihr mir eine Frage beantworten?´´,, Klar Süße´´ sagte Demon zu mir.,, Also, ihr würdet mir doch alles sagen?´´ Luke lächelte mich an.,, Klar Inessa´´ also,, habt ihr ein Mädchen umgebracht?´´,, Spinnst du, was ist das für eine Frage? nein´´ James schrie mich an.,, Wie kommst du darauf Inessa?´´ sollte ich es ihnen sagen?,, Ich habe ein Geist gesehen, ein Mädchen, gestern am See´´ James fragte mich wie sie aussah, Ich erzählte was ich gesehen hatte.,, Das könnte doch Aurelie Dark sein, wir haben sie früher gemobbt´´,, Wieso?´´ sag ich erschrocken zu ihnen.,, Sie ist jeden in den Arsch gekrochen.´´,, Das hat genervt.´´,, Aber umgebracht? Haben wir sie nicht.´´
Ich erzählte ihnen was Aurelie zu mir gesagt hatte.,, Sie hat uns verflucht!´´ fragte James in die Runde,, So ein Schwachsinn wie soll das gehen!´´ sagte Luke. Demon sprach weiter,,, Das wissen wir nicht.´´ Ich lächelte alle,,, Wir finden es aber heraus!´´ wir nahmen uns alle in den Arm.

-Richard
Wo war meine kleine Inessa, Ich hatte alles getan um sie zu finden, aber ich fand sie nicht. Wo bist du nur? Ich schaute auf die Uhr es war 23:59 Uhr. Ich sollte ins Bett gehen. Als auf einmal Die Terrassen Tür auf ging. Was war nur los mit mir es war nur der Wind. Ich dachte ich hätte sie geschlossen, ich muss ins Bett.,, Du bleibst hier´´ Ich erschrak zur Tode, ein Mädchen stand in meinem Wohnzimmer sie sah eher aus wie ein Geist sie war so mager. Sie sah aus wie eine jünger Kopie von Mina, meiner Ex-Frau, meiner großen Liebe.,, Mina?´´ schrie ich sie an. Mina sah mich böse an,,, Ich heiße nicht Mina´´,, Mein Name ist Aurlie!´´ schrie sie vor sich hin.,, Was willst du von mir und was bist du?´´,, Ich bin Tod aber das ist egal´´ Ich guckte sie fragend an.,, Ich weiß wo Inessa ist.´´,, Wo ist sie!´´,, Das sage ich dir nicht´´,, Du lügst´´ sprach ich böse zu ihr.,, Sie ist Süß, Ich liebe sie, sie wird zu mir stehen als einzige von euch allen.´´ Sie schrie und war verschwunden.

Ich versuchte zu schlafen was ich erst um 5:00 Uhr morgens schaffte. Ich öffnete meine Augen, war das nur ein Traum? Sie sah genau so aus wie Mina es war komisch. Ich sah mir das Bild auf der Kommode an wo Inessa, Mina und Ich zu sehen waren. Alle aus meiner Familie, Minas Familie und noch Bekannte meinten das Inessa ein Ebenbild von mir darstellt nur in weiblich. Ich vermisste sie so sehr.Ich machte mir Früstuck um 12:00 Uhr und Frühstückte im Wohnzimmer. Ich schaltete den Fernseher an. Nachrichten,, Heute vor 12 Jahren ist das kleine Mädchen Inessa Parker verschwunden, es gibt immer noch keine Spur von ihr.´´ Ich schaltete den Fernseher wieder aus, Da klingelte es an der Tür. Ich stand auf und machte die Tür auf. Diesmal stand nicht Johnny vor der Tür sondern meine Schwester.,, Guten Morgen großer Bruder´´,, Guten morgen, Riana´´ Ich bat sie rein. Wir redeten über alte Zeiten.

Ich erzählte meiner Schwester. Was gestern Nacht passiert war. Sie meinte das ich nur schlecht geträumt hatte. Vielleicht hatte ich das auch aber es fühlte sich so realistisch an. Sie fuhr wieder nach Hause. Ich beschloss diese Aurelie im Internet zu suchen. Ich gab Aurelie großes Mädchen orangene Harre ein.Es war dumm von mir zu glauben das irgendwas sinnvolles raus kommen würde.Doch dort stand ´´Aurlie Dark verschwunden zu lest wurde sie mit James Proof, Demon, Black und Luke Funny gesichtet die Jungen Männer sind selber verschwunden.´´ Daneben waren vier Bilder die Ich mir alle genau an sah.

Auf den Bildern waren die typischen Schulfotos zu sehen. James hatte hell braune Haare, grüne Augen und ein nach vorn gezogenes Gesicht. Demon hatte Schnee blonde Haare, hell blaue Augen und ein großes Grinsen im Gesicht. Luke hat schwarze Haare die etwas in seinem Gesicht lagen, helle graue Augen und er zwinkerte. Das letzte Bild zeigte Aurelie. Das ist Mina nicht Aurelie sie sieht exakt aus wie Mina. Als ich es verarbeitet hatte was ich gesehen hatte ging ich ins Bett. Am nächsten Tag ging ich einkaufen wieder mal seid langem. Ich packte in meinem Einkaufswagen Schockerosionen und Gummibärchen ein Neben mir stand ein anderer Einkaufswagen eine Frau die weißes Toastbrot suchte und im Wagen saß ein kleines Mädchen sie war etwa 3 Jahre alt sie hatte braune leicht gewellte Haare und braune Augen sie grinste mich an. Ich lächelte zurück

ich lief weiter und holte die restlichen Sachen als ich Meinen Bruder, seine Frau und ihren Sohn sehe.,, Hey Onkel´´ Begrüßt mich mein Neffe John.,, Hallo, ihr drei´´,, Wie geht’s dir Richard?´´ Ich lächelte alle drei an.,, Ganz gut´´,, Wenn du willst kannst du heute zum Abendessen kommen, wir grillen,´´ sagte mir Lina die Frau von meinem Bruder. Mein Bruder sprach weiter,,, Ja es kommen noch ein paar andere Freunde von uns, komm einfach um 18:00 Uhr zu uns.´´,, Gut dann bis heute Abend´´ Ich bezahlte an der Kasse die Sachen und fuhr Nach Hause. Ich zog um halb 6 ein schickes Hemd und eine Jeans an und machte mich langsam fertig dann fuhr ich los zu meinem Bruder Rolf. Ich klingelte an der Tür mir öffnete Jia meine Nichte sie war jetzt schon 18 Jahre alt sie kannte Inessa gut sie hatten immer zusammen gespielt.,, Ohh Hey Onkel Richard´´,, Hallo Jia wie geht’s dir?´´,, Gut und dir´´,, Ja muss ja´´ Ich ging zusammen mit Jia ins Wohnzimmer wo viele Leute saßen oder standen und redeten. Rolf, mein Bruder kam auf mich zu,, Gut her gewunden?´´ Ich nickte.,, Achso John und Freunde von ihm vollen dich etwas fragen´´,, Klar können sie machen´´ Rolf schrie das John und seine Freunde runter kommen sollten. Jetzt war ich aber gespannt was sie mich fragen wollten. Da kam John mit drei Kumpels um die Ecke. Alle vier begrüßten mich mit einem Hallo. John bat mich in sein Zimmer. In seinem Zimmer angekommen saßen wir uns auf Johns Sofa.,, Was habt ihr für fragen?´´

,, Kennst du sie?´´ Johns Kumpel zeigte mir ein Bild von Aurelie.,, Ja sie ist auch verschwunden!´´,, Ja genau, das komische ist aber..´´,, Sie sieht Inessas Mutter ähnlich.´´ Ein anderer Kumpel schrie,, nicht ähnlich sie sieht aus wie sie.´´ Er hatte recht aber das wusste ich schon. Ich sagte den Jungs das es mir jetzt zu viel wurde und ich jetzt runter gehen würde. Nach dem Essen bedankte ich mich für für den schönen Abend und fuhr wieder Nach Hause. Ich zog meine Schlafsachen an und ging in die Küche wo ich mir ein Glas mit Wasser fühlte und es aus trank. Als ich in mein Schlafzimmer ging sah ich auf meinem Bett ein Zettel. Das war komisch. Ich nahm in und lies in mir vor. Du wirst zu Luft!´´ Was ist das denn für ein komischer Brief, Aurlie war nicht hier. Ich konnte nicht schlafen ich wälzte mich hin und her. Ich sah auf die Uhr sie zeigte 1:00 Uhr. Ich schloss kurz meine Augen und öffnete sie wieder.

Es klingelte an der Tür was komisch war. Vielleicht war es Inessa? Ich lief so schnell wie möglich zur Haustür und öffnete sie. Dort stand nur ein Junge und ein Mädchen sie waren zusammen.,, Tut mir leid für die späte Störung unsere Handys haben keinen Accu könnte ich jemanden anrufen?´´ Ich nickte ihnen zu und gab ihnen mein Telefon. Der Junge rief jemanden an und sie wurden abgeholt. Ich stellte das Telefon wieder an seinen Platz und wollte wieder ins Bett gehen als. Ein Wind der mich leicht an die Seite pustete, woher kam er als vor mir Aurlie stand.,, Was willst du hier!´´,, Du bist noch da?´´ was war das für eine Dumme Frage.,, Du wirst zu Luft, Luft!´´ es passierte nichts.,, Es funktioniert nicht, das heißt ´´,, Das heißt was´´,, Das du nichts verbrochen hast´´ und sie war verschwunden.


Hey das ist das erste Kapitel von meiner Kurz Geschichte, Ich habe mir sehr viel mühe gegeben über Tipps Würde ich mich freuen!♥ Lg Loev
article
1500755088
The Secret
The Secret
Inessa ein kleines Mädchen, das seit ihrem 2 Lebensjahr bei ihrem Vater lebt, weil ihre Mutter bei einem Autounfall gestorben ist. Als ihr Vater bemerkt das sie mit der Luft redet denkt er an nichts schlimmes, als sie dann verschwindet. Bricht eine Welt...
http://www.testedich.de/quiz49/quiz/1500755088/The-Secret
http://www.testedich.de/quiz49/picture/pic_1500755088_1.jpg
2017-07-22
4000
Fanfiktion

Kommentare (0)

autorenew