Springe zu den Kommentaren

Dunstpfotes Schicksal

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
21 Kapitel - 11.341 Wörter - Erstellt von: Fatie &Co - Aktualisiert am: 2017-07-21 - Entwickelt am: - 335 mal aufgerufen- Die Geschichte ist fertiggestellt

Dunstpfote hat es nicht leicht, ihre Baugefährten machen sich einen Spaß daraus, Sie und ihre Geschwister zu schikanieren und zu ärgern, weil ihre Mutter eine Streunerin war, und noch dazu bekommt Sie die komplizierteste Mentorin der Welt

    1
    Diejenigen, die meine vorherige Ff Silberstrahls Fluch bereits gelesen haben, werden ein paar Charaktere vielleicht wiedererkennen. Zur Information: Das hier ist keine Fortsetzung, sondern eine Parallelgeschichte

    2
    Hierarchie

    Sturmclan
    Anführer
    Taubenstern-weißgrau gescheckte Kätzin mit blauen Augen

    2. Anführer
    Sonnenstreif-goldener Kater mit orangenen Streifen 

    Heiler
    Eichenpelz-dunkelbrauner Kater mit rostroten Sprenkeln an den Vorderbeinen, Mentor von
    Fliederpfote-dunkelgraue Kätzin mit schwarzen Augen

    Krieger
    Kürbispelz-brauner Kater mit grauen Augen
    Eisfell-schneeweiße Kätzin mit grünen Augen, Mentorin von Flammenpfote
    Winterblüte-weiße Kätzin mit roten Flecken
    Rehklang-dunkelbraune Kätzin mit grauen Augen-Mentorin von Löwenpfote
    Quellenschweif-grauer Kater mit einem weißbläulichen Schweif
    Farnkralle-hellbrauner Kater mit grünen Augen
    Goldstreif-golden getigerter Kater mit grünen Augen
    Sichelschweif-weiße Kätzin mit goldenen Flecken und Grünen Augen
    Wellentraum-weiße Kätzin mit goldbraunen Flecken und blaugrauen Augen
    Silberstrahl-wunderschöne silbern getigerte Kätzin mit blauen Augen
    Regenflamme-blaugraue Kätzin mit blauen Augen

    Schüler
    Flammenpfote-flammenfarbene Kätzin mit grünen Augen
    Eichenpfote-rostroter Kater mit braunen Augen
    Häherpfote-grauer Kater mit blauen Augen

    Königinnen
    Veilchenduft-dunkelgraue Kätzin mit grauen Augen, Mutter von Wiesen- und Löwenjunges 
    Graziella-grau getigerte Kätzin mit meerblauen Augen, hochträchtig


    Gewitterclan
    Anführer
    Wurzelstern-dunkelbrauner Kater

    2. Anführerin
    Aschenschein-graue Kätzin

    Heiler
    Marillenstaub-weiße Kätzin mit orangegoldenen Flecken, Mentorin von
    Salbeipfote-schneeweiße Kätzin mit grünen Augen

    Himmelsclan
    Eulenstern-hellbrauner Kater mit dunkelbraunen Sprenkeln  

    2. Anführer
    Algenwind-grauer Kater

    Heiler
    Wildkralle-dunkelbraun melierter Kater mit weißen Pfoten, Mentor von
    Kiefernpfote-hellbrauner Kater mit einer weißen und einer schwarzen Pfote

    3
    Prolog
    Es war eine stürmische Nacht, im Sturmclan wurde der Heiler des Sturmclans Eichenpelz unsanft aus dem Schlaf gerissen, wütend sprang er auf, vor ihm stand Quellenschweif, Eichenpelz fauchte genervt: "Was?" Quellenschweif keuchte: "Es ist Graziella, Sie bekommt ihre Jungen" Eichenpelz knurrte: "Na und? Was interessieren mich die Jungen dieser Streunerin?" Quellenschweif flehte nervös: "Bitte Eichenpelz, du kannst das doch nicht ignorieren. Es geht hier um meine Gefährtin und meine Jungen" Eichenpelz fauchte, und verpasste seiner schlafenden Schülerin Fliederpfote eine Ohrfeige: "Wach auf, du Nichtsnutz" Fliederpfote fuhr erschrocken hoch, ihre schwarzen Augen glitzerten im schwachen Mondschein, Eichenpelz fuhr Fliederpfote an: "Die Streunerin kriegt Junge, kümmer dich darum" Fliederpfote nickte ergeben und flitzte los, Quellenschweif folgte ihr. Es dauerte einige Minuten, dann waren ein schildpattfarbener Kater, eine dunkelgraublaue Kätzin und eine Kätzin mit aufallend buschigen und hellen Schweif auf der Welt. Graziella, die Mutter der Jungen, lag auffällig still da. Quellenschweif horchte verzweifelt, doch die grau getigerte Kätzin atmete nicht mehr, entsetzt sank er zu Boden, Fliederpfote stand neben ihm und leckte die Jungen ab, dann vermeldete Sie: "Sie leben, alle drei" Veilchenduft, eine weitere Königin leckte Quellenschweif mitfühlend über die Schulter: "Es tut mir so sehr leid Quellenschweif" Wiesenjunges, Veilchendufts Tochter, quietschte aufgeregt: "Wie heißen sie?" Quellenschweif stand auf, er leckte seiner verstorbenen Gefährtin über das Fell: "Die graublaue Kätzin wird Dunstjunges heißen, der Kater Iltisjunges und die grau getigerte Tigerjunges" Veilchenduft nickte: "Das sind... wunderschöne Namen" Quellenschweif sah die graue Kätzin an: "Kannst du Sie säugen?" Wiesenjunges' Bruder Löwenjunges fragte verdutzt: "Wieso das denn? Kann die Streunerin das nicht selber?" Veilchenduft schalt ihren Sohn wütend: "Löwenjunges, die Streunerin hat... Hatte auch einen Namen" Löwenjunges knurrte genervt: "Na schön, kann Graziella das nicht alleine?" Quellenschweif zuckte bei Löwenjunges Worten zusammen, erwiderte aber ruhig: "Nein, Graziella kann Dunstjunges, Iltisjunges und Tigerjunges keine Milch geben, Sie lebt nicht mehr" Veilchenduft entschuldigte sich: "Es tut mir wahnsinnig leid Quellenschweif" Sie nahm Iltisjunges und ging mit dem kleinen schildpattfarbenen Kater zurück zu ihrem Nest, Quellenschweif folgte ihr mit Tigerjunges, danach holte er Dunstjunges, Veilchenduft leckte die Jungen sanft ab und versprach Quellenschweif: "Ich werde gut für Sie sorgen" Quellenschweif nickte, bemerkte dennoch, wie Löwenjunges und Wiesenjunges sich aufgebrachte Blicke zu warfen, Quellenschweif wusste, dass die beiden eifersüchtig auf seine Jungen waren und Angst hatten, ihre Mutter würde Sie vernachlässigen. Quellenschweif sah zu Fliederpfote: "Bitte bereite Sie auf die Totenwache vor" Fliederpfote nickte und flitzte aus dem Bau, Quellenschweif schmiegte sich an Graziella und flüsterte leise: "Leb wohl Graziella, ich verspreche dir, ich werde mich gut um unsere Jungen kümmern und wir werden uns im Sternenclan wieder sehen"

    4
    Ein paar Tage später
    Dunstjunges roch etwas, etwas komisches, es roch irgendwie nach Fell. Sie schlug die Augen auf und sah erstmal nur Fell, Sie sprang auf, verlor das Gleichgewicht und fiel auf ihren Bruder drauf. Iltisjunges quittierte das mit einem Fauchen, eine große graue Kätzin begrüßte Dunstjunges: "Guten Morgen Dunstjunges, du hast ja deine Augen offen. Na das ging ja schnell" Dunstjunges sah sich verwirrt um: "Bin ich Dunstjunges?" Die graue Kätzin lachte: "Ja, Dunstjunges ist dein Name, den hat dein Vater dir gegeben" Dunstjunges nickte: "Und wer bist du?" Die graue Kätzin erwiderte: "Ich bin Veilchenduft" Dunstjunges fragte neugierig: "Bist du meine Mutter?" Veilchenduft wollte gerade antworten, da kam ihr ein sandfarbener Kater zuvor: "Nein du Mäusehirn, Sie ist unsere Mutter, deine war eine widerliche Streunerin" Dunstjunges schaute ihn verwirrt an: "Was ist ein Mäusehirn?" Veilchenduft schimpfte: "Löwenjunges, benimm dich anständig" Löwenjunges fauchte genervt und flitzte aus dem Bau. Dunstjunges gähnte und kuschelte sich wieder an das bunte Fell ihres Bruders. Als Sie wieder aufwachte, rief eine Stimme von irgendwoher: "Alle Katzen die Alt genug sind, um zu jagen, mögen sich zu einem Clantreffen vor dem Moosfelsen einfinden!" Dunstjunges öffnete die Augen und blickte sich um, neben ihr streckte sich gerade ihre Schwester Tigerjunges. Ihr Bruder Iltisjunges war schon dabei, auf den Ausgang der Kinderstube zuzulaufen. Schnell flitzten Tigerjunges und Dunstjunges ihrem Bruder hinterher, Tigerjunges blieb plötzlich stehen und krümmte sich in einem Hustanfall zusammen, Veilchenduft war sofort bei der kleinen Tigerkätzin, doch die flitzte sofort weiter, Dunstjunges auf den Fersen. Draußen war es erstmal so hell, dass Dunstjunges die Augen zusammenkneifen musste, dann erkannte Sie eine große weißgrau gescheckte Kätzin auf einem bemoosten Stein stehen, vor ihr Stand eine Kätzin, deren Fell aus Flammen zu bestehen schien. Veilchenduft erklärte ihr: "Die Kätzin auf dem Stein ist Taubenstern, Sie ist unsere Anführerin, und die Kätzin davor ist Flammenpfote, Sie scheint heute ihre Kriegerprüfung bestanden zu haben" Taubenstern fuhr fort: "Ich rufe meine Kriegerahnen an, um auf diese Schülerin herabzublicken, Sie hat hart gearbeitet um die Gesetze der Krieger zu erlernen und um ihren Clan verteidigen zu können. Eisfell, ist Flammenpfote bereit, Kriegerin zu werden?" Eine schneeweiße Kätzin neigte den Kopf: "Das ist Sie, sogar mehr als bereit!" Taubenstern nickte: "Flammenpfote, versprichst du, das Gesetz der Krieger einzuhalten und deinen Clan zu verteidigen, selbst wenn es dein Leben kostet?" Flammenpfote sagte mit klarer Stimme: "Ich verspreche es!" Taubensterns blaue Augen funkelten, als Sie sagte: "Dann ist es mir eine Ehre, dir deinen Kriegernamen zu geben. Flammenpfote, ab heute wirst du Flammenschwinge heißen. Möge der Sternenclan über dich wachen" Sie berührte Flammenschwinges Kopf mit ihrer Nase, und Flammenschwinge neigte den Kopf, alle Katzen auf der Lichtung riefen ihren neuen Namen: "Flammenschwinge, Flammenschwinge!" Flammenschwinge blickte stolz um sich, doch ihre volle Aufmerksamkeit galt einer dunkelgrauen Kätzin, die reaktionslos das ganze Treiben beobachtete. Dunstjunges fühlte irgendwie einen Stich in ihrer Brust, und Sie trat zu der jungen Kätzin, Flammenschwinge tat genau dasselbe. Dunstjunges stupste Sie an: Hi!" Flammenschwinge wandte den Kopf zu ihr: "Hey, wer bist du denn?" Dunstjunges meinte stolz: "Ich bin Dunstjunges, und du bist Flammenschwinge, richtig? Herzlichen Glückwunsch, Veilchenduft hat gesagt, du hättest deine Kriegerprüfung bestanden" Flammenschwinge nickte: "Danke Dunstjunges, dafür dass du erst ein paar Tag alt bist, bist du schon sehr schlau" Dunstjunges' meerblaue Augen glänzten glücklich: "Danke!" Sie fragte die dunkelgraue Kätzin neben ihr: "Und wer bist du?" Die dunkelgraue Kätzin wand ihren Kopf zu ihr, Dunstjunges zuckte kurz zusammen, als Sie bemerkte, dass die Kätzin pechschwarze Augen hatte, die Kätzin meinte: "Fliederpfote!" Flammenschwinge schmiegte sich an Fliederpfote: "Sie ist meine Schwester!" Dunstjunges' Schwester Tigerjunges kam unter einem erneuten Hustanfall zu Flammenschwinge, Fliederpfote und Dunstjunges getaumelt. Flammenschwinge stupste Fliederpfote an: "Hilf ihr!" Fliederpfote verschwand in einem Bau aus Ranken, der sich direkt neben einer kleinen Quelle befand. Dann kam Sie wieder mit einem Blätterbrei, Sie legte ihn vor Tigerjunges ab, Tigerjunges aß die Pampe auf, danach schüttelte Sie sich angewidert und meinte: "Das schmeckt widerlich!" Flammenschwinge lachte: "Ich weiß, ich bin zwar keine Heilerin, aber ich musste das auch schon mal essen" Dunstjunges erkundigte sich neugierig: "Was ist das denn?" Flammenschwinge meinte: "Da bin ich überfragt, Fliederpfote, erklär ihr das mal" Fliederpfote meinte: "Das sind Huflattichblätter, Sie helfen gegen Husten und Atemschwierigkeiten" Dunstjunges fragte: "Kannst du mir dann auch mal mehr Kräuter erklären?" Fliederpfote nickte, Flammenschwinge lachte: "Aber nicht heute" Veilchenduft kam zu der Versammlung: "Da seid ihr ja, ich habe euch überall gesucht, sogar in Taubensterns Bau" Flammenschwinge beruhigte Veilchenduft amüsiert: "Keine Sorge, die zwei waren die ganze Zeit bei uns!" Sie fügte etwas ernster hinzu: "Aber bei Tigerjunges solltest du vielleicht mal aufpassen, Sie hustet ganz schön, Fliederpfote hat ihr etwas Huflattich gegeben!" Veilchenduft nickte: "Danke Fliederpfote, Flammenschwinge. Dunstjunges, Tigerjunges, jetzt kommt mal wieder mit mir!" Dunstjunges und Tigerjunges verabschiedeten sich fröhlich von der Heilerschülerin und der neuen Kriegerin und hüpften mit Veilchenduft zur Kinderstube zurück, dort wartete bereits Iltisjunges und ein grauer Kater mit demselben buschigen Schweif wie Tigerjunges auf sie. Veilchenduft erklärte Dunstjunges und ihrer Schwester: "Das ist euer Vater Quellenschweif!" Quellenschweif leckte Dunstjunges, Tigerjunges und Iltisjunges sanft über die Ohren, Iltisjunges kuschelte sich an seinen Vater, Tigerjunges schaute ihn aus großen Augen an, während Dunstjunges ihrem Vater scheu mit dem Schweif zuwinkte. Quellenschweif lächelte, und wollte gerade etwas sagen... da schrien plötzlich mehrere Katzen auf. Taubenstern sprintete durch den Lagereingang und verlangte mit lauter Stimme: "Was ist hier los?" Als alle Katzen die Anführerin bemerkten, bildeten Sie eine Gasse, am Ende der Gasse stand Flammenschwinge mit hocherhobenen Kopf vor Eichenpelz' Leiche. Flammenschwinges Fell und ihre Krallen waren blutbespritzt. Taubenstern fragte: "Flammenschwinge, hast du ihn ermordet?" Flammenschwinge erwiderte klar: "Ja, habe ich!" Mehrere Katzen keuchten entsetzt auf, Taubenstern fragte ruhig: "Warum hast du das getan?" Flammenschwinge sah der Anführerin in die blauen Augen: "Weil er Fliederpfote schrecklich behandelt hat. Ihr erinnert euch doch alle noch daran, wie Fliederpfote früher als Junges war, Sie war voller Lebensenergie. Sehr Sie euch jetzt an, er hat ihren Willen gebrochen. Er hatte es verdient!" Alle Katzen begannen zu tuscheln, Taubenstern miaute laut: "Ruhe, Flammenschwinge, du hättest zu mir gehen müssen und mit mir reden müssen, nicht ihn einfach umbringen. Du hast das Gesetz der Krieger noch an dem Tag gebrochen, an dem du geschworen hast, es zu achten. Flammenschwinge, hiermit verbanne ich dich aus dem Clan. Du hast bis Sonnenuntergang Zeit, aus dem Territorium zu verschwinden, wenn dich eine Katze nach Sonnenuntergang noch auf unserem Territorium sieht, hat Sie meine Erlaubnis, dich zu verjagen oder zu töten!" Flammenschwinge senkte den Kopf: "Wenn du es so willst Taubenstern" Dunstjunges rannte erschrocken zu Fliederpfote, Tigerjunges folgte ihr. Flammenschwinge blieb vor Fliederpfote stehen und schmiegte sich ein letztes mal an ihre Schwester. Dunstjunges miaute: "Musst du jetzt gehen?" Flammenschwinge wandte sich zu dem kleinen dunkelgraublauen Jungen: "Ja, Dunstjunges, Tigerjunges passt gut auf euch auf, und ich weiß, der Sternenclan wird immer euren Weg führen. Lebt wohl ihr beiden!" Dann beschleunigte Sie ihr Tempo und flitzte aus dem Lager, Dunstjunges und Tigerjunges schauten ihr hinterher.

    5
    Zwei Monde waren seit Flammenschwinges Verbannung vergangen, und Wiesenjunges und Löwenjunges nutzten jede Gelegenheit, um Dunstjunges, Tigerjunges und Iltisjunges zu ärgern, deshalb lernten die drei Geschwister schon früh, zusammen zu halten und sich gegenseitig zu verteidigen. Fliederpfote hatte von Eichenpelz im letzten Moment den grausamen Namen Dunkelschatten verpasst gekriegt, Dunstjunges fing an, sich immer mehr für Heilkräuter zu interessieren, und verbrachte die meiste Zeit bei Dunkelschatten im Heilerbau. Tigerjunges' Husten verschlechterte sich immer mehr und ihr ging es teilweise so schlecht, dass Sie kaum aufstehen konnte. Dunstjunges und Iltisjunges blieben an den Tagen bei Tigerjunges und verließen die Kinderstube nur, wenn Sie mal zum Schmutzplatz mussten oder zu Dunkelschatten gingen, um Kräuter zu holen. Löwenjunges und Wiesenjunges schien jedoch Tigerjunges' Gesundheit egal zu sein, die beiden tollten fröhlich umher und waren, wenn Veilchenduft oder jemand anderes dabei war, die Musterjungen. Heute war wieder einer der Tage, an denen es Tigerjunges relativ gut ging, die drei Geschwister spielten Angriff der Gewitterclankrieger. Ihr Vater Quellenschweif musste dabei als Gewitterclankrieger herhalten, Iltisjunges schrie: "Du wirst uns nie besiegen, denn ich bin Iltisstern, der Anführer des Sturmclan, und wir werden wieder über euch siegen. So wie wir auch letztes mal gesiegt haben!" Quellenschweif sank zu Boden, als auch Tigerjunges und Dunstjunges sich auf ihren Vater stürzten: "In Ordnung, ich ergebe mich. Der Sturmclan ist uns nicht gewachsen!" Tigerjunges knurrte fröhlich: "Stimmst du uns also zu, das der Sturmclan der stärkste Clan im gesamten Wald ist?" Quellenschweif fiepte: "Oh ja, ihr seid der allerstärkste... Und jetzt geht Bitte wieder von mir runter, ihr seid schwer!" Dunstjunges, Tigerjunges und Iltisjunges kicherten und sprangen von ihrem Vater herunter, Tigerjunges taumelte etwas und hustete, Quellenschweif blieb liegen und betrachtete seine drei Jungen liebevoll, Tigerjunges fragte: "Kannst du uns von unserer Mutter erzählen?" Dunstjunges und Iltisjunges stimmten zu: "Ja, bitte!" Quellenschweif nickte und die drei Geschwister kuschelten sich an ihren Vater, Quellenschweif begann zu erzählen: "Also, eure Mutter war eine wunderschöne Kätzin namens Graziella, Sie war eine Einzelläuferin, und Sie sah genau so aus wie Tigerjunges" Tigerjunges strahlte glücklich, Quellenschweif fuhr fort: "Nur ihr Schwanz war nicht so buschig. Ich habe Sie auf einer Grenzenpatrouille kennengelernt, Taubenstern hatte Sie von unserem Territorium gejagt, weil Sie dort gejagt hatte, und das durfte Sie natürlich nicht, weil Sie da noch nicht zum Sturmclan gehörte, ich habe mich sofort in Sie verliebt und Sie sich auch in mich. Wir haben uns immer wieder heimlich getroffen. Dann hat Sie mir gestanden, dass Sie Junge bekommt, und dass Sie zu dem Sturmclan gehören wolle, wir sind zu Taubenstern gegangen, und Sie hatte zugestimmt. Tja, und dann kamt ihr nach ein paar Monden auf die Welt!" Dunstjunges fragte: "Papa, wieso sagen wir eigentlich immer, vor oder in ein paar Monden, oder ich bin 3 Monde alt oder so?" Quellenschweif erklärte: "Weil wir an den Mondzylussen, also dem Verlauf des Mondes unsere Zeitspannen Messen, ihr seid in einer Neumondnacht geboren worden, also wart ihr, als der nächste Neumond kam, genau einen Mond alt!" Sonnenstreif, der zweite Anführer, rief zu Quellenschweif herüber: "Quellenschweif, kommst du mit jagen?" Quellenschweif nickte: "Ich komme gleich!" Quellenschweif verabschiedete sich schnell von seinen Jungen, dann eilte er zu Sonnenstreif. Löwenjunges spottete: "Na, habt ihr euch von eurem Vater eine Geschichte von eurer Streunermami erzählen lassen?" Wiesenjunges feixte: "Braucht ihr abends auch noch einen Bussi von eurer Mami? Ach, ich vergaß ja, ihr habt ja gar keine. Das tut mir aber leid!" Den letzten Satz sagte Sie mit solchem Sarkasmus, das sich Dunstjunges am liebsten auf Sie gestürzt hätte, aber Sie hielt sich zurück und ignorierte die Worte, Löwenjunges fuhr seine Krallen aus und versetzte Tigerjunges einen Krallenhieb, Tigerjunges taumelte zur Seite, Dunstjunges stützte ihre Schwester sofort und Iltisjunges funkelte Löwenjunges wütend an:"Lass Tigerjunges in Ruhe, sonst..." Wiesenjunges Augen funkelten boshaft: "Was sonst, willst du dich mit uns anlegen?" Löwenjunges spottete: "Das schafft er niemals!" Iltisjunges fauchte: "Das werden wir noch sehen!" Wiesenjunges lachte auf und versetzte Iltisjunges einen Krallenhieb, Iltisjunges hielt jedoch ihrem Schlag stand und taumelte Kein bisschen, Wiesenjunges wurde wütender und schlug härter zu, Iltisjunges fauchte auf und Dunstjunges sah ihrem Bruder an, dass er sich am liebsten auf Wiesenjunges stürzen wollte, und stellte sich neben ihren Bruder: "Lasst das doch endlich, ihr fühlt euch ja immer so toll, wenn ihr jüngere Katzen schikaniert. Ihr seid echt erbärmlich, wenn ihr das tun müsst, um euch gut zu fühlen!" Löwenjunges fuhr rasend vor Wut seine Krallen wieder aus und zog Sie Dunstjunges immer wieder über den Körper, Dunstjunges brach zusammen, Wiesenjunges triumphierte und zog ebenfalls ihre Krallen über Dunstjunges, Iltisjunges stürzte sich auf Löwenjunges und Tigerjunges biss Wiesenjunges ins Ohr, Wiesenjunges kreischte auf und schleuderte Tigerjunges an den nächstbesten Felsen, Iltisjunges schlug sich relativ gut, und Löwenjunges hatte schon mehrere Wunden an der Seite, da wurde das Gefecht von einer entsetzten Veilchenduft und einer wütenden Eisfell unterbrochen, Veilchenduft kreischte wütend: "Was tut ihr da?" Und zerrte Iltisjunges und Löwenjunges auseinander: "Wie könnt ihr nur!" Wiesenjunges schluchzte: "Iltisjunges ist plötzlich auf uns losgegangen, ohne irgendwelchen Grund!" Iltisjunges fauchte wütend: "Was lügst du denn da schon wieder zusammen, du und Löwenjunges, ihr wart doch diejenigen, die amgfangen haben, uns zu ärgern. Du hast Tigerjunges geschlagen, obwohl du wusstest, dass Sie krank ist. Und Löwenjunges hat Dunstjunges zusammen geschlagen, nur weil Sie gesagt hat, was Sie von euch niederträchtigen Katzen hält!" Löwenjunges fauchte: "Sie hat gesagt, wir wären Krähenfraßfresser und wir sollten aus dem Clan verschwinden!" Dunstjunges rappelte sich mühsam auf, Sie blutete aus unzähligen Kratzern: "Gar nicht wahr, ich habe nur gesagt, dass ihr es lassen sollt, uns dauernd zu ärgern und zu schikanieren, und dass ich euch verachte, weil ihr Tigerjunges und uns dauernd zusammenschlagen müsst, um euch gut zu fühlen!" Veilchenduft war entsetzt: "Wiesenjunges und Löwenjunges, sagt mir jetzt, dass das nicht wahr ist!" Wiesenjunges meinte betreten: "Ich... Wir hatten doch nur Angst!" Eisfell fauchte verständnislos: "Angst? Was hat Angst damit zu tun, dass ihr eure Baugefähren zusammen schlagt!" Löwenjunges schluchzte: "Aber wir haben das ja nur getan, weil Mama immer nur mit Quellenschweifs Jungen beschäftigt ist, und seitdem die auf der Welt sind, hast du nie Zeit für uns!" Veilchenduft war vollkommen verwirrt: "Aber das stimmt doch gar nicht, ich war immer genau so oft mit euch zusammen wie mit Dunstjunges, Iltisjunges und Tigerjunges, und ich habe niemanden von euch jemals vernachlässigt. In den ersten paar Tagen war ich zwar nur mit Tigerjunges, Iltisjunges und Dunstjunges zusammen, das gebe ich zu. Aber Sie waren neu geboren worden!" Eisfell knurrte: "Und weder eure Mutter, noch irgendwer im Clan hat euch beigebracht, dass man seine Wut oder seine Launen an schwächeren oder jüngeren auslässt!" Löwenjunges und Wiesenjunges sahen betreten zu Boden und nickten, Tigerjunges fiepte: "Und wir konnten doch auch nichts dafür, dass unsere Mutter gleich bei unserer Geburt gestorben ist!" Dunstjunges stützte sich auf Iltisjunges ab: "Und das macht ihr schon, seit wir zum ersten Mal alleine auf der Lichtung waren!" Veilchenduft holte entsetzt nach Luft: "Ich glaube, ich muss mich setzen!" Eisfell war genauso schockiert, kommandierte aber dann: "Ihr zwei, Wiesenjunges und Löwenjunges, ihr geht jetzt sofort in die Kinderstube, und denkt einmal schön über euer Verhalten nach, das war mehr als nur unartig, das... Ich finde echt keine Worte dafür!" Wiesenjunges und Löwenjunges schlichen in die Kinderstube, Veilchenduft hob Dunstjunges hoch und Eisfell Tigerjunges, und zu fünft gingen Sie zum Heilerbau, wo Sie Dunkelschatten erschreckten, Veilchenduft sah Sie bittend an: "Bitte Dunkelschatten, kümer dich um Sie!" Die dunkelgraue Heilerin nickte, und suchte Ringelblumenblätter und zerkaute Sie zu einem Brei, den Sie dann auf Dunstjunges' Fell verteilte, Tigerjunges bekam Thymian und etwas Huflattich, und beide jeweils einen Mohnsamen. Dunstjunges beobachtete aufmerksam, wie Dunkelschatten Ringelblumenbrei auf Iltisjunges' Wunden und bedeckte Sie mit Spinnweben, dann war Sie fertig. Eisfell nickte: "Danke Dunkelschatten!" Dunstjunges wurde langsam müde, Sie wusste bereits, dass das nur die Wirkung der Mohnsamen war, und langsam glitt Sie in einen ruhigen Schlaf über

    6
    Es war Blattleere geworden, die Beute war ziemlich knapp und Tigerjunges wurde durch die Kälte immer schwächer, in der Zeit setzen Iltisjunges und Dunstjunges keine Pfote aus dem Nest, doch irgendwann hörte mitten in der Nacht Tigerjunges' Herz auf zu schlagen. Als Dunstjunges aufwachte, fühlte sich ihre Schwester kalt und steif an, panisch schüttelte Sie Tigerjunges: "Tigerjunges, Tigerjunges, Bitte wach auf, Bitte, ich kann dich nicht verlieren. Du bist doch meine Schwester!" Sie rüttelte Veilchenduft wach: "Veilchenduft, wach auf!" Die dunkelgraue Königin schreckte hoch: "Dunstjunges, was ist los?" Dunstjunges miaute verzweifelt: "Tigerjunges will nicht aufwachen!" Veilchenduft horchte, ob die kleine Tigerkätzin mit dem buschigen Schwanz noch atmete, dann zog Sie Dunstjunges zu sich, und miaute mitfühlend: "Es tut mir leid Dunstjunges, Sie wird nicht mehr aufwachen, Sie ist jetzt beim Sternenclan!" Dunstjunges sah ihre Ziehmutter entsetzt an: "Aber wieso musste der Sternenclan Sie holen, Sie war doch noch so jung!" Veilchenduft schluckte: "Ich weiß, aber manchmal kann der Sternenclan so etwas nicht verhindern, manchmal muss man den Dingen leider seinen Lauf lassen, auch wenn es noch so schlimm ist!" Dunstjunges nickte unter Tränen, Iltisjunges gähnte: "Dunstjunges, was ist denn los?" Dunstjunges schluchzte: "T-Tigerjunges ist tot!" Iltisjunges sah seine Schwester entsetzt an, dann schmiegte er sich an seine tote Schwester und miaute erstickt: "Schlaf schön kleines, wir sehen uns im Sternenclan wieder!" Dann weinten die Geschwister zusammen etwas. Über ihrem Kummer schliefen Sie dann wieder ein, als Sie wieder aufwachten, rief Taubenstern den Clan zusammen: "Alle Katzen, die alt genug sind, um Beute zu machen, mögen sich vor dem Moosfelsen zu einem Clantreffen zusammen finden!" Mit hängendem Kopf trottete Dunstjunges nach draußen, Sie und Iltisjunges setzten sich zusammen neben Quellenschweif, Veilchenduft hatte ihm bereits gesagt, dass Tigerjunges gestorben war, Taubenstern miaute mit kräftiger Stimme: "Wir haben uns heute hier versammelt, um zwei Jungen zu Schülern zu ernennen, einen halben Mond zwar später, doch Wiesenjunges und Löwenjunges kennen den Grund!" Sei sah streng auf die beiden Jungen herab: "Löwenjunges, tritt vor, ab heute wirst du Löwenpfote heißen, deine Mentorin wird Rehklang sein!" Eine dunkelbraune Kätzin trat vor und berührte Löwenpfotes Schnauze, Taubenstern fuhr fort: "Wiesenjunges, du wirst ab heute Wiesenpfote heißen, deine Mentorin wird Winterblüte sein!" Dunstjunges wusste, dass die Mentorinnen der beiden neuen Schülern wussten, was ihre neuen Schüler bereits getan hatten und vermutete, dass Taubenstern Sie genau aus dem Grund ausgewählt hatte. Dunstjunges beobachtete mit etwas Schadenfreude, dass der Riss, den Tigerjunges Wiesenpfote damals zugefügt hatte, noch immer nicht verheilt war, und es auch nie würde. Die Katzen des Clans riefen laut die Namen von Wiesenpfote und Löwenpfote, Sie wussten nichts von den Taten der neuen Schülern. Taubenstern hob den Schwanz, alle verstummten: "Leider habe ich noch eine traurige Nachricht zu verkünden, Veilchenduft hat mir vorhin gesagt, dass Tigerjunges leider gestorben ist, Sie hatte keine Chance, Kriegerin zu werden, aber trotz ihrer Krankheit und gewissen anderen Schwierigkeiten war Sie immer fröhlich und hat alle zum Lachen mit ihrem Humor gebracht, deswegen wollen wir Sie ehren!" Alle Katzen riefen laut: "Tigerjunges, Tigerjunges, Tigerjunges!" Dunstjunges und Iltisjunges kuschelten sich an Quellenschweif. Sichelschweif und Wellentraum, zwei Schwestern und junge Kriegerinnen, waren vor einigen Wochen in die Kinderstube eingezogen, sowie vor zwei Tagen Silberstrahl, die Jungen von Farnkralle erwartete, Dunstjunges möchte Wellentraum, Sie war immer freundlich und war selten gekränkt, der einzige Nachteil war, dass Sie das frühe Aufstehen hasste und dann immer sehr schlecht drauf war, Wellentraum leckte Dunstjunges sanft über die Schulter: "Das mit Tigerjunges tut mir leid, meine und Sichelschweifs Schwester Goldjunges ist auch mit ein paar Monden gestorben, ich weiß, wie du dich fühlst" Dunstjunges nickte unglücklich: "Danke Wellentraum" Wellentraum legte Dunstjunges den Schweif auf die Schulter: "Kopf hoch Kleine" Dunstjunges lächelte tapfer. Es wurde langsam Abend, und mehrere Katzen, darunter natürlich Iltisjunges, Quellenschweif, Dunstjunges und Veilchenduft,  versammelten sich neben Tigerjunges' Leichnam, um Totenwache zu halten, Dunstjunges blieb die ganze Nacht wach, und am nächsten Morgen war Sie totmüde. Trotzdem beharrten Iltisjunges und Dunstjunges darauf, Tigerjunges zu ihrer letzten Ruhestätte zu tragen, Tigerjunges wurde neben ihrer, Iltisjunges und Dunstjunges' Mutter Graziella begraben, unter mehreren Birken. Dunstjunges saß noch mehrere Minuten an Tigerjunges' Grab und dachte an ihre Kleine Schwester: "Ich vermisse dich jetzt schon" flüsterte Sie leise, dann ging Sie traurig zurück ins Lager

    7
    Einen Mond später
    "Alle Katzen, die alt genug sind, Beute zu fangen, mögen sich zu einem Clantreffen unter dem Moosfelsen versammeln" Taubensterns Ruf hallte durch das Lager, Veilchenduft leckte mit raschen Strichen Dunstjunges Fell noch glatt und Sichelschweif versuchte, ihrem und Wellentraums Jungen beizubringen, dass Sie nicht alt genug waren, um Beute zu fangen, Wellentraum war bei der Geburt ihrer Jungen Wind- und Schneejunges gestorben, Dunstjunges dachte bei sich, dass irgendwie zu viele Königinnen in letzter Zeit bei der Geburt ihrer Jungen gestorben waren. Iltisjunges stupste seine Schwester an: "Komm, in ein paar Momenten sind wir Schüler" Dunstjunges nickte und folgte ihrem Bruder nach draußen. Dunstjunges und Iltisjunges setzten sich mit Veilchenduft und Quellenschweif vorne vor den Moosfelsen. Taubenstern miaute laut: "Wir haben uns heute versammelt, weil zwei Jungen alt genug sind, um Schüler zu werden, Iltisjunges, Dunstjunges tretet vor, ihr seid nun sechs Monde alt, eigentlich hätte eure Schwester Tigerjunges bei euch sein sollen, doch Sie wird immer bei euch sein, Iltisjunges, dich wird man bis zu deiner Kriegerernennung Iltispfote nennen, dein Mentor Wird Eichelbrand sein" Eichenbrand berührte Iltispfotes Nase, dann traten beide zu Seite, Taubenstern sah Dunstjunges an: "Dunstjunges, dich wird man Dunstpfote nennen, und deine Mentorin wird..." Dunstjunges sprang auf: "Es tut mir leid Taubenstern, aber ich möchte Heilerschülerin werden, ich mag Kräuter und möchte meinen Teil beitragen, indem ich alle heilen kann" Taubenstern nickte: "In Ordnung, Dunkelschatten, bist du damit einverstanden, dass Dunstpfote deine Schülerin wird?" Dunkelschatten nickte, und Dunstpfote sprang auf Sie zu und berührte die Nase der Heilerin. Alle Katzen riefen:       "Iltispfote, Dunstpfote, Iltispfote, Dunstpfote!" Dunstpfote strahlte, ihr war es vollkommen egal, dass Wiesenpfote und Löwenpfote ihr und ihrem Bruder feindselige Blicke zuwarfen, Dunstpfote freute sich, dass ihr Traum endlich in Erfüllung gegangen war, Sie war Heilerschülerin. Wiesenpfote fauchte: "Von dir werde ich mich nicht behandeln lassen!" Dunstpfote erwiderte bloß kühl: "Es zwingt dich keiner!" Dunkelschatten stand auf und Dunstpfote folgte ihr, Sie liebte die ruhige Atmosphäre des Heilerbaus, in dem es immer nach Kräuern duftete, dann bemerkte Sie, dass Taubenstern ihr folgte, die grauweiß gefleckte Große Anführerin sah Dunkelschatten an: "Ich möchte, dass du Dunstpfote alles beibringst, was Sie als Heilerin wissen muss Dunkelschatten!" Dunkelschatten nickte: "Das werde ich" Taubenstern nickte, dann sah Sie Dunstpfote an: "Dunstpfote, ich möchte mit dir reden, komm Bitte mit. Du kannst gleich wieder zurück kommen" Dunstpfote nickte und folgte Taubenstern in den Anführerbau, Taubenstern begann: "Hör zu Dunstpfote, ich möchte gleich zur Sache kommen, Dunkelschatten ist anders als alle anderen Katzen, das hast du bestimmt schon bemerkt. Der Grund dafür liegt an ihrem Mentor, du musst Dunkelschatten genau sagen, was du willst, und was Sie machen soll, das heißt, du sollst nicht über Sie bestimmen, aber darauf achten, dass Sie dir so viel wie möglich beibringt. Ich weiß, dass ist viel verlangt, aber ich bin mir sicher, du schaffst das" Dunstpfote nickte: "Du hast recht Taubenstern, ich werde das schaffen. Das verspreche ich" Taubenstern lächelte: "Dann geh" Dunstpfote nickte eifrig und flitzte aus dem Anführerbau

    8
    Dunstpfote hatte sich nach vier Wochen schnell in ihre Rolle als Heilerschülerin eingelebt und auch dran gewöhnt, dass Sie mehr oder weniger festlegen musste, was ihre Mentorin tat. Iltispfote stöhnte immer wieder, dass Eichelbrand ihn ziemlich hart drannahm, aber im nächsten Moment prahlte er schon wieder damit, was für tolle Kampfzüge er bereits kannte. Taubenstern teilte gerade ein, wer zur großen Versammlung an der Himmelseiche gehen sollte: "... Und von den Schülern Dunstpfote und Iltispfote" Dunstpfote und Iltispfote wechselten begeisterte Blicke, dann flitzte Sie wieder in den Heilerbau und kontrollierte den Kräutervorrat:       "Dunkelschatten, was müssen wir neu sammeln?" Dunkelschatten ließ ihren Blick schnell über die Kräuter, die in Erdlöchern lagerten, da der Heilerbau unter einem Eichenbaum lag, und meinte: "Wir brauchen Katzenminze, Huflattich und Spinnweben" Dunstpfote nickte: "Wie sieht Katzenminze aus?" Dunkelschatten erklärte: "Katzenminze hat mehr breite Blätter, die vorne spitz zulaufen, aber am meisten erkennt man Sie am Geruch, Sie riecht sehr köstlich und intensiv" Dunstpfote nickte wieder, und speicherte Katzenminze in ihrem Kräutergedächtnis ab: "Und wo wächst die Katzenminze?" Dunkelschatten deutete mit dem Kopf in Richtung Wald, hinter dem ein kleines Zweibeinerdorf lag: "Meistens in Zweibeinergärten" Dunstpfotes Augen funkelten vor Freude, da Sie Kräuter sammeln liebte: "Na dann los" über Dunkelschattens Gesicht huschte ein Lächeln, als Dunstpfote das sah, war Sie überglücklich. Die beiden liefen los, und Dunkelschatten führte Dunstpfote zu einem Haus, das etwas abseits von dem Zweibeinerdorf stand, dort sprang Sie auf eine Mauer, Dunstpfote folgte ihr in den dahinterliegenden Garten, dort begann Dunkelschatten, die Blätter vorsichtig von den Pflanzen abzubeißen. Dunstpfote biss ebenfalls einige Blätter ab, ihr stieg sofort das kräftige Aroma in die Nase, wie Dunkelschatten es ihr vorrausgesagt hatte, und Sie musste sich zurück halten, nicht die Blätter zu essen. Nach zwei Minuten traten die beiden Heilerkatzen den Rückweg an. Taubenstern verordnete ihnen, nachdem Sie auch Huflattich und Spinnweben besorgt hatten, dass Sie sich etwas ausruhen sollten, da Sie ja abends zur Großen Versammlung sollten. Dunstpfote wurde von ihrer Mentorin geweckt, als es langsam zu dämmern begann, Dunstpfote war sofort hellwach und sprang aus dem Heilerbau heraus, dort versammelten sich bereits die Katzen, die zur Versammlung der Clans an der Himmelseiche gehen sollten, Taubenstern kontrollierte noch einmal, ob auch alle da waren, und dann gab Sie das Signal zum Aufbruch, Dunstpfote folgte Dunkelschatten so schnell Sie konnte durch das Territorium, Sie nahm aus den Augenwinkeln wahr, dass Iltispfote neben ihr rannte, nach fünf Minuten erreichten Sie die Versammlungskuhle, Dunstpfote betrachtete ehrfürchtig die Himmelseiche, die sich riesig mit ihren langen und kräftigen Ästen in den Himmel erhob. Taubenstern schnippte mit dem Schwanz und alle Katzen stürmten in die Kuhle. Dunstpfote folgte Dunkelschatten zu einer Stelle, wo vier andere Katzen zusammen saßen, als Sie näher kamen, hob eine weiße Kätzin mit orangegoldenen Flecken den Schwanz: "Hallo Dunkelschatten, schön, dich zu sehen, wen bringst du denn da mit?" Dunkelschatten erwiderte: "Das ist Dunstpfote, meine Schülerin" Die andere Heilerin neigte den Kopf: "Wie schön, Willkommen Dunstpfote, ich bin Marillenstaub, das ist meine Schülerin Salbeipfote und das sind Wildkralle und Kiefernpfote" Salbeipfote lächelte Dunstpfote zu, Wildkralle nickte nur und Kiefernpfote überschüttete Sie mit einem Redefluss: "Hi, ich bin Kiefernpfote, ich bin erst seit ein paar Wochen Heilerschüler, das ist alles sooo aufregend für mich, und die ganzen Kräuter erst" Dunstpfote lachte:"Ich bin auch erst seit ein paar Wochen Schülerin, aber ich muss sagen, ich finde das Kräuter lernen relativ einfach, für mich gibt es schwierigere Dinge zu erledigen" Kiefernpfote fragte sofort nach: "Welche denn?" Dunstpfote wurde etwas unsicher, aber bevor Sie etwas sagen musste, Schritt Wildkralle ein:       "Kiefernpfote, sei nicht so neugierig. Ihr könnt plappern, wenn die Versammlung zu Ende ist" Kiefernpfote nickte eifrig und presste die Lippen zusammen, Salbeipfote lächelte, dann flüsterte sie: "Die Versammlung fängt an" Dunstpfote blickte ehrerfürchtig zu der Himmelseiche, wo die drei Anführer des Sturm-, Gewitter- und des Himmelsclan auf die untersten Äste gesprungen waren. Taubenstern richtete sich auf: "Im Sturmclan läuft die Beute gut, wir haben einen neuen Schüler, Iltispfote" Dunstpfote beobachtete, wie ihr Bruder nervös aufstand, und zusah, wie die anderen Katzen seinen Namen riefen, Dunstpfote rief voller Stolz mit, Taubenstern fuhr fort, als es wieder leiser wurde: "Und wir haben eine neue Heilerschülerin, Dunstpfote hat sich dazu entschlossen, den Weg der Heiler zu gehen" Diesmal riefen alle Dunstpfotes Namen, während Sie dastand und sich ein wenig verloren fühlte, Wurzelstern, der Anführer des Gewitterclans, stand auf, während Taubenstern sich wieder setzte: "Auch im Gewitterclan ist im Moment sehr viel Beute unterwegs, wir mussten uns leider von unserer treuen Kriegerin Eschenwind trennen, Sie hat ihre Reise zum Sternenclan angetreten, als Sie unsere Jungen vor einem Dachs beschützt hatte. Der Dachs ist in das Himmelclanterritorium geflohen, Eulenstern, du solltest darauf achten" Eulenstern, der Anführer des Himmelsclan, erhob die Stimme: "Wir haben den Dachs getroffen Wurzelstern, und haben ihn bereits verjagt, aber danke für die Warnung. Des weiteren haben wir auch einen neuen Heilerschüler, Kiefernpfote" Salbeipfote stupste Kiefernpfote an, und hellbraune Kater mit der weißen und der schwarzen Vorderpfote stand auf, während alle seinen Namen riefen. Taubenstern meinte: "Wenn jetzt niemand mehr was zu sagen hat, können wir jetzt uns die Zungen geben" Taubenstern hatte Dunstpfote erklärt, dass sich alle Katzen, nachdem die Anführer alles nötige gesagt hatten, noch einmal Zeit hatten, untereinander zu plaudern. Salbeipfote murmelte Dunstpfote zu: "Ist es arg schwierig, Dunkelschatten als Mentorin zu haben?" Dunstpfote zuckte die Schultern und flüsterte zurück: "Es geht, ich bin gerade dabei, mich daran zu gewöhnen, dass ich ihr sagen muss, was Sie machen soll" Die beiden kicherten, dann fragte Dunstpfote Salbeipfote in normalen Ton: "Und wie ist das mit Marillenstaub, Sie ist wahrscheinlich nicht so" Salbeipfote lachte "Nein, Marillenstaub ist total in Ordnung, Sie hat zwar einen Tick mit Ordnung und Sauberkeit, vor allem mit Staub... Aber ansonsten ist Sie toll" Dunstpfote prustete leise. Kiefernpfote flüsterte: "Manchmal habe ich den Eindruck, Wildkralle ist eigentlich ein Bär oder ein Dachs" Kiefernpfote lachte, und auch Dunstpfote und Salbeipfote hatten Mühe, Ernst zu bleiben, viel zu schnell ging die Zeit vorbei, und Wildkralle und Marillenstaub mahnten zum Aufbruch, Dunstpfote lächelte Salbeipfote und Kiefernpfote noch ein letztes mal zu und rief: "Bis Halbmond" Dann flitzte Sie Dunkelschatten hinterher, die bereits zu Taubenstern ging. Da wurde Dunstpfote auf einmal von einer Kätzin angerempelt, Sie sah sich um, die Kätzin entschuldigte sich leise, Dunstpfote roch noch einen Hauch Gewitterclan in der Luft, und obwohl Sie die Kätzin nirgendwo mehr sah, war sie sich jedoch sicher, dass die Kätzin Flammenschwinge gewesen war

    9
    Am nächsten Morgen wachte Dunstpfote spät auf, Sie sprang sofort auf udn lief zu Dunkelschatten, die bereits Kräuter zusammen mischte, Dunstpfote fragte: "Was mischst du zusammen?" Dunkelschatten erwiderte "Das ist eine Paste gegen Eisfells Gelenkschmerzen, Sie besteht aus Beinwell und Gänseblümchenblättern" Dunstpfote speicherte auch diese Kräutermischung ab und fragte: "Was soll ich tun?" Dunkelschatten dachte nach, dann meinte Sie: "Geh zu Silberstrahl und gib ihr Borretsch, er regt die Milch an, und das braucht Sie" Dunstpfote nickte, schnappte sich einige Borretschblätter und flitzte in die Kinderstube, und wurde dort fast wieder herausgeworfen, Sichelschweif rief ihr zu: "Hol Dunkelschatten, Silberstrahl kriegt ihre Jungen" Dunstpfote flitzte zurück in den Heilerbau und rief ihrer Mentorin zu: "Silberstrahl kriegt ihre Jungen, komm schnell" Dunkelschatten ließ Eisfells Kräutermischung Eisfells Kräutermischung sein und war schon halb aus dem Heilerbau draußen, als Dunstpfote rief: "Was für Kräuter brauchen wir?" Dunkelschatten rief zurück "Himbeerblätter, und einen Stock" Dunstpfote schnappte sich verwirrt einen dicken Stock, der in einer Ecke lag sowie einige Himbeerblätter und folgte ihrer Mentorin. Dunkelschatten tastete Silberstrahls gewölbten Jungenbauch ab: "Drei würde ich sagen" Dunstpfote legte instinktiv ihre Pfote ganz leicht auf Silberstrahls Bauch, Sie spürte die Wehen, und schob der gebärenden Königin den Stock zu: "Beiß darauf" Silberstrahl wimmerte schmerzgeplagt: "Wie lange dauert das noch?" Dunstpfote spürte eine Katze an ihrer Seite, doch als Sie den Kopf zur Seite dreht, sah Sie niemanden. Dunkelschatten miaute: "Es dauert nicht mehr lange" Silberstrahl biss in einer Wehe auf den Stock, und das erste Junge rutschte ins Moos, Dunstpfote biss instinktiv die Fruchtblase, die das Junge umgab, auf und leckte es ab: "Es ist ein Kater" und legte das hellgraue Junge an Silberstrahls Bauch, dann rutschte schon das nächste Junge ins Moos, Dunkelschatten biss die zweite Fruchtblase auf: "Eine Kätzin" Und legte die kleine weißgraue Kätzin zu ihrem Bruder, und promt geschahen zwei Ereignisse gleichzeitig, das letzte Junge kam auf die Welt und Silberstrahl biss so stark auf den Stock, dass er zersplitterte. Während Sichelschweif sich wegduckte und sich anschließend mehrere Splitter aus ihrem langen Fell zog, leckte Dunstpfote das Junge ab und schob dir kleine graublaue Kätzin zu ihren Geschwistern: "Herzlich Willkommen ihr Kleinen im Sturmclan" Sichelschweif fragte: "Silberstrahl, wie willst du Sie nennen?" Farnkralle, der hellbraune Gefährte Silberstrahls, hastete in die Kinderstube: "Sind Sie da?" Sichelschweif lachte: "Ja" Silberstrahl leckte ihre kleinste Tochter ab: "Wie wäre es mit Regenjunges?" Farnkralle sah dir kleine graublaue Kätzin an: "Nach deiner Mutter Regenschweif?" Silberstrahl erwiderte: "Teils nach meiner Mutter, und auch nach Regenflamme" Farnkralle betrachtete seinen Sohn: "Wie wäre es mit Krokusjunges?" Silberstrahl lachte erschöpft "In Ordnung, aber wie kommst du auf den Namen?" Farnkralle lächelte "Ich weiß es nicht" Silberstrahl blickte ihre zweite Tochter an "Und wie wäre es mit Minzjunges?" Farnkralle nickte: "Krokusjunges, Minzjunges und Regenjunges. Willkommen im Sturmclan meine Kleinen" Dunstpfote schob Silberstrahl den Borretsch zu, den Sie noch immer im Maul trug, was Sie selbst erstaunte: "Hier iss das, deine Jungen brauchen viel Milch" Silberstrahl aß die Kräuter auf und ekelte sich bei dem Geschmack: "Du lernst ja sehr schnell Dunstpfote" Sichelschweif fügte hinzu: "Der Sturmclan kann seht stolz darauf sein, dich zu haben" Dunstpfote strahlte und hüpfte Dunkelschatten hinterher aus der Kinderstube.

    10
    Es war Halbmond, Dunstpfote folgte Dunkelschatten aus dem Lager, an der Himmelseiche trafen Sie auf Marillenstaub, Salbeipfote, Wildkralle und Kiefernpfote. Salbeipfote begrüßte Dunstpfote fröhlich: "Hi Dunstpfote, ich hatte schon Angst, Dunkelschatten hätte dich im Lager vergessen" Dunstpfote erwiderte trocken: "Sehr witzig" Salbeipfote wurde unter ihrem schneeweißen Fell rot: "Entschuldige, manchmal bin ich echt ein Trampel" Dunstpfote lächelte rasch: "Schon gut" Kiefernpfote sprudelte sofort los: "Hi Dunstpfote, Hi Salbeipfote. Habt ihr eigentlich Geschwister, ich habe einen Bruder, aber der ist schon Krieger und gibt dauernd an. Sind eure Geschwister auch so nervig?" Salbeipfote kicherte: "Ich habe eine gleichaltrige Schwester, Blaupfote, Sie ist eigentlich ganz in Ordnung" Dunstpfote miaute: "Ich habe einen Bruder und hatte noch eine Schwester, mein Bruder heißt Iltispfote und meine Schwester hieß Tigerjunges" Salbeipfote miaute mitfühlend: "Was ist denn mit Tigerjunges passiert?" Dunstpfote schluckte: "Sie hatte schon seit ihrer Geburt Husten, und letzten Winter ist Sie daran gestorben. Vielleicht hatten auch Wiesenpfote und Löwenpfote ihren Teil Schuld daran?" Kiefernpfote fragte verwirrt: "Wie das denn?" Dunstpfote dachte kurz nach, dann schüttelte Sie den Kopf: "Das sage ich nicht, trotz allem möchte ich nicht, dass ihr einen schlechten Eindruck von meinem Clan habt" Marillenstaub miaute: "Das kann ich verstehen, Dunstpfote, du musst auch nicht alles erzählen. Es gibt Sachen, die muss niemand außerhalb von deinem Clan wissen" Sie blickte Kiefernpfote und Salbeipfote streng an. Sie folgten einem schmalen Pfad, bis Sie die Territorien der drei Clans nicht mehr sehen konnten, bis Sie einen Wasserfall erreichten, der in einen kleinen Teich mündete, Dunstpfote staunte, da das Wasser zu leuchten schien. Wildkralle erklärte Dunstpfote und Kiefernpfote: "Im Wasser sind Leuchtalgen" Dunkelschatten leckte etwas von dem Wasser auf, die anderen Heilerkatzen taten es nach, Dunstpfote musste niesen, das Wasser bizzelte auf der Zunge und hinterließ einen Geschmack an Himbeeren. Sie schloss die Augen, als Sie Sie wieder öffnete, befand Sie sich auf einer grünen Lichtung, neben ihr befand sich eine Quelle. Dunstpfote sah sich staunend um, da bemerkte Sie eine wunderschöne grau getigerte Kätzin mit meerblauen Augen. Dunstpfote fragte "Wer bist du?" Die Kätzin schnurrte: "Mein Name ist Graziella, und ich bin deine Mutter" Neben Graziella saß Tigerjunges, Dunstpfote schmiegte sich an ihre Schwester und ihre Mutter: "Ich habe euch so vermisst" Tigerjunges miaute: "Wir werden immer an deiner Seite wachen" Graziella nickte, Dunstpfote dachte nach: "Du warst es, du hast mir gezeigt, was ich bei der Geburt von Silberstrahls Jungen machen sollte" Graziella nickte: "Ja, das war ich. Und ich werde dir auch weiterhin helfen, die Sachen zu lernen, die Dunkelschatten dir nicht beibringen kann" Dunkelschatten schnurrte: "Ja" Ihre Stimme klang auf einmal viel lebhafter: "Dunstpfote, es tut mir leid, dass ich dir nicht alles beibringen kann, und du mir alle Sachen aus der Nase oder sonst woher ziehen musst" Dunstpfote war verblüfft: "Dunkelschatten, du klingst auf einmal ganz anders" Dunkelschatten nickte traurig: "Man könnte es in etwas so ausdrücken, als ob mein Körper auf der Erde weilt, meine Seele allerdings im Sternenclan" Dunstpfote schmiegte sich an ihre Mentorin: "Ich habe dich so lieb, wie ich dich auf der Erde und im Sternenclan kenne und ich kann auch zwei und noch mehr Mentorinnen haben" Tigerjunges miaute zu ihrer Schwester: "Sag Bitte Iltispfote von mir, dass ich auch immer bei ihm bin und dass er n immer so traurig sein soll" Dunstpfote nickte: "Das mache ich" Graziella leckte ihrer Tochter liebevoll über den Kopf: "Schließe deine Augen meine Kleine" Dunstpfote gehorchte, und sofort fühlte Sie wieder die feuchte Erde unter sich, die in ihr Fell eindrang, Sie öffnete die Augen und fand sich wieder an dem Leuchtsee. Sie sprang auf und schüttelte sich die Erde aus dem Fell, das weckte wiederrum Kiefernpfote, die begeistert aufsprang: "Ich habe..." Und wurde sofort von seinem Mentor unterbrochen: "Wir sprechen nicht über unsere Begegnungen mit dem Sternenclan, es sei denn, es betrifft alle" knurrte Wildkralle. Kiefernpfote schmollte etwas und Dunstpfote kicherte in sich hinein. Salbeipfote gähnte, Dunstpfote blinzelte, da die Sonne aufging und ihr direkt ins Gesicht schien, Kiefernpfote staunte, Marillenstaub und Dunkelschatten standen ebenfalls auf, Marillenstaub miaute fröhlich: "Na, dann mal Kommando zurück zu den Clans" Alle anderen nickten und die sechsköpfige Heilerprozession zog zurück zu den Territorien. An der Himmelseiche verabschiedeten sich alle und Dunkelschatten und Dunstpfote gingen zurück zum Lager. Dort empfing Sie Iltispfote bereits aufgeregt: "Hi, Dunstpfote, wie war es beim Leuchtsee?" Dunstpfote strahlte: "Es war toll, ich habe unsere Mutter und Tigerjunges getroffen, Tigerjunges hat gesagt, dass Sie immer an deiner und meiner Seite ist und dass du nicht so traurig sein sollst" Iltispfote nickte: "Du bist doch bestimmt hungrig" Dunstpfote lachte: "Ja, das bin ich in der Tat" Iltispfote ließ vor ihr eine Wühlmaus fallen, Dunstpfote lief das Wasser im Mund zusammen, Sie liebte Wühlmäuse, nach wenigen Bissen war die Wühlmaus verschwunden, Dunstpfote gähnte: "Ich gehe jetzt mal ein bisschen schlafen" Iltispfote nickte und wurde prompt von Eichenbrand gerufen: "Iltispfote, die Beute wartet nicht ewig auf uns, bis Du mit dem Schwatzen fertig bist" Iltispfote verabschiedete sich schnell und flitzte zu seinem Mentor, Dunstpfote gähnte zum Abschied und trottete in den Heilerbau und schlief sofort ein.

    11
    Als Sie gegen Sonnenhoch aufwachte, schrak Sie sofort mit einem Schrei hoch: "Minzjunges, was machst du da?" Minzjunges untersuchte gerade die Kräutervorräte, Dunstpfote sprang auf und packte das weißgraue Junge am Nackenfell: "Das darfst du nicht, und das weißt du auch" Sie trug das Junge nach draußen, wo ihr bereits Silberstrahl entgegen eilte: "Hast du Minzjunges gesehen? Sie ist weggelaufen" Dunstpfote nickte, und setzte Minzjunges ab: "Habe ich, im Heilerbau als Sie die Kräuter untersucht hat. Mit etwas Glück hat Sie aber nichts davon gefressen" Silberstrahl fiel aus alles Wolken:       "Minzjunges, hunderte male, tausende male habe ich euch erzählt, dass ihr nicht in den Heilerbau gehen sollt" Dunstpfote lächelte halbherzig: "Minzjunges, hast du etwas von den Kräutern gegessen?" Minzjunges hob empört ihren Kopf: "Natürlich nicht, was denkst du denn von mir" Dunstpfote erwiderte ruhig: "Weißt du, ich denke sehr viel von dir, da es ja nicht das erste mal ist, dass du einfach in den Heilerbau spazierst und dich da umschaust. Letztes mal hat Dunkelschatten eine Stunde gebraucht, um die Mohnsamen für Eisfell zu finden" Minzjunges kicherte, Silberstrahl fuhr ihre Tochter an: "Das ist nicht witzig" Minzjunges entgegnete frech: "Ist es wohl!" Silberstrahl schüttelte den Kopf und zog das Junge mit sich. Dunstpfote schüttelte den Kopf und kontrollierte erstmal die Kräutervorräte: "Wir brauchen Honig und Himbeerblätter" murmelte Sie vor sich hin. Dunkelschatten gähnte, Dunstpfote miaute ihrer Mentorin zu: "Minzjunges war schon wieder im Heilerbau und an den Kräutern" Dunkelschatten nickte, Dunstpfote teilte weiter mit: "Und die Mohnsamen liegen jetzt wieder neben den Kamillenblättern... Ach, und die Ringelblumen neben der Klettenwurzel" Dunkelschatten nickte und ging setzte sich neben ihre Schülerin: "Taubenstern hat gesagt, du sollst heute mit Winterblüte und Eichenbrand kommen, Kampftraining" Dunstpfote nickte und flitzte aus dem Bau zu ihrem Bruder. 

    12
    Dunstpfote stand auf einer Lichtung, vor ihr saß ihre Mutter Graziella "Mama" hauchte Dunstpfote, ihre Mutter stand auf: "Dunstpfote, ich habe eine Prophezeiung für dich" Dunstpfote stotterte: "F-für mich?" Graziella nickte, doch auf ihrem Gesicht lag ein unglückliches Lächeln "Eine Kätzin die alles hat, wird alles verlieren, ihr Freund, wird ihr größter Feind sein" Dunstpfote fragte verwirrt: "Was bedeutet das?" Graziella antwortete nicht: "Hüte dich vor dem Regen" Ihre Stimme verhallte und Dunstpfote und Dunkelschatten schreckten gleichzeitig hoch. Sonnenstreif kam in dem Moment in den Bau gestürzt: "Es ist Taubenstern, Sie ist krank" Dunstpfote fragte: "Was hat Sie denn?" Sonnenstreif miaute verzweifelt: "Ich habe keine Ahnung, aber Sie ist total heiß und hustet. Und... ES IST IHR LETZTES LEBEN!" Dunstpfote zuckte zusammen, und flitzte mit Dunkelschatten zu der grauweißen Anführerin. Diese lag in ihrem Bau, ihr Körper war sehr warm und ihre Augen glänzten fiebrig. Dunstpfote fragte Dunkelschatten: "Was hat Sie?" Doch Sie kannte die Symptome bereits, innerlich flehte Sie 'Bitte kein Grüner Husten' doch genau das war es: "Es ist Grüner Husten" Dunstpfote senkte den Kopf. Sonnenstreif fragte von draußen: "Was hat Sie?" Dunstpfote flüstete: "Es ist Grüner Husten" Auf der Lichtung erstarrten alle, Dunstpfote flitzte in den Heilerbau, nahm sich Borretschblätter, bemerkte auf halben Weg zum Anführerbau ihren Fehler, rannte Wieder zurück, schnappte sich Katzenminze und Vogelmiere und rannte Wieder in den Anführerbau, dort erinnerte Sie Tigerjunges' Stimme: "Du hast Mutterkraut vergessen, der hilft auch gegen Fieber" Prompt wirbelte Dunstpfote wieder herum und holte das Mutterkraut.

    13
    Taubenstern starb an einem sonnigen Blattfrischetag. Alle trauerten um die hochgeschätzte Anführerin, am nächsten Tag stupste Dunstpfote Sonnenstreif an: "Du musst mit uns zum Leuchtsee gehen, und deine neun Leben empfangen" Sonnenstreif nickte: "Ich kann es noch gar nicht fassen, Sie war...!" Dunstpfote nickte mitfühlend: "Ich weiß, wir vermissen Sie alle!" Sonnenstreif brach mit Dunstpfote alleine auf, Dunkelschatten blieb im Lager um sicherzustellen, dass keine Katze sich mit Taubensterns Grünen Husten angesteckt hatte. Doch Sie wurden aufgehalten, gerade, als Sie fast die Himmelseiche erreicht hatten, hörten sie einen Schrei. Sonnenstreif änderte sofort die Richtung und sprintetet in Richtung des Schrei's. Da sahen Sie einen riesigen Dachs, der sich vor der schwer verletzten Wiesenpfote aufbäumte. Sonnenstreif verlor keine Zeit und warf sich auf den Dachs, er trieb ihn mit schnellen Hieben zurück, bis er floh. Dunstpfote stürmte zu Wiesenpfote, die Schülerin war bewusstlos, Dunstpfote pflückte erstmal einige Spinnweben von einem Busch, legte Sie auf die stark blutende Bauchwunde und schnippte eine Spinne weg, dann fing Sie an, Wiesenpfote ein paar leichte Ohrfeigen zu geben, bis die schildpattfarbenen Kätzin die Augen öffnete: "Was... Wo bin ich?" Dunstpfote erwiderte ruhig: "Bleib wach, du bist schwer verletzt!" Am liebsten würde Sie allerdings Wiesenpfote anpflaumen, dass Sie sich jetzt doch von ihr behandeln müssen würde. Sonnenstreif kam zurück: "So, der Dachs ist erstmal weg... Um genau zu sein, im Zweibeinerdorf!" Dunstpfote trug ihm auf: "Du musst Wiesenpfote ganz vorsichtig jetzt zum Lager ziehen!" Sonnenstreif nickte und zog die verletzte Schülerin ins Lager, Löwenpfote fauchte sofort Dunstpfote an: "Was hast du mit ihr gemacht?" Dunstpfote fauchte zurück: "Ihr das Leben gerettet, vielen Dank Mäusehirn!" Dann ließ Sie den vollkommen entgeisterten sandfarbenen Schüler zurück, und übernahm Wiesenpfotes Versorgung. Dunkelschatten ging dann mit Sonnenstreif los, damit er seine neun Leben doch noch erhalte. Dunstpfote verhängte erstmal ein Eintrittsverbot für den Heilerbau für alle Katzen außer Veilchenduft, die musste allerdings am Eingang warten. Sie war den ganzen Tag und die ganze Nacht wach und passte auf, dass Wiesenpfote nicht starb. Am nächsten Morgen bekam Wiesenpfote Fieber, Dunstpfote beauftragte Veilchenduft damit, nasses Moos zu holen, und gab Wiesenpfote etwas zerkautes Mutterkraut zu essen. Nach einigen Tagen ging es ihr schon besser, die Wunde verheilte gut und Dunstpfote konnte schon in der Nacht wieder schlafen, da bei Wiesenpfote keine Lebensgefahr mehr Bestand. Wiesenpfote sah Dunstpfote scheu an: "Du, Dunstpfote?" Dunstpfote sah Wiesenpfote an: "Ja?" Wiesenpfote schluckte: "Was... Was du für mich getan hast, das war richtig toll von dir. Danke, und das, obwohl ich immer so ekelig zu dir war... Also, was ich sagen wollte, es tut mir leid!" Dunstpfote lächelte: "Kein Problem, Freunde?" Wiesenpfote lächelte erleichtert: "Freunde!" Dunstpfote dachte bei sich 'Wurde ja auch Zeit'

    14
    An der nächsten großen Versammlung erkannte Dunstpfote Flammenschwinge noch einmal richtig, die flammenfarbene Kriegerin stand auf dem Ast des Gewitterclans auf der Himmelseiche. Sonnenstern erzählte, dass Dunstpfote Wiesenpfotes Leben gerettet hatte und Salbeipfote, die vor kurzem zu Salbeiflug ernannt wurde, und Kiefernpfote sahen Dunstpfote bewundernd an. Dann erhob Flammenschwinge das Wort: "Wurzelstern hat sich vor einigen Tagen dem Sternenclan angeschlossen!" Dunstpfote Schloss daraus, dass Flammenschwinge nun Flammenstern hieß. Salbeiflug miaute Dunstpfote zu: "Flammenstern sagt, ihr kennt euch, woher?" Dunstpfote antwortete: "Sie war mal in unserem Clan, und Sie ist die Schwester von Dunkelschatten!" Salbeiflug sah zwischen Dunkelschatten und Flammenstern hin und her. Als die Versammlung zu der Gesprächsrunde kam, löste sich Dunstpfote von der Heilergruppe und rannte zu Flammenstern: "Flammenstern, warte!" Flammenstern zuckte zusammen: "Dunstpfote!" Dunstpfote setzte sich zu der Anführerin: "Herzlichen Glückwunsch!" Flammenstern lächelte: "Danke, dir auch, ich hörte, du hast Wiesenpfote das Leben gerettet!" Dunstpfote nickte: "Ja, dabei hatte Sie bei meiner Ernnennung noch gesagt, Sie würde sich nie im Leben von mir behandeln lassen!" Flammenstern meinte trocken: "Tja, hat Sie eben ihre Meinung gezwungen ändern müssen!" Dunstpfote nickte: "Ich bin froh, dass es dir gut geht...!" Flammenstern und Dunstpfote hatten sich noch viel zu erzählen, viel zu schnell ging die Gesprächsrunde vorbei und die Clans gingen wieder nach Hause. Dunstpfote beobachtete, dass Iltispfote sich angeregt mit Eschenpfote unterhielt, Sie wusste, dass Iltispfote schon seit längerer Zeit für die golden getigerte Schülerin schwärmte. Dunstpfote lächelte und hing zu Wiesenpfote in den Heilerbau, wo Sie Wiesenpfote sofort mit Fragen überschüttete: "Wie war es auf der Großen Versammlung?" Dunstpfote gähnte: "Ganz gut, der Gewitterclan hat sich einen neuen Anführer. Und rate mal, wer das ist!" Wiesenpfote war ratlos: "Keine Ahnung, sag es mir!" Dunstpfote antwortete: "Flammenschwinge, also, Jetzt Flammenstern!" Wiesenpfote staunte: "Wow!" Dunstpfote kuschelte sich in ihr Nest: "Gute Nacht!" Wiesenpfote gähnte: "Gute Nacht Dunstpfote!" Und beide schliefen schnell ein.

    15
    Es war Sonnenhoch, Die Ernennung von Sichelschweifs und Wellentraums Jungen Eschenjunges, Windjunges und Schneejunges zu Pfoten war vor kurzem zu Ende gegangen, da kamen Sonnenstern und Schneepfote mit Goldstreifs, Silberstrahls Bruder, Leichnam ins Lager gestürmt. Dunstpfote erschrak, Sie hatte den golden getigerten Krieger mit seiner lustigen Art gemocht. Dunstpfote trat neben Silberstrahl, die fassungslos neben dem Leichnam ihres Bruders stand, Silberstrahl atmete noch einige Male ein und aus, dann kippte Sie direkt auf Dunstpfote drauf. Dunstpfote fing die silbern getigerte Königin auf, und legte Sie vorsichtig auf dem Boden ab. Regenflamme, Silberstrahls beste Freundin, fauchte: "Dunstpfote, Tu was!" Dunstpfote erwidete ruhig: "Hol etwas in Wasser getränktes Moos!" Regenflamme nickte, dann flitzte Sie los. Dunstpfote rüttelte Silberstrahl leicht, bis die Kätzin die Augen wieder öffnete, Dunstpfote half ihr vorsichtig auf, da kam Regenflamme wieder mit einem riesigen Moosstück zurück, Silberstrahl trank etwas davon. Dann geleiteten Regenflamme und Dunstpfote Silberstrahl zurück zu ihren Jungen in die Kinderstube.

    16
    Einige Wochen später, Dunstpfote war gerade aufgewacht, hörte Sie einen entsetzten Schrei. Sofort sprang Sie auf und rannte aus dem Heilerbau. Draußen hatte sich vor der Kinderstube eine Menge gebildet, Dunstpfote kämpfte sich zu Wiesenpfote durch, die ziemlich weit vorne stand: "Was ist passiert?" Wiesenpfote flüsterte ihr zu: "Silberstrahl ist gerade von ihrem Morgenslaziergang zurück gekommen, Regenjunges ist ihr wahrscheinlich nachgeschlichen!" Dunstpfote nickte, Sie kannte die Abenteuerlust des kleinen graublauen Jungen, Wiesenpfote fuhr fort: "Und dann hat Silberstrahl bemerkt, dass irgendwas oder irgendwer in der Zeit Minzjunges und Krokusjunges ermordet hat!" Dunstpfote schnappte nach Luft: "Nein!" Wiesenpfote nickte: "Doch!" Dunkelschatten saß etwas weiter abseits. Dunstpfote kämpfte sich zurück zu ihrer Mentorin, Regenflamme hatte denselben Weg: "Tu doch etwas!" Das war an Dunkelschatten gerichtet, die dunkelgraue Heilerin zuckte zusammen, und schlüpfte in den Heilerbau, Dunstpfote richtete das Wort an die aufgebrachte Kriegerin: "Kannst du Bitte etwas freundlicher sein. Ich weiß, es ist schlimm, aber deshalb musst du Dunkelschatten nicht gleich so anpflaumen. Sie kann ja nichts dafür!" Regenflamme nickte: "Ja, aber du musst mich ja auch verstehen!" Dunstpfote nickte: "Das tue ich auch, aber selbst wenn meine beste Freundin ihre Jungen verliert, würde ich deswegen nicht alle in meiner Umgebung deswegen anmotzen!" Regenflamme nickte, dann ging Sie zurück zu Silberstrahl.

    17
    "Alle Katzen des Sturmclans mögen sich vor dem Moosfelsen versammeln!" Dunstpfote flitzte aus dem Heilerbau. Sonnenstern stand auf dem Moosfelsen und rief: "Wir haben uns hier versammelt, um drei Schüler zu Kriegern zu ernennen. Wiesenpfote, Löwenpfote und Iltispfote, tretet vor. Schwört ihr, dem Clan treu zu bleiben und ihn zu beschützen, selbst wenn es euer Leben kostet?" Alle drei Katzen antworteten laut: "Ich verspreche es!" Sonnenstern nickte: "Dann gebe ich hiermit euch eure Kriegernamen, Wiesenpfote, ab heute wirst du Wiesenfleck heißen, Löwenpfote, an heute wirst du Löwenblatt heißen und Iltispfote, ab heute wird man dich Iltiskralle nennen!" Der ganze Clan rief: "Wiesenfleck, Löwenblatt, Iltiskralle!" Dunstpfote jubelte laut die neuen Kriegernamen ihres Bruders und ihrer Freundin. Dunstpfote stürmte zu ihrem Bruder: "Ich bin so stolz auf dich!" Iltiskralle lächelte: "Danke!"

    18
    Es waren viele Monde vergangen, und Dunstpfote konnte einen Haufen an Kräutern auswendig, es war Halbmond und die sechs Heilerkatzen waren auf dem Weg zum Leuchtsee. Dort angekommen, meinte Marillenstaub "Dunkelschatten, Dunstpfote ist meiner Meinung mehr als bereit dazu, um ihren vollwertigen Heilernamen zu kriegen" Dunkelschatten nickte "Ich, Dunkelschatten, die Heilerin des Sturmclan, rufe meine Vorfahren an, auf diese Schülerin herabzublicken. Sie hat Hart gearbeitet, um das Wissen einer Heilerkatze zu erlernen, und mit eurer Hilfe wird Sie ihrem Clan viele Monde dienen" Dunstpfotes Augen glänzten aufgeregt, gleich würde Sie eine vollwertige Heilerin sein. Dunkelschatten fuhr fort "Dunstpfote, versprichst du, die Wege einer Heilerkatze zu gehen, dich von Rivalitäten zwischen den Clans zu fernzuhalten und die Kranken Katzen der Clans zu versorgen, selbst wenn es dein Leben kostet?" Dunstpfote erwiderte mit klarer Stimme "Ich verspreche es" In diesem Moment spürte Sie ganz deutlich die Anwesenheit ihrer Schwester, dem Geist ihrer Mentorin und ihrer Mutter. Marillenstaub übernahm "Welchen Namen möchtest du haben?" Dunstpfote war überrumpelt, Sie durfte sich ihren Namen selbst auswählen! Dunstpfote Schloss die Augen, und erinnerte sich an die Spiele, die Sie, Iltiskralle und Tigerjunges als Jungen gespielt hatten, Sie erinnerte sich an den Namen, den Tigerjunges ihr damals gegeben hatte, und plötzlich wusste sie, wie Sie heißen wollte "Strahl, ich möchte Dunststrahl heißen" Wildkralle nickte "Dann erkläre ich" Er räusperte sich, als die Blicke Marillenstaubs und Salbeiflugs ihn trafen und verbesserte sich schnell "Ich meinte natürlich, wir, wir erklären dich mit der Macht des Sternenclans, zur vollwertigen Heilerin des Sturmclans" Und Salbeiflug entdete sanft "Mögen alle deine Träume gut sein" Dunststrahl kauerte sich auf die feuchte Erde, nahm einen Schluck von dem leuchtenden Wasser und schloss die Augen. Wie immer, landete Sie auf der Lichtung, Tigerjunges strahlte "Ich bin so stolz auf dich Dunststrahl" Dunststrahl nickte "Du hättest auch deinen Kriegernamen kriegen sollen" Tigerjunges nickte "Aber jetzt bin ich mehr als eine Kriegerin, ich bin in meinem Herzen eine Sternenclankriegerin" Dunststrahl nickte "Das verstehe ich natürlich" Tigerjunges fragte sanft "Wie hättest du mich denn genannt" Dunststrahl sah ihre kleine Schwester an und hauchte "Tigerwolke" Graziella sah ihren Töchtern Glücklich zu "Ich bin auch so unglaublich stolz auf dich meine Große. Du hast dir gewünscht, Heilerin zu werden und du hast deinen Traum wahr gemacht" Dunststrahl nickte "Ich wünschte, ich hätte dich gekannt" Quellenschweif, der einem Fuchs in der letzten Blattleere zum Opfer gefallen war, schmiegte sich an Dunststrahl "Wenn du eines Tages im Sternenclan bist, wirst du Zeit genug finden" Dunststrahl nickte "Ja, aber bis dahin werde ich meinem Clan dienen" 

    19
    "Die Jungen kommen!" Iltiskralle rannte Dunststrahl fast um "Sie kommen, meine und Eschenklangs Junge kommen!" Dunststrahl rappelte sich wieder auf, seit einem Mond war Sie alleinige Heilerin, seitdem sich Dunkelschatten dem Sternenclan angeschlossen hatte, Sie schob Iltiskralle einen Stock hin und nahm ein paar Himbeerblätter, dann eilte Sie zur Kinderstube, Eschenklang lag schmerzgeplagt in ihrem Moosnest, Dunststrahl nahm Iltiskralle den Stock weg, da der nervöse Bald-Vater anfing, darauf herumzunagen. Eschenklang biss auf den Stock, Dunststrahl vorsichtig den Bauch ab: "Drei Junge!" Und schon rutschte das erste Junge ins Nest "Ein Kater!" verkündete Dunststrahl, und legte das braun getigerte Junge an den Bauch seiner Mutter, schon folgte das zweite: "Noch ein Kater!" Miaute Dunststrahl und schickte Iltiskralle mit einem Schwanzschnippen aus dem Bau, dann folgte das dritte: "Eine Kätzin!" Dunststrahl legte die rote Kätzin an den Bauch ihrer Mutter, Sie wandt sich zu Iltiskralle um: "Du kannst jetzt wieder hereinkommen!" Iltiskralle betrachtete liebevoll seine Jungen, er deutete auf den getigerten Kater: "Wie wäre es mit Tigerjunges!" Dunststrahl lächelte, im Gedanken an ihre Schwester, Eschenklang nickte: "Einverstanden, und wie fändest du Mohnjunges?" Sie deutete auf die rote Kätzin. Iltiskralle nickte: "Sie ist rot wie Klatschmohn!" Eschenklang miaute: "Und unser drittes Junges wird Ozeanjunges heißen, in Ordnung?" Iltiskralle nickte: "Ja!"

    20
    Sechs Monde später
    Sonnenstern erhob die Stimme und brüllte fast in Iltiskralles Ohr "Alle... Entschuldige Iltiskralle" Haselpfote, eine hellbraun getigerte Schülerin, meinte trocken "Also müssen wir uns nicht angesprochen fühlen? Das ist gut" Ihre Mentorin Windfall wies Sie zurecht "Zeige etwas mehr Respekt" Haselpfote grummelte etwas unverständliches und verzog Sich zu ihrem Bruder Aschenpfote. Sonnenstern rief weiter "Alle Katzen des Sturmclans mögen sich vor dem Moosfelsen zu einer Versammlung einfinden" Eschenklang strich ihren Jungen Mohnjunges, Ozeanjunges und Tigerjunges ein letztes Mal übers Fell. Sonnenstern fuhr fort "Wir haben uns heute versammelt, weil drei Jungen alt genug sind, um Schüler zu werden, Tigerjunges, bis zu deiner Kriegerernennung wirst du Tigerpfote heißen, Schneesturm Wird dein Mentor sein. Ozeanjunges, ab heute wirst du Ozeanpfote heißen. Wiesenblüte, du wirst ihr eine gute Mentorin sein" Bevor Sonnenstern auch noch Mohnjunges' Mentor verkünden konnte, sprang Dunststrahl auf "Katzen des Sturmclans, wie ihr wisst, werde ich nicht ewig auf Erden wandeln. Mohnjunges war schon immer ganz fasziniert von den Kräutern und Sie hat mich gefragt, ob Sie meine Schülerin werden könnte. Nun, ich bin einverstanden" Sonnenstern nickte "Mohnjunges, bist du damit einverstanden?" Die Stimme der jungen Roten Kätzin war fest, als Sie sprach "Ja, das bin ich" Alle Katzen riefen laut "Tigerpfote, Ozeanpfote, Mohnpfote"

    21
    Epilog
    Dunststrahl stand auf der Anhöhe hinter dem Lager, es war Blattleere, es lag Schnee und kalter Wind fuhr durch Dunststrahls schütteres Fell. Sie dachte an die Vergangenheit zurück, vor einem Monden war Sie in den Ältestenbau umgezogen. Jeder Atemzug, jede Bewegung tat ihr weh, und doch war Sie glücklich. Mohnpfote war schon vor vielen Monden zu Mohnschimmer ernannt worden, Dunststrahl huschte ein Lächeln über ihr Gesicht, es tat wie erwartet weh, als Sie an das Gesicht ihrer ehemaligen Schülerin dachte. Unter ihr lag das Lager, Dunststrahl musste kichern, als Sie bemerkte, dass alle in Aufruhr waren und Sie suchten. Sie wollte gerade zurück ins Lager kehren, da hörte Sie Mohnschimmers Schrei, Dunststrahl riss den Kopf herum und keuchte schmerzerfüllt auf, der Schrei kam aus Richtung der Schlucht zwischen Sturmclan und Himmelclanterritorium. Dunststrahl biss die Zähne zusammen und beschleunigte ihre Schritte, bis Sie nahezu durch den Wald flog, da sah Sie Mohnschimmer. Die Heilerin wich entsetzt vor einem Fuchs zurück, ihr Fell war schon an einigen Stellen blutdurchtränkt. Gerade wollte der Fuchs nach vorne schnellen, um Mohnschimmer zu töten, da warf sich Dunststrahl dazwischen, die Zähne des Fuchses bohrten sich in Dunststrahls Kehle. Dunststrahl gab ihm den entscheidenden Schubser und der Fuchs fiel unter Gewinsel in die Schlucht. Mohnschimmer sah entsetzt zu ihrer ehemaligen Mentorin "Nein, stirbt nicht" Sie beugte sich über Dunststrahl "Bitte Dunststrahl, du darfst nicht sterben, ich brauche dich" Dunststrahl holte rasselnd Luft "Es ist mein Schicksal, Mohnschimmer, ich werde sterben und ich bin froh, dein Leben noch gerettet haben zu können. Du bist die Heilerin, die der Sturmclan braucht, und ich werde auch immer an deiner Seite sein und über dich wachen" Mohnschimmers Gesicht verzerrte sich vor lauter Trauer, Sie flüsterte "Nein, Nein" Dunststrahl lächelte noch einmal, dann löste sich ihre Seele von ihrem Körper und flog in den Sternenclan hinauf. Und dort wandelt Sie noch heute....

Kommentare (11)

autorenew

Kiefernsturm (01300)
vor 7 Tagen
Die Geschichte war sehr gut aber irgendwie wurde die Prophezeiung vergessen🤔
Fatie &Co (95157)
vor 115 Tagen
Und @Leuchtblitz nochmal, du hast übrigens voll ins Schwarze getroffen, ich schreibe tatsächlich an einem Buch über Katzen, einem echten
Fatie &Co (95157)
vor 115 Tagen
Heiliger Sternenclan, danke, so überschwänglich hat noch nie jemand meine Geschichten kommentiert. Parallelgeschichte Nummer drei(über Flammenstern) ist in Arbeit
Leuchtblitz (27380)
vor 118 Tagen
Ich bin noch nicht mit allem durch, aber die Feschichte ist soooooo toll!!!!! Du solltest dafür einen Preis bekommen und ein eigenes Buch rausbringen. Vielleicht "Cats of the Forest"?
Du hast 20 (mit Epilog 21) Kapitel geschrieben. Ich hätte beim 3 keine Ideen mehr gehabt!!! Du bist echt eine Meeega gute Autorin kannst du noch mehr Geschichten erstellen bitte????

Lg Leuchtblitz
Fatie &Co (43285)
vor 124 Tagen
Danke Goldglanz, ich liebe es Geschichten zu schreiben (Ich musste etwas bei deinem Kommentar herumrätseln, bis ich wusste, was du mir schreiben wolltest XD)
Goldglanz ( von: Goldglanz)
vor 126 Tagen
Hi,
Spanende Geschichte auch von mir aus hier du da Kammen mir Fragen zu der Story auf . Toller schreib Stil:-)

Lg Goldglanz
Libellenherz (82816)
vor 128 Tagen
Gerne😂
Fatie &Co (44495)
vor 128 Tagen
Glaub ich auch. Soll ich Sie erfinden?
Tauschatten (93039)
vor 129 Tagen
So, bin jetzt fertig. Echt coole Geschichte! Ich könnte sowas nie schreiben! Und das mit Minzjunges...... 😂 Raureif wird sich freuen eine "Schwester" zu haben 😎😋😂
Tauschatten (93039)
vor 129 Tagen
Sehr viele Kapitel..... bin koch nicht mit allem durch aber bis jetzt echt super!
Fatie &Co (21977)
vor 129 Tagen
Ich hoffe natürlich, es gefällt euch allen