Springe zu den Kommentaren

Warrior Cats- dein eigenes Leben von einem Jungen bis zum....

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
29 Kapitel - 11.577 Wörter - Erstellt von: Feuersee - Aktualisiert am: 2017-07-18 - Entwickelt am: - 134 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

In dieser FF erzähle ich von einer Kätzin die ein großes Schicksal vor sich hat.

ACHTUNG: Ich erzähle die Geschichte Frei erfunden, aber die Namen sind aus Warrior Cats. Ach ja und es könnte sein das die Charaktere einen andern Rang haben.

    1
    PROLOG:
    Es geht um eine Kätzin das eine Große Schicksal vor sich. Ihr Name ist (jetzt) Funkenjunges.

    Kapitel 1.
    ,, Alle die alt genug sind, um beute zu machen, rufe ich hier unter der Hochnase zu einer Versammlung. Heute habe ich wieder einmal die Ehre zwei neue Junge zu Schüler zu ernennen." Zustimmendes Gejaule ertönte.,, Von diesen Tag an bis sie sich ihren Kriegernamen verdient haben heißt diese Schülerin Funkenpfote, zu Ehren ihres flammenfarbenen Fells. Und Rubinjunges wird von nun an Rubinpfote heißen, zu Ehren ihres glänzenden Fells. Der Mentor von Funkenpfote werde ich, Löwenstern, sein. Und Rubinpfotes Mentorin ist Weißflug.

    An diesen Tag kann sich Funkenpfote noch sehr gut erinnern. Seit einem halben Mond ist sie jetzt schon Schülerin. Sie hat sich riesig darauf gefreut die Schülerin des Anführers zu sein. Beinahe hätte sie ihre Ernennung vergessen und deswegen musste sie ihre Mutter Distelblatt noch eine kurze Wäsche unterziehen. Jetzt ist sie mit Distelblatt und Luchskralle einem gerade frisch ernannten Krieger auf Patrouille an der WindClan-Grenze.

    2
    Nach der Patrouille gehen Funkenpfote und ihr Mentor noch trainieren.,, Dann zeig mal was du bisher gelernt hast, jedoch solltest du wissen das du nicht mit Krallen kämpfen solltest.",, Ja schon." Na ganz toll daran wird er mich jetzt ewig erinnern. Ich ließ mich in die Kauerstellung fallen und wollte zum Sprung ansetzen, doch da preschte auch schon Löwenstern auf mich zu. Flink und klein wie ich bin wich ich leicht aus. Danach drehte ich mich schnell um den da kam wieder Löwenstern. Warum hat der so eine Ausdauer? Das ist so unfair. Diesmal sprang ich einfach auf in drauf. Er versuchte mich abzuschütteln, aber das wird nichts. Ich hielt mich so gut es ging fest, ohne Krallen:(. Löwenstern entwich ein knurren, da er mich immer noch nicht abschütteln konnte. Ich biss in seinen Schwanz, natürlich nicht zu fest. Doch dadurch habe ich meine Umklammerung ein wenig gelockert und so schleuderte er mich wie eine lästige Fliege runter. Ich rappelte mich schnell wieder auf und sauste unter ihm durch. Ich bin zwar nicht so stark, aber da ich so klein bin versuche ich ihn mit meiner Schnelligkeit zu verwirren und es KLAPPT! Der Kampf verging noch eine weitere Weile, doch dann besiegte er mich doch. Wer ja auch wunderlich wenn eine Schülerin wie ich, so viel zu jung, um ihren Anführer zu besiegen das dann am Ende schafft!

    3
    ,, Du hast gut gekämpft.",, Danke, Löwenstern." Nach dem Kampf gingen wir wieder zurück zum Lager und ich konnte ihm ansehen dass auch er erschöpft war. Im Lager angekommen sprang mir auch schon Rubinpfote in die Pfoten.,, Funkenpfote, weißt du was heute habe ich ein Riesiges Eichhörn...." Ab da habe ich auch schon nicht mehr zu gehört. Ich sah meine Anführer nach der auf Häherfeder zusteuerte.,, Was ist denn mit dir passiert? Gab es einen Angriff?" Löwenstern schüttelte kaum merklich den Kopf.,, So in etwas.",, Was ist passiert", borte Häherfeder weiter.,, Nur ein Trainingskampf.",, Nur Training?" Häherfeder musterte seinen Anführer ausführlich.,, Gegen wen?" Löwenstern seufzte einmal und antwortete:,, Gegen Funkenpfote." Häherfeder fing augenblicklich an zu lachen.,, Die hat dich aber fertig gemacht!" Als Häherfeder das gesagt hatte musterte ich meinen Mentor ausführlicher. Und er hatte Recht! Löwensterns pelz war ganz zerfetzt, obwohl ich keine Krallen benutzt habe!,, Funkenpfote!" Und da holte mich meine Schwester wieder in die Wirklichkeit zurück.,,Ähhh...ja.",, Hast du mir den gar nicht zugehört?",, Tut mir leid ich-ich war abgelenkt.",, Mhmm." Sie musterte mich kurz mit nachdenklichen Blick doch dann fuhr sie fort:,, Jedenfalls gehen wir heute auf die Große Versammlung!"

    4
    Wir überqueren gerade den umgefallenen Baumstamm. Vom Geruch her weiß ich, dass der SchattenClan und der WindClan schon da sind. Jetzt bin ich an der Reihe gleich vor Rubinpfote. Also der ganze Clan auf der anderen Seite angekommen ist preschen wir durch die dicken Gestrüppe. Auf der Lichtung angekommen, starren uns unterschiedliche Augenpaare an. Die meisten erkenne ich, da dies nicht meine erste Große Versammlung ist. Im Gegensatz zu Rubinpfote.,, Ich rate dir dich mal ein bisschen umzuhören", sagte mir Löwenstern im Vorbeigehen. Als Antwort nickte ich nur kurz.,, Was machen wir zuerst? Oh ich weiß es ich die stärksten Krieger aus allen Clans kennen lernen, aber wenn zuerst?",, Rubinpfote!",, Ja?",, Wir sind Schüler. Wir sprechen nicht einfach irgendwelche X-Billibigen Krieger an. Sie sprechen uns an.",, Wie blöd.",, Tja werde Kriegerin und dann darfst du jeden ansprechen.",, Oder Anführer. Genau ich werde Anführer! Dann werden mich alle Respektieren",, Du willst Anführer werden. Von wem? Dem DuselClan", spöttelte ein anderer Schüler. Meiner Nase nach zu urteilen ein SchattenClan-Schüler.,, Und du bist?", fauchte ihn meine Schwester an.,, Ich heiße Wieselpfote." Oh wie toll für ihn.,, Du solltest besser gehen", fauchte ich ihn an.,, Sonst was?", verhöhnte er mich.,, Nun ja die Versammlung fängt an und ich dachte du willst lieber bei deinem Clan sitzen als bei uns." Voll erwischt. Dieser Gesichtsausdruck ist unbezahlbar. Er begutachtete mich noch kurz und verzog sich dann mit einem letzten fauchen.,, Den hast du es voll gegeben.",, Psst." Eine Katze in der Nähe wohl gerne ruhe. Alle Anführer sind bereits auf die Wurzeln des Baumes gesprungen.,, Im SchattenClan gibt es nicht viel zu erzählen. Wir haben drei neue Gesunde Junge bekommen. Die Beute läuft gut und ein Schüler wurde ernannt. Wiselpfote.", erzählte Roststern. Als die anderen Anführer erzählt hatten sprach Löwenstern wieder:,, Nun kommen wir mal zu etwas schönem. Ich und die anderen Anführer haben und beraten und haben uns geeinigt, dass jetzt jeden Neumond eine Tradition sein wird das Katzen aller Clans sich treffen um ein Trainingsspiel für die Schüler abzuhalten.",, Dadurch wird ebenfalls der Frieden gewahrt und es wird die Schüler sich freuen", ergänzte Sturmstern, der Anführer der FlussClans. Zustimmendes Gemurmel erhob sich.,, Die Versammlung ist beendet", entschied Roststern.

    5
    ,, Das ist so aufregend!",, Finde ich auch." Schon den ganzen Abend nach der Versammlung erzählt mir Rubinpfote begeistert von den Spielen und ab und zu auch wie sie Wieselpfote fertig macht.,, Freust du dich nicht darauf?",, Doch! Natürlich.",, Das zeigst du aber nicht sehr. Du bist eher....Nachdenklich.",, Und? Ich freue mich jedenfalls." Im Lager wieder angekommen erwarteten uns schon ein paar Katzen die wohl auf uns warten wollten. Doch Löwenstern verschwand gleich in seinem Bau. Was er wohl hat? Aus dem Augenwinkel sah ich wie Kümmelpfote auf mich zuging.,, Was ist passiert?", fragte er mich.,, Nun ja nicht viel. Nur das alle Clan-Anführer beschlossen haben das wir uns jetzt jeden Neumond treffen und dort werden die Schüler gegeneinander antreten in verschiedenen Aufgaben.",, Das ist doch wunderbar!",, Ja ist es auch.",, Und was ist mit Löwenstern?",, Keine Ahnung." Nach dem Gespräch ging ich in den Schülerbau und rollte mich gleich darauf ein. Als ich die Augen öffnete lag ich nicht in meinem Nest, sondern stand auf einer Lichtung. Das Silbervlies erleuchtete die ganze Lichtung.,, Du bist also Funkenpfote!", krächzte eine alte Kätzin mit gelben Augen. Erschrocken fuhr ich zusammen. Als ich mich erneut auf der Lichtung umsah, saßen viele Katzen um mich herum. Alle mit einem frostigen Pelz. Der STERNENCLAN!,, J-ja." Oh man ich höre mich an wie ein verängstigtes Junges. Die alte Kätzin schnurrte.,, Mein Name ist Gelbzahn. Ich war die Heilerin vor Rußpelz.",, Ich weiß." Ich kenne die Reihe der Heiler-Katzen ALLER Clans. Ein paar erkenne ich darunter Schmutzfell, Mottenflügel, Triefnase und TÜPFELBLATT und BLATTSEE. Ich will nicht wissen wie mein Gesicht aussieht. Doch da Gelbzahn wieder anfängt amüsiert zu grinsen kann ich es mir gut vorstellen.,, Ich bin mir sicher dass du ein paar der Katzen hier erkennst.",, Ein paar?" Sagte ich ungläubig. Das ist ja noch untertrieben.,, Hallo! Ich bin Blaustern. Das hier sind Riesenstern, Streifenstern, Nebelstern, Schwarzstern und Kurzstern." Ehrfürchtig verneigte ich mich vor den Anführern. STOP! ANFÜHRERN? Was wollen die eigentlich von mir? Nur mal so am Rande erwähnt.,, Ich bin sicher dass du gerne wüsstest was wir von dir wollen", meldete sich Kurzstern zu Wort. Ich nickte nur. Nebelstern fing an zu schnurren.,, Du brauchst keine Angst zu haben." Was hat sie da grad gesagt!,, Ich habe keine Angst!", fauchte ich sie an. Und erst als Schwarzstern anfing amüsiert zu schnurren merkte ich dass ich gerade ANFÜHRER ANGEFAUCHT habe. Sofort ging ich aus meiner Kauerstellung und setzte mich hin. Bedacht darauf mein Fell zu glätten. Ich schaute mich auf der Lichtung um und sah Interesse in den Augen der Katzen. Was wollen die bloß von MIR! Einer frisch ernannten Schülerin.,, Hör gut zu Funkenphote", da sprach Blaustern wieder.,, Es gibt eine wichtige Prophezeiung von der du wissen solltest", zum ersten mal sprach Streifenstern. Alle Anführer Nickten zustimmend. Alle sagten zusammen:,, Jetzt hör gut zu Funkenpfote. Großes Unheil steht bevor. Dennoch gibt es einen Funken Hoffnung." Allmählich verblassten die Katzen auf der Lichtung.,, Nein wartet! Was heißt das?"

    6
    Bevor ich noch etwas sagen könnte wurde mir auch schon in die Seite gestoßen.,, Funkenpfote! Funkenpfote! Jetzt sei doch endlich still." Ich schlug die Augen auf und lag wieder in meinem Nest. Um mich herum standen Rubinpfote, Windpfote, Kümmelpfote, Frostpfote und Luchspfote. Alle anderen Schüler müssen wohl schon aufgestanden sein.,, Funkenpfote! Hey." Ich sah auf und in das Gesicht von Frostpfote.,, Was ist?",, Was ist!", fragte Luchspfote ungläubig.,, Du hast die ganze Zeit im Schlaf gejault und um dich getreten", meldete sich Rubinpfote zu Wort.,, Tut mir leid.",, Alles okay mit dir?",, Ja.....habe nur schlecht geträumt.",, Hoffentlich träumst du nie wieder schlecht!" Ich glaube Windpfote ist irgendwie gereizt.,, Hör nicht auf ihn. Jeder kann mal schlecht träumen.",, Danke, Rubinpfote.",, Kein Problem und übrigens du darfst die Baue der Ältesten, Königinnen und Krieger sauber machen und die Königinnen und Ältesten versorgen.",, WAS! Wieso?",, Keine Ahnung. Das hat Löwenstern heute Morgen verkündet....sag mal was hast du angestellt? So schlecht wie der gelaunt war.",, Was? Ich! Gar nichts!",, Ist schon gut. Du musst mir es nicht sagen." Was die glaubt mir nicht! Das darf doch wohl nicht war sein. Also schön ich sollte die Ältesten zuerst versorgen. Als ich aus dem Bau geschlüpft kam war das Lager schon in heller aufruhe. Löwenstern stand auf der Hochnase und er beobachtet MICH! Aber wieso? Was habe ich den getan? Vielleicht...nein das kann nicht sein. Oder doch? Vielleicht bin ich nicht die einzige die von der Prophezeiung erfahren hat. Als ich beim ältesten Bau angekommen bin war Dornenkralle am Schlafen. Nur Borkenpelz, Langscheif und Rauchfell waren wach.,, Guten Tag Funkenpfote", begrüßte mich Langschweif.,, Hallo.",, Du armes Ding. Wir haben es vom Bau aus gehört", sagte Rauchfell mitleidig.,, Wieso hat Löwenherz dich überhaupt dazu verdonnert die Baue sauber zu machen?", fragte Borkenpez.,, Keine Ahnung. Aus Langeweile.",, Ganz bestimmt nicht." Wollen wir wetten. Das ist so unfair!" Sagte ich energischer und schleuderte eines der Nester aus dem Bau.,, Ja schon und meist ist das eher eine Strafe", sagte Rauchfell nachdenklich.

    Nachdem ich mit dem Bau der Ältesten fertig war habe ich angefangen die Betonung liegt auf angefangen den Bau der Königinnen sauber zu machen. Jedoch werde ich die ganze Zeit von Ampferschweifs und Lichtherz` Jungen aufgehalten. Ampferschweifs Junge heißen Baumjunges und Maisjunges und Lichtherz` Junge heißen Tupfenjunges, Sonnenjunges und Schneejunges. Alle fünf haben mich ins Visier genommen.,, Spiel doch bitte mit und.",, Du kannst so gut kämpfen.",, Jedenfalls sagt man das immer." Bei diesem Satz wurde ich neugierig zwang mich aber diese zu unterdrücken. Ich habe grad die Hälfte hinter mir und will mich jetzt nicht ablenken lassen. Ich habe immer und hin heute noch viel vor. Ich konnte nicht verhindern das mir ein Seufzer entfloh.,, Kommt jetzt rein", rief Lichtherz vom inneren der Kinderstube. Als sie nicht kamen, kam Ampferschweif heraus und scheuchte sie rein. Endlich Ruhe. Nachdem ich auch noch den Bau der Krieger fertig hatte kam Frostpfote angeeilt.,, Häherfeder schickt mich. Du sollst sofort zu ihm kommen." Da war sie auch schon wieder verschwunden. Natürlich nicht ohne mir noch einen Mitleidigen Blick zu zuwerfen. Man sieht mir wohl an wie wütend ich bin.

    7
    Das kann doch wohl nicht wahr sein! Alles nur ein schlechter Witz.,, Funkenpfote", rief Häherpfote aus seinem Bau.,, Ja?",, Gut das du da bist. Könntest du bitte ein paar Kräuter sammeln?" War klar. Ich zwang mich ein schnurren ab. Die sollen bloß nicht sehen das ich aufgebe. Selbst wenn ich noch Monde so weiter machen muss.,, Klar! Welche soll ich den holen?" Häherfeder bedachte mich mit diesem Blich und ich habe voll kommen vergessen das er weiß wie ich mich fühle. Na ja wenn er es den möchte. Doch ich sah einen Funken Interesse.,, Am besten Stechpalmen Blätter und Beinfell.",, Gut! Bin schon weg." Ich presche los, mit dem gewiesen endlich das Lager verlassen zu können, durch den Lagerausgang. Durch den Wald bis zum See. Dort weiß ich gibt es Stechpalmen Blätter und wenn ich Glück habe finde ich hier auch Beinfell. Aber von Glück kann hier nicht die Rede sein. Ich suche das Ufer ab und hatte nach einer Weile einen ganzen Stapel. Als ich merkte dass ich genug hatte suchte ich weiter das Ufer nach Beinfell ab. Auf einmal kann eine starke Brise auf und es roch nach Katze. Sofort hob ich den Kopf und schaute auf die andere Seite des Sees. Zuerst erkannte ich nichts alles war verschwommen. Doch als ich mich anstrengte erkannte ich eine Gestalt auf der anderen Seite gerade am Pferdeort vorbei. Ich wollte erkennen wer oder was das war. Oh nein! Es war ein Dachs und auf dem Weg zum FlussClan. Ohne groß drüber nachzudenken sprang ich leichtfüßig über die WindClan-Grenze. Ich werde zu spät kommen um sie zu warnen! Und was wenn es mehr als einer ist! Ich kam über das WindClan-Territorium ohne entdeckt zu werden. Ich will gar nicht drüber nachdenken was passiert wäre wenn. Ich kam am Pferdeort vorbei und mir stach sofort der Geruch von Dachs in die Nase. Der Gestank war zu stark als das ich erkennen könnte wie viele es sind. Ich betrat FlussClan-Territorium. Dennoch ließ sich keiner blicken. Wahrscheinlich alle im Kampf gegen den Dachs oder die Dachse! Ich sprang im hohen Bogen aber den Bach und landete Leichtfüßig auf der anderen Seite. Ich hörte schon Kampf Geschreie und dann stürmte ich durch den Lagereingang. Die Katzen bemerkten mich zuerst gar nicht, da sie mit drei Dachsen kämpften. Doch dann blickten mich ein paar Augenpaare verwundert aber auch ängstlich an. Die Krieger waren zu beschäftigt um sich um mich zu kümmern genauso wenig wenn sie ihr kleines "Problem" gelöst haben, die Königinnen sind damit beschäftigt ihre Jungen zu beschützen und die Ältesten haben zu viel Angst. Vor mir sehe ich wie ein Schüler gerade von einem Dachs ab geschleudert wurde und derselbe Dachs einen Krieger mit deinen riesigen Pranken beiseite, in ein Brombergebüsch, schleudert und sehe sein nächstes Ziel. Ein verletzter Krieger der beide Beine Gebrochen hat und nun versucht vor dem Dachs weg zu kriechen. Ich sprang auf den Dachs und ließ meine Krallen, ausgefahren, über die Schnauze des Tieres fahren. Der Dachs jaulte auf vor Schmerz und versuchte mich ab zuschütteln. Als das nicht funktionierte ließ er sich Rückwärts fallen um mich zu zerquetschen. Dachte der sich wohl. Bevor das passieren konnte, sprang ich elegant von dem Dachs runter. Dieser lag jetzt auf dem Rücken und hatte Schwierigkeiten wieder aufzustehen und der Bonus sein Bauch lad frei. Ohne darüber Nachzudenken zerfetzte ich ihm das empfindliche Fell. Wieder jaulte der Dachs. Aber nicht lange! Ich verbiss mich in seine Kehle und schmeckte kurz darauf Blut. Immer mehr und dann als ich merkte dass sein Atem langsamer wurde ließ ich los. Als ich aufsah waren die beiden anderen immer noch damit beschäftigt die Katzen des Clans umher zuscheuchen. Ich merkte schnell das sie auf diesen Kampf nicht vorbereit waren. Wäre ich nur schneller gewesen! Ich rollte mich unter den nächst besten Dach hindurch um ihn aus dem Gleichgewicht zu bringen und es klappte. Der Dachs brach in sich zusammen und ich zerkratze seine Schnauze bis zum Bauch. Als der Dachs sich nicht mehr bewegte ließ im von ihm ab. Doch als ich aufsah, sahen mich Augenpaare verschiedenster Art an und zudem alle vom FlussClan!

    8
    ,, Wer ist sie?",, Ist sie ein Feind?",, Kann man ihr trauen?",, Aus welchem Clan kommt sie?",, Ist sie eine Kriegerin?", hörte ich die ganze Zeit flüstern. Ich weiß das mein Geruch von Dachs übertönt wird, da die beiden die ich getötet habe noch auf der Lichtung lagen und der andere geflohen ist aber die anderen fragen kann man sich wohl denken immer hin habe ich denen geholfen und für eine Kriegerin Bin ich noch viel zu klein. Ich sah mich in der Menge um und sah in ihren Augen Interesse, wie verängstigt, geschockt, zum Teil erleichtert aber auch Misstrauisch sind. Dann sah ich auf mich herab. Ich war von Blut übersät. Man konnte meine Fellfarbe nicht mehr erkennen. Das könnte erklären warum sie geschockt sind. Dann trat ein Kater auf die Mitte der Lichtung mir gegenüber.,, Wer bist du?" Der hat wohl keine guten Manieren. Man stellt sich meist zuerst vor, aber das lass ich jetzt mal gelten. Er ist immer hin der Anführer und durch den Gestank und das Blut erkennt er mich wohl nicht.,, Ich bin Funkenpfote, Schülerin des DonnerClans." Im Anführer ging wohl grad ein Licht auf den sein Gesicht hellt sich auf.,, Du bist es also. Vermisst dich dein Clan nicht?" Er musterte mich bei seiner Frage und sein Gesicht, das zuvor freundlich war, wurde auf einmal nachdenklich und in seinen Augen Wuchs bereits die Interesse und Neugierde. Doch bei seiner Frage wurde ich ein wenig Verlegen und senkte den Blick auf meine Pfoten.,, Bist du verletzt?", hörte ich Maulbeerglanz fragen die gerade antrabte.,, Nein." Sie guckte mich zweifelnd an und sagte dann:,, Und woher kommt dann das ganze Blut?",, Von den beiden Dachsen." Als ich das sagte deutete ich auf die beiden toten Dachse.,, Ja klar, und du hast sie getötet", höhnte ein Krieger aus der Menge. Ich beachtete ihn nicht und sprach wieder zu Maulbeerglanz:,, Mir fehlt wirklich nichts. Ich bin Kerngesund.",, Das sage immer noch ich.",, Trotzdem solltest du dich lieber erst um deinen Clan kümmern als um eine aus einem anderen Clan", sagte ich freundlich. Maulbeerglanz schnaubte einmal und drehte sich um, um ihren Clan zu helfen.,, Also", meldete sich Sturmstern wieder zu Wort.,, Wir sollten reden." Ich nickte und erwartete dass er mich in seinen Bau führte, aber stattdessen ließ er sich vor mir nieder und bedeutete mir dies auch zu tun. Ich vermute sein Clan sollte das erfahren was ich zu sagen habe.

    9
    ,, Woher wusstest du von dem Dachs Angriff?",, Nun ja Häherfeder hat mich losgeschickt um Kräuter zusammen. Ich habe am Flussufer gesucht und da kam ein starker Wind auf der den Geruch von etwas hatte wie sich herausstellte einem Dachs. Ich versuche über die Uferseite zu Blicken und zu erkennen war das ist. Ich erkannte die Gestalt, die gerade am Pferdeort vorbei war. Ich wusste nicht wie viele es waren aber ich wusste das ihr unmöglich darüber Bescheid wissen konntet. Also bin ich über das Territorium der WindClans gestürmt und na ja den Rest kennst du ja. Ich habe versucht vor den Dachen euer Lager zu erreichen aber sie waren zu schnell und hatten einen zu großen Vorsprung." Sturmstern nickte einmal kurz. Ich sah mich im Lager um. Fast alles war zerstört mit Ausnahme von der Kinderstube, die Katzen waren müde, hungrig und allesamt verletzt, außer den Jungen.,, Sturmstern." Dieser sah mir nun direkt ins Gesicht.,, Ich weiß normalerweise ist sowas nicht erlaubt und mein Clan wir sich sorgen machen, aber deine Krieger sind erschöpft und hungrig alle in deinem Clan. Ihr müsst das Lager wieder aufbauen, aber vorher müsst ihr euch ausruhen und dazu braucht ihr Zeit." Sturmstern sah mich nachdenklich an.,, Ich will sagen das auf mich in meinem Clan verzichtet werden kann und deswegen wollte ich dich fragen ob ich nicht bleiben kann und mich um euch kümmern kann bis ihr euch wieder erholt habt?" Die Gesichter der Katzen waren geschockt und auch wütend.,, Wir können selbst für uns sorgen.",, Wie willst du uns den versorgen.",, Sie kann ja nicht mal fischen." Sturmstern brachte sie mit einem Schwanz schnippen zum Schweigen.,, Ich danke dir Funkenpfote, aber was ist mit deinen Schüler Pflichten und deiner Ausbildung zur Kriegerin?",, Wir haben genug Schüler um die Ältesten und Königinnen zu versorgen wenn du das meinst und wegen meiner Ausbildung zur Kriegerin braucht du dich, wie du sehen kannst, nicht zu fürchten." Sturmstern hat wohl nur auf diese Antwort gewartet den nun Miaute er zustimmend.,, Wir ich und mein Clan danken dir.",, Gut, ich wäre dir sehr dankbar wenn mir jemand zeigen könnte wie man fischt und nachdem ich den Frischbeutehaufen wieder aufgefüllt habe werde ich das Lager wieder herrichten." Sturmstern nickte eine Katze herbei.,, Das ist Fischherz, sie wird dir zeigen wie man fischt.",, Hallo ich bin Funkenpfote.",, Hallo. Du hast echt großartig gekämpft. Auch wenn das keiner zeigt wir sind sehr beeindruckt von dir. Zumal du noch eine Schülerin bist und wie ich gehört habe eine frisch ernannte.",, Ja seit einem halben Mond." Fischherz starrte mich mit offenem Maul an.,, Seit, warte was? Unglaublich. Dann kannst du zu Hause ja eine richtige Geschichte erzählen. Funkenfote. Frisch ernannte Schülerin, tötet gleich beim ersten Angriff zwei Ausgewachsene Dachse.",, Ja wohl lieber nicht.",, Huh?",, Mein Mentor, Löwenstern Anführer des DonnerClans, wird mir die Ohren abreißen.",, Tja ich würde sagen dumm gelaufen."

    10
    ,, Also kauer dich nieder. Achte darauf das dein Schatten nicht im Wasser zu ist und dann musst du blitzschnell zu schlagen und auch darauf achten das der fisch wenn du ihn heraus gefischt hasst das er nicht wieder zurück ins Wasser hüpft, okay?",, Ja klar!",, Gut ich werde jetzt zurück zum Lager gehen. Ich möchte mich gerne ausruhen. Das solltest du am besten auch tun.",, Ja ist okay und nein ich bin nicht müde!",, Okay, bis dann."
    Gut dann ran ans Werk. Schon beim ersten versuch ist es mir gelungen einen Fisch zu fangen.,, Bravo!" Ich drehte mich um und sah Sturmstern.,, Danke.",, Ich habe einen Krieger losgeschickt der zu deinem Clan geht um ihn zu benachrichtigen.",, Danke sehr.",, Du solltest dich auch bald ausruhen." Wie oft noch.,, Ich bin nicht müde.",, Gut, wie du meinst." Ich machte mich wieder an die Arbeit und hatte in kürzester Zeit ein riesigen Haufen. Doch dann merkte ich das ich den niemals alleine tragen könnte! Ich schob die Beute in ein Gestrüpp wo sie sicher ist vor anderen Jägern. Ich bin gerade im Lager angekommen und merkte dass es Katzen leer war. Also ging ich in den Bau der Krieger den ich am Geruch erkannte.,, Hallo, kann mich jemand helfen die Beute mit ins Lager zu tragen? Ich schaff das nicht alleine." Es war zwar ein wenig seltsam Krieger eines anderen Clans zu bitten mir zu helfen, aber gut. Es regte sich zwei gestalten. Die eine war Fischherz und die andere kenne ich nicht.,, Du hast um Hilfe gebeten? Mein Name ist Moospelz.,, Hallo, danke das ihr hilft ich habe nicht darauf geachtet wie viel ich fange und jetzt ist wie sollich sagen....ist der ganze Clan versorgt." Beide wechselten einen schnellen Blick.,, Dann zeig ihn uns. Ich führte sie hin und sie starrten ungläubig auf den Haufen.Tja, ich bin wohl eine geborene Fischerin. Zusammen tragen wir die Frischbeute ins Lager zurück. Als wir den Fang abgelegt haben, kamen Katzen aus ihren Bauen und starrten erst ungläubig darauf und dann auf mich. Sturmstern kam aus seinem Bau. Er hatte wohl die Frischbeute gerochen und bei ihm war die gleiche Reaktion zu sehen. Nach kurzem Zögern bediente sich der Clan. Nach dem sich alles was genommen haben blieben sie vor ihren Bauen und aßen gemeinsam und gaben sich die Zungen. Da die Katzen nicht in ihren Bauen waren konnte ich mich nun daran machen diese wieder herzurichten. Mit dem Kriegerbau wurde ich schnell fertig und ich wollte mich gerade an den Bau der Schüler wenden, da kam ein Krieger in da Lager gestürzt. Er zielstrebig zu seinem Anführer und redete kurz mit ihm und als der Krieger in seinem Bau verschwand winkte mich Sturmstern mit einem Schwanz schnippen herbei.,, Wir haben deinen Clan Bericht erstattet und Löwenstern hat sich bereit dazu erklärt das du uns helfen kannst.",, Super!",, Ich dir übrigens nur danken. Du hast unseren ganzen Clan an einem Tag satt bekommen und bereits den Bau der Krieger repariert!" Das Lob kam unerwartet und das einzige was er als Antwort bekam war ein Nicken. Dieser jedoch schnurrte amüsiert. Wo wir grad schon mal bei Anführer sind, schaut der SternenClan mir jetzt gerade zu und wenn ja billigt er die Entscheidung das ich dem FlussClan helfe?

    11
    ,, Wach auf! Funkenpfote!" Erschrocken riss ich die Augen auf und sah eine Katze vor mir die ich nicht kenne. Aber ich bin mir sicher dass es noch ein Junges ist so klein wie es ist.,, Wer bist d..." Weiter kam ich nicht den der Kleine platzte mir ins Wort.,, Ich bin Bachjunges!",, Aha und was machst du bei MIR? Solltest du nicht bei deiner Mutter sein?",, Nein! Ich darf mich frei bewegen." Bei diesem Satz kletterte er von mir herunter.,, Und wer ist das da?" Aus dem Augenwinkel erkannte ich eine weitere Katze.,, Das ist meine Schwester Blumenjunges.",, Aha.",, Kannst du mit uns spielen? Uns ist so langweilig!" Ich wollte gerade aufstehen da musste ich mich auch schon bücken, da Blumenjunges auf mich drauf springen wollte und ich na ja sie hat mich verfehlt.,, Hey, das ist nicht fair!", beklagte sie sich. Ich rappelte mich auf.,, Wann ist ein Kampf schon fair.", gab ich zurück. Eine Weile spielten wir noch bis sie ihre Mutter wieder in die Kinderstube holte. Erst wiederwillig, doch am Ende Verabschiedeten sie sich von mir und ich versprach ihnen das wir uns wiedersehen. Funkenpfote!",, Huh?" Ich drehte mich um und sah Fischherz auf mich zukommen.,, Wir wollen jetzt los. Kommst du?",, Hä? Wohin?",, Ach du meine Güte! Heute sind doch die Spiele der Schüler, weißt du das etwa nicht mehr!",,Öh...doch natürlich! Darf ich den mit euch kommen?",, Aber na klar! Ich meine das ist das mindeste was wir für dich tun können.",, Stimmt! Ihr steht tief in meiner Schuld.",, Hey!",, War doch nicht ernst gemeint. Ich habe euch gerne geholfen. Jetzt sollten wir aber los sonst verlieren wir noch den Anschluss!"

    12
    Als wir durch das SchattenClan-Territorium gegangen sind, sind uns keine Katzen begegnet. Wenig später kamen wir dann an der Grenze zum DonnerClan an. Von dort kamen schon die Gerüche der anderen drei Clans. Durch die Bäume konnte man sie schon erkennen alle blickten zu den Bäumen aus denen wir hervor kamen einen nach dem anderen. Die Katzen aller Clans Blickten erst ruhig und dann geschockt über den Clan als sie mich sahen. Ich meine kommt schon. WOW eine Katze des DonnerClans ist bei dem FlussClan wie schlimm. Ich sah zu meinen Clan-Gefährten und erwartete das einen Wissenden Blick auf den Gesichtern haben. Jedoch waren sie genauso geschockt wie die anderen beiden Clans. Aber Wieso? Die FlussClan-Katzen wurden unter den Blicken nervös und auf einmal stieß mir etwas in die Seite. Ich sah Fischherz.,, Was ist?"fragte ich sie leicht gereizt. Sie jedoch schaute nur auf mich hinab. Ich tat es ihr gleich und Verstand plötzlich warum sie so Reagieren. Ich stand ein wenig peinlich berührt da, dann kam der Anführer des FlussClans auf mich zu und PUTZTE mich. Die Katzen seines Clans taten es ihm gleich. Das ist eine Ehre vom Anführer vor allem und in den Katzen der anderen Clans glomm Interesse auf. Außer bei Löwenstern. Vermutlich weiß nur er von meiner Heldentat. Er lächelte mich an und ermutigte mich dazu dass ich es einfach geschehen lassen sollte.

    13
    Nachdem ich fertig geputzt war und der FlussClan sich für die Verzögerung entschuldigt hatte, wurden die Spiele für eröffnet erklärt. Als ich mich vom FlussClan gelöst habe kam auch schon Rubinpfote angesprungen. Was hast du den jetzt schon wieder angestellt?",, Na ja ich habe nur den FlussClan ausspioniert. Naja eher versucht.",, Du Müusehirn. Das glaube ich dir nicht. Woher sollte sonst das ganze Blut kommen?",, Natürlich vom Kampf. Als sie mich erwischt haben, haben sie mich ja nicht mit offenen Armen empfangen.",, Und warum warst du dann so lange weg oder warum hat der ANFÜHRER angefangen dich zu putzen und danach dann der ganze Clan?",, Sie haben mich doch nicht einfach so gehen lassen und es war einfach Geste der Nettigkeit. Ich hatte mich nicht geputzt und keine Ahnung sie wollten mich nicht so aus ihrer Obhut entlassen.",, Nein, nein, nein das glaube ich dir nicht!",, Dann tu es eben nicht." Ich wandte mich ab und sah kurz zu Fischherz die mir anerkennend zunickte.,, Das hast du sehr gut gemacht." Ich drehte mich um und sah Löwenstern.,, D-danke.",, Keine Sorge. Ich bin nicht böse eher stolz eine so kluge und eigenwillige Schülerin zu haben die erst zuletzt an sich denkt, wie man gesehen hat." Bei dieser Bemerkung leckte er mir kurz übers Ohr.,, Du solltest dich jetzt zu den anderen Schülern begeben." Er nickte zu der Gruppe aus Schülern. Ich eilte schnell zu ihnen und blickte mich in der Gruppe um und erkannte meine Bau-Gefährten und Wieselpfote, sowie die Schüler des Fluss-Clans unter ihnen.,, Willkommen zu unserem ersten Konkurrenz Spiel für die Schüler", eröffnete Roststern die Spiele.,, Es gibt verschiedene Kategorien an die jeder Schüler teil nimmt", erklärte Löwenstern.,, Am Ende werden alle Punkte des einzelnen Schülers zusammen gezählt und dieser ist dann der Sieger", sagte Aschenstern zum Schluss.,, Lasst die Spiele beginnen!", rief Sturmstern aus.

    14
    Als erstes mussten wir Klettern und ich denke ich habe mich gut geschlagen *hust, hust* naja die Aufgabe war klettere soweit du kannst die Himmelseiche hinauf und ich bin bis ganz nach oben gekommen. Was soll ich sagen ich wollte schon immer hoch hinauf. Als nächstes mussten wir Fischen das war einfach dank den Tagen beim FlussClan. Dennoch denke ich dass die FlussClan-Schüler besser waren. Was mich aber beunruhigt ist das mich alle so blöd angestarrt haben. Vermutlich nur weil ich für eine DonnerClan-Katze sowie so viel zu gut war. Danach war schwimmen dran und dank der Blattgrüne war das Wasser von der Sonne aufgewärmt. Zum Glück bin ich damals aus dem Lager geschlichen um den Wald zu erkunden. Den damals bin ich in den See gefallen und so MUSSTE ich mir schwimmen beibringen. Viele Schüler wollten gar nicht erst versuchen zu schwimmen und die es taten versagten kläglich. Nur ich nicht:). Nach dem schwimmen durften wir eine Pause machen, aber ich war nicht müde oder erschöpft. Ich muss irgendwas machen mir ist so langweilig. Jetzt setzt dich doch mal alle werden wegen dir nervös. Sogar die Anführer haben voll ein Problem damit", sagte mir Rubinpfote genervt. Bei diesen Worten wanderte mein Blick auf die Anführer. Sturmstern flüsterte etwas und die anderen Nickten zustimmend. Die haben bestimmt über mich geredet! Aber was nur?,, Siehst du. Jetzt setzt dich doch mal hin!",, Ich bin aber nicht erschöpft!" Bei diesen Worten schmunzelte der Anführer des DonnerClans.

    Nach einer weiteren Weile der Langeweile gingen die Spiele weiter.,, Nun werden wir eure Jagt Fähigkeiten im Wald testen", erklärte Sturmstern. Die Krieger aller Clans standen auf. Die wollen uns doch nicht alle beobachten?

    15
    Bisher bin ich eigentlich gut dran. Ich habe bereits zwei Wühler, vier Spitzmäuse, ein Eichhörnchen und zwei Wasserratten gefangen. Jetzt bin ich dabei ein weiteres Eichhörnchen zu fangen. Es sitzt einem Baum, auf einem der untersten Äste und hat eine Buchecker im Visier. Ich wollte grad zum Sprung ansetzen, da stieß mir etwas in die Seite. Toll das wird Muskelkater geben!,, Was sollte das?" Ich schrie blindlings jemanden an. Ich fuhr herum und sah einen weiteren Schüler aus dem WindClan.,, Dieses Eichhörnchen gehörte mir!" Huh. Ich höre wohl nicht richtig. Den Mäusehirn habe ich weder gerochen noch gesehen.,, Wer`s findet darf es behalten.",, In dem Fall habe ich es zuerst gesehen und jetzt zisch ab. Langsam ging der mir aber gehörig auf die Nerven. Ich atmete noch einmal tief ein und sagte:,, Tut mir leid ich habe dich weder gerochen noch gesehen.",, Das macht einen guten Jäger eben aus." Arrrr....ich töte dich gleich wenn du nicht verschwindest, hätte ich gerne gesagt, aber hier gibt es einfach zu viele Zuschauer und einer davon ist mein Mentor und mein Anführer.,, Du willst mir etwas vormachen im Jagen im WALD? Das ich nicht lache. Aber gut ich habe schon ein Eichhörnchen und dieses hier müsste längst nach deinem lauten Gejaule und Getrample verschwunden sein." Ich habe wohl einen wunden Punkt getroffen, den er zuckte kaum merklich zusammen.Dann schnaubte er drehe sich um und verschwand. Bei dem habe ich irgendwie ein ungutes Gefühl. Vor allem was mich angeht. Ich sollte jetzt aber lieber weiter jagen.

    16
    ,, Nach langem Überlegen haben wir entschieden wer nun der Gewinner der Spiele ist", sagte Löwenstern. Alle warten gespannt darauf wer es ist. Ich hoffe natürlich das ich es bin so wie jeder andere hier auch.,, Wir haben es so geregelt das es einen obersten Gewinner gibt und dann noch einmal in jedem Clan", erklärte Sturmstern.,, Die Gewinner des jeweiligen Clans darf sich in seinem Lager als erster etwas von Frischbeutehaufen nehmen und der oberste Sieger hat eine Frage, eine Bitte oder eine Forderung die er oder sie bei jedem Anführer einmal benutzen darf", ergänzte Achenstern.,, Der Gewinner des SchattenClans ist Wieselpfote", Verkündete Roststern.,, Der Sieger des WindClans ist Ginsterpfote!" Aha so heißt dieses Mäusehirn.,, Die Siegerin des DonnerClans ist Funkenpfote!" Yuhhu wie toll. Ich schaute zu Ginsterpfote, der jedoch musterte mich kalt. Trotzdem konnte er nicht verhindern das in seinen Augen ein kleiner Funke Interesse hinauf glomm.,, Und die Siegerin des FlussClans ist ThymianPfote. Jetzt sprach Löwenstern wieder:,, Und die Siegerin aller Clans ist Funkenpfote!" Ich stand wie versteinert da. Ich konnte mich nicht rühren. Ich wollte natürlich die beste sein habe es aber nicht für möglich gehalten. Alle Anführer kamen auf mich zu und ich....ich stand immer noch blöd da. Löwenstern nickte mir aufmunternd zu als wüste er wie ich mich fühle.,, Da du alle anderen schlagen konntest..", fing Aschenstern an.,,..kannst du von uns jederzeit..", sagte Sturmstern.,,..etwas verlangen. Eine Frage die wir dir beantworten müssen..", machte Roststern weiter.,,..oder etwas wozu du uns bittest!", endete Löwenstern. Und alle bedachten mich mit einem Wissenden Blick. Sie wechselten noch einmal alle miteinander dem Blick. Dann legte mir jeder Anführer ihre Schnauze auf den Kopf und leckte mir danach das Ohr. Das waren doch mal tolle erste Spiele!

    17
    Als ich am Morgen aufwachte, lag ich nicht in meinem Nest sondern auf einer hügeligen Wiese, aber wieso?,, Hallo Funkenpfote!" Ich drehte mich um und sah eine Silberne Katze.,, Wer bist du?",, Mein Name ist Silberfluss. Ich bin hier um dir etwas wichtiges zu sagen!",, Und was ist so wichtig?",, Hör gut zu: Drei waren es nun ist es eins und es kommt ein weiteres.",, Warte was beutet das?" Doch bevor Silberfluss überhaupt Antworten konnte, wachte ich in meinem Nest auf. Schlaftrunken versuche ich auf zu stehen. Vor mir stand meine Schwester.,, Ganz ehrlich wann lässt du und den endlich mal ausschlafen?" Ich war zu verwirrt um ihr zu Antworten. Stattdessen schlüpfte ich aus dem Bau und atmete einmal tief ein und wieder aus. Die warme Sonne der Blattgrüne wärmte Funkenpfotes Fell und es begann feuerfarben zu leuchten. Löwenstern, der auf der Hochnase saß, verfolgte diese Szene genauso wie seine Schwester Distelblatt. Beide waren tief in Gedanken versunken. Als Funkenpfote sie erblickte, lächelte sie beide an. Doch beide haben sie nicht bemerkt. Langsam wurde Funkenpfote unbehaglich. Hatten sie beiden auch von der Prophezeiung gehört? Funkenpfote fasste schließlich einen Entschluss. Auch wenn sie keine Heilerin ist sie muss zum Mondsee! Es ist die einzige Möglichkeit mit dem SternenClan zu sprechen!

    18
    Funkenpfote wartete bis es abends wurde, dann schlich sie sich auf dem Weg zum Schmutzplatz hinaus. Sie folgte den Pfaden ihrer Vorfahren bis zur WindClan-Grenze. An der ging sie entlang und entdeckte sie einen Kamm. Denn kletterte sie hinauf und vorsichtiger herunter. Als sie unten ankam spürte sie verschiedene Präsenzen und Augenpaare starrten Neugierig auf der Dunkelheit auf sie. Der Wind brachte die Stimmen der Katzen zu Funkenpfote und sie konnte hören was sie sagen.,, Hallo Funkenpfote.",, Sei gegrüßt.",, Wir haben dich erwartet." Funkenpfote erreichte den Mondsee. Sie sah wie sich der Mond auf ihm spiegelte und beschloss sich hinzusetzen. Augenblicklich schloss sie die Augen. Die Tage davor hatte sie sich unbesiegbar gefühlt und hatte eine Ausdauer, doch jetzt fühlte sie sich verletzbar und schrecklich Müde, ihr war kalt und erst jetzt bereute sie ihre Entscheidung!,, Funkenpfote! Funkenpfote!", sagte eine liebliche Stimme und ich erkannte Silberfluss. Sofort schlug ich die Augen auf. Ich blickte mich um und ich erkannte wieder die Hügelige Wiese auf der ich und Silberfluss stehen.,, Funkenpfote die Antworten auf deine Fragen werden mit der Zeit kommen.",, Aber ich brauche sie jetzt! Was ist mit den Prophezeiungen gemeint und haben sie was mit mir zu tun?" Silberfluss fing amüsiert an zu schnurren.,, Ich sagte doch hab Geduld."

    19
    ,, Nein! Ich habe keine Geduld. Hatte ich noch nie!",, Ich weiß, du wolltest unbedingt das Lager verlassen. Also hast du dir gemerkt um Welche Zeit Distelblatt immer zum Frischbeutehaufen geht und dann bist du einfach abgehauen. Alle haben sich schreckliche Sorgen um dich gemacht. Als du draußen warst bist du in den See gefallen und beinahe ertrunken. Funkenpfote es gibt Regeln damit sie dich beschützen können, genauso darf ich dir nichts verraten damit es dich schützt." Was bildet die sich ein mich zu belehren?,, Wenn ich damals nicht in den See gefallen wäre, hätte ich bei den Spielen nicht so gut abgeschnitten und dadurch vielleicht den Bonus der Anführer nicht bekommen und was wen genau das, das fehlende Puzzle stück ist?" Silberfluss seufzte und sagte dann:,, Hör zu! Du bist wichtig, deine Ganze Blutlinie war wichtig und jetzt geht es auf dich über.",, WAS? Was geht auf mich über?",, Funkenstern! Du wirst in lieben, ihn jedoch zurück weisen müssen. Großes Unheil steht bevor!" Silberfluss verschwand und ich wachte nicht im Bau der Schüler auf.,, SILBERFLUSS!",, Hey, alles okay?" Ich lag keuchend am Rand des Mondsees. Die Sonne ging grad auf und ich sah auf. Was ich sah schockte mich. Vor mir stand Ginsterpfote. Ich sprang auf die Pfoten und gucke ihn Finster an. Sein Gesichtsausdruck blieb jedoch ruhig und BESORGT! Bestimmt nur ein Trick. Dann fiel mir die Prophezeiung ein. NEIN! Das darf jetzt nicht wahr sein. Warum ausgerechnet DER? Ganz einfach ich verliebe mich nicht in ihn! Meine Ahnen lachen sich da oben bestimmt einen ab.,, Was willst du hier?", fauchte ich ihn an.,, Das gleiche könnte ich dich auch fragen. Soweit ich weiß bist du keine Heilerin.",, Geht dich überhaupt nichts an!",, Wirklich! Dann habe ich mich wohl geirrt das du was davon gesagt hast das irgendein Großes Unheil kommt in das es alle Clans betritt." Diesen triumphierenden Gesichtsausdruck kratze ich ihm schon ab.,, Und auf NIMMER Wiedersehen!" Ich zeigte ihm die kalt Schulter und ging weg.,, Hey nicht so schnell." Bevor ich wusste wie mir geschieht stützte mich auch schon Ginsterpfote auf der linken, da ich fast zusammen gebrochen wäre.,, Du solltest nicht laufen.",, Bist du ein Heiler!",, Nein aber ich weiß wo welche sind. Entweder gehst du mit mir zu Falkenstein oder wir gehen zu Häherferder. Und dagegen währen kannst du dich auch nicht." Arrr...Okay, gut, wenn ich jetzt zurück zum DonnerClan gehe wollen sie bestimmt wissen wo ich war und warum Ginsterpfote bei mir ist. Andererseits wären ich wieder zu Hause und dieses Mäusehirn schneller los. Aber ihm WindClan wird keiner wissen wollen wo ich war oder warum. Nur warum ich jetzt hier bin.,, Schön ich gehe mit dir zum WindClan."

    20
    Wir liefen eine Weile über das Moor und ich erkannte bereits eine Kuhle in der da Lager des WindClans ist.,, Lass es geschehen!", flüsterte mir eine Stimme ins Ohr von der ich wusste das es Blaustern war. Der SternenClan beobachtet mich also. Na ganz toll! Alle amüsieren sich bestimmt gerade zu Tode und ich.....ich werde hier zu Tode GEQUÄLT!,, Es ist nicht mehr weit.",, Ich weiß, ich bin nicht blind. Ich wette das ist für ihn auch nur ein Spaß. Vor wenigen Tagen hat er mich noch gehasst und jetzt soll er mich auf einmal lieben. Ganz Klar, SternenClan! Aber warum nehmen sie ausgerechtet DEN. Seine Gefühle können sie ändern meine Anscheinend nicht. Wenn so lebenswichtig ist das ich mich verliebe warum dann nicht ihn einem aus meinen Clan? Das ist nicht verboten und da könnte ich mich schon eher ihn jemanden verlieben. Wir kamen grad im Lager an, da starrten uns auch schon alle an, naja eher mich.,, Was will die hier?",, Ist das nicht Funkenpfote?",, Ist sie hier um die Forderung der Anführerin einzulösen?",, Was hat Ginsterpfote mit ihr zu schaffen?" Sowas hört man halt wenn man ungeladen ist das Lager eines anderen Clans herein platzt.,, Ginsterpfote was hat das zu bedeuten? Was sucht sie hier?", frage Aschenstern und sah auf mich herab. Ein funke Interesse leuchtete kurz in ihren Augen und dann verschwand es wieder.,, Aschenstern, ich habe Funkenpfote an der Grenze zum DonnerClan-Territorium gefunden. War eiskalt und konnte kaum laufen. Sie braucht einen Heiler!" Aschenstern bedachte mich mit einem nachdenklichen Blick und nickte Anschließend. Nach ihrem Ruf kam Falkenstein auch schon aus seinem Bau. Er untersuchte mich kurz und sagte dann:,, Dir fehlt nichts. Du brauchst nur Ruhe!" Ich nicke als Zustimmung.,, Ob du willst oder nicht ich gehe jetzt nach Hause.",, Ich weiß." Äh war das eine Spur Traurigkeit? Nein bestimmt nur ausgedacht. Bevor ich ins Lager ging, bin ich noch jagen gegangen um mein Fehlen zu Entschuldigen.

    21
    Ich lege mich gleich danach schlafen als ich die Frischbeute abgelegt habe. Ich bin in einen Traumlosen Schlaf gefallen. Als ich aufwachte sah ich mich im Bau um, aber niemand war dort. Da kam mir wieder die Worte in den Sinn, die mir Silberfluss gesagt hat: Deine ganze Blutlinie ist besonders! Was meinte sie bloß damit? Ich ging aus dem Bau und sah mich auf der Lichtung um. Das Lager ging wie gewohnt seinen Pflichten nach. Ich sah Löwenherz auf der Hochnase sitzen und Häherfeder vor dem Eingang des Heiler-Baus. Ich weiß es ist ein wenig seltsam aber ich will wissen was an Häherfeder so besonders ist, also frage ich ihn.,, Häherfeder!",, Funkenpfote! Was kann ich für dich tun? Bist du Krank?",, Nein, aber ich wollte dich gerne etwas fragen.",, Nur zu.",, Also ist irgendetwas besonderes an dir Löwenstern oder Distelblatt?" Häherfeder stand auf und sah mich mit einem Nachdenklichen Blick an.,, Warum willst du das wissen?",, Naja, also...",, Ist da irgendwas was ich wissen sollte?" Abgesehen von den beiden Prophezeiungen, das der SternenClan mir regelmäßig Träume schickt und ich weiß das ich mich in eine Verbotene Liebe verstrickt habe, ich glaube nein.,,Äh....war nur so ne frage, weißt du. Mit ist aufgefallen das Feuerstern wichtig für den Clan waren sowie Eichhornschweif, Blattsee und BromberKralle und da dachte ich das du und Distelblatt und Löwenstern ebenfalls wichtig sein müssen." Häherfeder blickte finster drein.,, Also, gut komm mit!" Er bedeutete mir das ich ihm in der Heiler-Bau folgen sollte.,, Du willst also wissen was an mir und meinen Geschwistern so besonders ist? Nun gut, ich bin zwar blind.......kann jedoch in die Träume anderer eindringen und außerdem sehen. Löwenherz hat eine unerschöpfliche Ausdauer und kann im Kampf nicht verletzt werden...."So ungefähr ab da fingen dann meine Gedanken an zu Ratern.

    Zum Abschluss, bevor ich gehe, berührte Häherfeder noch meine Nase. Eine unglaubliche Weisheit durchfuhr mich. Meine Sinne waren erfüllt und ich fühlte mich so nie zuvor so belebend. Ich sah Häherfeder erwartend an, hatte das auch gespürt? Doch der drehte sich nur um und verschwand wieder im Bau. Den Rest des Tages verbrachte ich mit meinen Schüler Pflichten und damit darüber nachzugrübeln was das mit Hähefeder gewesen war und Den Prophezeiungen.

    22
    Im Laufe des Tages war ich damit beschäftigt mir den Kopf zu zerbrechen. Es war schwer die Nerven zu behalten wenn einem die Schwester und unterbrochen ins Ohr jault wie toll der heutige Tag doch werden soll und zum anderen nicht weiß was die ganzen 4, 4 Prophezeiungen zu bedeuten haben und warum man die MIR erzählt hat. Seit der Morgendämmerung sitze ich jetzt vor dem Schülerbau und sehe den Jungen beim Spielen zu. Es macht mich wahnsinnig darüber nachzudenken was diese Prophezeiungen zu bedeuten haben.
    -Meine ganze Blutlinie ist wichtig,
    -drei waren es nun ist es eins und ein weiteres wird kommen,
    -ein großes Unheil wird kommen, dennoch gibt es einen Funken Hoffnung und....NEIN! Das kann nicht sein ich muss mich irren. SternenClan was hat das zu bedeuten und warum hast du mir das gesagt?
    -Funkenstern! Du wirst ihn lieben, ihn jedoch zurückweisen müssen. Großes Unheil steht bevor.
    FunkenSTERN! Warum hat Silberfluss mich so genannt? Hat sie es absichtlich getan oder Ausversehen? Heißt das ich werde mal Anführerin? Will ich das überhaupt? Ich wollte immer als Schülerin eine tollen Mentor haben und später eine große Kriegerin werden, die angesehen ist und Klug handelt. Vielleicht einen Gefährten haben zu dem meine Liebe nicht verboten ist und dann haben wir irgendwann Junge. So habe ich mir mein Leben vorgestellt. Ich wollte nie eine besondere Katze sein oder jemals Anführerin sein!,, Funkenpfote! Spiel mit uns." Auf der anderen Seite der Lichtung kamen Sonnenjunges, Maisjunges und Kirschjunges angerannt. Stop, warte! Mondjunges kommt ebenfalls.,, Funkenpfote spielst du mit uns?",, Bitte das wäre so toll.",, Ja, bitte.",, J-ja warum nicht." Ich erhob ich mühselig auf die Pfoten, doch nach kurzen sank ich wieder zu Boden. Alle Jungen haben mich GLEICHZEITIG angegriffen!

    23
    Nach dem Kampf ging ich noch mit meiner Schwester, ihrer Mentorin Weißflug und meinem Mentor Löwenstern auf Patrouille an der WindClan-Grenze. Jedes Mal wenn ich hier patrouilliere bekomme ich zugleich ein ungutes Gefühl und ein freudiges Gefühl im Bauch. Als alles ruhig an der Grenze ist, sind wir trainieren gegangen. Um ehrlich zu sein nicht wirklich lange. Löwenstern hat mit mir nur Sachen wiederholt und seine Ausrede dafür war, dass die anderen Techniken noch zu früh für mich sind.

    Im Lager angekommen bin ich gleich in mein Nest gekrochen und eingeschlafen. Lange schlafen konnte ich aber auch nicht, denn schon nach kurzer Zeit wurde mir in die Seite gestoßen.,, Wach auf Schlafmütze! Löwenstern will dich sprechen." Ich schlug die Augen auf und sah Honigfarn. Ich nickte nur und lief schnell zum Bau meines Anführers.,, Löwenstern?",, Funkenpfote komm rein!" Das ließ ich mir nicht zweimal sagen und kroch hinein. Drinnen saß Löwenstern gemütlich dennoch senkrecht in seinem Nest.,, Schön das du kommen konntest. Ich wollte mit dir über dein Training reden!" Was! Wieso? Strenge ich mich nicht genug an? Aber alle sagen mir immer das ich mich großartig mache!,, Ich bin sicher dir ist aufgefallen, dass du in den letzten Tagen nicht wirklich viel von mir gelernt hast." Natürlich nicht! Seit Tagen machen wir immer nur das gleiche.,, Die Wahrheit ist, dass ich dir nichts mehr beibringe weil ich das nicht kann. Du hast ihn letzter Zeit so schnell gelernt das ich jetzt nicht mehr weiß was du noch lernen kannst." Das kommt jetzt unerwartet.,, Und, was willst du jetzt machen?",, Ich habe mich mit meinen Kriegern zusammen gesetzt und darüber diskutiert was wir jetzt machen. Ich habe auch die Ältesten dazu genommen, da sie vielleicht wissen was zu tun ist." Ähm....soll ich darauf jetzt stolz sein wieder ein Sonderfall zu sein oder mich doch lieber aufregen?,, Wir sind zu dem Entschluss gekommen, da ich dir nichts mehr beibringen kann, gebe ich dir eine Change dich als Kriegerin zu beweisen. Morgen findet deine Prüfung statt. Du darfst gehen!" WAS! I-Ich werde vielleicht Kriegerin!"

    24
    Was soll das den bitteschön heißen! Ich bin doch noch viel zu jung um Kriegerin zu werden! Will ich das überhaupt? Und was werden die anderen Schüler denken? Besonders die älteren!

    Nachdem ich mich beruhigt habe, kam mir ein neuer Gedanke. Vielleicht sollte ich mit meiner Schwester darüber reden? Es wird mir gut tun mit jemanden darüber zu reden und sie wird mich verstehen!,, Rubinpfote!",, Ja?",, Kann ich mit dir reden? Es ist wichtig!",, Klar, aber ich muss erst die Baue der Ältesten zu Ende säubern." Na wenn`s sein muss.,, Gut. Wir treffen uns am See!",, Gut." Meine Schwester machte sich wieder an die Arbeit und ich machte mich auf dem Weg zum See. Eine Zeit lang wartete ich noch und dann kam Rubinpfote.,, Also, du wolltest mit mir reden!",, Ja. Es geht um mein Training.",, Mhmm, du hast doch nicht etwa dein Training versaut?",, N-Nein. Das ist es nicht.",, Was dann?",, Löwenstern wollte das ich heute zu ihm komme. Er erklärte mir das mein Training so gut voran läuft, dass er jetzt nicht mehr weiß was er mir noch beibringen soll! Ich dachte dass er mich jetzt nicht mehr als Schülerin haben will. Stattdessen sagte er mir, dass er sich mit seinen Kriegern zusammengesetzt habe um über die Sache zu reden. Sie sind zu dem Entschluss gekommen das sie mir eine Change geben...",,...um Kriegerin zu werden." Ich schaute auf und sah in das Gesicht meiner Schwester, das sich verfinstert hat. Oh nein! Ist sie sauer? Hätte ich doch nur nichts gesagt. Ich sah sie schockiert an, doch dann sprach sie:,, Funkenpfote, ich bin nicht böse.",, Aber du kannst nicht leugnen, dass du traurig bist.",, Natürlich nicht! Wie würdest du dich den fühlen? Du bist grad mal zwei Monde Schülerin, und dir fehlen mindestens noch drei oder vier Monde!",, Ich weiß! Deswegen habe ich auch beschlossen so zu tun, dass ich anfangs gut mithalten kann, doch es würde einfach nicht reichen.",, Funkenpfote nein! Das ist keine Lösung!",, Ja, aber stell dir mal die anderen Schüler vor. Sie werden nur so vor Wut Funken sprühen. Sie werden mich nicht mit offenen Pfoten empfangen wie du!",, Ja, natürlich nicht. Aber was willst du denn sonst machen? Es gibt für dich nichts mehr zu tun!",, Ich weiß!", sagte ich geschlagen.,, Ich werde mein Bestes geben!",, Das hört sich schon viel besser an.",, Danke, mit dir zu reden hat mir wirklich geholfen.",, Gern geschehen. Das solltest du öfters machen.",, Ja...was das angeht.",, Oh nein! Was hast du jetzt schon wieder verbrochen!",, Hey, ich kann doch nichts dafür das der SternenClan mich auserwählt hat!",, S-SternenClan auserwählt....dich hat....äh WAS!" Fuchsdung!

    25
    Jetzt kann ich mich auch nicht rausreden!,, Was soll das heißen Funkenpfote? Wie du sollst auserwählt sein!",, Rubinpfote! Hör mir doch zu!" Wie auf`s Stichwort bekam Rubinpfote sich zu beruhigen und schaute mich nun erwartungsvoll an.,, Fang an!" Ich seufzte noch einmal und fing zu erzählen:,, Also gut. Es begann damit dass ich einen Traum vom SternenClan bekam. In den Traum begegnete ich die früheren Anführer aller Clans. Sie sagten mir die Prophezeiung: Großes Unheil steht bevor, dennoch gibt es einen Funken Hoffnung! Ich dachte dieser Funke wäre ich." Meine Schwester setzte eine nachdenkliche Miene auf und antwortete:,, Ergibt Sinn. Und wenn du damit nicht gemeint bist warum haben sie dir dann überhaupt gesagt!",, Stimmt, dann würde ich mich in alle Prophezeiungen miteinbeziehen müssen", sagte ich nachdenklich.,,Äh warte mal, alle Prophezeiungen? Heißt das es gibt mehr als eine?",,Ääääh, nun ja....ja!",, Worauf wartest du noch. Erzähl!",, Gut die zweite Prophezeiung lautet: Drei waren es, nun ist es eins und ein weiteres wird kommen! Ich habe heraus bekommen wer die drei sind.",, Und? Wer ist es?",, Weißt du, es gab da noch etwas was man mir gesagt hat.",, Und was?",, Du bist wichtig, deine ganze Blutlinie war wichtig und jetzt geht es auf dich über! Die drei sind also nur Häherfeder, Distelblatt und Löwenstern! Sie sind die Junge von Eichhornschweif. Und Eichhornschweif und Blattsee sind die Junge von Feuerstern.",, Ich weiß! Und ich weiß auch warum sie so wichtig waren.",, Die drei haben besondere Kräfte und die sollen jetzt auf mich übergehen. Da dachte ich da wir verwand sind bist du dieses weitere.",, Ich habe aber keine der Prophezeiungen erhalten. Vielleicht ist es ja jemand anderes!",, Wer denn? Ich glaube wir haben keine Verwanden aus den anderen Clans.",, Mhm, das ist echt schwer!",, Ja! Und darüber zerbreche ich mir jetzt schon eineinhalb Monde den Kopf.",, Ich wusste das etwas nicht mit dir stimmt, aber das es das ist. Warum hast du mir den nichts gesagt?",, Ich-Ich weiß auch nicht. Vielleicht dachte ich, dass ich niemanden damit belästigen wollte.",, Wie bitte! Ich bin deine Schwester! Du kannst mir alles sagen!",, Gut. Denn es kommt noch eine weitere Prophezeiung!",, Dann mal los!",, Dann kipp mir aber nicht um. Das ist die schlimmste von allen",, Bestimmt nicht!",, Also schön. Silberfluss, die Katze die mir die Prophezeiung gesagt hat, hat mir auch die vorletzte gesagt: Funkenstern! Du wirst ihn lieben, ihn aber zurückweisen müssen. Großes Unheil steht bevor." Nö ne! Wie könnte man wohl am besten die Reaktion meiner Schwester beschreiben? Oh ich wei..,, FunkeSTERN? Ist das dein ernst! Ich meine heißt das du wirst mal Anführerin? Oder-Oder..",, Rubinpfote! Ich habe nicht anders Reagiert, aber der viel wichtigere teil kommt danach. Um meinen Namen kann ich mir auch noch später sorgen machen!" Rubinpfote atmete einmal tief ein und aus, dann schaute sie mich wieder ruhig an und nickte.,, Ich werde mich verlieben und dann muss ich ihn zurückweisen!" Und? Weißt du schon wer es ist?",, Ich habe eine Vermutung.",, Jaaaa. Wer ist es?",, Ich denke es ist Ginsterpfote aus dem WindClan.", Ist das nicht der, der dir die Beute bei den Großen Spielen wegschnappen wollte? Denn du dann aber fertig gemacht hast?",, Ja, genau der! Er ist jetzt aber nicht mehr so kalt zu mir.",, Ach echt nicht? Wieso denn nicht?",, Ich habe den Mondsee aufgesucht um mir antworten zu suchen für die bisherigen Prophezeiungen. Als ich dann aufwachte, war er da und hat sich um mich gesorgt. Ich dachte es wäre ein Trick, jedoch wollte er mich zu einem Heiler bringen, da ich ihm die kalte Schulter gezeigt habe und bei dem Versuch zu flüchten ins Schwanken geraten bin. Er ließ mir die Wahl das ich entweder mit ihm zum WindClan gehe oder zum DonnerClan. Kurz gesagt ich habe den WindClan genommen.",, Wenn es dich beruhigt, ich hätte auch den WindClan genommen. Ich hoffe das war alles was du mir zu sagen hattest. Den erstens ich brauche etwas Zeit um das zu verdauen und zweitens müssen wir zurück ins Lager. Es wird spät und ich denke du willst für deine morgige Prüfung ausgeruht sein"

    26
    Nachdem wir ins Lager zurückgekehrt waren, habe ich ein paar böse Blicke eingefangen. Das Lager wusste wohl Bescheid dass ich morgen die Krieger Prüfung habe. Doch diese ignorierte ich und legte mich schlafen. Lange tat ich das dann aber auch wieder nicht, denn die anderen Schüler versuchten mich die ganze Zeit wach zu halten. Bis auf meine Schwester, Blumenpfote und Frostpfote. Am Morgen wollte mich Stachelschweif wecken, was er ja nicht brauchte und so kam ich einfach aus dem Schülerbau.,, Gut ausgeruht siehst du aber nicht. Konntest du nicht schlafen?",, Na ja...könnte man so sagen." Ich nickte zum Schülerbau wo die anderen Schüler lautstark über ich lästerten.,, Verstehe.." Und damit verabschiedete er sich. Ich machte mich auf zu Lagereingang wo Löwenstern schon auf mich wartete.,, Alles gut bei dir? Du siehst müde aus." Auch bei ihm nickte ich zum Schülerbau.,, Verstehe...kannst du jagen? Sonst kannst du auch morgen mit der Prüfung beginnen," Das hörte sich in der Tat verlockend an, da mein feuerrotes Fell überall dreckig und ungeputzt aussah und ich mich auch so fühle. Aber ich schüttelte den Kopf, da ich das so schnell wie möglich hinter mich bringen wollte.,, Dann lass uns gehen!"

    Schon seit einer weile streife ich jetzt im Wald umher auf der Suche nach Beute. Bisher habe ich ein Eichhörnchen gefangen und einen Finken. Jetzt folge ich der Spur einer Spitzmaus. Das Tier verbarg sich hinter einen Busch und nagte an einer Nuss. Ich schlich mich langsam an. Immer darauf bedacht das der Wind sich nicht dreht. Dann sprang ich. Ich war erleichtert als ich das Fell der Maus in meinen Pfoten fühlte, dann machte ich den tödlichen Biss. Den weiteren Tag habe ich nur noch einen Raben gefangen. Löwenstern würde das Ergebnis erst heute Abend verkünden. Rubinpfote meinte, dass er das nur als Ausrede benutzt um für mich einen Kriegernamen zu überlegen.

    27
    ,, Und bist du schon aufgeregt?" Meine Schwester trappte von der anderen Seite der Lichtung auf mich zu.,, Ein wenig.",, Klar und warum zitterst du dann so?" Wie bitte! Ich sah auf mich hinab...und es stimmte. Ich zitterte, aber nicht weil ich vielleicht eine Kriegerin werde, sondern weil heute Abend eine Große Versammlung ist und ich Ginsterpfote wiedersehen könnte.,, Es ist nichts.",, Wie war das noch einmal mit du könntest mir alles sagen?",, Schön. Es ist wegen Ginsterpfote.",, Stimmt heute ist eine Große Versammlung und du würdest ihn wiedersehn. Wird sich ja zeigen ob er wirklich so nett zu dir ist wie du es mir gesagt hast." Sehr witzig.,, Alle Katzen die alt genug sind, um Beute zu machen, sollen sich hier unter der Hochnase zu eine Clan-Versammlung treffen", ertönte die Stimmte von Löwenstern von der Hochnase. Jetzt ist es so weit.,, Ich habe lange darüber nachgedacht, ob ich eine so junge Schülerin zu einer Kriegerin ernenne!",, Wenn du mich fragst noch viel zu jung!", hörte sie einer der Schüler hinter sich flüstern.,, Und ich bin zu dem Entschluss gekommen, dass sie es verdient eine Change zu haben. Funkenpfote tritt vor." So wie mir befohlen trat ich vor.,, Ich, Löwenstern, Anführer des DonnerClans, rufe meine Kriegerahnen an und bitte sie, auf diese Schülerin herabzublicken. Sie hat hart gearbeitet um eure edlen Gesetzte zu erlernen und ich empfehle sie euch als Kriegerin. Funkenpfote, versprichst du das Gesetzt der Krieger zu achten und deinen Clan zu schützen, obwohl es dein Leben kosten könnte?",, Ich verspreche es!",, Dann gebe ich dir mit der Macht des SternenClans deinen Kriegernamen. Funkenpfote, von diesen Moment an wirst du Funkenherz heißen. Der Clan ehrt deine Entschlossenheit und Eigensinnigkeit und heißt dich im Clan als vollwertige Kriegerin Willkommen!",, Funkenherz, Funkenherz!", begrüßte der Clan sie.,, Herzlichen Glückwunsch!",, Danke Ruinpfote.",, Nun können wir zu Großen Versammlung!"

    28
    Wir sind im Moment auf dem Weg zur Großen Versammlung und ich werde immer nervöser. Mir wäre es lieber wenn gar nicht erst mitgegangen wäre, aber Löwenstern meinte nur, dass wir dann auch gleich einen ganzen Mond mit der Krieger Prüfung hätten warten können. Als ob mich meine Name JETZT interessieren würde.,, Alles gut bei dir?", fragte mich Rubinpfote.,, Es geht so....",, Klar." Nachdem wir das WindClan Territorium durchquert haben, sind wir am Baumstamm angekommen, wo man noch grad so die letzte WindClan-Katze gesehen hat. Als alle DonnerClan-Katzen drüben waren, preschen wir durch die Gestrüppe. Oh Verzeihung. Habe ich wir gesagt! Ich meinte meine Clangefährten. Ich ging so ziemlich als letzte ganz langsam immer bedacht darauf kein Geräusch zu machen.,, Funkenherz! Komm jetzt!" Naja meiner Schwester werde ich wohl nie verborgen bleiben. Auf der Lichtung angekommen stupste mich Rubinpfote auch schon an.,, Sie mal." Sie zeigte auf einen Kater dem ich lieber verborgen geblieben werde.,, Du wirst schon erwartet. Ich lasse euch lieber alleine!" Das sagte sie auch noch so laut das, dass bestimmt auch der SternenClan mitbekommen haben muss.,, Spinnst du, lass mich doch jetzt nicht alleine!",, Ach was, früher oder später würd` es eh passieren und ich bin für früher. Dann hast du es schnell hinter dir!",, Ach weißt du ich habe nichts gegen eine Verlängerung." Die angesprochene schenkte mir noch einen mitleidigen blick und Verschwand dann in der Menge. Ich trau mich gar nicht hin zu sehen, aber ER kommt auf mich zu. Jetzt heißt es Augen zu und durch ach ja und betten das die Versammlung beginnt.,, Hallo. Schön dich wiederzusehen, Ginsterpfote.",, Ich heiße jetzt Ginsterstreif. Aber es ist auch schön dich wiederzusehen. Wie ich sehe geht es dir nun seid unserem letzten treffen besser.",, Ja." Oh ne. Jetzt heißt es Zeit des Schweigens.,, Wer war den die Katze gerade eben bei dir?",, Meine Schwester, Rubinpfote.",, Sie sieht dir nicht sehr ähnlich:",, Man meint ich sehe meiner Großmutter Eichhornschweif und meinem Uhr-Großvater Feuerstern sehr ähnlich und sie hat das Fell von Häherfeder." Ich habe schon viel von deinem Clan gehört. Vor allem von Feuerstern, da er sehr gut mit Kurzstern befreundet war." Als Antwort nickte ich nur.

    29
    Wir unterhielten uns noch eine Weile, dann wurde ich endlich von den Anführern erlöst. Alle Anführer hatten nicht viel zu sagen. Sie haben nur noch einmal an die Großen Spiele erinnert. Doch so wirklich habe ich das nicht mitbekommen. Meine Aufmerksamkeit gilt Ginsterstreif und seine offensichtlich auch meine.,, Der DonnerClan hat nicht vieles zu berichten. Die Beute läuft gut und die Schüler entwickeln sich gut, doch eine Schülerin wurde zur Kriegerin ernannt. Funkenpfote heißt seit gestern Funkenherz." Überall hört man Katzen aus allen Clans nach Luft schnappen und viele tuscheln miteinander. Ich frage ich warum er nicht gleich die Reaktion meines Clans beschrieben hat, da ich ja erst 2 MONDE Schülerin WAR. Ginsterstreif sieht mich schockiert und zugleich beeindruckt an. Oben sehe ich wie die drei Anführer beunruhigt auf Löwenstern einreden. Wäre ich heute doch nur nicht mitgegangen. Als sich alles wieder beruhigt hat wurde die Versammlung beendet und die Katzen gingen wieder zu ihrem Clan.,, Funkenherz! Warte!" Ich sah mich um und mein Herz blieb mir im Hals stecken als ich Ginsterstreif auf mich zukommen sah.,, Was ist?", fragte ich etwas kleinlaut.,, Ich-Ich wollte dich fragen ob du dich vielleicht morgen mit mir an der Grenze treffen willst?" WAS! Das hat er jetzt nicht gesagt.,, Funkenherz!", hörte ich meine Schwester rufen.,, Was ist nun?", fragte er mich flehend. Unglaublich das ich das jetzt sage:,, Ja! Bis morgen." Und mit diesen Worten raste ich davon.,, Was wollte Ginsterstreif?",, Ist nicht so wichtig." Ich ziehe meine Schwester damit besser nicht rein. Diese jedoch guckte mich skeptisch an.

Kommentare (1)

autorenew

Showny (33315)
vor 97 Tagen
Tolle Geschichte! Schrieb unbedingt bald weiter!