Springe zu den Kommentaren

O.L.D Teil 28

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
1 Kapitel - 596 Wörter - Erstellt von: MW12_Pro - Aktualisiert am: 2017-07-14 - Entwickelt am: - 44 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

1
Kapitel 28 Eine Ausweglose Situation. Magellan ist Unverwundbar.

Ruffy, Sasuke und Kuririn kämpften immer noch gegen Magellan. Sie mussten leider erfahren das wenn man ihn berührt, sofort vergiftet wird." Okay. Hier ist der Plan. Du lenkst ihn ab Ruffy und ich und der Glatzkopf greifen ihn aus der Ferne aus an." Sagte Sasuke zu den beiden. Diese nickten nur und befolgten die Anweisungen. Ruffy rannte wie ein irrer um Magellan herum und versuchte nicht getroffen zu werden." Chloroball." Sagte der Direktor und feuerte mehrere Giftige Bälle auf den schwarzhaarigen." Katon: Phönixblume." Rief Sasuke welcher daraufhin mehrere kleine Feuerbälle auf Magellan feuerte. Beim Aufprall entstand eine Rauchwolke." Jaaaaa. Getroffen." Jubelte Ruffy. Doch dann verschwand der rauch und Magellan stand unverletzt vor ihnen. Er hatte sich zum Schutz mit Gift umhüllt." Jämmerlich." Seufzte der Direktor des State Prison genervt und im Handumdrehen erschuf er einen Drachen aus Gift." Hydra." Rief er und der Drache erwischte Kuririn, welcher sofort schwer vergiftet wurde." Arrg. Verdammt. Scheiße." Rief dieser und fluchte wie wild vor Schmerzen." Mist. Jetzt müssen wir's zu zweit erledigen." Seufzte Sasuke und schleuderte mehrere Shuriken auf Magellan. Doch diese brachten nichts.

Währenddessen bei den anderen: Sie liefen immer noch einen langen Gang entlang. Inzwischen hatten sie: Ein blauhaariges Mädchen, eine schwarzhaarige Frau, einen blonden Jungen mit einem schwert, einen jungen Vampir und ein Mädchen mit weißen Haaren befreit. Zufälligerweise waren es alles Diener von Rias. Nami ging direkt hinter Marcel hinterher. Irgendwie fühlte sie sich seltsam in seiner Nähe. Das Gefühl war aber ein mal am seltsamsten an einem Abend.

Vor einigen Tagen in der Basis

Es war normal das Nami später als Marcel ins Bett ging. Die orangehaarige spielte bis Mitternacht noch Karten mit Rias. Doch da sie an dem Abend etwas anderes zu tun hatte ging Nami früher ins Bett. Marcel war noch im Trainingsraum. Er kam aber gut eine halbe Stunde später als sie ins Zimmer. Sie saß in ihrem Bett, was ein Doppelbett war, weswegen sie es sich mit ihm teilen muss, und las ein Buch." Du bist noch wach." Fragte er leicht irritiert." Ja. Ich hab noch gelesen. Wie war dein Training." Fragte sie und schaute von ihrem Buch hoch." Ganz okay." Sagte er und begann sein T-Shirt und seine Hose auszuziehen." W-w-warte was machst du da." Fragte sie mit hochrotem Kopf." Na ich zieh mich aus......hab ich nicht erwähnt das ich nackt schlafe. Ich finde das gemütlich." Sagte er und zog sich vollständig aus. Dann legte er sich ins Bett und deckte sich zu." Gute Nacht." Sagte Marcel und schloss die Augen. Nami erwiderte sein Gute Nacht, konnte aber die Nacht nicht schlafen, da sie sich seltsam fühlte

Gegenwart

Nami schüttelte peinlich berührt den Kopf und ging weiter. Schließlich musste sie sich auf kämpfe konzentrieren

Kommentare (2)

autorenew

MW12_Pro ( von: MW12_Pro)
vor 3 Tagen
Es ist ne Crossover Fanfiction von One Piece, Dragonball, Naruto und Highschool DxD. Letzteres hab ich gewählt weil die Kräfte dort zum Thema passen.

Warum es aber bei Fantasy und Magie eingeteilt wird weiß ich nicht.
Wewölfin#Juniper ( von: Werwölfin#Juniper)
vor 5 Tagen
Okay, iwi raff ich grad gar nix xD Klingt aber interessant.... Auch wenn ich null Ahnung hab worum's geht, is das ne Fortsetzung von nem Buch? Hast du dir das selbst ausgedacht? Oder......