Springe zu den Kommentaren

Im Schatten der Nacht

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
2 Kapitel - 744 Wörter - Erstellt von: Snow - Aktualisiert am: 2017-07-09 - Entwickelt am: - 95 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Ich veröffentliche eine Geschichte von Song, da sie keine E-Mail Adresse hat und keine haben darf.

    1
    Nachdenklich schaute ich aus dem Fenster. Draußen hörte ich einen Sturm über die Stadt fegen. Es war schon dunkel obwohl es erst 18.03 Uhr war. Mein Vater würde gleich von der Arbeit kommen.Plötzlich hörte ich ein Geräusch. Automatisch schaute ich zum Fenster.,, Hilfst du mir mal", bat mich ein Junge der ohne Witz durchs Fenster reinkletterte als wäre das selbstverständlich.,, Wer bist du " fragte ich ängstlich.,, Miezio" antwortete er. Trotz meiner Angst musste ich lachen:,, Miezio klingt wie ein Katzenfuttername" Er sah mich verständnislos an:,, In Italien mag man den Namen. Wie heißt du denn?",, Sooofffiaaa Abendessen" rief meine Mutter aus der Küche" .,, Sofia soso", meinte er lächelt.,, Warum bist du hier", fragte ich ihn freundlich.,, Weil..." Setzte er an. Doch plötzlich hörte man Schritte. Verdämmter verdammt meine Mutter denkt sonst was wenn sie den Katzenfutterjungen hier sieht. Panik kam in mir auf.Ich drehte mich zu Tür und spürte das er direkt Hinter mir stand. Die Tür wurde aufgerissen und meine Mutter platzte in mein Zimmer:,, Schatz wenn ich dich rufe dann", sie blickte hinter mich. Mist jetzt hatte sie ihn entdeckt.,, Wieso hast du dein Fenster auf es wird doch kalt geh es zumachen und komm". Ich nickte und drehte mich um. Doch Miezio war verschwunden. genauso wie meine Mutter. Sie war wieder in die Küche geeilt. Stumm ging ich zum Fenster und schloss es. Dort Stand Miezio und winkte:,, Ich komme wieder", brüllte er bevor er in der Dunkelheit verschwand.

    2
    Ein paar Tage später hatte ich die geheimnisvolle Begegnung nicht vergessen.Ob ich ihn je Wiedersehen würde?,, Sofia?", ich drehte mich um. Es war nur die pummelig Vanessa.Hatte ich echt geklaubt das der Typ hier auftaucht?,, Ja?", fragte ich genervt.,,Ähm warum bist du so komisch in letzter Zeit?", fragte sie eingeschüchtert.Sollte ich ihr von Miezio erzählen? Lieber nicht.Ich schüttelte den Kopf. " Nichts", zickte ich sie an und rauschte davon.,, Warte doch mal können wir mal was zusammen machen?", rief sie mir hinterher aber trotzten rannte ich weiter. Zuhause angekommen atmete ich auf.Keiner war daheim.Ich hasse es nämlich wenn meine Eltern mich mit Fragen von der Schule löchern. Kaum hatte hörte ich ein kratzen. Das ist jetzt die Höhe regte ich mich auf. Wenn Miezio während meiner Abwesenheit einfach in mein Zimmer geplatzt war raste ich aus. Langsam ging ich die alten Treppen hoch.Verflucht wieso müssen die immer so knarren. Die Geräusche hielten inne. Mist, jetzt hatte er mich auch gehört. Da sah ich mein Blacky.,, Miez miez komm her mein Kätzchen", versuchte ich ihn zu locken. Plötzlich ging meine Zimmertür auf. Es knarzte. Und wenn es nicht Miezio sondern ein Einbrecher war. Angst machte sich in mir breit. Ich blieb stocksteif stehen und hielt den Atem an. Ein brauner Haarschopf schob sich in Sekundentempo aus der Tür.,, Findest du es etwa immer noch witzig das mein Name wie ein Katzenfutter klingt oder warum rufst du mich wie eine Katze?", lachte er. Ich schüttelte grinsend den Kopf:,, Eigentlich war Blacky damit gemeint". Vorsichtig ging ich in mein Zimmer. Dabei fiel mir auf das ich nichts von Miezio wusste.Er setzte sich auf mein Bett.,, Darf ich dich was fragen?", fragte ich ihn. Er nickte:,, Klar". Ich holte tief Luft:,, Wieso bist du eigentlich hier? Woher kommst du? Wo wohnst du?" Er sah mich lange an:,, Weißt du was?", fragte er. "Was denn?"
    Jetzt holte er tief Luft:,, Ich erzähl dir einfach meine Geschichte.Also......"

    Doch dies kommt im dritten Teil ^^

Kommentare (1)

autorenew

Hangman of your Nightmares (85247)
vor 82 Tagen
Sou... :3
Als erstes: Ich würde immer empfehlen, nachträglich das Geschriebene ein zweites Mal zu lesen um Fehler zu korrigieren; seien es Formulierungen, Schreibfehler oder sonst was (Hier tauchen auch gelegentlich Zeichenfehler auf, da n paar Kommas fehlen ;)).

Dann zu deinem Stil: Dein Stil wirkt noch etwas hölzern und ungeübt. Das soll jetzt nicht fies sein, Aber an dem kann man noch arbeiten. Versuch ein paar Sätze zu verkoppeln und zu verbinden.
Außerdem kannst du viel bildlichere Sprache verwenden. Erkläre, wie das Zimmer aussieht usw; damit kann man eine ausgezeichnete Atmosphäre erzeugen!
Schreib ruhig weiter und versuch einfach an deinem Stil zu arbeiten ;)

Zum Inhalt: Soviel kann man noch nicht sagen, noch passiert nicht wirklich was...
Deshalb: Mach die Kapitel etwas länger. Wenn Leute das länger lesen sollen, dann musst du sie neugierig machen und Spannung erzeugen (dazu sind gute Ausschreibungen nützlich!)

Und ich weiß, Ich hab viel gemeckert, aber das sind so meine Punkte, die du aus meiner Sicht verbessern könntest.
Trotzdem schon nicht schlecht!
Das wichtigste ist: lass dich nicht entmutigen ;)