Springe zu den Kommentaren

Funka und Uranus

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
5 Kapitel - 719 Wörter - Erstellt von: EDME - Aktualisiert am: 2017-08-26 - Entwickelt am: - 120 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Mitten im Sommer findet Funka bei einem Spaziergang im Wald eine undeutliche Spur aus Eis und Schnee . Als sie der Spur folgt endet sie an etwas seltsamem . Und es wird alles vernichten was ihm bei seinem finsteren Plänen in die Quere kommt...

    1
    Schön das du reinschaust. Ich würde noch gerne die Bedingungen aufzählen damit du meine Geschichte Lesen darfst: KOPIEREN IST VERBOTEN UND ENDET NI
    Schön das du reinschaust. Ich würde noch gerne die Bedingungen aufzählen damit du meine Geschichte Lesen darfst:

    KOPIEREN IST VERBOTEN UND ENDET NICHT NUR MIT EINER MELDUNG .

    Kritik sehe ich gerne, soweit ich damit was anfangen kann .

    Für Rechtschreibung und ähnliches nehme ich keine Haftung .



    2
    Hallo . Das bin ich . Funka. Und ja ich sehe eher aus wie ein Fuchs als wie ein Wolf. Trotzdem bin ich mir zu 99,99999999999% Sicher das ich zu 99,999
    Hallo . Das bin ich . Funka. Und ja ich sehe eher aus wie ein Fuchs als wie ein Wolf. Trotzdem bin ich mir zu 99,99999999999% Sicher das ich zu 99,99999999998% aus Wolf bestehe! Meine Kindheit war nicht gerade die schönste ... dennoch liebe ich mein Leben ... keiner hatte je ein Problem mit mir . Ich war bis vor kurzen auch noch kein Einzelkind. Doch mein Bruder verstarb ...ich hätte so viel zu erzählen ... aber in dieser FF geht es um eine andere Geschichte .... um eine wahre Geschichte....

    3
    Gähnend streckte ich den Fuß in die Luft und schmatzte . Es war sehr heiß draußen und mein Hals war ausgetrocknet. Ich beschloss also aufzustehen
    Gähnend streckte ich den Fuß in die Luft und schmatzte . Es war sehr heiß draußen und mein Hals war ausgetrocknet. Ich beschloss also aufzustehen und zum See oder Fluss zu gehen . Je nach dem was gerade näher war. Und das war in diesem Fall der See . Genüsslich streckte ich meine trockene Zunge rein und schluckte das Kühle Wasser hinunter. Wie gut es tat . Es war Sommer . Gefühlte 100° und ich hätte Stunden weitertrinken können . Doch mein Magen und Blase waren auch nur begrenzt . Also hörte ich auf und setzte mich hin . Nachdenklich musterte ich meine Umgebung und machte meine Augen zu schlitzen als mir etwas Weißes auf der anderen Seite des Sees auffiel. Das konnte es doch nicht sein! Bin ich komplett irre! Ich stand auf und schleppte mich träge Aber von Neugier hingezogen auf die andere Seite des Flusses .

    4
    Vorsichtig näherte sich meine Pfote dem weißem . Als sie es berührte merkte man die Kälte . "Uhh" hauchte ich als mir ein Schauer über
    Vorsichtig näherte sich meine Pfote dem weißem . Als sie es berührte merkte man die Kälte . "Uhh" hauchte ich als mir ein Schauer über den Rücken lief . "Es ist echt ...", erstaunt sah ich auf die glitzernden kleinen Kristalle die sich langsam auflösen und unter der unerträglichen Hitze in ihrer alten vorm in den Boden sickernden. Ich sah wieder auf und merkte das es nicht der einzige Fleck mit Schnee war ...
    An einem Baum hing etwas herunter, neben einem Fels lag ein bisschen . Doch das meiste lag mitten auf dem Weg . Ohne weiter darüber nachzudenken folgte ich der Spur, die Nase dicht über den Boden doch ohne irgendwelche merkwürdige unbekannte Gerüche die verdächtig sind, abgesehen halt von dem kühlem Wind der immer stärker wird so näher ich komme .

    5
    "WA!", erstickt schrie ich als eine weitere eiskalte Windböe mich zur Seite drückte und auf den Boden zwängte. Ich zitterte und spürte d
    "WA!", erstickt schrie ich als eine weitere eiskalte Windböe mich zur Seite drückte und auf den Boden zwängte. Ich zitterte und spürte dieses Unangenehme kalt an den Pfoten . Als ich mit meiner Zungen über die Nase fuhr merkte ich wieder dieses kalte Gefühl was ich so widerlich schrecklich fand! Warum nur? Eine verblasste Erinnerung in der Vergangenheit kam hervor doch irgendwas riet mir Sie zu verdrängen ... was ich auch tat ... ich wollte jetzt außerdem nicht über alte Ereignisse grübeln sondern eher erfahren wo diese elendige Kälte mitten im Sommer her kam . Also kämpfte ich mich vor . Bis zu einer verschneiten Felswand kam ich als ich plötzlich ein wildes tobendes eisiges Schauben hinter mir hörte so dass ich mich nicht umdrehen wollte ...

    ...Fortsetzung .......Folgt ........

article
1498857110
Funka und Uranus
Funka und Uranus
Mitten im Sommer findet Funka bei einem Spaziergang im Wald eine undeutliche Spur aus Eis und Schnee . Als sie der Spur folgt endet sie an etwas seltsamem . Und es wird alles vernichten was ihm bei seinem finsteren Plänen in die Quere kommt...
http://www.testedich.de/quiz49/quiz/1498857110/Funka-und-Uranus
http://www.testedich.de/quiz49/picture/pic_1498857110_1.jpg
2017-06-30
40G0
Tiergeschichten

Kommentare (4)

autorenew

Amelie22 ( von: Amelie22)
vor 46 Tagen
Wieder mal mega toll geworden ❤😱
Du hast echt ein Talent fürs Schreiben 😍❤
EDME (70559)
vor 110 Tagen
Gerne doch ^^) Für euch doch immer ^^
Der Geist von Nebenan... ( von: Der Geist von Nebenan...)
vor 111 Tagen
Bitte schreib weiter, Edi :3 😍😍😍😍😍😍
Amelie22 ( von: Amelie22)
vor 111 Tagen
Total Gut!!! Schreib umbedingt weiter!! 😱🙈❤