Springe zu den Kommentaren

Die Verfolgung

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
2 Kapitel - 568 Wörter - Erstellt von: KaEiAl120209 - Aktualisiert am: 2017-07-01 - Entwickelt am: - 292 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Ich dachte es würde ein ganz normaler Tag für mich werden. Doch falsch gedacht...

1
Ich dachte, es wäre wieder ein ganz normaler Tag. Zuerst ging ich in den Supermarkt und kaufte meine geliebten Cashewkerne. Dann wollte ich noch eine Runde joggen gehen und zum See laufen, um dort die kleine Leckerei zu essen. Doch weit gefehlt. Zwar bekam ich, das was ich wollte, nämlich die Kerne, jedoch als ich anfing zu laufen, sah ich aus den Augenwinkeln, dass mich jemand verfolgte. Kalter Schweiß lag auf meiner Stirn und ich legte einen Zahn zu, so auch mein Verfolger. Mein Magen krampfte sich zusammen und ich war kurz davor, mein Frühstück wieder loszuwerden. "Wer zur Hölle ist das?", hörte ich zitternd meine Gedanken. Ich befahl meinen Beinen noch mehr Gas zu geben. Dennoch würden diese das Tempo nicht mehr lange durchhalten können. Verzweifelt suchte ich einen Ort, an dem ich mich verstecken konnte. Da! Eine kleine Seitenstraße! Prompt sammelte ich meine letzte Kraft, sprintete los und bog ab. "So ein Mist!", schrie ich innerlich auf. Sackgasse. Meine Herz raste; und das nicht nur vom Laufen. Ich atmete schwer und meine Beinen waren nun steif vor Angst. Ich schwitzte und wischte mir den kalten Schweiß von der Stirn. Neben dem Rauschen in den Ohren, hörte ich noch etwas anderes. Schritte! Vor lauter Panik presste ich mich an die Wand und schickte ein Stoßgebet zum Himmel. Da! Er kam um die Ecke. Ich konnte nicht viel erkennen, nur wage Umrisse. Er war groß und hatte einen unförmigen Körper. "So, es reicht. Genug!", dachte ich voller Panik und bereitete mich auf das Ende vor, als ich etwas in seiner Hand sah. Ein Messer? Eine Pistole? Trotz meiner Todesangst trat ich ihm entgegen. "Was wollen sie von mir?", schrie ich. Er kam immer näher und antwortete nicht. "Was wollen sie?", brüllte ich erneut. Doch was er dann tat, werde ich nie vergessen. Er streckte seine Hand aus und reichte mir...

Kommentare (1)

autorenew

Darkwood_D ( von: Darkwood_D)
vor 31 Tagen
OMG! Man denkt als erstes das is so ne jorrorstorie, aber dan is es mega lustig 😂