Springe zu den Kommentaren

Best Friends Whenever Naldo und ich

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
6 Kapitel - 1.716 Wörter - Erstellt von: Naldo???????????????????? - Aktualisiert am: 2017-06-26 - Entwickelt am: - 76 mal aufgerufen- Die Geschichte ist fertiggestellt

Bist du großer Naldo Fan? Ja? Dann lies diese FF!

    1
    Ich sah wie Barry gerade Cyd und Shelby anmotzte da sie denn Strahler von Barry zerstört haben. Neben mir saß Naldo der mit sprach über das Klavier Spielen"Aber warum sagst du deinen Brüdern denn nicht das du keine Klassische Klavier Ausbildung haben willst?" "Weil...weil sie es nicht verstehen und sie damit verletzt wären." Er schaute mich besorgt an"Da bleibst du lieber unglücklich?" "Ich spiele ja nicht nur klassische Lieder sondern auch so in meiner Freizeit komponiere ich selbst. Soll ich dir eins Zeigen?" Er nickte und wir gingen hoch in den Musikraum.Ich setzte mich an den Flügel und spielte. Naldo beobachtete mich dabei.

    -Seine Sicht-
    Sie spielt so schön und wenn die nicht Klassik spielt leuchten ihre Augen so schön. Barry sagt oft zu mir ich solle sie mal nach einem Date fragen aber ich traue mich nicht also ein liebes Brief ich hab ihn in ihr Schließfach getan aber sie war dort heuerte noch nicht"Namdo ich muss noch ein paar Bücher aus meinem Schließfach holen kommst du mit?" "Ähm ja warum nicht Barry ist ja auch unten."


    Deine Sicht

    Ich öffnete mein Schließfach und dort viel ein Brief raus "Was ist das?" Weder Barry noch Naldo antworten. Ich hab denn Briefumschlag auf und öffnete ihn"Liebe Anna,
    Also ich weiß nicht wie ich es dir sagen soll aber ich...ich mag dich und zwar sehr! Mit anderen Worten ich hab mich in dich verliebt. Ich weiß das ist jetzt etwas viel für dich aber naja keine Ahnung ich musste es dir sagen.
    Liebe Grüße..." "Keine Unterschrift." "Vielleicht wollte dieser jemand nicht dass du weist wer dir da geschrieben hat." "Ob du's glaubst oder Nicht Naldo ich glaube da wäre sie selbst drauf gekommen." "Aber wer war es?" Ich überlegte"Naja theoretisch kann es jeder sein." "Ja aber... warum?" "Fast alle Jungs von der Schule sind in dich verliebt also musst du nur die Schriften vergleichen von dem Brief und denn Heften." "Das dauert zu lange, ich lass das einfach so stehen, der von dem ich mir denn Brief gewünscht habe war es eh nicht." Sagte ich zerknüllte denn Liebes Brief und Werften ihn in den Mülleimer. Die beiden schauten mich an"Was?" "Willst du denn gar nicht wissen wer es war?" Ich schüttelte den Kopf.


    Cyd und Shelby erzählten das sie Zeitreisen könnten, aber ich habe auch ein Geheimnis das ich bald lüften muss...

    2
    "Naldo was machst du da?" Naldo lag auf einem Liegestuhl mit einem der Zwillinge"Wir bauen eine Rakete." Ich ging weiter in denn Wohnwagen"Und was machst du da Barry?" "Wir bauen eine Rakete." "Ah ja natürlich ich gehe jetzt zu Cyd und Shelby da die beiden noch Normal sind" ich ging also zu Ihnen "Hey Ähm ich muss euch was sagen!" "Klar schieß los!" Sagte Cyd"Ich kann auch Zeitreisen." "WAS? Wie hast du das gemacht?" "Also...ich hab das nicht so gemacht wie ihr das habt mit dem Zeitreisen ich kann auch alleine Reisen, nur ich hab das schon seit der Geburt." Barry und Naldo kamen reihn gestürmt"SEIT DER GEBURT?" Fragten alle 4 gleichzeitig"Ja." "Zeig!" Ich schloss meine Augen und dachte an denn Tag an dem..."Nein!" "Warum nicht." "Sagt mir ein Datum ich versuche schon seit Jahren diesen Tag zu ändern aber ich schaffe es nicht alleine bitte ihr müsst mir helfen." "Meinst du denn Tag an dem deine Mutter?" "Ja." Ich weinte und Naldo nahm mich in denn Arm"Warum hast du nicht schon früher etwas gesagt?" Fragte er"Warum denn für Barry wäre ich dich nur dafür da gewesen um mich zu untersuchen und ansonsten nichts." Barry schaute mich entsetzt an"Waaaassss das würde ich doch niemals machen." Sagte er mit hoher stümme. "Nalos ich reise in die Zukunft." "Nein vielleicht kommst du auch an diese Tische" "Ich war schon so oft in der Zukunft also bitte." Ich schloss meine Augen und schon war ich dort wo ich hin wollte ein paar Tage später


    "Anna." Ich drehte mich um und sah Naldo auf mich zu kommen"Naldo." "Ich muss dir was sagen!" "Ja klar schieß los!" "Ich habe dir denn Brief geschrieben." "Du?" "Ja und ich weis auch das du nicht in mich verliebt bist aber..." weiter kam er nicht da ich ihn küsste.


    -Gegenwart-
    "Wo warst du denn so lange?" "Ähm also ich war in der Zukunft ein Paar Tage Später." "Echt?" "Ja." "Und was war da?"fragte Naldo "Ach Ähm nichts besonderes."...

    3
    Cyd wollte unbedingt in die 70ger Jahre reisen also zogen uns andere Sachen an und reisten los. Ich verstand mich super mit Naldos Dad der anscheinend Gefühle für mich hatte und mich küsste"Sorry aber das geht nicht." Ich lief los und reiste zurück.


    Nachher als Cyd und Shelby wieder da waren sagte ich zu Naldo"Sorry." "Wofür?" "Naja das mit deinem Dad" "Hey er hat dich geküsst und du hast gesagt dass, das nicht geht also" "Danke"" nur so aus Interesse warum ging das nicht?" " Weil du mir denn Brief geschrieben hast und ich dich auch sehr mag mit anderen Worten ich bin auch in dich verliebt." Ich holte denn Brief aus meiner Tasche. "Was? Wie?" Ich küsste ihn und er erwiderte denn Kuss.

    4
    Cyd und Shelby und ich reisten noch viel herum mit Schmetterlings Effekten natürlich aber wir machten alles wieder normal.

    5
    Heute war ein Schmerzhafter Tag und meine Freunde wussten es. "Wir sollten ihr helfen mit der Änderung der Zeit sie schafft das nicht alleine." Ich hörte wie Cyd das zu Shelby sagte."Ja du hast recht." Ich kam in den Wohnwagen mit einem Breif denn mein Dad mir geschrieben hatte."Wieder ein Brief?" Fragte Naldo und nahm mich in den Arm"Ja." "Was steht drin?" "Das gleiche wie in den anderen Briefen auch'Es tut mir leid bald bin ich aus dem Gefängnis raus bla bla bla...' ich hab ihm geschrieben das er mich in Ruhe lassen soll!" "Anna wir haben entschlossen dass wir dir helfen die Zeit zu verändern." "Wirklich?" "Ja." Ich umarmte meine Freundinnen und schon waren wir da.

    Es war dunkel aber wir waren da wo wir hin wollten ein paar Stunden vor dem Mord meiner Mutter denn mein Dad machte."Ok meine Mom ist noch zuhause ok? Wir müssen da hoch!" Ich klingelte an der Türklingel und eine Frau die mir sehr ähnlich aus sah mit roten Haaren grüne Augen schlank eher klein als andere Mädchen oder Frauen und hübsch( nein sie findet ihre Mutter hübsch nicht sich selbst!) "Ähm hallo kann ich euch helfen?" Fragte meine Mom die gerade Schwanger war mit mir! "Ähm ja! Wir sind hier um sie zu warnen." "Mich warnen wovor?" "Sie werden heute Nacht ermordet von ihrem Ex-Mann." "Das kann ich mir nicht vorstellen." "Sie müssen uns glauben bleiben sie zuhause bitte." "Na gut wenn es dich glücklich macht." Ich hörte im Hintergrund meine Brüder bei denen ich Wohne da sie alt genug sind."Aber warum sollte er mich töten?" "Weil...weil sie doch Schwanger sind von einem Anderen Mann!" "Woher weißt du das?" "Weil ich dieses Kind bin in ihren Bauch!" "Wie ist das möglich? Wollt ihr rein kommen?" "Ja gerne." Wir setzten uns an ein Tisch wo ich ihr alles erklärte"Aber wenn er mich heute nicht umbringt dann wird er es wann anders tun!" "Nein wir haben der Polizei einen Hinweis gegeben auf Karl Johnsen." "Warte und du kannst Zeitreisen?" "Ja die beiden auch." "Wow." "Ich hab schon öfter versucht dich zu retten aber ohne Erfolg." "Das muss schwer für dich sein." "Ja"


    Wir redeten noch ein bisschen und dann mussten wir auch zurück. Und als ich wieder ankam war mein Dad im Gefängnis meine Mom lebte und ich war überglücklich.

    6
    Naldo und ich waren glücklich zusammen und er brachte mich immer zum Lachen ich hatte meine Mom da. Und nachher war mein Dad aus dem Gefängnis und Vertragte sich mit Mom zum Glück und nun waren wir eine Glückliche Familie.

Kommentare (0)

autorenew