Springe zu den Kommentaren

Saphira Snape //5

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
1 Kapitel - 947 Wörter - Erstellt von: SaphiraMalfoy - Aktualisiert am: 2017-06-14 - Entwickelt am: - 304 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Wie wird Saphira auf den Brief aus dem Ministerium reagieren?

    1
    Ich stehe auf und gehe aus der großen Halle. Ich ignoriere Lily die gerade kommt, laufe einfach an ihr vorbei. Mein Blick ist starr geradeaus gerichtet und in meinem Kopf schwirrt nur ein Gedanke: Ich muss Sev finden. Plötzlich stehe ich vor dem Slytherin-Gemeinschaftsraum. Anscheinend bin ich automatisch hier her gekommen. "Dämonenblut", höre ich mich sagen. Es fühlt sich an als ob ich betäubt wäre. Die Wand verschwindet. Schnell durchquere ich den Gemeinschaftsraum und laufe in den Jungenschlafsaal. Ich lasse meinen Blick über ihn schweifen, aber er ist leer. Verdammt! Bei Merlins Bart, wo bist du Sev? Hektisch drehe ich mich um und verschwinde wieder. Am Eingang wäre ich fast in die dicke Kerkermauer gerannt, wenn sie sich nicht rechtzeitig geöffnet hätte. Leicht außer Atem stehe ich vor dem Gemeinschaftsraum. Denk nach Saphira, denk nach! Es ist Samstagmorgen. Wo könnte dein verdammter Bruder stecken? Da kommt mir eine Idee: Die Bibliothek! Samstagmorgen geht so gut wie niemand in die Bibliothek. Na ja, außer den Ravenclaws vielleicht (Sorry an alle Ravenclaws). Also mache ich mich auf den Weg dorthin. Aber als ich um die nächste Ecke gehe, laufe ich tatsächlich in jemanden. Sirius Black und James Potter. Beide einen Kopf größer als ich und superbescheuert. "Warum so eilig, Snape?", höre ich Potter. "Hast du ein Date?", fragt Black und er klingt tatsächlich leicht besorgt. Ich will die beiden ignorieren, aber Potter reißt mir den Brief aus der Hand und . . . er liest ihn, er liest den Brief. Ich halte den Atem an und beobachte seine Miene. Black liest über seine Schulter mit. "Hör dir das an Tatze . . ." Ich schaue zu Black und da sehe ich es in seinen Augen, ich sehe das er sich erinnert: An unsere Kindheit, an unseren Kuss und an mich. Er nimmt Potter den Brief aus der Hand und gibt ihn mir. Ich bin ziemlich überrascht und auch ein wenig perplex, deshalb verschwinde ich so schnell ich kann in Richtung Bibliothek. Erst da merke ich wie verwirrt ich bin. Ich schüttle den Kopf und atme einmal tief durch. "Phira?" Vor mir steht Sev. "Ist alles in Ordnung?" Ich packe ihn am Arm und ignoriere Madame Pince die uns hinterher ruft das Rennen in der Bibliothek verboten ist. Ich schubse Sev in die nächstbeste Besenkammer. "Jetzt sag mir doch endlich mal was los ist!" Ich verschnaufe kurz, dann fange ich an: Sev . . . es ist . . . Dad ist tot und Mom wurde nach Askaban gebracht. Sev das werden sie im Tagespropheten bringen und uns werden sie bestimmt auch verdächtigen Todesser zu sein und . . . ich weiß nicht was wir tun sollen.", schlisse ich ein wenig kleinlaut. Er schweigt. Und dann tut er etwas was das er nur ganz selten tut: Er umarmt mich. Eine ganze Weile stehen wir nur so da. Dann löst er sich von mir und flüstert: "Wir finden eine Lösung, okay? Wir werden nicht nach Askaban kommen." "Okay", flüstere ich zurück. Sev verschwindet und lässt mich in der Besenkammer zurück. Und ich? Was mache ich? Ich muss dringend mit jemandem reden und ich weiß auch schon mit wem.
    Ich stehe mal wieder vor der Tür zum Jungenschlafsaal. "Reg, mach die Tür auf! Ich muss mit dir reden." Hinter der Tür höre ich Schritte, der Türknauf wird gedreht, sie öffnet sich und vor mir steht Regulus Black. Halbnackt und vollkommen verpennt. Er scheint wohl gerade eben erst aufgestanden zu sein, aber das ist mir völlig egal. Ich drängle mich an ihm vorbei und schmeiße mich auf sein Bett. "Was hast du denn?", murrt er. "Reg, ich muss dir was erzählen." Er setzt sich neben mich aufs Bett und sagt: "Okay, dann los." Und dann fange ich an, ich erzähle ihm alles: Vom Tod meines Vaters, der Einbuchtung meiner Mutter, von seinem Bruder und Potter, davon das ich eine Todesserin bin und mittlerweile auch ein Animagus. Einfach alles. Und ich weiß dass er niemandem davon erzählen wird wenn ich es nicht will. Er ist mein bester Freund. Als ich fertig bin sagt er erstmal nichts. Warum schweigen immer alle wenn ich was erzähle? Dann beginnt er: Gut, also dein Vater ist tot. Schlimm oder nicht schlimm? Diesmal schweige ich. "Ich weiß es nicht." flüstere ich," ich glaube nicht das mein Vater mich wirklich geliebt und . . . ich denke ich kann auch ohne ihn leben." "Okay, deine Mutter in Askaban. Schlimm oder nicht schlimm?" "Schlimm.", kommt die Antwort sofort und so fragt Reg mich weiter aus.
    Nachdem Gespräch mit ihm fühle ich mich schon besser, aber ich verkrieche mich trotzdem für den Rest des Tages in meinem Schlafsaal und lausche dem Wasser des Sees.



    Tut mir leid dass dieses Kapitel nicht so spannend geworden ist und es auch kein spannendes Ende gab. Das nächste wird besser!
    LG, SaphiraMalfoy

Kommentare (11)

autorenew

Harry ♥ Ginny (78924)
vor 52 Tagen
Mehrere Kapitel währen toll
Harry ♥ Ginny (78924)
vor 52 Tagen
Toll

Ich schwöre bei Merlins Unterhose, es ist soooo toll!
Blair Weasley (63432)
vor 71 Tagen
Könntest du vl mehrere Kapitel machen? das währe toll
Harry Potter fan (50408)
vor 114 Tagen
Bitte schreibe weiter!!!!!!
Showny (59282)
vor 138 Tagen
Bitte schreib weiter! Ich fänds auch gut wenn du vielleicht mehr Kapitel in einer Sory schreiben könntest also jetzt zum Beispiel 3 Kapitel in einer Geschichte oder so?
Sara (72054)
vor 141 Tagen
Mach bitte weiter und eine Schreibblockate geht vorbei ich kenne das
Zozo Potter (36096)
vor 188 Tagen
Ich liebe sie schreib bitte weiter! ❤️
Moonlight Faol ( von: Moonlight Faol)
vor 234 Tagen
Deine Ff ist voll spannend! _
SaphiraMalfoy ( von: SaphiraMalfoy)
vor 242 Tagen
Der dritte Teil kommt bald, das verspreche ich bei Merlins Unterhose:-)
Moonlight Faol ( von: Moonlight Faol)
vor 244 Tagen
Ich will den 3. Teil unbedingt lesen! Es ist voll cool!♥
Luffy124 (21963)
vor 244 Tagen
Unbedingt weiter schreiben! Bitte! Ich liebe diese Geschichte und würde gerne einen 2. Teil sehen! 💕