Springe zu den Kommentaren

Servamp Fanfiktion zum Rpg

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
67 Kapitel - 9.652 Wörter - Erstellt von: Okami936 - Aktualisiert am: 2017-07-27 - Entwickelt am: - 445 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Da das Rpg nun schon ziemlich lange existiert haben ich und die Mitglieder beschlossen eine Fanfiktion dazu zu schreiben, diese Geschichte wird nicht nur von mir verfasst sondern von allen Mitgliedern ich schreibe lediglich für meine Charaktere.
Die Geschichte ist noch nicht fertig gestellt sie wird noch lange in Arbeit sein ^^

    1
    Hirukos Sicht: Ich sitze nun schon seit geschlagenen zwei Stunden in dieser Konzert Halle und warte seit dem das es endlich los geht, meine Mutter und
    Hirukos Sicht:

    Ich sitze nun schon seit geschlagenen zwei Stunden in dieser Konzert Halle und warte seit dem das es endlich los geht, meine Mutter und mein Stiefvater wollten nunmal unbedingt so früh hier her kommen und nun hab ich den Salat und langweile mich, als ich jedoch gelangweilt gähnte sprach mich jemand von der Seite an "na müde" ich sehe zu dem der mich Ansprach nur um ihn ein grinsendes Gesicht zu schauen, sein Haar ist in einem schönen Blondton mit ein paar dunklen Spitzen gehalten und seine Augen sind blutrot ich beschließe auf seine Frage zu antworten: "nicht wirklich aber wenn man seit zwei Stunden in dieser Konzert Halle sitzt wird einem nunmal langweilig", "achso ich bin übrigens Hyde", antwortete mir mein Gegenüber, "ich bin Hiruko" sagte ich lächelnd, als das Licht gedämmt wurde sahen wir beide zur Bühne auf die gerade Licht Jekylland Todoroki trat, ein bekannter Pianist aus Österreich sein Haar ist schwarz blau mit einer weißen Strähne seine Augen sind eis- bis dunkelblau, ich schließe genießend die Augen als die ersten Töne erklingen und bemerke den Blick eines gewissen Blonden nicht der auf mir liegt. Ich zucke angeekelt zusammen als das perverse Ar$chloch das sich meinen Stiefvater schimpft mir seine Hand auf den Oberschenkel legt und gefährlich nach oben streicht und ich unterdrücke gerade angestrengt meinen Brechreiz.

    Eine halbe Stunde später

    Licht spielt gerade die letzten Töne und mein "Vater" hat seine Hand immer noch nicht zu sich zurück genommen als Hyde seine Hand weg schlug sah ich ihn dankbar an mein Vater war jedoch sofort stink sauer "was soll der Dreck!" schreit er Hyde an, als der rotäugige darauf antwortet wurde es nicht besser "sie sehen doch das sie das nicht will!"
    "Was geht dich da hergelaufenes Balg an wie ich mit meiner Tochter umgehe!", Brüllte mein Vater zurück und das sollte noch eine weile so weitergehen...

    2
    Nach dem Konzert: Hydes Sicht: Während alle den Konzertsaal verließen blieb ich sitzen. Was hatte dieser Perverse sich eigentliche dabei gedacht sie
    Nach dem Konzert:

    Hydes Sicht:

    Während alle den Konzertsaal verließen blieb ich sitzen. Was hatte dieser Perverse sich eigentliche dabei gedacht sie einfach anzufassen! Und wieso hatte ausgerechnet er sich eingemischt! Seufzend stand ich auf, rief Hiruko noch ein Bis dann zu und betrat die Bühne, Licht nach der gerade dahinter verschwand. Jedoch warf ich einen Blick zurück zu der Rosahaarigen. Dann trat ich jedoch endgültig zu Licht um mit ihm zum Hotel zurück zu kehren. "Tolles Konzert, Engelchen!", begrüßte ich ihn mit dem üblichen grinsen. Der murrte nur etwas von "Halt's Maul Drecksigel". Als wir den Saal verließen war es bereits dunkel, der Mond schien. Plötzlich hörte ich einen Schrei, genau wie Licht der im selben moment wie ich hin stürmte. Als wir um die Ecke bogen sehen wir sie. Hiruko, die von ihrem Vater gegen die Wand gedrückt wurde und der seine Hand schon wieder mal an der komplett falschen Stelle hatte. Blitzartig stieß ich ihn weg während Licht ihn mit seiner Musik schwächte. Gerade als ich ihn endgültig töten wollte stürzte ein Schatten hervor und zerfetzte ihn. Ungläubig sah ich zu dem Wolf. Hiruko war nirgendwo zu sehen.

    3
    Hirukos Sicht: Ich hatte mich einfach nicht mehr unter Kontrolle gehabt, dieses perverse Ar$chloch hat mir mein Leben viel zu oft vermießt... Nun ste
    Hirukos Sicht:

    Ich hatte mich einfach nicht mehr unter Kontrolle gehabt, dieses perverse Ar$chloch hat mir mein Leben viel zu oft vermießt... Nun stehe ich als vier Meter großer schneeweißer, Wolf Zähne fletschend, knurrend und mit gesträubtem Fell über der zerfetzten Leiche und versuche mich zu beruhigen, diese Mordlust, welche mich in ihren Bann zog zu verdrängen. Schaffe es mich allmählich zurück zu verwandeln und sehe zu Hyde und Licht, "vielen Dank für eure hilfe aber ich wollte euch da nicht mit rein ziehen" ich frage mich die ganze Zeit über warum sie mir geholfen haben es hätte ihnen doch egal sein können die meisten ignorieren mich doch auch warum sie nicht? Es gehen mir noch viele weitere solche Fragen durch den Kopf bis mir einfällt das sie mich als Wolf gesehen haben "und ich hoffe ich hab euch nicht zu sehr verschreckt mit meiner wahren Gestalt..."

    4
    Licht's Sicht: "Du bist also ein Teufel?", stellte ich kühl fest. Es war keine Frage, eher eine Feststellung. "Nein Lichtan sie i
    Licht's Sicht:

    "Du bist also ein Teufel?", stellte ich kühl fest. Es war keine Frage, eher eine Feststellung. "Nein Lichtan sie ist kein teufel sie ist eigentlich ganz nett", erwiederte Hyde. "Eigentlich?", erwiederte ich. Seufzend gab Hyde auf und wandete sich an Hiruko "Wir haben dir gern geholfen. Der hatte es eh verdient", sagte er mit einem Blick auf die Leiche ihres Stiefvaters. Ich hörte ihnen eine Weile schweigend zu. Endlich nach einer gefühlten Ewigkwit bemerkte Hyde endlich, dass ich ruhe wollte. "Wir müssen zum Hotel. Bis bald Hündchen!", meinte er lächelnd zu ihr während ich voraus ging. Kurz drauf folgt Hyde. "Danke das du mir geholfen hast Lichtan". Ich erwiederte nichts darauf. Es war klar das ich ihr bei sowas helfe, selbst wenn ich sie nicht kenne. Doch ich hoffte, das ich keinen Fehler gemacht hatte, jemanden, der zu so einer Gefahr werden könnte, gerettet zu haben.

    5
    Hirukos Sicht: "Soll ich jetzt beleidigt sein ich bin immerhin ein Wolf und kein Hund?", ist das erste was ich mich selbst frage als sie in
    Hirukos Sicht:

    "Soll ich jetzt beleidigt sein ich bin immerhin ein Wolf und kein Hund?", ist das erste was ich mich selbst frage als sie in die Nacht hinein liefen und verschwanden, beschließe dann nach ein paar Minuten nach Hause zu gehen, gehe etwas hastig die dunklen Straßen entlang und verfluche mich in Gedanken selbst über meine Angst vor der Dunkelheit, komme nun nach etwas 10 Minuten bei meiner kleinen Eigentums Wohnung an sperre die Haustür auf und betrete die Wohnung, schließe dann die Tür und gehe ins Bad mich Bett fertig machen gehe dann ins Schlafzimmer mich schlafen legen, werde allerdings die Nacht wie eigentlich immer von Alpträumen geplagt

    6
    Hydes Sicht: Ich konnte nicht schlafen. Die ganze Zeit dachte ich über den Vorfall nach. Über Hiruko, die eigentlich nett gewirkt hatte. Und über L
    Hydes Sicht:

    Ich konnte nicht schlafen. Die ganze Zeit dachte ich über den Vorfall nach. Über Hiruko, die eigentlich nett gewirkt hatte. Und über Licht, der meiner Meinung nach wieder total falsch reagiert hatte. Auch wenn wir uns in den letzen monaten 'angefreundet' hatten, fand ich diese reaktion einfach zu viel. Aber es ist eben Licht. Und Lichr ist nicht wie alle anderen er ist.... Einzigartig. Kurz sah ich zu dem schlafenden Licht. Obwohl der Selbsternannte Engel es niemals zugeben würde, wusste ich das ihn das viele Reisen, die Konzerte, die Fans, einfach alles teilweise zu viel wurde. Seufzend stand ich auf, ging aus dem Zimmer und schließlich aus dem Hotel, nachdenklich sah ich in den himmel, an dem der Mond schon stand. Es war trotz allem Hell, sodass ich gut zu einem kleinen Wald in der nähe fand. Dort ging ich spazieren, in den gedanken bei einer längst toten prinzessin, einer Wölfin und einem realitätsfremden Engels- Pianisten.

    7
    Hirukos Sicht: Ring... Ring... Ring... Durch dieses Geräusch werde ich am nächsten Morgen unsanft geweckt, genervt schmeiße ich meinen Wecker gegen
    Hirukos Sicht:

    Ring... Ring... Ring... Durch dieses Geräusch werde ich am nächsten Morgen unsanft geweckt, genervt schmeiße ich meinen Wecker gegen die Wand wo er verstummt stehe dann auf "warum muss ich heute auch 1800 werden?", frage ich mich genervt. "Naja hat ja alles keinen Sinn um 15 Uhr kommt Nii-san vorbei bis dahin muss ich einiges erledigt haben" stehe auf und ziehe mir bequeme Sachen an schreibe mir dann schnell einen Einkauszettel nehme meinen Geldbeutel mit und erledige meine Besorgungen komme dann um 14 Uhr Zuhause an und räume alle Sachen ein setze mich dann auf meinen Balkon und warte darauf das Nii-san auftaucht

    8
    Hydes sicht: Am nächsten Morgen stand Licht sehr früh auf und weckte mich mit seinem Klavier Übungen. "Kannst du nicht Nachmittags üben?"
    Hydes sicht:

    Am nächsten Morgen stand Licht sehr früh auf und weckte mich mit seinem Klavier Übungen. "Kannst du nicht Nachmittags üben?", murrte ich, gab schließlich aber auf mit Licht zu diskutierten. Schrottengel! Also stand ich auf, erledigte alles und war nun zusammen mit Licht auf dem Weg durch die Stadt. Ich wsr in Gedanken versunken, bis Licht "Da ist die von gestern" zu mir sagte, ich den kopf hab und Hiruko entdeckte. "Hey Hiru!", rief ich. Doch dann sah ich einen unbekannten Mann neben ihr. Ich war zwar verwirrt, ließ mir jedoch nichts anmerken. "Das ist Law, mein Bruder" stellte sie ihn sofort freundlich vor. Ich bemerkte kaum Lichts Blick, der auf Law hängen blick. Dann sah ich zu Law. Ich sah das auch er zu Licht sah. In dem Blick lag so viel Feindschaft das sie fast greifbar zu sein schien "Wollt ihr nicht rein kommen Licht, Hyde?", unterbrach sie. Licht wandte den Blick ab und nickte schweigend. "Gerne " erwiederte ich ihr und ging rein, jedoch vergass ich den Blick, den die beiden getauscht hatten nicht.

    9
    Laws Sicht:

    Setze mich auf einen Stuhl am Tisch, Jetzt werd ich schon von niederen Menschen angestarrt dachte ich still vor mich hin und jetzt schleppt meine kleine Schwester auch noch Servamps an wird ja immer besser -.- hole mies gelaunt eine klein Schachtel hervor lasse mir allerdings nichts anmerken und gebe sie Hiruko "hier kleine alles gute ^^", "danke Nii-san" war ihre gutgelaunte antwort darauf.

    Hirukos Sicht:

    "Möchtet ihr was zu trinken und oder Kuchen",? Fragte ich gutgelaunt nach
    "Ja" ist darauf hin Lichts knappe Antwort und auch mein Bruder möchte etwas also schneide ich zwei Stück Kuchen raus lege sie auf Teller und gebe sie den zwein, setze dann noch Kaffee auf "Hyde möchtest du auch was"?, als er mir antwortet war ich etwas verwundert "nein danke ich bekomme nachher was von Licht" wie soll ich das denn verstehen dachte ich mir still

    10
    Hydes sicht:

    Lichts Reaktion ließ nach meinen Worten nicht lange auf sich warten. Er warf mir einen leicht wütenden Blick zu während er seinen Kuchen aß. Während dessen sah ich immer wieder misstrauisch zu Law. So wie er Licht anssah... ich hatte Angst um das Engelchen. Ich wusste das Licht stark war aber.... war er stark genug um gegen ihn an zu kommen?

    Lichts sicht:

    Ich hasse ihn. Ich hasste ihn vom ersten Augenblick an. So arrogant, so selbstverliebt. So Teufelhaft. Ich aß zwar den Kuchen, versucht auch einigermaßen wie immer zu wirken, doch man spürte meine Anspannung. Und Hyde tat das. Während Hyde munter mit Hiruko plauderte stieg meine Anspannung gegen Law immer mehr. Dieser Typ war nicht gut. Und das wurde mir mit jeder Sekunde mehr bewusst. Es würde einen Kampf geben. Und ich würde diesen Kampf nicht verlieren. Immerhin bin ICH der Engel, nicht ER.

    11
    Laws Sicht:

    Dieser Mensch regt mich auf, er tut grad so als würde ich plötzlich aufspringen und ihn abstechen, na gut das werde ich schon bald machen und die Servamps vernichte ich gleich mit muss ich nur noch Hiruko dazu bringen mir zu helfen denke ich mir still während ich meinen Kuchen esse

    Hirukos Sicht:

    Ich plaudere munter mit Hyde bis mir eine Idee kommt "wir können ja Wahrheit oder Pflicht spielen ^^ wer macht mit",? Frage ich fröhlich in die Runde und lächel mehr als gut gelaunt als alle nach und nach zustimmen hole dann eine leere Glas Flasche "so wer will anfangen",?

    12
    Hydes Sicht:

    "Ich fang an!", rief ich sofort und drehte die Flasche die auf Hiruko zeigte. "Wahrheit oder Pflicht Hiru?" So spielten wir eine Weile lang und Licht hatte das Pech, dass er meistens seinen 'Freund' Law erwischte. Selbst während einem Spiel starrten sich beide an als ob sie sich gleich angreifen würden. Und ich konnte Licht verstehen. Schwer zu glauben das der Hirukos Bruder sein sollte! Zum Glück hatte sie nur einen, wenn mehrere so gewesen wären, wäre es noch schlimmer gewesen!

    Lichts Sicht:

    Und schon wieder drehte ich die Flasche und wieder zeigte sie auf Law. "Wahrheit oder Pflicht?", knurrte ich. Man konnte inzwischen förmlich sehen wie sehr ich ihn hasste.

    13
    Laws Sicht:

    Ich starrte ihn vernichtend an man könnte förmlich Funken zwischen und sprühen sehen "Wahrheit", war meine knappe Antwort und ich beantworte seine Frage schnell und überlege mir in Gedanken die quallvöllsten Wege ihn zu töten, drehe dann die Flasche die auf Hiruko zeigt "Wahrheit oder Pflicht",? frage ich sie freundlich

    Hirukos Sicht:

    Ey ey ey das kann was werden denke ich mir allmählich genervt von den zwein ich weiß ja das Law manchmal schwierig wird aber das Licht und er sich so in die Haare kriegen hatte ich nicht gedacht
    "hm Wahrheit ^^" kurz darauf antworte ich auf seine Frage und bin dann damit dran die Flasche zu drehen und so geht das Spiel noch eine weile weiter

    14
    Lichts Sicht:

    Endlich hatte ich es geschafft. "Hyde und ich müssen los. Ich will zurück ins Hotel.", sagte ich mürrisch. "Aber.... aber....", wollte Hyde wiedersprechen doch ich brachte ihn mit einem eisigen Blick zum Schweigen. Also verabschiedete Hyde sich von beiden und und mich von keinem und ging einfach los. Als wir im Hotel ankamen, übte ich mal wieder Klavier und Hyde meinte noch ein bisschen in den Wald zu gehen.

    Hydes Sicht:

    Langsam ging ich durch den Wald. Wieso haben die beiden sich nur so gehasst? Natürlich, ihr Bruder war nicht wirklich Sympathisch aber das hätte täuschen können. Na gut! Es hat wahrscheinlich nicht mal getäuscht aber es war ihr Geburtstag! Sie hätten sich beide zusammen reißen müssen! Seufzend starrte ich in den Himmel "Warum muss mein Leben immer so kompliziert sein?"

    15
    Hirukos Sicht:

    Law ist auch nach einer Weile gegangen und da mir langweilig ist beschließe ich spazieren zu gehen. Schnappe mir also meinen Schlüssel und verlasse die Wohnung und gehe in den Park. Dort angekommen, klettere ich auf einen Baum und genieße die Aussicht, fange nach einer weile an vor mich hin zu singen

    She lives in the shadow of a lonely girl
    Voice so quiet you don't hear a word
    Always talking but she can't be heard
    You can see there if you catch her eye
    I know she's brave but it's trapped inside
    Scared to talk but she don't know why

    Wish I knew back then
    What I know now
    Wish I could somehow
    Go back in time and maybe listen to my own advice

    I'd tell her to speak up, tell her to shout out
    Talk a bit louder, be a bit prouder
    Tell her she's beautiful, wonderful
    Everything she doesn't see
    You gotta speak up, you gotta shout out
    And know that right here, right now
    You can be beautiful, wonderful
    Anything you wanna be
    Little me


    Yeah, you got a lot of time to act your age
    You can't write a book from a single page
    Hands on the clock only turn one way
    (Yeah)
    Run too fast and you'll risk it all
    Can't be afraid to take a fall
    Felt so big but she looks so small

    Wish I knew back then
    What I know now
    Wish I could somehow
    Go back in time and maybe listen to my own advice

    I'd tell her to speak up, tell her to shout out
    Talk a bit louder, be a bit prouder
    Tell her she's beautiful, wonderful
    Everything she doesn't see
    (Know that right here, right now)
    You gotta speak up, you gotta shout out
    And know that right here, right now
    You can be beautiful, wonderful
    Anything you wanna be, oh
    Little me
    Little me, yeah

    Tell you one thing I would say to her

    I'd tell her to speak up, tell her to shout out
    Talk a bit louder, be a bit prouder
    Tell her she's beautiful, wonderful
    Everything she doesn't see
    You gotta speak up, you gotta shout out
    And know that right here, right now
    You can be beautiful, wonderful
    Anything you wanna be

    I'd tell her to speak up, tell her to shout out
    Talk a bit louder, be a bit prouder
    Tell her she's beautiful, wonderful
    Everything she doesn't see
    You gotta speak up, you gotta shout out
    And know that right here, right now
    You can be beautiful, wonderful
    Anything you wanna be

    Tell you one thing I would say to her

    I'd tell her to speak up, tell her to shout out
    Talk a bit louder, be a bit prouder
    Tell her she's beautiful, wonderful
    Everything she doesn't see
    You gotta speak up, you gotta shout out
    And know that right here, right now
    You can be beautiful, wonderful
    Anything you wanna be

    Little me

    16
    Hydes Sicht: Ich ging durch den Park und genoss die Stille, bis ich eine schöne, mir sehr bekannte Stimme hörte. Ich folgte der Stimmt bis ich knapp
    Hydes Sicht:

    Ich ging durch den Park und genoss die Stille, bis ich eine schöne, mir sehr bekannte Stimme hörte. Ich folgte der Stimmt bis ich knapp unter dem Ast saß. Sie sang wirklich wünderschön. "Na Hündchen?", überraschte ich sie. Ich hörte sie aufschreien, dann fiel sie vom Baum, ich versuchte sie zu fangen doch hatte nicht damit gerechnet, dass sie so fallen würde und knallte mt ihr auf den boden. "Au!", jammerte ich. Hiruko sah erst total besorgt aus, bis ihr klar wurde das nicht passiert war, dann fing sie nämlich an zu lachen und selbst ich stimmte einige Sekunden später ein.

    17
    Hirukos Sicht:

    Ich hatte mich so sehr erschrocken als Hyde plötzlich aufgetaucht war das ich das Gleichgewicht verlor und runter viel als ich ihn dann jammern hörte war ich erst besorgt weil ich dachte er hätte sich verletzt was aber zum Glück nichts so war, als ich dann Anfing zu Lachen, musste er ebenfalls anfangen zu lachen "also das hab ich auch noch nicht geschafft falle vom Baum weil plötzlich jemand auftaucht ^^ und sag mal Hyde warum nennst du mich Hündchen ich bin immerhin ein Wolf", als ich eine Antwort bekam musste ich schmunzel "ganz einfach Hündchen hört sich besser an als Wölfchen ^^"

    18
    Hydes Sicht:

    Ich unterhielt mich lange Zeit mit ihr. Wir redeten über die unterschiedlichsten Dinge und es gefiel mir. Bei ihr fühlte ich mich genauso wie bei Licht. Ich würde niemals zulassen, dass jemand einen von beiden verletzten würde. Wir gingen zu einer kleinen Klippe. "Hyde ich.... ich glaube ich habe mich in dich verliebt....", kam es plötzlich von ihr. Ich erstarrte. Verliebt! Nein! Für mich gab es seit damals nur SIE! Selbst nach ihrem Tod gab es nur SIE! Ich bin nicht mehr in der lage zu Lieben! Seit damals jedenfalls nicht mehr. Und dann sah ich in ihre Augen. Sie zeigen diese Gefühle. Liebe, Angst abgewiesen zu werden, Unsicherheit. Während in meinem Blick Panik, Angst sie zu verlieren und purer Selbsthass stand. "Hiruko ich.... ich kann das nicht.... ich weiß nicht was ich fühle....", ich wich ihrem Blick aus. Ich hörte, wie sie leise los schluchze. Ich ballte die Hand zur Faust, wagte jedoch nicht noch einen Blick auf sie. Ich war so ein Ar.sch! Wie konnte ich denken das je jemand mal nicht nur an DAS denkt? Das jemand NUR Freundschaft will? Das jemand in mir einfach nur Hyde, nicht jemanden anderen sieht?

    19
    Hirukos Sicht:

    Ich beiße mir heftig auf die Zunge um mein schluchzen zu unterdrücken, selbst als ich den metallischen Geschmack von Blut schmecke arbeite ich daran mich zusammen zu reißen, als ich mich nach einer weile etwas beruhigt habe sage ich leise: "schon okay...." warum hab ich überhaupt gedacht mich könnte jemand lieben, ich werd immer nur von allen abgewiesen, von meinem Vater, von meiner Mutter... warum sollte es bei ihm anders sein, hätte mir doch klar sein müssen das er mich nicht liebt... Warum war es mir trotzdem nicht klar? Warum hatte ich trotzdem die Hoffnung das er mich auch liebt? Frage ich mich selbst in Gedanken

    20
    Hydes Sicht:

    Ich sah sie an. Es brachte mich innerlich um sie so zu sehen. Ich wollte sie trösten, ihr zeigen, dass sie mir trotz allem wichtig war. Denn das war sie. Doch ich wollte ihr keine Hoffnungen machen.... nicht solange es welche gab... nicht solange ich mich beherrschen konnte. Trotz allem umarmte ich sie kurz, brachte ein leises Bis bald raus und mache mich auf den Weg zum Hotel. Licht würde bestimmt schon warten... oder er schlief schon. Als ich ankam stellte ich fest, dass das Engelchen bereits schlief. Ich verwandelte mich in einen Igel und rollte mich auf dem Kissen zusammen. Ich dachte über alles nach. Würde Hiruko mich je wieder mögen? Ich schloss die Augen nur um festzustellen, dass ich diese Nacht nur Alpträume haben würde.

    21
    Hirukos Sicht:

    Ich bleibe noch eine weile an der Schlucht und sehe einfach in den Abgrund hinab weiß nicht wie ich reagieren soll, weiß nicht wie ich handeln soll, weiß nicht was ich fühlen soll. Warum muss es das erstemal gleich so enden?... Das erstemal verliebt und gleich so abgewiesen zu werden tut weh, es tut verdammt weh..  nicht körperlich sondern seelisch... Jeden körperlichen Schmerz hätte ich ausgehalten, aber das ist schmerzhafter als tausend Messerstiche und selbst die wären mir lieber gewesen... führe mit mir selbst Monologe

    22
    Hydes Sicht:

    Ich hatte die ganze Nacht über Alpträume. Über Hiruko, Ophelia, Hirus seltsamen Bruder und Licht. Es war einfach nur schrecklich. Ich würde mit Hiruko reden müssen.... Egal was kommt.

    23
    Hirukos Sicht: Ich hatte die ganze Nacht nicht geschlafen bin einfach nur durch die Gegend gewandert, bin mittlerweile wieder Zuhause, sehe miserabel
    Hirukos Sicht:

    Ich hatte die ganze Nacht nicht geschlafen bin einfach nur durch die Gegend gewandert, bin mittlerweile wieder Zuhause, sehe miserabel aus und fühle mich auch so. Liege nun in meiner kleinen Wolfs Form, einem Fuchsähnlichen Tier mit zwei Schweifen auf der Couch, denke einfach an gar nichts, mein Kopf ist wie lehr gefegt, sehe einfach nur einen unsichtbaren Punkt an

    Laws Sicht:

    Plane zur selben Zeit in meiner Villa Lichts Entführung merke aber schnell das ich wohl Verbündete brauche und beschließe mich deshalb um zu sehen

    24
    Hydes Sicht:

    Ich hatte mich auf den Weg zu Hiruko gemacht. Es tat weh zu wissen das es ihr schlecht geht. Jede Minute tat weh. Schließlich stand ich vor ihrer Wohnung. Ich hob die Hand um zu klopfen als mit einfiel das ich nichtmal wusste was ich sagen soll. Es tut mir leid? Ich hab es nicht so gemeint? Das Problem war: Ich hatte es so gemeint. Ja es tat mir leid aber.... sie anzulügen würde auch nichts bringen.... und dann klopfte ich einfach.

    25
    Hirukos Sicht

    Ich schreckte auf als es klopfte, spitze meine Ohren versuche heraus zu finden um wen es sich handelt, benutze nun auch meine empfindliche Nase und wittere Hydes Geruch, bleibe liegen mache keine Anstalten die Tür zu öffnen. "Was will er hier",? frage ich mich selbst "er hat doch schon alles gesagt". Stehe letzten endes dann doch auf verwandel mich zurück und öffne die Tür "was gibts?"

    26
    Hydes Sicht:

    "Es tut mir leid!", war das erste was ich herausbrachte. Ich sah sie an, dachte an den schönen Tag und den schlechten Abschluss. "Ich liebe dich nicht aber vielleicht irgendwann..... außerdem schaffe ich es ohne dich nicht.... du bist eine sehr gute Freundin für mich. Sogar meine beste Freundin wenn ich ehrlich bin". Dann schwieg ich, unfähig irgendetwas anderes zu sagen.

    27
    Hirukos Sicht:

    "Hyde du kannst nichts dafür das du mich nicht liebst, ich nehm dir das auch nicht übel, also entschuldige dich auch nicht es gibt schlimmeres..." ich kann wenigstens in seiner Nähe sein... Er geht nicht auf Abstand, er lässt mich bei sich sein, mehr wollte ich doch nie. Ich brauch keine Beziehung. Allein das er in meiner Nähe ist recht völlig aus "Hyde schau nicht wie ein geprügelter Hund ich bin immerhin das Hündchen. Es ist okay" dieser Blick tut weh den soll er bitte einstellen sonst heul ich glaub ich wieder los, denke ich mir leise.

    28
    Hydes Sicht:

    Sofort hörte ich auf mit dem Geprügelter-Hund Blick. Ich grinste leicht "Gut das wir das geklärt haben, Hündchen! ^^", grinste ich, erleichtert, dass sie es so sah. "Übrigens tut es mir auch leid wegen dem mit Licht und deinem Bruder. Licht hätte sich wenigstens ein bisschen zusammen reißen können aber.... naja so ist er eben". Sie lächelte und meinte nur, dass alles in Ordnung ist. Sie war nicht wütend, vielleicht enttäuscht aber auch das würde vergehen. Hoffte ich zumindest.

    29
    Hirukos Sicht:

    Wir plauderten noch eine weile über dies und jenes ich war natürlich etwas enttäuscht über das verhalten von Law und Licht. Ich weiß aber auch das beide einen ähnlichen Charakter haben da ist es klar das die zwei aneinander geraten. Mir macht Law aber Sorgen mir ist auch bewusst das er etwas gegen die zwei plant. Ich weiß aber noch nicht was also beschließe ich erstmal zu schweigen bis ich mehr weiß...

    30
    Hydes Sicht:

    Spät am Nachmittag verabschiedete ich mich von ihr und machte mich auf den Weg zurück zu Licht. Als ich im Hotel ankam, ging ich sofort zum Zimmer und begrüßte Licht der schon wieder übte. Seufzend ließ ich mich auf die Couch fallen und dachte nach. "Wo warst du?", kam es überraschend von Licht. "Bei Hiruko. Sie ist in mich verliebt ich aber nicht in sie und so....", erwiederte ich seufzend. Licht schien zu verstehen und ging nicht weiter auf das Thema ein. Schweigend spielte er weiter und ich schafte es wie so oft, mich nur auf seine Musik zu konzentrieren. Das Engelchen hatte echt Talent. Und erneut kreisten meine Gedanken um Hiruko, Licht und ihren geheimnisvollen Bruder, Law.

    31
    Laws Sicht

    Ich wandere gerade durch die Straßen der Stadt als mir ein komischer Kerl mit schwarzem Haar, im rot weißen Kiomono über den Weg läuft. Als er mit jemanden telefonierte schnappte ich ein paar Wörter auf "meine miesen Brüder... Servamps... Vernichten..." ich beschloss ihn anzusprechen und es stellte sich heraus das er der achte Servamp ist sein Name ist Tsubaki. Er seine Geschwister allerdings vernichten will. Nach einer kleinen Diskussion beschließen wir uns zusammen zu tun. Ich gebe ihm Hirukos Adresse, damit er ein paar seiner Abkömmlinge für einen Angriff zu ihr schickt. Sie dann auf unsere Seite zu bringen werde ich übernehmen

    (Abkömmlinge sind Menschen die kurz vor ihrem Tod von einem Servamp in einen Vampir verwandelt wurden)

    32
    Tsubakis Sicht:

    Der Typ sollte sich bloß nicht täuschen. Ich würde ihm helfen, jedoch nur solange, bis ich wissen würde das er sich nicht gegen mich wenden würde. Sofort eief ich Belukia, einen meiner stärksten Abkömmlinge an "Versammle Higan, Shamrock, Otogiri und Sakuya. Wir haben mal wieder einen Auftrag", erklärte ich ihm trocken. "Okay dann können wir die Aufspießshow beginnnneeennn Tsuba-kyun", erwiederte dieser woraufhin ich leicht die Augen verdrehte und auflegte. Ich legte auf und ging weiter. Rache an den SerVamps? Ja. Aber sollte er auch nur einen Finger gegen einen meiner Abkömmlinge heben so wäre dieses Angebot mit ihm hinfällig. Dann würde ER sterben.

    33
    Belukias Sicht:

    Ich kam den Befehl schnell nach und trommel die anderen zusammen. "Endlich wieder eine Aufspieeeßshow!"  Ich bin mal wieder aufgedreht wie sonst was. Aber das ist mir egal ich freue mich einfach das wir wieder was zu tun haben denn in letzter Zeit war es zu ruhig


    Laws Sicht:

    Ich hoffe der Kerl ist intelligent genug und schickt seine Abkömmlinge mit Masken los, Hiruko entkommt so oder so dafür kenne ich sie gut genug, dann beginnt Phase zwei meines Planes


    Shamrocks Sicht:

    "Junger Meister warum haben sie uns zusammen gerufen?" ich sehe Tsubaki fragend an und ignoriere diesen Verräter Sakuya gekonnt was will der hier überhapt soll er doch einfach für immer verschwinden

    Belukias Sicht:

    "Wann beginnt die Aufspieeeßshow",? Will ich gutgelaunt von Tsuba-kyuun wissen "und wen soll ich aufspießen",?

    34
    Tsubakis Sicht:

    "Das Mädchen das in dieser Wohnung wohnt " antwortete ich knapp und deutete auf die Wohnung. "Und was will er hier? Soll er doch endlich Harakiri begehen!", knurrte Shamrock. Sakuya tat so als hätte er nichts gehört und schwieg. Wie immer wenn sie ihn angingen. "Er wird genauso helfen wie alle anderen auch", sagte ich daraufhin kühl. Ich warf einen Blick zu der Wohnung und dann rannten die Abkömmlinge und ich los.

    35
    Hirukos Sicht:

    Schrecke auf als mit Wucht die Tür eingetreten wird und mehrere Personen in die Wohnung rennen, was zur Hölle waren meine Gedanken als sie schon anfingen mich zu attackieren, "Lasst die Aufspießshow beginnen!", Schreit der eine und greift mich mit mehreren Schwerter an, ich weiche so gut es geht aus werde aber auch von den anderen angefallen, bekomme immer wieder ein paar Schnitte ab, verwandel mich dann letzten endes in einen normal großen, schneeweißen Wolf mit blauen Mustern im Gesicht. Springe unter den ganzen Angreifern hindurch und mache das ich aus der Wohnung komme geradewegs in den Wald.

    Shamrocks Sicht:

    "Junger Meister sollen wir nicht hinterher?", Fragte ich ihn seine Antwort wunderte mich allerdings "nein das genügt",

    36
    Sakuyas sicht:

    Ich sah dem Mädchen nach. Ich hatte mich zwar kaum eingemischt, eigentlich nicht einmal wirklich geholfen, dich trotzdem hatte ich ein schlechtes Gewissen. "Sakuya ist alles okay?", erklang da die leicht spöttische Stimme Tsubakis. "Ja alles gut", log ich. Lügen. Nichts als lügen. Und genau das war ich eben. Ein Lügner. "Wie wäre es wenn wir als nächstes Mahiruu angreiffeeeen?", stichelte Belukia. "Mahiru ist mir egal", erwiederte ich und machte einen extrem gelangweilten Gesichtsausdruck. Die nächste Lüge. Es wurden von Tag zu Tag mehr. Nicht ein Tag verging ohne eine. Tsuabki brach in Gelächter aus. Ich wusste, eines Tages würden sie Mahiru angreifen. Und ich wusste das sie es nur tun würden, um mir zu schaden.

    37
    Hirukos Sicht:

    Ich renne und renne und renne, einfach tiefer in den Wald hinein während meine Gedanken sich überschlagen, warum greifen mich Abkömmlinge an, was wollen die von mir? Und ja ich weiß bereits von den Servamps und ihren Abkömmlingen, ich weiß auch schon seit längeren das auch Hyde ein Servamp ist. Ich renne weiter und irgendwann genau in Law hinein "kleine was ist den los",? fragt er mich sanft. "Ich weiß nicht mich hat ein Servamp mit seinen Abkömmlingen angegriffen", war meine verunsicherte Antwort. "Hm wusstest du das alle Servamps Geschwister sind und somit alle unter einer Decke stecken?", lautete seine nächste Frage und ich musste zugeben der gedanke schockte mich ich wusste nicht wie ich damit umgehen sollte.

    Laws Sicht:

    Ihr Blick wurde zunehmend unsicherer und immer dunkler. Ich erzählte ihr also noch mehr Lügen in denen ich Hyde so darstellte als ob er davon gewusst hätte und damit einverstanden gewesen sein muss. Als ich in ihrem Blick das pure entsetzen sah und ihr Blick immer kälter wurde, wusste ich das ich gewonnen hatte, sie war nun mehr oder weniger freiwillig auf meine Seite gewechselt.

    38
    Hydes Sicht:

    Seit Stunden versuchte ich nun schon Hiruko anzurufen. Und seit Stunden passierte nichts. "Licht könnten wir mal zu Hiruko gehen? Ich mach mir Sorgen", fragte ich. Licht sah mich kurz verwirrt an, willigte schließlich jedoch ein und wir gingen los. Es war nicht besonders viel los weshalb wir schnell zu ihrer Wohnung kamen, wo aber niemand zu sehen war. "Sie ist....weg?". Ich konnte es nicht glauben. Als ob sie weg gehen würde ohne es mir zu sagen! Also gingen wir weiter. Ich würde sie finden... auf jeden fall!

    39
    Laws Sicht:

    Ich bringe Hiruko zu meiner Villa wo ich ihr bereits ein Zimmer bereit gemacht hatte, ich lasse sie dann allein und gehe in die Küche wo ich Tsubaki anrufe und ihn her bestelle immerhin müssen wir einen Plan machen. Er kam nach kurzer Zeit an und gehe mit ihm in mein Büro wo wir uns lange einen Plan überlegen und wir beschließen bei Lichts nächsten Konzert anzugreifen


    Hirukos Sicht:

    Ich will es nicht wahr haben, ich kann es nicht glauben das Hyde mich einfach verraten haben soll aber Laws Aufzählungen scheinen schlüssig. Hat er mich wirklich nur benutzt? Hat er mir seine Freundschaft nur vorgespielt. Allein der Gedanke reißt mein Herz in Stücke...

    40
    Hydes Sicht:

    Gerade spielte Licht sein Stück zu ende. Der Saal war wie jedes mal voll und damit ausverkauft. Doch ich spürte, dass Vampire hier waren. Weniger als damals, aber dafür umso stärkere. Und ich spürte noch die Anwesenheit von zwei anderen Wesen. Das eine Wesen hatte ich sofort erraten. Hiruko. Doch das zweite.... kam mir auf eine Art bekannt vor, aber vetändert. Erneut drehte ich mich um, um in der Menge nach den Vampiren, Hiru oder dem anderen zu suchen. Doch genau wie vorher entdeckte ich niemanden. Während die Leute also langsam aufstanden um zu gehen, wurde ich plötzlich von Fäden gegen die Bühnen wand geschleudert. Kurz drauf folgten Schwerter die sich in meine arme bohrten. "Die Aufspießshow kann beginneeeennnn!", ertönte da die Stimme von einem rosahaarigen Typ. Licht stand sofort auf und trat ihn weg. Doch sein Kampf fand ein schnelles ende, als Tsubaki kam und ihn blitzartig mit seinen Abkömmlingen besiegte. Ich versuchte mich zu wehren obwohl ich wusste das wir verloren hatten. Als ich dann auch noch Hiruko sah, wie sie den anderen half zerbrach ich komplett. Das Engelchen würde sterben. Und Hyde mit ihm.

    41
    Hirukos Sicht:

    Ich zerbrach innerlich noch mehr als ich Hyde so sah. Ich hatte mich den Kampf über raus gehalten, hatte mich einfach an die Wand gelehnt und still, schweigend zu gesehen und trotzdem spüre ich tausende Nadelstiche der Schuld in meinem Herzen also beschließe ich ihm zu helfen, ich hole einen Dolch heraus und einen Zettel und Stift und schreibe unbemerkt mit feinsäuberlicher Handschrifft eine Nachricht:

    Hyde ich kann dich so nicht sehen, also helfe ich dir, du wirst Licht in einer Villa nahe am Wald im Keller finden ich werde dafür sorgen das Law mich um 20:00 Uhr als Wache einteilt du kannst ihn dann holen wenn du es schaffst unbemerkt hinein zu kommen. Ich warne dich gleich es werden verdammt viele Wachen unterwegs sein und Law wird merken wenn du einbrichst er wird also was planen, pass also auf

    Ich ramme den Dolch, an der ich die Nachricht befestigt habe in die Wand so das er sie finden muss verschwinde dann mit den anderen und Licht.

    42
    Hydes Sicht:

    "Licht!" Ein letzter Versuch den Engel zu retten. Ihn noch einmal zum kämpfen zu bringen. Und er misslang. Sie brachten Licht weg. Und erst als sie endgültig verschwundene waren, verschwanden die Fäden und die Schwerter. Keuchend lag ich am Boden. Ich spürte das ich nicht die Kraft hätte, aufzustehen und einfach weiter zu machen. Den ER war nicht mehr da. Ich nahm mein Handy und rief Kuro an "Großer Bruder Trägheit ich brauch.... Hilfe.... nimm auch noch den Perversen mit " und ohne auf eine Antwort zu warten legte ich auf. Alles war innerhalb von ein paar Minuten zerbrochen. Und alles nur wegen Hirus Bruder.

    43
    Laws Sicht:

    Der Plan hatte geklappt, ich gab Hiru als wir in der Villa ankamen den Befehl Licht in den Keller zu bringen sie fragte mich auch ob sie die Wache übernehmen könne. Ich stimmte zu damit sie beschäftigt war, schicke aber noch Belukia mit zur Sicherheit und sah ihr nach wie sie Licht in den Keller brachte und Belukia wie er ihr folgte.


    Kuros Sicht:

    Das wird so nervig das ich sterben will. Ich bin dem nicht gewachsen... Ich sehe auf mein Handy denke über das nach was Hyde vorhin verlangt hatte, gehe letzten Endes zu Mahiru. "Mahiru die Habgier braucht hilfe wir sollen auch die Wolllust und die Locke mitnehmen". Er antwortete mir kurz darauf: "Hyde wird noch im Konzert Saal sein also los gehts!"
    Wir holen also zuerst Misono und Lily ab und gehen dann zur Konzert Halle.


    Lilys Sicht:

    Als wir ankamen war ich geschockt, die gesammte Halle war verwüstet und Hyde lag verletzt am Boden ich half ihm also erstmal auf und frage ihn was los sei.

    44
    Hydes Sicht:

    Ich erzählte ihnen alles was passiert war, bis ich den Zettel sah. "Der ist von Hiruko...." stellte ich fest. Als alle fertig damit waren den Zettel zu lesen gingen wir los zur Villa.

    Lichts Sicht:

    Nun sitze ist schon wieder in einer Zelle von Tsubaki. Wütend trat ich gegen die Tür was diesen Rosahaarigen sofort ärgerte und er mir drohte mich 'aufzuspießen'. Den würde ich innerhalb von 3 Sekunden läutern dachte ich, hörte jedoch auf ihn zu ärgern

    45
    Misonos Sicht:

    Die erste Frage die Lily stellte als wir ankamen war wie wir da rein kommen sollen. Also sehe ich mich um und entdecke kurz darauf ein Fenster welches in den Keller führt. "Ich schlage vor das zwei von uns rein gehen ihn rausholen und wieder verschwinden. Der Rest wartet draußen" als alle einverstanden waren beschlossen Hyde und Mahiru rein zu gehen.


    Mahirus Sicht:

    Wir klettern also durch das Fenster in den Keller hinein und schleichen die Gänge entlang als wir jedoch Stimmen hören pressen wir uns schnell an die Wand ich lugte leicht um die Ecke und sah Belukia und Hiruko und frage Hyde: "wie sollen wir Belukia los werden?" Er weiß es allerdings auch nicht als dann Sakuya an uns vorbei kommt ziehe ich ihn zu uns "du musst uns helfen".

    46
    Sakuyas Sicht:

    Da sah ich ihn ewig nicht mehr und dann gleich das. Ich dachte nach. Wollte ich eher Mahiru helfen oder Tsubaki endlich meine Treue beweisen? Ich sah zu Mahiru, sah das beinahe flehende in seinen Augen und gab auf. "Ich helfe euch...", murmelte ich ehe ich zu Belukia ging. "Tsubaki will mit dir reden. Er ist wütend weil du Laws Befehlen gefolgt bist. Er ist der Boss, nicht Law. Solange du mit ihm redest soll ich ihn bewachen." Belukia ging schnell doch dann fiel mein Blick auf Hiruko. Wie sollte ich sie weg bekommen?

    47
    Hirukos Sicht:

    Ich sehe Belukia nach wie er nach oben geht, schaue dann zu Sakuya "na wie willst du mich los werden?, dir ist aber schon bewusst das ich weiß das die zwei da sind? Hätte ich sie verpfeifen wollen hätte ich es wohl schon getan" zucke mit den Schultern und sehe an die Decke "und ich hätte ihnen wohl kaum gesagt wo wir sind wenn ich sie verraten würde du kannst sie also unbesorgt her holen" ich sah ihn nicht an wusste aber trotzdem das er mich misstrauisch mustert. Schließlich holt er die zwei, als die zwei kommen, werfe ich Mahiru wortlos den Schlüssel zu den er auffängt und aufschließt "Hyde könntest du mir mal deinen Degen geben?"

    48
    Hydes Sicht:

    "Klar", meinte ich und reiche ihr den Degen. Sie rammte ihn sich in die Seite noch bevor ich sie aufhalte konnte. "Was machst du!" Sie sah mich an und meinte nur: "Sie müssen ja denken das es einen Kampf gab...." Ich sah wie Mahiru aufsperren wollte, die Tür davor jedoch durch getreten wurde und Licht ziemlich wütend raus kam. Als ich sah das er mehr oder weniger unverletzt war, war ich erleichtert. "Hiru du kommst wieder mit oder?", fragte ich sie. Doch bevor sie antworten konnte, stürmten Higan, Shamrock und Belukia auf uns zu. Mahiru, Licht und ich rannten los. Wir merkten nicht mal, das Sakuya zurück blieb und trotz der gewissheit, dass er verlieren würde kämpfte.

    49
    Laws Sicht:

    Ich betrachte die gefesselten und spiele mit Trägheits und Wolllusts Bindegegenständen und warte darauf das die Eindringlinge auftauchen um die Show mit ansehen zu können. Ich grinse als die drei auftauchen und freue mich über ihre geschockten Gesichter als sie Kuros Glöckchen und Lilys Uhr in meiner Hand sehen, ich kann nicht schnell genug reagieren da reißt mir Hyde die Stücke aus der Hand, darauf hin verwandel ich mich wütend in meine wahre Gestallt einen riesigen, sieben Meter großen pech schwarzen Wolf. Ich knurre wütend und werfe mich auf ihn als mich etwas mit vollen Tempo in mich hinein kracht und mich zur Seite schleudert. Stink sauer sehe ich zu dem kleineren weißen Wolf, welcher sich schützend vor die Habgier stellt ich wollte erst hämisch grinsen da Hiruko so keine Chance gegen mich hätte als ihre Wolf Gestallt sich verändert. Sie wird größer und sieht mir genau in die Augen über ihr einst einfarbiges Fell ziehen sich nun blaue Muster und ihre Schweife teilen sich. Sie hat ihre Ausgewachsene Form erreicht!


    Hirukos Sicht:

    Dieser Ba$tard wagt es Hyde anzugreifen noch einmal lasse ich nicht zu das die zwei verletzt werden. Ich knurre bestialisch und merke wie meine Form sich verändert, wofür ich mich herzlich wenig interessiere. Ich knurre und springe meinem Bruder an die Kehle

    50
    Hydes Sicht:

    Ich starrte entsetzt auf den riesigen Wolf. Hiruko stürzte sich schließlich auf Law und sie kämpften sofort stark gegeneinander. Während die beiden kämpften stürzte sich Kuro auf Tsubaki, der ihn ebenfalls mit seinen Schwertern angriff. Als ich mich umsah stellte ich fest, dass auch Belukia, Higan und Shamrock dazu gekommen waren. Otogiri saß auf dem Dach und benutze ihre Fäden um die anderen vor Angriffen zu schützen. Schließlich entschloss ich Higan anzugreifen. Als ich kurz einen Blick auf Licht warf und der nickte, rannten wir los um Higan endgültig zu beseitigen.

    51
    Hirukos Sicht:

    Ich schlage meine messerscharfen Zähne in seine Kehle und versuche ihn umzuwerfen um an seinen Bauch zu kommen, was er allerdings nicht zu lässt. Als er mir seine Zähne in den Nacken rammt wodurch das Blut nur so spritzt, werde ich richtig agressiv. Ich reiße mich los, stelle mich wie auch er auf meine Hinterbeine und trete ihn zurück genau in die Villa, welche daraufhin einstürzt. Ich ramme ihn immer wieder blind vor Wut gegen die Trümmer bis ihn ein Pfeiler aufspießt und er Schmerz erfüllt aufheult


    Kuros Sicht:

    Ich stehe Tsubaki gegenüber welcher mich hemisch angrinst. Ich muss gerade all meine Konzentration aufbringen um seine Schwerter abzuwehren komme letzten endes nah genug an ihn heran und ramme ihn meine Klauen in die Brust

    52
    Hydes Sicht:

    Als Tsubaki vor Schmerz aufkeuchte sahen die Abkömmlinge auf. Sie stürmten zu Kuro, drängten ihn zurück und verschwanden mit Tsubaki. Erst war ich glücklich doch dann fiel mein Blick auf Hiruko. Sie war brutal. Anders. Genauso wie ich dachte das sie nicht ist. Es war verwirrend wie wütend sie war. "Hiruko es ist genug!", rief ich und stelle mich vor sie. "Hör auf!"

    53
    Hirukos Sicht:

    Starre Law wütend an sehe alles komisch verschwommen, mein Körper reagiert nicht wie ich will. Es fühlt sich alles so unwirklich an was ist nur los? "Hiruko es reicht! Hör auf!". Ich höre alles wie durch Watte. Drehe meinen Kopf langsam zu Hyde und muss mich krampfhaft zurück halten ihn nicht an zu fallen. Mein Blick klärt sich langsam wieder auf und auch mein Körper lässt sich steuern. Ich verwandle mich zurück ich bin völlig verstört. Was war nur los mit mir!

    54
    Hydes Sicht:

    Was war nur los mit ihr! Total unsicher blieb ich stehen und sah sie einfach nur an. Ich wusste nicht wie ich reagieren sollte. Was ich tun sollte. Ob ich überhaupt was tun sollte. Als ich zu Licht sah, sah ich diese Verachtung. Verachtung die ich selbst Teilweise Empfand.... und dann sah ich wieder die normale Hiru. Was sollte ich nur tun?....

    55
    Hirukos Sicht:

    Ich sehe komplett verstört auf meine blutbefleckten Hände. Als ich in Hydes und Lichts Gesichter schaue und darin blanke Verachtung und blankes Entsetzen sehe, zucke ich heftig zusammen. Ich drehe um und renne in den Wald verwandel mich im lauf wieder in den Fuchsähnlichen kleinen Wolf. Schrecke zusammen als es anfängt zu Gewittern und ihn strömen zu regnen, sehe mich leicht um und gehe in eine kleine Höhle lege mich dort immer noch völlig entsetzt und voller Selbsthass hin


    Kuros Sicht:

    Ich weiß blöder Moment um nach zu fragen, aber wer war die und warum ist sie abgehauen?

    56
    Hydes Sicht:

    Sofort rannte ich ihr nach. Ich war verzweifelt, wütend auf mich selbst.... Wie konnte ich sie auch nur SO ansehen! Ich rannte durch den Wald, nur auf der suche nach einem kleinen Wolf. Irgendwann blieb ich auf einer Lichtung stehen. "HIRUKO!", rief ich. Doch ich erhielt keine Antwort. Verzweiflung überkam mich. Sie hasste mich. Und ich konnte ihr nicht mal einen Vorwurf machen.

    Sakuyas Sicht:

    Nachdem Higan und die anderen mich fast besiegt hatten lief ich weg. Jetzt stand ich mitten in der Stadt, in der nähe einer beliebten Eisdiele. Ich MUSS gehen! dachte ich. Ich kann es nicht ertragen einen von beiden noch einmal zu verletzen. Anzulügen. Seufzend ging ich weiter. Jedoch blieben meine Gedanken bei dem Braunhaarigen. Meinem besten Freund. Einer der wenigen, die ich nie wieder anlügen wollte.

    57
    Hirukos Sicht:

    Er hasst mich. Er verachtet mich. Bei allen anderen wäre es mir egal wie sie mich ansehen aber dieser Blick von IHM hat mein Herz in tausend Teile zerschmettert. Ich rolle mich lautlos weinend zusammen und verstecke mein Gesicht in meinen Schweifen, sein Rufen nicht wahrnehmend...


    Mahirus Sicht:

    Ich hatte mir Kuro der mittlerweile wieder als Katze auf meiner Schulter sitzt geschnappt und suche nun schon seit gut einer Stunde nach Sakuya, als ich einen mir bekannten grünen Haarschopf nahe an meiner Lieblings- Eisdiele sehe. Daraufhin packe ich Kuro und werfe ihn nach ihm "SAKUYA!" brülle ich und renne auf ihn zu, während der schwarze Kater in sein Gesicht klatscht

    58
    Sakuyas Sicht:

    Ich höre die Stimme, diese Stimme. Seine stimme! Ich drehe mich um und der schwarze Kater landet direkt in meinem Gesicht. Zu überrascht von der Wucht des Aufpralls, falle ich um. "Musst du mir immer Kuro ins Gesicht werfen?", murrte ich. Keuchend blieb Mahiru neben mir stehen. "Ja sonst...wärst du ja wieder... weg gerannt...", keucht er. "Das kannte ich immer noch", stelle ich trocken richtig. Mahiru lacht nur und hält mir seine Hand hin. Ich nehme sie schweigend und stehe auf. "Du würdest nicht weg rennen. Nicht jetzt", meinte er dann, "dazu kenn ich dich einfach zu gut" Du kennst mich kaum.... und das weißt du eigentlich...

    59
    Mahirus Sicht:

    Ich weiß das ich ihn nicht so lange kenne wie ich immer gedacht hatte aber das stört mich nicht in diesem einem Jahr in dem ich ihn kennen gelernt hatte ist er mein bester Freund geworden. "Ich möchte halt nicht das du wieder verschwindest ich muss mich immerhin noch bei dir bedanken dafür das du uns geholfen und für uns gekämpft hast"

    60
    Tsubakis Sicht:

    Ich laufe nun schon seit Stunden als Fuchs durch die Gegend. Seufzend denke ich darüber nach, dass ich mal wieder der falschen Gruppe geholfen hatte. Den Verlierern. Ich will gerade um eine Ecke laufen, als mich ein Mädchen hoch nimmt. "Du bist aber süß", lächelt sie und streichelt mich. Erst versuche ich mich zu wehren, gebe aber schließlich auf. Sie setz mich auf ihre Schulter und geht los, in die Richtung von ihrer Wohnung.

    61
    Kawais Sicht: Ich war gerade in der Stadt unterwegs als ich einen süßen kleinen Fuchs am Straßenrand sehe. Ich gehe also auf ihn zu und hebe ihn ho
    Kawais Sicht:

    Ich war gerade in der Stadt unterwegs als ich einen süßen kleinen Fuchs am Straßenrand sehe. Ich gehe also auf ihn zu und hebe ihn hoch "du bist aber süß" ob du zu jemanden gehörst denke ich mir still, hm sieht nicht so aus. Ich setze ihn also auf meine Schulter und gehe mit ihr zu meiner Wohnung. Angekommen schließe ich erstmal auf und setze ihn auf die Couch "na kleiner ich glaube ich nenne dich Tsubaki" ich lächel den kleinen Fuchs fröhlich an und streichel ihn sanft.

    62
    Tsubakis sicht:

    Wenn ich nicht so wie meine lächerlichen Geschwister enden will muss ich hier weg! Also springe ich zum Fenster, doch das Mädchen hält mich fest und bringt mich zur Couch, wo sie mich sanft streichelt "Hier geblieben Tsubaki", lächelt sie. Ich lasse mich streicheln und genieße es sogar. Und irgendwie war sie auch nett. Doch bleiben wollte ich auf gar keinen Fall!

    63
    Kawais Sicht: "Hm du möchtest gehen hm? Weißt du was ich hab eine Idee". Ich verwandel mich also in meine wahre Gestallt einen großen feu
    Kawais Sicht:

    "Hm du möchtest gehen hm? Weißt du was ich hab eine Idee".
    Ich verwandel mich also in meine wahre Gestallt einen großen feuerroten Phönix, ich trenne also eine meiner Federn ab und verwandel mich zurück und hole dann noch eine Kette an der ich die Feder befestige. Lege ihm die Kette mit der Feder dann um "so nun kann ich dich erkennen wenn du mir mal wieder über den Weg läufst"

    64
    Tsubakis Sicht:

    Das war nicht gut. Das war überhaupt nicht gut! Ich bleibe auf der Couch sitzen während sie kurz in die Küche geht. Seufzend werde ich zum Menschen. Und was soll ich jetzt tun! Plötzlich hebe ich den Kopf. In der Tür steht das Mädcheb. Sie sah entsetzt aus. "Wer bist du?", fragt sie zitternd, "bist du.... Tsubaki?" Eine rot schwarze Linie zieht sich zwischen uns. Kurz drauf verschwindet alles wieder. Super. Jetzt hatte ich einen Provisorischen Vertrag. Wütend sehe ich weg. Schlimmer kann es echt nicht mehr werden.

    65
    Kawais Sicht

    Ich bin verwirrt, was waren das gerade für Linien, wer ist das und wo ist der kleine Fuchs hin? "Was war das?...", fragte ich also vorsichtig nach. "Das war ein provisorischer Vertrag, du hast mich einen Servamp in meiner Tier Form aufgegabelt, mir einen Namen und einen Gegenstand gegeben dadurch hast du einen Vertrag geschlossen!", klärt er mich sichtlich wütend auf. "Verzeih...", entgegne ich daraufhin knapp. "Solange du mir in den nächsten 24 Stunden nicht dein Blut zutrinken gibst löst sich der Vertrag wieder auf bis dahin können wir uns nicht voneinander entfernen", erklärt er immer noch sauer. "Okay...", war meine kurze Antwort darauf.

    66
    Tsubakis Sicht:

    Und dann redet sie nicht mal richtig! Genervt bleibe ich sitzen und schweige. Sie setzt sich neben mich und sieht mich an. "Und was machen wir jetzt?", fragt sie eine Weile später. "Keine Ahnung und es interessiert mich auch nicht", erwiderte ich immer noch wütend.

    67
    Kawais Sicht:

    Ich merkte wie er zunehmend wütender wurde und je sauer er wurde um so unsichere und trauriger wurde ich. Ich zerbrach mir den Kopf darüber was ich sagen sollte mir fiel, aber lange Zeit einfach nichts ein. Als er wütend zum sprechen ansetzte kam ich ihm schüchtern zuvor: "d..dann warten wir halt bis sich der Vertrag löst, dann kannst du ja einfach gehen.. ^^" und mich allein lassen wie alle anderen füge ich in Gedanken hinzu.


    Hirukos Sicht:

    Ich lief in meiner kleinen fuchsähnlichen Gestalt seit langen mal wieder durch die Stadt und überlegte was ich tun soll, denn Hyde und Licht verabscheuen mich... Mein Bruder ist verschwunden und meine Wohnung wurde zerstört. Also wo sollte ich hin? Letzten Endes setze ich mich einfach auf eine Stein Mauer und sehe zu Boden 

article
1497122739
Servamp Fanfiktion zum Rpg
Servamp Fanfiktion zum Rpg
Da das Rpg nun schon ziemlich lange existiert haben ich und die Mitglieder beschlossen eine Fanfiktion dazu zu schreiben, diese Geschichte wird nicht nur von mir verfasst sondern von allen Mitgliedern ich schreibe lediglich für meine Charaktere. Die Ge...
http://www.testedich.de/quiz49/quiz/1497122739/Servamp-Fanfiktion-zum-Rpg
http://www.testedich.de/quiz49/picture/pic_1497122739_1.jpg
2017-06-10
40B0
Fantasy Magie

Kommentare (13)

autorenew

Arktos_TV ( von: Arktos_TV)
vor 182 Tagen
Belukia=Aufspießshow=Freude=Belukia wird von Servamps gemetzelt=Lachnummer für die anderen ^^
Nico (96840)
vor 184 Tagen
Ja ist auch wahrscheinlich so. Weil du kamst NACHDEM es Mahisaku gab.... NACHDEM Akuma/Loewem gekommen sind.... also dauert noch bei dir xD
Arktos_TV ( von: Arktos_TV)
vor 184 Tagen
Ich sag dir das ich erst schreiben kann wen ihr über hundert oder sogar mehr Kapitel schreiben kann/dsrf -_-' 😂🙇🏻‍♀️
Okami936 ( von: Okami936)
vor 184 Tagen
Jetzt kommen die nächsten zwei und jetzt gibts Kämpfe ^^
Arktos_TV ( von: Arktos_TV)
vor 184 Tagen
Alter schon 47 Kapitel an zwei Tagen o.o und loossssssss Belukia :3
Okami936 ( von: Okami936)
vor 184 Tagen
^^
Arktos_TV ( von: Arktos_TV)
vor 184 Tagen
Echt? Yay ^^ Go Belukia Go go go 👍🏻👍🏻👏🏻👏🏻
Okami936 ( von: Okami936)
vor 185 Tagen
Bekommt er noch ^^ 😂
Arktos_TV ( von: Arktos_TV)
vor 185 Tagen
Ach ich wünsche mir das Belukia mal wieder ein Aufspießshow macht xd
Okami936 ( von: Okami936)
vor 185 Tagen
So jetzt trag ich endlich den Rest ein ^^
Arktos_TV ( von: Arktos_TV)
vor 185 Tagen
Bitte😜😜🤗
Nico (96840)
vor 185 Tagen
Danke 😅😅😂😂
Arktos_TV ( von: Arktos_TV)
vor 185 Tagen
Beim 10 Kapitel liebe ich den letzten Satz 😍😍❤️❤️😅😂😂