Springe zu den Kommentaren

Du in MIRACULOUS 4

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
4 Kapitel - 5.287 Wörter - Erstellt von: SweetbadKitty - Aktualisiert am: 2017-06-02 - Entwickelt am: - 398 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

    1
    Derjenige fragte:“ Wie lange kannst du denn ohne Pause zeichnen?“ Ich erschreckte mich so dass ich vom Stuhl viel und derjenige fing an zu lachen.
    Derjenige fragte:“ Wie lange kannst du denn ohne Pause zeichnen?“ Ich erschreckte mich so dass ich vom Stuhl viel und derjenige fing an zu lachen. Ich wurde wütend und meinte:“ 1. Ich zeichne sehr lange meist bis zu 3 std. 2. Was denkst du wer du bist, einfach in mein Zimmer zu schleichen und mich zu erschrecken.“ Ich schaute auf und erstarrte Augenblicklich direkt vor mir stand jemand wo ich nie gedacht hätte dass er in mein Zimmer kommt. „ Ganz ruhig schwarze ich wollte einfach nur was wissen.“ sagte Chat wieder mit seinem Grinsen, aber diesmal konnte ich mich „zusammen reisen“ und schaute leicht auf seine Wange wo ein roter Handabdruck ist „Warum ist mir das nicht beim Kampf aufgefallen“ Dachte ich. Er kratzte sich am Hinterkopf und sagte leicht verlegen:“ Es tut mir leid dass ich dich so angefaucht habe .“ „ Was kein - Verstehst du Angefaucht wegen der Katze oder so. Das muss ich direkt meiner Freundin schreiben das DER MACHO und Witzbold Chat Noir kein Katzenwitz macht.“ sagte ich kichernd. Er fing auch an zu lachen und fragte:“ Warum ist es so typisch oder gefällt es dir einfach das ich so „ Machohaft“ und ein Witzbold bin.“ “Vielleicht ja, vielleicht aber auch nicht“ Ich merkte erst was ich sagte als es ausgesprochen war. Ich wurde Augenblicklich rot doch er fragte mich:“ Darf ich mir das anschauen“ Und zeigte auf mein Skizzenbuch. Ich nickte und machte den Weg zu meinem Schreibtisch frei. Chat Noir durchschaute es, als er an einer Seite hängen blieb er starrte sie förmlich aus meinem Buch. Ich ging zu ihm und schaute wenn auch schwer ihm über die Schulter. Ich erschrak als ich sah das es die Seite war wo ich ihn mit einem Herz drum gezeichnet habe und stürzte nach hinten und viel hin. Chat drehte sich um lies mein Buch fallen er will es wieder aufheben doch ich war schneller. „ Ich muss mir was einfallen lassen.. ICH habe es“ dachte ich und sagte:“ T´schuldigung das du sowas sehen musstest es ist für eine alte Freundin die ich noch aus Straßbourg kannte sie findet dich einfach wundervoll. Ich bin aber noch nicht dazu gekommen es ihr zu schicken.“ sagte ich ohne mit der Wimper zu zucken. Aber ein Fünkchen Wahrheit steckt aber drin ich habe vorher in Straßbourg gewohnt bei meiner Tante warum weiß ich selber nicht. Er nickte und sagte:“ Okay gut zu wissen. Naja ich sollte auch mal los noch die Krallen für das nächste Mal schärfen.“ Ich musste Lachen und er sprang aus meinem offenen Fenster. Ich atmete tief durch und lies mich auf den Boden Plumpsen. Struppel kam aus meiner Schultasche und sagte belustigt:“ Du hast wohl mehr als ein Geheimnis zu hüten.“ und lachte sich schlapp. Ich sagte nur von mir enttäuscht:“ Ja sehr lustig. Er hätte es fast herausgefunden dass ich in ihn verliebt bin und das wäre super schlimm gewesen. Ich hätte mich nicht mehr getraut mit ihm und den anderen gegen Hawkmoth zu kämpfen. Und außerdem komme ich nie im meinem ganzen Leben an ihn heran wegen Ladybug ich bin nicht mal annähernd so Elegant und schön wie sie.“ Ich stand auf und räumte mein Zeichenbuch weg.

    2
    Ich zog mich um, um Joggen zu gehen. Struppel fragte:“ Wo gehst du hin und hol mich gefälligst mit!“ „ Das Geht nicht, ich gehe Joggen da kannst du nicht mit ich brauche jetzt auch etwas meine Ruhe hat nichts mit dir zu tun wirklich.“ sagte ich und ging aus meinem Zimmer. Als ich draußen war strahlte die Sonne herrlich auf meine Leicht gebräunte Haut. Ich Joggte los.

    -Jule´s Sicht-
    Cutte flog etwas in meinem Zimmer rum und schaute sich um. Mein Handy klingelte und sie erschrickt sich tierisch. Ich muss lachen ich schaue auf mein Handy und sehe dass ich gleich Spanisch Unterricht habe. Schon klopfte es an meiner Tür und Nathalie kommt rein und sagt“ Kommst du Jule du hast Spanischunterricht.“ Ich nickte hole meine Tasche und rufe leise Cutte. Wir fahren los, also Nathalie, Der Gorilla und ich. Während der Fahrt kommen die Nachrichten von den zwei neuen Superhelden. Ich bin etwas enttäuscht dass sie MEINEN Namen nicht wissen;). Sie lassen mich raus und ich gehe rein. Ich habe nur einen Fuß rein gesetzt da Tönt es schon:“ Ah hola Jule como siempre a tiempo”sagte er auf Spanisch. Ich antwortete:” Hallo Monsieuer...” Ich wurde unterbrochen er sagte nämlich:”Responda de manera Jule español “ Ich rolle die Augen und sagte:”Lo siento Sr. Menya. Yo quería decir que estoy bien y tú?” ( Tja ihr könnte jetzt selber herausfinden was das bedeutet ich persönlich hatte Google übersetzter nehmen müssen ^_^)”Estoy bien las gracias a la demanda podemos empezar? “antwortet er. Ich rollte wieder die Augen und sagte “Sí “

    -Zeitsprung nächster Tag, Jules Sicht-
    Mein Wecker klingelt und ich schmeiße ihn von meiner kleiner Kommode neben meinem Bett. Ich stehe verschlafen auf und sehe Cutte neben mir liegen. Sie öffnet auch ganz verschlafen die Augen und grinst mich leicht an. “ Guten Morgen bist wohl genauso verschlafen wie ich süße oder?” fragte ich während ich aufstand und zu meinem Kleiderschrank gehe um mir was zum Anziehen zu suchen. Sie sagt gähnend:” Ja ich denke wir waren gestern wohl zu lange wach.” Ich nickte und finde was ich heute anziehe.Ein weißes Bauchfreies Top und eine Hotpants, mein Glück das mein Miraculous drauf passt
    -Eve´s Sicht-
    Ich schrecke hoch als mein Wecker klingelt. Struppel der auf meiner Schulter eingeschlafen ist er wird förmlich weggeschleudert.Ich musste kurz lachen und gehe sofort zum Kleiderschrank und suche mir ein schwarzes T-Shirt wo drauf steht <<I´am bad Kitty>> und eine leicht kaputte Hotpeans. Ich schnappe meine Schultasche und sage:” Struppel aufwachen du kleiner Schläfer.” Er knurrt kurz und fliegt in meine Schultasche.

    3
    Ich schüttele den Kopf und gehe bei Marinette´s Zimmer, klopfe und sage:” Mari aufstehen wir müssen zur Schule.” “ Ich komme gleich.” Tönte es aus dem Zimmer. Ich schüttele noch einmal lachend den Kopf und gehe ins Bad um mir die Zähne zu putzen. Ich spüle aus und mein Handy klingelt. Ich schaue und sehe das es Jule ist, sie hat geschrieben <<Hey treffen wir uns vor Adrien´s Haus muss mit dir reden.>> Ich ich halte kurz die Luft an schreibe, aber<< Ja klar bis gleich>>. Struppel kam aus der Tasche und sagte:” Denkst du sie will mit dir darüber reden warum du einfach abgehauen bist?” “ Nein bestimmt nicht.” sagte ich. <<Hoffentlich>> denke ich.

    -Jule´s sicht-
    “Ich hoffe sie ist nicht zu geschockt, dass ich es ihr sage.” sage ich und Cutte schreckt schnell hoch und sagt: “ Was du willst ihr sagen das du Kitty Chat bist!” ”Oh bei Hawk Moth nein das werde ich nicht. Ich werde ihr sagen dass ich Adrien´s Zwillingschwester bin.” sagte ich leicht erschrocken. “Bei Hawk Moth ernsthaft?” sagte sie mit einer Hochgezogenen Augenbraue. Ich Lächele und Cutte Fliegt in meine Schultasche. Ich wollte gerade zum Frühstück da kam es von hinten:” Jule wo möchtest du um die Uhrzeit hin wir haben 6:55 Uhr.” Ich drehte mich um und sah, dass es mein Vater ist “ Guten Morgen Vater. Ich wollte etwas mit dir Frühstücken, aber anscheinend bist du schon Fertig ich gehe dann mal trotzdem was Essen.” sagte ich unschuldig. Er lächelte ganz zart <<Habe ich mich versehen ja bestimmt>> dachte ich und er sagte.” Nun gut ich muss nur noch was Kleines machen dann komme ich zu dir an den Tisch.” Er drehte sich um und geht in sein Schlafgemach. Ich lächele und gehe ins Wohnzimmer an den Esstisch. Nathalie kam und stellte zwei Teller hin mit Brot und Brotbelage. Eine Minuten später kam mein Vater rein und setzte sich und fragte.” Also ich weiß, dass du dir was wünscht.” Ich schaue etwas irritiert, aber ich sage:” Ja ich habe bald Geburtstag mit Adrien und ich wollte fragen ob wir eine kleine Geburtstagsfeier machen können mit ein paar Freunden und etwas Musik.”Er macht eine Stirnfalte das hat nie was Gutes zu bedeuten.” Ich werde mir es Überlegen und jetzt solltest du was kleines Essen ich gehe deinen Bruder holen.” sagte er etwas streng, aber das ist nicht schlimm. Ich mache mir ein Marmeladenbrot mit Honig( Marmeladenbrot mit Honig wer kennt die alte Kinderserie noch?).

    -Eve´s sicht-
    Ich gehe runter und sehe das Marinette schon am Frühstückstisch sitzt “ Morgen Langschläferin.” sage ich belustigt. Sie schaute mich ganz verschlafen an und ich sehe dass sie Augenringe hat. “ Oh Bei meinem Mi....-Hust- Oh Gott du kommst jetzt mal mit.” sagte ich und zog sie in mein Zimmer. “ Was wollen wir Hier?” fragte sie mich und schläft fast ein. Struppel steckt den Kopf aus meiner Schultasche. Ich schiebe ihn zart wieder rein und er Knurrte kurz. Marinette schreckt auf ich schüttele den Kopf und frage “ Was hast du die ganze Nacht denn gemacht?” ” Ich habe was Entworfen.” Sagte sie verschlafen. Ich seufze Und suche mein bisschen Schminke was für besondere Anlässe gekauft habe. Ich fange an die Augenringe Zu kaschieren und es klappt wunderbar.” Du hättest mich fragen können. Ich hätte dir helfen können.” “ Nein es ist ein Geheimprojekt “ sagte sie schnell. “So fertig “ sagte ich. Marinette schaute sich In meinem Spiegel an und sagte “ Wow woher kannst du so mit Schminke umgehen.”Ich zuckte mit den Schultern und schaute auf die Uhr ich erschreckte kurz und sage “ Ich muss los du kannst mir Später in der Schule danken.” Ich renne aus dem Haus und bin in 5 Minuten vor Adriens Haus angekommen. Ich schnappte nach Luft.

    -Jule´s Sicht-
    Ich trete aus meinem Haus und sehe Evangalie vor dem Tor stehen ich rufe:” Hi Eangalie” sie schaute sich um wie ein Auto und ich musste lachen da sie anscheinend niemand mehr aus der Klasse so nennt. Ich trete hinter sie und sage leise “ Hi Evangalie” sie erschreckt sich und dreht sich um. Sie atmet kurz aus und fragt “ Seit wann läufst du hier vorbei oder hast du einen Umweg genommen?” ” Ähh nein ich habe keinen Umweg genommen und ich gehe nicht jeden Tag hier dran vorbei. Ich wohne hier mit Adrien meinem Zwillingbruder.”sagte ich zaghaft. Sie schaut mich zuerst verwundert an und lachte danach. Ich schaue sie schief an und sie sagte:” Deswegen konnte ich deinen Vater nie kennenlernen da du mir verschwiegen hast dass du die Zwillingsschwester von Adrien bist. Naja hätte mir eigentlich klar sein können, aber egal.” sie umarmte mich ich lachte jetzt auch und fragte:” Hast du Lust mit mir und Adrien zur Schule zu fahren?” Sie nickte eifrig. Ich lache und ich höre jemanden hinter mich schreitet ich drehe mich um und sehe Adrien der total verschlafen aussieht. Eve lachte hinter mir ich schaue sie unverständlich an worauf sie erklärt:” Meine Schwester sah heute Morgen genauso aus. Achso mal so eine Frage wann kommt der Fahrer?” “ Mpf “ kam es hinter uns und wir erschrecken alle drei der Gurilla zeigt auf die `Limo`. Wir steigen ein ich und Adrien albern rum wobei Eve ganz still da sitzt und aus dem Fenster schaut.

    4
    -Eve´s Sicht-
    Ich schaue aus dem Fenster und lasse meine Gedanken schweifen. Ich bin schon lange nicht mehr so still gewesen. “ Evangalie was ist los so kenne ich dich nicht. Hat es mit Ch...”wollte sie fragen doch ich fauchte Jule an:” Nein hat es nicht ich bin nur in Gedanken darf ich nicht.” Ich erschrecke mich vor mir selbst das ist normalerweise gar nicht meine Art. Aber es war wahr ich habe nicht über diesen Kater nachgedacht sondern darüber wer Hawk Moth als nächstes Akumatiesiert und was passieren würde wenn er Kitty, Ladybug, Chat Noir oder mich Akumatiesiert vorallem wie wir dann wären. Mich schüttelt es schon wenn ich daran denke, dass ich gegen Kitty, Ladybug oder gar über meinen Chat..... << Einen Moment “meinen” 1. er gehört nicht mir und 2. Er ist in Ladybug verliebt und deswegen kann ich mir, dass gleich wieder aus den Kopf schlagen>> dachte ich mich selbst ermahnend. Sie schauten mich beide perplex an ich sagte mit leicht rotem Gesicht:” T´schuldigung, dass ich dich so angefahren habe Jule, aber ich bin kurz erschrocken da ich so in Gedanken war und …. Das wollte ich nicht.” Sie lachten einfach und jetzt war ich es die sie perplex anschaute. Sie mussten noch mehr lachen sie verstummten als sie sahen, dass wir da waren der Gurilla öffnete die Tür und ich viel raus, da ich mit dem Rücken zur Tür schaute und mich nicht Anschnallen konnte da nur zwei Gurte da waren. Cloé kam angewackelt und lachte schelmisch “ Bist du jetzt nur hierhergekommen um mich auszulachen oder willst du mir hochhelfen?” fragte ich mit meinem Typischen grinsen sie sagte “ Dir würde...” sie stoppte und setzte sofort an “ Komm hoch Eve Ich helfe dir ja gerne.” Und zog mich hoch um mich wieder weg zu schupsen als Adrien aus dem Auto stieg “ Adriiicherii!” sagt sie. Ich sehe richtig was er denkt “ Och nöö nicht diese Ziege wieder.” ich musste bei dem Gedanken lachen, dass er das mal zu ihr sagen würde. Ich stand auf und klopfte ihr den Staub von meiner Kleidung.

    -Adrien´s Sicht-
    Ich musste lachen als Eve dem aus Auto fiel. Ich sehe wie ihr jemand hoch hilft. Als ich aussteige springt mir direkt jemand um den Hals. Cloé sagt mit einer Quietschstime:” Adriiicherii!” Ich schaue anscheint so dass man meine Gedanken lesen kann, denn Eve steht Schmunzelnt auf. Ich mache eine blöde Grimasse was sie zum Lachen bringt. Ich löse mich von Cloé und gehe zu Nino. “ Hi Kumpel. Sie hat dich wohl heute mehr belagert als sonst oder?” fragte er Belustigt. “ Sehr Witzig Nino, aber es ist keine Zeit für Späße. Wir müssen in die Klasse sonst sind wir zu spät.” sagte ich leicht schnaubend. << Ich hasse Cloé sie ist ja schlimmer als HawkMoth >> denke ich und setze mich an meinen Platz.

    -Jule´s Sicht-
    Während mein Bruder und Eve rumalberten gehe ich kurz hinter eine Ecke und frage leise:” He Cutte ist alles in Ordnung mit dir in meiner Schultasche?” “Ja ist nur etwas unaufgeräumt hier drin.” sagte sie und schaute auf Eve:” Sie ist ein nettes Mädchen ich an deiner Stelle würde sie auf deiner Party einladen.” “Ach ne weißt du sie ist meine beste Freundin Kleine.” sagte ich mit einem Grinsen. Es klingelte und ich ging in die Klasse und setzte mich bei Eve wir sitzen in der letzten Reihe. Als ich in diese Schule gekommen bin hatte sie alleine dort hinten gesessen, aber es ist ganz toll hier hinten. Wir können immer ein bisschen “Scheiße” anstellen so wie wir es immer nennen. Ich musste bei dem Gedanken grinsen was wir heute anstellen wollen.

    -Evangalie´s Sicht-
    Ich schiele auf Jule sie denkt wohl dasselbe wie ich. Ich sehe die Lehrerin rein kommen und hole einen Stift raus. Sie geht durch die Reihen und verteilt die Tests. “ Okay Kinder ich hoffe ihr habt alle dafür gelernt.” sagte sie voller Vorfreude auf gute Noten. Ich schiele noch einmal auf Jule. “Du siehst angespannt aus Jule hast du nicht gelernt.” flüstere ich zu ihr. Sie nickt und ich musste leise Lachen.

    -Kleiner Zeitsprung in der Pause, Eve´s Sicht-
    “ Ich kann es nicht fassen Jule! Sie hatte den Test sogar drei Wochen vorher angekündigt.” lachte ich sie leicht aus. Sie sagte genervt:” JA sorry ich hatte die Wochen was zu tun.” Ich meinte:” Nun gut ich hör ja auf aber was hattest du bei der Nr. 6?” Als ich diese Frage machte schaute sie mich mit großen Augen an und fragte leicht stotternd:” N-n-Nr. 6?” “ Ja die Rückseite.”Sie schaut immer Komischer an “R-R-RÜCKSEITE?” schreit sie förmlich. Ich kichere:” Jetzt sag mir nicht du warst so verstrahlt, dass du die Rückseite vergessen hast.” Sie nickte und seufzte. Marinette und Alya kommen und sehen mich fragend an. “ Sie hat die Rückseite nicht” sage ich grinsend Jule stößt mich so in die Seite, dass ich von der Bank falle. Ich schaue sie leicht genervt an und versuche mit gespielt beleidigter Stimme zu sagen:” Ich kann nichts dafür das du die Rückseite vergisst” Aber das ist mir nicht so gelungen ist und ich und Jule fangen an zu Lachen.

    -Jule´s Sicht-
    Ich will gerade noch was sagen als es Klingelt wir haben jetzt Sport. Ich seufze und Eve sagt:” Ach komm Miesejule, das wird lustig.” sagte sie und ich schaue sie an wie ein Auto und meine:” Das hast du jetzt nicht ernsthaft gesagt oder. Miesejule ist das dein Ernst?” Sie zuckt mit den Schultern und deutet mir das wir los sollten sonst kommen wir zu spät. Sie hüpft wie ein kleines Kind vor mir rum bis sie auf einmal geschockt stehen Bleibt und normal weiter geht. Ich hole sie schnell ein und frage “ Was ist los? Du magst es doch in Sport mich abzuhängen”Sie schaut mich an, knurrt ja förmlich und meint “ Ja sehr lustig 1. Ich kann nichts dafür dass ich sportlicher bin als du und 2. Ich habe meine Sportsachen vergessen jetzt kann ich zuschauen und langweilen.” Ich schaue sie belustigt an und sage “Culpa propia Eva “ Sie schaut mich an und sagt “ Du hast wieder unbewusst Spanisch zu reden” Ich schaue verdutzt und frage “ Wie meinst du das mir `wieder´? Habe ich das schon öfter gemacht? “ Sie nickt und geht zu unserer Sportlehrerin um ihr zu sagen dass sie keine Sportsachen hat. Die Lehrein mustert sie und sagt etwas was ich nicht verstehen kann. Eve schaut sie an und läuft zu mir. “ was ist denn jetzt los?” Sie schüttelt den Kopf und sie geht schnurstracks an mir vorbei.

    -Eve´s Sicht-
    “Eve ich weiß dass du es magst Sprot zu machen, aber du könntest so oder so kein Sport mit machen da M. Damoukless ( Ich hoffe der Schulleiter wird so geschrieben) möchte mit dir reden” Ich schaue sie an und laufe zu Jule. “ Was ist denn jetzt los” Fragt sie mich, ich schüttele den Kopf und gehe an ihr vorbei. Ich hatte vor es ihr zu sagen habe mich, aber unentschieden da sie sich nur Sorgen gemacht hätte. Denn so lieb wie ich scheine bin ich nicht immer. Ich komme bei M. Damoukless Büro an und klopfe. “ Herein “ tönt seine Stimme und trete ein. “ Setzten sie sich.” meint er und zeigt auf den Stuhl ihm gegenüber. Ich weiß noch wie ich hier saß weil ich Cloé eine Haarstränge abgeschnitten habe. Aber sie hat mich auch provoziert. M. Damoukless Stimme reist mich aus meinen Erinnerungen. Er hat irgendetwas gesagt aber ich habe es nicht mitbekommen und sage “ Entschuldigen sie Monsieur könnten sie das noch einmal wiederholen und sie dürfen mich immer noch Eve nennen” Er schaut mich an und sagt “ Ja klar. Also ich bitte sie... dich etwas zu organisieren. Es ist ein kleines Fest für Madame Twyzy da sie auf eine andere Schule wechselt.” Ich schaue ihn an und frage “ Warum muss sie gehen mit ihr macht der Mathe Unterricht mal richtig Spaß” Er schüttelt den Kopf und sagt “ Sie ist umgezogen und fährt immer eine Stunde hierher und da habe ich gesagt das es besser wäre für sie das sie in der Schule Arbeitet wo in ihrer Nähe ist ich hoffe du verstehst das” Ich nicke und sage “ Na klar mache ich das, aber eine Frage habe ich noch. Warum haben sie nicht meine Schwester darum gebeten?” frage ich ihn interessiert. Er schaut mich verwundert an und sagt “Deine Schwester hat schon etwas zu tun und wie sie aussieht macht sie keine Pause.” Ich schaue ihn an und sage “ Geben sie mir circa drei Tage bis dahin müsste ich alle Grundlagen und es mit meiner Klasse abgesprochen haben.” Ich drehe mich um und gehe raus. Ich setzte mich auf die Bank und muss selber kurz durchatmen. Ich versuche klare Gedanken zu fassen, aber da muss ja ein kleiner Wolf namens Struppel dazwischen plappern. “ Du hast spaß bei Mathe?” Fragt er mich. Ich lache und sage “ Aber nur wegen Mmd. Twyzy. Sie macht den Unterricht entspannt und witzig.” Ich schaue ihn an. Er nickt und verschwindet wieder in meine Schultasche. Ich stehe wieder auf und gehe in die Sporthalle wo ich mich auf eine Bank setze und anfange zu zeichnen. Ich höre 5 Minuten vor dem Klingeln auf zu zeichnen und gehe als raus und strecke mich einmal. Struppel steckt wieder den Kopf aus meiner Tasche und meint “ Ey mein ich das oder bist du ein Ordnungsfreak?” Ich schüttele den Kopf und sage “ Nein eigentlich nicht, aber meine Schultasche sieht immer so aus” Er kann sich gerade noch so verstecken denn ich habe nicht bemerkt das Juleka raus kam. “ Hallo Eve.” sagt sie ich erschrecke mich Tierisch und sage “ Juleka... Erschreck mich doch nicht so. Achso was ich dich fragen wollte hast du die Hausaufgaben in Chemie?” sie nickt und streckt mir die Hausaufgaben entgegen. Ich umarme sie und sage “ Du bist die beste danke Juleka.”

    -Jule´s sicht-
    Ich gehe raus und sehe wie Eve Juleka umarmt und sagt “ Du bist die beste danke Juleka” Juleka lacht kurz und geht dann zu Rose. “ Was war das denn?” frage ich sie. Eve meint:” Ich habe die Chemie Hausaufgaben und du wahrscheinlich auch nicht.” Ich lache und ziehe sie mit. Ich gehe mit ihr zur ´Hausaufgabenecke`. Wir nennen sie weil wir da die Hausaufgaben gegenseitig oder wenn auch selten von anderen abschreiben. Sie setzt sich auf den Boden und schreibt die Hausaufgaben ab. Ich sage “ Außerdem ich habe fast alle Aufgaben. “ Sie schaut Schuldbewusst auf das Heft von Juleka. “ Das ist aber nicht schlimm ich wäre auch losgerannt um nach Adrien zu schauen.” Lache ich und setzte mich neben sie. Ich schreibe den Rest der Aufgaben ab. Es klingelt und wir sind gerade so fertig geworden. “ Eve bringst du das Heft wieder zu Juleka ich gehe schon mal in die Klasse.” sie nickt und geht los. Als Eve um die Ecke gegangen ist kommt Cutte aus meiner Tasche und schaut mich an. “ Was... warum schaust du mich so an?” frage ich sie. Cutte lächelt nur und verschwindet wieder in meiner Tasche. << Das war komisch>>dachte ich und ging in die Klasse wo Eve leicht sauer am Tisch sitz.

    -Eve´s sicht-
    Als ich in die Klasse komme sagt mir Mari, dass wir Vertretung haben da Mmd. Wolf krank ist. “ Wen haben wir als Vertretung?” frage ich sie mit leicht hängendem Kopf, sie zögert leicht und sagt” Mmd. Marchand.“ „WAS?“ schreie ich durch die Klasse, alle schauten mich an und Cloé und Sabrina lachen. Ich gehe leicht wütend an denen zwei vorbei und setze mich an den Platz. Adrien kommt zu mir und fragt “ Was ist dir denn über die Leber gelaufen Kleine?” Ich lache gekünstelt und versuche zu grinsen was mir nicht gelang” Sehr lustig und Kleine hast du mich nicht mehr genannt seit …. ca. 6 Monaten”, maule ich rum. Er muss lachen und geht zu seinem Platz. Ich schnaube einmal, Jule kommt zu mir und fragt:” Was ist dir denn ü...” Ich unterbreche sie sofort und meine “ Wag es ja nicht das zu sagen, Adrien meinte das vor hin auch zu mir... und wir haben Mmd. Marchand” Ich schnaube wieder und Jule lachte mich leicht aus, setzte sich neben mich und sagte leicht neckend:” Du kannst mit ihr ja nicht gerade gut Kirschen essen.” Ich schaue sie böse an. Ich lasse meinen Kopf auf die Bank fallen was mehr wehtat als gedacht. Ich höre ein Lachen was nur von Cloé und Sabrina sein kann. Ich schaue hoch und lache sarkastisch mit wobei sich Sabrina und Cloé umdrehen und die Klasse verstummt. “ Ja sehr lustig wenn man sich mit einer Lehrerin nicht versteht, aber dir muss ich das ja nicht sagen da du ja weißt wer dich hasst!”, lasse ich frech los. Cloé lacht wieder und meint:” Ja klar.. jeder liebt mi...” Diesmal war ich es die lacht “ Ja genau. Du bist eine so verzogene Göre..”, lege ich los und steh auf und gehe zu ihr “ Du schubst jeden herum und denkst das dich jeder mag...”, ich war schon bei ihr und baue mich vor ihr auf. Sie will gerade ansetzten um was zu sagen, aber ich lasse sie erst gar nicht zu Wort kommen und rede weiter:” Nein denk ja nicht das ich fertig bin... Du denkst, dass du das bist wichtigste was es gibt und die Erde nur um dich dreht, weil du die Tochter von dem Bürgermeister Bourgeois Tochter bist, aber wäre dein Vater kein Bürgermeister hätte er zwar noch sein Luxushotel, aber du könntest keinen mehr hier erpressen...” Ich hole gerade Luft als ich hinter mir ein Räuspern höre. Ich drehe mich rum und sehe Mmd. Marchand hinter und sagt:”Evangalie geh sofort zu M. Damougless ( Oder wie auch immer der Schulleiter geschrieben wird)” Sie zeigt zur Tür. Ich gehe zu meinem Platz um meine Sachen zu holen wo mich Jule entschuldet anschaut. Ich schüttele den Kopf und gehe schnaubend an der Lehrerin und Cloé vorbei. Ich knalle die Tür extra und gehe zu M. Damougless. Ich höre ein Lachen kurz vor der Tür zum Büro des Schulleiters. Ich schwinge meine Hüfte extra gegen meine Tasche und Klopfe. “ Herein”, kam es schon wie heute Morgen. Ich trete ein und er schaut verwundert hoch. Er seufzt und meint:” Oh Evangalie... Was machst du denn hier?”, fragt er. “Ich habe Cloé mal meine Meinung zu ihr gegeben .”, sage ich immer noch säuerlich. Er schaut mich wieder Verwundert an und meint:” Evangalie so einen Fall haben wir circa 3 mal im Jahr.” Ich antworte kleinlaut:” Ich weiß” und lasse den Kopf hängen. Er schaut mich an und schreibt etwas auf einen Zettel. “ Hier nimm das und gib es eurer Lehrerin die ihr jetzt habt.”, sagt er und reicht mir den Zettel. Ich nehme ihn an mich und gehe raus.
    Ich will gerade den Zettel aufklappen als ich gegen eine Säule laufe. Ich reibe mir dem Kopf und höre wieder ein Lachen. Diesmal mache ich die Tasche auf und schaue rein. Da liegt ein kleiner Wolf auf meinem Schultablett und lacht sich schlapp. Ich schüttele den Kopf und mache die Tasche zu. Ich gehe an der Säule vorbei und schaue jetzt was auf den Zettel stand. “Was?”, sage ich. Struppel öffnet die Tasche und fragt:” Was ist los?” Ich sage erstickt:” Ich muss mit Cloé Nachsitzen ...” Ich schüttele mich und gehe weiter. Vor der Klasse Atme ich noch einmal Tief ein und klopfe. Ich höre ein murren und gehe rein.

    -Jule´s sicht-
    <<Oh man ist das langweilig>>, denke ich gerade als die Tür auf geht und Eve reinkommt . Sie geht zum Lehrerpult wo Mme. Marchand sitzt und gibt ihr einen Zettel. Sie kommt wie in Trance bei mich und setzt sich. “ Was ist los?”, frage ich vorsichtig. Sie holt einen Block, Stift und unser Schulterblatt raus. Sie schreibt etwas auf den Block und schiebt ihn in die Mitte. Mir bleibt der Mund offen stehen. Ich schaue sie an aber sie ist schon in ihrer Aufgabe vertieft. Ich schreibe auf den Block <<Weißt du eigentlich das du Total Süß aussiehst wenn du konzentriert bist und dann da mit Ratlosem Blick sitzt>> Ich schiebe ihn zu ihr und sie erschreckt kurz. Ich lache und sie liest das was ich auf den Block geschrieben habe. Sie macht kurz eine Grimmas die mir sagen soll dass das nicht Lustig sei aber ich grinse nur.

    -Zeitsprung Ende Schule, Eve´s sicht-
    „Ich bekomme jetzt schon die Krise, wenn ich nur daran denke mit Cloé Nachzusitzen“, lasse ich mit einem Seufzer von mir los. Marinette meint“ Da bist du auch selber schuld, dass muss ich mal sagen.“ Ich verdrehe die Augen und verabschiede mich von Marinette. „Du bist ja selber schuld“ äffe ich Marinette nach. Ich sehe wie Cloé mit Sabrina redet und wie sie mich sah dackelt sie zu mir und meint hasserfüllt:“ Das wirst du bereuen das ich Nach...“ „ Hey chill mal ja. Ich bin hier die Leittragende JA!“ unterbreche ich sie und gehe in die Klasse. Ich setzte mich in die erste Reihe und hole als mal meinen Berg an Hausaufgaben raus. Mme. Marchand kam 5 min später und sah verwundert aus. “Kino?” frage ich zuckersüß. Sie setzt sich verwirrt an das Pult. “ Verdammt wo bleibt denn Blondi? Wenn sie schwänzt dann schwöre ich.” Meine Gedanken wurden durch die Aufgehende Tür auf und Cloé kommt rein und sagt röchelnd:” Endschuldigen sie bitte die Entschuldigung... ich wurde auf der Toilette eingesperrt. Und ich glaube ich weiß wer es war.” Sie zeigt auf mich und ich sage:” Endschuldige Cloé, aber ich kann es nicht gewesen sein ich war 1. An dir vorbei gegangen und 2. Mache ich sowas nicht. Das bin nicht ich.” Ich grinse schelmisch. Mme Marchand weiß das das nicht meine Art ist und sagt, dass Cloé sich hinsetzten sollte und sie länger da bleiben muss. Ich lache kurz leise auf und mache meine Aufgaben weiter.

    -Nino´s sicht-
    Aber..” will ich Anfangen, aber Adriens Vater unterbricht mich und meint “ Kein aber, es wird keine Feier geben.” Adrien sieht mich entschuldigt an als ob er daran Schuld ist, aber sein Spießiger Vater ist es der die Schuld tragen soll. Ich gehe wütend raus und Blase ein paar Blubberblasen bis mich auf einmal ein Gefühl durchtreibt was meinen Atem stocken lässt. Ein ziehen durch meinen Körper lässt mich zusammen fallen, auf einmal höre ich eine Stimme die sagt:” Hallo Bubbler, du willst deinem Freund einem schönen Geburtstag machen und ich kann es dir ermöglichen, aber im Gegenzug möchte ich die Mioraculous von Ladybug und Chat Noir!” Ab da verschwinden meine Erinnerungen.
    ( Das 4. Kapitel ist etwas länger geworden konnte nicht mit dem schreiben aufhören XD)

article
1496174319
Du in MIRACULOUS 4
Du in MIRACULOUS 4
http://www.testedich.de/quiz48/quiz/1496174319/Du-in-MIRACULOUS-4
http://www.testedich.de/quiz48/picture/pic_1496174319_1.jpg
2017-05-30
407L3
Miraculous - Geschichten von Ladybug Cat Noir

Kommentare (2)

autorenew

Habdichlieb (10554)
vor 43 Tagen
Hey voll coole story schreib bitte weiter^^
Jule (33542)
vor 76 Tagen
Haha lol komme in der Geschichte vor .