Springe zu den Kommentaren

Fantastische Tierwesen und der Aufstieg des Bösen

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
1 Kapitel - 2.261 Wörter - Erstellt von: Morgoth25 - Aktualisiert am: 2017-05-26 - Entwickelt am: - 375 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit


Der zweite Teil der,, fantastischen Tierwesen´´ Reihe kommt zwar erst im November 2018, aber ich habe mir schon einmal Gedanken gemacht, wie es mit Newt, Queenie und Co. weitergehen könnte.

1
Kapitel 1 Von der List ,, Denken Sie etwa, sie können mich aufhalten?``, grinste der blondhaarige Mann zu seiner Rivalin hoch, während er gefesselt

Kapitel 1

Von der List

,, Denken Sie etwa, sie können mich aufhalten?``, grinste der blondhaarige Mann zu seiner Rivalin hoch, während er gefesselt vor ihr kniete. Seraphina Picquery, die Präsidentin des Macusa in den 1920er Jahren entgegnete Grindelwald´s Drohung mit scharfen, aber dennoch ruhigen Worten:,, Wir geben unser Bestes, Mr. Grindelwald.`` Anschließend kamen zwei Auroren in schwarzen Ledermänteln und dunklen Zylinderhüten, welche Grindelwald auf die Beine halfen und somit den gefährlichsten Zauberer seiner Zeit abführten. Einerseits erleichtert, andererseits aber auch besorgt darüber, dass Grindelwald bis nach Amerika kam, spähte die Präsidentin der Macusa Grindelwald noch einen Augenblick hinterher, ehe sie sich Newt Scamander und dessen Gefährten widmete. Einen Moment zuvor stand Scamander selbst noch etwas unter Schock. Als die Auroren Grindelwald abführten und diesen aus der New Yorker U – Bahn Station begleiteten, kamen die Auroren und ihr Häftling noch einmal an Newt vorbei. Newt und Grindelwald sahen sich nun Beide Auge um Auge in ihre Gesichter und Grindelwald gab murmelnd von sich, gerade noch einmal so, dass Newt dessen Worte verstehen konnte:,, Sterben wir nicht alle ein Wenig?`` Newt wusste nicht, was er darauf erwidern sollte und starrte stattdessen nach dieser merkwürdigen Aussage auf den Boden, als hätte sein Gegenüber ihn damit verängstigt. Mit diesen Schlussworten brachten die Auroren Grindelwald an die Oberfläche und sperrten ihn vorrübergehend im Macusa Gebäude in eine Zelle, wo Grindelwald auf seinen Prozess warten sollte. Die Zelle lag hoch oben im Ostflügel des Gebäudes. An ihr führte ein langer, mit weißen Fliesen gepflasterter Gang vorbei. Grindelwald selbst wurde bis zu seiner Anhörung Tag und Nacht von zwei Auroren bewacht. Zwar gab es auf diesem Gang mehrere, mit Gitterstäben versehene Zellen, allerdings blieben diese während Grindelwald´s Aufenthalt alle leer. Jedoch kam es in der Nacht, bevor Grindelwald verhört wurde, zu einem seltsamen Vorfall. Die gesamten vier Tage, die Grindelwald in dieser Zelle verbrachte, gab er kein einziges Wort von sich. Stets lag der blondhaarige Zauberer auf seinem Bett und starrte die Decke an. In der letzten Nacht aber sang Grindelwald ein Lied, welches die Auroren, die vor seiner Zelle saßen, nie verstanden. Die Auroren berichteten ihrem Vorgesetzten, dass Grindelwald ihnen bedrohlich vor kam und seine Stimme immer leiser wurde, umso weiter das Lied fort schritt. Als dieser wissen wollte, welches Lied Grindelwald in jener Nacht sang, brachen die Auroren in Tränen aus. Unter all dem Gejammer der Männer verstand ihr Vorgesetzter jedoch Folgendes:,, Es waren einmal zwei Männer, die hatten jeweils zwei Kinder, holla igera, holla igera, holla igera, die hatten zusammen vier Kinder… Es war einmal ein Zauberer, der war sehr bedrohlich, holla igera, holla igera, holla igera, das war der Grindelwalda… Dann kam der große Grindelwalda und schnappte sich die Kinder, Crucio igera, crucio igera, Crucio igera, das war der Grindelwalda!`` Bei genauerem Zuhören wusste der Vorgesetzte sofort von den Umständen von letzter Nacht und bat Präsidentin Picquery umgehend um die Verschiebung der Anhörung auf den Vormittag, statt diese wie geplant am Nachmittag zu vollziehen. Picquery kam der Bitte ihres Abteilungsleiters für Strafgefangene nach und verlegte die Verhandlung somit auf den frühen Vormittag. Grindelwald´s Zauberstab, als auch seine Klamotten wurden ihm nach seiner Verhaftung weggenommen, sodass er nun mit einem schwarz weißen Ganzkörperanzug vor die Geschworenen trat. Die Anhörung selbst fand im Keller statt. Vier männliche Auroren in grauen und schwarzen Anzügen brachten Grindelwald in die Mitte des dunklen Gerichtssaals. Dort stand ein Käfig, welcher gerade noch groß genug war, um einen Menschen dort einzusperren. Während der Anhörung wollte die Präsidentin keinen Zwischenfall riskieren. Deswegen schloss man Grindelwald auch während der Anhörung ein. Es dauerte noch seine Zeit, bis das Verfahren begann, denn als die Präsidentin verkündete, das Macusa habe Grindelwald geschnappt, reisten die verschiedensten, magischen Vertreter aus aller Welt nach New York, nur, um bei der Anhörung dabei sein zu können. Der englische Zaubereiminister entsandte einen, seiner besten Auroren, William Shakers, während die bulgarischen, deutschen, russischen, französischen und sogar spanischen Zaubereiminister selbst an der Anhörung teilnahmen. Auf den dunklen Bänken der Geschworenen stapelten sich die Papiere über die Vergehen Grindelwalds. Übersetzer hatten alle Hände voll damit zu tun, den Geschworenen die Vergehen des schwarzen Magiers zu erklären. Grindelwald schien das Durcheinander im Saal zu gefallen, denn erneut schien er sich keine Sorgen um sein Wohlergehen zu machen und grinste stattdessen den einzelnen Ministern und Auroren ins Gesicht. So mancher Anwesender wünschte Grindelwald in diesem Moment sicher den Tod. Andere jedoch fragten sich, was er wohl vorhatte, da er so ruhig blieb.
Nach einer knappen Stunde begann dann endlich die Verhandlung, als Niemand geringeres, als Percival Graves vor die Geschworenen neben Grindelwald trat und begann:,, Wenn ich um die Aufmerksamkeit der Geschworenen bitten dürfte… Heute geht es um die Anhörung von Niemand geringerem, als Gellert Grindelwald. Euch allen dürfte er wohl bekannt sein. Auf der ganzen Welt kennt man ihn als den größten, schwarzen Magier unserer Zeit. Geleitet wird die Anhörung von der amerikanischen Präsidentin für Zauberei Mrs. Picquery. Verkündet wird das Urteil allerdings vom englischen Auroren William Shakers als Vertretung für den britischen Zaubereiminister.`` Als Picquery die Verhandlung mit einem Hammerschlag eröffnete, kehrte Graves zurück zu seinem Platz unter den Geschworenen. Zuvor wünschte er Grindelwald allerdings den Tod, da Grindelwald Graves für seine Machenschaften in Amerika ausnutze und für eine Zeit lang dessen Platz einnahm, während Grindelwald Graves folterte und gefangen hielt. Dann begann Picquery von ihrem Podest die Fakten über Grindelwald aufzuzählen, wann er also geboren wurde, wo er lebte und welche Zauberschule er besuchte, ehe sie ihm angewidert vorwarf:,, Mr. Grindelwald, sie waren in Amerika, um ein Obscurus zu finden und dieses für ihre dunklen Machenschaften zu benutzen. Zudem haben sie letzte Nacht durch eine Gesangseinlage einen Crutiatus Fluch an zwei Auroren angewendet. Ist das richtig?`` Grindelwald nickte, doch es schien ihm gleichgültig zu sein, was die Präsidentin ihm vorwarf und so fuhr der schwarze Magier fort, während er sich gelangweilt auf seine schwarzen Fingernägel sah:,, Außerdem wollte ich die Welt der Zauberer dazu bringen, sich zu offenbaren! Wir sind den Muggeln, oder wir ihr Sie nennt den No Maj´s weit überlegen. Wieso leben wir im Untergrund und nicht Die? Niemals werde ich auch nur im Geringsten die Hexen und Zauberer unter uns verstehen, die einen Muggel heiraten, oder sogar noch mit diesen Kinder zeugen. Ich kann euch von diesem Elend befreien! Ernennt mich zu euren Anführer und ich führe euch zum Sieg!`` Plötzlich zogen manche geschworene ihren Zauberstab und richteten diese auf Grindelwald. Der französische Zaubereiminister sprang von seinem Stuhl neben der Präsidentin auf und schrie auf französisch, während er gleichzeitig mit dem Finger auf den Gefangenen zeigte:,, Exekutiert diesen Kriegstreiber! Tötet ihn!`` Als Shakers und Picquery verstanden, was der französische Zaubereiminister forderte, baten diese ihn um Zurückhaltung und Shakers schlug stattdessen vor:,, Überführt ihn nach Azkaban! Durch den Kuss des Dementoren erfahren wir, wer seine Anhänger sind und können diese ebenfalls gefangen nehmen! Ihn hier zu töten wäre sinnlos!`` Seraphina Picquery und die anderen Geschworenen hielten dies für gar keine schlechte Idee. Als sich die Anwesenden zurück zogen und über das Urteil berieten, schien es Grindelwald immer langweiliger zu werden und so lehnte er sich gegen das Gitter des Käfigs und starrte an die leere, graue Decke. Als sich die Geschworenen wieder im Raum versammelten, verkündete Shakers das Urteil:,, Hiermit verurteilen die Geschworenen Gellert Grindelwald zu einer Überführung nach Azkaban, sowie zu einer einjährigen Haft, um den Angeklagten die Möglichkeit zu geben, seine Anhänger zu nennen, als auch zu einem anschließenden Kuss des Dementoren, sollte Mr. Grindelwald auch noch nach drei Wochen schweigen und keinen einzigen Namen genannt haben. Foltermethoden bis zum Crutiatus Fluch sind bei dem Angeklagten anzuwenden, sollte dieser daraufhin anfangen, zu sprechen. Dieses Urteil ist im Namen aller Beteiligter rechtswirksam und kann nicht widerrufen werden. Führt den Gefangenen ab!`` Als die Auroren Grindelwald abführten, hielt Graves diese noch einmal auf:,, Ich wünsche dir eine angenehme Reise. In zwei Tagen trittst du deine letzte Reise nach Azkaban an!`` Grindelwald erwiderte nur:,, Gut. Ich wollte schon immer einmal über den atlantischen Ozean fahren. Das letzte Mal kam ich ja über einen anderen Weg nach Amerika.`` Graves verstand nicht, wieso sich Grindelwald nicht fürchtete. Am liebsten wäre er selbst mit nach Europa gereist, nur um zu sehen, wie Grindelwald am Kuss des Dementoren stirbt. Leider blieb ihm dieser Anblick verwehrt.
Zwei Tage später stieg Grindelwald mit zwanzig anderen Häftlingen auf einen Dampfer, welcher über den atlantischen Ozean nach England fuhr. Der Kapitän des Dampfers bekam sämtliche Zauberstäbe der Häftlinge überreicht und verstaute diese in einer verzauberten Kammer im Maschinenraum. Grindelwald und die anderen Häftlinge wurden von fünfzehn Auroren begleitet, um ihre Überfahrt nach Azkaban sicherzustellen. Gerade, als sich Grindelwald hin saß und aus dem Fenster starrte, zog ein Sturm über dem Meer auf. Auch während der Überfahrt blieb Grindelwald relativ still, bis ihn ein großer, muskulöser, tätowierter Häftling mit seinem Namen ansprach:,, Du bist also Gellert Grindelwald, nicht wahr?`` Als die anderen Insassen Grindelwalds nahmen hörten, wurden sie hellhörig. Grindelwald nickte nur. Der andere Häftling begann daraufhin, im Gesicht rot anzulaufen und ballte seine Fäuste:,, Wegen dir ist meine Großmutter tot. Sie lebte in Rumänien und war ein Muggel. Deine Anhänger haben sie umgebracht.`` Grindelwald sah desinteressiert aus dem Fenster und entgegnete:,, Hoffentlich erlitt deine Großmutter einen qualvollen Tod!`` Der muskulöse Häftling packte Grindelwald anschließend plötzlich am Kragen seines gestreiften Ganzkörperanzugs und presste ihn an die Wand. Als die Auroren mit bekamen, was da vor sich ging, zogen diese sofort ihre Zauberstäbe und befahlen dem Häftling, Grindelwald los zu lassen. Der Häftling dachte gar nicht daran und hauchte Grindelwald stattdessen bedrohlich ins Gesicht:,, Weißt du, wieso ich auf diesem verdammten Schiff bin?`` Grindelwald nickte verneinend.,, Ich kam nach New York, um zu entspannen. Saß nämlich erst in Azkaban wegen Raub und Anwendung eines Imperius Fluch´s. Allerdings ging mich so ein Typ blöd an. Anschließend wandte ich bei ihm den Todesfluch an und der Typ war nicht mehr. Deswegen wurde ich jetzt zu einer lebenslangen Haft in Azkaban verurteilt, aber weißt du was? Wenn ich dich hier so sehe, finde ich das gar nicht mehr so schlimm. Vielleicht teilen wir uns ja eine Zelle! Hab gehört, die sollen gemütlich sein!`` Jetzt standen ein anderer Häftling auf und schrie den großen Häftling an:,, Du bist eine Schwuchtel?`` Die Auroren hielten ihre Zauberstäbe nun auf alle drei Häftlinge und forderten diese auf:,, Setzt euch gefälligst wieder hin! Das ist ein Befehl!`` Von der einen Sekunde auf die andere eskalierte plötzlich die Situation, denn ein Auror stand zu nah an einem, der Häftlinge, welcher den Befehl gar nicht witzig fand und dem Auroren als Geisel nahm. Für einen Augenblick ließ daraufhin der große Häftling mit dem Namen Joe Grindelwald los und ging auf einen, der Auroren los. Jetzt flogen blaue und weiße Lichtblitze durch die Kabine, denn die Auroren hatten die Erlaubnis, Flüche und Zauber anzuwenden. Für diesen einen Moment interessierte sich Niemand mehr für den unauffälligen Grindelwald. Dieser nutzte die Gelegenheit, erwürgte einen, der Auroren von hinten, nahm sich gewaltsam dessen Zauberstab und tötete alle im Raum, die sich gegen ihn stellten:,, Avada Kedavra!`` Grindelwald traf jeden, den er zu treffen beabsichtigte. Dann, als sämtliche Auroren tot waren und der Sturm nach ließ stellte sich Grindelwald auf eine Holzbank und schrie, voll mit irren Gedanken:,, Heute übernehmen wir das Schiff, morgen Europa und übermorgen die gesamte Welt! Kein Zauberer soll mehr leiden! Kämpft mit mir und ich verspreche euch Reichtum und ein Leben ohne Sorgen! Tötet all jene, die gegen mich sind! Holen wir zurück, was uns gehört!`` Niemand wollte sich wohl mit Gellert Grindelwald, den größten, schwarzen Magier seiner Zeit messen. Die übrigen elf Häftlinge, welche nicht gefallen sind, begannen vor Grindelwald zu knien und schrien:,, Heil Grindelwald, Befreier der Hexen und Zauberer!``
So also übernahm Grindelwald das Schiff und fuhr nach Europa, um den Krieg weiter zu führen, welchen er einst begann.
article
1495674670
Fantastische Tierwesen und der Aufstieg des Bösen
Fantastische Tierwesen und der Aufstieg des Bösen
Der zweite Teil der,, fantastischen Tierwesen´´ Reihe kommt zwar erst im November 2018, aber ich habe mir schon einmal Gedanken gemacht, wie es mit Newt, Queenie und Co. weitergehen könnte.
http://www.testedich.de/quiz48/quiz/1495674670/Fantastische-Tierwesen-und-der-Aufstieg-des-Boesen
http://www.testedich.de/quiz48/picture/pic_1495674670_1.jpg
2017-05-25
402D
Harry Potter

Kommentare (1)

autorenew

Leopardenstern ( von: Leopardenster)
vor 178 Tagen
Coole Geschichte, schreib weiter! :)