Springe zu den Kommentaren

Gateway Steckbriefe

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
7 Fragen - Erstellt von: Der Typ der das halt so gemacht hat.... - Aktualisiert am: 2017-06-26 - Entwickelt am: - 676 mal aufgerufen

Steckbriefe zum RPG Gateway

    1
    Ist dein Charakter 100%tig menschlich?
    Wenn nein, hier Spezies schreiben:
    /
    Was ist an deiner Spezies anders?: /
    Name: Wilhelm Wert, er wird gerne Will genannt
    Alter: 17
    Geschlecht: Männlich
    Aussehen: Mittellange, meistens leicht durcheinander abstehende schwarze Haare, dunkelblaue Augen mit helleren Flecken am Rand, leicht abstehende spitzere Ohren (Nicht so spitz wie bei Elfen oder so, „normal“ spitz) und einen gelassenen Ausdruck auf dem Gesicht. Wenn er bis über beide Wangen grinst bilden sich kleine Grübchen, ansonsten aber nicht, links über dem rechtem Auge hat er eine kleine Narbe und einer seiner Schneidezähne ist ganz leicht schief, ansonsten sind seine Zähne sauber und gerade. Er ist eins neunundachtzig groß und durchtrainiert, seine Arme sind lang und er hat Hände die in dem Maße etwas größer sind das es gerade noch erwähnenswert ist.
    Seine Kleidung wechselt, aber er trägt im Alltag meistens einen dunkelgraue(n) Hoodie/Kapuzenjacke aus Fleece.
    Aussehen Gateway: Eine Tür aus schwarzem Ebenholz mit vergoldetem Griff in Form eines Löwenkopfes. Wenn er die Tür herbeiruft taucht sie aus dem Boden auf und hinterlässt meistens einen kleinen Riss, wenn man die Tür von der Rückseite sieht ist sie nicht da, man sieht sie nur von der Vorderseite. Sie lässt sich nach innen öffnen und direkt dahinter befindet sich die andere Welt.
    Kraft: Energiekontrolle
    Beschreibung der Kraft: Er kann Energie (Wärme, Elektrizität, Radioaktivität, usw.) absorbieren und diese dann in Form von Energiestrahlen abgeben, Energieklingen erschaffen, Schilde errichten u.ä.
    Nebenwirkungen der Kraft: Wenn er große Mengen an Energie aufnimmt, spürt er entsetzliche Schmerzen und auch das konstante Aufrechterhalten von z.B. Schilden tut ihm weh
    Lieblingswaffe/Waffe: Er versucht kämpfen so gut es geht aus dem Weg zu gehen, aber wenn man ihn in die Enge drängt kämpft er mit jeder Waffe wie kein zweiter. Seine Lieblingswaffe ist ein Duelldegen den ihm sein Großvater vererbt hat, der ihn wiederum von seinem Großvater hatte usw.
    Der Degen ist zwar alt, wurde aber überarbeitet und mit Edelstahl ausgebessert, der mit Gold beschlagene Griff ist allerdings Original.
    Familie: Ist in der anderen Welt verschwunden
    Charakter: Er ist sehr schüchtern und leicht introvertiert. In großen Gruppen wird er, aus Angst sich zu blamieren, sehr nervös und fahrig, dies kann er aber, mit gutem zureden überwinden. Er hält sich gerne im Hintergrund und geht selten aus eigenem Antrieb auf jemandem zu, es sei denn dieser jemand wirkt etwas verloren, oder alleine. Er ist hilfsbereit, nett, freundlich und etwas feige, wenn es um Prügel oder Streit geht, aber in einem Kampf auf Leben und tot wird er zur Bestie die Rücksichtslos jeden Gegner aus dem Weg räumt der seine Freunde gefährdet. Er ist aufopfernd in der Hinsicht das er z.B. für andere den Ärger auf sich zieht, aber dies, in Verbindung damit das er leicht naiv ist, macht ihn leicht manipulierbar. Er denkt nach bevor er handelt und ist ansonsten auch etwas ruhiger (Kämpfe ausgenommen). Er hat Humor, den er aber, genauso wie seine freundliche Seite nur engen Freunden zeigt und sich ansonsten versucht von anderen fernzuhalten.
    Absichten/Ziele: Seine Familie zurückbringen und sich danach ganz, ganz weit weg vom Institut an einem ruhigen Platz niederlassen
    Hobbys: Zocken, Lesen, Singen, Parcours, schwimmen und tauchen, Biologie und Tiere
    Mag: Freundliche Leute, Leute die Abstand halten können und nicht sofort anhänglich werden, Ruhe, die Natur, Tee
    LIEBT: Gute Bücher/Musik, Tiere und manchmal eine Person (Die noch nicht feststeht natürlich)
    Mag nicht: Oberflächliche Leute und Leute die sich für den/die größte(n) halten, Stickige oder Verdreckte Luft, Zwiebeln, seine Größe
    HASST: Die andere Welt
    Besonderheit/Sonstiges: Kennt sich ein bisschen mit Mythologie aus
    Zimmer: Berlin


    Ist dein Charakter 100%tig menschlich?
    Wenn nein, hier Spezies schreiben:
    Creator
    Was ist an deiner Spezies anders?: Er kann sämtliche Vorgänge im Universum spüren, oder vor seinem inneren Auge in Form von Daten sehen. Er ist von Natur aus viel schwächer als normale Menschen, hat dafür aber ein gutes Gedächtnis. Die einzigen anderen Unterschiede liegen im Aussehen.
    Name: Genesis Occasus, nennt aber meistens seinen Namen nicht, ansonsten lässt er sich Gen nennen.
    Alter: 18
    Geschlecht: Männlich
    Aussehen: Sieht fast genauso aus wie ein normaler Mensch, außer das entlang seiner Wirbelsäule zusätzliche, Antennen ähnelnden Knochenauswüchse von etwa fünf cm Länge abstehen, die seinen Rücken aussehen lassen als hätte er dort Stacheln, außerdem hat er kleine Schuppen um seine Augen herum und Ohren die so verdreht sind, dass sie die Form von Hörnern haben.
    Er ist etwa 1.87 groß, ansonsten ist er etwas dünner und obwohl er ausdauernd trainiert ist, ist er trotzdem eher schwach.
    Er hat gelbliche Augen die im Licht wie Gold funkeln. Meistens haben sie einen fröhlichen, oder positiv verrückten Ausdruck, aber wenn er sauer ist, wird sein Blick bedrohlich und durchstechend. Wenn er nachdenkt hat er immer einen verträumten Ausdruck, es sei denn, er muss schnell denken. Sein Grinsen wirkt oftmals irre, aber sein Lächeln ist dagegen schon wieder sehr viel freundlicher.
    Er hat Braune Haare die NIEMALS flachliegen, oder im Ansatz irgendeiner Ordnung folgen
    Aussehen Gateway: Seinen Gateway kann er in Form von Teleportation benutzen.
    Kraft: Crearität
    Beschreibung der Kraft: Er kann einmal am Tag das Universum dazu bringen, sich seinem Willen zu beugen und ihn etwas machen lassen, selbst wenn es etwas Unmögliches ist. (Etwas wie Tote zurückbringen geht natürlich trotzdem nicht!) Das kostet allerdings so viel Kraft, das es ihn für den Rest des Tages ausschaltet und seine Macht eine Woche lang verschwunden ist. Ansonsten kann er Das Raum - Zeit Gefüge leicht beeinflussen (Kurzstreckenteleport, Schwerkraft aufheben u.ä.).
    Nebenwirkungen der Kraft: Er existiert nicht. Nachdem er seine Kräfte erhalten hat, wurde er aus unserer Realität verstoßen und kann sich nur noch für 5 Stunden pro Tag materialisieren. Wenn er erscheint können alle ihn sehen und mit ihm interagieren, aber sobald er wieder verschwindet, ist es so, als wäre er nie da gewesen. Wenn er mit Personen geredet hat vergessen ihn diese und worüber sie mit ihm gesprochen haben, selbst Fußabdrücke und ähnliches verschwinden. Nur Personen für die er sehr wichtig ist können sich über Zeit die Fähigkeit aneignen, ihn die ganze Zeit über wahrzunehmen und sich an ihn zu erinnern.
    Das meiste was er getan hat wird rückgängig gemacht, (Beispiel Fußandrücke)
    aber tut er etwas größeres bleiben diese Dinge, ohne das jemand weiß, wie sie entstanden sind.
    Lieblingswaffe/Waffe: Zwei Kugeln aus einem golden und silbern schimmerndem Metall, die er mit der Kraft seiner Gedanken steuern kann.
    Familie: Während des „Ereignis“ wurde er von seiner Familie getrennt, die mit ihm durch verschiedene Universen reiste.
    Charakter: Diesmal möchte ich mich nicht unbedingt so sehr festlegen. ^-^
    Absichten/Ziele: Er will eine Möglichkeit finden wieder zur Realität zu gehören.
    Hobbys: Gegenden erkunden, Wissen sammeln, lesen, lange Geschichten schreiben, Tagebuch führen, sich irgendwo entspannen und dem Universum lauschen, Klassische Musik hören.
    Mag: Die Nacht und die Dämmerung, interessante Leute, Wissenschaft, das Gefühl den genauen Grund für etwas zu kennen, reisen.
    LIEBT: Seine Fähigkeiten und die Tatsache das niemals alles entdeckt sein wird.
    Mag nicht: Leute die glauben schon alles gesehen zu haben, Grausamkeit, Rap, [BEEP]e Leute.
    HASST: Etwas zu zerstören, nur weil es neu und fremdartig ist.
    Besonderheit/Sonstiges: /
    Zimmer: Washington.


    Ist dein Charakter 100%tig menschlich?
    Wenn nein, hier Spezies schreiben:
    -
    Was ist an deiner Spezies anders?: -
    Name: Raphael Sol
    Alter: 16
    Geschlecht: männlich
    Aussehen: Er ist normal groß für sein Alter und schlank, hat aber auch ein paar Muskeln. Seine Haare sind kastanienbraun, etwas länger und meist wild verwuschelt, die Spitzen seiner Haare sind golden.Seine Augen haben eine gold-orange Farbe die oftmals aussieht als würde sie leuchten. Was man aber nicht merkt ist, dass er blind ist. Seine Haare fallen ihm ins Gesicht und verdecken oft seine Augen. Etwas gebräunte Haut, l eicht kantiges Gesicht, versteckt unter seiner Kleidung ein paar schlimme Verletzungen. Trägt oft ein weiß-graues T-Shirt das ihn etwas zu groß ist, darüber eine braun-grüne Weste mit Kapuze, dunkel-grüne Shorts die ihm etwas über die Knie reichen, orange Sneakers, schwarze Lederhandschuhe ohne Fingerspitzen, trägt immer seine orange Kopfhörer um den Hals.
    Aussehen Gateway: Eine Tür aus hellbraunen Holz. Es sind verschiedene Symbole und Zeichen in die Tür eingeritzt. Wenn er sie ruft taucht sie aus dem nichts auf und leuchtet auf wenn sie verschwindet.
    Kraft: Lichtmagie
    Beschreibung der Kraft: Kann das Licht kontrollieren. Kann den brennender Blick, wobei Strahlen, reinen weißen Lichts aus den Augen und/oder Händen hervorbrechen und den Gegner verbrennen und blenden. Kann Schilde erschaffen und beherrscht das sogenannte Sonnenfeuer. Kann andere durch Illusionen verwirren aber nicht für lange Zeit und Klingen aus dem Licht erschaffen. Obwohl er blind ist bekommt er manchmal,, Visionen“ und/oder spürt Gefahren. Wenn er sich genug anstrengt kann er seinen ganzen Körper zum glühen bringen.
    Nebenwirkungen der Kraft: Ist nach Einwenden mancher Fähigkeiten schnell erschöpft. Nicht immer kann er sie kontrollieren was schlimmer Folgen für ihn hat. Kopfschmerzen und Atemnot hat er auch.
    Lieblingswaffe/Waffe: Hat immer einen Stock aus festen und gleichzeitig leichtem Metall bei sich der sowohl fürs Kämpfen als auch fürs Orientieren genutzt wird. Trägt ihn meistens hinten an seinem Rücken.
    Familie: Seine Eltern sind tot, kleine Schwester und älterer Bruder sind verschwunden.
    Charakter: Er ist intelligent und denkt manchmal zu viel nach, seine Gefühle zu zeigen gehört nicht zu seinen Stärken, heißt aber nicht das er Gefühlskalt ist, loyal, mutig, draufgängerisch, sarkastisch, etwas besserwisserisch, hilfsbereit, neugierig, ehrlich, fair, schnell genervt, hat viele Seiten, reagiert aggressiv und sensibel auf das Thema,, Familie“, versteht Humor nicht immer, er selber ist manchmal zu vorlaut. Ist innerlich traurig und deprimiert.
    Absichten/Ziele: Seine Geschwister finden.
    Hobbys: Kampfsportarten, Musik hören, seine Ruhe genießen, Geheimnisse lüften, logisch denken
    Mag: Musik, Ruhe, Wärme
    LIEBT: Tiere und die Natur
    Mag nicht: viel Lärm, große Menschenmengen, Körperkontakt, Gefühle zeigen, Kälte
    HASST: Seine Blindheit
    Besonderheit/Sonstiges: Ist sehr klug tut aber auf dum.m oder redet in Rätseln. Ist seid einem Unfall blind.
    Zimmer: Berlin


    Ist dein Charakter 100%tig menschlich?
    Wenn nein, hier Spezies schreiben: /
    Was ist an deiner Spezies anders?: /
    Name: Rei Nakamoto
    Alter: 16
    Geschlecht: weiblich
    Aussehen: sie hat Albinismus wodurch sie weiße haare hat die etwas länger als mittellang sind, ihre haare sind unordentlich geschnitten weshalb sie oft zerzaust wirken, auch ihr Pony ist unordentlich und bedeckt oft eine ihrer gesichtshälften, ihre haut ist sehr hell und ihre Augen sind rot und wirken unheimlich und geheimnisvoll, ihr Gesicht ist hübsch und ihre Lippen sind recht schmal und sehr hell, geziert wird ihr Gesicht von einer kleinen geraden Nase, wenn sie lächelt bilden sich an den Wangen kleine Grübchen, ihre Wimpern sind lang und wie ihre haare und ihre unordentlich gezupften Augenbrauen schneeweiß, sie hat eine zierliche Gestalt, sie ist 1.58 groß und sehr dünn, weshalb sie so gut wie keine Körperkraft hat, dadurch und durch ihre Art wirkt sie sehr zerbrechlich, sie trägt oft ein schwarzes Kleid mit weißem Unterrock und weiße Kniestrümpfe
    Aussehen Gateway: ein komplett schwarzer Vorhang der überhaupt kein licht reflektiert von dem aber dennoch ein unheimliches licht ausgeht, der Vorhang hat keine plastischen Eigenschaften und sieht nur von vorne trotz des Fehlens von licht dreidimensional aus obwohl er zweidimensional ist und von hinten ist er gar nicht zu sehen
    Kraft: Dunkle Macht
    Beschreibung der Kraft: Sie kann energiereiche dunkle Materie erschaffen und beliebig kontrollieren sowie mini schwarze Löcher erschaffen
    Nebenwirkungen der Kraft: Dunkle Materie zu erschaffen kostet sehr viel Energie weshalb sie schnell erschöpft ist und wenn sie ihre kraft zu lange anwendet beginnt sie sich aufzulösen, die dabei entstehenden "wunden" brauchen sehr lange zum heilen, ihre Augen werden schwarz wenn sie die kraft anwendet
    Lieblingswaffe/Waffe:
    Familie: ihre Mutter ist bei der Geburt gestorben und sie wuchs bei ihrem Vater auf, der in der anderen Welt verschwand, sie hat keine Geschwister
    Charakter: Rei ist eine verschlossene Einzelgängerin die selten auf andere zu geht und sehr schüchtern ist, wodurch viele sie als geheimnisvoll empfinden, sie ist wenn sie mit jemandem redet aber immer freundlich und hilfsbereit, sie ist sehr naiv und leichtgläubig und auch leicht verletzlich, obwohl sie von sich aus kaum jemanden anspricht fühlt sie sich einsam und ist gar nicht selbstständig, sie ist von einer hohen Intelligenz die sie allerdings meistens versteckt da sie es nicht leiden kann zu viel Aufmerksamkeit zu bekommen und nichts auf Reputation setzt, sie benimmt sich darum eher wie ein durchschnittliches Mädchen, sie wird oft von Selbstzweifeln geplagt ist aber innerlich noch ein verspieltes neugieriges Kind, sie ist unkonventionell und tollpatschig; wenn man sie zu sehr reizt kommt es häufig vor dass sie ausrastet und die Kontrolle verliert, dieser zustand hält allerdings nicht lang und danach schämt sie sich des Todes und fällt in einen zustand des Selbsthasses
    Absichten/Ziele: die Natur des Universums und der anderen Welt erkunden (Herkunft usw.)
    Hobbys: Rei ist eine begabte und begeisterte Zeichnerin und tanzt sehr gerne, außerdem singt sie und schreibt gerne Lieder, die meiste zeit denkt sie aber nur nach
    Mag: Sie begeistert sich sehr für Philosophie, außerdem findet sie gefallen an Astrophysik, sie reist gerne und mag eher kühlere Temperaturen, sie mag generell fast alles was neu ist
    LIEBT: sie liebt Musik und mehr nicht
    Mag nicht: sie mag sich selbst nicht besonders und bei wärme fühlt sie sich unwohl
    HASST: wenn es eines gibt was sie wirklich abgrundtief hasst sind das streng religiöse Leute, zudem hasst sie es ständig an einem Ort sein zu müssen
    Besonderheit/Sonstiges: sie ist bisexuell und sehr intelligent
    Zimmer: Tokio


    Wenn nein, hier Spezies schreiben: /
    Was ist an deiner Spezies anders?: /
    Name: Nathaniel Riggs, meist Nate oder Nathan genannt.
    Alter: 19
    Geschlecht: männlich
    Aussehen: Er ist 1.85 groß und sehnig gebaut. Man erkennt auf den ersten Blick, dass er eher ausdauernd als stark ist. Seine hell-braunen, mittellangen Haare hängen ihm locker im Gesicht. Er bemüht sich immer einen freundlichen Gesichtsausdruck zu behalten, welchen er mit seinen warmen, dunkel-braunen Augen noch weiter unterstützt. Er hat ein gewinnendes Lächeln und ebenmäßige, weiße Zähne. Auffällig ist die kleine Narbe unter seinen linken Ohr. Er trägt meist lockere Hoodies und Jeans.
    Aussehen Gateway: Eine schwarze Tür, die auf den ersten Blick sehr einfach wirkt. Wenn man sie sich allerdings aus der Nähe anschaut, dann erkennt man die Muster im Holz, welche größtenteils aus verzogenen Grimassen und anderen Wesen bestehen, die so aussehen als stammen sie aus einem Albtraum. Der Knauf ist ein simpler, silberner Drehknauf. Beim Beschwören der Tür scheint es so als würde sie sich aus den Schatten materialisieren und sie verschwindet genauso.
    Kraft: Kontrolle von Schatten (Umbrakinese)
    Beschreibung der Kraft: Er materialisiert die Schatten um sich herum und kann aus ihnen Waffen oder Fesseln erschaffen. Zudem kann er auch zwei oder drei Schattenkugeln erschaffen, welche bei Kontakt mit einer Person/Wesen diese verletzen und für kurze Zeit am Boden festhalten.
    Nebenwirkungen der Kraft: Er bekommt Nasenbluten und verliert das Bewusstsein, wenn er sich überanstrengt. Außerdem leidet er nach jeder Benutzung seiner Fähigkeit an Albträumen und Paranoia.
    Lieblingswaffe/Waffe: Er kämpft mit allem was er in die Finger kriegt. Am liebsten benutzt er sein Butterflymesser.
    Familie: Ist verschwunden.
    Charakter: Nathaniel ist eine rücksichtslose, manipulative Person, der seine sadistische Art unter einer freundlichen Fassade versteckt. Er ist unglaublich geduldig, so wie ein Raubtier welches auf den richtigen Moment wartet seine Beute zu töten, und verliert nur selten die Kontrolle über seine Emotionen, was auch heißt, dass er probiert keine emotionale Bindung zu anderen Menschen auf zu bauen. Im unwahrscheinlichen Fall, dass dies passieren sollte, würde er alles für diese Person tun. Aufgrund seines Charisma fällt es schwer seine wahren Absichten zu erkennen.
    Nathaniel ist ein Perfektionist und leidet schwer an Misserfolgen und Rückschlägen.
    Absichten/Ziele: Seine Absichten sind noch nicht ganz klar, scheinen aber eigennützig zu sein.
    Hobbys: lesen, Verhaltensmuster von Menschen an.alysieren, Geige spielen
    Mag: Ruhe, Nachts draußen die Sterne beobachten
    LIEBT: Sich selbst.
    Mag nicht: Neugierige Leute, durchschaut zu werden, unnötiger Stress und Lärm
    HASST: Seine Kraft, aufgrund ihrer Nebenwirkungen, die ihn schwach wirken lassen.
    Besonderheit/Sonstiges: Beim Benutzen seiner Fähigkeit werden seinen Augen komplett schwarz.
    Zimmer: Washington


    Ist dein Charakter 100%tig menschlich?
    Wenn nein, hier Spezies schreiben:
    /
    Was ist an deiner Spezies anders?: /
    Name: Zelda Maddock
    Alter: 16
    Geschlecht: weiblich
    Aussehen: Sie ist um die 1.70 groß, also gar nicht mal so winzig. Von der Statur her erscheint sie zwar in gewisser Weise athletisch, dabei aber auch nicht übermäßig bemuskelt.
    Ihre Locken gehen von einem dunklen Blondton in kastanienbraun über, die Spitzen färbt sie sich manchmal hennarot. Ihre Augen sind dunkelgrau und haben eine verschlagene Note. Da ihr Gesicht noch ein wenig kindlich-rundlich ist, lässt sie oft mindestens zwei dickere Strähnen ihrer Haare offen, um es etwas einzurahmen. Eine schmale Narbe zieht sich durch eine ihrer Augenbrauen.
    Sie trägt gerne ehemalig zu große T-Shirts, die sie sich nicht allzu ordentlich auf das eigene Maß zugeschnitten hat, kombiniert mit dunklen Jeans.
    Außerdem rennt sie beinahe jeden Tag in einer langen, dunklen Kapuzenjacke herum, deren Ärmel sie ständig hochkrempeln muss.
    Aussehen Gateway: Eine einfache Holztür, mit taubenblauer Farbe gestrichen, die an vereinzelten Stellen bereits abblättert. Sie ist mit einer Vielzahl von fröhlich-bunten Farbklecksen gespickt und in der oberen Ecke hängt ein einladend blinckendes "Yes, We're open"-Schild. Beim Erscheinen der Tür ertönt das typische Fahrstuhl-"Pling".
    Kraft: Belebung
    Beschreibung der Kraft: Sie ist in der Lage, allen möglichen Gegenständen für einen begrenzten Zeitraum "Leben einzuhauchen"
    Diese können dann bis zu einer bestimmten Größe heranwachsen und sich bewegen. In gewisser Weise stehen sie zwar unter ihrem Kommando, allerdings ist das Ganze doch ein wenig komplizierter (Siehe: Nebenwirkungen). Ist die Zeitspanne überschritten, kehren sie in ihre Ursprungsform zurück.
    Nebenwirkungen der Kraft: Jeder Gegenstand entwickelt in dieser kurzen Phase einen eigenen Charakter - und kann dementsprechend auch mal einen Befehl verweigern. In einem solchen Fall bewährt sich meist gutes Zureden. Je mehr Gegenstände sie auf einmal kontrolliert, desto schwieriger wird es natürlich den Überblick zu behalten. Momentan liegt ihre Grenze bei dreien.
    Lieblingswaffe/Waffe: Zelda kämpft meist mit Gauntlets oder einem Rapier, zusätzlich benutzt sie kleine Rauchbomben. Sie versucht nach Möglichkeit, Gegner lediglich auszuknocken.
    Familie: Sie und ihr älterer Bruder wurden von ihrer Tante aufgezogen, beide verschwanden.
    Charakter: Zelda ist ein quirliges Persönchen, das in manchen Punkten etwas spezielle Ansichten vertritt. Da sie in ihrer Kindheit vor allem mit ihrem Bruder spielte, wurde schnell ein eher wildes, burschikoses Mädchen aus ihr. Sie kann unglaublich stur sein und ist auch nicht gerade auf den Mund gefallen, das meiste von dem was sie sagt, meint sie aber nicht besonders ernst.
    Absichten/Ziele: Manchmal weiß sie das selbst nicht so genau...
    Hobbys: Sie spielt ein wenig Gitarre, außerdem ließt sie gerne. Manchmal schreibt sie auch kleine Geschichten und Gedichte, behält diese aber in der Regel für sich. Neben diversem Sport sprüht sie gerne, oder spielt (meist etwas ältere) Videospiele.
    Mag: Katzen, Brausebonbons, den Geruch von Kaffee, alle möglichen Arten von Geschriebenem, leichtes Chaos, laute Musik, [BEEP]e Streiche und den ein oder anderen Streit, falls es ihr zu harmonisch wird..
    LIEBT: Ihre Kapuzenjacke, nähere Familie und Freiheit. Wahrscheinlich noch ein paar andere Dinge...
    Mag nicht: Belehrt zu werden, Langeweile, Brokkoli, Hochnäsigkeit, Klug[BEEP]ei- außer sie kommt von ihr..
    HASST: Einsamkeit, Hilflosigkeit, Unterdrückung
    Besonderheit/Sonstiges: Trägt beinahe immer einen Schlüsselbund mit fünf kleinen Metallfiguren mit sich. Diese hat sie schon öfters "geweckt" und ist dadurch gut auf sie eingestellt.
    Zimmer: Washington


    Name: Tano Okoye
    Alter: 19
    Geschlecht: männlich
    Aussehen: Tano ist eher klein und drahtig. Seine Gesichtszüge sind scharf geschnitten und seine Augen sind dunkelbraun. Seine Haut ist sehr dunkel und er besitzt braune Dreadlocks.
    Aussehen Gateway: Eine schlichte Tür aus Ahorn mit Kupfergriff
    Kraft: Emotionskontrolle
    Beschreibung der Kraft: Emotionen lesen und kontrollieren
    Nebenwirkungen der Kraft: Wenn er sie zu lange oder zu oft einsetzt, wird ihm schwindelig und er bekommt Nasenbluten. Manchmal überträgt sich auch eine Emotion auf ihn.
    Lieblingswaffe/Waffe: Messer
    Familie:  Lebte in einem kleinen Dorf weit weg von Agbogbloshie, wo er als Schrottarbeiter arbeitete. Seine Eltern und seine drei Geschwister verschwanden genauso wie der Rest des Dorfes.
    Charakter: Tano ist grundsätzlich freundlich und ausgeglichen. Er versucht stets, das Gute in jedem zu sehen, weshalb er naiv rüberkommt. Er hört jedem zu, ist selbst aber eher eine ruhige Person. Da er Gewalt verabscheut, würde er niemals jemanden angreifen und nur in Notwehr kämpfen. Zudem hat er einen starken Beschützerinstinkt für die, die er liebt.
    Absichten/Ziele: Gewalt ist falsch und er will seine Familie und Freunde wiederfinden und das sie ein gutes Leben führen können.
    Hobbys: Schraubt gerne an allen möglichen Metallteilen herum
    Mag: Arbeit mit den eigenen Händen
    LIEBT: Technik, Werkzeuge
    Mag nicht: Chemikalien, Dunkelheit, zu viele Menschen auf einmal
    HASST: Rauch, Gewalt
    Besonderheit/Sonstiges: Lebte in Ghana. Verließ seine Familie mit 15, um in Agbogbloshie Arbeit zu finden. Schickte regelmäßig  Geld nachhause, ruinierte sich in Agbogbloshie aber die Lunge.
    Zimmer: Washington


    Ist dein Charakter 100%tig menschlich?
    Wenn nein, hier Spezies schreiben:
    /
    Was ist an deiner Spezies anders?: /
    Name: Raven Stone
    Alter: 17
    Geschlecht: weiblich
    Aussehen: Sie ist knapp 1,70 groß und sehr schlank, fast mager. Dadurch wirkt sie zerbrechlich, allerdings ist sie kräftiger als man denkt. Ihre Haare, die sie meist offen trägt, sind glatt und pechschwarz. Raven hat grüne Augen, unter denen sich dunkle Augenringe abzeichnen. Ihre Haut ist auffallend blass und immer kalt. Sie trägt nur schwarze Klamotten, die ihr meistens zu groß sind. Unter ihnen versteckt sie ihren schmächtigen Körper.
    Aussehen Gateway: Eine schlichte Tür aus Mahagoniholz, die weder Klinke noch Türknauf besitzt. Wenn Raven sie benötigt, ist sie einfach plötzlich da.
    Kraft: Telepathie
    Beschreibung der Kraft: Wenn sie einen Menschen lange genug ansieht, kann sie mit viel Konzentration seine Gedanken lesen. Sie kann auch per Gedanken mit der betreffenden Person sprechen oder ihre eigenen Gedanken auf sie übertragen. Sie könnte sogar für kurze Zeit (nicht länger als eine Minute) Besitz von einem Menschen ergreifen und seine Bewegungen steuern, was sie aber sehr viel Kraft kostet.
    Nebenwirkungen der Kraft: Sie kann ihre Fähigkeit nie sehr lange einsetzen, weil es sehr anstrengend für sie ist und viel Konzentration und Willenskraft erfordert. Wenn sie es übertreibt, wird sie ohnmächtig. Manchmal gehen auch andere Dinge dabei schief.
    Lieblingswaffe/Waffe: Sie kämpft nicht besonders gern und zieht sich meistens zurück, wenn es Ärger gibt. Im Notfall benutzt sie ihre Kraft.
    Familie: Spricht nicht darüber.
    Charakter: Sie ist eine verschlossene und in sich gekehrte Person. Raven ist sehr misstrauisch, nachdenklich, scharfsinnig und eine gute Beobachterin. Sie ist geübt darin, Schmerzen auszuhalten und ihre Gefühle zu verstecken. Wenn ihr jemand zu nahe tritt, reagiert sie kalt und abweisend. Sie ist sarkastisch, angriffslustig (mit Worten) und brutal ehrlich. Ihr Stolz verbietet es ihr, fremde Hilfe anzunehmen und niemals würde sie freiwillig darum bitten. Sie liebt es, Menschen zu provozieren oder aus dem Konzept zu bringen, indem sie sie einfach nur anstarrt. Manchmal handelt sie etwas leichtsinnig, es wirkt so, als wäre ihr ihr eigenes Leben nichts wert. Innerlich ist sie aber verletzlich und zweifelt sehr an sich.
    Absichten/Ziele: Weiß sie selbst nicht so genau.
    Hobbys: Menschen an.alysieren, lesen, Rätsel lösen
    Mag: Dunkelheit, Gedichte, Menschen die auch mal die Klappe halten können
    LIEBT: Ruhe, Regen, Bücher
    Mag nicht: dauerfröhliche Menschen, persönliche Fragen, Sonnenlicht (verträgt sie nicht besonders gut)
    HASST: Zu Dingen gezwungen zu werden
    Besonderheit/Sonstiges: Vielleicht ^^
    Zimmer: Der Würfel sagt Paris.


    Ist dein Charakter 100%tig menschlich?
    Wenn nein, hier Spezies schreiben:
    /
    Was ist an deiner Spezies anders?: /
    Name: Lucy/Lucifer Chester
    Alter: 17
    Geschlecht: weiblich/männlich
    Aussehen: Das Aussehen von ihr/ihm ist schwierig zu beschreiben. Lucifer hat hellbraune, zerzauste Locken und als Lucy rote, krausige Locken, die sie nicht zu bändigen weiß, sie umrahmen ihr/sein blasses Gesicht, das zarte, elfenhaftige Gesichtszüge besitzt und betonen ihre/seine kräftig grünen Augen, in etwa die Farbe von grünem Licht, das von der Sommersonne ausgeht, wenn es durch die Baumkronen scheint und um ihre/seine Stubsnase erkennt man ein paar Sommersprossen. Lucy ist eher klein und zierlich, jedoch sportlich nicht zu unterschätzen, im Allgemeinen sieht sie aus wie eine kleine Elfe. Lucifer dagegen hat eine schlanke und dennoch sportliche Statur, jedoch nicht übertrieben muskulös und ist eigentlich normal groß, im Großen und Ganzen wirkt er vom Aussehen wie ein etwas misslungener Engel. Außerdem hat sie/er an vielen Stellen Narben, aus unterschiedlichen Gründen, aber auch einige Rückstände von früheren Verbrennungen und Verletzungen. Manchmal passiert es ihr/ihm, dass sie/er zum Beispiel aus Versehen ihre Haarfarbe ändern, also dass Lucy keine roten, sondern, wie als Lucifer hellbraune Haare hat. Sie/er trägt oft Kleidung, die sowohl als Mädchen als auch als Junge getragen werden können, das liegt daran, weil ihr/ihm Mode und Aussehen total egal ist, weshalb sie/er nicht wirklich darüber nachdenken was sie tragen, oft sind es aber eine einfache und schlichte Sachen, die oft ein wenig schmutzig sind, die sich aber bei der Personen Wechslung an ihren/seinen Körper anpassen, außerdem trägt sie/er eigentlich gar keine Schuhe, weshalb ihre/seine Füße meistens dreckig sind.
    Aussehen Gateway: Ihr/Sein Gateway besteht aus einer Tür mit zwei unterschiedlichen Türflügen. Der linke Türflügel wird immer benutzt wenn sie/er Lucy ist, der linke Türflügel ist in einem leuchtenden grün angestrichen, was aber schon langsam abblättert und von Efeuranken überwachsen ist, die sich manchmal wie Schlangen über die Tür schlängeln, im Flügel ist ein großes rechteckiges Fenster, das aus bunten Glas besteht und ein Bild darstellt, was man jedoch hinter dem verschnörkelten und schon leicht angerosteten Eisengitter nicht sehr gut erkennen kann, der Türknauf ist aus demselben Eisen wie das Gitter, aber im Gegensatz nicht angerostet, sondern sogar auf hoch Glanz poliert und in Form einer Rose, die Tür wirkt auf einen, wie ein geheimnisvolles Gartentor. Als Lucifer wird der rechte Türflügel verwendet, diese ist in einem kräftigen blau gestrichen worden, blättert aber ebenfalls ein wenig ab, darauf befinden sich mehrere schwarze Punkte, die immer den Platz ändern zu scheinen, auch dieser Flügel hat ein großes Fenster, das aus vielen quadratische Glasplatten besteht, worauf jedoch mit schwarzer Farbe ein Muster gemalt wurde, der Türknauf hier ist ebenfalls aus poliertem Eisen und hat die Form eines Tieres. Der Türflügel sieht aus wie ein etwas anderer weit entfernter Himmel.
    Kraft: Gestallt Verwandlung
    Beschreibung der Kraft: Die Verwandlung ermöglicht es ihr/ihm, sich ihn jede beliebige Person oder sogar Tier zu verwandeln. Dafür ist jedoch erforderlich, dass sie/er bei einer Person, sie wenigstens einmal gesehen und gehört haben muss, wenn sie/er sie zum Beispiel nicht gehört hat, spricht sie/er weiterhin mit ihrer/seiner Stimme. Bei Tieren ist es dasselbe, dann kann sie/er auch die entsprechenden Fähigkeiten der Tiere übernehmen.
    Nebenwirkungen der Kraft: Wenn sie/er sich verwandelt, dann spürt sie/er genau, wie zum Beispiel die Knochen sich verändern und sich verformen oder die Haut reißt wenn sie/er sich vergrößert, jede einzelne Veränderung bei der Verwandlung ist für sie/ihm spürbar und nicht unbedingt angenehm, es ist für sie/ihm unglaublich schmerzvoll und hinterlassen nach der Rückverwandlung auch einige Narben, außerdem geschieht es ab und zu mal, dass sie/er die Stimmen von der Person in die sie/er sich verwandelt hat in ihrem/seinem Kopf hört, die sie/ihn dann in Verwirrung bringt.
    Lieblingswaffe/Waffe: Sie/er hat sich, als sie/er im Wald lebte einen Bogen und dazu gehörige Pfeile selbst gemacht, der Bogen besteht aus dunklem, biegsamen Holz in den einige Symbole eingeritzt wurden, als Griff band sie/er ein etwas helleres Lederband herum, das sich in ihrer/seiner Hand weich anfühlt und sich gut darin anpasst, die Pfeile haben Spitzen aus unterschiedlichen Material, manchmal denkt sie/er sich auch Pfeile mit Spezialeffekten aus, die Pfeile befinden sich in einem Leder Köcher mit eingestickten Symbole. Sie/er hat die Waffe immer zum Jagen benutzt.
    Familie: Ihre/seine Familie wurde vor dem „Ereignis“ schon kaltblütig umgebracht, davor lebten sie zusammen auf einem Bauernhof. Ihre/seine Mutter starb früh, woran war unbekannt. Danach hat sich ihr/sein Vater schnell eine neue Frau geangelt, die sie/ihn aber mit ihren Kindern verabscheute. Als ihre/seine neue Stiefmutter mit ihren Kindern kamen, war sie/er mit ihrem Bruder/seiner Schwester bei ihrem/seinem Vater untendurch. Letztendlich waren die Geschwister nur noch Ballast. Irgendwann wurde ihr Bauernhof abgefackelt und ihre Eltern und Steifgeschwister wurden vor ihren Augen getötet. Sie und ihr Bruder/er und seine Schwester schafften es jedoch gerade so zu entkommen, wo sie im Wald weiter um ihr Überleben kämpfen mussten...
    Charakter: Sie/er hat eine ziemlich wechselnde Persönlichkeit, weshalb manche Reaktionen von ihr/ihm nicht sehr leicht vorhersehbar ist, hauptsächlich ist sie, also wenn sie/er Lucy ist, freundlich und offen, sie respektiert die Meinung anderer, ist aber dennoch ziemlich neugierig, sie ist sehr hilfsbereit und kreativ, jedoch kann sie auch ganz schön frech werden, sie hat etwas Angst ihre eigene Meinung zu äußern (hat persönliche Gründe), aber wenn dann vertritt sie sie fest, weshalb sie auch oft in diesen Moment stur und dickköpfig wirkt, sie ist unteranderem auch sehr wild und nicht gerade geduldig. Als Lucifer ist sie/er eher zurückhaltender, er ist ebenfalls freundlich und äußerst ehrlich, er lässt jeden sein Ding machen und ist ein guter Freund, er hört jeden aufmerksam zu und hilft wo er kann und ist im Gegensatz zu Lucy ein geduldiger Mensch, er versteht sehr schnell. Außerdem ist sie/er egal wer sie/er gerade ist hyperaktiv und muss deshalb die ganze Zeit irgendwie beschäftigt sein,, unteranderem versuch sie/er immer so gut es geht nur gutes in den Menschen zu sehen, noch sehr wichtig zu erwähnen ist, dass sie/er sehr leicht verwirrt werden kann auch von sich selbst und selber ist sie/er auch sehr verwirrend, sie/er wechselt wie ihr/sein Aussehen auch ab und zu mal den Charakter.
    Absichten/Ziele: Herauszufinden wer sie/er wirklich ist, also Lucy oder Lucifer und dann auch ihren Bruder/seine Schwester wiederzufinden.
    Hobbys: Sie/er hat oft unterschiedliche Interessen, aber immer mit der Verbindung zur Natur, zum Beispiel im Garten zu arbeiten und Pflanzen dort zu züchten und zu versorgen, aber auch draußen zu trainieren oder allgemein Sport ist wichtig, wichtig ist für sie/ihm nur, dass sie/er draußen etwas unternehmen kann auch wenn sie/er sich dabei schmutzig macht, oft denkt er/sie sich auch etwas aus was sie/er machen kann, aber sie/er kocht auch sehr gerne mit den eigenen Zutaten.
    Mag: Draußen sein zu können, egal welches Wetter es ist, sie/er ist immer draußen, sie/er selbst sein zu können, Freunde, den Himmel zu sehen und den Wind zu spüren, Sport.
    LIEBT: Sie/er liebt die Natur in jeder Hinsicht und jede Art von Tier, unteranderem auch einfach das Gefühl zu haben Frei sein zu können, weshalb ihr/ihm diese Freiheit auch so wichtig ist, außerdem liegen ihr/ihm ihre/seine Freunde sehr am Herzen.
    Mag nicht: Eingesperrt zu werden, eingeengt bzw. einfach drinnen zu sein, wenn ihren/seinen Willen unterdrückt wird oder sie/er ignoriert oder unterschätzt wird, aber auch allgemein oberflächliche Menschen, den Himmel nicht sehen zu können und den Wind nicht spüren zu können.
    HASST: Sie/er hasst es, wenn man sie/ihn blöd anguckt oder im Mittelpunkt zu stehen, wenn man sie/ihn im Plural anspricht oder es statt sie oder er zu ihr/ihm sagt.
    Besonderheit/Sonstiges: Also Lucy/Lucifer hatte einen Zwillingsruder/eine Zwillingsschwester nach dem „Ereignis“ verschwand entweder der Zwillingsbruder oder die Zwillingsschwester, seitdem weiß sie/er nicht ob sie/er Lucy oder Lucifer ist, weshalb sie/er immer wieder die Person unkontrolliert wechselt (was ihr/ihm im Übrigen keine Schmerzen zufügt), außerdem kann sie/er selber nicht sehr gut erklären, wie und wer sie/er ist, und sie/er ist An.alphabet, da sie nicht genügend Geld hatten, sie/ihn, ihren Bruder/seine Schwester und ihre/seine Stiefgeschwister, alle zur Schule zu schicken, warum am Ende nur noch die Stiefgeschwister gehen durften.
    Zimmer: Kairo

    2



    3
    ,

    4
    .







    5
    .

    6
    .

    7

Kommentare (0)

autorenew
Diese Funktion ist noch nicht fertig. Bitte benutze die nur für testedich Mitglieder Funktion