Springe zu den Kommentaren

Gaara und Ich

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
2 Kapitel - 10.959 Wörter - Erstellt von: ZazieTsukimo - Aktualisiert am: 2017-07-13 - Entwickelt am: - 556 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit - 5 Personen gefällt es

Hallo, mein Name ist Ichigo Miharo und damals wurde mein Team (wir sind vier Mitglieder) und natürlich auch mein ganzes Dorf von dem Dorf Sunagakure angegriffen. Viele außer uns haben überlebt, doch mein Team ist nun nach Konohagakure gezogen. Der Hokage war so nett uns aufzunehmen.
Nun sind Chu-nin Prüfungen...

    1
    Es war ein schöner sonniger Tag bis vor kurzem waren ich und mein Team noch mitten in der Chunin-Prüfung und urplötzlich wurden wir ohne weitere Um
    Es war ein schöner sonniger Tag bis vor kurzem waren ich und mein Team noch mitten in der Chunin-Prüfung und urplötzlich wurden wir ohne weitere Umschweife dort heraus befördert, weil unsere liebe Sensei Rie eine wichtige Aufgabe für uns hatte, nun nahm diese Mission knapp einen halben Tag in Anspruch und diese Prüfungsleiterin Anko (oder wie auch immer die heißt) ließ uns nicht mehr teilnehmen weil sie meinte es wäre „unfair gegenüber den anderen Ge-nin" WAS IST HEUTZUTAGE NOCH FAIR!

    Na gut, wir haben es jetzt so genommen, wie es ist und es ist wie Urlaub von...GARNIX! Aber Aufregen bringt auch nichts...jetzt sitze ich hier auf einer Bank am Rande von Konoha und zeichne, das tue für mein Leben gerne, meistens ist es irgendwas was mich persönlich sehr interessiert, ob es nun Orte oder Personen sind. Zurzeit sind es drei Ninjas die ich zu meiner Aufgabe gemacht habe, auf Papier zu bringen, diese drei waren die letzten die mein Team und ich gesehen hat bevor wir abbrechen mussten, es waren Suna-nins gewesen, daran erinnere ich mich noch als wäre es gestern gewesen - leider war es nicht gestern, sondern vorgestern... . Aber diese Suna-nins kannte ich schon denn, eigentlich komme ich nicht aus Konoha sondern eher westlich von Feuerreich und östlich vom Windreich tja, und genau dieses Dorf "Sunagakure" hatte vor 6 Jahren meine Heimat zerstört, obwohl meine Teammitglieder davon mehr betroffen sind als ich, ich konnte niemanden von damals sehr leiden und das auch nur weil sie mich nicht leiden konnten, immer diese Vorurteile... ja okay vielleicht wollte ich hin und wieder mal ein paar Leute umbringen, aber was ist daran denn so schlimm? Jeder will das doch mal machen - einfach mal ein paar unschuldige Passanten töten, nur so fürs Gefühl um sich gut zu fühlen (UND WEIL MAN MICH IMMER VERACHTET HAT!).
    Ich bin nicht im Geringsten nachtragend - eigentlich - doch wenn man Tag für Tag von den anderen gehänselt und ausgeschlossen wird... ja dann härtet man irgendwann ab und reagiert auf all diese miesen Menschen. „Ichigo!" (Ichigo, das bin ich meine Haare sind weiß mit leichten Locken, Augen sind blau [also kaum Ähnlichkeiten mit dem Bild]) es kam ein Team Mitglied angelaufen er suchte nach mir, abgesehen von seiner Familie verlor er damals auch einen Arm, aus welchem Grund auch immer war er froh darüber gewesen - was eine positive Einstellung, nicht wahr?.
    „Was ist denn?" fragte ich. „Es ist schon Ge-nin aus dem Wald des Schreckens gekommen, und weißt du wer als erstes raus kam dreißig Minuten nachdem wir raus mussten?" Was eine halbe Stunde nachdem wir dort raus sind! Wie ist das möglich es sei denn... „Darf ich raten?", er nickte belustigt „Die Suna-nins, nicht wahr?" ich wartete gar keine Antwort ab, es war so, ich stand auf und ging so schnell mich meine Beine trugen nach Konoha. Ich musste dieses Chakra spüren diese drei sind "legendär" zu mindestens für mich und mein Team, wie es für den Rest der Welt galt ist mir Schnuppe...doch diese drei...da war so einer mit rotem Haar, der interessierte mich sehr, er wahr... ja wie er halt ist ... einsam... ... das war ich auch als ich noch klein war bis ich mein Team traf. Außerdem habe ich diesen Jungen beim Angriff auf unser Dorf schon gesehen, er war traurig, innerlich sehr aufgewühlt und er war es auch der meine Heimat zertrümmerte, vielleicht hätte sich das verhindern lassen, wenn ich nicht mit ihm geredet hätte, aber auch nur vielleicht so genau weiß ich es nicht. Aber eins weiß ich ganz sicher, ich tue ihm vertrauen, ich würde ihm sogar mein Leben anvertrauen, denn ich glaube der war es auch der mich hat überleben lassen, da bin ich mir so sicher wie... naja auf jeden Fall sehr sicher so zu 100% könnte hin hauen.

    „Hey Achtung!" rief ich als zwei Ninjas aus einer Ecke kamen - ganz plötzlich! Allerdings habe ich wohl zu spät gerufen, denn ich knallte kurz nachdem ich die Warnung gerufen habe, gegen diese zwei mir bekannten Gesichter, auf jeden Fall waren sie mir bekannt andersherum wohl eher weniger... „EY PASS DOCH MAL AUF, MÄDCHEN!" es waren ein blondes Mädchen und ein Junge mit Zeichnungen im Gesicht... und der Junge brüllte mich an, irgendwie erwartet... „PASS DOCH SELBST AUF, DU IDIOT!" einfach aus Angewohnheit brüllte ich zurück. „WAS WILLST DU MIT IDIOT, DU FRECHE GÖRE!"-„HÖR AUF MICH ANZUBRÜLLEN, OPA!" wir standen alle drei mitten auf der Straße und... ja brüllten als gäbe es kein Morgen mehr, vorbeigehende starrten uns an. Dieser Start war nicht geplant, aber ich bieg das wieder gerade. „ICH GEB DIR EINS AUFS MAUL!" der Typ wollte mir gerade an den Kragen, da mischte sich (freundlicherweise) das Mädchen ein „Kankuro, benimm dich gefälligst, wir sind nur zu Besuch." Aha... Kankuro heißt der Schwachmat also, gut zwei Fragen: Wie heißt das Mädchen? Und wo ist der dritte! Und letzteres ist SEHR wichtig, nur so nebenbei. Nagut. Okay, dann bin jetzt einfach mal nett und... OH MEIN GOTT... sie sind es sind DIE Suna-nins... und ich habe Kankuro angebrüllt... Ä-Ä-ähm komm schon Ichigo reiß dich zusammen! Gut, gut. „Ähm..." schlimmer, schlimmer Ansatz für einen Satz, aber sie drehte sich zu mir um, ihre Augen waren selbstsicher und voller Zuversicht, sie war Selbstbewusst, sie lächelte.
    „Tut mir leid, ich habe nicht aufgepasst. Kann ich mich irgendwie revanchieren, für den unnötigen Stress meinerseits?" Sie sah zurück zum Idioten, der mich wohl noch immer nicht mochte, versteh ich, der erste Eindruck ist der wichtigste, den habe ich bei ihm wohl versaut. „Ach, das ist nicht nötig, der Typ ist genauso daran schuld, mach dir da mal keine Vorwürfe."- „Nein wirklich, ich hätte besser aufpassen können, lasst mich euch herumführen. Ich kann euch die Arena zeigen, das Krankenhaus...alles was ihr wollt." bot ich weiter an, ein Nein akzeptiere ich von Natur aus nicht. „Ja, ist gut, warum eigentlich nicht?" GESCHAFFT!
    „Sehr schön. Ach ja ich bin übrigens Ichigo." So, bitte stellt euch auch vor. BITTE! BITTE! Innerlich flehe ich darum, äußerlich bin ich entspannt und mache langsam Anstalten los zugehen. „Hallo, ich bin Temari und das ist Kankuro, mein Bruder." Schöne Namen, doch wie komme ich an den anderen... Mann, Mann, Mann.... ... ... ... Ich führe sie erstmal ein wenig durch die Stadt. „Schön euch kennen zulernen." Mehr fällt mir nicht ein, mal überlegen was würden meine Teammitglieder machen, ich bin eher selten fürs Reden zuständig ich bin eher auf das Kämpfen spezialisiert - nicht auf quatschen - aber das bekomme ich auch hin, ich meine wie schwer kann das sein... bisher gab es nix was ich nicht konnte... außer REDEN! „Also...Ich hab da so`ne Frage... seid ihr nicht auch Ge-nin?" Ich lenke uns südlich des Dorfes die Straße hinunter und muss sagen: ICH HABE NOCH NIE IN MEINEM GANZEN LEBEN EINEN SATZ SO MIES ANGEFANGEN, geschweige denn ein ganzes Thema...und dieser Fehler machte sich ganze leicht bemerkbar:
    „Warum willst du das wissen? Spionierst du uns hinterher?" war Kankuros Antwort. Ja, so hätte ich auch reagiert, wenn jemand das so mich gefragt hätte. „So war das nicht gemeint, es war eher so gemeint wie... also...es wundert mich eben das ihr die 2. Prüfung schon bestanden habt. Also dass ihr Ge-nins seid weiß ich ja, ich habe dich, Temari, bei der schriftlichen Prüfung gesehen." Ich wusste nicht wie ich das anders fragen sollte. Obwohl wirklich besser war das auch nicht. „Wir waren als erstes aus dem Wald raus, unser jüngerer Bruder hatte es etwas eilig. Wir sind rein, dann wurde das nächst beste Team angegriffen, wir hatten die jeweils andere Schriftrolle und sind so schnell wie möglich raus. Was ist mit dir, du bist doch auch schon raus?" Wie schön, Temari ist kooperativer und leichter zum Reden zubringen als ihr Idioten-Bruder. „Ach, ich und mein Team musste wegen unserem Sensei die Prüfung abbrechen, danach durften wir halt nicht mehr einsteigen in die Prüfung. Wir müssen nächstes Mal unser Glück noch einmal probieren." - „Ha! Da habt ihr wohl Glück gehabt, wären wir euch begegnet hätte Gaara dich und dein Team so aus dem Weg geräumt! Haha!" Was? Wer! „Wer ist Gaara?" fragte ich, natürlich hatte ich eine Vorahnung verbunden mit ein bisschen Hoffnung, dass es das dritte Mitglied ist. Und diese Vorahnung war wie immer nahe der Realität dran. „Unser jüngerer Bruder." GAARA! JAAAAAA! GESCHAFFFFFTT! „Ist er sehr stark? Wo ist er,... wenn ich fragen darf?"
    Natürlich ist er sehr stark was frage ich eigentlich so doof! „Ob Gaara stark ist! Und wie! Er ist stärker als du es dir erträumen lassen kannst, Mädchen! Also denk ja nicht du hättest` eine Chance!" Der weiß nicht mit wem er redet, hallo-ho ich habe ihn schon mal überlebt und damals waren wir gleichstark... Gaara... ich frag mich ob er sich an mich erinnert hat...Haaaa~... „Ichigo? Ichigo? He, Ichigo?"

    Ach ja ich bin ja unter Leute, total verpennt, ähhh? Wo sind wir denn? Einmal umsehen und... „Ähm, ach ja also... hier sind die Heißen Quellen zu empfehlen insbesondere für Jungs", dann flüsternd zu Temari „Ich persönlich schlage dir vor dort lieber nicht hinzugehen, ganz ehrlich, du weißt ja nicht was es hier für Lustmolche gibt", dann wieder lauter „Ansonsten wenn du unbedingt Entspannung nötig hast, dann ist es alles Drama wert." sagte ich mit einer achselzuckenden Geste, woraufhin Temari lachte. Das ist solch eine Erleichterung - ich hab ihr Vertrauen! Wir folgten den Fluss weiter in südliche Richtung, hm als nächstes zeige ich ihnen das Eingangstor von Konoha. MA-A-AN! AHHH! ICH WILL GAARA TREFFEN, NUR WII-IIEEE? Also innerlich flippe ich schon wieder aus aber mein Erscheinungsbild ist normal ruhig.
    „Also... wollt ihr irgendwo hin, möchtet ihr etwas Bestimmtes sehen oder wissen?" Vielleicht sollte ich mit den beiden zur Marktstraße und dann wie gesagt die Arena... „Das einzige was ich wissen will ist, wann du uns wieder in Ruhe lässt." eine idiotische Antwort von ihm, wie erwartet. Ich glaube er mag mich nicht - hab ihn auf dem falschen Fuß erwischt, war der rechte seinerseits. „Da-" - „Wenn du was gegen Ichigo hast, dann geh du doch woanders hin, das arme Mädchen will doch nur helfen. Hör auf dich immer zu beschweren, Kankuro!" Wow, das war unerwartet nett, hätte ich aber auch geschafft, Temari. „Wenn du so auf ihrer Seite bist dann gehe ich zurück zur Unterkunft. Viel Spaß noch mit deiner neuen Freundin!" er drehte um und ging den gleichen Weg wieder zurück, wie gesagt. Eine Millisekunde dachte ich daran ihn hier zu behalten, doch es gab kein Argument was mich dazu überzeugte, also ließ ich ihn gehen, der hat eh nur genervt! „Danke, aber wahr ich es wirklich wert einen Streit zwischen euch zu beginnen?" als nette Konoichi musste es gefragt werden, ob ich will oder nicht. „Mach dir keinen Gedanken, er war heute Morgen schon mies drauf, wegen Gaara gab es auch Stress." Aha, Gaara, und diese Frage muss auch gestellt werden, aber nicht als nette Konoichi, sondern als neugierige Ichigo, die ich halt bin.
    „Wie ist eigentlich dieser Gaara so?" Ich weiß wie er damals war und ich habe vor zwei Tagen gesehen das er seinen Sand schon viel besser unter Kontrolle hat...innerhalb sechs vergangener Jahre lernt man viel dazu zum Beispiel auch wie man Sand kontrolliert. „Wie Gaara ist? Ich zweifle daran, dass du das wirklich wissen möchtest oder er dein Typ wäre", sie lachte leise dann fuhr sie fort. „Er ist anders, ruhig, sehr reizbar, er... tötet viel und ohne Grund..., er... er ist auch sehr einsam und hat keine Freunde." ... ... Ich hätte nicht gedacht das sie einfach so frei von ihm erzählen würde, beziehungsweise das er immer noch so ist... ... hmmmmm?
    Erwartungsvoll sah sie mich an, dass meine Antwort nicht als zu negativ ausfallen würde. „Hört sich doch nett an", Erwartung wurde zu Verwirrung. Ich muss diese Reaktion irgendwie erklären - Wahrheit oder Lüge? „Nein ehrlich, wahrscheinlich ist es schlimmer als es sich anhört, aber ich kenne das. So war ich auch mal. Es war nicht schön, diese Zeit, aber mit der Hilfe stur Köpfiger Kameraden, konnte ich mich bessern", Damals wollten sie einfach nicht liegen bleiben, egal wie oft ich versuchte sie zu töten. „Also versteh es bitte nicht falsch, wenn ich sage er höre sich nett an, ja?" Sie hob abwehrend ihre Hände hoch, tja ich hab sie halt durchschaut. „Nein, Nein. Alles okay. Ich war erstaunt als du das mit dem Nett sagtest, aber es ist alles gut... könntest du... ... ach schon gut..." sie seufzte schwer, und ich merkte gerade das wir schon längst am großen Tor vorbei sind - aber das ist jetzt nicht das Thema! Dieses Thema ist viel wichtiger! „Was könnte ich? Du hast deinen Bruder vergrault wegen mir, ich helfe gerne, Temari." Sie schwieg und überlegte wohl ob sie ihren vorherigen Satz beenden sollte, zum Glück tat sie es: „Ich hatte überlegt, ob du vielleicht meinem kleinen Bruder helfen könntest, aber im Nachhinein rate ich dir es lieber nicht zu tun, wenn dir dein Leben wert ist." Mir fiel etwas auf und zwar wie sie über Gaara spricht, sie spricht ein wenig abgeneigt, von ihm. „Du bezeichnest Gaara, nicht oft als dein Bruder, oder? Aber ich würde ihn gerne unterstützen. Er erinnert mich an meine Zeit als ich noch so wahr." Das habe ich ihm damals auch erzählt, naja zu mindestens das wir uns ähnlich sind und so, aber die Zeit wo ich mörderisch und brutal bin ist nicht vorbei - nein, ich benehme mich nur zu Zeiten wo es angebracht ist (hin und wieder bricht jedoch mein altes Ich heraus). Vielleicht sollte ich mich in die Familie von Temari, als Freundin einbringen. Oder... ich frag nach ihm... Doch sie fiel mir schon ins Wort bevor ich überhaupt mein Mund öffnete „Das kann ich nicht verlangen, Ichigo. Gaara ist einfach anders, er kann sich noch nicht so kontrollieren."
    Ich finde er hat seinen Sand schon ganz gut unter Kontrolle gehabt... „Ahh...", mich blendete die Sonne, als ich meinen Satz erneut anfangen wollte, da fiel mir auf das der Tag schon langsam zu Ende ging, die Sonne ging schon bald unter. Meine Begleiterin merkte jetzt auch, dass es spät wurde. Nachdem ich zweimal unterbrochen wurde wüsste ich schon gar nicht mehr was ich sagen wollte. „Oh nein! Tut mir leid, Ichigo doch ich muss leider noch mit Kankuro zu unserem Sensei, das hab ich total vergessen." Trifft sich gut, ich müsste meine Zeichen Sachen vielleicht mal holen, sie dort fast anderthalb Stunden liegen zu lassen kann nicht gut sein... „Ach kein Problem, ich müsste in die andere Richtung gehen, man sieht sich dann bestimmt noch mal." Sie nickte, drehte sich um und lief den Weg zurück. Na gut, ich sollte meine Sachen holen und zwar schnell!
    Neugierige Blicke kann ich nicht brauchen. Und so bin ich auf dem weg wieder aus Konoha raus, nur laufe ich eine Abkürzung und bevorzuge dieses Mal nicht die offenen Straßen um einen weiteren Knall zu verhindern.... Ich komme recht schnell durch das Dorf, was mich persönlich echt überrascht. Denn in weniger als einer viertel Stunde bin ich einen Weg gelaufen für den wir circa neunzig Minuten brauchten.

    Jetzt bin ich wieder bei der Bank und naja irgendwas ist anders, ich sag es einfach gerade heraus - Mein Block ist weg! Als ich mich der Bank nähere fällt mir etwas auf, denn auf der Bank sind Steinchen, viele, viele, klitzekleine Steinchen. „Ob Gaara hier war?" murmelte ich zu mir. Die kleinen Steinchen sammelte ich auf, es war sein Sand das spüre ich (Einer meiner Begabungen). Aber wo ist mein Zeichenblock! Ich muss ihn finden *grummel*, allerdings habe ich echt Hunger... Und es wird schon langsam dunkel. Ich sollte morgen früh noch einmal herkommen, wenn ich keinen Hunger mehr habe und mehr erkennen kann, ja das klingt nach einer sinnvollen Lösung...
    Als ich dann bei der Unterkunft von mir und meinem Team war, empfing man mich wie immer herzlichst. Mein Team ist ein wenig ungewöhnlicher, denn wir sind zu viert zwei Mädchen und zwei Jungs (der einarmige hat weißes Haar und dunkle Augen= Kan, der 2. junge hat dunkle Struppelfrisur von Kakashi nachgeahmt mit grünen Augen= Ferrik und das andere Mädchen ist blond, blaue Augen wie ich= Kim) „Ichi! Ichi ist wieder zuhause!" Kam Kim mir entgegen gesprungen - wie immer. Ferrik ist dauern am Lesen, der ist nicht sehr erwähnenswert. Ich ging in unsere Küche, an den Kühlschrank und nahm mir einen Joghurt raus. Den ich dann in aller Ruhe aß. „Ichigo, hast du nicht vorhin an der Bank etwas vergessen?" ...Kan, stimmt der war ja auch noch da! Da ich gerade einen vollen Mund hatte nickte ich. Ich schluckte: „Ja. Meinen Block, hast du denn?" Kan ist der beste, er unterstützt mich IMMER und ÜBERALL. Er ist ein unglaublicher Schwertkämpfer und ein unglaublicher Dickkopf, aber ein guter Freund. „Klar, hab ich den, ich konnte ihn doch nicht so einfach da liegen lassen, oder? Der liegt auf deinem Bett."
    Puh, er hat ihn, was für eine Erleichterung, ich habe mir schon ungeheure Sorgen gemacht. „Boah, danke Kan" Mein Joghurt war leer und Kim sowie Kan saßen bei mir am Tisch, keine Ahnung wo Ferrik schon wieder wahr. „Und ihr zwei was macht ihr morgen?"... ...


    Am nächsten Morgen war ich noch früher wach als sonst, obwohl ich immer früh wach bin doch heute ging noch nicht mal die Sonne auf als ich aufstand. Meine Team Kameraden schliefen noch, ich zog mich an, über mein Netzoberteil ein hellblaues top und meine schwarze Hose mit blauem Gürtel, der angenähte Taschen hat. Meine Schuhe, und zum Schluss das Stirnband. Nach fünf verbrachten Minuten im Bad war ich fertig, also nahm ich mein Zeichenblock und meine restliche Zeichen Ausrüstung und wollte wieder zu der Bank vom Vortag (insbesondere wegen dem Sand). Den normalen Weg dorthin, nahm ich eigentlich selten aber heute war wenig los. Die Sterne waren noch gut zusehen und nicht einmal die Sonnenstrahlen färbten den Morgenhimmel in die gewohnten Farben. Diese Bedingungen waren super um inspiriert an meinen Bildern zuarbeiten, außerdem war es zu Vorteil zwei von drei Personen endlich persönlich zu kennen das bringt mehr Leben ins Bild... ... allerdings kann ich diesen Gaara nicht mehr malen, früher konnte ich es, ich habe sogar noch zwei Bilder von damals das bessere habe ich noch einmal neu überarbeitet um es meinem jetzigen Stil anzupassen doch danach konnte ich ihn nie wieder zu Papier bringen.
    Entspannt ging ich die Straßen entlang, irgendwie ist niemand unterwegs den ich kenne. „Hallo Ichigo!" Mist zu früh gefreut... Als ich mich umdrehte erblickte ich, überraschender Weise Naruto (der gehört halt zur Story) „Guten Morgen Naruto, was machst du so früh schon auf den Beinen?" Ich ging trotzdem weiter, stehen bleiben kommt gar nicht in Frage. „Ach weißt du ich bin ganz zufällig wach geworden. Einfach so!" So komisch wie er das gesagt hat, klingt es unglaubwürdig. „Aha. Und was machst du jetzt?" Naruto war ein komischer Vogel, aber gewissermaßen mag ich ihn auch, er ist echt nett und lustig, wenn meistens auch ein klein bisschen doof. Der arme, dass er in Sakura verliebt ist, kann ich nicht verstehen, aber mir kann das ja Schnuppe sein. „Naja-" - „Naruto komm jetzt!"
    Wenn ich vom Teufel denk... Sakura! Irgendwas ist anders, sie macht einen selbstbewussteren Eindruck als vor den Prüfungen... vielleicht ist es auch ihr neuer Haarschnitt... ich kann sie einfach nicht leiden. „Mann Naruto, das du immer vorlaufen musst. Erst kommst du gar nicht erst aus dem Bett und dann rennst du einfach weg... Ichigo..." Mein Name sollte eine Begrüßung darstellen, sie kann mich genauso wenig leiden wie ich sie.
    „Sakura. hmm... irgendwas ist anders an dir... warte lass mich raten - deine Stirn ist größer geworden, stimmt? Oder nein, hast du endlich weiblichere kurven? Haha! - Nein auch nicht." Ihr Temperament ist immer leicht zu beeinflussen. Wie wild fing sie an herum zubrüllen und um sich zuschlagen. Es ist immer witzig sie zu ärgern, allerdings hatte ich genug Spaß jetzt und muss dringend weiter.
    „Naruto, ich muss weiter, viel Spaß noch!" Schnell weg von hier. Ich rannte eine Straße entlang und links um die Ecke, dann wurde ich wieder langsamer, ich habe immerhin alle Zeit der Welt. Wenn das auch ein wenig übertrieben ist
    - Das Chakra! Gefunden! Es ist in der Nähe! ER ist in der Nähe! Natürlich war alle Zeit der Welt nun nicht mehr für mich existent, Nein, jetzt nicht mehr! Ich lief und lief und lief und lief und lief so schnell mich meine Beine trugen. Ich kannte das bereits ich suche ihn, merke sein Chakra, lauf so schnell ich kann dorthin und kurz bevor ich ihn gefunden hätte, löst er sich auf und ist im Winde verweht (wortwörtlich...). Erstaunlich wie schnell sich meine Laune ändern kann, von einem Moment in dem ich sichtlich was vorhatte, bis hin zu jetzt, wo ich einen Typen suche der sich wohl gar nicht mehr an mich erinnern tut. Und das nicht mal binnen zwei Minuten. „Nein, Scheiße!" Ich war fast in der Nähe, da war er wieder weg! Das hasse ich! Also den ganzen Scheiß wieder zurück...

    Am nächsten Tag, saß ich wie am Vortag auf der Bank, die ich jetzt dreister maßen als ´meine Bank´ anerkannte, und kritzelte ein paar Skizzen aufs Blatt, die ich unnötigerweise alle wieder heraus riss und wegwarf. Was für eine Blatt Verschwendung... Nach den Infos von Kan war die zweite Prüfung bestanden und unsere Freunde aus Konoha schienen es alle überlebt zu haben, da bin ich aber froh drüber. Das nach dieser Prüfung jedoch noch so viele übrig sind wird es noch Ausscheidungskämpfe. Heute Mittag fangen sie an. Also circa in einer halben Stunde und in fünfzehn Minuten Treff ich mich mit meinem Team, denn wir möchten früher da sein als andere mögliche Besucher...Jaaaa~, ich sollte meine Sachen wohl zusammenpacken und schon losgehen... Ich darf doch nicht zu spät kommen, sozusagen bin ich der Sensei, nur unsere zugeteilte Sensei ist schon Jo-nin ansonsten gibt es stärke mäßig keine Unterschiede. Sie ist auch nur da weil der Hokage sie uns zuordnen lassen hat, damit wir nicht ganz zu verloren sind in Konoha.
    Meiner Meinung nach brauchen wir sie nun nicht mehr, ich meine Konoha ist nicht allzu groß, es war leicht sich hier zurecht zu finden. Aber Hiruzen bestand darauf, mich würde es nicht wundern wenn er bald sterben würde, alleine schon wegen seiner Gutherzigkeit. Aber man wünscht niemanden den Tod, erst recht nicht dem eigenen Hokagen...(Gut, dass er nicht mein Hokage ist). Fast bin ich da, noch die letzte Ecke und daaann- „Ichi! Ichi!" Immerhin wär ich als erstes dagewesen, doch mein Team kam mir entgegen und wir trafen uns genau vor dem Chunin-Turm.
    „Ich freu mich so riesig! Endlich, wir sehn all unsere Freunde wieder!" Kim war so die lebendige Seele unter uns vieren. „Aber eigentlich freust du dich nur einen wiederzusehen..." Denn Kim war verliebt „...Kiiba~" sie seufzte seinen Namen immer so glücklich ich find das voll -*BATSCH* ich sah hinter mich, zu Ferrik, wie die anderen beiden auch, Ferrik hatte sein Buch fallen gelassen. „Entschuldigt lasst euch von mir nicht stören" Er lässt seine Bücher eigentlich nie fallen außer Kim redet von Kiiba und für ein verliebtes Mädchen passiert das nicht oft. „Ichigo lass uns reingehen." Ich nickte auf Kans Vorschlag hin und wir schritten ein. Ich weiß nicht ob ich die einzige bin, der das aufgefallen ist, oder zu mindestens auf die Idee kam, ob Ferrik vielleicht in Kim verliebt sein könnte, naja ich rede nicht oft über sowas, aber Kan macht keine Anzeichen als wüsste er was...beunruhigend.
    Drinnen war schon die langwierige Ansprache vom Hokagen zuhören, zum Glück waren wir nicht zu früh gekommen, wer weiß wie viel wir uns hätten anhören müssen, doch es hörte sich so an als wäre Hiruzen schon fast fertig. Leise schlichen wir in den Raum, ganz hinten war ein Podest auf welchem die Sensei standen und der Hokage, hinter ihnen war eine Statue, eines Ninjas der ein Handzeichen schloss. Sieben Teams hatte es allen Anschein nach geschafft - DA IST GAARA! Daran hatte ich gar nicht gedacht, ich Idiot, warum hatte ich mich gestern so verrückt gemacht. Ich bin soo doof! -„Da ist ein Team mit nur zwei Kameraden?" wir standen schon oben auf dem Geländer-Tribünen-Dings (weiß nicht wie man das nennt...) und sahen hinunter.
    Fremde Teams interessierten mich nicht, nur wenn sie ausfallend stark sind und so sah das Team nicht aus, also sah ich zu dem Team was mir gerade am liebsten war: Das Team aus Suna! Alle sahen hinauf zum Hokagen, der noch immer stolz seine Rede hielt. Ich finde sowas gähnend langweilig und ich möchte mal meinen, dass ich nicht die einzige bin, selbst die Sensei sehen ein wenig gelangweilt aus. Doch zum Glück machte Hiruzen schon eine beendende Handbewegung, der die Teams dazu bewegte hoch zu uns zugehen. Naruto sah unser Team sofort und kam angelaufen mit Sakura und noch jemanden im Schlepptau mit komischen Augenbrauen und ´ner Bob Frisur. „Hey Naruto, wer ist dein neuer Freund?" Kan warf die Frage als erster in den Raum, scheinbar hatte Kim sich das auch schon gefragt, denn sie musterte ihn und vermutlich verkniff sie sich auch ein Lachen...Ich kann es ihr nicht wegdenken...
    „Das ist Mr.Augenbraue. Er ist ein Ninja ohne Ninjutsu." Wer nennt sein Kind so? Mal ehrlich Mr. Augenbraue! Das ist ja schlimmer als ein Fluch...! Ich sah mich um, Temari und Gaara waren uns gegenüber. "Aha. Hi Mr. Augenbraue, schön dich kennen lernen", begrüßte ich ihn und dann flüsternd zu Kan „Ich geh dann rüber zu ein paar anderen." er nickte und gerade als ich gehen wollte meldete sich Kim: „Ich komm mit, ich wollte eh zu Hinata, sie hat so viel zu erzählen. Zu wem willst du?"
    Mir soll es recht sein wenn sie zu Hinata geht. wahrscheinlich will sie wieder in die Nähe von Kiiba. „Zu dem Team aus Suna, ich hab mich mit dem Mädchen angefreundet-" „-der rothaarige ist es, oder? Er sieht so danach aus, und seine Gestalt hat was von deiner Vergangenheit." sie lächelte unsicher, aber sie war von sich überzeugt, wir sind schon fast bei Temari.
    „Kim, du sollst bei mir nicht ´puzzeln´!" ermahnte ich sie noch bevor ich sie alleine weitergehen lies und mich bei Temari anschloss. „Hi Temari, Wie geht es dir?" sie lächelte mir zu und erwiderte die Begrüßung mit einem gut und Gegenfrage. „Mir auch..." dann leise „Ist das Gaara?" ich sah zu ihm und sie folgte meinem Blick, sie nickte. „Ist was? Ich darf mich doch hier aufhalten, oder?" Temari verhielt sich so komisch ruhig. Sie deutete ein wenig genervt zu einen Mann mit Suna-Stirnband neben Kankuro, wahrscheinlich deren Sensei.
    Und auf einmal ging er einfach, um es einfacher zu sagen: er stand am Geländer und dann wand er sich nach rechts und ging...ohne Grund... okay, jeder wie er es braucht. Doch dafür hat Kankuro mich entdeckt: „Was willst du denn schon wieder hier? Man ey, nerv doch nicht so!" motzte er, nun sah auch Gaara mich, er verzog keine Miene die bewies das er mich wieder erkannte, aber er sah auch nicht so aus als hätte er mich NOCH NIE gesehen, das ist beruhigend... „Temari...Wer... Wer ist dieses Mädchen?" fragte er Kankuro total ignorierend. Er sah mich an und mir ging viel durch den Kopf: Was soll ich sagen? Sollte ich überhaupt etwas sagen? Erinnert er sich wirklich nicht mehr? Naja und noch Sachen die sich nicht so einfach in Worte fassen lassen wie zum Beispiel: MMMHHOOOOAAAARRRNNNNOOOOOUUUUIIIIIMMMMM! Besser ging es nicht, aber das ungefähr passt gerade... „Äh, Gaara, Das ist meine neue Freundin aus Konoha, sie-"
    „Hm." Er unterbrach sie. Und somit wand er sich wieder ab. „Tja, Mädchen dann musst du wohl wieder gehen. Temari schick deine Freundin wieder we-" - „Ich habe nicht gesagt, dass sie gehen soll." unterbrach er dieses Mal seinen Bruder, dieser stand mit offenem Mund einfach nur daneben und sah zu wie ich und Temari uns neben Gaara ans Geländer stellten. Temari flüsterte mir nun leise „Das ist ein gutes Zeichen" ins Ohr. Oh ja, DAS ist ein gutes Zeichen, da hast du recht Temari, und wie du da recht hast, das glaubst du mir gar nicht.

    Auf der Anzeigetafel erschienen die Namen für den ersten Kampf: Sasuke und ein mir fremder Yoroi. Den schafft Sasuke locker...obwohl...er nicht so schwach ist, wie er anfangs wirkt. Ich blickte unauffällig neben mir die Reihe entlang, interessanterweise war die volle Aufmerksamkeit des Teams auf den Kampf gerichtet und ich denke ich weiß auch warum, wenn ich mich recht erinnere...war da doch was vor der Chunin-Prüfung, die zufällige Begegnung zwischen Team Sieben und Team Suna und das aufeinander treffen von Sasuke und Gaara wie auch die Erkenntnis beider, sich gegenseitig als ehrwürdigen Gegner anzusehen und dann, ach ich weiß noch, die Genin aus Konoha trafen kurz vor der ersten Prüfung auf diesen Typen Kabuto und unsere Freunde aus Team sieben durften einen Blick in seine komischen Chakra-Karten werfen. Sasuke konnte Infos über Gaara erhaschen, meine Wenigkeit leider nicht. Scheinbar und zu meinem Glück, konnten sie sich nicht aussprechen und besitzen noch immer Interesse füreinander.
    „Ichigo!" ich drehte mich um, die Stimme die mich rief, war keine andere als die von Kan, Temari sah auch kurz zurück. „Was ist los?" es muss ja was los sein, wenn er kommt „Darf ich dich kurz entführen?" ich blickte zu Temari dann kurz zu Gaara und nickte. „Temari bin gleich wieder da." „Ja wir warten hier" ich ging mit Kan ein Stückchen von ihnen weg, auf jeden Fall außer Hörweite, wir standen am Geländer, ich mit dem Rücken zum Team aus Suna.
    „Also?" ich wartete auf einen Grund. „Entschuldige, dass ich dich gestört habe, doch es könnte dich ein klein wenig interessieren, sieh mal zum Uchiha." ich sah zu ihm runter, er kämpfte noch gegen diesen Yoroi. Seine Bewegungen waren dieselben genauso wie seine Jutsus...hm... „Du siehst es nicht, richtig? ... Hab ich erst auch nicht, Kim ist es aufgefallen. Guck mal in seinen Kragen rein, da ist-" „-das Sigel!" ich sehe es. Darauf wär ich nun echt nicht gekommen, auf was Kim alles achtet, schlimm dieses Mädchen. „Genau, er hat es auch, was willst du machen?" Was ICH machen will! Gut, normalerweise würde ich mich jetzt einmischen aber...ne, diesmal nicht. „Nix! Wir kennen Sasuke doch ganz gut, oder? Du wirst mir zustimmen, wenn ich sage, wir lassen ihn. Er wird wissen was er macht, auch wenn es falsch sein wird."
    Kan zögerte, aber er wusste, dass ich Recht hatte und ich weiß es auch, so selbstverliebt bin ich um behaupten zu können, dass ich immer recht habe (zu mindestens war es bisher so). „Sasuke hat gewonnen" sagte er, unten auf dem Kampfplatz, ist der Kampf zu Ende gegangen. Ich wusste das Sasuke gewinnt, hab ich von Anfang an gesagt. „Aber eine Frage hab ich noch", sagte er, sein Blick noch runter zu Sasuke, ich sah ihn an
    „Ist er das? Der Junge den du sooft malst?" Er meinte Gaara... „Ja, das ist er." Schweigen hing schwer in der Luft, bis er schließlich antwortete „Also ist es bald soweit?" Ich habe es damals versprochen, da hatte ich nur nicht gedacht, dass ich mich mit meinem Team so anfreunden würde. Wer hätte das denn ahnen können? „Ich denke nicht. Ich glaube er erinnert sich nicht mal an mich. Er gab keine Reaktion zu mir." „Sag das nicht, ich möchte zwar nicht das du gehst, aber 'keine Reaktion’, stimmt nicht. Er sieht schon zum dritten Mal hier rüber. Und Kim kommt." Er sieht her? Das beunruhigt mich jetzt.
    Ich sah hinunter, der Käfer Typ Shino ist gerade am Kämpfen gegen so'n Chakra Bläser aus Oto. „Woah, er ist es ja wirklich, hätte ich nicht gedacht, hihi." sie kicherte, Kim kichert immer, wenn sie was weiß, weil sie aber dauernd am Lachen ist, lässt es sie irgendwie sympathisch wirken und das überall. „Kim sag, was weißt du." Ich wollte Kim eh bei Gaara gucken lassen, also passt das heute super. „Was soll ich wissen, ich weiß bestimmt genau so viel wie du weißt, aber ich weiß das ich mehr weiß als Kan weiß und das macht das Wissen so lustig!"
    sie sah Kan an und musste einfach lachen, doch gleich wird sie ernst, denn um was zu erfahren muss sie in dessen Augen sehen, sonst weiß auch sie nicht viel mehr als andere. „Kim, erzähl einfach." brummte Kan sie an „Okay, okay...Doch was ich weiß ist das, es ist nicht sicher in seiner Nähe, er hat sich vielleicht nicht verändert, aber er ist auch nicht mehr derselbe wie früher, Ichi, er ist gefährlich. In ihm schlummerte eine ungezähmte Kraft." „Viertes Mal" Es wird kommen, sie werden mich beide von meinem Plan abhalten wollen, doch noch steh ich darüber - bis jetzt ist es ja noch nicht soweit.
    „Vorerst sag ich dir nur, dass er nicht sicher ist, Ichi, aber ich muss wieder. Bis später." Kim ging zurück, wieder an den Suna-nins vorbei und stieß aus Versehen gegen den Idioten Kankuro, hastig entschuldigte sie sich, sie fing an zu lachen - typisch - dann ging sie weiter. „Und? Willst du gar nix sagen?" frage ich ihn, „...noch nicht, aber ich werde aufpassen und wenn ich spüre, das dir was passiert, ist der Kerl tot, stark hin oder her." brummte er nur -ebenfalls typisch. Auf dem Kampfplatz unten ging es schon heiß her, doch Shino wird den Kampf gleich für sich entscheiden... BÄH, ich mag seine Käfer nicht, umso wichtiger ist es mir, ihn als einen Verbündeten zuhaben. Etwas platzte, wir sahen beide hinunter, tja Shino hat gewonnen mit seinen Insekten hatte er die Chakra röhre (wie man das auch nennt) verstopft, und sind dann geplatzt, zum Verständnis diese Röhre waren in den Armen.

    „Fünftes Mal...Willst du nicht wieder zurück?" Ah ja, stimmt, da war ja was. „Ja... Danke, Kan." Dann geh ich mal zurück, ich war auch nur zwei Kämpfe weg „Wieder da, hat etwas länger gedauert." grüßte ich, Temari sah zu mir und grüßte nett zurück, Kankuro sah mich nur doof an und Gaara reagierte gar nicht erst. Gleich beginnt der nächste Kampf, meine Aufmerksamkeit galt der Anzeigetafel, wie auch den anderen...Uunnd...Da waren sie die nächsten Namen: Eine Misumi gegen... Kankuro! Hmm, ich wär ja gerne auf Misumis Seite, doch ich kann sie irgendwie nicht leiden, und hat sie keine Chance gegen Kankuro, wenn ich das auch ungerne sage. „Kankuro, gewinnt locker." sage ich leise und beiläufig, mehr zu mir als für andere gedacht. „Du bist auf seiner Seite?" Temari hatte es doch gehört, und die Antwort wäre eigentlich NÖ, NOPE, NEIN NIEMALS! Eigentlich...
    „Ja, natürlich. ich möchte euch jetzt nicht zu nahe treten, aber er ist ein Idiot, trotzdem merkt man dass er nicht schwach ist. Außerdem kann er auch ertragbar sein..."
    Ich MUSS mich mit ihm anfreunden, früher oder später, sonst bleibt immer ein Hindernis. Temari musste lachen: „Das du dich nicht in meinen Bruder verliebst!" "Um Gotteswillen! Nein, Nicht Kankuro!" Nein, der Bruder nicht, Temari. Ich warf einen kurzen Blick nach unten, der Kampf hatte schon begonnen, während wir uns hier entspannt unterhielten. „Ach, so schlimm ist er auch nicht." warf sie noch ein, ich sah an ihr vorbei zu Gaara, leider bemerkte Temari es „Gaara, sag doch auch mal was!" Sein Blick starr zu Kankuro gerichtet, antwortete er: „Kankuro ist ein Halbstarker Idiot." Ich unterdrückte mir mit aller Kraft ein kichern und nicke kaum merklich. „Das habe ich nicht gemeint." kam Temaris Reaktion. „Ich würde mich freuen wenn du dich auch mit meinen Brüdern verstehst." sagte sie zu mir und dann wieder zu Gaara „Sei du nicht immer so verklemmt." „Sag mir nicht, wie ich mich zu benehmen habe." entgegnete dieser. Warum muss es immer zu Streit kommen, ich hab´ nix dagegen, aber nicht immer während meiner Anwesenheit, bitte! „Doch, Gaara genau das tue ich aber, genauso wie ich dir jetzt vorschreibe, das du morgen beim Abendessen dabei sein wirst, denn ich lade Ichigo zu uns ein." Was? Temari? Dort, hingehen? Eingeladen zum Abendessen? „Ich werde nicht da sein" - „Doch Gaara, -" äh, äh... „Ich würde mich freuen, wenn du da sein würdest."
    WAS SAG ICH DA? WAARUUMM? OHNE NACHZUDENKEN! Er sah mich an. Ich konnte seinen Blick nicht deuten, gleichzeitig wünsche ich mir allerdings das er nie wieder wegschaut...ER SIEHT MICH AN! Zu meiner Erleichterung nickte er „ ...einverstanden..." JAAA! Er wird dabei sein! Warte, hab ich morgen schon was vor? Morgen, morgen Abend...egal wird schon nichts Wichtiges gewesen sein. „Kankuro hat den Kampf gewonnen" hörte ich laut, was mich aus meinen Überlegungen riss. Er kam wieder hoch, jetzt fühlt er sich bestimmt voll stark... „Herzlichen Glückwunsch." sagte ich freundlich als Begrüßung, morgen soll eine gute Stimmung sein, Streit will ich dort nicht unbedingt haben. Kankuro sah mich verwirrt an, bis er mit „Danke?" antwortete, dann stellte er sich auch wieder neben den stillschweigenden Gaara. Ich sah hinunter und musste mir einen frustrierten Seufzer unterdrücken, als ich die beiden nächsten sah: Sakura Haruno gegen Ino Yamanaka! Man das wird der Kampf des Jahrhunderts, alleine sind sie beide schwach... und im Team, - sind sie auch beide schwach. Ino ich wünsche dir viel Glück, Sakura tue mir den gefallen und stirb, ja? Ich merkte wie ein schmunzeln über meine Lippen kam, alleine schon von der Vorstellung das Sakura nicht mehr da wäre… Warte. Warte, warte, warte, warte! Ich habe doch meine Zeichen Sachen dabei! Boah, zum Glück ist mir das eingefallen, ich hätte mich sonst zu Tode gequält mir DIESEN Kampf anzusehen. WELCH EIN GLÜCK!

    ,, Du...ähm, Temari dürfte ich euch zeichnen?" Diese Frage so ist ja schon komisch, sie dann aber laut aus zusprechen oder jemanden als Frage zustellen ist noch viel komischer! Sie sah mich an, und sah meinen Block und den Bleistift, dann sah sie zu ihren Brüdern, keiner sagte etwas, ob sie es nun gehört haben oder nicht - wohl eher nicht.,, Scheint so als habe keiner was dagegen, niemand protestiert." Sie lächelte und ich lächelte ihr dankbar zurück. Da dies ein langer wird (ein Kampf hier darf nur 15 Minuten gehen), setzte ich mich auf den Boden, den Rücken gegen das Geländer und die Beine angewinkelt, für eine stabile Unterlage. So fing ich an, ein nach dem anderen erst Temari, dann Kankuro, es gelang mir richtig gut siezu zeichnen und es ging ganz schnell, trotzdem war es nur eine recht skizzenhafte Zeichnung, aber sie ist ordentlich und überschaubar. Doch DANN kam der Schwerpunkt: Gaara! Ich bekomme es nicht auf die Reihe ihn aufs Papier zubringen... WARUM! Ich habe von ihm nur eine Strichfigur, kein Kopf, kein richtiger Körper, nur Striche als Glieder skizziert - BESSER WIRD ES NICHT!
    Jetzt sitz ich schon knapp neben ihm - ich habe ihn vor meinen Augen-und ich krieg ihn nicht gezeichnet! Am liebsten würde ich ihn den Stift gegen den Kopf und ihn anbrüllen 'Warum kann ich dich nicht malen!' mich dann wieder beruhigen und dann, wenn ich mich beruhigt hätte, wie ein seelisch krankes Kind anfangen vor mich hin zulachen...Doch das wäre wohl doch etwas ZU schräg.
    Ich meine, hin und wieder kann man ja etwas rum spinnen, aber jetzt wäre der falsche Augenblick... mit zitternder Hand also, strichelte ich ein Oval auf den Strich, was der Hals wird. PERFEKT!

    Okay die Kopfform habe ich hinbekommen und mit der gleichen Strichelei hatte ich es auch geschafft, die Kürbisflasche auf seine Wirbelsäule zu kritzeln. Nagut, heute bekomme ich ihn vielleicht nicht mehr fertig, aber morgen früh bestimmt... WENN ICH DAS VERSAUE, JAGE ICH DAS DORF IN DIE LUFT!
    - äh-äh, also metaphorisch gemeint, natürlich. Ich überlegte gerade, ob ich es wagen sollte mal zum Kampf zu gucken, doch mir kam in den Sinn das es möglich wäre VOR LANGEWEILE ZU STERBEN! Also tat ich es lieber nicht und wartete die nächsten drei Minuten geduldig ab.
    Wenn ich so darüber nachdenke habe ich fast zehn Minuten gebraucht um ihn zu zeichnen UND DANN NUR ALS SKIZZE? Ich seufzte auf, ich merkte nicht das Temari mich daraufhin ansah und meine Zeichnung musterte, das wurde mir erst bewusst als sie mich fragte,, Du scheinst Probleme damit zuhaben Gaara zu zeichnen, stimmt´s?“ Ich sah zu ihr hoch und nickte bedrückt, sie überlegte kurz und als sie gerade den Mund öffnen wollte um was zu sagen, unterbrach Kankuro bevor auch nur ein Wort hinauskam.,, Temari, du bist dran!“ Fast gleichzeitig sahen wir zur Anzeigetafel, joa da steht Temari gegen… Tenten? Wer ist Tenten?
    Temari stand schon unten mit einem anderen Mädchen – Tenten! Mit ihren Schriftrollen schien sie irgendwas heraufbeschwören zu können… ach so nach ihrem ernsten Ausdruck scheinen es wohl Waffen zu sein… schade Tiergeister wären mit lieber gewesen, mit Waffen kann man mitten im Kampf nicht verhandeln zum Seite wechseln. Hihihi… obwohl man Waffen eigentlich mit Chakra als eigen benutzen kann.,, Hey was soll´n das, bitte!“ An was muss Kankuro jetzt wieder herum meckern? Ich sah genervt wieder auf. Warum auch immer, bin ich noch nicht aufgestanden. Ach der Idiot sieht mich an?,, Hm?“ der geht mir so auf den Wecker!,, Ich muss der Möchtegern Künstlerin wohl erklären was Sache ist“, Ich denke er beschwert sich über das gesamte Bild und sagt das es grottenhässlich ist,, Ich bin in Wirklichkeit nicht so klein!“ Äh-Wäs? Er beschwert sich ernsthaft über seine Körpergröße? Okaaay… damit habe ich ehrlich nicht gerechnet… WAS BITTE STÖRT IHN AN SEINER GRÖßE! Er IST so groß!,,… Ähm, doch bist du.“ Verdutzt über diese Antwort sah er mich an, es war kurz still, ich schätze er muss überlegen wie er darauf zu reagieren hat.,, Nein, bin ich nicht! Mit Karasu auf den Rücken sehe ich aus wie ein Winzling!“ motzte er herum. Ich klappte den Block zu und packte den Stift weg.,, Da kann man nichts machen, von hier unten siehst du so aus.“ entgegnete ich mit Schultern zucken.,, Dann stell dich hin, und mach es neu!“
    Pff, als ob ich das machen würde.,, Nö, träum weiter, du bist so oder so ein hässlicher Winzling. Freu dich das du überhaupt drauf bist“ Nagut ich muss zugeben, zum Streiten habe ich Kankuro schon lieb gewonnen. Ich lachte in mich hinein.
    ,, Komm hoch und sag mir das ins Gesicht, du blöde Göre!“ Is gut. Seufzend stand ich auf, ich war nicht ganze 10 Zentimeter kleiner als er, doch ich sah ihn ins Gesicht. Es schien ihn zu stören, dass ich ernsthaft aufgestanden bin, denn er reckte seinen Hals in die Höhe und streckte seinen Rücken durch, um noch größer zu wirken. Das sah urkomisch aus. Aber ich sollte ja aufstehen um ihn zu beleidigen.,, Du bist hässlich, dumm und ein schwacher Winzling.“ Nun ja, ich bin nicht gerade größer als er. Aber ich bin ein Mädchen, welche nebenbei gesagt bestimmt zwei Jahre jünger ist als der! Wie alt ist der vierzehn oder sogar schon fünfzehn? Ist mir auch egal, er ist steinalt neben mir! Aber sein Gesichtsausdruck, wäre viel wert gewesen, leider war der bedepperte Blick viel zu schnell weg, als das ich es hätte abzeichnen können. Allerdings spricht nichts dagegen, es nicht auszuprobieren. Dann aber lieber nicht jetzt… Sein dümmlicher Ausdruck wurde zu wütend, er packte mich am Kragen und rüttelte mich durch, dabei schrie er irgendwelche spröden Beleidigungen mir ins Gesicht.
    Ich sah an ihm vorbei, zu Gaara. Dieser sah stur nach unten zu Temaris Kampf, ich schielte auch hinunter,… Temari scheint keinerlei Probleme mit dieser Tenten zuhaben. Ganz im Gegenteil, sie hatte den Kampf sozusagen schon für sich gewonnen. Aus meiner Sicht aus, aus der aller anderen war sie noch ein wenig beschäftigt. Mein Blick wanderte wieder hoch, zu Gaaras AUGEN! Schnell wegsehen! Kankuro hatte meine schnelle Abwendung bemerkt, er warf seine Aufmerksam über seine Schulter, auch Gaara sah wieder weg.,, Läuft da was?“ fragte Kankuro mit einem echt miesem Grinsen. Er lies mich los, und ich stand wieder auf dem Boden, mit der gleichen Frage im Kopf. Kankuro wand sich an seinen Bruder.
    ,, Ey, Gaara? Stehst du auf die?“ fragte er verschmitzt weiter.,, Kankuro, nerv mich nicht.“ Kam es als Antwort, ob ich vielleicht auch was sagen sollte? Doch ich möchte lieber wissen, wie Gaara reagiert… Joa, ich sag erstmal nichts.,, Das war kein Nein!“ Kankuros ekelhaftes Grinsen, wurde breiter.,, Mein kleiner Bruder is verliebt!“ neckte er weiter und freute sich ein Loch in Bauch.,, Ich sagte, du sollst mich nicht nerven.“ Entgegnet Gaara nun etwas gereizter. Sollte ich was sagen? Ich öffnete gerade den Mund um einen, richtig dummen, Spruch raus zulassen:,, Warum seid ihr drei denn so laut?“ kam Temari. Sie hatte den Kampf logischerweise gewonnen, sagte ich doch! Doch sie war nun sehr taktlos, Kankuro ging mit breitem Grinsen an mir vorbei, zu seiner Schwester. Will er den Scheiß jetzt Temari erzählen? - Äh, nein! Eigentlich darf ich ihn nicht angreifen – ist so ein Versprechen gegenüber meinem Team – aber das is ein Notfall!,, Temari, du wirst es nicht glauben, aber Ga- AUUUUIIII!“ Er fiel zu Boden, seine Eier haltend und mit wimmerton. Ja, ich habe ihn von hinten in die Eier getreten, aber was hätte ich sonst tun sollen?,, Sorry, Temari. Das musste leider sein.“ Sie sah zu ihm hinunter auf den Boden, er wimmerte immer noch. Denn ich habe sehr fest getreten, wende mir nie den Rücken zu, lieber Kankuro.,, Schon gut. Geht es darum, was er sagen wollte?“ Habe ich ihn deswegen getreten oder einfach aus Spaß? Ich meine, Spaß hat es auch gemacht, von daher…,, Würde schon sagen… Außerdem war es einfach schon überfällig.“ Fügte ich Schultern zuckend hinzu.
    Wir ließen ihn am Boden liegen, und gesellten uns wieder an das Geländer. Ich wüsste gerne, was Gaara gerade gedacht hat, vor und nach dem Tritt. Ich lachte leise und für mich, einfach um mir vorzustellen, wie Kankuro in seinem Schmerzensmoment ausgesehen haben muss. Plötzlich fing Temari an zu lachen, einfach so, und das laut. Gaara und ich sahen ein wenig perplex zu der lachenden Konoichi, neben uns.,, Temari, was ist los?“ fragte ich, ich bin gerade ein wenig verwirrt und zwar ein wenig sehr… Sie kam langsam wieder zu sich und mit Belustigung in der Stimme,, Du hättest Kankuro sehen müssen!“ sie lachte wieder.,, Sein Ausdruck sah so dumm aus! Ichigo, du bist die Beste!“ Ach soo! Sie hatte das gleiche gedacht, wie ich zu dem Moment. Nur hatte sie das Glück und hatte es gesehen! Ich prustete los und wir lachten zusammen. Während ich lachte und mir tränen in die Augen stiegen, blinzelte ich zu Gaara - und oh Hölle – er lächelte leicht. Mein Herz schien einen Sprung zumachen. Ich habe ein komisches Gefühl in der Magengegend und ich denke ich fühle mich richtig wohl bei den dreien (Kankuro natürlich inbegriffen ^^)


    Fortsetzung folgt...

    2
    Ich wünschte, ich könnte für immer bei denen bleiben, doch… ich würde nur mit ihnen mit nach Suna gehen, wenn Gaara sich erinnert und sein Versprechen hält… Atemlos vor Lachen beruhigten wir uns wieder damit wir nicht an lachen ersticken. Kankuro saß mit dem Rücken zur Wand hinter uns und hatte, wie es aussieht, immer noch schmerzen. Ich sage da nur Selbstschuld!,, Hey, wer bist du?“ kam eine gemeine Stimme in meine Richtung.,, Oh-oh…“ entkam es von Temari neben mir. Ich sah zur schlecht gelaunten Person, wenn das mal nicht der Sensei von Team Suna ist.,, Wer bist du, habe ich gefragt?“ Ooh, der meint mich, und dieses Mal fragte er das noch schlechter gelaunt als vorher. Unsere gute Laune ist mit seinem ersten Wort schon davongeflogen, wohl zu jemanden der nicht das Glück hat, die Anwesenheit dieses Senseis genießen zu dürfen. Was für ein Glück wir doch haben, Yip-pie… ich verdrehte meine Augen. Temari sah mich mit trüben Augen an, dieser Mann scheint ein nicht allzu netter Kerl zu sein.,, Ach, du meinst mich?“ Entgegne ich ihm als Begrüßung, weil mir eh nichts Besseres einfiel. Er sieht mich an, als wäre ich geisteskrank und würde versuchen von einer Klippe zu springen, so in die Richtung Lebensmüde.,, Geh sofort zu deinem Team, Mädchen! Hier hast du nichts zu suchen!“ befahl er mir in einem, mehr als nur großkotzigen Ton, der noch schlimmer war, als Kankuro es bisher hätte sein können.,, Dies is nicht dein Dorf. Mir hast du nix zu befehlen.“ Demonstrativ tippte ich mit dem Zeigefinger auf mein Stirnband, auf das Konoha Symbol, aber das hielt ihn nicht davon ab mich grimmig anzustarren.,, Mädchen, das sag ich nicht aus Spaß! Du sollst gehen, weil es sicherer ist!“ Ich stemmte nun die Hände an meine Taille – die noch nicht so feminin war, wie die von Kim oder Ino – und legte den Kopf genervt zur Seite.,, Ich bin hier und bleibe auch hier, alter Sack. Is mir egal, ob es irgendwo anders sicherer is, ich habe doch keine Angst!“ Ich habe keine Angst, weil ich weiß wovor ich Angst haben müsste… und nur zur Info: ich vertraue Gaara!“ Der Sensei von dem das halbe Gesicht bedeckt ist und dessen unbedeckte gesichtshälfte zwei rote Striche auf dem Wangenknochen hatte, starrt mich so böse an, so hat mich noch nie jemand angestarrt. Nagut außer vielleicht irgendwelche Fremde, von denen ich die Familie umgebracht hatte, aber die sind nicht nennenswert… oder jetzt noch am Leben… Der nervige Miesepeter kam einen Schritt auf mich zu, ob er mich am Kragen packen und runter in den Kampf von … Shikamaru und einem fremden Mädchen werfen wird, weiß ich nicht, aber ich würde wieder hoch kommen.,, Sensei, können Sie nicht eine Ausnahme machen, sie ist meine Freundin.“ Sprach überraschender Weise Temari, der Kerl sah sie an.,, Tut mir Leid Temari, aber wir machen keine Ausnahmen. Nicht solange …“ er deutete mit seinem sichtbaren Auge auf Gaara, und Temari seufzte. Nur ein bisschen blöd, dass er das so macht, dass ich das sehe, ich stehe ja nur hinter Temari und er genau vor ihr…,, Ich werde trotzdem nicht gehen! Nur weil du denkst, es sei dann sicherer, wer bist du um mir das sagen zu können, meine Alte?“ langsam wurde ich frech und das wusste ich, doch was soll ich machen, nie im Leben trete ich den Rückzug an, nicht so lange ich nicht die Chance auf den Sieg habe! Der Typ kam mir näher und näher, bis er mir fast auf den Füßen stand, er stand bestimmt eineinhalb Köpfe über mir, doch ich blieb stur stehen.,, Du weißt nicht auf was für ein Risiko du dich einlässt. Entweder gehst du jetzt oder ich zwinge dich dazu.“ Brummte er von oben herab. Er lächelte süß und bat ihn ein Stück zu mir herunter zukommen, naiver Kerl tut es auch.,, Ich weiß auf was ich mich einlasse.“ Flüsterte ich, und ich merkte wie ihm ein Schauer über den Rücken lief, bei meiner kalten Stimme,, Ich kenne Gaara besser und länger als du“, Ich hielt kurz inne,, versuch ruhig weiter mich zu verjagen, aber ich bleibe hier.“ Ich sah ihn an, seine Augen weit geöffnet. Ist bei jedem so, wenn ich meine düstere Stimme benutze, dann Erstarren sie. Aber das mach ich nicht so oft, weil es irgendwann im Hals kratzt… Daher dass er jedoch der Sensei von Gaara ist, lässt er sich nicht zu schnell von sowas beirren. Er kam nämlich schon wieder zu sich:,, Das reicht! Verschwinde sofort!“ erhob er seine Stimme, er verlor restliche Geduld, er wurde etwas lauter.,, Vergiss es.“ Sagte ich nur. Dann sprach er mit gesenkter Stimme,, Als würde ich dir abkaufen, was du gesagt hast! Das ist nie der Fall, Mädchen!“ er sprach trotzdem noch sehr aggressiv mir gegenüber. Temari sah uns besorgt zu, bekam nur leider nicht alles mit und verstand auch nur davon die Hälfte. Der Mann verzog das Gesicht zu einer grimmigen Miene und streckte seine Hand nach mir aus, er wollte mich also wirklich packen und wahrscheinlich auch an mir ziehen und was weiß ich was er danach macht… Doch etwas kam ihm dazwischen, oder sollte ich besser sagen jemand? Seine gewalttätige Hand wurde aufgehalten bevor sie bei mir ankam, sie wird quasi vor mir festgehalten – von Sand! Sein halber Unterarm war umhüllt von prächtig glitzernden Sand. Gaara hilft mir ~! Er hatte sich uns zugewandt und kam auf uns zu. Ich wollte gerne etwas Freches sagen, doch innerlich war ich genauso verblüfft wie die anderen. Gaara stand nun vor mir. Ich könnte seine Kürbisflasche, oder sogar ihn anfassen, aber ich sollte es besser unterlassen…,, Solltest du eine Hand an sie legen, bist du es der verschwindet.“ Sagte Gaara. Seine Stimme war einsam und eiskalt, doch bei ihm war sie einfach so. Ich ging ein Schritt näher an seine Seite um Gaara ins Gesicht sehen zu können. Der Sensei hatte höllische Angst, er wollte seine Hand wegziehen, doch sie wurde sehr fest umgriffen. Gaara verengte seine (schönen) Augen zu Schlitzen, der Kerl zog scharf die Luft ein, er verkrampfte seine Hand zu einer Faust, ich weiß nicht warum er das macht, denn eigentlich bringt das doch gar nichts, oder?,, Gaara, hör auf!“ entkam es von Temari, doch Gaara ließ nicht locker, ganz im Gegenteil er drückte langsam stärker zu.,, Gaara?“ Temari wurde panisch. Eigentlich könnte es mir egal sein, was passiert, doch er erinnert mich gerade so an mich, als ich so richtig, richtig schlimm war.,, Gaara…“ flüsterte ich, ich kannte es von Kan, der mich immer beruhigen muss, wenn ich die Beherrschung verliere. Ohne seinen Kopf zu bewegen sah er, in seinen Augenwinkeln, mich an. Seine tiefen Türkisen Augen, sahen mich an, der Sand lockerte sich und bröselte, fast traurig, Stück für Stück ab. Sobald der Arm wieder vollkommen frei war, nahm er ihn an sich und trat zurück. Weg von mir. Temari seufzte laut auf mit einer Hand auf dem Herzen, es sieht so aus, als hätte sie nicht bemerkt, das der Typ nur dank mir noch beide Arme behalten hat. Bei Kankuro wäre ich mir nicht so sicher, doch ein Blick genügt um sagen zu können, dass auch er es wahrscheinlich nicht geschnitten hat. Und der Mann erst recht nicht, der war ja lieber mit Todesangst beschäftigt gewesen. Gaara wand sich wieder dem gehen zu, an seinen Platzt am Geländer.,, Gaara…danke.“ Fielen mir die Worte aus dem Mund, schon wieder ohne nachzudenken!,, Nicht dafür.“ Antwortete er kalt. Ich bin zwar der Meinung, dass ich es auch alleine geschafft hätte, aber HALLO-O! GAARA HAT MIR GEHOLFEN! Einfach so! Ob Kan Recht hatte? Ich sah mich um, der alte Herr hielt knappe fünf Meter von mit Abstand und Temari kam auf mich zu.,, Ichigo, alles okay?“ ich bejahte, ihre besorgte frage, locker.,, Da bin ich aber beruhigt.“ Seufzte sie dann. Wir stellte uns auch wieder ans, heißbegehrte, Geländer. Leider ließ sie fast zwei Meter zwischen uns und ihrem Bruder, DAS IST ZU WEIT WEG! Als wir wieder runter sahen wollte ich meine Gedanken UND mein Herz etwas beruhigen, zum Glück fing gerade der nächste Kampf an. Oh,… Naruto gegen Kiiba? Das wird ja spannend. Kiiba hat sowieso immer eine große Klappe, Naruto gegenüber. Ich wette Kim schwärmt in diesem Moment, wieder von ihm. Stimmt, jetzt bin ich abgelenkt. Ich sah das Geländer entlang, ein Stück neben uns stand das Team Kakashi (kleine Info: meine geliebte Sensei Rie steht auf den Kopier-Ninja!) Dann bei Sakura steht Tenten, Mr.Augenbraue, irgendein Hyuuga und Mr.Augenbraue noch einmal nur in Groß und Alt! Häh, wieso gibt es den zweimal? Ist das sein Vater oder sowas? Egal, egal, e-g-a-l! Ichigo, nicht darüber nachdenken…! So weiter sehen, daneben stand das Team von Asuma, Shikamaru, der, so wie es aussieht, wohl gewonnen hat, Ino mit anscheinenden Kopfschmerzen, und der dicke Choji. Als letztes, an dieser Seite des Raumes, stehen mein Team mit denen von Kuranais Team, Shino und Hinata, und Kim, Kan und Ferrik. Kim stand mit der lieben Hinata, mitten auf dem Gang und tänzelte aufgeregt und Lachen umher. Joa, ich denke schon das sie von ihm schwärmt… wie komme ich nur darauf…? Kann stand an der Wand, den Blick in meine Richtung, sein Blick begegnete meinen, der fragte: `Was is los? ´ als Antwort hob ich meine flache Hand in Kims Richtung, die Handfläche nach oben: `Kim is los! ´ Ich sah von hier – vom anderen Ende der Halle! – das er lachte, auch weil Ferrik von seinem Buch aufsah. Kan ging zu Kim und deutete auf mich, sie sah zu mir und winkte groß mit beiden Armen. Demonstrativ, drehte ich mich langsam weg, als täte ich so sie nicht zu kennen, drehte mich aber kurz darauf wieder zurück. Sie hob lachend die Schultern `Was denn? ´ dann fuchtelte sie erst auf sich zeigend, dann nach unten zu Kiiba um dann mit beiden Armen ein riesiges Herz in die Luft zu zeichnen… und so wie sie es darstellte hieß es wohl: `Ich bin aufgeregt, ich hoffe dass Kiiba gewinnt! Ich liebe Kiiba! ´ mit drei gestiken, drei Sätze… nur unser Team schafft es eine solche Unterhaltung, vollständig zu verfolgen und ich denke es ist besser so. Nicht, das nicht sowieso schon jeder weiß, dass Kim in Kiiba verliebt ist. Ich überlegte kurz, was ich antworten könnte. Mit dem Zeigefinger zeigte ich auf sie, dann mit der flachen Hand runter und als letztes auf die Augen, die sie nach unten wenden sollte, kurz gesagt: `Du solltest dann wohl besser unten zusehen.“ Ich stellte meine Bewegungen, nicht ganz so groß dar, wie sie, sonst is die Chance noch höher, dass irgendwer unsere gewaltige Unterhaltung mit ansieht. Die Genin gegenüber haben es bestimmt auch, doch die stören mich eh nicht… Wieder hob sie die Schultern doch dieses Mal, als ein `Tja…´ dabei lächelte sie ihr süßestes Lächeln, welches sie im normalen Falle, nur benutzt um hirnlose Typen um den Finger zu wickeln. Oder andere, wen sie gerade Lust. Selbst Sensei Kakashi kommt bei ihr ins Grübeln, und das muss schon was heißen, meiner Meinung nach. Mit Hinata stellte Kim sich an den Rand, neben Shino. Zum Glück kommt sie nicht auf die Idee, Briefchen zuschreiben, wie wir es damals immer in der Schule, während des Unterrichts gemacht haben. Hihi, wir wurden immer auseinander gesetzt, weil wir immer geredet hatten, also saß ich immer ganz vorne und sie ganz hinten. Dann haben wir ein Zettelchen von mindestens zwanzig Schülern hin- und hertransportieren lassen… Ähnlich haben wir uns auch bei der ersten Chunin-Prüfung durchgemogelt, von der zehnten Frage abgesehen. Kim saß eine Reihe vor mir und direkt neben ihr war so ein eingeschmuggelter Prüfer. Tja, sie hat die Lösungen, einfach abgeschrieben (ihr linkes Auge ist vollständig von ihrem Pony bedeckt, deswegen hat das abschreiben wohl keiner bemerkt) und mir unauffällig nach hinten gezeigt. Bei Ferrik, mussten wir uns gar keine Sorgen machen, der hat so oder so alle Fragen beantwortet, so viel wie der liest und Kan?, der hat entweder alles auf die zehnte Frage gesetzt oder jede Aufgabe mit einer Theorie kommentiert, das wäre typisch für ihn… Aber scheiß auf die Fragen, mit Narutos `Rede´ haben einige die erste Frage bestanden, was meinem Team leider nichts mehr genützt hat, WEIL WIR JA AUSSTEIGEN MUSSTEN! Schön ruhig bleiben, einatmen, ausatmen… puh. Es ist schön neben Temari zu stehen, es beruhigt und Gaaras Anwesenheit erst recht. Ich sah zu den zweien, sie scheinen unbeeindruckt von Narutos und Kiibas Kampf, obwohl ich sagen muss, Naruto ist gar nicht so blöd, wie immer alle denken, er konnte zwar nicht Kiibas Geruchsinn reinlegen aber sein Verstand. Dabei konnte er vor knapp einem Monat nicht einmal einen Doppelgänger und jetzt beherrscht er die Schattendoppelgänger. Im Übrigen, ich gehöre vielleicht nicht zum Uchiha-Clan doch bin ich ein Talent darin, Jutsus zu kopieren, insbesondere Ninjutsus, Genjutsus mag ich nicht sonderlich und Taijustus kann ich nicht auf Anhieb kopieren, ich präge es mir ein und trainiere es bis es perfekt ist! Die Schattendoppelgänger habe ich mittlerweile auch drauf, als er sie das erste Mal bei Sensei Ibizu angewendet hat war ich zufällig dabei, ich war so erstaunt das ich fast von meinem Versteck gefallen bin, als er es anwendete und dann das Sexy-Jutsu… schlicht und genial, dieser Naruto. Wie gesagt, er ist nicht blöd, er hat schon eine Menge Grips, zwar nicht so viel wie der gute Shikamaru, mit dem ich richtig gut befreundet bin, aber trotzdem genug um einen Hund um den Verstand zubringen, hihi. Aber eines hätte ich nicht erwartet…, DASS NARUTO DEN KAMPF GEWINNT!

article
1494328159
Gaara und Ich
Gaara und Ich
Hallo, mein Name ist Ichigo Miharo und damals wurde mein Team (wir sind vier Mitglieder) und natürlich auch mein ganzes Dorf von dem Dorf Sunagakure angegriffen. Viele außer uns haben überlebt, doch mein Team ist nun nach Konohagakure gezogen. Der Hok...
http://www.testedich.de/quiz48/quiz/1494328159/Gaara-und-Ich
http://www.testedich.de/quiz48/picture/pic_1494328159_1.png
2017-05-09
407D
Naruto

Kommentare (5)

autorenew

ZazieTsukimo ( von: ZazieTsukimo)
vor 58 Tagen
Einen einzelnden zweiten teil wird es wohl nicht geben... ich versuche immer wenn es geht ein kapitel weiter zuschreiben / zu ergänzen. Danke im Vorraus wenn ihr öfters mal nachseht, ob ich weiter geschrieben habe.( überlege ob ich ein extra Kapitel von Ichigos Vergangenheit mit Gaara schreiben sollte, wenn ja dann gebt mir Bescheid DANKEE)
:3 (94169)
vor 85 Tagen
Gibt es schon den zweiten teil?
Koneko-Sama (33579)
vor 105 Tagen
ZAZIE ICH LIEBE DICH!!!!!!! ICH BIN DEIN GRÖßTER FAN!!!!
Tachi (90579)
vor 107 Tagen
SCHREIBE BITTE BITTE WEITER
DIESE GESCHICHTE IST EINE DER BESTEN DIE ICH GELESEN HABE : )
ZazieTsukimo ( von: ZazieTsukimo)
vor 121 Tagen
Leider weiß ich nicht wann ich die Geschichte weiter schreiben kann.Aber ich würde mich über Kommentare freuen!