Springe zu den Kommentaren

Vampire: The Masquerade Bloodlines 2.0

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
8 Fragen - Erstellt von: Ace Harlequinn - Aktualisiert am: 2017-05-17 - Entwickelt am: - 3.433 mal aufgerufen

Eine Nacht, die dein Leben verändert. Was immer, wer immer du auch vorher warst ist egal, denn nun gehörst du zu uns, zur Welt der Dunkelheit. Du bist ein Vampir, und musst um dein Überleben kämpfen. Denn die Nacht ist lange und vor allem eins... gefährlich.

    1
    Du hast niemals geglaubt, dass es so jemanden geben kann. Jemand, der dir den Atem raubt, seit du ihn das erste Mal gesehen hast. Doch dort steht die Person deiner Träume, hübsch, sexy und einfach unwiderstehlich.
    Eine Überraschung erwartet dich: dieser jemand redet sogar mit dir, beweist Intelligenz und Humor. Obwohl du eigentlich nicht so bist, gehst du mit demjenigen nach Hause. Du glaubst dich verliebt, bis die sanfte Stimme in dein Ohr flüstert: 'Ich muss dir etwas zeigen'.
    Bevor du antworten kannst, spürst du einen scharfen Schmerz am Hals, gefolgt von einem Gefühl des Glücks und der Schwäche. Schläfrig schließt du die Augen, bis jemand etwas gegen deinen Mund drückt. Etwas heißes, salziges rinnt deine Kehle hinab, Stärke durchzuckt dich. Und dann spürst du, wie jemand dir sanft übers Haar streicht und du in der ewigen Dunkelheit versinkst.

    2
    Hey, ganz ruhig, keine Panik. Ich bin Twiggy und werde dir schon erklären, was mit dir ist. Du bist ein Vampir. Schau nicht so entsetzt, es stimmt. Kannst du es nicht spüren? Die Dunkelheit, der Hunger?
    Okay, hör mir jetzt ganz genau zu, ich erkläre dir jetzt ein paar Dinge, die du nie vergessen darfst. Es sind Regeln und die Strafe für schwere Verbrechen ist der Tod. Hörst du zu? Gut!

    1. Brich niemals die Maskerade vor Menschen. Tust du es dennoch, werden Vampirjäger auf dich aufmerksam, und dann sind nicht nur die, sondern auch alle anderen Vampire hinter dir her, um dich zu erledigen. Immerhin gefährdest du damit uns alle. Die Maskerade schützt unser Leben, unsere Gemeinschaft.
    2. Töte keinen Unschuldigen. Warum erkläre ich später.
    3. Erschaffe ohne Erlaubins keinen anderen Vampir.
    4. Sei regelmäßig draußen, ohne Blut verfällst du in einen tödlichen Schlaf (eine Woche Regel)
    5. Wir sind unsterblich, sei freundlich, so manche Fehde kann bis in die Ewigkeit dauern.
    6. Keine Regel, eher eine Info: Wasser, Knoblauch und Kreuze machen dir nichts. Holzpflöcke paralysieren dich, wenn sie dich ins Herz treffen. Feuer? Übel. Schrotflinte? Total übel. Und erwischst du einen Sonnenaufgang ist es aus.
    7. Für deine menschlichen Verwandten, Freunde und Anhang bist du tot. Kein Kontakt mit ihnen, dass gilt als Maskeradenbruch

    Und ein paar Hinweise:

    Dies ist ein RPG im Stil von VTMB. Es gibt Quests, die eine Storyline bilden, die auch persönlich auf Charas eingeht.

    Für Malkavianer gibt es RPGliche Sonderregelungen. Deshalb werden sie nur nach Erlaubnis spielbar sein.

    Steckbriefe sollten eine gewisse Länge haben. Und da der SM (Spielmacher) die Storyline auch an euren Charakter anpassen will, sollte man keine geheimen Vergangenheiten einführen (zur Not die Vergangenheit per Mail schicken)

    3
    Noch etwas bevor wir anfangen. Ich muss einiges über dich wissen, antworte so ehrlich wie möglich. Immerhin muss ich dich doch irgendwie der Allgemeinheit präsentieren.

    Name; Nachname;
    Alter: (in dem du gebissen wurdest)
    Schöpfer: (wer ist dein Schöpfer)
    Art: (Mensch, Ghul, Vampir, Werwolf, Vampirjäger?)
    Clan: (siehe weiter unten)

    Aussehen:
    Kleidung:
    Charakter:
    Besondere Merkmale:
    Gesinnung:( siehe weiter unten Politik)

    Erscheinen der Fähigkeiten: (unter Clans)
    Freunde:
    Feinde:
    Vergangenheit:

    Du fragst dich, wer ich bin? Okay, ich verrate es dir:

    Name: Twiggy Costrada
    Alias: Twiggy; The Lunatic
    Player: Ace
    Art: Vampir (Kindred)
    Alter: 21

    Clan: Malkavianer
    Schöpfer: Christian Holms; Beckett (adoptiv)
    Childe(r): Illias Chandler
    Gesinnung: Camarilla
    Chronik: Vampire The Masquerade Blood and Sins; Vampire The Masquerade Bloodlines 2.0 (diese Chronik hier)
    Generation: 9th

    Aussehen: groß und hager, eher knochig mit langen Gliedmaßen; leichenblass, fast schwarze Augenringe, schmales, scharf geschnittenes Gesicht. Fast hüftlange, schwarze Dreadlocks. Seine Augen sind wie bei den Malkavianer weit verbreitet in verschiedenen Farben, links grün, rechts beinahe farblos. Sieht man ihm in die Augen, erkennt man bereits den Wahnsinn in ihnen.
    Kleidung: schwarzes T-Shirt, schwarz/weiß gestreifte Armstulpen. Kniehohe rote Plateaustiefel mit Absatz (The Dope Show), rote Hose.
    Charakter: wie jeder Malkavianer wahnsinnig, jedoch subtil. Er ist paranoid und leidet unter Verfolgungswahn, trotzdem ist er sehr gesellig und selbst körperlich anhänglich, schnell beleidigt und gereizt, diebische Freude am Leid anderer. Nachtragend bis aufs Blut. In Krisensituationen bleibt er ruhig, was manchmal andere fast in den Wahnsinn treibt.
    Besondere Merkmale: sein Clanszeichen, ein zerbrochener Handspiegel, ist auf seinen Hals tätowiert, benimmt sich manchmal wie ein ADHS Kind unter Drogen.

    Erscheinen der Fähigkeiten: seine Manipulationsgabe ist annähernd perfekt. Halluzinationen, Hysterie, Herzattacken durch alptraumhafte Bilder, in blinder Raserei die eigenen Leute angreifen und dann sterben. Alles in seinem Könnensbereich.
    Er kann völlig unsichtbar werden, taucht aber wieder auf, wenn er mit der Umgebung interagiert. Seine Zukunftsvisionen kann keiner deuten, nicht mal er selbst.
    Er kann Sterbliche und Untote in einem breiten Radius spüren und ihre Auren lesen, nur für wenige Momente.
    Zudem wagt er sich Stück für Stück in das Netzwerk des Irrsinns vor.
    Partner: Maximilian Strauss (Regent der Tremere)
    Jeanette Voerman
    Velvet Velour
    Feinde: er mag den Prinzen nicht sonderlich, arbeitet trotzdem für ihn.
    Vergangenheit: Twiggy war der normale Junkie von nebenan, bis er von einem Vampir mit nach Hause genommen und verbotenerweise Weise verwandelt wurde. LaCroix ließ seinen Schöpfer töten, Twiggy lebt noch wegen eines Zwischenrufs von Nines Rodríguez.

    http://1.1.1.3/bmi/www.mansonwiki.com/w/images/e /e3/3B4m_rMjEPA.jpg

    4
    Und die anderen die in dieser Stadt sind;

    Name, Nachname; Illias Chandler
    Alter: 21
    Schöpfer: Twiggy Costrada
    Art: Vampir
    Clan: Malkavianer
    Generation: 10th

    Aussehen: kinnlange, weiße Haare, die ihm strähnig ins Gesicht fallen, tiefe Augenhöhlen mit dunklen Augenringen um die verschieden farbigen Augen, links eisblau, rechts schwarz, eingefallene Wangen, hohe Wangenknochen, aufgerissene Lippen, sehnig und durchschnittlich groß, kränklich blass
    Kleidung: kaputte, schwarze Jeans, weißes T-Shirt und darüber eine schwarze Kapuzenjacke, schwarze Sportschuhe
    Charakter: Lässt sich gut provozieren und provoziert auch gerne, ist auf eine gemeine Art und Weise ehrlich, hasst es ignoriert und alleine gelassen zu werden, hat eine ausgeprägte Eifersucht und Rachsucht, sein Wahnsinn äußert sich meist in seinen übertrieben wirkenden Emotionen
    Besondere Merkmale: ziemlich viele Tattoos, Piercing an der linken Augenbraue und der Lippe
    Gesinnung: eigentlich Anarch, arbeitet aber für die Camarilla

    Erscheinen der Fähigkeiten: Eine durchschnittlich ausgeprägte Manipulationsgabe, sein Geist sträubt sich aber ziemlich gegen das Prinzip des Unsichtbarseins, weshalb man meist seine Umrisse erahnen kann und er diesen Zustand in der Bewegung auch nur für kurze Zeit beibehalten kann.
    Seine Zukunftsvisionen sind eher Empfindungen, helfen ihm aber in Kämpfen da er viele Angriffe eher unterbewusst vorrausahnen kann.
    Er kann die Auren Sterblicher und Untoten in einem kleinen Radius lesen, dafür aber relativ lange.
    Freunde: Vermutlich keine.
    Feinde: Hat ein Händchen dafür schon nach zwei Minuten von seinem Gesprächspartner gehasst zu werden
    Vergangenheit: Als Drogenabhängiger lebte er auf der Straße und finanzierte sich seinen Konsum durch Diebstahl, der ihn auch häufiger ins Gefängnis brachte.
    Schließlich traf er auf Twiggy und unwissend, dass es sich bei ihm um einen Vampir handelt, provozierte er ihn soweit, bis ihm schließlich die Wahl blieb entweder als Twiggys Abendessen zu enden oder von ihm in einen Vampir verwandelt zu werden, wobei er sich für letzteres entschied.

    Name; Nachname: Ruby Winchester
    Alter: 16 
    Schöpfer: unbekannt 
    Art: Vampirin
    Clan: Lasombra

    Aussehen: pechschwarze, hüftlange Haare, mit lila spitzen, die sie meist in einem hohen Pferdeschwanz trägt, eisblaue Augen, relativ klein, schlank, blass
    Kleidung: Röhrenjeans, schwarzes Top, darüber einen schwarzen Hoodie, schwarze Chucks, hat um das rechte Handgelenk ein Galaxy-Bandana gebunden
    Charakter: mutig, kühl, temperamentvoll, leicht arrogant, leicht verrückt 
    Besondere Merkmale: hat das Tattoo des japanischen Zeichens für "Geist" am rechten Oberarm
    Gesinnung: Sabbath

    Erscheinen der Fähigkeiten: Sie kann andere Manipulieren, worin sie eigentlich ziemlich gut ist. Sie kann Schatten kontrollieren, darin ist sie aber noch nicht ganz so gut.
    Freunde: eher weniger, da es nicht viele mit ihr aushalten 
    Feinde: viele 
    Vergangenheit: Ruby war eine ganz normale Jugendliche, deren Eltern bei einem Unfall ums Leben kamen, bis sie eines Nachts verwandelt wurde

    Name; Nachname: Jaelyn Cerys Descartes 
    Alter: 20
    Art: Vampirjägerin

    Aussehen: ist ca. 1,70 m groß und hat eine eher schmale, aber sportliche Figur; also ist sie nicht elfenhaft und zart gebaut, sondern besitzt eine wendige und flinke Sprinterfigur mit ein paar wenigen Muskeln, die aber nicht sonderlich gut ausgeprägt und demnach nur sichtbar sind, wenn jemand ganz genau darauf achten würde; kaum feminine Rundungen und eher feine Glieder; hellbraune, leicht gewellte Haare, die meistens zu einem unordentlichen Zopf gebunden sind, damit sie nicht stören; hellgrüne Augen mit einem durchdringenden, klaren Blick; sehr helle, fast schon blasse Haut und meistens dunkle Schatten unter den Augen
    Kleidung: ein eher zweckmäßiges, lockeres schwarzes Shirt und ebenso dunkle Hosen, die ihr nur bis zur Mitte der Waden reichen; dunkelrote Doc Martens, die für's Rennen, etc. gut geeignet sind; meistens ein Jeanshemd über dem Shirt oder um die Hüften; eine Art goldene Taschenuhr mit einigen Verzierungen und kunstvollen Ornamenten am Deckel, die aber nicht die Uhrzeit anzeigt, sondern etwas, von dem sie noch nicht so ganz weiß, was es ist... aber sie arbeitet dran; ein dunkelroter Lederrucksack, der prall gefüllt scheint und an den Seiten selbst eingeritzte Zeichen besitzt.
    Charakter: von Natur aus sehr misstrauisch gegenüber allem und jedem; realistisch und eher rational denkend; ist sehr intelligent und clever, durchschaut andere meistens nach ein paar Sekunden beobachten und kann taktisch denken, dafür ist ihr EQ vielleicht bei 10 oder 20 und sie ist die letzte, zur der man kommen würde, wenn man ein Problem hat; nicht sehr einfühlsam und ist eher diejenige, die dich auslacht, als dir hochhilft, wenn du die Treppe hinunterfällst; gibt sich als tapfer aus und macht die gefährlichsten Dinge, um nicht zu zeigen, dass sie sehr viele Ängste hat; hat eine stark sarkastische und ironische Seite
    Besondere Merkmale: an ihrer linken Schläfe zieht sich eine lange Narbe bis hinunter zum Schlüsselbein, die seit Jahren nicht mal annähernd verblasst ist

    Freunde: Na... Sie selbst ist sich der beste Freund.
    Feinde: Die Vampire, würde ich jetzt mal sagen... xD
    Vergangenheit: Sie war jetzt nicht bilderbuchmärchenhafttoll... Nein, eher weniger.
    Da sie schon immer nicht die allerbeste Freundin für jemand anderen war, hatte sie auch keine, außer ihren Cousin Cariad, der es nicht schlimm fand, dass sie kein sonderlich freundlicher Mensch ist. Die beiden waren unzertrennlich, und bis das ausschlaggebende Ereignis passierte, war ihre Vergangenheit auch noch ganz okay.
    Doch eines Tages war er dann plötzlich... weg. Einfach so. 
    Sie war am Boden zerstört, und wenige Tage später fand man seine verblutete Leiche irgendwo in einer dunklen Gasse. Jay brauchte irgendjemanden, dem sie die Schuld geben konnte, und bis heute glaubt sie, dass Vampire daran schuld waren, weil, laut ihr, alles darauf hindeutet...

    5
    Das Wichtigste sind die Clans. Sie sind Blutlinien, die zwar (fast) alle auf Kain, den Urvampir zurück gehen, aber sie repräsentieren alle verschiedene Fähigkeiten und Merkmale. Die wichtigsten:

    Malkavianer (Kinder des Mondes);
    Gründer war der Vampir Malkav, diese Vampire können in die Köpfe anderer eindringen und so manch lustige Sache dort anstellen, sowie die Absichten eines jeden durchschauen und zum Teil die Zukunft sehen, ebenso können sie sich bis zu einem gewissen Grad unsichtbar machen. Ihre Schwäche ist, dass sie mindestens 1 Geistesstörung haben, komplett wahnsinnig sind und immer nur in Rätseln sprechen.
    Sie werden gefürchtet, da im Alter noch die ein oder andere Geisteskrankheit dazukommt. Jeder Malkavianer kannte seinen Schöpfer bereits vor dem Kuss, da diese sie auf die Geisteskrankheiten als Vampir 'einspielen'.
    Zudem haben sie das Netzwerk des Irrsinns, etwas wie ein geistiges Internet, dass sie mit anderen Malkavianer verbindet.

    Nosferatu (Die Verborgenen)
    Sie stammen vom Vampir Absimiliard ab, können sich unsichtbar machen, in Tiere verwandeln und sind sehr stark.
    Aber sie dürfen sich den Menschen nicht zeigen, da sie ein wirklich, wirklich abstoßendes Erscheinungsbild haben, dass sie sofort als Vampire verrät.
    Selbst von den Vampiren werden sie gemieden, aber sie wissen meistens als Erstes, was in der Stadt gerade los ist und sind unschätzbare Informationsquellen.

    Brujah (Die Gelehrten)
    Sie stammen vom Vampir Troilus, sind sehr stark, sehr schnell und schüchtern mit ihrer Erscheinung viele ein.
    Leider neigen sie sehr stark zur Raserei.
    Das sind Krawallmacher, Rebellen und meistens Anarchen. Sie wollen sich nichts sagen lassen und leiden sehr unter Wutausbrüchen.

    Tremere (Haus und Clan Clan)
    Ihr Gründer ist Tremere. Sie können Blut beherrschen und mit Blut sogar Kreaturen erschaffen und ins Leben rufen. Abgesehen davon können sie Auren sehen und fast so gut wie die Malkavianer in den Köpfen anderer herumspielen. Nur sind sie an ihren Clan gebunden, müssen tun was ihr Führer ihnen sagt und können kein Mitglied des Clans töten, oder dessen Geheimnisse verraten.


    Toreador (Clan der Rose)
    Geht auf die Vampirin Arikel zurück, sie sind unglaublich schön und mit diesem Aussehen können sie andere verführen.
    Ebenso sind sie schnell und können Auren sehen.
    Ihre Schwäche ist persönlich. Was immer ein Toreador als Sterblicher schön fand, wird ihn als Vampir in den Bann schlagen und er will nichts anderes als das.
    Sie können sich am Besten unter Sterbliche mischen.

    Gangrel (Die Tiere)
    Gehen auf die Vampirin Ennoia zurück, können sich in Tiere verwandeln, Tierhafte Züge annehmen, heilen ihre Wunden schneller und können der geistigen Manipulation eher standhalten.
    Sie fühlen sich in der Wildnis wohl, sind wild und tierhaft. Leider neigen sie zur Raserei.

    Ventrue (Die Könige)
    Sie gehen auf Veddhartha zurück und sind stolz, arrogant und herrschsüchtig. Sie können den Geist manipulieren, andere einschüchtern und sind gegen andere Manipulationen weitgehendst immun.
    Sie glauben es sei ihre Pflicht zu herrschen, können sich aber nur von Menschen gehobenen Standes ernähren, was sie sehr einschränkt, da sie nicht genug Blut aufnehmen können. Von Zeit zu Zeit.

    Tzimisce (gepsr. Tschimiske, Clan der Former)
    Einer der 13 Hauptclans, stammen vom gleichnnamigen Vampir Tzimisce ab, der zu Lebzeiten ein Hexer war.
    Sie können Sterbliche und Vampire in ihrer Form verändern, nennt sich Fleischformen, und sie ihrem Willen unterwerfen.
    Zudem können sie tierhafte Gestalten annehmen und beherrschen koldunische Hexerei.
    Sie gehören alle dem Sabbat an und würden sich nie dazu herablassen den Anarchen oder der Camarilla zu folgen.
    Sie hassen die Tremere mehr als alles andere, da diese sich das Blut ihres Clans aneigneten und dadurch zu Vampiren wurden. Aus ihrer Sicht hat kein Tremere es verdient zu leben, da diese niemals von Kain selbst ausgewählt worden sind.
    Jedoch müssen die Tzimisce in zwei Handvoll Heimaterde ruhen, ihre einzige Schwäche.

    Lasombra (Clan der Hüter/Nacht)
    Sie sind die Begründer des Sabbats und gehen auf den Vampir Lasombra zurück.
    Sie haben den unbändigen Drang zu herrschen und hassen die Ventrue, weshalb sie das Bündnis mit der Camarilla einst verweigerten.
    Sie sind ebenso meisterhaft darin den Geist zu manipulieren wie die Malkavianer, sie beherrschen ebenso Schatten und sind überaus stark.
    Leider haben sie kein Spiegelbild und sind noch empfindlicher gegen Licht als normale Vampire.
    Sie sind sehr stolz auf ihr Blut, verwandeln nur selten Sterbliche und lassen nur jene Vampire leben, die fest und stolz zu ihrem Clan stehen.
    Durch das fehlende Spiegelbild sind die meisten Lasombra im Laufe der Jahre paranoid und/oder wahnsinnig geworden, was ihnen die Malkavianer symphatisch erscheinen lässt.

    6
    Oh ja, dir schwirrt jetzt der Kopf, hmm? Du musst nur noch ganz kurz zuhören.
    Du spürst es schon in dir, das Tier, die unberechenbare Bestie. Ab sofort musst du dir deine Menschlichkeit erhalten. Tötest du Unschuldige, auch nur versehentlich, verlierst du ein Stück deiner Menschlichkeit. Bis das Tier in dir die Kontrolle übernimmt. Dieser Zustand ist die Raserei. Du bist deinen Instinkten ausgeliefert und kannst dich nicht kontrollieren, tötest wahllos. Das ist ein Maskeradenbruch. Hier schläfert man tollwütige Tiere ein.

    Ghoule habe ich eben erwähnt. Das sind Sterbliche, die regelmäßig Vampirblut trinken. Sie sind süchtig danach. Und stärker als normale Menschen.

    Politik. Ja, dass kann dich wirklich umbringen. Es gibt die Camarilla. Sie sind für die Gesetze verantwortlich, herrschen über alle Vampire. Eigentlich die normalen Tyrannen wie bei den Sterblichen auch.
    Die Anarchen glauben ebenfalls an das Gesetz, aber nicht daran das wir jemanden brauchen, der über uns herrscht. Sie sind lieber frei.
    Und der Sabbath will sich den Menschen zeigen, sich nicht kontrollieren und die Welt unterwerfen. Sie sind Feinde der Anarchen und der Camarilla.

    Merk es dir. Na los, raus mit dir, raus ins Abenteuer! Jetzt guck nicht so überrascht, ich habe doch gesagt, es dauert nicht mehr lange. Hopp hopp. Wir sehen uns!

    7
    Quests

    Ja, es wird regelmäßig kleinere Aufgaben geben, die ihr bewältigen könnt. Dadurch steigt ihr im Ansehen der jeweiligen Auftraggeber und deren Sekte auf.
    Verbündete können in manchen Situationen sehr nützlich sein (mildere Strafen bei Maskeradenbruch können auch drin sein ).
    Diese sind freiwillig, meldet euch, wollt ihr einen über nehmen, Gruppenarbeit gilt auch.

    Quest 2. Para Noir? Nein, alles schwarz
    Auftraggeber: Jeanette (Camarilla)

    In der Galerie Noir soll es bald eine Ausstellung geben. Bilder von Kain und Lilith, die Geschichte nach dem Fall. Das Event wird von einem einflussreichen Vampir gesponsert. Besiegte die Blutwache und zerschneide die Bilder, gönne dir die Einnahmen aus der Kasse als Belohnung. Persönlicher Rachefeldzug Jeanettes. Nicht von der Camarilla abgesegnet.

    3. Eine Plage für die Engel
    Auftraggeber: Maximillian Strauss (Camarilla)
    Damsel (Anarchen)

    Eine seltsame Krankheit geht in Downtown um. Befallene Ghoule und Sterbliche sterben daran, scheinbar geht die Krankheit von Vampiren aus. Finde Hannah und den Ghoul Paul in den Skyline Apartments und finde raus, ob die Krankheit wirklich so übertragen wurde, bevor die Seuchenschutzbehörde auf dumme Gedanken kommt.
    (Paul ist tot, Hannah stirbt während des Verhörs, Verweis auf Jezebel Locke, nachfolgender Quest gibt Infos)

    8
    Da nicht jeder VTMB und die World of Darkness aus dem effeff kann, hier ein wenig Hilfe:

    http://www.testedich.de/quiz48/quiz/1494602197/How-to-play-a-goddamn-Malkavian

    http://www.testedich.de/quiz48/quiz/1494604313/How-to-play-a-Toreador

    http://www.testedich.de/quiz48/quiz/1494769916/How-to-play-a-Lasombra

Kommentare (399)

autorenew

Ace Harlequinn ( von: Ace Harlequi)
vor 148 Tagen
Was machen?
*lege den Kopf leicht schief und mustere die Wände*
Flowerfell ( von: Flowerfell)
vor 148 Tagen
*summe leise und drehe mich vor der Tür zu ihm um*
Du willst das wirklich nicht machen? *hebe eine Augenbraue*
Ace Harlequinn ( von: Ace Harlequi)
vor 149 Tagen
Ganz sicher.
*seufze leise und mustere die Aura der Kleinen einen Moment, rieche die Krankheit an ihr und schlage ihr blitzschnell die Stange ins Genick, weiche zurück als sie vorneüber kippt und folge ihm dann die Treppen hoch*
Flowerfell ( von: Flowerfell)
vor 149 Tagen
*schnalze mit der Zunge und lausche ihrem Gebrabbel einige Zeit*
Irgendwas von Priester und oben. *grinse ihn breit an und gehe die Treppen hoch*
Komm schon, das wird bestimmt spaßig.
Ace Harlequinn ( von: Ace Harlequinn)
vor 149 Tagen
Was verstörendes wies aussieht
*lasse die Stange von einer Hand in die andere rollen und zucke leicht mit den Schultern*
Flowerfell ( von: Flowerfell)
vor 149 Tagen
*summe leise vor mich hin und blicke in jede Ecke, entdecke eine sichtbar verstörte Frau und deute grinsend mit dem Kopf auf sie*
Die Arme...Was sie wohl gesehen hat.
Ace Harlequinn ( von: Ace Harlequinn)
vor 149 Tagen
*verdrehe leicht die Augen und ahne, dass es nicht gut wäre ihn k.o zu schlagen, also folge Ich ihm einfach*
Flowerfell ( von: Flowerfell)
vor 149 Tagen
Das kannst du mir glauben.
*schnaube und gehe angespannt weiter*
Ace Harlequinn ( von: Ace Harlequinn)
vor 149 Tagen
*nehme die Stange knurrend an mich*
Eigentlich schon. Aber du bleibst ja sicher hier.
Flowerfell ( von: Flowerfell)
vor 149 Tagen
*wiege die Stange in der Hand und halt ihm eine andere hin*
Willst du wirklich wieder zurück gehen? *leicht genervt*
Ace Harlequinn ( von: Ace Harlequinn)
vor 149 Tagen
Stimmt. Aber wir wissen trotzdem nicht, was uns erwartet
*sehe mich hektisch um*
Flowerfell ( von: Flowerfell)
vor 149 Tagen
*sehe mich suchend um*
Meinst du? Metallstangen helfen doch auch... *knie mich neben ein zerfallenes Bett und mustere das Gestell*
Ace Harlequinn ( von: Ace Harlequinn)
vor 149 Tagen
Und dann kommen wir nur zur Hälfte hier raus
*bleibe unsicher stehen*
Flowerfell ( von: Flowerfell)
vor 149 Tagen
*werde immer nervöser und taste nach meinem Messer, fluche drauf los als ich es nicht finde*
Fäuste werden es wohl auch tun müssen...
Ace Harlequinn ( von: Ace Harlequinn)
vor 149 Tagen
Wirklich sehr lange
*folge ihm und spitze die Ohren, fühle mich doch irgendwie schutzlos*
Flowerfell ( von: Flowerfell)
vor 149 Tagen
*spiele nervös mit einem Portemonnaie, welches ich auf dem Weg gestohlen habe*
Das muss aber ziemlich lang her gewesen sein... *grinse leicht und gehe angespannt weiter*
Ace Harlequinn ( von: Ace Harlequinn)
vor 149 Tagen
Ich wette die haben die Putzfrau gefressen
*kichere vor mich hin und versuche irgendwas an Aura zu sehen, schnaube leicht als ich nicht gerade viel sehe*
Flowerfell ( von: Flowerfell)
vor 149 Tagen
*unterdrücke schnaufend einen weiteren Lachanfall und blicke mich interessiert um*
Hübsch ist was anderes...
Ace Harlequinn ( von: Ace Harlequinn)
vor 149 Tagen
Hoffe ich auch mal. Das wäre grauenvoll. Danach wäre ich sicher ganz schwul
*lache leicht und sehe mich vorsichtig um*
Flowerfell ( von: Flowerfell)
vor 149 Tagen
*schnaube amüsiert und folge ihm*
So ein schlimmer Anblick wird sich uns hoffentlich nicht bieten.
*lache leicht*