Springe zu den Kommentaren

Lucy Jackson- Die Weissagung Teil 4

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
1 Kapitel - 746 Wörter - Erstellt von: HELIOS - Aktualisiert am: 2017-05-10 - Entwickelt am: - 309 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Lucy Jackson ist die Halbschwester von Percy Jackson und somit ein Halbgott. Als Lucy feststellte, das ihre einzige Freundin Viktoria ihr etwas verschweigt, beginnt erst richtig das Abenteuer.

    1
    Ich betrat das Camp. Keuchend zog ich Viktoria weiter und betrachtete das Ferienlager. Eine kleine goldene Mauer umrandete das gesamte Camp und in der Ferne konnte ich einen Wald entdecken, in dessen Mitte ein kleiner See war. Vor einem babyblau gestrichenen Gebäude blieb ich stehen. Auf der Veranda saß ein seltsamer Mann mit einer Coca-Cola Dose in der Hand und trug ein total hässliches Hemd mit Leopardenmuster drauf. Zu seinen Rechten hockte ein Mann in Rollstuhl, der verwuschelte Haare hatte und einen gutmütigen Blick. Sie spielten wohl Binokel. Der seltsame Mann nagte an der Dose herum und brummte mürrisch. Er kam mir immer weniger sympathisch vor. Doch der andere Typ im Rollstuhl lächelte.
    "Gewonnen!", rief er dann.
    "UNFAIR!", brüllte der seltsame Typ.
    Der Mann im Rollstuhl schüttelte den Kopf und lachte nur. Auf einmal bemerkte er mich. Unbehaglich wippte ich vom einen Fuß auf den anderen.
    "Hey!", sagte er. "Bist du Lucy?"
    "Ähh...ja", brachte ich stotternd hervor.
    "Schön", meldete sich der andere Typ zu Wort. "Ich freue mich, ein weiteres Halbblut ärgern... ähh...ich meine Begrüßen zu können."
    Verwundert rieb ich mir das Kinn.
    "Das ist Mr. D.", meinte der Typ im Rollstuhl, dem es sichtlich peinlich war. "Und ich bin Chiron."
    Moment, das war doch der Pferdemann in der Antike? Oder? Naja, ich versuchte gleichgültig zu bleiben.
    "Der Pferdemann?", fragte ich doch.
    "Ja", antwortete Chiron und ging aus seinem Rollstuhl. Von der Taille abwärts war er ein weißer Hengst und ich musste mich anstrengen, mir nicht die Augen zu reiben.
    "Nein...", murmelte ich ungläubig.
    "Und ich bin...", gab Mr. D an. "Dionysos, der Gott des Weines."
    Ich lachte.
    "Schlechter Scherz!", rief ich aus. Mr. D verzog die Miene. "Na, warte...", sagte er.
    "Leider", gab Chiron zu, "Muss ich Mr. D. zustimmen. Du bist wohl noch nicht aufgeklärt."
    "Häää?", sagte ich dann.
    "Also, die altgriechischen Götter...es gibt sie. Manchmal zeugen sie mit Sterblichen Kinder. Solche werden Halbgötter genannt."
    "Als ob", meinte ich.
    "Deshalb bin ich auch Dionysos ", meldete sich Mr. D.
    "Kann sich jetzt endlich mal jemand um Viktoria kümmern? ", fragte ich genervt. Da kam schon ein Junge, der sich als Apollo' Sohn vorstellte, und trug Viktoria davon. Ich hoffte, sie war in guten Händen. Davon ging ich aus.
    "Ach", sagte Dionysos. "Woher hast du dieses Horn? Nicht, dass es mich interessieren könnte." Von da an erzählte ich die ganze Geschichte und Chiron nickte. Außerdem erklärte er, dass Viktoria eine Tochter des Zeus sei und gekommen war, um mich ins Camp Half-Blood zubringen.
    "Erstmal kommst du in die Hermes 'Hütte ", sagte Chiron. "Bis du anerkannt wirst." Und somit zog ich in die Hermes' Hütte ein. Ein netter Typ namens Travis Stoll gab mir ein paar neue Klamotten, darunter ein orangenes T-Shirt mit einem CAMP HALF-BLOOD Aufdruck, wie mir aufgefallen war, es hier alle trugen. Dann zeigte mir sein Zwillingsbruder Connor zeigte mir dann das Camp Half-Blood. Es gab die Hütten für alle Haupt- und Nebengötter, den Wald mit dem See, die Volleyballfelder, den Esspavillion, die Arena, die Bogenschießanlage, die Ställe für die Pegasi u.s.w. .
    "Das Camp ist cool", sagte dann Connor. "Es wird dir gut gefallen, denn wir sind alle "Problemkinder"."
    Ich lächelte. Ich fühle mich jetzt schon wohl.

Kommentare (6)

autorenew

Annabeth Chase (53084)
vor 116 Tagen
Das ist eine totale Kopie von Percy Jackson
big_dreams ( von: big_dreams)
vor 172 Tagen
Ich finde die idee sehr toll, da die grichen ja orakel und alles lieben, allerdings finde ich nunja...es waren einige kleine dinge wegelassen. Zum beispiel, woher sollte sie wohl alle namen aufeinmal kennen? Wo die doch erst zwei tage im camp ist? Außerdem, Rachel wurde nicht erwähnt, dabei ist sie doch das Orakel, denn die Geschichte spielt wohl zwischen den beiden buchreihen. Und ganz ehrlich Weissagungen sind rätselhaft. Bei percy war es doch auch lange nicht klar ob wirklich er gemeint war. Also wird chiron wohl kaum einfach so sagen..."ja, lucy die tochter des poseidon ist gemeint, du kannst morgen früh zu deinem auftrag ausziehen!" Denk also in zukumpft bitte 1.Logisch
Und 2. Du kennst sie welt zwar schon, dein charakter aber noch nicht, wenn er grade in die welt eingetaucht ist!
HELIOS (72401)
vor 175 Tagen
Danke! Ich werde bald längere schreiben.
Marie (91912)
vor 178 Tagen
Schöne Geschichte.Nur die Kapitel sind ein bisschen kurz.
HELIOS (98014)
vor 197 Tagen
Dies ist einer meiner ersten Fanfiktions. Hoffe es gefällt euch.
Puffel Power (46664)
vor 207 Tagen
Was is'n das?
Es gibt ne' Furzsetzung von Percy Yacson?
Das's ja krass!!!
He, He, he!!!🤡