Springe zu den Kommentaren

Der Fan

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
3 Kapitel - 1.296 Wörter - Erstellt von: Proud Liam Girl - Aktualisiert am: 2017-05-04 - Entwickelt am: - 326 mal aufgerufen- Die Geschichte ist fertiggestellt

Hier findest du eine etwas kleinere Fanfiction über den Fan...der über sein Leben als echter Fan berichtet

    1
    Natürlich wachte ich wieder mit dem Klang seiner wunderschönen Stimme auf, zwar auf dem Boden, aber mit diesem schönen Gesang ignorierte ich das kalte Paket auf dem ich lag. Es war genau 11:11Uhr, da wo er sich immer was wünscht, vielleicht sollte ich mir auch was wünschen, wer weiß, vielleicht geht es ja in Erfüllung. Ach quatsch, egal was ich mir wünsche, es wird nie in Erfüllung gehen. Aber man kann es ja mal ausprobieren ..ich wünschte.......! Vielleicht wird es ja in Erfüllung gehen. Langsam stand ich auf und ging ins Bad, natürlich mit meinem Handy, denn ohne die Musik wäre es ja langweilig, ich schaltete die lauteste Lautstärke ein und sang und tanzte, betrachtete mich dabei im Spiegel und dachte nach: wenn dieser Wunsch in Erfüllung gehen würde, oh mein Gott, das wäre ja so toll... mit den Gedanken ganz woanders hörte ich meine Mutter rufen: Frühstücken! Als ich mit meinem Gesang jeden weckte, schauten mich alle schon sehr grimmig an.. meine zwei Schwestern, Anna und Lara, Zwillinge und mein großen Bruder, Tyson und natürlich meine Eltern, jeder war eigentlich immer von dieser Musik genervt.. weil sie sie jeden Morgen hören mussten, jeden Morgen die gleiche Musik, jeden Tag meine Stimme, die nicht gerade leise war und das ganze Rumgetanze .. meine arme Familie. Sie tut mir schon irgendwie leid, aber so bin ich halt... heute hatten sie aber mal einen freien Tag denn heute schlafe ich bei meiner aller besten Freundin Nadine. Sie hört genau die gleiche Musik wie ich, das finde ich natürlich sehr gut. Naja ich habe sie damit schließlich angesteckt, selbst mein bester Freund Marvin kann nicht genug davon kriegen. Aber Nadine und ich, wenn wir erstmal anfangen zu tanzen und zu singen, können wir gar nicht damit aufhören... aber wieder zurück zu meiner Familie und dem Frühstück . Wie jeden Morgen sagte meine Mutter das wir lernen müssen und das sonstige, meine Geschwister und ich nehmen das schon gar nicht mehr war...aber nachdem ganzen tra la la, habe ich mich angezogen, Sachen gepackt, wozu die ganzen Alben natürlich nicht fehlen durften und die ganzen Bilder, naja als die Tür hinter mir schloss, fühlte ich mich schon etwas befreiter, schließlich geh ich gleich zu meiner besten Freundin, bei der ich so viel Musik hören durfte wie ich will....

    2
    Ich klingelte bei ihr und als die Haustür aufging, schreite ich, den wir hatten uns 3 Monate nicht gesehen. Nur Videochats und Whatsapp hatten es möglich gemacht mit ihr in Kontakt zu bleiben, sie hatte einen Schüleraustausch von 3 Monaten in Tokio gemacht und ich hab sie so schrecklich vermisst.. aber jetzt waren wir wieder,, vereint" ...dann sagte sie mir sie hätte mir etwas zu sagen..

    Vorgeschichte dazu:
    Wir planten schon seit Monaten uns bei The voice kids anzumelden, aber trauten uns es nicht. Wir hatten ja schon eine band... wir hatten auch schon einige Videos aufgenommen, in denen wir bei mir im Zimmer saßen und uns aufnahmen wie wir Lieder sangen .. natürlich von unseren Idolen... im Hintergrund hingen alle möglichen Bilder von ihnen....

    Sie erzählte mir sie hätte uns angemeldet, als wir das Lied:"If I could fly" performten. Ich war so sprachlos, weil was wäre, wenn sie uns nehmen würden, wir dann vor so vielen Menschen auftreten müssten, wir den Text vergessen würden, aber... da fiel mir etwas ein... mein Traum den ich hatte, also mein Wunsch den ich mir um 11:11Uhr wünschte, vielleicht ging er dann in Erfüllung. Als mir das also einfiel, freute ich mich schon richtig und an dem Tag taten wir auch eigentlich nichts anderes, als üben, üben und noch mehr üben, zusammen gingen wir direkt ins Studio, wir hatten jeweils eins bei mir und bei ihr, geschnitten wurden die meisten Videos von guten Freunden, den Bandmitgliedern David und Pascal, sie schnitten das Video, ich schrieb die Songs, Nadine bereitete die Choreografien für die Videos vor und David und Pascal schnitten halt . Wir übten wie gesagt immer mehr:,, Pay attention, i hope that you listen...." immer mehr und mehr, bis wir richtige Profis was den Song angeht waren. Wir übten tag für Tag bis sie mich eines Abends anrief, ich ging ran und hörte nur lautes Rum Gekreische von wegen:,, Oh mein Gott, Oh mein Gott Max, sie haben uns genommen" Sie weinte so sehr, dass man fast nichts verstehen konnte, aber das was ich verstand, hat mir den Atem geraubt. Sie haben uns wirklich genommen.. und das machte bei mir Klick.oh mein Gott, ich komme meinem Wunsch immer näher. Die Tage vergingen wieder und wieder, bis zu dem Tag an dem wir auftreten durften....

    3
    Ich war so unendlich aufgeregt, weil ich dachte, sie nehmen,, Solo-Sänger" eher als sowas wie uns. Wir standen da, vor so vielen Menschen, sie starten uns schon regelrecht an, ich bekam schon irgendwie Angst. Aber als ich dann anfing, mit ihr auf dem Klavier zu spielen, war alles um mich verschwunden, ich nahm es gar nicht mehr war und konzentrierte mich nur auf den Gesang... Ich fing an zu singen, als ich die ersten 40 Sekunden alleine sang hatte sich noch keiner umgedreht, doch als wir das zusammen sangen, drehten sich erstaunlicherweise zwei um, ich war so schockiert, dennoch konnte ich mich ganz klar auf den Gesang konzentrieren und als wir dann fertig waren, liefen mir erst mal ein paar Tränen aus dem Auge. Wir hatten uns so gefreut, und die zwei die sich umgedreht hatten wollten uns auch zusammen.- Wir kamen recht weit in der Show.
    ......
    ......
    ......
    Manchmal bekam man prominente Unterstützung, das war bei uns auch so, wir kamen in den Raum rein und ich fing sofort an zu weinen, den dort standen sie- Niall und Liam, Nadine und ich sind so ausgerastet, weil wir es einfach nicht glauben konnten. Sofort rannten wir zu ihnen und sprachen mit ihnen, also wir haben es versucht. Gott sei Dank hatten wir so Übersetzer bekommen, die hatten die zwei auch, und dann halfen sie uns weiter zu kommen und weiter zu kommen..


    Nach the voice:

    Wir haben zwar nicht gewonnen, aber der Wunsch ging in Erfüllung, denn genau das wünschte ich mir, genau das. Wir waren über glücklich, nicht nur das wir soweit gekommen waren sondern auch das wir sie trafen.. unsere absoluten und größten Idole, natürliche wäre es noch geiler gewesen wenn Harry und Louis auch dabei gewesen wären, aber Liam und Niall mochten wir am meisten von One Direction, One direction war die Band, die Art von Musikern, die wir liebten, die unsere Familien jeden Tag hören mussten, wo wir über 200 Bilder im Zimmer hatten, nur von One direction.. wir liebten sie und das hat uns gezeigt, das alles möglich werden kann, wenn man daran glaubt ....;)

    Liebe Grüße stolze One direction Fans:)

Kommentare (0)

autorenew