Springe zu den Kommentaren

Diabolik Lovers- Nur Freunde oder doch Liebe

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
1 Kapitel - 507 Wörter - Erstellt von: Lilyvanilli - Aktualisiert am: 2017-05-02 - Entwickelt am: - 666 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

    1
    In der Klasse war es ruhig und dunkel, das einzige Geräusch was man hörte waren die leisen Geflüster der Schüler und die Stimmen des Filmes. Auch waren die Lichter der Handys und der Leinwand. Dem Lehrer war es völlig egal was die Schüler machen denn er selbst war mit seinem Handy beschäftigt. So merkte keiner dass in der letzten Reihe im Eck ein Mädchen leicht stöhnte. Sie versuchte nicht zu laut zu stöhnen und lenkte sich damit ab indem sie mit ihren ex schrieb. Der Grund warum sie stöhnen musste war ist weil, ihr bester Freund massierte ihr gerade die Scharmlippen. Ja Subaru war ihr bester Freund aber dies hielt die beiden nicht davon ab ihnen gegenseitig Vergnügen zubereiten. Ihr ex fragte sie gerade für eine Stunde hat. Sie antwortete dass sie gerade einen Film schauen. Er wollte wissen was für einen Film, aber sie musste ehrlich sagen das sie zu abgelenkt warum darauf zu achten wie der Film hieß und erzählte ihm dies. Er würde natürlich darauf neugierig und fragte sie was sie denn ablenkte und sie antwortete dass ihr bester Freund sie gerade mit dem Finger befriedigte. Daraufhin schrieb er ob sie ihn gerade verarscht. Doch dies verneinte sie und meinte, wenn du versprichst dass du es niemanden weiter schickst sende ich dir ein Bild. Er versprach dies hoch und heilig uns sie bat Subaru So zu bleiben um ein Foto davon zu machen. Danach schickte sie das Bild an ihrem Ex. Während sie dies machte sagte sie zu Subaru: “Subaru könntest du bitte aufhören mich zu ärgern und einfach den Finger hinein schieben." Subaru grinste und tat was ihm befohlen wurde. Er schob langsam einen Finger hinein und bewegte in in einem langsamen Rhythmus rein, raus dann gab er einen zweiten Finger dazu und wurde immer schneller. Nina musste sich am Tisch festhalten um nicht ihr Gestöhne zu unterdrücken und wie sie zum Höhepunkt kam läutete es gerade zur Pause. Subaru nahm seine Finger raus und leckte sie mit einem verschwitzten Lächeln ab, dabei flüsterte er mir ins:" Du schmeckst gut und hab ich eine Belohnung verdient." Nina lächelte ihn an und schleppte ihn ins Männer Klo. Dort sperrte Nina und ihn in einer der WC und zog ihm seine Hose plus die Boxershorts runter. Danach kniete sie sich hin und begann an der Spitze seines Penis zu lecken, Dann nahm sie ihn ganz in den Mund und begann langsam sich rauf und runter zu bewegen.

Kommentare (2)

autorenew

Minja (37853)
vor 29 Tagen
Ne frage : was ist mit dir falsch? ich lese den ersten satz undd schon kommt was perverses! Auserdem würde Subaru soetwas nie tun ich lese nicht weiter!!!
Mara (45119)
vor 219 Tagen
Die Geschichte ist mal anders als die anderen und ich bin sehr gespannt wie es weiter geht