Springe zu den Kommentaren

Harry Potter: Ein Jahr wie jedes andere! Teil 1

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
10 Kapitel - 2.295 Wörter - Erstellt von: Janine - Aktualisiert am: 2017-05-02 - Entwickelt am: - 447 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Ich saß wie Jedes Jahr alleine auf der Couch . Schon seit vier Jahren ging Harry nach Hogwarts . Langsam glaube ich bin die Einzige Potter die ein Muggel ist .
Doch dann kam dieser Brief der mein ganzes Leben veränderte.

    1
    Es war ein wie immer normaler Tag . Ich saß auf der Couch in meinem Zimmer und schaute Fernseher . Petunia, Vernon und Duddley waren im Zoo, mein Zwillings Bruder Harry war in Hogwarts und ich saß alleine im Haus der Dursleys . Hedwig klopfte an meine Fensterscheibe, ich lief an das Fenster und öffnete es . Ich nahm Hedwig den Brief ab, gab ihm etwas zu Fressen und las den Brief:
    Hey Pad,
    Dieses Jahr gibt es In Hogwarts ein Zauberturnier . Es dürfen erst Schüler ab der sechsten Klasse teilnehmen, aber Fred und George haben Versucht Dumbledore aus zu Tricksen und haben einen Zaubertrank getrunken . Dann hätten sie Bärte und sahen aus wie Opas . Als ausgelost wurde wer teilnehmen darf wurde für Hogwarts Cedric ausgesucht . Doch dann hat der Kelch noch einen Zettel ausgeblasen und dort stand mein Name drauf . Jetzt Reden Ron und Hermine nicht mehr mit mir . Bald steht der Weihnachtsball an . Ich hoffe es geht dir gut und du hast auch so viel Spaß wie ich .
    In liebe
    Harry

    Ich packte mir Stift und Pergament und Schrieb drauf los:
    Hey Harry,
    Es freut mich das du auch beim Turnier mit machen darfst . Ron und Hermine haben einfach keine Ahnung wie das ist aber Harry ich verspreche dir ich werde immer mit dir Reden. Mir geht es gut aber Spaß? Harry was denkst du denn? Hab dich lieb
    Padrisha

    Ich Band meinen Brief Hedwig ums beim und schickte ihn los.

    2
    Es war einige Zeit vergangen, Harry hatte mir geschrieben dass der Weihnachtsball in zwei Tagen sein würde .

    Als ich heute Morgen aufwachte wusste ich etwas würde geschehen das mein ganzes Leben verändern würde. Und Das geschah auch ich bekam einen Brief in dem Stand das ich meine Sachen packen solle ein Mann namens Hagrid würde mich abholen und ich würde nach Hogwarts gehen . Tatsächlich stand um Punkt vier Uhr ein Mann vor der Haustür . "Dursleys ich möchte zu Pathrisha!" "Ich komme schon Hagrid!" Rief ich dem Mann zurück.
    Als wir das Haus verlassen hatten redeten wir ein Weilchen."Also Pathrisha " "Sie können mich Pad nennen." "Und du kannst mich Duzen. " Ich nickte kurz damit er weiter erzählen konnte."Ich habe deine Schulsachen schon besorgt und Dumbledore entschuldigt sich aufrichtig dafür dass du erst so spät nach Hogwarts gehen kannst." "Ach das ist kein Problem Hauptsache ich kann endlich dort hin. Laut Harry ist es dort wie im Paradies nur mit Unterricht eben aber der soll auch toll sein." "Da hat Harry aber nicht gelogen . Ich nehme an du hast noch kein Kleid für den Ball oder?" "Nein habe ich nicht aber wenn wir noch Zeit hätten wüsste ich wo wir mir ein Kleid besorgen könnten ." "Wir haben noch Zeit bis morgen da ist der Ball . Deshalb los!"

    Im Laden angekommen bat ich Hagrid vor der umkleide Platz zu nehmen. Nach langen Überlegungen hatte ich das perfekte Kleid gefunden. Es war grün mit leicht blau also eben ein grünliches Türkis, war trägerlos oben eng und fiel nach der Hüfte locker hinunter, es ging mir bis zu den Knöchel und war am fallenden Teil mit vielen kleinen Edelsteinchen geschmückt . Zu dem Kleid kaufte ich mir noch passende Higheels .

    3
    Hagrid und ich übernachteten im Tropfenden Kessel
    Am Nächsten Tag sagte Hagrid wir würden gegen Abend nach Hogwarts gehen weshalb wir beide noch eine Weile in der Winkelgasse blieben ich kaufte mir noch einen Nimbus 2001 und bekam von Hagrid einen kleinen Steinkauz geschenkt den ich Schoko nannte.

    Hagrid meinte ich solle mich schon mal für den Ball umziehen während er was Trinken tat.Da mir sowieso langweilig war zog ich mich um. Ich zog mein Kleid und meine Higheels an steckte meine glatten Haare so hoch das es meine grünen Augen zum Vorschein brachte und Schminkte mich Dezent.
    Hagrid und ich apparierten vor das Eingangstor der Großen Halle dort ließ er mich alleine.

    4
    Ich hörte Musik aus der Halle klingen . Mein Herz schlug höher ich hörte ihn in meinem Kopf . Ich durfte mich jetzt aber nicht ablenken lassen Hagrid hatte mir gesagt das es nicht schlimm sei das ich ohne Begleitung auf den Ball ging ich sei ja sowieso so hübsch, deshalb nahm ich all meinen Mit zusammen und öffnete die Tür zur Großen Halle . Die Musik war aus und alle starrten mich an . "Oh bitte lasst euch nicht durch mich stören ." Sagte ich leicht verlegen . Die Musik war immer noch nicht an also lief ich einfach auf einen leeren Tisch zu . Aus meinem Augenwinkel sah ich einen Schwarzhaarigen Schopf an mir vorbei rennen und dann knuddelte der Schopf mich "Pad, ich habe dich echt vermisst!" "Ich dich auch Harry!" Ich drückte ihn auch fest und schloss meine Augen als ich sie wieder öffnete sah ich das die ganze Halle und beiden applaudierte . Ich lief mit Harry zu einem Tisch . Er stellte mich vor "Hey Leute, das ist meine Schwester Padrisha aber jeder nennt sie Pad." "Nett dich kennenzulernen Pad ich bin Fred und das ist George ." Der rothaarige Junge zeigte auf seinen Bruder " Also auch Zwillinge" lachte ich . Die anderen stellten sich auch vor .

    5
    Bevor der Ball zu Ende war bat eine Lehrerin die McGonagall hieß mich nach vorne . Ich musste mich auf einen Stuhl setzen und mir wurde ein Hut aufgesetzt . Der Hut sprach zu mir "Ahhhhh eine Potter da du bestimmt zu deinem Bruder willst kommst du nach: GRIFFINDOR!" Das letzte Wort schrie der Hut durch die ganze Halle einige Leute applaudierten .
    Als wir im Gemeinschaftsraum waren sagte Harry "Die haben ja lauter applaudiert als bei mir!" "Wahrscheinlich weil sie hübscher ist als du . Und das obwohl ihr Zwillinge seid. " Lachte Fred ich konnte sie schon echt gut auseinander halten. Ich war müde und legte mich im Schlafsaal hin und schlief sofort ein .

    6
    Es n Machte Spaß mit den anderen abzuhängen .

    Als Harry auch einmal Zeit hatte für uns liefen wir zusammen zum See als der Sonnenuntergang anfing gingen die anderen hoch nur ich blieb noch eine Weile sitzen . Es gestellte sich ein Junge neben mich . "Hi ich bin Draco Malfoy du musst Padrisha sein." "Hey Draco, ja ich bin Pathrisha aber du kannst mich ruhig auch Pad nennen " "Sag Mal Pad wie kommt es eigentlich das du erst so spät nach Hogwarts gekommen?" "Naja genau genommen weiß ich das selber nicht" erwiderte ich verlegen . "Oh naja, Das Ja nicht so schlimm" "Mhhhh..."

    -Dracos Sicht-
    "Mhhhh..." Sie überlegte kurz und schaute mich dann Fragend an sie merkte anscheinend das ich sie etwas fragen wollte . "Also... "Begann ich "hättest du vielleicht Lust mit mir am Samstag nach Hogsmead zu gehen in den Honigtopf oder so?" "Klar hätte ich Lust dazu"

    7
    Das Wochenende war da Draco und ich hatten uns um 7:00 Uhr am Tor verabredet Deshalb stand Ich schon um 6:00 Uhr auf . Ich dachte keiner hätte mich gesehen aber Fred und George waren schon auf . Gerade als ich mich raus schleichen wollte sagte eine Stimme hinter mir "Na Prinzessin wo geht's hin?" " Ich treffe mich mit Draco Malfoy er ist echt, echt nett" "Malfoy?" Fragte Fred mich entgeistert . Ich nickte . "Wir hätten dich warnen sollten..." Sagte George "Er ist echt fies " ergänzte Fred. " Ich weiß dass er echt fies zu euch ist aber ich glaube ich kann ihn ändern!"und mit diesen Worten verschwand ich zum Tor.

    8
    Als ich am Tor ankam wartete Draco schon auf mich zusammen liefen wir runter nach Hogsmead. "Sag Mal Pad was hat so lange gedauert?" "Ich wurde noch aufgehalten" "so früh?" "Ja Fred und George schienen als wären sie die ganze Nacht wach gewesen " "Die Weasleybeas? " "Sag sowas nicht zu ihnen sie sind echt nett und meine Freunde" "Oh okay sorry das wollte ich nicht aber sag Mal was willst du von diesem nichtsnutzigem Schlammblut eigentlich?"

    -Dracos Sicht-
    Oh Mist und wieder hatte ich so ein Wort benutzt . Sie sah mich wütend an und sagte "Da du ja anscheinend nicht so viel von meiner besten Freundin also deinem sogenanntem 'Schlammblut' hältst und meine anderen Freunde Blutsverräter nennst kann ich ja gehen!"

    -Deine Sicht-
    Also das war ja wirklich die Höhe ich verschwand wütend hinterm nächsten Eck mein zweites Hogsmead Wochenende war so ein Reinfall gewesen! Wütend stapfte ich ins Schloss hoch .

    9
    Ich war wirklich sehr wütend auf Draco! Ich war auch froh das er mir nicht nachrannte wie in diesen Romantik filmen nach wie ich die hasste!

    Als ich im Schloss angekommen hoch in den Gemeinschaftsraum stapfen wollte stellte sich Blaise Zabini mir in den Weg . "Was willst du?" Fragte ich ihn genervt . "Naja wenn du so Fragst dann will ich gar nichts mehr von dir!" "Perfekt dann kann ich ja gehen du Vollpfosten . Also lass mich durch!" Doch Zabini rührte sich nicht . Da hörte ich Harry und Rons stimmen auf uns zu kommen . Blaise sprang schnell hinter eine alte Rüstung und ich lauschte ein wenig " Ich fasse es nicht das sie mit Draco ausgeht ich meine sie ist meine Schwester und ich Wette Draco will nichts von ihr!" Hörte ich Harrys Stimme sagen . Darauf hörte ich sofort Rons Stimme „Naja so wie Fred und George es erzählt haben klang es für mich als würde er wirklich etwas von ihr wollen ..." "Und was?" "Naja da er nicht Blaise ist vermutlich.... Nichts!" Schnell rannte ich in ein leeres Klassenzimmer . Ich atmete kurz durch als Ron und Harry weg waren . Gerade als ich das Klassenzimmer verlassen wollte und auf den Korridor zurückgehen kam Zabini rein. "Nana, nicht so schnell Püppchen! Ich habe noch was mit dir abzuklären!" Und mit diesen Worten schlug er mir Mitten ins Gesicht eine Heftige Backpfeife war das . Ich wollte Zurück schlagen aber Zabini war schneller und belegte mich mit einem Schockzauber . Er schlug auf mich ein und ich konnte mich nicht wehren ich spürte nicht Mal etwas . Ich spürte nicht Mal das mir aus meinem Kopf und all meinen Wunden kam . Als alle Hoffnung von Rettung dann weg waren schloss ich meine Augen .

    10
    Als es endlich vorbei war verschwand Zabini hob davor aber noch den Fluch auf . Nun lag ich voller Schmerz am Boden und ich konnte nichts tun als dort zu bleiben. Ich war zwar immer Tag und mutig gewesen aber gegen einen Fluch konnte ich nichts tun. Ich hatte zu viel Blut verloren und würde bewusstlos .

    Als ich wieder auf wachte sah ich etwas rotes vor mir ich wollte es packen, doch dann erkannte ich das es Fred war der mich angrinste und über mir mich ansah . "Keine Sorgen ich habe dich her gebracht George hat den ollen Zabini und Malfoy für dich verschlagen" lachte er
    Ich lachte auch und bedankte mich.
    Noch am selben Abend würde ich aus dem Krankenflügel entlassen .




    Mittlerweile war es Schuljahres Ende und ich packte meine Sachen .
    "Hey Pad was ist denn los?"
    "Ach weißt du Mine es ist schwer zu gehen . Ich war nur so kurz da . Außerdem habe ich Angst das wenn ich gehe das ich dann nicht wieder komme . "
    "Ach Pad mach dir da Mal keine Sorgen!"





    (In London am Bahnhof)

    "Also dann Weasleys ich freue mich auf ein Baldiges Wiedersehen" verabschiedete ich mich von den Weasleys .
    "Hey Mine willst du mir nicht bye sagen?" Hermine lachte kam zu mir umarmte mich und sagte "Bis in drei Wochen Pad!" Und dann lief auch ich zu den Dursleys .
    So begann für mich und Harry wieder ein langweiliger Sommer . Wir beide könnten es kaum erwarten endlich wieder nach Hogwarts zu gehen!

Kommentare (0)

autorenew