Springe zu den Kommentaren

Pokémon Legendary Guardians - Pictures & Facts

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
13 Kapitel - 4.666 Wörter - Erstellt von: Tayfun - Aktualisiert am: 2017-05-10 - Entwickelt am: - 788 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Hier findet ihr wichtige Infos, Bilder und wichtige Mitstreiter zum Rpg Pokémon Legendary Guardians/Aura Guard

    1
    ((teal))Die verborgene Region: ((bold))AURORA INSEL((ebold)) Diese schwebende Insel liegt versteckt hinter einer magischen Barriere zwischen den Regio
    Die verborgene Region: AURORA INSEL

    Diese schwebende Insel liegt versteckt hinter einer magischen Barriere zwischen den Regionen Kalos und Alola. Dies ist der Hauptsitz aller legendären Pokémon und ist für seinen Tempel und vielen Ruinen bekannt. Nur Guarurabis und die legendären Pokémon können die Barriere öffnen um an diesen verborgenen Ort zu gelangen. Es leben dort sehr wenige Menschen dafür viele Pokémon, meistens Lucarios und Riolus, die diese Region zu Ehren der AuraGuardians erbaut haben.

    Tempel
    Der Tempel sieht auf dem ersten Blick wie ein weißes Schloss aus, doch er ist mit uralten Runen verziert, die in der Dunkelheit blau leuchten. Vor dem Eingang ist ein hübscher Brunnen.

    Die Räume:
    Schlafsaal - Früher war dies noch ein richtiger Saal, heute ist er in mehrere Zimmer aufgeteilt. Die Wände sind weiß und mit kleinen, kaum lesbaren Runen verziert. Sie wurden vor langer Zeit von jungen, unerfahrenen Aurahütern eingeritzt.
    Gemeinschaftssaal - Hier wird gegessen und Besprechungen werden abgehalten. Der Saal wird von silbernen Kronleuchtern erhellt und in der Mitte steht eine lange Tafel.
    Trainingssaal - Der Name sagt alles. Hier werden die kämpferischen Fähigkeiten trainiert. Der Boden kann heruntergefahren und verändert werden, was ein sehr variables Training ermöglicht.
    Labyrinthsaal(Aurasaal) - Hier kann ein Labyrinth ausgefahren werden um die Aurafähigkeiten unter Beweis zu stellen. Man kann aber auch ohne Labyrinth trainieren.
    Geheime Kammer - In dieser Kammer wird das Relikt, der Kristall der Hoffnung, aufbewahrt. Nur die wenigsten dürfen und können diese Kammer betreten. Das Relikt ragt aus einem mit Runen verzierten Sockel. Diese Runen sind als die einzigen im Tempel nicht nur zur Deko da.
    Waffenkammer - Hier liegen immer noch Waffen von vor über 1000 Jahren. Die meisten von ihnen sind noch intakt, aber sie wurden lange nicht mehr genutzt, da nur noch mit Pokémon gekämpft wird.


    Wichtige Städte und Orte:

    Schimmerstadt - Dies ist die einzige Stadt auf der Aurorainsel. Dort leben meistens weise Druiden zusammen mit Riolus und Lucarios.

    Ruinen des Ursprungs - Unter Schimmerstadt befindet sich unterirdische Katakomben mit unzähligen Ruinen und Höhlen, wo damals die allerersten Aurawächtern ausgebildet wurden. Die Höhlenwände sind mit uralten Malereien und antike Icognitorunen verziert, die die Sagen aller legendären Pokémon erzählen.

    Mondscheinwald - Ein riesiger Dschungel, das nachts unter den Licht des Mondes funkelt wie hellblaue Kristalle.

    Heilquelle - Ein mystischer Ort mit vielen Wasserfallplateaus, wo viele Wasser- und Drachenpokémon leben. Das Wasser dort besitzt heilende Kräfte weshalb da auch viele Heilpflanzen wie Vitalkraut wachsen.

    Die Strände - Es gibt einen Sandstrand mit Palmen und weichem, hellem Sand, einen Strand der mit Felsen und Löchern, die zu unterirdischen Höhlen führen, übersät ist und eine Klippe. An der Klippe wächst ein einzelner, aber starker Baum. Von dort aus den Sonnenuntergang oder die Sterne zu betrachten ist herrlich!

    Höhlen am Felsstrand - Die eben erwähnten Höhlen sind über Jahrtausende durch den Wind und das Wasser bei Stürmen entstanden. Bei ruhigem Wetter kann man sie ohne Probleme betreten, aber bei Sturm füllt sich alles mit Wasser und man kann schnell ertrinken.

    Aurorawald - Dieser Wald ist der größte und älteste auf der Aurorainsel. Er besteht hauptsächlich aus Laubbäumen. In der Mitte steht der Baum der Zeit. Er ist übersät von Zeitblumen.

    Rufberg - Das Betreten dieses Berges kann das letzte sein, was du tust. Wer sich nicht auskennt, geht schnell verloren. Der Rufberg hat seinen Namen, weil man dort immer Stimmen hört. Man sagt, es seien die Rufe der Leute, die hier umgekommen sind. Es gibt mittlerweile eine einfache Möglichkeit den Berg zu überqueren, nämlich mithilfe von Mamutel, die dafür ausgebildet sind. Hauptsache, man lässt sich nicht von den Stimmen ablenken.....

    Malina Ebene - Diese weite Ebene ist mit frischem grünen Gras bedeckt und sehr beliebt zum Reiten. Ein Fluss zieht sich quer durch die Ebene und ist ein guter Platz um ein Picknick zu machen.

    Eclipse-Fälle - Die Eclipse-Fälle sind Wasserfälle, die tatsächlich die Form einer Eclipse bilden. Sie stürzen bis zu 150 Meter in die Tiefe, in den Kristallsee. Dies ist ein sehr beliebter Ort zum Bungeejumping oder anderen verrückten Sachen.

    Kristallsee - Der Kristallsee hat ganz klares Wasser, und man kann bis zum Grund sehen, obwohl er 67 Meter tief ist! An den Wänden hängen kleine Kristalle, die das Sonnenlicht reflektieren und so den See erleuchten.

    Aman Vulkan - Als der Vulkan vor vielen Jahren noch aktiv war, hieß er anders. Doch nachdem er lange Zeit erloschen war, lebte ein Indianervolk in ihm. Der Stamm der Aman. Heute sind nur noch ein paar Ruinen darin und auf dem Vulkan wachsen verschiedene Pflanzen.

    Drachenfels - Auf diesem Berg leben viele Drachen-, Kampf- und Flugpokémon. Es gibt ein paar Höhlen mit Nestern, in denen die Pokémon brüten. Man sollte sie nie dabei stören! Es gibt auch einen kleinen Wald, in dem viele Beeren zu finden sind, und einen Bergsee, von dem ein Fluss, der einfach “der Bergfluss“ genannt wird, zu den Eclipse-Fällen führt.

    Bergfluss - Der eben genannte Fluss hat unterwegs drei Wasserfälle, zwei Stromschnellen, eine Stelle wo man stehen kann und eine Stelle mit zwei Felsen. Unter Wasserpokémon ist es eine Mutprobe, so schnell wie möglich durch den Fluss zu schwimmen.

    Gipfel der ruhenden Seelen - Dieser Berg befindet sich in der Nähe des Bergflusses und ist neben der Rufberg der zweithöchste Berg auf der Aurorainsel. Dort leben viele Unlicht- und Geistpokemon, die meistens ganz freundlich sind und manchmal den Besuchern gerne zum Spaß ärgern. Auf der Spitze befindet sich die Ruhestätte aller Guardians, dort werden auch Pokemon und "andere" Menschen hier zur Ruhe gesetzt.




    2
    ((purple))((bold))ELITE SHIELD Elite Shield((ebold)), oder kurz ((bold))E.S.((ebold)), ist eine Organisation aus Pokémontrainern die zusammen mit der
    ELITE SHIELD

    Elite Shield
    , oder kurz E.S., ist eine Organisation aus Pokémontrainern die zusammen mit der Internationalen Polizei und den Pokémon-Rangers kooperieren.
    Ihr Hauptquartier wurde nach den Ereignissen in Crystal of Hope neuerbaut und befindet sich nun auf der Insel Poni in Alola direkt neben den Kampfbaum.
    Im Kampfbaum wird nun trainiert und jede Etage hat einen wandelbaren Kampfplatz. Im Hauptquartier befindet sich im Erdgeschoss die Empfangshalle, die Küche, und der Speisesaal. Im ersten Stock ist ein Pokémoncenter, wo Schwester Joy sich um Pokemon und Trainern kümmert und die Bäder. Im nächsten Stock gibt es eine große Bücherei, der große Gemeinschaftssaal mit einen riesigen Wandmonitor und die Zimmer der Mitglieder.


    Der Chef

    Name: Aslan
    Geschlecht: Männlich
    Alter: 35
    Aussehen&Kleidung: bläuliche Augen, dunkle kurze Haare, braunbärtig, hellbraunes Shirt drüber eine schwarze Lederjacke mit Silberketten, dunkelblaue Jeanshose, rot-dunkelbraune Schuhe.
    Pokémonteam:
    >Mimigma (Männlich, als Nachtara)
    >Dragroar (Weiblich, erfunden, so groß wie ein Pampross, Z-Move)
    Kurzbiographie: Ehrenmitglied der Kampfkoryphäen, der Vater von Alain und ein sehr guter Freund von Flordelis.

    Stellvertretender Chef

    Name: Snake
    Geschlecht: Männlich
    Alter: 25
    Aussehen&Kleidung: Wie Solid Snake aus Metal Gear Solid
    Pokémonteam:
    >Ariados (Männlich)
    Kurzbiographie: Ausgebildeter Spion und ein Top-Pokémonranger.

    Die Mitglieder

    Name: Gold
    Geschlecht: Männlich
    Alter: 16
    Aussehen&Kleidung: schwarze Haare, umgedrehte Cappie mit einem gelben Streifen, schwarze Trainerhose, schwarze Jacke mit einem gelben Streifen, schwarze Turnschuhe mit einem gelben Streifen.
    Pokémonteam:
    >Tornupto (Männlich, Z-Move)
    >Bibor (Männlich, Mega-Entwicklung)
    >Noctuh (Männlich)
    >Nachtara (Männlich)
    >Psiana (Weiblich)
    >Mogelbaum (Männlich)
    Kurzbiographie: Bruder von Nicki, Champ der Johto Region.

    Name: Tayfun
    Geschlecht: Weiblich
    Alter: 14
    Aussehen&Kleidung: braunhäutig, kurze schwarze Haare, braune Augen, normal gebaut, grünes Oberteil mit Nachtaramotiv, blaue Dreiviertel Jeanshose, grün-blaue Sneakersschuhe, grün-blaue Kappe.
    Pokémonteam:
    >schwarzes Absol (Weiblich, trägt rotes Halstuch) "Minusch"
    >Libelldra (Männlich, leuchtendgelb mit goldschimmernden Streifen und Mustern; habe weiße Flügeln, blaue Augen und ein blauen diamantförmigen Schwanzstachel) „Sparx“
    Kurzbiographie: Eine ausgebildete Agentin der Internationalen Polizei.

    Name: Ash
    Geschlecht: Männlich
    Alter: 19
    Aussehen&Kleidung: braune Augen, kurze schwarze zerzauste Haare, blau-schwarze Kappe, schwarz-blaues Hemd, rot-schwarze Jeanshose, schwarz-blaue Sneakersschuhe, blau-schwarze fingerlose Handschuhe, trägt ein Z-Ring.
    Pokémonteam:
    >Pikachu (Männlich, Z-Move)
    >Quajutsu (Männlich, Freundschaftsakt)
    >Silvarro (Männlich, Z-Move)
    >Glurak (Männlich, Mega-Entwicklung X)
    >Wolwerock (Männlich, Tagform, Z-Move)
    >Relaxo (Männlich, Z-Move)
    Kurzbiographie: Amtierender Alola-Champ und Bruder von Rot.

    Name: Kiara
    Geschlecht: Weiblich
    Alter: 14
    Aussehen&Kleidung: kurze weiße Haare, rote Augen, blasse Haut, schwarze Fleecejacke mit Kapuze, dunkelgraue enge Jeans, schwarze Turnschuhe.
    Pokémonteam:
    >Vulpix (Weiblich) “Sparky“
    >Igelavar (Weiblich) "Phönix"
    >Zorua (Männlich) "Nightmare"
    Kurzbiographie: Über ihre Vergangenheit ist nichts bekannt. Sie ist ein starkes Mitglied, obwohl sie bis jetzt nur ein Pokémon hat.

    Name: Charlette
    Geschlecht: Weiblich
    Alter: 18
    Aussehen&Kleidung: lila Haare, blaue Augen, rotes Top, schwarze Jeans, weiße Schuhe, Mega-Ring.
    Pokémonteam:
    >Dressella (Weiblich)
    >Megalon (Männlich)
    >Fennexis (Weiblich, schillernd)
    >Glurak (Weiblich, Mega-Entwicklung X)
    >Snibunna (Männlich)
    Kurzbiographie: Mitglied der Internationale Polizei.

    Name: Gladio
    Geschlecht: Männlich
    Alter: 15
    Aussehen&Kleidung: hellhäutig, grüne Augen, hellblondes Haar welches zur rechten Seite hin frisiert ist und dadurch sein rechtes Auge verdeckt, zwei silberne Piercings am linken Ohr, langärmliges schwarzes Shirt mit kleinen Rissen darüber eine Kapuzenweste mit einem schräg verlaufenden, geöffneten Reißverschluss verziert ist, schwarze Hose mit Risse. rot-graue Schuhe, Z-Ring.
    Pokémonteam:
    >Amigento "Null"
    >Iksbat (Männlich)
    >Snibunna (Männlich)
    >Lucario (Männlich, Z-Move)
    >Porygon Z
    Kurzbiographie: Bruder von Lilly und ehemaliges Team Skull-Mitglied.

    Name: Markus
    Geschlecht: Männlich
    Alter: 20
    Aussehen&Kleidung: schwarze Haare, blaue Augen, rote Jacke, weißes T-Shirt, lange Hose, lila Schuhe, Z-Ring.
    Pokémonteam:
    >Fuegro (Männlich, Z-Move)
    >Vulnona (Weiblich, Alolaform, Z-Move)
    >Grypheldis (Männlich, Z-Move)
    >Gengar (Weiblich, shiny, Mega-Entwicklung)
    >Galagladi (Männlich, Mega-Entwicklung)
    >Absol (Männlich, Mega-Entwicklung)
    Kurzbiographie: Charlettes älterer Bruder und ist auch ein Mitglied der internationalen Polizei.

    Name: Flordelis
    Geschlecht: Männlich
    Alter: 35
    Aussehen&Kleidung: hellblaue Augen, orangerote Haare und Bart das wie eine Pyroleomähne aussieht, trägt schwarze Kleidung mit orangeroten Streifen, schwarze fingerlose Handschuhe.
    Pokémonteam:
    >Pyroleo (Männlich)
    Kurzbiographie: Der Vater von Naoko und ein sehr guter Freund von Aslan. Er überlebte die Kalos-Katastrophe und tauchte unter, um einen Neuanfang zu machen. Später trifft er auf seinen alten Freund und seiner Tochter, die seinen früheren Fehlern verziehen und ist für Kyoko wie ein Onkel. Er tritt später den Elite Shield bei und half ihnen beim Aufbau ihres neuen Hauptquartiers.

    Name: Silver
    Geschlecht: Männlich
    Alter: 16
    Aussehen&Kleidung: lange rote Haare, dunkle Augen, schwarz-rote Jacke, schwarze Hose, schwarze Schuhe.
    Pokémonteam:
    >Snibunna (Männlich)
    >Impergator (Männlich)
    >Kramshef (Männlich)
    >Seedraking (Weiblich)
    >Garados (Männlich, schillernd)
    Befreundet mit Entei
    Über mich: Silver ist der Sohn von Giovanni und Mitglied der E.S.

    3
    In diesem Rpg spielen auch Pokémon wichtige Rollen. Hier werden die wichtigsten Charaktere vorgestellt. ((gray))((bold))ARCEUS((ebold)) Das mächtigs
    In diesem Rpg spielen auch Pokémon wichtige Rollen. Hier werden die wichtigsten Charaktere vorgestellt.

    ARCEUS

    Das mächtigste Pokémon und Schöpfer des Universums. Er ist der Vater von Serafina und bildet mit sein Schüler Guarurabis auserwählte Aurawächtern aus.


    Typ: kann jeden Typ annehmen (Haupttyp Normal)
    Geschlecht: Männlich
    Aussehen: Schwierig zu beschreiben, seht Bild.

    Attacken:
    Urteilskraft > sammelt Energie aus seinem Ring in einer Sphäre vor seiner Stirn. Dann schießt es diese an einen Zielpunkt am Himmel, wo sie in Bruchstücke explodiert und als Meteoritenhagel über einem Gebiet niedergeht.
    Schemenkraft > Spezialattacke von Giratina, verschwindet plötzlich und taucht dann hinter dem Gegner auf, um zuzuschlagen.
    Zeitenlärm > Spezialattacke von Dialga, schießt einen Strahl aus verzerrter Zeit auf seinen Gegner.
    Raumschlag > Spezialattacke von Palkia, zerstört den Raum an einer Stelle, wodurch eine Welle aus Energie freigesetzt wird.
    Turbotempo > kann extrem schnell laufen und so fliehen oder zuerst angreifen.

    4
    ((blue))((bold))GUARURABIS((ebold)) Das einzigartige Kampf/Psycho Lucario ist der Schüler von Arceus, Serafina´s früherer Babysitter und Mentor der
    GUARURABIS

    Das einzigartige Kampf/Psycho Lucario ist der Schüler von Arceus, Serafina´s früherer Babysitter und Mentor der auserwählten Guardians.


    Typ: Kampf/Psycho
    Geschlecht: Männlich
    Aussehen: Eine göttliche Unterart der Lucarios, das sehr an den Totengott Anubis erinnert.

    Attacken:
    Aurasphäre > Angriff mit einen oder mehreren gebündelten Kugeln aus Auraenergie.
    Heilwoge > Erzeugt eine Welle, das beruhigt und physische Wunden heilt.
    Knochenhatz > Erzeugt einen oder zwei leuchtenden Knochen aus Energie, mit dem es die Gegner attackiert.
    Psychokinese > Angriff mit einer starke Psychokraft, um sich oder Gegner zum Schweben zu bringen oder gegnerische Attacken zurückzuwerfen.
    Megakick > Fokusiert Energie in seinen Beinen und verpasst Gegner einen wuchtigen Kick.

    5
    ((navy))((bold))AARON´S LUCARIO((ebold)) Der Partner des bekanntesten Aurawächters, Aaron, wurde am Ende des ersten Teils wieder zum Leben erweckt,
    AARON´S LUCARIO

    Der Partner des bekanntesten Aurawächters, Aaron, wurde am Ende des ersten Teils wieder zum Leben erweckt, da Serafina´s Raichu langsam Gefühle für ihn entwickelte.


    Typ: Kampf/Stahl
    Geschlecht: Männlich
    Aussehen: Es sieht wie ein normales Lucario, ein zweibeiniger schwarz-blauer Anubisgestalt.

    Attacken:
    Aurasphäre > Angriff mit einen oder mehreren gebündelten Kugeln aus Auraenergie.
    Vakuumwelle > springt hoch und verursacht mit seinen Armen einen Lufthieb, mit welchem er angreift.
    Heilwoge > Erzeugt eine Welle, das beruhigt und physische Wunden heilt.
    Knochenhatz > Erzeugt einen oder zwei leuchtenden Knochen aus Energie, mit dem es die Gegner attackiert.
    Sternenhieb > Greift mit eine weißleuchtende Faust an, die von einem Stern umgeben wird oder bei dem Kontakt mit dem Gegner bunte Sterne erzeugt.

    6
    ((teal))((bold))CLARITAS ((ebold)) Dieser Kampf/Geist Lucarioart ägyptischer Herkunft tauchte wie aus dem Nichts auf. Woher er kommt, ist noch nicht
    CLARITAS

    Dieser Kampf/Geist Lucarioart ägyptischer Herkunft tauchte wie aus dem Nichts auf. Woher er kommt, ist noch nicht bekannt.


    Typ: Kampf/Geist
    Geschlecht: Männlich
    Aussehen: Ein leuchtgelbes Lucario mit blaue Augen, Ohren und Schweif drei schwarze Streifen, blauer Bauchkristall, silbriges Bauchfell, Krallen an den Pfoten.
    Attacken:
    Aurasphäre > Angriff mit einen oder mehreren gebündelten Kugeln aus Auraenergie.
    Schattenknochen > Angriff mit einem Knochen, in dem eine Seele haust.
    Aero-Ass > Eine extremschnelle Attacke mit weißleuchtende Pfoten, die den Gegner blitzschnell schlagen
    Antik-Kraft > Formt mit seinen Bauchkristall eine variierbargroße Energiekugel und feuert sie auf die Gegner.
    Zeitdolch > Claritas´ Spezialattacke.
    Augen und Bauchkristall leuchten und hinter sein Rücken erscheint ein blaublinkendes Rad, das in seine Pfote dann zu einen leuchtenden langen Dolch verschmilzt und greift damit seinen Gegner an. Kann damit den Gegner auch betäuben, ist auch eine Heilattacke.

    7
    ((green))((bold))EEeEE((ebold)) Dieses schillernde Halb Evoli/Halb Psiana gehört zu einen der existierenden Creepymons und ist die Freundin von Arceu
    EEeEE

    Dieses schillernde Halb Evoli/Halb Psiana gehört zu einen der existierenden Creepymons und ist die Freundin von Arceus' Schüler Guarurabis.


    Typ: Unlicht/Psycho
    Geschlecht: Weiblich
    Aussehen: Ein schillerndes Evoli mit Stirnjuwel, Ohren, Schwanz und Backenhaare eines schillernden Psianas und schwarze Augen mit roten Pupillen.

    Attacken:
    Psychokinese > Angriff mit einer starke Psychokraft, um sich oder Gegner zum Schweben zu bringen oder gegnerische Attacken zurückzuwerfen.
    Heimzahlung > Ihre stärkste Attacke, kann die Stärke variieren, greift Gegner gnadenlos an und kann sogar töten.
    Finsteraura > Schießt aus ihrer Stirnkristall eine dunkle Aurastrahl auf die Gegner.
    Sternschauer > Feuert dutzende sternförmige Strahlen, die die Gegner sogar betäuben kann.
    Kraftreserve > Verschießt gewaltige Energiestrahlen entweder als ausbreitene Welle, gebündelter Energiekugel oder absorbiert gegnerische Angriffe und feuert mit doppelte Stärke als Energiestrahl zurück.

    8
    ((blue))((bold))LEY((ebold)) Ley ist ein etwas anderes Lucario. Sie ist von Ley-Energie durchdrungen woher sie auch ihren Namen hat. Sie unterstützt
    LEY

    Ley ist ein etwas anderes Lucario. Sie ist von Ley-Energie durchdrungen woher sie auch ihren Namen hat. Sie unterstützt Angel und wurde von dieser beauftragt, Arceus vor Psycho zu warnen wenn diese sich nähert und anzugreifen wenn sie zu nah kommt. Sie ist zwar ein Kampf-Pokémon aber greift trotzdem mit Magie-Attacken wie Zauberspruch oder Leyfluch an. Ley wirkt zwar süß und harmlos greift aber gnadenlos an.


    Typ: Kampf/Fee
    Geschlecht: Weiblich
    Aussehen: violettes Fell, Stacheln an Pfoten und Brust in leicht fliederfarbenem Grau, weißes Brustfell, fliederfarbene Augen, von einer magischen Aura aus Ley-Energie umgeben, manche glauben ihre violette Aura sehen zu können.
    Attacken:
    -Zauberspruch > variable Attacke die sowohl Schadens- und Heilzauber als auch Schutz- oder andere Hilfszauber sein kann.
    -Leyfluch > durchdringt das Ziel mit Ley-Energie, kann das Ziel von innen heraus platzen lassen.
    -Leywelle > Aura stößt rund um den Anwender herum eine Welle aus Ley-Energie aus.
    -Magieschlag > Pfote beginnt hellviolett zu leuchten, schlägt zu und löst eine Druckwelle aus die das Ziel zurück stößt.
    -Leywirbel > Pfoten beginnen hellviolett zu leuchten, erzeugt mit Handbewegung Wirbel aus Ley-Energie.

    Besonderheiten: durchdrungen von Ley-Energie, sie ist sehr beschützerisch, aufopfernd und sanft, kann aber auch ziemlich gnadenlos sein, kann nicht gut lügen.

    9
    ((purple))((bold))Loque‘ Nahak((ebold)), oder ((bold))Loqui((ebold)), ist eine uralte Geisterbestie. Sie hat keine Ahnung wo sie herkommt oder ob si
    Loque‘ Nahak, oder Loqui, ist eine uralte Geisterbestie. Sie hat keine Ahnung wo sie herkommt oder ob sie Eltern hat und wer diese sind. Loqui verfügt über einen stark ausgeprägten Beschützerinstinkt den man nicht herausfordern sollte. Sie kann ihre Größe verändern.

    Name: Loque‘Nahak, wird aber nur Loqui genannt
    Typ: Geist/Unlicht
    Geschlecht: Weiblich
    Aussehen: cremeweißes Fell, schwarze Leopardenähnliche Flecken ohne den inneren Punkt, hellblaues Leuchten aus Augen, Nase, Maul und ein paar Flecken in ihrem Nacken.
    Attacken:
    Geisterbiss > verschwindet kurz und taucht kurz vor dem Ziel auf, beißt das Ziel und verursacht Haluzinationen.
    Grabesgriff > die Hände der Toten und Geister greifen aus dem Boden nach dem Ziel und versuchen es unter die Erde zu zerren.
    Alphastoß > Anwender verschwindet im Schatten, taucht hinter dem Ziel wieder auf und attackiert es blitzschnell mit Klauenhieben und Bissen, taucht dann wieder vor dem Ziel auf.
    Endlose Leere > lässt das Ziel in die Endlose Leere ihrer Augen fallen und setzt es so in Trance.
    Geisterklaue > attackiert das Ziel mit mehreren Klauenhieben die Haluzinationen hervorrufen können.

    Besonderheiten: Geisterbestie, uralt, kennt ihre Herkunft und Eltern nicht, hat eine menschliche Gestalt: blasse Haut, cremeweiße Haare, hellblaue Augen, knielanges cremeweißes Kleid mit schwarzen leopardenartigen Flecken ohne inneren Punkt, ein paar Flecken leuchten hellblau auf ihrer Brust, cremeweiße Ballerinas mit schwarzer Sohle.

    10
    ((purple))((bold))MEWTU((ebold)) Der genetisch veränderter Klon von Mew kann zwischen seinen zwei Megaformen wechseln und wird auch eine besondere Ro
    MEWTU

    Der genetisch veränderter Klon von Mew kann zwischen seinen zwei Megaformen wechseln und wird auch eine besondere Rolle spielen, was aber noch geheim bleibt...

    Typ: Psycho (als Mega-Entwicklung X Psycho
    /Kampf)
    Geschlecht: Männlich
    Aussehen: Humanoiderer Form von Mew; violette Augen, leichtviolette Haut, lila kräftiger Schweif bis zu seinem Bauch übergeht, lange Arme und Beine mit humanoid gestaltete Hände und Füße, am Kopf sind zwei Hörner und schlauchartigen Fortsatz, der seinen Hinterkopf und Rücken miteinander verbindet.

    Attacken:
    Psychostoß > Erzeugt seltsame Energiewellen, die dem Ziel physischen Schaden zufügen. Er setzt es auch als ein Tornado aus psychischer Energie ein, um die Gegner darin reinzusaugen und ihn Schaden zuzufügen. Weitere Varianten sind als Psychokinese-Attacke, Energiestrahlen und als Barriere zur Verteidigung.
    Spukball > Angriff mit einer Schattenkugel aus Geistenergie mit knisternden Aura an, das den Gegner auch lähmen oder betäuben kann.
    Teleport > Er teleportiert sich, um Angriffe auszuweichen oder an anderen Orten zu gelangen. Kombiniert es häufig mit Geowurf.
    Geowurf > umklammert den Gegner, dreht sich mehrmals mit ihm und wirft ihn dann zu Boden.
    Mewtufaust > Es feuert aus seiner geballten Hand eine gewaltige violette Energieentladung in Form eines Mewtukopfes auf seine Gegner. Mewtu hat diese Attacke entwickelt und gehört zu seinen stärksten Attacken.

    11
    Wir kommen nun zu einem Charakter, das aber noch geheim bleibt und erst viel später auftauchen wird...

    Name: Lumix
    Geschlecht: Weiblich
    Aussehen (als Pokémon): schwarzer Wolf mit Flügeln, leuchtend blaue Augen, blau leuchtenes Zeichen auf der Stirn
    Aussehen&Kleidung (als Mensch): blasse Haut, leuchtend blaue Augen, lange schwarze Haare, schwarzer Mantel mit Kapuze (hat Kapuze immer auf), Zeichen als Tatoo auf dem linken Handrücken
    Attacken:
    Flügelwirbel > schlägt mit den Flügeln und erzeugt so einen Windstoß Engelsbiss > ein Biss, der Gegnern Schaden zufügt, Verbündete hingegen heilt
    Rudellied > erzeugt bis zu vier Kopien von sich selbst, die mitkämpfen bis sie oder der Gegner besiegt werden
    Schattengriff > das Ziel wird von einer “Schattenhand“ festgehalten
    Stahlfedern > es werden Federn abgeschossen, die beim Abschuss zu Stahl werden
    Symbol Song > das Symbol beginnt zu leuchten, der Gegner wird in grelles blaues Licht gehüllt. Dann hört er Wolfsgeheul und blau leuchtene Geisterwölfe laufen auf ihn zu. Sobald sie ihn berühren, wird er zu einem von ihnen und verschwindet. Der Einsatz kostet allerdings so viel Kraft, dass der Anwender danach in Ohnmacht fällt. Ist derjenige sogar schon schwer verletzt, kann der Einsatz schnell zum Tod führen
    Über mich: Lumix ist eigentlich ein wolfähnliches Pokémon, doch sie hat auch eine menschliche Form. Sie ist die Erzfeindin von Angel, kämpft aber auch gegen Psycho. Deswegen weiß man nicht auf welcher Seite sie ist. (Sie ist auf der Seite der Guardians. Angel hasst sie, weil sie zum einen Psycho freigelassen hat und zum anderen ist sie eifersüchtig, weil Angel so hoch angesehen ist.

    12
    ((navy))Dieses neue Pokémon, erstellt von meinen Rpg-Partnerin Dragon^^, gehört auch zu Psycho und ist eine Commandantin ihrer Armee((enavy)) ((gree
    Dieses neue Pokémon, erstellt von meinen Rpg-Partnerin Dragon^^, gehört auch zu Psycho und ist eine Commandantin ihrer Armee
    Sparx: "Dazu gebe ich jetzt keine Kommentar ab" -.-' "

    Name: Hyän
    Typ: Unlicht
    Aussehen: seht Bild; Hinterläufe sind kürzer als die Vorderläufe.
    Status: selten
    Attacken: Biss, Spukball, Phantomflammen, Dunkelklaue, Phantomspruch (wie Zauberspruch).

    13
    ((purple))Dies ist eine noch unentdeckte Pokemonart, das in dem RPG sein Debüt feiert. Sein Name ist ((bold))Noctis((ebold)), was "Nacht" b
    Dies ist eine noch unentdeckte Pokemonart, das in dem RPG sein Debüt feiert. Sein Name ist Noctis, was "Nacht" bedeutet und ist ein Fengo.

article
1492785855
Pokémon Legendary Guardians - Pictures & Facts
Pokémon Legendary Guardians - Pictures & Facts
Hier findet ihr wichtige Infos, Bilder und wichtige Mitstreiter zum Rpg Pokémon Legendary Guardians/Aura Guard
http://www.testedich.de/quiz48/quiz/1492785855/Pokmon-Legendary-Guardians-Pictures-Facts
http://www.testedich.de/quiz48/picture/pic_1492785855_1.jpg
2017-04-21
407H
Pokemon

Kommentare (0)

autorenew