Springe zu den Kommentaren

Supernatural- jeweils ein Winchester am Arm

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
1 Kapitel - 891 Wörter - Erstellt von: Fairyqueennamii - Aktualisiert am: 2017-04-20 - Entwickelt am: - 319 mal aufgerufen- Die Geschichte ist fertiggestellt - 3 Personen gefällt es

Gray Whitmore lebte mit ihrem Onkel Bobby Singer und führte das Leben im Schatten. Sie war eine Jägerin. Keine gewöhnliche, sie jagte Dämonen! Ausgeburten der Hölle. Sam und Dean Winchester sind ebenfalls Jäger. Als sie zu Bobby wollten wussten sie nicht dass seine Nichte bei ihm ist. Und beide Brüder verfallen ihrer Schönheit...

    1
    Wir Klingelton an der Haustür der Familie vom letzten Opfer. "Wer seit ihr?" Kam uns eine Frau im mittleren Alter entgegen. "Wir sind Mitarbeiter von ihrem Mann" ich nickte um Sams Lüge ein wenig glaubwürdiger zu machen. "Wie heißt ihr?"
    Fragte sie uns skeptisch
    "Jo McAdams meine Partner Olaf Jensen und Albert Steinein" ich versuchte mir ein Lachen zu verkneifen, da Sam und Dean mich überwältigt musterten.
    "Ihr Verlust tut uns leid" sagte ich als sie mir eine Tasse Tee reichte. Als sie uns rein lies setzten wir uns ins Wohnzimmer und sie machte Tee für uns. Die Frau verschwand wieder in die Küche "sucht irgendeinen Hinweis. Irgendwas, was ein Grund für seinen Tod haben könnte" forderte uns Sam auf. Worauf ich und Dean nickten. "Wollt ihr vielleicht Cookies?" Dean und Sam nickten weswegen ich aufstand und ihr folgte.
    "Ich helfe Ihnen" sie bedankte sich und fing an den Tee für die Jungs warm zu machen.
    " sie sehen viel mehr erleichtert aus als traurig?" Bemerkte ich worauf ich einen geschockten Blick von ihr bekam. Ich hob meine Hände während hoch und meinte dann "es ist Ja nichts Schlimmes...oder hatte er etwas getan?" Sie senkte ihren Kopf und wartete auf das kochende Wasser. Also doch. Der Typ musste irgendwas getan haben "ich hab angerufen" ich schaute sie verwirrt an. "Bei der Agentur...sie kennen keine Jo, keinen Olaf und keinen Albert!" Sie zuckte ein Messer raus und ich wich zurück... scheisse..."le" sie unterbrach mich in dem sie mir das Messer vor die Nase schiebt..."kein Wort! Nur zu mir" ich nickte und versuchte dann beruhigend auf sie einzureden "Sag mir wer ihr seid!" Schrie sie fast verzweifelt "Ich bin Gray, die Jungs sind SAM und DEAN...wir sind hier um Ihnen zu HELFEN.....glaub MIR wir wollen dir nichts Böses also pack das MESSER weg und wir können das ruhig Klären"... und schon wurde ihr das Messer aus der Hand gerissen und zum Vorschein kam Sam. "Oh Gott..Danke" er nickte mir zu und drehte sich zurück. "Setzten sie sich" Sam schon den Hocker nach vorne und deutete der Frau sich hinzusetzten "wir wollen Ihnen nur helfen" ich nickte und versuchte ihr in die Augen zu schauen " Hatte er irgendwas getan?" Fragte ich sie dann. Und als eine Träne ihre Wange runter kullert würde ich noch neugieriger, doch zugleich fühle ich mich schlecht. "Er..." sie fing an zu schluchzen und ich deutete Sam zu gehen "du kannst es ruhig nur mir erzählen" sie nickte und meinte dann "er hat...mich vergewaltigt" ich zog scharf die Luft an. "Aber ihr seid doch verheiratet?"
    Sie nickte und meinte dann
    " waren. Ich bin jetzt eine Witwe " ich nickte und versuchte sie zu beruhigen " alles ist doch wieder weg?" Doch Darauf schüttelte sie wieder nur den Kopf. " er ist nicht ohne gegangen" ich schaute sie verwirrt an. Und bemerkte erst jetzt wie sie sich den buch fest hielt. Meine Hände wanderten zu meinem Mund und hielten den zu. Er hatte sie geschwängert. Ich nickte dann aber auch und verschwand ins Wohnzimmer. Ich zog die Brüder mit mir und setzte mich dann ins Auto.
    " Leute er hatte sie vergewaltigt und sie ist schwanger." Wir setzten uns in unser Zimmer und gingen an zu studieren. "ICH HABS!" Ich zuckte zusammen da Dean ziemlich laut war. " wir müssen herausfinden was für eine Art Dämon es ist! " ich überlegte " vielleicht verhielt er sich ja eigenartig? Vielleicht sogar Tage zuvor? " sprach ich meine Gedanken laut aus " dann wissen wir ob er Besitz von seinem Körper nahm" beendete Sam meinen Satz. Dean und ich nickten " Gray geh du, ich glaube nicht das sie mit Männern darüber redet" ich hüpfte und meinte dann " Männer " Dean guckte mich grimmig an und meinte " was soll das denn jetzt heißen " ich hob wehrend meine Hände und Marschierte davon. Ich hörte noch wie Sam Dean auslacht und musste selbst darüber grinsen.

Kommentare (1)

autorenew

KaoriKuna ( von: KaoriKuna)
vor 123 Tagen
voll cool ich meine es ernst wie kamst du auf die story