Springe zu den Kommentaren

Logo und der Afri Cola Kühlschrank

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
5 Kapitel - 1.752 Wörter - Erstellt von: Freya - Aktualisiert am: 2017-04-18 - Entwickelt am: - 226 mal aufgerufen- Die Geschichte ist fertiggestellt


    1
    Logo nahm mal wieder ganz gediegen eine Runde Master Builders auf.
    Er begann seine Anmodie und begrüßte seine Gäste.
    Mit dabei waren Michelle aka.Mitchele, GNSG aka.Sandro, Tohmas und Tobi.
    Das Tehma war Pizza.
    Sandro rief sofort:"Ja digga mein Fachgebiet der Pizzabäcker wird das Easy goying raken."
    Doch Thomas antwortete enttäuscht:"Och Scheiße Jetzt habe ich gehofft das wir jetzt eine Toilette bauen können aber nein natürlich kommt Sandros Fachgebiet dran."
    Logo und die anderen lachten.
    Sie bauten.
    Doch Tobi wurde nicht ganz fertig.
    Am Ende gewann Logo die Runde.
    Sie spielten noch eine Runde in der sie Reis bauen sollten.
    Da freute sich Tobi.
    Doch Tohmas sagte enttäuscht:"Och Scheiße Jetzt habe ich gehofft das wir jetzt eine Toilette bauen können."
    Die anderen lachten.
    Sie bauten.
    Diesmal gewann Michelle.
    Logo beendete die Aufnahme.
    Er schnitt sie sofort und lud es hoch.
    Nach stundenlanger Arbeit nahm er sich einen Stuhl und setzte sich damit vor seinen Afri Cola Kühlschrank.
    Logo fing an zu reden.
    "Hey na Ich habe dir soooo viel zu erzählen.
    Also ich hab gerade Aufgenommen was du ja gesehen hast also einmal hat der Pro also ich die Runde gewonnen.:)
    Und es ist tatsächlich passiert.
    Michelle hat eine Runde gewonnen.
    Es hat mal wieder echt Spaß gemacht auch wenn Thomas sich mal wieder ein bisschen über die Themen geärgert.
    Ich hab es auch schon geschnitten es ist jetzt gerade am rendern.
    Was läuft den bei dir so?"erzählte Logo.
    Der Afri Cola Kühlschrank knackte.
    Das nahm Logo als Antwort.
    "Also alles wie immer.Gut ich geh dann Duschen gute Nacht."
    sagte er und verschwand ins Badezimmer.
    Als er fertig war legte er sich ins Bett und checkte sein Handy.

    2
    Als er am nächsten Morgen aufwachte sagte ihm ein Blick auf die Uhr etwas Erschreckendes.
    "Scheiße zu spät!"rief er und sprang aus dem Bett.
    Er zog sich an putzte sich die Zähne rannte in die Küche und machte sich ein Brot.
    Er zog Jacke und Schuhe an.
    Noch mit einer halben Scheibe Toast rannte er raus.
    So schnell wie es ging sprintete er zur Bushaltestelle.
    Der Bus kam gerade an.
    Er schaffte es noch so gerade und versuchte noch einen Sitzplatz zu bekommen.
    Leider vergeblich.
    Als er an der Schule an kam rannten viele Schüler an ihm vorbei.
    Durch die ganzen Leute sah er die Stufe nicht die direkt vor ihm war.
    Er viel der Länge nach auf den kalten Asphalt.
    Beim Aufprall sagte er:"Scheiße oh Nein!"
    Er rappelte sich auf.
    Eine Schülerin namens Lena sah in erschrocken an.
    "Was ist?"fragte Logo und er begriff gerade das diese Frage total unnötig war da er gerade vor all den Leuten auf die Fresse geflogen war.
    Lena sagte gar nichts und schaute nur an Logo herunter.
    Er tat es ihr gleich und sah das von ihm herunter Blut lief.
    Er erkannte sofort dass das aus seinem Gesicht kam.
    Zuerst dachte er dass er Nasenbluten hatte und tastete seine Nase ab.
    Doch da war nichts.
    "Logo deine Wange"sagte Lena dann immer noch den Blick auf ihn gerichtet.
    "Was?"fragte er als er seine Wange abtastete.
    Er sah auf seine Finger an denen Das Blut herab lief.
    "Scheiße" war das einzige was er sagen konnte.
    Sein Knie blutete ebenfalls.
    Plötzlich spürte er den Schmerz alles brannte.
    "Ah" schrie er und sank zu Boden.
    So machte er ziemlich viele Leute auf sich aufmerksam.
    Er stand plötzlich in einem Kreis Leute die ihn fragten was passiert sei.
    Doch er konnte nicht antworten.
    Lena saß neben ihm.
    Sie sprach ihm Mut zu.
    Er kam sich lächerlich vor.
    Er hatte viel Blut verloren.
    Plötzlich sah er nur noch alles verschwommen.
    "Scheiße" sagte er nur.
    "Was ist? Geht es dir nicht gut? Logo?"fragte Lena.
    Er verlor das Bewusstsein.

    3
    Er hörte nur noch das Kreischen von Lena.
    Eine Lehrerin rief den Krankenwagen.
    Logo wachte im Krankenwagen auf.
    Er hörte die Serenen und sah das Blaulicht.
    Lena saß neben ihm.
    Auch ein Arzt war da.
    "Was ein Scheiß Tag"krächzte Logo.
    "Logo!"sagte Lena erleichtert.
    "Lena danke."sagte Logo.
    da fiel ihm plötzlich sein Afri Cola Kühlschrank ein.
    Aber er konnte ja nicht danach fragen da keiner von seinem besten Freund wusste.
    Als sie im Krankenhaus ankamen verlor Logo erneut das Bewusstsein.
    Lena wartete im Wartezimmer wo auch schon die Mutter von Logo saß.
    Sie weinte und hoffte dass es ihrem Sohn bald besser gehen würde.
    Lena tröstete sie.
    Nach einer Weile kam endlich der Artzt.
    "Ihr dürft zu ihm.Aber ich muss ihn bis Morgen hier behalten.er hat sich echt ordentlich hingelegt aber es sieht gut aus.Er sollte danach eins vielleicht zwei Tage nicht in die Schule."
    Logos Mutter sprang strahlend auf.
    "Echt?"rief sie.
    Der Arzt nickte.
    Als sie in Logos Zimmer ankamen saß er auf dem Bett und sah auf sein Handy.
    Er dachte wieder an seinen Afri Cola Kühlschrank außerdem dachte er an Sandro und Michelle und die anderen.
    Er fing an zu Telefonieren um den Aufnahme Termin Morgen Abzusagen da er im Krankenhaus lag.
    "Logo!"rief seine Mutter und fiel ihm um den Hals.
    Am nächsten Morgen freute er sich schon auf den Nachmittag an dem seine Mutter in Abholte.
    Er schrieb mit Hetty während er wartete.

    4
    Als es endlich Nachmittag wurde freute er sich auf zuhause.
    Er musste zwar den Aufnahme Termin sausen lassen aber er wollte dazu noch ein Video drehen.
    Und er musste zu seinem Afri Cola Kühlschrank.
    Er hatte ihm noch soo viel zu erzählen.
    lst endlich seine Mutter kam sprang er aus dem Bett.
    "Hallo Mama!"begrüßte er sie stürmisch umarmte sie.
    Er verabschiedete sich von den Ärzten bedankte sich und ging in Richtung Auto.
    Als sie losfuhren erzählten sie sich viel.
    Logos Mutter setzte ihn dann bei sich zuhause ab.
    Er ging hinein und umarmte er sofort seinen Afri Cola Kühlschrank.
    Er unterhielt sich mit ihm und erzählte ihm alles.
    Dann machte er sich und seinem Kühlschrank und sich etwas zu essen.
    Seine Verletzungen taten nicht mehr so sehr weh.
    Dann nahm er ein Video zu seinem Besuch im Krankenhaus auf.
    Danach schnitt er das Ganze.
    Es wurde langsam Abend und er legte sich mit einem Stapel Fanpost ins Bett und las laut vor damit sein Afri Cola Kühlschrank auch etwas hören konnte.
    dann sah er sich noch sein letztes Video an.
    Dann legte er sich schlafen.

    Er träumte von seinem Afri Cola Kühlschrank.
    Er wurde von einer Armee Pepsi und Coca Cola Flaschen angegriffen.
    Der Afri Cola Kühlschrank verlor und viel zu Boden.
    "Nein!"rief Logo und schreckte aus dem Schlaf.
    "Nur ein Albtraum Logo beruhig dich es ist alles gut"sagte er sich doch er konnte nicht anders er musste nach seinem besten Freund schauen.
    Andererseits wollte er nicht aufstehen.
    Doch er tat es für seinen Kühlschrank.

    5
    Dem Kühlschrank ging es gut.
    "Bist du wach?"fragte Logo flüsternd.
    Der Afri Cola Kühlschrank knackte.
    "Gut ich weiß zwar dass du nicht sehr gesprächig bist aber du kannst doch wenigstens JETZT reden."sagte Logo und schaute den Afri Cola Kühlschrank erwartungsvoll an.
    Doch der knackte nur wieder.
    Logo seufzte und erzählte ihm, von seinem Albtraum.
    Der Kühlschrank knackte verständnisvoll.
    "Danke"sagte Logo dann und ging frierend zurück in sein warmes Bett.
    Er schrieb Sandro an.
    "Hey Sandro bist du wach?"fragte er.
    Wenig später kam die Antwort: „Ja ist etwas?"
    "Joa kann man so sagen..."schrieb Logo weiter.
    "Komm zum Punkt Logo."
    "Ja ja also...Ich hatte einen Albtraum und Jetzt kann ich nicht mehr einschlafen:(."schrieb Logo.
    "Worum ging es den in deinem Traum?"
    "Ich habe geträumt das ein guter Freund stirbt und das macht mich unruhig..."schrieb er weiter.
    "Aha und was soll ich da jetzt machen?"fragte Sandro.
    "Ich wollte einfach reden.Sorry"
    "du brauchst dich nicht zu entschuldigen.
    "Danke"
    "Dann Gute Nacht Logo ich bin echt müde."
    "Ja Gute Nacht"schrieb Logo dann.
    "Ja super ich schreib einfach Thomas."sagte er dann.
    Er schrieb in an mit:"Hey bist du wach?"
    Dann kam seine Antwort:"Nicht mehr lange also gute Nacht."
    "Hey Thomas warte mal..."
    Doch er schrieb nicht mehr zurück.
    Logo legte sich hin und versuchte wieder einzuschlafen.

Kommentare (0)

autorenew