Springe zu den Kommentaren

I hate you! ... or not! (3)

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
5 Kapitel - 2.437 Wörter - Erstellt von: Jazzmin - Aktualisiert am: 2017-04-18 - Entwickelt am: - 446 mal aufgerufen- Die Geschichte ist fertiggestellt - 2 Personen gefällt es

Caleb hat Saphira gerettet. Wie geht es weiter?

    1
    Ein dumpfes Geräusch und ein Fluch ("Scheiße!") weckten mich. Ich öffnete meine Augen und sah mich in meinem Bett liegen. Aber Gestern bin ich doch auf dem Sofa eingeschlafen... mit Caleb! Meine Wangen färbten sich rot. Eigentlich mag ich es gar nicht, wenn mich jemand beim Schlafen beobachtet, was er hoffentlich nicht getan hat. Zurück zum Geräusch: Was oder wer war das? Ist Caleb geblieben? Mühsam schleppte ich mich aus dem Bett und wankte kurz. Als Ich in den Spiegel sah, waren meine Augen gerötet und mein Haar stand an allen Seiten ab. Schnell versuchte ich meine Haare zu richten und ging die Treppe runter. Caleb lag gerade auf dem Boden und richtete sich schlaftrunken auf. "Mist!" Hörte ich ihn erneut fluchen. "Hey, Caleb." Er drehte sich um. "Guten Morgen Saph, hab ich dich geweckt?" Es klang sehr fürsorglich. Mit einer Handbewegung tat ich es ab. "Ach, ist nicht schlimm!" Er musterte mich: "Du siehst schrecklich aus." "Dankeschön!" grummelte ich. So ein Charmeur... Mit einem Seufzen verfrachtete er sich auf das Sofa und ich ließ mich neben ihm nieder. "Wie geht's dir?" "Super." Meine Stimme triefte vor Sarkasmus. Er stand auf. "Hast du was zu essen?" "Jap." Ich folgte ihm in die Küche und backte 4 Brötchen im Ofen auf und briet ein paar Eier. Caleb musterte mich und sagte dann mit einem schmunzeln: "Sexy Outfit übrigens!" Oh mein Gott! Erst jetzt bemerkte ich, dass ich nur ein altes Shirt trug, dass mir nur ein paar cm unter den Po ging. Mit knallrotem Gesicht fragte ich: "Hast du mir das angezogen!" Falls ja, dann bringe ich ihn um... "Schön wär's", er zwinkerte, "Ich hab dich wach gemacht und dir das in die Hand gedrückt und bin natürlich Gentlemenlike raus gegangen." Puh. "Ist auch besser so für deine Gesundheit!" Verschämt legte ich das Essen auf den Tisch und wir aßen unser Frühstück. Danach lief ich schnell ins Bad. Nachdem ich meine Zähne geputzt und meine Haare gekämmt hatte, zog ich mir meine dunkelblaue High - Waist Jeans an und bedeckte meinen Oberkörper mit einem hellblauen Pulli mit der Aufschrift: Be what you want to be! Ich ging wieder runter zu Caleb, welcher gerade durch die Kanäle schaltete. Als ich mich neben ihn setzte, murmelte er: "Mit weniger Klamotten hast du mir besser gefallen." Ich schlug ihm lächelnd auf den Oberarm. So ein Idiot. Mein Idiot! Wenn ich an den vorherigen Abend und seine Worte denke, wird mir ganz kribbelig... Da fällt mir was ein: "Caleb, wissen deine Eltern eigentlich wo du bist?" "Meine Eltern sind tot. Ich lebe bei meinem Onkel." In seinen Augen schimmerten Tränen, die er versucht zu verstecken, indem er auf den Boden schaut. Ich rückte näher an ihn heran und drückte sanft seine Hand: "Das tut mir echt leid." Ich legte meinen Kopf auf seine Schulter und er hob seinen Blick und drückte meine Hand. "Danke." Wir blieben so sitzen und schauten uns "Divergent" an. Um 7:25 Uhr machten wir uns auf den Weg in die Schule.

    2
    Langsam hob ich meinen Kopf und setzte mich aufrecht hin. "Was ist mit deinem Onkel? Macht er sich keine Sorgen?" "Nein, er betrinkt sich oft und hat wahrscheinlich gar nicht bemerkt, dass ich nicht da bin." Ein trauriger Ausdruck schmückte sein wunderschönes Gesicht. Ich wollte ihn unbedingt aufmuntern! "Hast du Lust spazieren zu gehen?" Bei dem Satz zuckte ich unmerklich zusammen und sah den dreckigen Typen vor meinem inneren Auge. Ich wusste zwar nicht wie, doch Caleb merkte es und nahm meine Hand. "Keine Angst. Ich bin ja da!" Wieder nahm unglaublich viel Liebe seinen Blick ein. Flüsternd sagte er: "Lass uns ins Kino gehen!" Das klang ganz gut. Ich stimmte zu und wir zogen unsere Jacken an und verließen das Haus. Am Kino angekommen lief nur "Don't breathe". Super, dann kann sich Caleb ja direkt zu mir ins Bett quetschen! Ich überzeugte Caleb davon, uns in die letzte Reihe zu setzen, damit ich nicht direkt das Kino zusammenschreie. Ohne nachzudenken schmiss ich mich auf einen Pärchen - Sitz, da er so gemütlich aussah. "Okay, du willst gleich zur Sache kommen." Er zwinkerte. "Ja, genau." Ich rollte mit den Augen. Caleb. Er setzte sich neben mich und zog mich an der Taille zu sich. Sein verschmitztes Lächeln ließ mich lachen und ich schaffte es nicht seinen Arm von mir wegzubekommen, aber eigentlich war der Versuch auch nur halbherzig. Ich schüttelte den Kopf und ließ ihn gewähren. Mein Kopf war während des Filmes fast die ganze Zeit hinter Calebs Schulter oder wenn ich mich richtig erschrak an seiner Brust. Immer wenn ich mich erschrak, kicherte er nur. So ein Spast! Als wir das Kino verließen, stolperte ich und fiel gegen seine muskulöse Brust. "Keine Angst Baby, du wirst schon noch genug von mir bekommen. Sei nicht so ungeduldig!" Meinte er nur schelmisch.
    **Zu Hause**
    Ich blickte auf mein Handy: 7 verpasste Anrufe von Mum. Sie wird mir den Kopf abhacken. Ich rief sie zurück. "Hey mum, sorry dass ich nicht rangegangen bin, aber ich hab mein Handy zu Hause vergessen und bin später einfach ins Bett gefallen." "Saphira, geht's dir gut?" "Ja, alles gut. Wie ist es in Ibiza?" "Super, wir haben viel Spaß. Du Saphira ich muss auflegen, wir reden noch einmal ja. Bye!" "Bye mum." Sie legte auf. Ich konnte ihr einfach nicht von den Typen erzählen, sie hätte sich sonst zu viele Sorgen gemacht. Dank des Films, hatte ich angst, alleine in einen Raum zu gehen, weshalb Caleb mir fast immer folgen musste. Nachmittags bekam ich eine SMS: "Hey Saphira, ich komme um 6 Uhr zu dir. Ich bringe ein paar Filme mit. Du bist für die Süßigkeiten zuständig!: D
    Bye, bis Später!
    Sky"
    Das hatte ich vollkommen vergessen. Heute wollte doch Sky bei mir übernachten. Ich schlug mir mit der flachen Hand gegen die Stirn, worauf Caleb mich belustigt fragte, was los sei. "Sky kommt heute. Sie übernachtet bei mir." Kurz überlegte Caleb. "Soll ich gehen?" Ich wusste es nicht. Irgendwie wollte ich, dass er blieb. "Kannst du entscheiden." "Wann kommt sie denn?" Fragte Caleb. "Um 6." Teilte ich ihm kurz angebunden mit. "Gut. Wäre es okay, wenn ich bleibe bis sie kommt? Ich meine bevor du noch vor Angst durchdrehst." "Ist ja gut. Vielleicht hab ich ein bisschen Angst."gab ich zu. Ich stand auf und wollte gerade die Treppe hochgehen als Caleb fragte: "Wo gehst du hin?" "Duschen." Ich schaute ihn an und er grinste dreckig und stand ebenfalls auf. "Was wird das?" Meinte ich vorsichtig. "Ich komme mit! Vielleicht lauert jemand im Bad und außerdem würde ich auch gerne duschen." "1. Du kommst ganz bestimmt nicht mit und 2. Warum hast du Idiot denn nichts gesagt? Du kannst duschen gehen, wenn ich fertig bin und wag es ja nicht mir zu folgen!" Er hob die Hände und sagte: "Ich kann nichts versprechen." Tzz. Schnell stieg ich die Treppe empor und verschwand im Badezimmer.

    3
    Da ich so schlau war und mir keine Klamotten mit ins Bad genommen hatte, musste ich mir welche holen. Mit einem Handtuch um den Körper öffnete ich die Tür einen Spalt und linste in den Flur. Niemand zu sehen. Schnell öffnete ich die Tür und rannte fast schon in mein Zimmer, doch dort blieb mir fast mein Herz stehen. Dort stand Caleb und hielt meinen schwarzen, mit roter Spitze bestickten BH in der Hand. Ich wurde mindestens so rot wie die Spitze auf meinem BH und schrie: "Lass meinen BH in Ruhe!" Erstaunt schaute er auf und lächelte mich schief an. "Hol ihn dir doch!" Das wagt er nicht. Mein Gewissen und Schamgefühl protestierten, doch dieser Mistkerl hatte gerade meinen BH in der Hand! Ich hielt mit einer Hand mein Handtuch fest und verließ den vor Blicken geschützten Bereich am Türrahmen. Ich hetzte auf ihn zu und versuchte ihm meinen BH wegzunehmen, doch mit meinen 1,65 Metern bin ich seinen 1,80 Metern deutlich unterlegen. "Warum hast du denn das Handtuch an?" Er zwinkerte und hielt den BH noch höher. In diesem Moment schwor ich mir Rache! Ich schnappte mir meine Klamotten und sperrte mich im Bad ein um mich umzuziehen. Danach ging ich wieder ins Zimmer und sah dort meinen Idioten stehen und provozierend die Augenbraue hochziehen. Oh mein Gott, ich töte ihn! Mit einem Hechtsprung stürzte ich auf ihn zu und lag nach kürzester Zeit auf ihm. Ich riss ihm den BH aus der Hand und setzte mich auf ihn. "Ha!" Er versuchte aufzustehen, doch ich hielt ihn fest. Plötzlich hörte er auf sich zu wehren und sah mich durchdringend an. Langsam kam er mit seinem Gesicht näher, bis die Distanz nur noch bei 2 cm lag. Mein Herz sprang mir fast aus der Brust, doch dann warf er mich von sich herunter und stand auf. "Ha!" Imitierte er mich. Das war nicht sein ernst! Das war echt peinlich. Ich stand ebenfalls auf und begann meine Rache: "Sky kommt heute doch nicht. Sie muss auf ihre Schwester aufpassen, also kannst du bleiben wenn du willst."

    4
    Caleb kam nur mit einem Handtuch und entblößen Oberkörper aus dem Badezimmer. Sexy! "Hast du etwas zum anziehen für mich?" Oh, das ist eine gute Frage... "Äh, ich glaub nicht, außer dir passen Klamotten von 8 - jährigen." Sagte ich lächelnd. "Nein, leider bin ich schon 17." 17 also. Gut zu wissen! "Warte, ich glaube wir haben noch alte Klamotten von meinem Dad!" Ich sprang auf und lief zum Kleiderschrank meiner Mutter. Ganz unten lag eine Kiste, welche mit ein paar Boxershorts, 2 T-Shirts und einer Jeans befüllt war. Als ich mich umdrehte, stand er hinter mir und ich schrie auf. "Bist du dumm! Ich hab mich voll erschrocken!" "Sorry baby." Ich gab ihm den Karton und verließ das Zimmer. Als er die Treppe herunterkam, trug er ein blaues T-Shirt und die Jeans aus dem Karton. Es passte anscheinend perfekt. Caleb setzte sich auf einen Stuhl in der Küche und sah mir dabei zu, wie ich Kartoffeln mit Fischstäbchen machte. Wir schauten uns noch ein paar Komödien an und ich verabschiedete mich um ins Bett zu gehen. "Ach komm Süße..." ich überhörte ihn und legte mich ins Bett. Ich holte mein Handy raus und schrieb Sky: "Hey Sky, ich bin in meinem Bett und Caleb ist unten. Du kannst in 2 Stunden kommen." "Alles klar! ;)" Nach 2 Stunden bekam ich eine SMS von Sky: "Ich bin an der Hintertür." Leise schlüpfte ich aus dem Bett und stieg die Treppe runter. Caleb schlief. Ich öffnete die Hintertür und umarmte Sky zur Begrüßung. "Hast du alles?" Flüsterte ich. Sie nickte. Gut, dann kann es jetzt losgehen! Sie holte eine Packung Filzstifte, Sprühsahne und eine Schere aus ihrer Tasche und lächelte mich an. Er lag dort friedlich schlafend. Sky nahm sein Shirt und zerschnitt es, während ich ihm ein paar Herzchen auf die Wangen malte und auf seine Stirn meinen Namen mit einem Unendlichzeichen und Herz schrieb. Schließlich sprühte ich ihm etwas Schlagsahne in die Hand und auf die Nase. Stumm Lachend gingen wir die Treppe hoch und warfen uns auf mein Bett, sobald wir die Tür geschlossen hatten. Wir bekamen einen Lachflash und klatschten ab. "Das war eine tolle Idee Saph!" Tja, das hat man davon, wenn man in meinen Klamotten herumwühlt! Ich grinste siegessicher. Wir redeten noch ein bisschen und legten uns dann in mein Doppelbett und schliefen ein...

    5
    Als ich meine Augen öffnete und die schlafende Sky sah, brach ich in schallendes Gelächter aus. Sie öffnete erschrocken die Augen und fragte mich, was los sei, während ich mich vor Lachen schüttelte. Jemand um genau zu sein Caleb, hatte ihr mit einem rosa Filzstift monströse Lippen verpasst, ihr mit einem blauen Filzstift auf die Augenlider gemalt und Sahne auf die Wangen gespritzt, doch als Sky mich sah, fing auch sie an zu lachen. Ich stand auf und schaute in den Spiegel. Ich hatte Millionen kleine Herzchen auf dem Gesicht und mit einem lila Filzstift hatte er mir "Ich liebe dich auch Saph ♡" hingeschrieben und mit einer Wolke umrandet. Das wird mir zu viel. Ist das "Ich liebe dich auch" ernst gemeint! Oh mein Gott! Sky stellte sich neben mich, zwinkerte mir zu und fragte: "So Saph, jetzt weißt du's. Also wann ist die Hochzeit? Und ich bin natürlich deine Trauzeugin!" Mühevoll schaffte ich es nicht zu kreischen. Wir machten uns fertig und gingen die Treppe runter. Caleb saß auf dem Sofa und schaute uns amüsiert an. "Neues Styling?" Ich schenkte ihm nur einen bösen Blick, doch ein paar Sekunden später, brachen wir alle in Gelächter aus und hielten uns die Bäuche vor lachen. Auf dem Tisch lag die Filzstiftepackung und dort las ich, dass sie wasserfest waren!

    Fortsetzung folgt...

Kommentare (32)

autorenew

Hanna (40600)
vor 24 Tagen
wie lange noch???
ich halte es nicht mehr aus!
es ist mega spannend!!
DunklerEngel ( von: DunklerEngel)
vor 30 Tagen
(wann schreibst du denn weiter bzw. wann wird der nächste teil ungefähr rauskommen?XD)
Jazzmin ( von: Jazzmi)
vor 36 Tagen
Dankeee! Freut mich, dass sie dir gefallen! :)
DunklerEngel ( von: DunklerEngel)
vor 46 Tagen
(Ich habe heute alle Teile VERSCHLUNGEN! Die sind einfach der Hammer^^)
Jazzmin ( von: Jazzmi)
vor 63 Tagen
Vielen Dank, Nigabu! ^^
Das mit der Lust kommt schon noch, das ist manchmal so. Ich wünsche dir viel Erfolg mit deiner Geschichte! ;)
nigabu ( von: nigabu)
vor 64 Tagen
Ich finde deine Story echt mitreissend. Dein Schreibstyle ist echt super! :)
Ich habe gerade auch mit einer Geschichte begonnen und merke, wie viel Zeit und Aufwand das braucht. Respekt an dich, dass du so viel Geduld hast. Ich bin gerade bei den 2000 Wörtern und hab jetzt schon keine Lust mehr ^^
Lucy (18732)
vor 65 Tagen
Schreibst du schon am 12 teil ? Würde mich mega freuen wenn er auch schon bald kommt weil es gerade wieder so spannend ist ❤❤❤❤liebe deine story❤❤
Jazzmin ( von: Jazzmi)
vor 75 Tagen
Leider ist was ziemlich ärgerliches passiert. Der 11. Teil war schon fertig, doch er ist irgendwie weg und jetzt muss ich ihn neu schreiben, aber das werde ich so schnell wie möglich tun, damit ihr nicht noch länger auf die Fortsetzung warten müsst!
Jazzmin (57539)
vor 85 Tagen
Sorry, dass ich nicht früher dazu gekommen bin, aber keine Sorge ich werde schnell weiter schreiben und der nächste Teil wird bald erscheinen! ;)
Showny (61113)
vor 89 Tagen
Oh, Nein... Wann glaubst du schreibst du weiter?
Showny ( von: Showny)
vor 104 Tagen
Schreib! Sofort! Weiter! Biiitteeee!!!
❤❤❤
Elena (87253)
vor 125 Tagen
bitte schreib weiter es ist sooo spannend und so gt geschriebn
Melanna ( von: Melanna)
vor 128 Tagen
Ich freue mich sooo auf den nächsten Teil!!!!!!♥♥♥♥♥♥♥
Lucy (62077)
vor 141 Tagen
Wann kommt der nächste teil?! Bin zu neugierig😖ich bin schon soooooo gespannt❤❤❤❤
Maria❤ (04909)
vor 147 Tagen
Mega mal wieder mein voller geschmak!!!!!❤💋
nata (86007)
vor 150 Tagen
omg liebe diese story
Jazzmin ( von: Jazzmi)
vor 158 Tagen
Vielen Dank für die ganzen Lieben Kommentare! :3
Der nächste Teil wird bald erscheinen. Sorry, dass ich nicht früher dazu gekommen bin!
lucy (53750)
vor 161 Tagen
wann kommt der nächste teil???????!!!!< 3
lucy (53750)
vor 166 Tagen
bitte bitte schreib weiter warte schonauf das nächste karpitel!!!!: 3
Maria❤ (36234)
vor 170 Tagen
Übrigens der teil ist mal wieder der volle hammer❤!! Werde dich mal autorin 😘 ich kaufe auf jedenfall das erste exemplar!!!💋ich würde mich freuen💟haha👆!!!
Bis dan😎Maria❤