Springe zu den Kommentaren

Warrior Cats - Die vergessene Katze - MMFF + RPG

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
9 Kapitel - 6.667 Wörter - Erstellt von: Sombra & Bunny - Aktualisiert am: 2017-05-17 - Entwickelt am: - 3.372 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Ein Clan, eine Bestimmung, eine Rettung. Guck einfach mal rein!

    1
    Hi ^-^ Ich bin Sombra und ich möchte euch die Geschichte des Fluchtclans erzählen. Das ist eine MMFF (Mit mach Fanfiktion), das heißt das ihr eure
    Hi ^-^
    Ich bin Sombra und ich möchte euch die Geschichte des Fluchtclans erzählen. Das ist eine MMFF (Mit mach Fanfiktion), das heißt das ihr eure eigenen Charakter erstellen könnt und ich schreibe mit diesen eine Geschichte! (Ich weiß, das wissen die meisten von euch, ich erkläre es trotzdem noch einmal ;) ) Außerdem freue ich mich immer, wen ihr eure Kreativen Ideen in die Kommentare schreibt, damit in dieser MMFF Für alle etwas dabei ist ^.^
    (PS: Das könnt ihr auch gerne machen, wen ihr hier nicht angemeldet seid ;)) und jetzt komme ich zum

    Inhaltsverzeichnis:

    1. Willkommen

    2. was passiert in der Geschichte (grob)

    3. Der Fluchtclan/Etwas über den Fluchtclan

    4. Steckbrief Vorlage + Wer liebt wen + Wer Spielt wen

    5. Hierarchie

    6. Prophezeiung

    und ab 7. Die Geschichte ^.^

    und jetzt erzähle ich euch mal, was grob in der Geschichte passiert ;)

    2
    Was passiert in der Geschichte? (Bzw: kleiner Klappentext ^-^) Ein Clan, tief im Wald lebend, widerfährt ein schreckliches Schicksal; er muss aus sei
    Was passiert in der Geschichte? (Bzw: kleiner Klappentext ^-^)

    Ein Clan, tief im Wald lebend, widerfährt ein schreckliches Schicksal; er muss aus seiner Heimat fliehen, da die Bäume und alle Lebewesen in ihm Sterben. Sie fliehen, weit, weit weg. Jedoch holt sie die Seuche ein, egal wohin sie gehen und so ziehen sie weiter, ohne ziel aber mit Ständiger Angst. Was wird passieren? Doch zum Glück bekommt der Anführer eine Prophezeiung.
    Acht Katzen, unterschiedlich und doch Gleich, werden kommen und die Ursache für die Seuche finden. Jeder hat eine Gabe, die die Natur bändigt, sei jedoch auf das Schlimmste gewappnet, der Tod kommt, egal wie!
    Niemand weiß, was den Clan erwartet, es gab gemunkel, doch was tatsächlich kam, war erschreckend... für jeden!

    3
    Der/Etwas über den Fluchtclan Der Fluchtclan ist ein Clan mitten im Wald. Bzw... war er einmal im Wald! Nun zieht er umher, als er noch im Wald lebte
    Der/Etwas über den Fluchtclan

    Der Fluchtclan ist ein Clan mitten im Wald. Bzw... war er einmal im Wald! Nun zieht er umher, als er noch im Wald lebte hieß er "Sonnenclan". Vor langer zeit, viel zu lange her, als das sich eine Lebende Katze daran erinnern kann, lebte der Sonnenclan auf einer Insel. Damals gab es einen Vulkan Ausbruch und viele Katzen sind gestorben, jedoch nicht alle. Die, die überlebten suchten sich einen Weg zum Festland, jedoch... es gab eine Katze auf der Insel, die den Vulkan Ausbruch Überlebte, doch niemand kümmerte sich darum. Sie verstarb nach wenigen tagen und kam nicht in den Sternenclan und nicht in den Wald der Finsternis... sie verschwand! Niemand weiß, wie sie überlebt haben Könnte, aber auch nur wenige Wussten von ihrer Gabe... die Gabe, der Natur ihre Kraft zu entziehen. Mehr werdet ihr in der Geschichte erfahren...

    Der Fluchtclan jagt Hauptsächlich Hasen/Kaninchen, Vögel, Mäuse, ab und zu Ratten, Eichhörnchen und wen es möglich ist Fische. Sie haben sich an alle möglichen Lebensweisen Angepasst und ziehen umher. Ohne Ziel und anscheinend auch ohne Zukumpft...

    Auch hier gibt es ein paar kleine Regeln...
    -KEINE Werbung! Es sei den, ich erlaube es!
    -Bitte keine Beleidigungen
    -Keine Perfekten Katzen, die werden hier nicht aufgenommen
    -ich freue mich immer über Featbacks! XD

    4
    Der Steckbrief ((bold))Name: Geschlecht: Alter: Aussehen: Charakter: Rang:((ebold)) (Wunsch-)((bold))Mentor:((ebold)) (Wunsch-)((bold))Gefährte: Jung
    Der Steckbrief

    Name:
    Geschlecht:
    Alter:
    Aussehen:
    Charakter:
    Rang:

    (Wunsch-)Mentor:
    (Wunsch-)Gefährte:
    Junge:
    (Ja/Nein)
    Stärken:
    Schwächen:
    Besonderheit:
    Familie:
    Bild:
    Ich werde Links Suchen, weil ich ein Großes Bild mache (Wie ich es letztes mal auch gemacht habe) wo alle Katzen drauf sind! (Ich weiß noch nicht, ob ich das Extra mache... aber ich denke schon!)
    Darfst du in der FF Sterben?:

    Wen ihr zur Prophezeiung gehört/gehören wollt, dann schreibt es unter den Steckie der Katze, die dazu gehört! (Weiteres findet ihr in Kapitel 6!)

    Wer Liebt wen?/Gefährten/Familie

    Flüsterjunges & Narbenjunges = Geschwister

    Rosensee - Mutter: Mellisenblüte Schwester: Traumfeder Vater: Sumpfkralle

    Schattenpfote - Mutter: Milchschweif (tot) Vater: Krallenschweif Bruder: Löwenpfote Schwestern: Bachpfote und Honigpfote

    Löwenpfote - Mutter: Milchschweif (tot) Vater: Krallenschweif Bruder: Schattenpfote Schwestern: Bachpfote und Honigpfote

    Bachpfote - Vater: Krallenschweif Mutter: Milchschweif, tot Brüder: Löwenpfote und Schattenpfote Schwester: Honigpfote

    Honigpfote - Mutter: Milchschweif (leider verstorben) Vater: Krallenschweif Brüder: Löwenpfote und Schattenpfote Schwester: Bachpfote

    Krallenschweif - Söhne: Schattenpfote und Löwenpfote Töchter: Honigpfote und Bachpfote

    Wasserrose - Mutter: Feuerblüte hatte diabetis Vater: Muschelherz ist an einer verletzung gestorben

    Mooswolke - Bruder: Mondfeder Mutter: Eistatze (tot), Vater: Ein Streuner namens Ranke, niemand weiß was aus ihm geworden ist

    Mondfeder - Bruder: Mooswolke Mutter: Eistatze (tot), Vater: Ein Streuner namens Ranke, niemand weiß was aus ihm geworden ist, Verliebt in: Wasserrose

    Mondschimmer - Schwester: Milchschweif

    Nebelstern - Tod und unbekannt, Verliebt in: Krallenschweif

    Blütenwolke - Mutter: Lichtgeist
    Mutter: Feuerblitz (Blütenwolke ist Adoptiert?)

    Flammenblüte - Mutter: Goldfell (tot)
    Vater: Lillengeist (tot)

    Bernsteinpfote - Mutter: Windblüte (tot)
    Vater(?): Regenwind (tot)

    Smaragtpfote - Verliebt in Löwenpfote

    Wer gehört zu wem?

    Sombra & Bunny - Flüsterjunges, Narbenjunges & Smaragtpfote

    Schimmernder Stein - Krallenschweif, Honigpfote, Bachpfote, Löwenpfote, Schattenpfote & Dunkelflamme

    big_dreams - Rosensee & Wasserrose

    Gewitterfrost - Gewitterpfote

    Mondfeder - Mondfeder & Mooswolke

    Fatie &Co - Mondschimmer

    Galaxania - Nebelstern

    Mond - Blütenwolke

    Blumchen - Flammenblüte

    Kleines Kätzchen - Bernsteinpfote

    5
    Hierarchie: ((bold))((unli))Anführer/in:((ebold))((eunli)) Nebelstern -W- (55 Monde) ((cur))Bitte noch einmal Beschreiben!((ecur)) (Siehe Galaxania P
    Hierarchie:

    Anführer/in:
    Nebelstern -W- (55 Monde) Bitte noch einmal Beschreiben!
    (Siehe Galaxania Profilbild!)

    Zweite Anführer/in:
    Krallenschweif -M- (42 Monde) Krallenschweif ist ein weißer Kater mit grauen Schweif. Er hat sehr große Pfoten und ist insgesamt sehr Muskulös. Er hat Breite schultern und lange Krallen. Seine Augen sind hellblau. Mentor von Löwenpfote

    Heiler/in:
    Rosensee -W- (39 monde) organge, weiß getiegert, braune augen, weiße pfoten, rellertiv breit gebaut
    (Link: http://www.google.de/search? q=katzen+in+der+natur&client=ms-android-zte&hl=de&so urce=android-browser-suggest&v=141400000 &tbm=isch&tbo=u&source=univ&sa=X&ved=0ahUKEwj9punnxabTAhWQL1AKHe1XDPYQ7AkILw&biw =320&bih=508 )

    Heilerschüler/in:
    Honigpfote (-Tau) -W- (10 Monde) Honigpfote ist eine kleine Goldfarben Kätzin mit einer Helleren Schnauze. Ihre Pfoten sind Pechschwarz, jedoch hat ihre vordere Linke Pfote einen weißen Fleck. Sie hat eine dünne Narbe am der Linken Wange, die man aber erst sieht wen man direkt vor ihr steht. Ihre Augen sind hellblau.

    Krieger/innen:
    Mondfeder -M- (28 Monde) stämmig, groß gebaut, graugetigertes Fell und gräuliche Augen
    (Link: http://www.explorerviews.de/katz en-fotos/6793/ (Ganz unten, grau getigerte Katze im Wald) )
    Mondschimmer -W- (39 Monde) silberne Tigerkätzin mit einem rosa Schimmer im Fell und stahlblauen Augen mit saphirblauen Sprenkeln

    Läufer/innen:
    Dunkelflamme -M- (32 Monde) Dunkelflamme ist ein recht kleiner, pechschwarzer Kater mit langen Beinen. Er hat sehr spitze Ohren die an der Spitze weiß sind. Seine Augen sind hellgrün und wen man direkt vor ihm steht sieht man grün Splitter. Über seinem Rechten Auge ist eine große Narbe. An der Flanke hat er einen weißen Fleck, der von der Form an eine Flamme erinnert. Mentor von Schattenpfote
    Mooswolke -M- (28 Monde) schlank, klein, wendig, bech getigertes Fell und moosgrüne Augen
    (Link: http://images6.fanpop.com/image/polls/1320000/1320501_1387956976256_full.jpg? v=1387957160)
    Blütenwolke -W- (26 Monde) Silberne Bengalkatze mit einer schwarzen Marble Zeichnungen und Hellblauen Augen mit Dunkelblauen Splittern. Mentorin von Gewitterpfote

    Schützer/innen:
    Wasserrose -W- (25 Monde) sie ist eine silbergraue getiegerte katzin, sie hat tiefblaue augen und eine weiße brust, sie ist stark, aber schmall gebaut, sie hat eine narbe am hals. Mentorin von Bachpfote

    Schüler/innen:
    Läufer Schattenpfote (-Sturm) -M- (10 Monde) Schatten ist ein Pechschwarzer Kater mit einer weißen Pfote. Er ist recht klein und senig. Sein Schweif ist groß. Er hat eine weiße Schweifspitze. Sein Schweif ist buschig, jedoch ist sein restliches Fell eng anliegend. Seine Augen sind gold gelb.
    Kriegerschüler Löwenpfote (-Pelz) -M- (10 Monde) großer sandfarbender Kater mit einem schwarzen Bein. Er hat lange Krallen und einen spitzen Zahn, der aus dem Maul guckt. Seine Ihren aind spitz und er hat einen kleinen Schweif. Seine Augen sind dunkelgrün.
    Schutzschülerin Bachpfote (-Rose) -W- (10 Monde) Bachpfote ist eine kleine graue Kätzin mit großen Pfoten. Sie hat im Gesicht einen weißen Fleck. Ein Zahn von ihr ist zu groß und schaut aus dem Maul. Ihr eines Auge ist tiefblau das andere hellblau.
    Läuferschülerin Gewitterpfote (-Mond) -W- (12 Monde) Gewitterpfote ist eine hübsche, sehr kleine und schlanke silbergraue Kätzin mit weißen Pfoten, schwarzen Tupfen und grünen Augen
    Kriegerschülerin Bernsteinpfote -W- (10 Monde) Komplett schneeweiße Kätzin mit leuchtend Bernsteinfarben Augen.
    Läuferschülerin Smaragtpfote -W- (9 Monde) Kleine Orange Schwarze Kätzin mit Smaragtgrünen Augen.
    (Link: http://www.testedich.de/quiz37/picture/pic_1442847612_2.jpg?1452686435)

    Königinen (Und ihre Jungen):
    Flüsterjunges -W- (5/6 Monde) Kleine Gescheckte Kätzin
    (Link: http://www.1art1.de/images/imagel/c//c45581.jpg)
    Narbenjunges -M- (5/6 Monde) Kater mit Hellbraunen Fell, Blauen Augen und vielen Narben
    (Link: https://almamarrakech.files.wordpress.com/2011/08/p7178033.jpg)
    Flammenblüte -W- (25 Monde) Sie ist eine hübsche feuerrote Kätzin mit leuchtend Bernsteinfarben Augen.

    Älteste:





    Erklärung: (Da evt. etwas unverständlich sein könnte...)

    Anführer/in:
    Sollte Klar sein, führt den Clan an, kümmert sich um alles, ernennt Schüler und Krieger!

    Zweite Anführer/in:
    Sollte Klar sein, Springt für den Anführer ein, wen er oder sie nicht für den Clan da sein kann!

    Heiler/in:
    Sorgt für den Clan

    Heilerschüler/in:
    ...

    Krieger/innen:
    Ganz Normal, wie in Warrior Cats!

    Läufer/innen:
    Sind diejenigen, die die Gegend vor allen anderen Auskundschaften, werden zusammen mit den Kriegern ausgebildet, sind die Schnellsten Katzen und übernehmen nur sehr selten Krieger Aufgaben (Bei jeder Patrulie ist ein Läufer dabei, falls etwas passiert)

    Schützer/innen:
    Sind so ähnlich wie Krieger, übernehmen auch ihre Aufgaben, stehen meistens Nachts als Wache.

    Schüler/innen:
    Läufer Katzen werden von Läufern ausgebildet, Schützer von Schützern und Krieger von Kriegern!

    Königinen (Und ihre Jungen):
    Kurz bevor die Jungen Schüler werden, werden sie geprüft, wa ssie sind (Schützer, Läufer oder Krieger)

    Älteste:
    gibt es Kaum...

    6
    Prophezeiung: ((cur))Die Prophezeiung besagt, das Acht Katzen, Unterschiedlich und doch gleich, kommen werden und den Clan Helfen, jeder von ihnen Bes
    Prophezeiung:

    Die Prophezeiung besagt, das Acht Katzen, Unterschiedlich und doch gleich, kommen werden und den Clan Helfen, jeder von ihnen Besitzt eine Gabe, von Geburt an. Nur sie dürfen wissen, das sie diese Gabe besitzen, bis der Zeitpunkt kommt, an dem sie ihre Kraft vereinigen müssen! (Das Heißt, das sie ihre Kraft vorher nicht nutzen dürfen) Die Fünf Katzen haben die Gabe: Licht, Feuer, Wasser, Wind, Pflanzen, Donner, Luft oder Schatten.

    Die Guten Katzen:

    -Licht - Flüsterjunges

    -Wasser - Wasserrose

    -Wind - Gewitterpfote

    -Pflanzen - Blütenwolke

    Die Bösen Katzen

    -Schatten - Schattenpfote

    -Feuer - Flammenblüte

    -Donner - Bernsteinpfote

    -Luft


    Die Vergessene Katze

    -Element Natur - Schwefelrose (Aus dem ersten Kapitel) Kann noch von niemanden erstellt werden!


    Wie letztes mal, überlege ich ein RPG daraus zu machen... ich möchte bloß, das wen ihr wollt, das es zu einem RPG wird, dieses auch Überlebt! Also überlegt genau, ob ihr das wollt!

    7
    ((big))((navy))Krallenschweif´s Sicht:((ebig))((enavy)) ((cur))Mein bester Freund Walnusspfote und ich Sitzen auf der Lichtung des Sonnenclan Lagers.
    Krallenschweif´s Sicht:

    Mein bester Freund Walnusspfote und ich Sitzen auf der Lichtung des Sonnenclan Lagers. Schwefelrose, eine Hübsche Kätzin mit Gepflegten Grauen Pelz, Schwarzen Pfoten und Leuchtenden Blauen Augen, außerdem Zweite Anführerin, kommt gerade mit meinem Vater Brandherz, Barandherz Schüler Maulwurfpfote, ihrer Schülerin Milchpfote und Schlangenzahn von einer Jagd. Als Maulwurfpfote an uns vorbei geht, wirft er mir einen Überheblichen Blick zu. Ich knirsche mit meinen Zähnen.
    "Ich kann Maulwurfpfote nicht ausstehen!", knurre ich. Walnusspfote nickt leicht.
    "Ich auch nicht... guck mal!", zischt er und schnippt mit seinen Ohren in die Richtung von Maulwurfpfote und Milchpfote, die sich einen Hasen Teilen. Ich knurre und lege Wütend meine Ohren an.
    "Warum mag sie diesen Typen?", frage ich Wütend. "Er ist nichts außer ein Fuchherz!", füge ich noch leise hinzu.
    "Bist du etwa Neidisch?", fragt Walusspfote belustigt.
    "Was? Nein... i-ich meine... Milchpfote ist... ist echt Toll und so... Nein...", unter meinem Pelz beginnt es plötzlich zu Kribbeln und meine Ohren werden Warm.
    "Aha...", Walnusspfote Knufft mich und Lacht. Ich Verdrehe meine Augen und sehe wieder zu Milchpfote.
    Sie ist so schön... denke ich und starre sie von Weiten an.
    "Krallenpfote!", ich schrecke auf und sehe erschrocken zu Walnusspfote, der unauffällig zu meinem Mentor Elsterfeder deutet, der vor dem Kriegerbau steht und mich ungeduldig ansieht.
    "Er hat dich schon etwa fünfmal gerufen... geh besser hin, bevor er rüber kommt und dir die Ohren abreist!", sagt Walnusspfote belustigt. Ich stoße ihm meine Pfote in die Seite und stehe auf.
    "Bis Später...", flüster ich leise und gehe dann schnell zu meinem Mentor.
    "Du hast wohl was auf den Ohren.", lacht Elsterfeder, als ich endlich bei ihm bin. "Ich habe dich ein Dutzend mal gerufen! Wir gehen mit Schwefelrose und Milchpfote auf Patrulie, die Füchse sind wieder da!", bei dem letzten satz Knurrt er.
    "Milchpfote...", flüster ich leise und meine Gedanken Schweifen wieder zu der Hübschen kleinen Kätzin.
    "Krallenpfote! Hallo!", eine Schwarze Pfote zischt knapp an meinen Augen vorbei und ich Blinzle.
    "Was?", ich sehe die Grau Schwarze Kätzin an und erkenne nach ein paar Sekunden, das es Schwefelrose ist.
    "Ich habe gesagt, hol bitte Milchpfote, wir treffen uns dann vor dem Lager!", wiederholt Schwefelrose ihre Worte. Ich nicke abwesend.
    "Okay...", ohne ein weiteres Wort, springe ich zu Maulwurfpfote und Milchpfote.
    "Hallo, Milchpfote!", ich beginne unbewusst zu Schnurren.
    "Oh! Hallo, Krallenpfote... was gibt´s den?", fragt Milchpfote Fröhlich. Maulwurfpfote wirft mir einen Kalten Blick zu.
    "Warum redest du mit dem?", fragt er Milchpfote leise. Sie irgnoriert ihn und erhebt sich.
    "Ähm... a- also... wir sollen.. wir sollen mit Elsterflügel und Schwefelrose... a- auf Patrulie gehen!", stottere ich und trete von einer Pfote auf die andere.
    "Der Typ bekommt nichmal einen Anständigen Satz raus!", sagt Maulwurfpfote Höhnisch. Ich lege halb beschämt, halb Wütend meine Ohren an. Was Bildet der sich eigentlich ein?
    "Ach lass ihn!", sagt Milchpfote und drückt ihre Nase gegen Maulwurfpfote´s Wange. "Ich komme, Krallenpfote!", Maulwurfpfote sieht mich an, als wolle er, das ich mich auf ihn Stürze.
    Wie gerne ich das tun würde... aber nicht vor Milchpfote!, denke ich und kneife meine Augen zusammen.
    "Kommst du, Krallenpfote?", höre ich die Stimme von Milchpfote hinter mir.
    "Ja!", rufe ich, drehe mich um und renne hinter Milchpfote her.
    ~
    "Da sind sie...", flüstert Elsterfeder, als wir die Füchse endlich gefunden haben.
    "Was machen wir jetzt?", frage ich und fahre meine Krallen aus.
    "Ziehe deine Krallen ein!", Zischt Schwefelrose. "Wir gucken erst, was sie machen... dann entscheiden wir!"
    "Sie lassen sich hier nieder!", fauche ich leise.
    "Das ist wirklich nah am Lager, Schwefelrose...", sagt Elsterfeder. Milchpfote sitzt Stumm neben uns und beobachtet die Füchse.
    "Ja...", sagt sie nachdenklich. Plötzlich kracht es laut und ein Erdbeben entsteht.
    "Was...", erschrocken ducke ich mich. Die Füsche sehen auf und rennen weg, aufgescheucht von dem Erdbeben.
    "Schnell! Zurück zum Lager, bevor die Bäume umfallen und uns zerquetschen!", Ruft Schwefelrose Panisch. So schnell wir können, rennen wir zurück zum Lager, dabei weichen wir immer wieder Umfallenden Bäumen aus.
    "Was ist hier los?", kreischt Sonnenjunges als wir im Lager angekommen sind.
    "Geh zurück in die Kinderstube!", Sagt Milchpfote und treibt das Junge zurück.
    "Schwefelrose... es ist der Vulkan!", Fuchsstern kommt aus ihrem Bau.
    "Warte mal... der Vulkan Bricht aus?", Mondsichel, die Mutter von Sonnenjunges, Rosenjunges und Kiefernjunges, tritt vor, den Schweif über den Rücken ihrer Jungen gelegt.
    "Ja... es scheint so.", sagt Schwefelrose. Sie wendet sich zu Fuchsstern. "Wir müssen hier weg, bevor der Vulkan ausbricht und wir unter der Lava begraben werden...", Fuchsstern nickt.
    "Alle Katzen versammeln sich hier!", ruft er und schnippt mit den Ohren, sonst lässt er sich nicht anmerken, wie nervös er ist. Ich Springe zu Walnusspfote und lasse mich neben ihm nieder, wärend ich beobachte, wie Milchpfote sich zu Maulwurfpfote setzt.
    "Wir müssen von der Insel fliehen... der Vulkan bricht aus. Es gibt nur einen Weg zum Festland... also beeilt euch!", ruft er. Sofort bricht ein Tumult aus, alles versucht so schnell wie möglich zum Lager ausgang zu kommen.
    "Walnusspfote, wir bleiben zusammen!", sage ich zu meinem Freund. er nickt.
    "Ja, nichts anderes hatte ich vor...", er drückt sich an mich und schiebt mich in richtung der anderen Schüler. Milchpfote, Maulwurfpfote und Sandpfote sitzen eng aneinander und sehen zu uns.
    "Krallenpfote! Walnusspfote... schnell... wir gehen zusammen!", ruft Milchpfote und schnippt mit den Ohren.
    "Wir sind ja da... okay, los!", sagt Walnusspfote. Wir folgen den anderen Katzen nach draußen. Wir Strömen zu den Tunneln, die von der Insel zum Festland führen.
    "Der Vulkan! Der Vulkan!", ich wirbel herum, als Balsamauge laut Ruft. Aus dem Vulkam kommt Rauch, Schwarzer, Dichter Rauch.
    "Schneller!", ruft Schwefelrose von Hinten, sie Läuft ganz am Ende der Truppe, um die anderen Anzutreiben.
    "Hier! Komm rein, Krallenpfote!", ruft Walnusspfote, der in die Höle gekrochen ist, ich nicke und Springe rein, gehe aber nicht weiter.
    "Krallenpfote, komm!", faucht Walnusspfote angespannt.
    "Ich warte noch auf meinen Vater! Geht ihr schonmal weiter...", wärend ich das Sage, hört man einen Lauten knall und aus dem Vulkan kommt Rot gelbes Wasser, das schon von Weiten sehr Heiß aussieht.
    "Krallenpfote!", Faucht Sandpfote und kneift mich. "Komm, geh weiter!"
    "Nein!", ich mache Platz, damit die anderen an mir vorbei können. "Ich warte auf meinen Vater! Ich habe keine Familie außer ihn...", meine Stimme Bricht.
    "Krallenpfote...", Milchpfote´s Weißer Pelz ist plötzlich in der Dunkelheit zu sehen. Ich beginne zu Zittern. "Sie werden es nicht schaffen!", ich drehe mich wieder um und sehe die Katzen Menge, die noch immer versucht, sich in die Schmale Höle zu Quetschen.
    "Nein... NEIN!", Schreie ich und versuche, wieder nach draußen zu kommen, die Lava qällt aus dem Vulkan und hat die Katzen fast erreicht, ich sehe meinen Vater, er steht neben Schwefelrose, er erwiedert meinen Blick, neigt seinen Kopf und... verschwindet in der Lava. Ich Schreie auf.
    "Nein! Papa... NEIN!", die Menge der Katzen drängt mich in die Höle, es wird immer Dunkler... immer Dunkler und Dunkler...


    "NEIN!", Ich schrecke aus dem Schlaf. Mein Blick zuckt hin und her, ich sehe alle Katzen vor mir, Meinen Vater Brandherz, Meine Schwester Lichtjunges und meinen Bruder Fuchsjunges, Sonnenjunges, verschluckt von Lava, Balsamkraut, Schattenfeuer, Elsterfeder und Schwefelrose...
    "Was machst du den für einen Krach?", fragt Rosensee.
    "Hm... Rosensee... Hallo!", ich schüttle mich. "Tut mir leid... warum bist du hier?", frage ich und sehe mich in dem Bau um. Außer mir ist niemand mehr hier.
    "Ich wollte dir nur Honig wegen deinem Huten bringen... Alles gut?", fragt sie und setzt sicht neben mich. Ich schüttle mich.
    "J- ja... alles gut! Ich... ich habe nur schlecht geträumt!", sage ich und streiche meinen Pelz mit der Zunge wieder glatt.
    "Milchschweif?", fragt Rosensee Mitfühlend. Ich zucke zusammen.
    "Nein!", Sage ich nun Wütend. "Und jetzt geh... ich habe keinen Husten mehr!"
    "So Spricht man nicht mit seiner Heilerin!", Faucht Rosensee mich an. "Tut mir Leid, das ich dir Helfen wollte!", mit diesen Worten verlässt sie den Kriegerbau. Ich starre ihr nach.
    Niemand kann mir Helfen... den das einzige was mir Helfen würde wäre, meine Familie zurück zu holen... und das kann niemand! Nicht einmal DU, Rosensee! Ich lege mich wieder hin und schließe die Augen, doch diesmal habe ich einen Traumlosen Schlaf.

    8
    ((big))((green))Rosensee´s Sicht((egreen))((ebig)) Ich gehe vom Kriegerbau in den Heilerbau und lege das Blatt mit dem Honig, das ich eigentlich für
    Rosensee´s Sicht

    Ich gehe vom Kriegerbau in den Heilerbau und lege das Blatt mit dem Honig, das ich eigentlich für Krallenschweif geholt habe, wieder in den Kräuter Vorrat.
    Er glaubt, ich üsste nicht, wie er sich fühlt... Frustriert kicke ich einen Stein in die Ecke.
    Aber er ist nicht der einzige, der jemanden Verloren hat... Ich schließe meine Augen und sehe den Hellbeigen Pelz mit den kleinen dunkelbraunen Tupfen meiner Schwester Traumfeder vor mir. Ihre Orangebraunen Augen sehen mich Traurig an und ih beginne zu Zittern.
    "Es tut mir Leid! Ich... ich konnte dich einfach nicht Retten!", flüstere ich.
    Es tut mir Leid... das war das Letzte, was ich zu ihr Gesagt habe, bevor sie vor meinen Augen an einer mir Damals unbekannten Krankheit Starb.

    -11 Monde zuvor-

    "Rosensee! Rosensee!", völlig erschöpft hebe ich meinen Kopf. Ich bin gerade damit fertig geworden, die neuen Kräuter die ich gesamelt habe zu Sortieren als Schattenzweig, ein Schwarzer Kater mit Grünen Augen, in den Heilerbau gerannt kam. Außer Atem steht er vor mir und Schnappt nach Luft.
    "Was ist den, Nachtzweig?", frage ich Geduldig.
    "Es... es ist wegen Traumfeder!", ich horche auf.
    "Was ist den mit ihr?"
    "Sie... ich glaube, sie hat sich bei Astfall angesteckt! Es sind genau die Gleichen unbekannten Symptome...", er lässt sich auf den Boden fallen.
    "Wo ist sie?", frage ich, nun etwas Panisch. Vor fünf Tagen ist Astfall, ein Krieger meines Clans auf einer Lichtung zusammen gebrochen. Er hat Magenkrämpfe, Fieber und kann nichts Essen. Jedoch ist sein Magen völlig in Ordnung und er ist total Kalt. Er sagte, er habe nichts ungewöhnliches Gegessen und ihm sei auch nicht Kalt oder Warm, jedoch kann er sich nicht Bewegen.
    "Sie war mit Krallenschweif, Feuermond und mir auf Patrulie, sie liegt bei der Alten Trauerweide...", Keucht er.
    "So weit?", jetzt verstehe ich, warum er so Außer Atem ist.
    "J... ja...", er schießt die Augen.
    "Okay, danke Nachtzweig! Trink etwas Wasser, sobald du kein Stechen in der Brust mehr verspürst!", sage ich, nehme ein paar Kräuter, die ich auch Astfall gegeben habe und renne dann aus dem Lager in Richtung alte Trauerweide. Kurz bevor ich an dem Bach ankomme, der die Trauerweide und mich von einander trennt, Stolpere ich über eine Wurzel. Erschrocken und ohne Halt falle ich und lande mit einem Dumpfen Schlag auf dem Boden. Ich hatte meine Umwelt gar nicht mehr Wahr genommen, durch die Sorge um meine Schwester.
    Mist!, schnell stehe ich wieder auf und sammel die Kräuter auf, die ich bei dem Sturz verloren habe.
    "Rosensee!", ruft Feuermond, eine Rotorangene Läuferin von Weiten.
    "Wo ist Traumfeder?", frage ich und sehe mich nach meiner Schwester um.
    "Bei Krallenschweif! Wir haben sie dort drüben hingelegt!", sagt Feuermond und bringt mich zu einer Sandkuhle. Meine Schwester liegt mit Halbgeöffneten Augen da. Krallenschweif steht wie ein Wächter vor ihr.
    "Traumfeder!", ich schnappe nach Luft und hätte dabei fast die Kräuter Verschluckt. Ich Springe zu ihr und lege die Grünen Blätter auf einen Flachen Stein neben ihr und lege meine Nase auf ihren Kopf.
    "R- rosensee...", Krächtst Traumfeder.
    "Bleib ganz Ruhig!", sage ich streng und nehme Bachminze. "Iss!", ich schiebe die Bachminze zu Traumfeder und diese Isst sie schnell auf.
    "Wie sollen wir sie zurück zum Clan bringen?", fragt Feuermond besorgt.
    "Stüzt sie!", befehle ich und Helfe meiner Schwester auf. Sie Schwankt stark und wäre umgefallen, hätte Feuermond sie nicht gestüzt. Ich gehe einen Schritt zur seite und Krallenschweif nimmt meinen Platz ein. So machen wir uns auf den weg zurück zum Clan Lager. Immer wieder werfe ich einen Besorgten Blick über die Schulter zu meiner Schwester, die sich nur sehr Langsam fortbewegt.
    "Wir sind da!", sagt Krallenschweif und beginnt, die Letzten Schritte bis zum Lager im Laufschritt zu gehen.
    "Krallenschweif, du bist zu Schnell!", ruft Feuermond, doch zu Spät. Traumfeder kann nicht mehr Schritt halten, knickt um und landet auf dem Boden. einige Blätter werden aufgewirbelt. Ich bleibe stehen und sehe Krallenschweif Wütend an.
    "Krallenschweif!", sage ich mit strenger Stimme. "du sollst sie doch Stützen!", ich gehe zu meiner Schwester und werfe im vorbei gehen Krallenschweif einen Wütenden Blick zu.
    "Komm, wir haben es nicht mehr weit...", flüster ich und versuche sie dazu zu Bringen, wieder auf zu stehen.
    "Ich... ich kann nicht... es ist... zu weit...", Traumfeders Kopf sinkt zu Boden und ihre Augen schließen sich. Sie ist unmächtig.
    "Krallenschweif, Feuermond, holt Dunkelflamme und Wasserrose! Sie müssen uns Helfen, Traumfeder rein zu tragen!", sage ich ernst und drehe mich zu den beiden.
    "Ja!", ruft Feuermond und rennt ins Lager. Krallenschweif sieht mich Kalt an.
    "Nur mein Anführer darf mir Befehle erteilen!", faucht er. Ich beginne zu Knurren.
    "Tu, was ich dir Sage! Ich bin deine Heilerin... und deine Clangefährtin braucht dich!", meine Wut flaumt ab und macht Platz für verzweiflung.
    Ich weiß nichts über diese Krankheit... Ich muss mich mit dem Gedanken Abfinden... das es sein kann, das ich sie nicht Retten kann!, Ich wende mich von Krallenschweif ab und sehe meine Schwester an.
    Ich will dich nicht verlieren..., Ich hocke mich zu ihr und lege meine Nase auf ihre Stirn. Die Bäume über mir rascheln, der Wind zieht an meinem Pelz.
    "Rosensee!", ich schrecke auf.
    Was... ich habe geschlafen?, schnell sehe ich zu Wasserrose, die hinter mir steht. Ich rappel mich auf und sehe sie an.
    "Wo... wo ist Traumfeder?"
    "Du hast Geschlafen... wir haben sie in den Kriegerbau gebracht, weil du im Heilerbau so wenig Platz hast...", sagt Wasserrose. Ich nicke abwesend.
    "Sagt allen Kriegern, sie sollen in den Schützer oder Läuferbau gehen... keiner außer Traumfeder und Astfall Schlafen im Kriegerbau, bis sie wieder gesund sind!", weise ich an und gehe zusammen mit Wasserrose ins Lager.
    Oder bis sie Tod sind..., Ich sträube meinen Pelz.
    Das werde ich nicht zu lassen...
    "Du solltest dich auch ausruhen!", sagt Feuermond, die auf einmal neben uns steht.
    "Das kann ich nicht... nicht solange Astfall und Traumfeder Krank sind und wir nicht Wissen, woher die Krankheit kommt!", sage ich ernst und sehe zu Boden.
    "Nagut... aber sag uns wenigstens, was wir tun können um dir zu Helfen!", sagt Dunkelflamme, der auf uns beim Kriegerbau gewartet hat.
    "Wir brauchen unbedingt Bachminze... ich habe nur noch wenige Blätter! Und sagt allen, das sie aufpassen sollen, was sie Essen und Trinken. Diese Krankheit muss irgendeinen Auslöser haben... und ich möchte, das er gefunden wird!", ich sehe alle drei nach einander an.
    "Okay!", sagt Wasserrose und die Drei gehen los. Ich strecke meinen Kopf in den Kriegerbau.
    "Hallo, ihr beiden!", flüster ich. Im Schwachen Sonnenlicht, das vn draußen herein Strömt, sehe ich wie Astfall, der im Hintersten Teil des Baues liegt, den Kopf hebt.
    "Hallo, Rosensee!", sagt er mit Schwacher Stimme.
    "Astfall! Wie geht es dir?"
    "Nicht sehr gut...", gibt der Krieger zu. Ich muss Schlucken. Was, wen wir ihn verlieren?
    "Rosensee!", die Müde Stimme meiner Schwester lässt mich herum fahren. Sie liegt neben mir.
    "Traumfeder... Wie geht...", meine Stimme versagt, bevor ich zu ende Sprechen kann. Das Licht, das in den Bau fällt reicht um zu sehen, wie Schlecht es meiner Schwester geht. Sie liegt da, ihren Mund halb geöffnet und nach Atem ringend. Ihr Fell ist Durchschwizt, obwohl es kühl im Bau ist.
    "Hilf mir, Rosensee!", flüstert sie leise. Ich stehe da und starre sie an. Ich kann nicht anders. Sie war sonst immer so fröhlich und voller Energie, das es jetzt doppelt so schlimm ist, sie am Boden liegen zu sehen.
    "Traumfeder...", ich Schlucke wieder.
    "Rosensee, hier ist Wasser für die Beiden!", sagt Nachtzweig´s Stimme hinter mir. Mit Mühe reiße ich den Blick von meiner Schwester.
    "Danke, Nachtzweig...", sage ich. "Bring es bitte zu Astfall.", ich nehme das Wasser getränkte Moos, das er fallen gelassen hat und lege es vor Traumfeder. Sie Trinkt das Wasser und fällt dann wieder zurück in ihre Starre.
    "Schlaft...", ich höre, wie Leer meine Stimme klingt. Als ich aus dem Bau gehe, Spüre ich eine erdrückende Leer in mir. Das ist das erstemal, das ich wirklich weiß, das ich rein gar nichts tun kann.
    "Oh Sternenclan... nehmt sie nicht zu euch! Das ist nicht fair..."
    Ich erwache mitten in der Nacht.
    Was ist das?, es ist Kühl aber Windstill.
    Was hat mich geweckt?, Langsam erhebe ich mich und gehe aus meinem Bau. Unbewusst tragen meine Pfoten mich zum Kriegerbau. Als ich meinen Kopf in diesen Stecke, höre ich leises Schluchzen.
    "Traumfeder?", frage ich leise. Blinzelnd gehe ich in den Bau. Meine Schwester hat sich von ihrem Nest wegbewegt. Sie Sitzt im hinteren Teil des Baues... bei Astfall. Sie Weint.
    "Er... er ist Tod!", ihre Worte dringen nur ganz langsam zu mir durch.
    "Nein...", es ist kaum mehr als ein Hauchen, das ich zustande Bringe. Ich Springe zu meiner Schwester und den Leblosen Körper, von Astfall.
    "Doch...", Schluchzend vergräbt Traumfeder ihre Nase in Astfall´s Pelz. "Wach auf... Bitte! Bitte, Astfall! Bitte, ich Liebe dich...", flüstert sie immer und immer wieder. Ich drehe mich um und erstarre. Eine Silhouette von einer Katze steht im Eingang.
    "Astfall?", frage ich leise doch die Silhouette verschwindet noch bevor ich ich den Namen ganz Ausgesprochen habe.

    Am Nächsten Tag geht es Traumfeder noch Schlechter. Sie weigert sich zu Essen und zu Trinken.
    "Sie Trauert!", hatte Dunkelflamme gesagt.
    "Das macht sie nur noch Schwächer!", habe ich ihn Angefaucht. Nun Sitze ich in meinem Bau und Sortiere Kräuter.
    Gib jetzt nicht Auf, Traumfeder! Ich brauche dich..., Ich Schlafe ein, in der Hoffnung eine Sternenclan Katze ereichen zu können, jedoch bleibt mein Schlaf Traumlos.
    "Rosensee!", der Schrei von Krallenschweif weckt mich. Ich Springe auf.
    "Was... was ist?", frage ich. Krallenschweif sieht mich mit einer Miene an, die ich von ihm nicht kenne. Ich sehe... Mittleid, Besorgnis... Trauer!
    "Es geht um Traumfeder... sie braucht deine Hilfe!", seine Stimme ist Kalt und ausdruckslos, wie immer. Panisch schnappe ich mir ein paar Kräuter und renne an ihn vorbei nach draußen. Vor dem Kriegerbau haben sich Katzen versammelt, die mir Platz machen, damit ich durch kann. Ich will gerade in den Bau Schlüpfen, als jemand sich vor mich Schiebt. Ich sehe die Besorgten Augen von Feuermond.
    "Ich weiß nicht, ob du das sehen willst...", flüstert sie.
    "Ich sag dir, was ich nicht sehen will", fauche ich. "Das du mir im Weg stehst und ich so nicht zu meiner Schwester kann, um ihr zu Helfen!", mit diesen Worten Stoße ich sie zur Seite und Schlüpfe in den Bau.
    "Traumfeder...", ich lasse mich vor meiner Schwester Fallen.
    "Es ist okay, Rosensee!", sagt sie Leise. Ich Spüre, wie mir Tränen in die Augen schießen.
    "Nein... nein, du wirst nicht Sterben! Ich... ich werde dich Retten! Versprochen...", Mit Zitternden Pfoten schiebe ich die Kräuter zu Traumfeder. Diese Schüttelt ihren Kopf.
    "Es ist Okay... man kann nicht alles Retten, was man Liebt! Irgendwas, geht immer unter!", sie beugt sich vor und berührt meine Nase mit ihrer.
    "Es ist nicht okay!", Sage ich Wütend. Traumfeder sieht mich Warm an.
    "Kratz mich! Bitte...", ich war selbst erstaunt über diese Bitte.
    "Was... wie... wieso?", fragt Traumfeder, wärend sie immer Schwächer wird.
    "Kratz mich!", wieder hole ich. "Damit ich immer etwas habe, das mich an dich erinert...", Traumfeder sieht mich lange an.
    "Nagut...", sie fährt ihre Krallen aus und Schließt ihre Augen und Schlägt ihre Krallen in mein Fleisch. Als sie wieder die Augen öffnet, zittert sie.
    "Das hättest du nicht verlangen dürfen...", sagt sie Panisch. Ich schüttle meinen Kopf und setze mich so, das sie die Wunde nicht sehen kann. Sie Schließt ihre Augen und sinkt zurück in ihr Nest. Nun ist sie noch Schwächer und mein Herz beginnt zu Brennen, noch stärker als meine Wunde.
    "Ich hatte nie nur eine Chance dich zu Retten...", sage ich und sehe zu Boden. "Es... es tut mir Leid!", hauche ich. Ihre Augen beginnen zu Lächeln.
    "Ich weiß... aber das muss es nicht!", sagt Traumfeder und sinkt in ihr Nest zurück. "Ich werde auf dich Warten, Rosensee! Ich werde auf dich Warten...", und mit diesen Worten Schließt sie die Augen. Das Fell um meine Schnauze verklebt sich, ich Weine. Eine Helle Silhouette erhebt sich von dem Körper meiner Schwester. Ich verfolge, wie dieser nach Oben Steigt und dann verschwindet. Kurz sehe ich ihm nach... dann Schreie ich.


    "Rosensee?", ich schrecke auf.
    "Ja...", ich drehe mich um und Hinter mir steht Dunkelflamme mit Schattenpfote.
    "Schattenpfote hat Magenschmerzen!", sagt Dunkelflamme. Er kneift seine Augen zusammen und mustert mich. "hast du Geweint?"
    "Alles gut... komm her, Schattenpfote!", sage ich und wische schnell mit einer Pfote über meine Schnauze. Schattenpfote geht ein paar Schritte auf mich zu und bricht dann zusammen. Ich erstarre, den kurz bevor er auf dem Boden auf kommt, sehe ich Traumfeder.
    "Nein...", hauche ich.
    "Was?", fragt Dunkelflamme. Ich sehe ihn an und sage leise.
    "Er hat die Unbekannte Krankheit...", schnell Springe ich zu dem Jungen Schüler. "Es fängt alles wieder an..."

    9
    So, jetzt noch einmal für alle: ((bold))ACHTUNG! Ich habe entschieden das, weil ich ja nicht on kommen kann, um euch einzutragen, Geschichte zu Schre
    So, jetzt noch einmal für alle:

    ACHTUNG!
    Ich habe entschieden das, weil ich ja nicht on kommen kann, um euch einzutragen, Geschichte zu Schreiben usw, ich aus dieser MMFF ein MMFF+RPG mache. Ich hoffe, dass ist für euch in Ordnung! (bei einem RPG kann ich auch weiter mit euch Schreiben)


    Das heißt, das ist ein RPG, ihr Schreibt hier und ich Schreib dann aus der Sicht, Heilen dem etwas passiert. Wir fangen nach dem Letzten Kapitel an (also; Rosensee kümmert sich auf jeden Fall um Schattenpfote und der ist auf jedenfall am Anfang im HB!)

    Viel Spaß 😊

article
1491844377
Warrior Cats - Die vergessene Katze - MMFF + RPG
Warrior Cats - Die vergessene Katze - MMFF + RPG
Ein Clan, eine Bestimmung, eine Rettung. Guck einfach mal rein!
http://www.testedich.de/quiz47/quiz/1491844377/Warrior-Cats-Die-vergessene-Katze-MMFF
http://www.testedich.de/quiz47/picture/pic_1491844377_1.jpg
2017-04-10
406A
Warrior Cats

Kommentare (178)

autorenew

Lichti (Lichtersee/Donner) (80946)
vor 93 Tagen
(Hey,ich habe mir gerade wirklich alles
durchgelesen und jetzt ist der Rpg
fast ausgestorben -.- Würde so gerne
mitmachen...)
Feuerstern (27993)
vor 98 Tagen
SturmLicht können wir Fileicht eine urtzeit fest legen
Feuerstern (27993)
vor 98 Tagen
Taubenstern:sorry wenn ich störe aber will jemand den Donnerclarn bei treten
das wehr cool 😉😎🐈
Feuerstern (91641)
vor 119 Tagen
Name : Sturmlischt
Alter : 16 Monde
Geschlecht : w
Aussehen : Graues Fell mit weißen Flecken und Himmel blauen Augen
Besonderheiten : Hat Ein Stern zwischen den Augen
Charakter : Stürmisch, Abenteuerlustig, nett
Rang:Kriegerin
stärkeren: Jagen, Spurensuchen, Klätern , Kämpfen
Schwächen: schwimmen
Junge: gerne mal
Familie: Gechwister, Tigerherz, und Sandspur Eltern, Goldblüte und Birkenfell Halbgechwister, Vogelherz und Rostschweif
Darfst du in der FF sterben: ja
Sombra & Bunny ( von: Sombra & Bunny)
vor 169 Tagen
Ja, das wissen sie 😉
Kein Problem!
Bulmchen ( von: Bulmche)
vor 179 Tagen
(sorry wegen dieser ganzen Fragerei aber wissen ie Auserwählten von ihrer Gabe?
Sombra & Bunny ( von: Sombra & Bunny)
vor 182 Tagen
Narbe: *krieche leicht nach vorne, um etwas sehen zu können*

Habicht: *komm ins Lager und setze mich, sehe die Jungen und Schüler, wie sie spielen*
Schimmernder Stein ( von: Schimmernder Stei)
vor 184 Tagen
(Gewitter!!! Biiiiittteeee XD XD XD)
Sombra & Bunny ( von: Sombra & Bunny)
vor 184 Tagen
Habicht: *Streun ein bisschen in der gegend umher*

Füster: *Halte die Luft an* (GEWITTER XD Wir brauchen dich... xDD)
Schimmernder Stein ( von: Schimmernder Stei)
vor 185 Tagen
Löwenpfote: *flüstere* Wie spielen Verstecken... Ich Versteck mich! *grinse breit, Ruhe dann wieder so als würde ich schlafen*

Honigpfote: *unterdrückt ein Gähnen* Aber.. Ich muss doch irgendwas machen!!
Bulmchen ( von: Bulmchen)
vor 185 Tagen
(Gut. Dann last euch einfach überraschen...)
Kleines Kätzchen (75658)
vor 185 Tagen
Bernsteinpfote: *trabe zu Löwenpfote in den Sb* Hallo Löwenpfote. *be merkwürdig das er schläft* Oh, Endschuldige.
big_dreams ( von: big_dreams)
vor 185 Tagen
(Villeicht wäre es sinnvoll das schimmi und/oder ich da wären....)
Rose:*nicke und schmiere ihr den saft auf den stich* er soll sich erstmal ausruhen! Wir müssen mit krallenscheif und Nebelstern sprechen!

Wasser:*führt die beiden aus dem lager* bachpfote, wo sollten wir jagen, was wäre wohl am sinnvollsten?
Sombra & Bunny ( von: Sombra & Bunny)
vor 187 Tagen
(keine Ahnung, wann du willst!)
Bulmchen ( von: Bulmchen)
vor 187 Tagen
(Wann sollen Flammenblütes Junge kommen? )
Sombra & Bunny ( von: Sombra & Bunny)
vor 187 Tagen
Name: Habichtfeuer
Geschlecht: Männlich
Alter: 23 Monde
Aussehen: Dunkelgrauer kater mit Blauen Augen
Charakter: Nett, ehrlich, Leicht aufbrausend
Rang: Krieger
(Wunsch-)Mentor: /
(Wunsch-)Gefährte: in Nebelstern Verliebt
Junge: wenn sie will ❤
Stärken: Kämpfen, Jagen, trainieren
Schwächen: Junge (Also er ist Jungen gegenüber Weichherzig)
Besonderheit: Sehr Stark
Familie: keine wichtigen
Bild: /
Darfst du in der FF Sterben?: Ja... Später!
Schimmernder Stein ( von: Schimmernder Stei)
vor 188 Tagen
Krallenschweif: Gut! *monoton*

Bachpfote: Los, Los, Los!! *aufgeregt*

Dunkelflamme: *zucke belustigt mit den Ohren*

Honigpfote: ja.. Hoffentlich schaffen wir das! *nachdenklich*
big_dreams ( von: big_dreams)
vor 188 Tagen
Rose:*zerkaut den stängel* doch muss sein! Grade du solllst das wissen! Schattenpfote soll sich ausruhen, dann versuchen wir mit scharfgabe alles aus seinem magen raus zu bekomen!

Wasser: ach, gut! Dunkelflamme, bachpfote und ich gehen jagen! Nur damit du bescheid weißt! *freundlich*
Schimmernder Stein ( von: Schimmernder Stein)
vor 188 Tagen
Löwe: *verstecke mich im Sb und gute so als würde ich schlafen*
Sombra & Bunny ( von: Sombra & Bunny)
vor 188 Tagen
Flüster: *Renne los und verstecke mich in einem Alten Hasenbau, der neben dem Eingang liegt* //gibt schön Eng...//

Narbe: *verstecke mich (wieder) beim Schmutzplatz*

Smaragt: *verstecke mich im ÄB*