Springe zu den Kommentaren

Das Erdbeereinhorn

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
5 Kapitel - 692 Wörter - Erstellt von: Einhorn_Mädel ?? - Aktualisiert am: 2017-04-10 - Entwickelt am: - 217 mal aufgerufen- Die Geschichte ist fertiggestellt

In dieser Fanfiktion wird in Tagebuchform von einer Begegnung mit einem Erdbeereinhorn erzählt.

    1
    Liebes Tagebuch,
    heute ist der erste Ferientag. Ich sitze an meinem Lieblingsplatz unter der großen Eiche im verwunschenen Wald. Es ist noch früh am Morgen und die Sonne geht gerade auf. Ich weiß auch nicht wieso, aber irgendwie hat mich etwas magisches hier hin gezogen. Ich weiß auch nicht wirklich was hier passieren soll, aber ich habe trotzdem keine Lust wieder nach Hause zu gehen. Es ist so magisch und gar nicht gruselig. Aber warte da hat was geknackt. Was soll ich jetzt tun? Vielleicht war es nur ein Reh. Aber was wenn nicht? Ich muss unbedingt heraus finden was
    da ist.

    2
    Liebes Tagebuch,
    ich bin hier gerade auf einer Lichtung die ich gar nicht kenne, obwohl ich fast jeden Tag durch den Wald streife. Ich bin nämlich dem komischen knacken durch das Gebüsch und über einen Waldweg bis hier her gefolgt. Allerdings weiß ich nicht was ich jetzt machen soll. Da ich die Lichtung nicht kenne, weiß ich nicht wie ich nach Hause komme. Wahrscheinlich habe ich mich verlaufen. Das ist mir noch nie passiert. Aber was War das? Da war schonwieder dieses knacken. Und da kommt etwas aus dem Gebüsch. Das sieht aus wie ein Pferd. Nein, das ist kein Pferd. Das ist ein Einhorn!

    3
    Liebes Tagebuch,
    ich glaube ich träume. Das kann doch nicht wahr sein. Das Einhorn sieht soooo schön aus. Es hat eine rosa, rote Mähne und ganz hell rosa Fell. Das Horn strahlt golden. Sowieso sieht es so aus als ob das ganze Einhorn strahlen würde. Aufeinmal guckt das Einhorn zu mir rüber. Die Augen glitzern wie Diamanten. Auf einmal höre ich eine Stimme. Ich drehe mich um, aber da ist niemand. Da bemerke ich das dass Einhorn gesprochen hat. Das wir ja immer besser.

    4
    Liebes Tagebuch,
    ich stehe hier immer noch vor dem Einhorn und schaue es perplex an. Da fängt das Einhorn wieder an zu sprechen.,, Hallo, bin Emily. Ein Erdbeereinhorn. Schön dich zu sehen. ",, Warte mal", sage ich,,, was ist ein Erdbeereinhorn?" Eigentlich kenne ich nur normale Einhörner die nicht zu einer bestimmten,, Rasse" gehören.,, Erdbeereinhörner sind eine Kreuzung aus Erdbeere und Einhorn. Wir Erdbeereinhörner ernähren uns hauptsächlich von Erdbeeren und unser Horn ist sogar essbar", antwortet das Erdbeereinhorn. Ich gucke Emily komisch an. Noch nie habe ich gehört das die Hörner von Erdbeereinhörnern essbar sind. Allerdings habe ich auch noch nie von Erdbeereinhörnern gehört.

    5
    Liebes Tagebuch,
    es ist gerade Nachmittag und ich bin schon wieder Zuhause. Wie das passiert ist erzähle ich dir jetzt: Wahrscheinlich hatte Emily an meinem Blick erkannt, dass ich noch nie von Erdbeereinhörnern gehört hatte. Sie erklärte mir dass, wenn sich ein Kind ein Einhorn ausdenkt, dieses Einhorn entsteht. Bis jetzt gehört Emily zu den wenigen ihrer Rasse die neu entstandenen ist. Emily erzählte mir gerade etwas über ihre Herde, als sie ein knacken hörte aus dem knacken wurde langsam ein grollen. Erschreckt sah Emily auch um. Da ich nicht wusste was das war schaute ich mich ängstlich um. Bevor ich
    Emily fragen könnte, was das war, kam uns eine dunkle Wolke entgegen. Emily bäumte sich auf und lief davon. Sie rief noch das wir uns wieder sehen werden.Dann war sie weg. Ich konnte die dunkle Wolke auch nicht mehr sehen, also lief ich alleine durch den Wald nach Hause.Komischer Weise fand ich den Weg auf Anhieb.

Kommentare (1)

autorenew

teller (41811)
vor 39 Tagen
Coll!!!;) ich liebbbbeeee Erdbeereinhörner!!!! Könnte aber auch daran liegen das ich Mitbegründer des erdbeereinhorns bin;)