Springe zu den Kommentaren

Die Zweite (Harry Potter FF)

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
13 Kapitel - 3.447 Wörter - Erstellt von: Leopardenstern - Aktualisiert am: 2017-08-22 - Entwickelt am: - 2.338 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit - 2 Personen gefällt es

"Wo der Erste ist, ist die Zweite nicht weit." "Sie besitzt die zweite Hälfte der Macht..." Was es mit dieser Prophezeiung auf sich hat erfahrt ihr hier.

    1
    Tamara lief den Pfad entlang, bis sie vor einen großen Haus stand. Dann hörte sie einen Schrei und sie rannte hinein. Als sie die Treppe hoch lief,
    Tamara lief den Pfad entlang, bis sie vor einen großen Haus stand. Dann hörte sie einen Schrei und sie rannte hinein. Als sie die Treppe hoch lief, sah sie einen Mann dessen Gesicht sie nicht erkennen konnte. Er rührte sich nicht. Sie lief weiter und kam in ein Kinderzimmer. Eine große Gestalt mit schwarzen Kapuzenumhang zeigte mit einen Zauberstab auf eine Frau die sich schützend vor ein Laufgitter, wo zwei Babys darin saßen. "Geh zur Seite, dummes Mädchen!" schrie die Gestalt. "Niemals!" antwortete die Frau trotzig. "Wie du willst, AVADA KEDABRA!" Von dem Zauberstab kam ein grüner Strahl und die Frau fiel tot zu Boden. "Jetzt seid ihr dran." "Lass sie in ruhe!" rief Tamara doch die Gestalt ignorierte sie. "AVADAKE DABRA!" rief sie und Tamara erwartete das die Babys auch sterben würden, aber der Zauber prallte ab und feuerte wieder zurück. Alles wurde dunkel. Dann ertönte eine Stimme, kalt und zersplittert wie Eis: "Wo der Erste ist, ist die Zweite nicht weit." "Sie besitzt die zweite Hälfte der Macht." "Sie ist stark, aber alle Stärken haben auch Schwächen "Beide müssen eine harte Prüfung bestehen um zu überleben."

    2
    Tamara wachte auf. Sie befand sich in der Sicherheit des Hogwarts Experes. Sie seufzte, diesen Traum träumte sie oft wusste aber nicht was er bedeute
    Tamara wachte auf. Sie befand sich in der Sicherheit des Hogwarts Experes. Sie seufzte, diesen Traum träumte sie oft wusste aber nicht was er bedeutete. Die Abteiltür ging auf und die Süßigkeitenhexe kam. "Etwas Süßes?" fragte sie. "Drei Packungen Schokofrösche, 2 Lakritzzauberstäbe und 4 Zauberkekse bitte." Die Süßigkeitenhexe gab Tamara das was sie wollte und ging weiter. Sie nahm einen Schokofrosch und schaute sich die Karte an. Dumbledore war drauf. Wieder ging die Abteiltür auf und ein Junge mit schwarzen Haaren und Brille stand davor. "Kann ich mich setzen, der Zug ist schon voll." "Klar!" Tamara rückte ein Stück. "Du bist Harry Potter oder?" fragte sie. "Ja, du bist die einzige die nicht ausgeflippt ist oder so." Harry lachte. "Ja ich kann mir vorstellen wie das ist" sagte Tamara. "Und wer bist du?" "Ich bin Tamara Jones, aber du kannst mich Tam nennen" antwortete sie. "Willst du was Süßes?" fragte Harry. "Nein, danke ich habe schon etwas." "Kann das sein das wir uns irgendwo schon gesehen haben?" fragte Tamara. "Nicht das ich wüsste" antwortete Harry. Später öffnete sich wieder Tür und Junge namens Ron Weasley setze sich. Tamara, Harry und Ron wurden schnell beste Freunde.

    3
    Harry schaute aus dem Fenster. "Wir sind da!" rief er. "Hogwarts ist noch schöner als ich gedacht habe" hauchte Tamara. "ERS
    Harry schaute aus dem Fenster. "Wir sind da!" rief er. "Hogwarts ist noch schöner als ich gedacht habe" hauchte Tamara. "ERSTKLÄSSLER ZU MIR!" Ein riesiger Mann mit langen Bart stand vor dem Zug. "Wer ist das?" fragte Ron. "Das ist Hagrid" antwortete Harry. Alle 3 zogen ihre Umhänge an und liefen Raus. Im Schloss führte sie eine Hexe namens Professor McGonnagal in eine große Halle. "Ich werde jetzt alle Erstklässler aufrufen und ihnen den sprechenden Hut aufsetzten." Sie entrollte ein langes Pergament. "Ronald Weasley!" Ron lief nervös nach vorne. Professor McGonnagal setzte ihn den Hut auf. Kurze Zeit später rief der Hut laut durch die Halle: "GRYFFINDOR!" Einer der Tische jubelte laut, darunter waren auch ein Zwillingspaar die ebenso rote Haare hatten wie Ron. "Das müssen Rons Geschwister sein" flüsterte Tamara Harry ins Ohr. "Harry Potter." Jetzt war Harry an der Reihe diesmal, aber brauchte der Hut länger. Tamara konnte Harrys Angst fast spüren. Dann endlich: "GRYFFINDOR!" Harry strahlte. "Hermine Granger." Ein Mädchen mit verknoteten Haaren ging nach vorne. Tamara hatte sie am Bahnhof gesehen. "GRYFFINDOR!" Nach dem der Gryffindortisch gejubelt hatte setzte sie sich. "Draco Malfoy." Ein Schauder lief ihr über den Rücken. Tamara kannte ihn von einer Feier eines Freundes ihrer Eltern. Es wunderte sie nicht als der Hut sagte: "SLYTHERIN!" Selbstgefällig ging Draco zum Slytherintisch. Als er sie bemerkte schwam Abscheu in seinem Blick. "Tamara Jones." Tamara schluckte, nervös strich sie sich eine ihrer roten Haarsträhnen hinter das Ohr und ging nach vorne. Sie setzte sich und schaute zum Gryffindortisch wo Harry und Ron ihr aufmunternt zu nickten. Professor McGonagal setzte ihr den Hut auf.

    4
    Der Hut fiel ihr auf die Augen. "Hm, es schwierig du bist schlau, mutig, treu, aber auch gerissen." "Wo stecke ich dich hin?" Bitt
    Der Hut fiel ihr auf die Augen. "Hm, es schwierig du bist schlau, mutig, treu, aber auch gerissen." "Wo stecke ich dich hin?" Bitte nicht Slytherin dachte Tamara. "Sicher?" "Du bist etwas besonderes und dort könntest du groß werden." Ich bin etwas besonderes? Tamara war überrumpelt. "Ja du" flüsterte der Hut. "Also dann würde ich vorschlagen du kommst nach GRYFFINDOR!" Der Gryffindortisch jubelte. Es gab ein wunderbares Essen, danach wurden sie in die Schlafzimmer geführt. Sie freundete sich mit Hermine an, sie konnte zwar besserwisserisch sein, aber sie war sehr nett. Zufrieden schlief Tamara ein. Sie träumte wieder. "Ich weiß du willst Antworten." Eine Stimme ertönte aus der Dunkelheit. "Wer bist du?" rief Tamara. Eine Frau erschien. Sie hatte lange rote Haare wie Tamara und sie hatte die selben grünen Augen. "Das kann ich dir nicht sagen, Herzchen." "Warum?" Tamara klang verzweifelt. "Es wird die Zeit kommen in der du einiges Erfahren wirst" sagte die Frau. Dann nahm sie ein Buch aus ihrer Tasche. Es hatte einen braunen Einband mit einen roten Rubin darauf. "Merke dir was du gesehen hast, das wirst du brauchen."

    5
    "Endlich geschafft!" stöhnte Tamara. Der erste Tag war geschafft. Sie, Harry und waren auf den Weg in die Bibliothek um Hausaufgaben zu mac
    "Endlich geschafft!" stöhnte Tamara. Der erste Tag war geschafft. Sie, Harry und waren auf den Weg in die Bibliothek um Hausaufgaben zu machen. Tamaras eigentlicher Grund war, aber das Buch in ihren Traum zu suchen. Die Drei setzten sich. Schnell war Tamara mit den Aufgaben fertig. "So Jungs, ich bin fertig." "Wir treffen uns beim Abendessen, ich will noch etwas in der Bibliothek stöbern." Sie verabschiedete sich und stand auf. Wenn sie das Buch finden wollte konnte ihr nur eine helfen. Hermine. Tamara sah sich um. Da saß sie. Auf einen Stuhl in der Nähe eines Fensters sitzend, war Hermine in ein Buch vertieft. "Hermine?" Sie sah auf. "Was gibt es Tam?" fragte Hermine. "Ich, ich suche ein bestimmtes Buch." "Könntest du mir helfen?" Hermine stand auf. "Aber sicher." "Wo rum geht es in diesen Buch?" "Ich weiß es nicht, ich weiß nur das es einen braunen Einband mit einen großen Rubin darauf" sagte Tamara. "Dieses Buch habe ich irgendwo schon mal gesehen, folge mir." Tamara kicherte. "Du hörst dich an wie Professor McGonnagal." Hermine lachte. "Wenigstens gebe ich dir keine Hausaufgaben." Sie blieb an einem Regal stehen. Sie stellte sich auf die Zehenspitzen und griff nach einem Buch. "Hier bitte schön, Miss Jones." "Danke schön, Miss Granger." "Wir sehen uns beim Abendessen!" Tamara drehte sich um und wollte gehen. "Tam, warte!" rief ihr Hermine hinter her. Sie drehte sich um. "Ja?" fragte Tamara. "Wieso wolltest du dieses Buch?" "Also Hermine, ich hatte einen Traum." Leise genug das niemand anderes sie hören konnte, erzählte Tamara Hermine die ganze Geschichte.

    6
    Zusammen gingen Tamara und Hermine in den Gemeinschaftsraum und setzten sich auf das Sofa. "Hast du das Buch?" fragte Tamara. Hermine nahm i
    Zusammen gingen Tamara und Hermine in den Gemeinschaftsraum und setzten sich auf das Sofa. "Hast du das Buch?" fragte Tamara. Hermine nahm ihre Tasche und holte das Buch heraus. "Hier ist es" sagte sie und reichte ihr das Buch. Tamra nahm es entgegen. Doch als sie den Rubin berührte begann dieser zu leuchten und das Buch öffnete sich. Das Papier war alt, darauf waren verschnörkelte Buchstaben. "Lies vor!" drängte Hermine. "Willkommen, du bist einer der Erben." "Du hast überlebt." "Aber merke dir!" "Das ist nicht alles, es gibt noch mehr Prüfungen die du bestehen musst." "Weiter!" Hermines Stimme überschlug sich fast. "Es ist verschlüsselt" sagte Tamara. "Zeig mal her!" Hermine riss ihr das Buch aus der Hand. "5/21/5/18 7/5/7/14/5/18 23/9/18/4 2/1/12/4 11/15/13/13/5/14." "Was bedeutet das?" fragte Tamara. "Ich weiß nicht, aber wir müssen jetzt essen!" "Ich packe nur das Buch weg!"

    7
    "Wo warst du?" fragte Harry. "Ich habe..." "Sie war bei Hermine, ihrer neuen besten Freundin" sagte Ron genervt. "S
    "Wo warst du?" fragte Harry. "Ich habe..." "Sie war bei Hermine, ihrer neuen besten Freundin" sagte Ron genervt. "Sag es uns doch gleich, wenn wir dir nicht mehr gut genug sind!" "Bist du etwa eifersüchtig?" fragte Tamara. "Ich mag euch doch alle." "Dann erklär uns doch was du gemacht hast!" "Ich erkläre es euch nach dem Essen." Die Drei setzten sich an den Tisch. Und wie versprochen sie erzählte den Jungs alles. "Diese Frau kommt mir bekannt vor" sagte Harry. "Zeig mal das Buch" sagte Ron dessen Zorn verraucht war. Tamara gab ihn das Buch. Harry legte seine Hand auf den Rubin. Der leuchtete und das Buch öffnete sich. "Bei mir ist es auch aufgegangen" sagte Tamara. "Das geht doch bei jeden auf." Ron schnappte dich das Buch, machte es zu und legte seine Hand auf den Rubin. Es passierte nichts. Er versuchte es noch mal und noch mal, aber immer noch nichts. Harry legte seine Hand auf den Rubin. "Ich möchte mal sehen was da steht." "Der Erste hat sich eingefunden." "Bei mir stand etwas anderes" sagte Tamara. "Ich hatte einen Code dadrin." "Und der währe?" fragte Ron. Tamara snapte sich das Buch, schloss es und öffnete es wieder. Am nächsten Tag hatten sie Flugunterricht. "Guten Morgen!" sagte Madame Hooch. "Guten Morgen, Madame Hooch!" Madame Hooch erklärte ihnen Übungen, aber dann flog Neville in die Luft. "Mr Longbotton, kommen sie sofort wieder hinunter!" rief sie. "Neville komm runter!" riefen Harry, Ron, Hermine, Tamara und die anderen Gryffindors. Er schoss nach oben und blieb an der Dachspitze stecken, dann fiel er runter. Tamara sah Harry entsetzt an. Madame Hooch lief zu Neville, sie stellete fest das er sich die Hand gebrochen. Sie ermahnte alle nicht auf den Besen zu steigen, sonst würde sie den jenigen der es wagt das zu tun raus schmeisen.

    8
    "So was, der Schwabbelarsch hat sein Erinneremich verloren." Draco hielt es in der Hand. "Gib es her Malfoy!" rief Harry. "Ne
    "So was, der Schwabbelarsch hat sein Erinneremich verloren." Draco hielt es in der Hand. "Gib es her Malfoy!" rief Harry. "Nein ich glaube ich versteck es auf dem Dach, da kann der Schwabbelarsch es sich selber holen. Er sprang auf den Besen und flog davon. Harry sprang ebenfalls auf den Besen und Tamara folgte ihn. "Gib das her Malfoy oder sollen wir dich von deinen Besen schmeißen?" rief Tamara. "Ach das könnt ihr?" fragte Draco höhnisch. Blitzschnell flog Harry in seine Richtung und schnappte sich das Erinneremich. Draco flog hinter herum es sich zu holen, aber da warf Harry es Tamara zu. Sie fing es und flog senkrecht auf den Boden zu, Harry hinter ihr. Als die auf den Boden landete, jubelten alle Gryffindors und so sahen Tamara und Harry nicht das Professor McGonnal auf sie zu kam. "Mr Potter, Miss Jones folgen sie mir." Crabbe, Goyle und Draco grinsten höhnisch. Schweigend folgten Tamara und Harry der Lehrerin. Sie warfen sich einen Blick zu, beide konnten sich vorstellen dass sie ihre Koffer packen konnten.
    McGonnagal führte sie zu einem Klassenzimmer, wo Professor Quirell gerade eine Echse hoch hielt und etwas erklärte. "Professor Quirell, entschuldigen sie die Störung darf ich mir Wood ausleihen?" rief Professor McGonnagal. "Wwood?" "Aaber nnatürlich" sagte Professor Quirell. Ein Junge in etwas dem Alter von Fred und George, stand von seinem Platz auf. Professor Quirell erklärte weiter und Wood folgte Professor McGonnagal. "Mr Wood, ich habe einen neuen Sucher und eine neue Jägerin für sie." "Mr Potter, Miss Jones das ist Oliver Wood der Kapitain von der Gryffindor-Quiddichtmanschaft. Oliver nickte Tamara und Harry freundlich zu.

    9
    "Ihr seid tatsächlich in der Quiddichtmanschaft?" fragte Ron. "Unglaublich!" Da kamen die Weasley-Zwillinge auf sie zu. "Hallo!" sagte der eine. "Ich bin Fred und das ist George mein wertester Zwilling." "Es freut uns eure Bekanntschaft zu machen!" sagte George. Freds Blick fiel auf Tamara. "Wow, ich wusste nicht, dass die holde Maid ein raues Spiel wie Quiddicht spielt." George grinste. "Fredi du Spitzbube, hast dich erst gestern von deiner Freundin getrennt und schon baggerst du eine Neue an." Fred spielte den Schockierten. "Was ich bin doch nur nett!" Jetzt grinste auch Tamara. "Nun Fred, du wirst schon bald bemerken, dass mehr drauf hab als du denkst." "Gut, jedenfalls wir sind Hüter." "Das heißt, wenn ihr etwas verbockt, dann biegen wir es gerade." "Gut, wir sehen uns, dann beim Quidditch" sagte Tamara und ging mit Harry und Ron im Schlepptau davon. "Harry ich hatte wieder einen Traum" sagte Tamara auf dem Weg zum nächsten Unterricht. "Wieder hat diese Frau mit mir gesprochen und sie sagte, dass mir in den Weihnachtsferien einiges klar werden würde." "Ich hatte auch diesen Traum" sagte Harry. Tamara, Ron und Harry setzten sich. Sie hatten jetzt Zaubertränke. Ein schwarz haariger Mann mit ebenso schwarzen Umhang stürmte in den Klassenraum. Der Mann, der sich als Professor Snape vorstellte hiehlt, Tamaras Meinung nach eine alberne Rede von wegen albernes Zauberstabgefuchtle und nicht aufpassen. Er fragte Harry irgend etwas und Harry sah so aus, als ob er keine Ahnung was Snape sagte. Plötzlich wandte sich er an Tamara. "Und was ist mit ihnen Miss Jones?" "Können sie meine Fragen beantworten?" fragte Professor Snape kalt. Mist, dachte Tamara, den sie hatte kaum zugehört. Malfoy grinste hämisch, doch, dann wusste sie wieder was gefragt worden ist und die Antwort. "Wenn man einem Wermutaufguss geriebene Affodillwurzel hinzufügt, bekommt man einen Schlaftrank, der so stark ist, dass er als Trank der Lebenden Toten bekannt ist." "Ich würde einen Bezoar in der Nähe einer Ziege suchen." "Es gibt keinen Unterschied zwischen Eisenhut und Wolfwurz, weil sie dieselbe Pflanze bezeichnen, sie ist auch bekannt als Aconitum." "Harry, Ron und alle anderen, außer Hermine die Tamara stolz anschaute, starrten Tamara mit offenen Mund an. Sogar Snape hatte überrascht eine Augenbraue hochgezogen. "Anscheidend kennen sie sich aus, deswegen werden sie mir Morgen eine Rolle Pergament zum Thema Trank der Lebenden Toten auf meinen Schreibtisch legen." "Verstanden?" Er durchbohrte Tamara mit seinen fahlen Augen. "Ja, Sir" sagte Tamara, insgeheim fragte sie sich ob Professor Snape Levimentor ist, so wie er sie anschaute. Harry schaute mitleidvoll an und Malfoy, dessen Mund gerade noch offen stand, grinste wieder.

    10
    "So lange wir Pause haben kann ich dir bei der Pergamentrolle helfen" meinte Hermine schmunzelnd. "Du hast Snape ganz schön überrascht, ich bin stolz auf dich" plapperte sie fröhlich weiter. "Äh, Hermine weißt ob Snape ein Lewimentor ist?" fragte Tamara. "Ja, er ist auch ein Okkumentiker, wieso?" "Ach, nur so" murmelte sie. "Danke, dass du mir hilfst." "Immer gerne Tam" sagte Hermine. "Für meine beste Freundin tue alles." "Ich freue mich auf das Halloween-Festessen" sagte Tamara "Ich mich auch" sagte Hermine. Hermine und Tamara waren 10 Minuten vor Pausen beginn fertig und brachten die Pergamentrolle auf Tamaras Bett. "Ich habe die Lösung!" rief Tamara auf den Weg in den nächsten Klassenraum. "Was für eine Lösung?" fragte Hermine. "Na für den Code!"

    In der großen Halle machten Tamara und Hermine zusammen die restlichen Hausaufgaben fertig. Plötzlich kam eine Schleiereule angeflogen. Sie landete direkt vor Tamara, im Schnabel hatte sie einen Brief. "Lies vor!" forderte Hermine. Tamara öffnete den Brief und las vor. Hallo Schätzchen, wie geht es dir? Gefällt dir Hogwarts? Wir sind sehr stolz das du nach Gryffindor gekommen bist. Hast du schon ein Lieblingsfach, Lieblingslehrer und Freunde gefunden? Hier ist ein Geschenk für dich. Diese Eule gehört von nun an dir. Du kannst sie benennen wie du willst. Liebe Grüße, Mum, Dad und Rory. P.S. Bring Dad Schokofrösche mit. "Wer ist Rory?" fragte Hermine. "Sie ist meine große Schwester." "Wie willst du deine Eule nennen?" "Amalia" sagte Tamara." Schnell schrieb sie eine Antwort: Hallo, mir geht es gut. Hogwarts ist wunderschön. Mein Lieblingsfach ist Verwandlung, meine Lieblingslehrerin ist Professor McGonnagal und ja, ich habe sehr gute Freunde: Ron, Fred und George Weasley, Hermine Granger, und Harry Potter. Danke für die Eule, ich werde sie Amalia nennen. Liebe Grüße eure Tamara. P.S. Na klar, bringe ich Schokofrösche mit. "Bring das zu Mum und Dad" sagte sie zu Amalia und sie flog mit den eben geschriebenen Brief weg.

    11
    Hallo liebe Leute;) Danke dafür das ihr mich anspornt weiter zuschreiben. Das wollte ich noch mal an dieser Stelle sagen. Ich wollte die Chance auch nutzen um auch die neuen Charaktere vor zu stellen. Wenn ihr auch eure erfundenen Charaktere in die Geschichte einbringen wollt, dann tut es mit dieser Steckbriefvorlage. Schreibt unter den Steckbrief was mit der Figur passieren soll.

    Name: Tamara
    Nachname: Jones
    Spitzname: Tam
    Alter: 11
    Haus: Gryffindor
    Charakter: freundlich, schlau, mutig, eifrig, frech, lustig
    Haarfarbe: rot-orange
    Augenfarbe: schwarz
    Zauberstab: Akazienholz, Phönixfeder, 12 Zoll
    Lieblingsfach: Verwandlung
    Hassfach: Geschichte der Zauberei
    Lieblingslehrer: Professor McGonnagal
    Hasslehrer: Professor Binns
    Freunde: Harry, Ron, die Weasleyzwillinge, Hermine
    Feinde: Draco, Pansy, Crabbe, Goyle
    Eltern: Emily Jones, Henry Jones
    Geschwister: Rory Jones
    Beruf: noch keiner
    Blutstatus: Reinblut
    Haustier: Amalia; Schleiereule
    Sonstiges: -

    12
    Eure Steckbriefe:

    Von Rosalie Lestragange:

    Name: Amy
    Nachname: Jones
    Spitznamen: Am
    Alter: 12
    Haus: Ravenclaw

    13
    Am nächsten Wochenende wollten Harry und Ron einen Ausflug mit Tamara machen. "Wo wollen wir denn hin?" fragte sie neugierig. "Lass dich über raschen!" antwortete Harry lachend. Sie liefen einen Hügel runter und blieben vor einer riesigen Hütte stehen. "Wer wohnt da drinnen?" "Hagrid" sagte Harry grinsend. Harry, Ron und Tamara verbrachten viel Zeit mit Hagrid bis sie, dann wieder ins Schloss zum Abendessen gingen. Ron bekam von seiner Mutter den Tagespropheten geschickt und eine fette Überschrift fiel den Dreien sofort auf. "In Gringotts wurde eingebrochen?"

article
1491409415
Die Zweite (Harry Potter FF)
Die Zweite (Harry Potter FF)
"Wo der Erste ist, ist die Zweite nicht weit." "Sie besitzt die zweite Hälfte der Macht..." Was es mit dieser Prophezeiung auf sich hat erfahrt ihr hier.
http://www.testedich.de/quiz47/quiz/1491409415/Die-Zweite-Harry-Potter-FF
http://www.testedich.de/quiz47/picture/pic_1491409415_1.jpg
2017-04-05
402D
Harry Potter

Kommentare (21)

autorenew

Hp lover (63445)
vor 56 Tagen
Bitte schreib weiter
Radieschenpower02 (69110)
vor 71 Tagen
Bitte schreib weiter!!!
Rosalie Lestrange (11277)
vor 73 Tagen
Jaaaah!! Außerdem musst du so oder so weiterschreiben, ich will schließlich meinen Chara in Action sehenxD
Leopardenstern ( von: Leopardenster)
vor 74 Tagen
Danke Rosa❤💖😉das die Geschichte gut ist ist ein Zeichen das ich weiter schreiben soll
Rosalie Lestrange (88147)
vor 78 Tagen
Und ich hatte vergessen zu erwähnen:

Ich♥♥♥deine Geschichte!!!!!!!!♥
Rosalie Lestrange (09206)
vor 80 Tagen
Heeeyyy:) Tut mir leid ich hatte gestern keine Zeit:(

Ja, du darfst mich so nennen und ich hab ja im Steki schon geschrieben dass ich mich mit dir anfreunden will(also ich hab druntergeschrieben was mit meiner Figur so passieren soll):)
Leopardenstern ( von: Leopardenster)
vor 82 Tagen
Ist Tamara auch eine Freundin von Amy?
Leopardenstern ( von: Leopardenstern)
vor 82 Tagen
Dankiiiiiiiii❤ Hey Rosa, darf ich dich so nennen?
Rosalie Lestrange (90214)
vor 83 Tagen
Hey Leo:)

Name: Amy
Nachname: Jackson
Spitzname: Viele denken sich irgendeinen aus...
Alter: 12
Haus: Ravenclaw
Charakter: selbstbewusst, schlau, humorvoll
Haarfarbe: goldblond
Augenfarbe: Grün mit blauem Muster
Zauberstab: Stechpalme, Drachenherzfaser, 13 1/2 Zoll
Lieblingsfach: Zaubertränke
Hassfach: Geschichte der Zauberei
Lieblingslehrer: Professor McGonnagall
Hasslehrer: Professor Trelawny
Freunde: Die Chaoszwillinge, Ginny, Luna, Harry&co.
Feinde:Pansy(!), Crabbe, Goyle,
Eltern: Helena Jackson, William Jackson
Geschwister: Keine
Beruf: Schüler;)
Blutstatus: Reinblut
Haustier: Ella: Waldkauz
Sonstiges: Liebt es Quidditch zu spielen und Streiche zu spielen:), ist sehr gut in Zaubertränke

(Also ich würde gerne Quidditch spielen und mich durch Harry mit dir anfreunden
Und viel Zeit mit den Weasleyzwillingen verbringen
Leopardenstern ( von: Leopardenster)
vor 86 Tagen
Ist ja gut, danke für die Korrektur, schreibt bitte einen Stecki, das währe toll
Ginny Weasley (09658)
vor 87 Tagen
Ist total spannend Bitte schreib weiter das ist so wie ein eigenes Harry Potter Buch👍 Und es Stimmt der Todes Fluch heißt Avada Kedavra
Nani-Chan ( von: Nani-Cha)
vor 91 Tagen
Ein paar kleine Rechtschreibfehler (z.B. Avada Kedabra wird Avada Kedavra geschrieben) aber ansonsten ist es mega spannend.
Leopardenstern ( von: Leopardenster)
vor 125 Tagen
Ich mache ja schon weiter
Rose Viktoire Evans (29754)
vor 130 Tagen
WARUM MACHST DU NICHT WEITER? ICH HASSE SOWAS WENN ETWAS NICHT WEITER GESCHRIEBEN WIRD!!!!!!!!!!!!!:-(:'(:-(:-(:'(:-(:'(:-(

KLG
ROSE VIKTOIRE EVANS

/7$&7$*/;,?
Luna nightmares (83844)
vor 136 Tagen
Mach auf alle Fälle Weiter das Höhrt sich so Cool an
HanundLeia ( von: HanundLeia)
vor 140 Tagen
schreib bitte weiter, möchte wissen wie es weiter geht
bunny (89388)
vor 183 Tagen
Die geschichte IST sehr schön bitte schreibe weiter.

.
Moonlight Faol ( von: Moonlight Faol)
vor 191 Tagen
Schreib weiter ! ♥
Leopardenstern ( von: Leopardenster)
vor 192 Tagen
Danke, Leute;)
Moonlight Faol ( von: Moonlight Faol)
vor 192 Tagen
OMG ! Mach es doch nicht so spannend!!! Schreib auf jeden Fall bald weiter! ♥