Springe zu den Kommentaren

Der Weg zu mehr Selbstwert - schreib dich frei

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
1 Kapitel - 497 Wörter - Erstellt von: Raika - Aktualisiert am: 2017-04-05 - Entwickelt am: - 191 mal aufgerufen- Die Geschichte ist fertiggestellt

Dies ist ein Erfahrungsbericht über Tagebuch schreiben. Ich erkläre eine Art, die durchaus das Selbstwertgefühl steigern kann und befreien kann.
Dies ist ein Aufruf an alle psychisch labile. An alle, die ihre Gefühle in sich reinfressen und es nicht wahrhaben wollen! An alle, die vielleicht gemobbt werden, misstrauisch sind und/oder wenig Freunde haben! Schreit! Schreibt euch von der Seele.
Diese Geschichte basiert auf eigenen Erfahrungen. Ich bin kein Psychologe, aber ich kann sagen, das es mir half und ihr es ausprobieren könnt!

    1
    Hallo.
    Ich bin Raika und ich liebe es zu schreiben!
    Es gab eine Zeit, wo ich Depressionen hatte und fast in eine Klinik eingewiesen wurde.
    Es gab etwas, was mir sehr half, aber darauf will ich nicht weiter eingehen.
    Na jedenfalls bin ich psychisch immer noch nicht so stabil und habe ein geringes Selbstvertrauen und Selbstwert. Selbstliebe und Selbstachtung waren mir bis neulich noch fremd.
    Ich bin bekannt als ein stilles Mädchen was zwar stark ist, aber ihre Gefühle nicht so richtig kontrollieren kann. Ich bin hochsensibel und ängstlich, aber offen. Der momentane Schulstress macht mir zu schaffen. Ich fresse immer sehr viele Emotionen unakzeptiert in mich rein, Das ist aber nicht gut und macht krank!
    Außerdem wurde ich früher mal gemobbt.
    Dann entdeckte ich durch einen guten Freund das Schreiben für mich. Ich schrieb mir alles von der Seele, schrieb alles auf.
    Täglich machte ich meinen Kopf frei durch das Schreiben. Wenn gesprochene Worte meine Gefühle nicht erklären konnten, dann taten es geschriebene.
    Ich schrieb stundenlang. Ich konnte endlich meine Gefühle rauslassen. Ich lernte zu tun was ich will. Ich lernte Spaß zu haben!
    Und gestern bekam ich so viele Erkenntnisse auf einmal. Ich fand kein Blatt Papier, also schrieb ich mir selbst über das Internet einen Brief und sendete Ihn per Post ab.
    Ich schrieb mir die Erkenntnisse auf, schrieb Tipps und lobte mich. Ich sprach zu mir wie zu einen besten Freund den ich schon lange kenne.
    Ich werde öfter Briefe an mich selbst schreiben, denn das hat die Beziehung zu mir selbst enorm verbessert. Das alles werde ich in einen Ordner sammeln. Eine besondere Art des Tagebuch schreiben und der Kommunikation mit mir selbst.
    Tut es auch und schreibt einfach drauf los oder sprechteuch alles auf, schreiben ist aber besser.
    Sei zu dir wie ein guter Freund. Sei du selbst und lass alles raus!
    Bis dann und viel Erfolg!
    Raika.

Kommentare (1)

autorenew

Rose Viktoire Evans (29754)
vor 105 Tagen
WARUM HAT HIER NOCH NIEMAND EINEN KOMMENTAR GESCHRIEBEN? Ich finde deinen Ratgeber sehr gut, und ich weiß wie schwer es ist,sowas zu schreiben.Sehr gut gemacht!

LG:
Rose Viktoire Evans

☆★☆★Sehr gut, liebe Grüße!