Springe zu den Kommentaren

Warrior Cats- Der MondClan°Wolfsklaues Wiedergeburt

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
2 Kapitel - 1.227 Wörter - Erstellt von: Sanddornblüte - Aktualisiert am: 2017-04-03 - Entwickelt am: - 193 mal aufgerufen- Die Geschichte ist fertiggestellt

Der junge Krieger Wolfsklaue hat sich unsterblich in die Anführerin des MondClans verliebt, ihr Name ist Tüpfelstern. Doch sie hatbereits einen Gefährten: den attraktiven und edlen Wolfsherz, von dem Wolfsklaue seinen Namen bekommen hat. Hat diese Liebe überhaupt eine Chance?

    1
    Wolfsklaue hatte schon als Junges und Schüler oft zu Tüpfelstern aufgesehen und sie war sein großes Vorbild, aber er hatte nie den Mut gehabt, sie anzusprechen. Eines Tages jedoch nahm er all seinen Mut zusammen und fragte, ob sie nicht mit ihm zusammen zum Fluss gehen möchte. Sie bejahte und sie gingen dorthin. Sie redeten über viele Sachen, den Clan, den SternenClan und vieles mehr. Er hatte durch den Ausflug neue Hoffnung gefasst und ging nun viel öfter mit ihr raus. Seine Gefühle für die Anführerin wurden immer intensiver und auch Tüpfelstern genoss die Ausflüge, denn sie lachte viel öfter, sah viel lockerer aus und fragte manchmal auch von sich aus, ob sie wieder spazieren gehen können. Eines Tages kam der Tag an dem Wolfsklaue Tüpfelstern seine Liebe gestand. Sie gab zu, dass sie ihn auch liebte. Auch sagte sie, dass sie ihn und Wolfsherz liebte und sie sie sich nicht zwischen ihnen entscheiden kann. Öfters trafen sie sich noch, aber er wollte nicht, dass sie sich zwischen den beiden entschieden müsste, denn Wolfsherz wurde eh vor kurzem Ältester. Also ging er zu Tüpfelstern und bat darum, Heiler zu werden. Dies wurde ihm dann auch gewährt. Er war komischerweise schon oft bei Geburten dabei und das gab ihm ein paar Vorteile. Er wurde nun also Heilerschüler, Nebelpfote war die andere, denn im MondClan war es erlaubt, zwei Heilerschüler zu haben. Früher sprach er kaum mit Nebelpfote, aber nun freundete er sich immer mehr und mehr mit ihr an. Sie wurde mit Tüpfelstern die wichtigste Katze in seinem Leben. Seine Schwestern, Tigerherz und Sternenherz, kümmerten sich kaum um ihn, da sie beide nur Augen für den stolzen Krieger Pumaherz hatten. Als Wolfsklaue, dort Wolfspfote, schon etwas lange Heilerschüler war, bekam er einen Traum vom SternenClan. Der frühere Krieger Dornenkralle, Bruder seiner Mutter Nachtblatt, erschien ihm und sagte, dass er nicht dazu bestimmt war, Heiler zu sein und er deshalb auch nicht umsonst als Krieger Wolfsklaue hieß. Er erzählte Nebelpfote und Tüpfelstern von seinem Traum und wurde wieder Krieger. Nach einer Weile starb Wolfsherz und Tüpfelstern fiel in eine tiefe Trauer, nicht einmal Wolfsklaue kam zu ihr durch. Sie wurde etwas distanzierter, bis er seit langer Zeit wieder allein mit ihr reden konnte. Der SternenClan Krieger hatte ihm ebenfalls aufgetragen, Tüpfelstern noch mal seine ganze Liebe vor Augen zu bringen. Dies tat er dann auch. Er fragte nie, ob sie Gefährten werden konnten, weil sie das vielleicht zu sehr an Wolfsherz erinnern würde, denn sie waren Gefährten gewesen. In der zwischenzeit wurde ein Krieger mit dem Namen Steinpelz von einer Klippe gestoßen und starb. Eigentlich war es Ahornwolke gewesen, die Steinpelz getötet hatte, aber sie schob alle Schuld auf den gerechten Krieger Windfluss, der daraufhin vom Clan vertrieben wurde. Ungefähr die Hälfte des Clans glaubte, dass Ahornwolke es war und schlossen sich Windfluss an und die andere Hälfte glaubte, dass es Windfluss gewesen war und blieben beim MondClan. Die Gruppe von Windfluss zog etwas weiter weg und gründeten den NachtClan. Darunter der starke Krieger Panterherz, der 2. Anführer wurde, die schüchterne Kriegerin Federsturm, die in Windfluss verliebt war, und Sandblüte, die ehemalige 2. Anführerin des MondClans, die vorher die Heilerin des BlutClans gewesen war und deshalb die Heilerin des NachtClans wurde, außerdem noch viele mehr. Der MondClan und der NachtClan waren lange verfeindet, bis Ahornwolke ihre Tat zugab, aber es ein Versehen gewesen war, und sie niemals absichtlich Steinpelz, ihren ehemaligen Gefährten, töten würde. Nachdem sie alles gestanden hatte, sprang sie von der Klippe. Währenddessen bekam Federsturm von Windfluss Junge, sie hießen Schimmerjunges, Heidejunges und Rosenjunges. Alle Katzen hatten sich wieder vertragen, nur Sandblüte war verschollen. Wolfsklaue und Pumaherz gingen eines Tages zum NachtClan Lager und sahen Sandblüte, wie sie gerade ihre Jungen bekam. Sandblüte starb bei der Geburt und die beiden Krieger sahen es als ihre Pflicht an, die beiden Junge zum MondClan zu bringen. Kurz bevor Sandblüte starb nannte sie das eine Junge Eichenjunges und das andere Schilfjunges. In der Mitte des Weges griff ein Fuchs sie an. Die Beiden wurden schwer verletzt, aber schafften es die Jungen erfolgreich zum Lager zu bringen, trotzdem starben beide an ihren Verletzungen, Als er die Augen das nächste Mal öffnete, war er im SternenClan. Tüpfelstern und Nebelpfote, die nun Nebelsee hieß, trauerten wirklich sehr um ihn. Er konnte sie nicht so traurig sehen und wollte den Beiden unbedingt weiter beistehen. Deshalb bat er den ehemaligen Heilerschüler Grünschweif ihn zu töten, dieser tat dies mit großer Freude. Er wurde dann als Junge einer Streunerin wiedergeboren und wurde von der Königin Federsturm aufgezogen und war eines von sechs Junge. Er wurde Luchsjunges genannt. Der SternenClan wusste natürlich, dass Wolfsklaue nun Luchsjunges war und erzählten Tüpfelstern, Nebelsee und ihm von seinem alten Leben. Als die beiden Kätzinnen dies erfuhren, bedrängten sie den jungen Kater mit Fragen und Erzählungen. Vor kurzem fand Nebelsee ein Junges mitten im Wald, es war eine Kätzin, mit dem Namen Seelenjunges. Eines Tages gingen alle Jungen, also Eichenjunges, Schilfjunges, Seelenjunges, Schattenjunges und er nach draußen. Eichenjunges tat alles um Seelenjunges zu beeindrucken und das machte ihn eifersüchtig und unendlich traurig, denn er musste zugeben, dass er sie auf eine ganz andere Art mochte als alle anderen Kätzinnen. Kurze Zeit später wurde Tüpfelstern Älteste und Wolkenläufer die neue Anführerin. Luchsjunges war immer bei Tüpfelstern, denn sie war momentan die einzige Älteste. Er hatte, obwohl er wiedergeboren wurde, immer noch eine sehr starke Verbindung zu ihr gefühlt und er wusste, egal wer er war, wie oft er wiedergeboren werden würde, er würde Tüpfelstern, nun wieder Tüpfelblatt, für immer beschützen, egal was noch passieren würde.



    Basiert auf einer wahren Begebenheit

    2
    Dies ist nun schon die 5. Geschichte die zu dem wunderbaren MondClan geschrieben wird und ihr könnt mir glauben, es werden noch viele mehr, weil wir alle den MondClan lieben und wir möchten, dass ihr auch etwas an dem tollen Clan teilhaben könnt. Hier sind die anderen Geschichten zum MondClan:

    http://www.testedich.de/quiz45/quiz/1479577364/Warrior-Cats-Der-MondClanNachtblatts-Geheimnis

    http://www.testedich.de/quiz45/quiz/1479584172/Warrior-Cats-Der-MondClanMausefells-Prophezeihung

    http://www.testedich.de/quiz44/quiz/1478898823/Warrior-Cats-Der-MondClanLeopardensterns-Geschichte

    http://www.testedich.de/quiz47/quiz/1489839320/Warrior-Cats-Der-MondClanGruenpfotes-Offenbarung

Kommentare (0)

autorenew