Springe zu den Kommentaren

Horror Einsatz Dann aber zusammen

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
3 Kapitel - 2.954 Wörter - Erstellt von: Angi - Aktualisiert am: 2017-03-30 - Entwickelt am: - 789 mal aufgerufen- Die Geschichte ist fertiggestellt

(Achtung Yaoi!)
Cem und Paul wurden zu einem Einsatz gerufen mit einem Bewaffneten Täter.Als sie ankamen, suchten sie den Täter und dann wurde Paul angeschossen, und ab dann ging alles los.....

    1
    Angeschossen und Im Krankenhaus:
    -------------------------------------------------------
    Es war ein sonniger Dienstag, und Paul war mit Cem unterwegs:,, Ist echt ruhig oder Cem?'',, Ja, aber nein wir haben ja Dienst!'' sagte Cem, aber war trotzdem gut gelaunt.Auf einmal Kam ein Funkspruch ein.,, Arnold für den 13.23 kommen!'' da Paul am Fahren war nahm Cem ab:,, Arnold 13.23 hört!'',, Fahrt in die Norbert-Winkel Straße 22, da meldet ein Herr Klein einen Einbruch bei sich, Täter bewaffnet.Sonderrechte frei, aber fahrt bitte ohne Sirene!'',, Ja, Arnold hat verstanden, wir Rollen.'',, Oh Shit, Einbruch mit Bewaffneten Täter.''Und Cem bekam nur als Antwort ein seufzen.Sie schalteten Blaulicht an und Fuhren los.

    Am Einsatzort:
    Sie stiegen aus:,, Guten Tag haben sie uns gerufen?''fragte Cem.,, Ja, da in meinem Haus, also da hinten, da wurde eingebrochen!'',, Beruhigen sie sich, die Polizei ist jetzt hier wir kümmern uns drum!''versuchte Cem Beruhigend auf den Anrufer zu wirken.,, o....okay!''Sie gingen zu zweit rein und schauten sich mit gezogener Waffe im Haus um.Paul fand ihn schließlich:,, HEY, POLIZEI WAFFE RUNTER! LEGEN SIE DIE WAFFE WEG! ICH SAGS NOCH EI......''Paul konnte seinen Satz nicht Beenden, er spürte nur Schmerz im Bauch und ihm wurde schwarz vor Augen.Der Täter flüchtete, und Cem wurde auf den Schuss aufmerksam, er ging in den Raum wo Paul lag, und er war Grade einfach geschockt.,, A....Arnold 13.23 f....Für Arnold.'',, Arnold hört!'' kam es aus dem Funkgerät.,, W....Wir brauchen sofort einen RTW.P....Paul wurde angeschossen.''sprach Cem stotternd ins Funkgerät.,, Ja, wir schicken einen RTW.'' Cem setzte sich neben Paul, da wo kein Blut war und hob ihn etwas hoch.Er fühlte ob Paul Puls hatte, und es war noch Puls aber ganz schwach.,, Paul....Nein!'' Er hörte die Sirenen des RTW'S, und es kam auch schon Franco angerannt, blieb aber vor Paul wie angewurzelt stehen.,, P....Paul?''Franco ging auf ihn zu.,, Cem, hat Paul Puls?'',, Ja, ganz schwach!'',, ok, danke!'' Franco kniete sich neben Paul und behandelte die Wunde während Debbie auch kam.,, So Leute was ist hier los?'',, Paul...Er wurde Angeschossen!'' antwortete Franco.,, Gut okay, wie ich sehe hast du die Wunde schon Behandelt, dann würde ich jetzt zügig ins Krankenhaus!''Franco hat gar nicht mit bekommen das Debbie mit ihm geredet hatte, bis sie einmal mit den Fingern Schnipste.,, Ja...was ist?'',, Ich hab gesagt wir sollten jetzt zügig ins KRANKENHAUS!'',, Ja...ok!''Franco nahm einen Arm unter Pauls Kopf und einen unter beide Beine, so trug er ihn Behutsam zum Rettungswagen.Er legte ihn auf die trage, er war hinten und kümmerte sich um Paul da er jetzt Kreislauf stabil war, Cem fuhr mit dem Auto hinterher.

    An der Klinik am Südring:
    Die Ärztin Dr.Paula Martinson wartete bereits auf Sie.,, Ah da ist ja unser Patient.Fahrt ihn in den Schockraum!'',, ok!'' die schoben ihn in den Schockraum und Dr.Paula Martinson kümmerte sich um Paul.,, D....Darf ich bitte hier bleiben?'' fragte Franco besorgt.,, Ja, ok!'',, Vielen Dank Paula!'' viel Franco ihr um den Hals.,, Haha....Kein Problem, aber jetzt müssen wir uns erstmal um ihn kümmern!''Sie testeten ihn nach möglichen Brüchen ab was nicht der Fall war.,, Er muss dringend in den Notfall Op!'',, o...ok!''
    Wärend Paul im op war saß Franco im Wartebereich.,, Paul du schaffst das, du bist ein Kämpfer.''flüsterte Franco.

    2 Stunden später:
    Paula kam zu Franco:,, Hey Franco, Paul hat die Op gut überstanden, er ist auf Station und auch bei Bewusstsein.Ihm geht's wirklich gut, er fragt die ganze Zeit wo du bist!''sagte Paula zu Franco musste aber etwas schmunzeln.,, Oh....gut kann ich zu ihm?'',, Ja, komm ich bring dich hin!'',, Danke!'' Franco war über glücklich, das es Paul gut ging.

    Teil 2 folgt...

    2
    Aus dem Krankenhaus: Was bisher geschah: Paula kam zu Franco:,, Hey Franco, Paul hat es gut überstanden, er ist auf Station und auch bei Bewusstsein.
    Aus dem Krankenhaus:
    Was bisher geschah: Paula kam zu Franco:,, Hey Franco, Paul hat es gut überstanden, er ist auf Station und auch bei Bewusstsein.Ihm geht's wirklich gut, er fragt die ganze Zeit wo du bist!''sagte Paula zu Franco musste aber etwas schmunzeln. Oh....gut kann ich zu ihm?'',, Ja, komm ich bring dich hin!'',, Danke!'' Franco war über glücklich, das es Paul gut ging.
    ------------------------------
    Am Zimmer:,, So, jetzt kannst du ja Alleine rein oder?'' fragte Paula lachend.,, Ja!''Franco klopfte an der Tür:,, Ja?''kam es von Paul.Franco öffnete die Tür.,, Francooo!''freute sich Paul.,, Oh man, Paul was machst du nur für Sachen! Weißt du eigentlich was ich mir für Sorgen gemacht habe?'',, Tut mir leid!'',, Nicht so schlimm aber mach das bitte nie wieder!'',, Ja!''Paul setzte sich auf, Zog Franco am Kragen runter und küsste ihn.Franco musste erstmal wirklich realisieren was Paul da gerade tat, aber nachdem er das gemacht hat schloss er die Augen.Sie lösten sich wieder vom Kuss.,, Ich liebe dich Franco!''Franco riss die Augen auf und ging das was Paul gerade sagte 7 mal durch den Kopf, bis er Antwortete:,, I.....Ich liebe dich auch!''sie lächelten sich an:,, wann bist du wieder hier raus?''brach Franco die kurze Stille:,, In spätestens 2 Wochen.'',, okay, Ich mach solange Dienst als Stationsartzt und kümmere mich um dich!'',, Das würde mich freuen!''

    *Zeitsprung um 2 Wochen*
    Nur noch einen Tag dann war es soweit, Dann konnte Paul raus.Franco ging in Pauls Zimmer.,, Hey süßer, soll ich dich morgen mitnehmen?''fragte Franco.,, Hi Schatz, wenn es dir keine Umstände macht?'',, Nein, Nein kein Problem......Und äh.....will.....Willst du mit mir zusammen wohnen?''fragte Franco mit unsicherer Stimme.Paul überlegte erstmal und Antwortete unsicher:,, Nein....weißt du ich......Ich will unbedingt! JA AUF JEDEN FALL! Warum hat es denn so lange gedauert? Wurde ja auch mal zeit!'',, What äh sorry ich äh....naja egal.....Dankeee du...Du bist der beste!'' freute Franco sich.,, Haha! D....Du auch.'',, Na dann, ich muss gehen, ich komme nachher noch mal Ok?'',, Warte, komm mal runter!''Franco beugte sich runter, und Paul gab ihm einen Kuss.Sie lösten sich wieder, und Paul nahm Franco noch mal in den Arm, bevor er ging.,, Bis später....''flüsterte Paul.,, Bis später!''Antwortete Franco, und zwinkerte Paul zu, dieser lächelte nur.

    *Noch ein Zeitsprung*
    Am nächsten Morgen, Paul konnte endlich raus, und beide hatten sich 1 Woche frei genommen.Franco kam in Pauls Zimmer.,, Hayy!''hörte Paul eine Stimme sagen:,, Hiii Franco!'',, Kommst du, Sachen sind gepackt und ich habe dich schon Abgemeldet, also können wir nach Hause!'',, Jaaa, Endlich!''Paul sprang Franco um den Hals.,, Haha...Ja ich freu mich auch!''
    ,, Na dann, können wir los?'',, Ja!''Sie gingen zur Info bzw. Warteraum und verabschiedeten sich von den Ärzten.Paul stieg vorne auf den Beifahrer Sitz während, Franco die Sachen von Paul in den Kofferraum legte.,, So fertig.''sagte Franco, und stieg auch ein.,, So, Wollen wir?''Fragte Franco mit Grinsen auf dem Gesicht.,, Jaaa!''kam es von Paul.Franco drückte Paul einen Kuss auf den Mund, und startete dann das Auto.Sie fuhren endlich los, zu ihrer Wohnung bzw. noch Franco's Wohnung.

    An der Wohnung:
    ,, So Paul, wir sind da!'',, Juhuuu!'' jubelte Paul.Sie stiegen aus, Franco nahm die Sachen von Paul, schloss das Auto ab und ging dann zur Tür.,, Bereit Paul?'',, Jaap!''Franco öffnete die Haustür, und dann die Wohnungs tür.Sie traten ein, und Franco führte Paul durch die Wohnung.,, Und wie gefällt sie dir?'',, Perfekt!''bekam Franco als Antwort.,, Freut mich, willst du was essen?'',,*Magen Knurr*Haha....So wie mein Magen sich Anhört Ja!'', Hahaha....ok ich mach uns was zu essen!'',, Danke!'',, Sehr gerne!'' Während Franco essen kochte ging Paul duschen.

    10min. Später:
    Paul kam aus der Dusche mit einem Handtuch um den Hüften, allerdings hatte Paul von der Op keine Narben behalten.Franco war auch mit Essen kochen fertig.Er drehte sich um und wollte gerade sagen 'essen ist fertig' als er Paul sah, wurde er aber knall Rot.,, P....Paul essen Ist....Ist fertig!''Stotterte Franco.,, Gut, Danke ich dachte ich verhungere gleich!'',, Haha, Ja ich auch!''hatte Franco gesagt der sich wieder gefangen hatte.Sie setzten sich an den Tisch, und aßen.,, Schatz, willst du was trinken?''fragte Franco liebevoll.,, Ja, es wäre toll wenn du Bier hast?'',, Klar ich bring dir eins!'',, Danke süßer!'',, gerne!''Franco holte das Bier, und setzte sich wieder an den Tisch.

    10min. Später:
    nachdem sie mit essen fertig waren ging Paul schon ins Zimmer, und Franco räumte das Geschirr in den Spülmaschine. Er ging auch Hoch, und sah Paul am Fenster in Boxershorts und Ohne T-Shirt.,, P....Paul w.....warum?''Franco beendete den Satz nicht da Paul zu ihm gegangen ist und ihn küsste.Franco schloss die augen, und Paul schmiss sich und Franco auf's Bett.Sie lösten sich wieder vom Kuss, und sie sahen sich in die Augen.,, Ich liebe dich!''Brach Paul die Stille:,, I.....I....Ich dich....dich auch...!''antwortete Franco mit Erregter Stimme.,, F.....Franco bist....Bist du etwa?''Franco unterbrach Paul:,, Ja.....Aber du auch!''Franco deutete zwischen Pauls Beine.,, Ja...äh....was...was das angeht...äh.!'',, schon gut!''flüsterte Franco Paul ins Ohr, dieser allerdings zuckte zusammen.,, Ah....''Franco hatte ein breites Grinsen auf dem Gesicht, er richtete sich Auf, und Zog Sein T-Shirt aus.,, W....was hast du vor?''fragte Paul.,, Wartes ab!''sagte Franco mit Grinsen auf dem Gesicht.Wärenddessen zog Franco sich die Hose und die Boxershorts aus, so das er komplett nackt war.,, Ah....äh....F....Franco!''Franco zog Paul's Boxershorts auch aus, so dass beide nackt waren.,, Waaa......!''Paul war knall Rot, genauso rot wie eine Tomate.Paul hatte sich wieder beruhigt, und streichelte mit seiner Warmen Hand den Bauch bzw. Muskeln von Franco.,, Ah....!''Kam es von Franco.Er legte sich auf den Rücken, hob Paul hoch und setzte ihn auf seinen Bauch.,,Äh....Fr....Franco, was....was willst du.....Machen?'',, w...wartes ab!''Jetzt hob Franco Paul auf seine Hüften, und Paul merkte wie Franco in ihn ein drang:,, Ahhhh......!''Paul schrie und krallte sich ans Bett, während Franco einfach einmal laut Aufstöhnte.Er bewegte sich Auf und ab, und dabei nahm er seine Hand, und bewegte sie Auf und Ab an Pauls Erregten Glied, wobei er zusätzlich noch mal Aufstöhnte.,, G....ha....gefällt es....ha....dir?''fragte Franco wobei er stöhnen musste:,, J....ha.....Ja!''Beide lächelten sich schwach an.Franco hob Paul wieder hoch aber drang diesmal stark in ihn ein,, Ahhhh.....''versuchte Paul zu unterdrücken, was aber nicht ging, da es so wehtat.
    30min.später:
    Franco bewegte Paul noch Auf und ab, aber Paul war schon gekommen, das heißt Franco's ganzer Oberkörper war jetzt voll.,, Ahh....Ich....Ich....ahhh..!''Paul kniff in die Bettwäsche, da Franco sich in Paul ergoss.

    Teil 3 Folgt.....

    3
    Für Immer zusammen:
    Was bisher geschah: Franco bewegte Paul noch Auf und ab, aber Paul war schon gekommen, das heißt Franco's ganzer Oberkörper war jetzt voll.,, Ahh....Ich....Ich....ahhh..!''Paul kniff in die Bettwäsche, da Franco sich in Paul ergoss.
    -----------------------------
    Paul stieg von Franco ab,, Nhhg!''kam es von Ihn, da sein Glied echt weit Drin steckte.Er legte sich neben Franco und sah ihn in die Augen.Sie näherten sich wieder einander, und als sich ihre Lippen berührten, schlossen beide die Augen.Paul öffnete den Mund, und Franco stupste mit seiner Zunge die Zungenspitze von Paul an, Zog sich dann aber wieder zurück.Paul ging mit seiner Zunge in den Mund von Franco und berührte seine Zunge, wobei beide kurz stöhnen mussten.Sie kämpften quasi mit ihren Zungen, und starteten einen Leidenschaftlichen denn noch einen wilden Zungenkuss.

    3min.Später:
    Sie lösten sich wieder, und lächelten sich beide an.,, Ich liebe dich!''flüsterte Paul.,, Ich liebe dich auch!''.Beide kuschelten sich eng aneinander bis die einschliefen.

    Am nächsten Morgen:
    Franco öffnete die Augen, und gähnte einmal.,, W....Wie viel Uhr haben wir?''Murmelte er, und schaute auf die Uhr.,, mhh......11:00!''er rieb sich einmal die Augen, beschloss sich dann aber aufzustehen, ließ Paul aber noch schlafen.Als erstes ging er duschen, dann zog er nur eine Boxershorts an, und dann ging er in die Küche um Frühstück für beide vorzubereiten.Nachdem er fertig mit Tisch decken war, setzte er sich an den Fernseher.Paul war mittlerweile auch wach, und schlich sich von hinten an, so das Franco nix bemerkte.Er umarmte ihn Von hinten, wobei Franco zusammen zuckte.,, Guten morgen Schatz!''Flüsterte Paul mit müder stimme Franco ins Ohr.,, G....Guten Morgen!''gab er als Antwort, hatte aber ein Grinsen auf dem Gesicht.Paul gab Franco einen Kuss auf die Wange, und sein Grinsen wurde noch breiter.,, Hey.....warum grinst du.....''er konnte seinen Satz nicht zu Ende sprechen, da Franco ihn runter zog und ihn einen sanften Kuss auf die Lippen gedrückt hatte.Nachdem sie sich vom Kuss gelöst hatten, setzte sich Paul auf Franco's schoss.,, Ich liebe dich!''flüsterte Paul Franco ins Ohr.,, I-Ich dich Auch....''Beide schauten sich eine Weile in die Augen, bis sie von einem Klingeln wieder in die Reale Welt geholt wurden., Was.....äh.....K-klingel wir sollten mal aufmachen...''Stotterte Paul.,, J-Ja....''.Sie gingen zur Tür, und drückten den Knopf.,, Guten Tach ihr beiden!'', es war Heidi mit Lara.,, Hi ihr beiden.''begrüßte dann aber auch Lara.,, Hi, na was hat euch denn hier her getrieben?''fragte Franco, musste aber schmunzeln, so wie die anderen drei auch.,, Ach weste wir wollten nur mal gucken, wie es euch beiden Burschen geht!'',, achso ok......Kommt rein!''bat Paul an.,, Danke!''sagte Lara und lächelte.,, Gerne''sagte Paul.Franco und Paul sagten gleichzeitig:,, Hier entlang My Ladys!'' und beide zeigten Mit der Hand in Richtung Wohnzimmercouch.,, Oho, so Charmant und lieb auf einmal.Das kenne ich ja gar nicht von euch.Und dabei seit ihr ja auch nur in Boxershorts!''fiel Lara und Heide jetzt erst auf.,, Ach dürfen wir kein Spaß machen! Warte was! Oh Schit naja egal'' gab Franco als Antwort, und alle vier mussten lachen.Sie setzten sich alle auf die Couch, und unterhielten sich etwas.,, wer will was trinken?''wechselte Franco das Thema, Und alle drei antworteten mit "Ich!".Er brachte Jedem eine Kalte Cola, und er nahm eine Fanta.,, Na....Heute mal keine Cola?''lachte Paul.,, Haha....Sehr witzig!''brummte Franco.

    *4std. Später*
    ,, So ihr lieben, wir gehen dann mal wieder, und lassen euch beiden Turteltäubchen alleine!'',, LARA!''Riefen beide gleichzeitig.,, Haha.....Bis dann ihr beiden!'',, Bis dann!''Sie gingen raus, Und Franco und Paul warteten bis die Tür zu fiel.,, Gut Franco, jetzt sind wir wieder alleine!''grinste Paul.,, Ja!''stimmte Franco mit ein, und setzte sich auf Pauls schoß.Dieser zog ihn sofort an dich, und küsste ihn.,, I-Ich liebe dich....!''hauchte Paul in den Kuss:,, Ich-Ich dich auch!''Franco öffnete den Mund, und wartete bis Paul mit seiner Zunge hinein ging, was dieser auch Tat.Beide schlossen die Augen, da Paul schon mit seiner Zunge an der von Franco spielte.Paul strich ihm über den Rücken, wobei Franco sich noch mehr entspannte.Er spürte wie Pauls Männlichkeit gegen die Hose drückte, aber bei ihm war es nicht Anders.Dies spürten beide und lösten sich vom Kuss, wobei beide sich auszogen.
    *Beide waren Ausgezogen*
    Franco setzte sich auf Pauls Hüfte, und merkte wie sein Glied ganz langsam in ihn ein drang.Beide stöhnten kurz auf, und Paul ging mit seiner Hand über Franco's Bauch, und vom Bauch aus zu seinem Glied, wo er dann seine Hand hoch und runter bewegte.,, Haa.....Paul Ich-Ich liebe D-Dich!'',, Ahh.....I-Ich dich Auch!''.Der ganze Raum war von Lust gefüllt.
    1 Std. Später*
    Beide kamen gleichzeitig, und Franco legte sich (Sitzend) auf Pauls Bauch.,, I-Ich kann nicht mehr.'',, Ich auch nicht!''seufzte Paul.
    Er stieg von Paul ab, Und legte sich neben ihn auf die Couch, und dabei legte er seinen Kopf auf Pauls Schulter und schlief ein.Dies merkte Paul, lächelte kurz schlief dann aber auch ein.

    6 Jahre später heirateten sie und sie waren für immer zusammen❤

article
1490628493
Horror Einsatz Dann aber zusammen
Horror Einsatz Dann aber zusammen
(Achtung Yaoi!) Cem und Paul wurden zu einem Einsatz gerufen mit einem Bewaffneten Täter.Als sie ankamen, suchten sie den Täter und dann wurde Paul angeschossen, und ab dann ging alles los.....
http://www.testedich.de/quiz47/quiz/1490628493/Horror-Einsatz-Dann-aber-zusammen
http://www.testedich.de/quiz47/picture/pic_1490628493_2.jpg
2017-03-27
4000
Fanfiktion

Kommentare (0)

autorenew