Springe zu den Kommentaren

Das Spiel in dem man zu 90% stirbt 2

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
3 Kapitel - 1.237 Wörter - Erstellt von: Frezze - Aktualisiert am: 2017-03-26 - Entwickelt am: - 1.375 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit - 5 Personen gefällt es

1
Ich stand also vor diesem Haus und wusste ganz ehrlich nicht was ich jetzt machen sollte. Rein gehen...ich wusste nicht wieso aber irgendwie wurde ich davon angezogen. Mir wurde die Entscheidung aber abgenommen, denn vor mir stand auf einmal ein kleiner, buckeliger Typ der mich sehr an den Glöckner von Notre Dame erinnerte...Er hatte ein übles grinsen auf dem Gesicht und ich fand ihn total abstoßend.." folgen sie mir " sagt er mit krächzend tiefer Stimme und gestikulierte wild mit den Händen. Ich nickte nur, die angst packte mich.."Töten oder getötet werden" die Wörter auf dem Brief den ich heute Nachmittag in meinen Zimmer fand geisterten in meinen Kopf rum. Was wenn die das ernst meinten und ich alle die ich liebte nie wieder sehen würde. Der Schock über diese Erkenntnis war mir wohl anzusehen, den ich wurde durch ein kichern das Mannes aus meinen Gedanken gerissen. Dieser drehte sich schnell wieder nach vorne und setzte den langen Weg zum Haus fort. Eine halbe Ewigkeit später kamen wir an. "so da wären wir" sagte der wortkarge Glöckner und machte die schweren Türen des mal sehr prächtigen ( nun aber nur noch ein Geisterhaus) auf und gestikulierte mir ich solle eintreten, was ich auch ( zu meinen Erstaunen) tat. Sobald ich auch nur einen schritt rein gemacht hatte, schmiss mir der Glöckner was an den Kopf kicherte Creepy vor sich hin und sagte " viel Glück.." dann schlossen sich die Türen...ich bekam Panik, verständlich....und rutschte an der Tür runter um erstmal einen klaren Kopf zu bekommen...
Ok, halten wir fest...
Heute Nachmittag habe ich einen Brief bekommen wo drin stand das ich hierher kommen sollte um zu töten oder um getötet zu werden...wäre ich nicht hingegangen wäre ich jetzt wahrscheinlich auch tot...Dann hat mich dieser Glöckner oder was auch immer hierher gebracht hat mir irgendwas an den Kopf geschmissen hat komisch gelacht und ist gegangen...und die Tür ist natürlich zu und ich komme nicht mehr raus. Na toll...ich würde hier sterben wenn mich niemand finden würde...ich...weiter kam ich nicht den auf einmal hörte ich eine Stimme...diese schien überall und doch nur in meinen Kopf zu sein....
"Hallo und herzlich willkommen zu unseren diesjährigen Horror Spektakel....
lassen sie mich die regeln und alles weitere erklären.
Ich bin Chara mehr müssen sie erstmal nicht über mich wissen. Sie sind insgesamt zu 20ig hier drinnen. 10 Mädchen und 10 Jungs. sie sind alle im gleichen Alter also von 13 bis 17 ist alles drinnen ( ein schauriges Lachen ist zu hören) Wir haben sie alle beobachtet und haben z.B. Leute die ihnen nahestehen, in die sie verliebt sind oder was auch immer mit eingeladen . Natürlich nur um alles rauszuholen. Aber wehe ihr befolgt die Regeln nicht...tut ihr euch zu samen...ihr sterbt...weigert ihr euch zu töten...ihr sterbt, verletzt ihr jemanden so dass er nicht sterbt mit Absicht...ihr sterbt!
Die Regeln sind ganz einfach: tötet oder werdet getötet...
ach ja bevor ich es vergesse,,, es sind noch andere Kreaturen aus meine persönlichen Labor hier drinnen und natürlich ich selbst...Es gibt welche die werden euch NUR foltern und es gibt welche die euch auf grausame Weise umbringen...seid auf alles gefasst.
ihr könnt auch verschiedene Dinge finden die euch nützlich sein könnten...zum Beispiel Waffen oder was zu essen/ was zu trinken. ihr fangt alle mit einer Taschenlampe an ...das war's von mir erstmal...
Last die Show beginnen"

Kommentare (0)

autorenew