Springe zu den Kommentaren

Lost in Middleearth VI

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
2 Kapitel - 1.652 Wörter - Erstellt von: Missy - Aktualisiert am: 2017-03-26 - Entwickelt am: - 274 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

1
Spinnen und riesen Bären

Die Adler ließen uns nun runter, und flogen davon.,, Uh...was war das grade?", fragte Mika uns.,, Die Adler kommen von mir, und Isabell hat Thorin gerettet.", meinte Gandalf. Ich war erschöpft. Ich konnte nicht mehr.,, Isabell, ich muss sagen, so eine mutige Elbin habe ich seid Jahren nicht mehr gesehen. Danke, dass du dich für mein Leben eingesetzt hast. Und Bilbo, du hast dich verändert. Danke, dass du auch geholfen hast.", meinte Thorin. Er gab uns eine Umarmung als Zeichen für Respekt. Dann schaute ich mich mal an.,, Alles gut mit dir?", fragte Bilbo mich.,, Ja...nur ein bisschen Blut verloren, und mein Kleid ist auch nicht mehr so edel wie vorher...!" An meinen Armen floss mein Blut runter.,, Lasst uns erstmal weiter." Wir gingen den Berg hinunter.,, Du warst ziemlich mutig, muss ich sagen.", meinte Laura, welche neben mir her ging.,, Danke, ich bin auch echt fertig mit der Welt. Ich will nicht mehr kämpfen, und auch keinen Feind mehr begegnen!", jammerte ich. Am Abend schaute Bilbo, ob Feinde in der Nähe sind.,, Hier ist ein...Bär.", flüsterte er. Gandalf meinte dann jedoch, dass dieser unser Gastgeber sei.,, Oh Gott!", dachte ich mir so.,, Noch mehr laufen!",, Ist er ein Freund oder ein Feind?", entgegnete Thorin.,, Weder noch!", antwortete der Zauberer. Dann mussten wir von diesem fliehen.,, Wenn ich wieder zu hause auf der Erde bin, dann werde ich erstmal Ausdauer trainieren, und weniger Hobbit gucken!", dachte ich mir. Wir liefen zu einer Hütter. Die Zwerge waren zu dumm, die Tür zu öffnen.,, Jungs, lasst mich mal!", entgegnete ich, und entriegelte die Tür. Wir stürmten rein. Doch die Schnauze des Bärs war noch zwischen der Tür.,, Macht was!", rief Sarah. Ich umhüllte meine Hand mit Feuer, und drückte diese gegen die Bärenschnauze.,, Entschuldige dafür!", sprach ich. Wir verriegelten die Tür, und legten uns schlafen. Doch ich konnte nicht schlafen. Mir tat zwar alles weh, aber am meisten der Gedanke daran, dass wir am nächsten Tag im Düsterwald sind. Ich habe eine riesen Spinnenphobie, aber das ist nicht das schlimmste. Nein, der Gedanke daran, dass Kili und Tauriel zueinander finden. Ich versuchte auf andere Gedanken zu kommen, aber ich konnte nicht. Ich blieb somit die ganze Nacht wach. Ich dachte drüber nach, was ich machen werde, wenn die beiden zusammen kommen. Soll ich sauer werden, oder einfach ein depri-girl. Am besten konnte ich das depri-girl spielen. Am nächsten morgen hörte ich, wie ein großer Mann hinein kam.,, Wer sind Sie?", fragte ich ihn leise, da alle noch am schlafen waren.,, Ich bin Beorn, ein Hautwechsler.", antwortete dieser. Wir unterhielten uns über alles mögliche, aber auch um meine Sorgen.,, Wenn er dich wirklich liebt, wird er dies nicht machen.",, Ja, aber...ich wurde schon oft betrogen, oder allein gelassen.",, Das wird schon. Im Notfall, du weißt ja wo ich wohne. Ich werde immer dein bester Freund sein." Mitlerweile waren dann auch schon die anderen wach. Er erklärte den Zwergen alles. Ich war schon eingeweiht.,, Ich sattle schon mal die Ponys. Dann können wir früher los.", sagte ich, und ging hinaus. Eigentlich wollte ich nur alleine sein.,, Na Butterblume.", sagte ich, und ging zu der Tinker Stute. Ich sattelte alle anderen Pferde auch.,, Was ist eigentlich mit dir los?", fragte mich jemand. Es war Kili.,, Ich...habe einfach Angst, dass du dich mit anderen Elben besser verstehen wirst, und mich dann alleine lässt." Ich schaute ihn dabei nicht an. Ich schaute der Tinker Stute in die Augen.,, Nein, ich versichere es dir. Ich werde dich für...", wollte er gerade sagen, als alle anderen raus kamen.,, Wir müssen schnell los!", rief Gandalf. Wir stiegen auf unsere Pferde, und ritten los. Ich hielt von Kili abstand. Den ganzen weg über redete ich mit niemanden. Ich spürte Angst und Schmerz. Als wir vor dem Wald standen, musste Gandalf weg. Wir ließen die Pferde los.,, Dann....los...!", murmelte ich. Wir sollten immer auf dem Weg bleiben. Aber wie es kommen musste, verloren wir den Weg.,, Als nächstes kommen....Spinnen!" Bilbo und ich kletterten einen Baum hoch. Ich wollte einfach was anderes sehen, als Baum, und Blatt.,, Wir müssen in diese Richtung, nach Osten!", rief Bilbo runter. Keine Antwort kamen.,, Die Spinnen haben sie!", meinte ich, Wir kletterten runter, aber Bilbo fiel runter.,, Mach ich das jetzt wirklich!", fragte ich mich, und sprang hinunter. Ich fiel auf meinen Rücken.,, Ah...Warum hab ich das gemacht!", dachte ich mir. Dann kamen die Spinnen. Ich machte mir wieder mein Feuerschwert.,, Jetzt geht's los!", sagte ich. Ich tötete geschickt 4 Spinnen. In der zwischen Zeit, befreite Bilbo die anderen. Doch dann wurden die Spinnen von Pfeilen getötet.,, Legolas und Tauriel!", dachte ich mir.

Kommentare (2)

autorenew

Aramir (69768)
vor 16 Tagen
Wann schreibst du weiter?
Sarah Laureen ( von: Sarah Lauree)
vor 57 Tagen
Gedenkst du irgendwann weiter zu schreiben? Mir gefällt diese Geschichte sehr.