Springe zu den Kommentaren

...

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
1 Kapitel - 1.346 Wörter - Erstellt von: In the quiet darkness - Aktualisiert am: 2017-03-26 - Entwickelt am: - 294 mal aufgerufen- Die Geschichte ist fertiggestellt

    1
    Ich bin so ein Idiot der unbedingt raus aus der Schule will und dann noch sitzen bleibt. Ich bin Akito Chīsana und 17 Jahre alt. Meine neue Klasse ist noch beschießender als ich dachte. Da sind ein Haufen Vollidioten, dir nichts auf dir Reihe kriegen, ein paar Streber, ein paar Tutsis und natürlich welche die ganz in Ordnung sind. mich kennt man sn der schule als jemand der jede Wette und jeden dämlichen Vorschlag mit macht. Zumindest hab ich das immer. Und seit dem suchen die Schüler Dinge um mich vom Thron zu stürzen. Bisher ist es nicht einem gelungenen.
    Ich stand wie jeden mürrisch Tag auf, stampfte die Treppe runter, aß etwas und trottete zur schule. Das einzige gute an der schule ist das ich ein Platz hinten in der Ecke hatte, da blendete mich dir sonne nie, ich hatte ruhe vor den Lehrern und ich konnte für alles ein Spicker irgendwo auf dem Tisch liegen lassen, ohne das der Lehrer überhaupt was davon mitbekam. Als Ich ins Klassenzimmer kam schieß ich mein Rucksack in die Ecke uns warf mich in meinem Stuhl. Ich freute mich schon drauf eine kleine Runde zu schlafen, aber nein, mein Kumpel Jean kam an meinen Platz gestürzt und sagte:" Hey Akito! Ich hab schon von den anderen gehört das sie was Neues haben dass du nie um Leben schaffen wirst. verabschiede dich schon mal von deinem ruf.", er setzte sich vor meiner Bank auf den Stuhl.
    Ich sagte genervt:" komm, sag schon. Was ist es?".
    Er erzählte:" du kennst doch sicher den beliebten rasch aus der 9., denn den du nicht leiden kannst? Da alle wissen, dass du ihn nicht leiden kannst, haben sie gesagt, dass du es niemals schaffen wirst ihn zu küssen, geschweige denn näher zu kommen.", er lächelte mich hämisch an.
    Ich richtete mich auf und sah ihn durch dringend an:" echt jetzt? Die wollen tatsächlich das ich dem Typen, meine Zunge in den Hals stecken soll?", ich sah in mit hoch gezogenen Augenbrauen an.
    Er antwortete nur:" Ja... Die scheinen ja wirklich was gefunden zu haben, was du nicht machen wirst.", er rutschte lächelnd auf seinem Stuhl hin und her.
    Ich überlege kurz und sagte:" Herausforderung angekommen...", Ich stürzte mein Kopf auf meiner Hand und überlege weiter.
    Er sah mich verwirrt an und fragte:" das meinst du doch nicht ernst, oder?", er ließ mir keine Zeit zum antworten:" hätte niemals gedacht dass du so einer bist, der wirklich alles macht um an der Spitze zu bleiben. Hätte auch niemals gedacht dass du soweit gehst. Ich wette dass du früher oder später aufgibst... Du weißt schon das Kiyoshi, strengstens nur auf Frauen visiert ist und das sicher nicht ablegen wird, wenn du plötzlich auftauch'st?", er sah mich fragend an.
    Ich fragte:" wieso bist du dir da so sicher, dass er nur auf Frauen steht? Hast du ihn schon mal mit einer Freundin gesehen?".
    Er antwortete während er scharf nach dachte:" nein... und außerdem bist du doch auch nicht schwul, oder?".
    "Hat ja keiner gesagt das es was mit liebe zu tun hat, sondern nur dass ich ihn rum kriegen soll. Und es wird sicherlich auch nicht zu weiterem kommen.".
    "Dein ruf wird doch geschädigt, wenn man denkt, dass du schwul bist. Und die Fans von Kiyoshi werden dich bestimmt hassen.".
    "Na und, ist mir doch scheiß egal was die Idioten von mir denken. Die müssen ja auch Hirn geschädigt sein wen die so auf ihn abfahren und ihn mit Leib und Seele verehren und nicht mal mehr mitkriegen was um ihnen herum passiert.".
    Der Lehrer kam rein redete irgendwas ich überlegte währenddessen, wie ich mich an Kiyo ran machen sollte. Auf was stehen Leute mit längeren blonden Haar, mit einer stolzen Größe, ein Hauch von Muskeln und einen so dünnen Körper, dass man ihn fast übersah. Ach keine Ahnung was man da bloß machen soll. Vielleicht wäre ein frontal Angriff das Beste. Mehr als eine Chance hab ich wahrscheinlich nicht... Es muss also beim ersten Mal funktionieren. Meine Schwester hat doch Boys Love Bücher, vielleicht find ich da was raus.
    Ich stand auf, packte meine Tasche und ging aus der Tür und sagte währendesen:" mir geht's nicht gut.".
    Der Lehrer meinte nur:" das nächste Mal lässt du dir was Besseres einfallen.", somit widmete er sich wieder der Klasse.
    Als ich Zuhause ankam und in mein Zimmer stampfte, kam meine kleine Schwester Zoe aus ihrem Zimmer und grinste:" schwänzt du schon wieder den Unterricht?", sie hatte die Tür nicht ganz aufgemacht, wahrscheinlich sah sie irgendwelche filme von denen niemand wissen durfte.
    Ich sah sie an und fragte:" du hast doch bestimmt solche boys love Mangas, oder wie das heißt? Kann ich mal eins haben?".
    Sie wurde rot:" was redest du denn da? Warum sollte ich sowas haben?... wen ich sowas hätte, was würde ich kriegen wenn ich dir eins geben würde?", sie lächelte wieder.
    Ich antwortete:" du würdest so ein Manga nach Wahl kriegen.".
    Sie freute sich wahrscheinlich schon innerlich:" wozu brauchst du das eigentlich?... stehst du also auf Männer? dachte ich mir schon, immerhin hat das mit Mädchen ja nie lange ge-halten. Und außerdem siehst du auch so aus, ich meine das sicher ein paar, ich sag mal "Männer Liebhaber", ein Auge auf dich geworfen haben.", sie schwärmte vor sich hin:" kannst du mir mal dein zukünftigen vorstellen?".
    Sie scheint ja richtig auf schwule abzufahren.
    "um eins klar zu stellen, ich bin nicht schwul und werde es auch nicht. Du kannst mit deinen Fantasien jemand anderen nerven. Also gib mir einfach nur so ein Heft und glaub ja nicht dass ich mich dafür interessiere.".
    Sie flüsterte:" schade, deine Fans werden sicher enttäuscht sein...", sie machte die Tür auf und ging zu einem Bücherregal:" komm rein! Welches willst du haben? Die sind für Anfänger besser geeignet.", sie hatte jede Menge von diesem Zeug, hätte ich nicht erwartet. Ich nahm eins von ganz oben. Der Titel interessierte mich nicht. Ich ging in mein Zimmer und fing an zu lesen.

    Ich bin 22 Jahre alt und bin immer noch allein. In der 9 klasse war ich mal verliebt, ich wollte es aber nicht sagen, weil es nämlich ein Junge war, der meine Aufmerksamkeit er-weckt hatte. Ich dachte mir dieses Gefühl ist nur vorübergehend, da hab ich mich wohl geirrt. Ich empfinde immer noch was für ihn. Ich dachte mir in der schule oder so muss ich ihn ja nicht mehr sehen, also kann ich es ihn ja auch sagen.
    An diesem Abend machte ich mich auf dem Weg zu ihm und traf ihm in der Innenstadt. Ich ging hin, packte ihn am Arm und zog ihn mit mir. An einer Ecke hielt ich an und küsste ich. Er stieß mich weg von ihm, aber es gelang ihm nicht. Ich küsste ihn erneut und sagte:" ich habe mich in dich verliebt.".

Kommentare (1)

autorenew

Into the darkness (86205)
vor 190 Tagen
Ich würde mich über schlechte und auch gute Kommentare
echt riesig freuen \( ^-^ )/