Springe zu den Kommentaren

The Gay-Café: Ein kleiner LGBT Blog

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
28 Kapitel - 6.417 Wörter - Erstellt von: Kiara Fenyx - Aktualisiert am: 2017-05-31 - Entwickelt am: - 3.441 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Dieser Blog ist bereits vollgeschrieben (es dauert zu lange, durchzuscrollen)
Zweiter Blog: http://www.testedich.de/quiz48/quiz/1496084527/Queer-Rebellion-Headquarters-Ein-kleiner-LGBT-Blog-Teil-2

Mein Name ist Kiara. Komm doch rein... nimm Platz und fühl dich willkommen. Hier kannst du so ziemlich alles mögliche in Zusammenhang mit der LGBTQ+ Community nachlesen, Fragen stellen, Rat zu den Themen suchen und vielleicht was neues kennenlernen? Ich hoffe ich bin hilfreich. Pardon: DU kannst hier im Kommentarbereich gerne auch mit Hilfe zur Seite stehen! Zudem haben wir zum Pride Month 2017 (Juni 2017) ein kleines Event gestartet. Näheres dazu in Kapitel 21

Und fast hätte ich es vergessen: Wir haben Kekse!

Inhaltsverzeichnis der längeren Beiträge:

Kapitel Eins: Homophobe Aussagen.

Kapitel Zwei: Coming Out!

Kapitel Drei: Musik

Kapitel Acht: Kinsey Skala

Kapitel Elf: Welche Label habe ich? (Kiara)

Kapitel Fünfzehn: Die Definition von Geschlecht-vielleicht anders, als du sie kennst.

Kapitel 24: Meine liebsten LGBT-YouTuber

    1
    ((bold))Homophobe Aussagen-oder wenn unaufgeklärte Leute Sprüche klopfen((ebold)) ((cur))Achtung: In diesem Beitrag geht es in erster Linie um verba
    Homophobe Aussagen-oder wenn unaufgeklärte Leute Sprüche klopfen

    Achtung: In diesem Beitrag geht es in erster Linie um verbale Angriffe und nichts anderes*

    I hate the word homophobia. It´s not a phobia. You´re not scared. You´re an asshole

    -Morgan Freeman


    Homophobie bezeichnet eine soziale, gegen Lesben/ Schwule/Bisexuelle/Pansexuelle gerichtete Aversion bzw Feindseligkeit. (Aversion ist die Bezeichnung für ein Gefühl starker Abneigung, Danke Tante Google).
    Oft tritt sie auf, wenn man seine sexuelle Orientierung in der Öffentlichkeit zeigt und dazu steht.
    Für die meisten Pärchen da draußen-ob nun heterosexuell oder nicht-ist es selbstverständlich, die Liebe zueinander nicht verstecken zu müssen und auch in Form von Küssen, Händchenhalten oder Arm-in-Arm-Schlendern auszuleben. Ich denke viele der aufmerksamen Leser wissen es schon, aber es muss noch einmal gesagt werden:
    Für viele Menschen, ist es nicht selbstverständlich, dass ein Paar in der Öffentlichkeit ihre Zuneigung „zur Schau stellt“, und das bloß, weil dieses Pärchen aus zwei Frauen oder Mädchen/zwei Männern oder Jungen besteht.

    Meist entsteht diese Situation aus Angst oder Unaufgeklärtheit der Person, die dich oder euch verbal angreift. Ihr solltet dann versuchen zu erklären, dass es vollkommen normal ist, sich in jemanden zu verlieben oder demjenigen ein paar Bücher oder Zeitungsartikel zeigen die davon berichten, damit er versteht, was das überhaupt ist: „BEING GAY“, und vor allem, dass es keine Nachteile bedeutet und dass dein Kopf noch immer einwandfrei funktioniert. Bei einigen Menschen hilft das schon, um euch zu verstehen (auch ein guter Tipp für eure verstörten Eltern oder Freunde. Immerhin lernt man in der Sexualkunde kaum mehr als: "Männer und Frauen machen Kinder: BÄMS, jetzt versteht ihr die Welt!".).

    Allerdings erweisen sich einige Menschen in manchen Situationen als Unbelehrbar.
    Wenn man so eine Person fragt, warum sie etwas gegen Homosexuelle hat, gibt es meistens eine stockende, wenig nachvollziehbare Antwort die z.B. eine von diesen sein kann, die ich unten gelistet habe. Ich habe außerdem ein paar eigene Kommentare zu den Aussagen geschrieben, die euch zu Antworten animieren könnten.
    Diskussionen und eigene Erfahrungsberichte sind willkommen, ich werde sie zu den Aussagen beifügen.


    “Homosexualität ist nicht natürlich!“.
    Doch das ist sie. Bei mehr als 1500 Tierarten wurde nachgewiesen, dass homosexuelles Zusammenleben möglich ist. Um Beispiele zu nennen: Stockenten und Bonobos, Maden, Tintenfische, Elefanten. Das heißt, dass du (wenn du Homosexualität abstoßend findest) nichtmal mehr in den Zoo oder Park gehen kannst ohne von allen Seiten damit konfrontiert zu werden.
    Außerdem hat die Natur auch die Unfruchtbarkeit erschaffen, die schon so manchem Paar die Zukunftsträume durchkreuzt hat. Homosexualität schadet in diesem Fall niemandem auf diese oder irgendeine andere Art und Weise, was ist also das Problem?

    Auch wenn Homosexualität nicht natürlich wäre, würde sie dir nichts böses Antun wollen. Das will Nutella immerhin auch nicht, und Nutella wächst nicht in freier Natur, obwohl du sie sicherlich schonmal gegessen hast. „Nicht natürlich“, ist auch eine gute Begründung, dein Handy nie wieder anzufassen, verehrter homophober Gesprächspartner.



    “Du wirst dich jetzt-weil du schwul/lesbisch bist-an mich ranmachen wollen, obwohl ich hetero bin“.
    Bloß weil ein Mann mit einer Frau spricht, muss er sie nicht gleich mit nach Hause nehmen wollen. Bloß weil ein lesbisches oder bisexuelles Mädel mit einer Klassenkameradin über ihr hübsches Kleid redet, flirtet sie nicht unbedingt mit ihr.

    Wenn du deinem schwulen besten Freund oder Kollegen schon erzählt hast, wie heterosexuell du bist, dann respektiert er das und wird dir nichts „antun“. Würdest du schließlich auch nicht, wenn du in seinen Schuhen stecken würdest, oder?



    “Du hast dir ausgesucht, homosexuell zu sein und kannst es ändern, also ändere es!“. (Oder so ähnlich)
    Es hat viel mit der Entwicklung eines Menschen zu tun, zu welchem Geschlecht er sich hingezogen fühlt. Ich spreche nicht von Erziehung, schließlich können sich auch streng religiös erzogene Menschen in Personen des eigenen Geschlechts verlieben. Wir reden hier von einem Mysterium unserer Gene und mit gesundem Menschenverstand sollte man wissen, dass Gene nichts mit Entscheidungen zu tun haben.
    Immerhin kannst auch du selbst keinen Schalter in deinem Hirn betätigen und plötzlich Homosexuell sein.


    “Meine Religion schreibt vor, dass man nicht Homosexuell sein darf, deswegen bin ich dagegen“

    Das ist ein sehr schwieriges Thema, dass ich nicht gänzlich diskutieren kann, weil ich ja nicht allen Religionen der Welt angehöre, aber trotzdem kann ich euch katholischen und evangelischen Lesern sagen, dass Gott-wie wir bereits im Kommunionsunterricht und der Konfirmationsvorbereitung gelernt haben-uns liebt wie wir geschaffen wurden, weil er selbst es war, der uns gemacht hat.

    An alle anderen Religionen: Die Tora, der Koran und alle anderen Regelwerke unserer Weltreligionen können verschiedenartig gedeutet und ausgelegt werden. Man bedenke, dass sie mehrere hundert bis tausende Jahre alt sind und eine Gesellschaft, die alte Schriften als Lebensgrundlage wortwörtlich nimmt, ist sowieso am Ar(beep).

    (An die Atheisten da draußen: Bitte haltet euch wegen dieses schnulzigen Gedudels mit euren Kommentaren zurück, danke. Ich weiß ja selbst, wie es sich liest. Sollten religiöse Menschen etwas dazu zu sagen haben, ist Austausch sehr erwünscht^^).



    “Ich finde widerlich, was ihr macht“.
    Bei Heteros ist es kein Problem wenn sie rumknutschen, aber bei uns schon? Wenn es so eklig ist, dann guck weg.


    Alle homos haben AIDSSSSS!
    Als in den 1980er Jahren eine Aids "Seuche" ausbrach, verbreitete sie sich natürlich in Kreisen in denen keine Verhütungsmittel wie das Kondom genutzt wurden.
    Das haben früher viele Menschen nicht getan, nicht nur Homosexuelle. Heute ist das anders, Menschen werden aufgeklärt und wissen über sowas bescheid. Ja, auch
    Lesben.

    -----------------------------------------------------------------

    *Ich habe zu dem Thema eine Doku gefunden, da das mit den Links immer so eine Schmiererei ist, gebe ich euch den Titel: Gleiche Liebe, falsche Liebe! Homophobie in Europa Doku (2014). Ihr könnt sie euch auf YouTube angucken, falls ihr wollt. Ich persönlich glaube, sie ist toll gemacht.



    Falls ihr interessiert seid, auf Tumblr heißt die Zeichnerin des Titelbildes io-lumine. They draws good.

    2
    Das Coming-Out

    Burst down those closet doors once and for all, and stand up and start to fight

    -Harvey Milk



    „Coming-Out“ bedeutet seinen Eltern, seiner Familie, den Freunden oder der heimlichen Liebe zu erzählen, wie man fühlt. In diesem Fall-dass du dich nicht fühlst wie ein Junge oder ein Mädchen oder, dass du auf Menschen deines Geschlechts stehst, vielleicht sogar schon eine bestimmte Person. Klingt simpel, ist es aber nicht immer.

    Erste Regel beim Coming-Out sollte also sein: Tu es wann, wie und wo du willst-aber sei dir sicher, dass du es willst. Wenn du denkst, es sei noch zu früh, weil du dich selbst noch nicht richtig verstehst oder du nicht vorausahnen kannst, wie die Person auf dein Geheimnis reagieren wird, solltest du auf dein Inneres hören und dir Zeit lassen. Zur Probe kannst du mit deinen Eltern und/oder Freunden mal über LGBT-Themen reden und ihre Reaktion beobachten. Ich zum Beispiel habe beiläufig fallen gelassen, wie hübsch ich eine berühmte Sängerin finde (ja, sie haben blöd geguckt. War dann aber auch schnell wieder vorbei, weil ich eben auch nur ein Mensch bin, wie sie).
    Es ganz beiläufig und ohne großes Zeremoniell zu tun ist sicher einfacher, als mit einem riesigen Drama.

    Außerdem kannst du auch überlegen, es nicht allein oder ohne jemandes Hilfe zu tun.
    Hol dir eine Person in den Raum, vor der du schon geoutet bist, sie kann gerne ein wenig mithelfen, wenn die Worte nicht richtig fließen wollen-und auf deiner Seite stehen, wenn es zu dummen Sprüchen oder Vorwürfen kommt.

    Viele deiner Gesprächspartner könnten verwundert Fragen stellen. Selbst, wenn die Antworten auf sie offensichtlich sein sollten und sie wirklich aus jedem Kurzfilm über LGBT-Coming-Out geklaut sein könnten-antworte ehrlich und geduldig.
    Gib ihnen die Zeit, dich zu begreifen, wenn sie es brauchen. Es ist zwar traurig, dass so etwas noch sein muss, aber die Dinge sind manchmal einfach so und nicht anders, wie sie sind.

    Sprich in solchen Situationen ruhig mit Leidensgenossen und Leuten, die ihr Coming-Out bereits hinter sich haben. Chattet, redet persönlich miteinander und tauscht euch aus, denn du bist nicht allein! (Hier übrigens auch nicht: Ich eröffne mit diesen Worten feierlich ein Chatportal in den Kommentaren! Ihr könnt von eurem Coming-Out erzählen, Leuten helfen, Leute kennenlernen... alles, was euch einfällt!).
    Sobald du bereit bist-und das kann nach langer, aber auch sehr kurzer Zeit sein-atme tief durch... und mache es einfach! Es gibt nichts was dich stoppen könnte. Wahre Freunde werden dich akzeptieren wie du bist und deine Eltern werden dich immer noch so lieben wie früher, du musst nur dir selbst vertrauen, und wissen, wie du wirklich sein willst.
    Denn das entscheidest du allein.

    ODER: Ihr schickt einfach den Link zum COMING OUT-THE OFFICIAL SONG von Ally Hills durch eure Kontaktliste.

    3
    Musik!
    Ich habe hier eine kleine Liste mit Liedern aufgeschrieben. Die Texte und/oder Musikvideos passen gut zum Thema LGBT (und hören sich verdammt gut an, hehe. Ist übrigens keine Werbung. Ich empfehle auf jeden Fall die volle Dröhnung der Playlist und nicht nur Lieder zu einem Thema, denn ich habe die Texte und Musikvideos nach LGBT-Themen sortiert. Wie schon eine sehr weise Kiara einst sagte: Watching and listening, even being in a room with something gay is very, very healthy):


    L
    -Girls Like Girls von Hayley Kiyoko
    -Only a Girl von Gia
    -She Likes Girls von Metro Station
    -Girls von Beatrice Eli
    -Ghost von Halsey (Musikvideo)
    -Cliffs Edge von Hayley Kiyoko (Musikvideo)
    -Addicted to you von Avicii (Musikvideo)
    -Girls/Girls/Boys von Panic! at the Disco
    -On your side von The Veronicas
    -HER LOVER von Ally Hills

    G (G für Gay ist ein Oberbegriff für alle Sexualitäten die kein heterosexuell sind. In diesem Falle meine ich allerdings die Liebe zwischen zwei Männern, falls ich euch hier verwirre)

    -Blue Neighborhood Triology von Troye Sivan (Musikvideo)
    -Unsteady von X Ambassadors (Musikvideos)
    -Take me to church von Hozier (Musikvideo)
    -I wanna fly von Trevor Moran (Musikvideo)
    -Same love von Macklemore und Ryan Lewis
    -Hold each other, everyone is gay von A Great Big World
    -He likes Boys von Simone Battle
    -I´M NOT GAY von J Pee

    T
    -We exist von Arcade Fire (Musikvideo)
    -One bad night von Hayley Kiyoko (Musikvideo)

    Coming out und Sonstiges
    -COMING OUT-THE OFFICIAL SONG von Ally Hills
    -The greatest von Sia (Musikvideo)
    -Dont wait von Joey Graceffa
    -If you love someone von The Veronicas
    -IN LOVE WITH A STRAIGHT GIRL von Ally Hills
    -How to Know if a Girl is a Lesbian von Ally Hills
    -Radio Friendly Pop Song von Matt Fishel


    Ergänzungen in die Kommentare! Man liest sich...


    ------------------------------------------------------------------------
    NEU: Auf Spotify habe ich eine Playlist mit allen Liedern erstellt: "Musik! (Ein kleiner LGBT-Blog)". Die Ally Hills Songs und Hold each other gibt es auf Spotify allerdings nicht, sry deswegen.

    4
    Dieser Moment, wenn


    ... du vor deiner Familie schon geoutet bist, sie aber trotzdem immer fragen, ob du schon einen Freund hast. (Andersgeschlechtlichen Partner)

    ... du den Print auf dem Shirt einer (guten) Freundin liest, du als lesbisch geoutet bist, und alle denken du starrst auf ihre Brüste.

    ... du nicht geoutet bist, jemand einen schlechten, transphoben Witz macht und alle dich doof angucken, weil du nicht mitlachst.

    ... du dich outest, und jemand jemand fragt: „Und? Wann hast du dich dafür entschieden?“.

    ... du dich outest und deine heterosexuellen Freunde dich mit jeder Person verkuppeln wollen, die weiblich ist, kurze Haare hat und Flanellhemden trägt.

    ... dich jemand als seinen „schwulen Freund“ vorstellt.

    ... dich jemand-weil du schwul bist- zum shoppen mitschleppen möchte.

    ...du sagst, dass du transgender bist und alle dich sofort über jedes Detail deiner (falls vorhandenen) Hormonumstellung ausquetschen wollen.

    ... du dich als genderqueer outest, dich aber trotzdem jeder fragt, „was dein richtiger Name ist“ und „was für ein Geschlecht du wirklich hast“.

    ...du scheinbar das letzte queere Exemplar Mensch bist und sich plötzlich jemand in deinem Bekanntenkreis outet:

    The Gay souls will alway find each other
    -some guy working for BuzzFeed


    ..."schwul" in deiner Gegenwart als Beleidigung oder abwertende Beschreibung benutzt wird und alle sofort anfangen, dir ängstliche Blicke zu zu werfen und zu flüstern.

    5
    HAPPY TRANS DAY OF VISIBILITY!

    Am 31sten März feiert die Transgender Community den Tag gegen Transphobie, um auf sich aufmerksam zu machen, die Gesellschaft über sich aufzuklären und mehr Platz für Akzeptanz in der Welt zu schaffen!

    (Wollte nur mal kurz beglückwünschen, keine Romane schreiben xD. Wer mehr wissen möchte, wird auf Google jede Menge finden, weil die Transgender Community dann doch nicht mehr so klein ist. Wir holen die Straighties dahinten ein. Man liest sich...)

    6
    HAPPY EASTER
    a very gay one...

    Ich bin am Ostersonntag schon wieder aufgehalten und plane in den nächsten Wochen mehr Beiträge/Überarbeitungen.
    Also, euch allen noch schöne Restferien!

    7
    Ich kann nicht schlafen

    Kiara (jung) benutzt das englische Wort "lesbian" als Kompliment für die Erscheinung ihres Pous, Ms. Neopet.

    8
    Die Kinsey Skala-eine andere Art, sich zu definieren

    Die Kinsey Skala, benannt nach ihrem Schöpfer Alfred Charles Kinsey, versucht in Zahlen die Komplexität der Sexualität eines Menschen zu erfassen, ohne ihn mit einem Label „in eine Schublade zu stecken“. Deswegen definieren sich manche queeren Geschöpfe gerne mit einer der Zahlen oder etwas zwischen zweien solcher Zahlen.
    Die Kinsey Skala funktioniert ähnlich wie eine Sterne-Bewertung. Das höchste mit dem man sich bewertet ist 6 (ausschließlich homosexuell), das niedrigste 0 (ausschließlich heterosexuell) und außerhalb der Zahlen gibt es X (Asexuell, Aromantisch). Es ist so, als würde man dich fragen: „Auf einer Skala von eins bis sechs, wie homosexuell bist du?“, (Klingt dämlich, ich weiß).
    Viele Menschen sehen sich auch zwischen oder als Mix von zwei Zahlen, wodurch sie z.B zwischen 3 und 4 stehen. Oder zwischen zwei und drei, was das ganze ein bisschen „flüssiger“ macht, als das klassische Schubladendenken (wobei die Kinsey Skala auch schon sechzig Jahre alt ist). Ich persönlich finde nicht, dass es etwas Schlechtes ist, sich in einer ei Schublade richtig zu fühlen (ich gebe mir schließlich selbst ohne lange nachzudenken eine 6), aber für viele Menschen ist es einfacher sich so zu definieren, als mit einem feststehenden Wort, gerade, wenn sie noch mit sich selbst über ihre sexuelle Orientierung streiten.

    Hoffe ich konnte euch hiermit ein bisschen informieren.
    Man liest sich...

    *Nachtrag vom 6.5.17
    Mir ist der Einfall gekommen, dass man eine modifizierte Version der Kinsey Skala sogar für non-binary/genderqueere Personen zur Definition ihres Geschlechts (Genders) geben kann. Natürlich benutzen in diesem Abschnitt der Transgendercommunity eher Wörter/Labels wie demigirl, genderfluid etc. etc., aber für den Anfang ist so eine Skala (1-Männlich. 10-Weiblich, der Rest irgendwas dazwischen) vielleicht einfacher. Und auch einfacher zu erklären, wenn man neue Personalpronomen für sich verwendet haben möchte.
    Es geht alles, Kiddos...

    9
    My life vs your life

    Your life:
    All the hot guys are either taken or gay!

    My life:
    All the hot girls are either taken or straight!

    10
    Dieser Moment, wenn...

    ...deine kleine Schwester dir sagt, dass du aufhören sollst es mit deinem nervigen Lesbinismus zu übertreiben.

    ...du non-binary bist (keinem spezifischen, heteronormativen Geschlecht angehörst), aber etwas zu feminin aussiehst, um als solche akzeptiert zu werden.

    ...dein Gay-Blog auf testedich.de schon so lang ist, dass Werbung mittendrin geschalten wird!

    11
    Und was bin ich eigentlich?

    Mein hiesiger Name ist Kiara Fenyx.
    Ich habe keine bevorzugten Pronomen; im Prinzip geht alles, solange es nicht "es" ist xD
    Sexuelle orientierung...
    hab ich ehrlich gesagt keinen Plan mehr.
    Aber bis jetzt schwanke ich in Richtung Gynosexualität.

    Mit freundlichen Grüßen
    eine verwirrte Bloggerin.

    So, das war es mit der Egozentrik hier...

    12
    Mini Update! Meine erste (Liebes-)geschichte!

    http://www.testedich.de/quiz48/quiz/1493753888/Jolli

    Ist recht kurzweilig geworden, hoffe sie ist ein guter Anfang^^

    13
    I didn't choose gay life. Gay life chose me!

    14
    ((bold))Dieser Moment, wenn...((ebold)) ...du mehr homosexuelle als heterosexuelle Paare bei Sims hast.
    Dieser Moment, wenn...

    ...du mehr homosexuelle als heterosexuelle Paare bei Sims hast.

    15
    ((bold))Über dich und dein Geschlecht((ebold)) Weil viele Leute das mit dem transgender-Dasein noch nicht verstehen oder Fragen haben, habe ich hier
    Über dich und dein Geschlecht

    Weil viele Leute das mit dem transgender-Dasein noch nicht verstehen oder Fragen haben, habe ich hier eine Erklärung für die verschiedenen Facetten unseres Geschlechts aufgeschrieben.


    Biologisches Geschlecht
    Dein Geschlecht, mit dem du geboren wurdest. Bei deiner Geburt wurde festgestellt du bist ein Mädchen/Junge? Herzlichen Glückwunsch, dein biologisches Geschlecht.
    Menschen, die sich im fortschreitenden Alter weiterhin mit ihrem biologischen Geschlecht identifizieren nennt man
    „cisgender“. Manche Leute halten es für eine Beleidigung in der transgender/transsexuellen Community, aber cisgender bedeutet NIE dasselbe wie „Transphob“ oder ähnliches. Immerhin sind große Teile unserer Bevölkerung cis, und nicht all diese Menschen sind transphob. Oder homophob. Was auch immer.

    Deine Gender-Identität
    ist das, was du fühlst, was du bist. Du musst nicht als Junge geboren zu sein, um dich als solcher identifizieren zu können. Umgekehrt genauso wenig.
    Auch musst du nicht intersexuell geboren sein, um dich nicht mit „Mann oder Frau“ identifizieren zu können. Dein Kopf regiert dein Gender! Du kannst alles sein, auch eine Kombination aus beiden Geschlechtern, keines von beidem, vielleicht eine Mixtur, bei der du etwas mehr zur einen Seite neigst? Man weiß nicht. Zu Details kann man sich mal im Gender-Wiki umsehen.

    Wie du dein Geschlecht nach außen trägst
    liegt ganz bei dir. Du kannst zum Beispiel sehr feminin oder maskulin aussehen und damit der Welt vermitteln: ICH BIN MÄNNLICH/WEIBLICH.
    Allerdings muss dein Aussehen/Kleidungsstil/Frisur/Lieblingsfarbe/Lieblingsmusik/Schminke etc. etc. nichts mit deinem biologischen Geschlecht oder deinem Gender (siehe oben) zu tun haben. Wenn du irgendwas zwischen Mann und Frau bist kannst du immer noch Sachen tragen, die eher typisch für eines der beiden herkömmlichen Geschlechter sind,
    Also bitte: wer sagt, dass transsexuelle Jungs kein Make-up tragen dürfen, bloß weil sie jetzt "kein Mädchen mehr sind“? (By the way-sie waren nie eins. Bitte nicht vergessen, sowas ist wichtig)

    Manche Leute werden durch ihr Aussehen oder durch ihre Vorlieben missverständlich für ein Geschlecht gehalten, dass sie nicht sind. Oft werden solche Leute auch in öffentlichen Toiletten belästigt, wenn sie aussehen, als würden sie die falsche Seite benutzen. Aber in diesen Fällen ist es kein Versehen, es gibt einfach einen Unterschied zwischen ihrem Gender/biologischem Geschlecht und ihrer Presentation nach außen.

    Ein Beispiel:
    Du kannst männlich geboren sein, deine Gender-Identität ist aber weiblich, also benutzt du das Frauenklo. Allerdings wird das oft missverstanden, weil du immer noch einen Bart trägst und das auch gerne so lassen möchtest.

    Aber lasst euch von sowas nicht aufhalten, denn es ist hiermit besiegelt: Expression hat nichts mit Gender-Identität oder biologischem Geschlecht zu tun, bzw ist unabhängig davon.
    Du musst auch nicht transgender/transsexuell sein, um dich nach aussen hin anders zu zeigen, als dein Geschlecht es dir vorschreibt. SPRENGT DIE HETERONORMATIVITÄT.

    Expression ist für die meisten allerdings nicht der wichtigste Teil ihrer Identität, da Expression MEISTENS (starke Beton auf „MEISTENS“) mit ihrem Gender übereinstimmt. Ich zum Beispiel sehe aus wie ein Mädchen, benutze im Deutschen weibliche Personalpronomen… trage manchmal sogar Kleider (: O!),
    bin aber kein Mädchen. Zumindest nicht jeden Tag.
    Also ja, es kann sich unterscheiden.


    Sexualität und Gender
    haben nichts miteinander zu tun.
    Wenn du ein transsexueller Junge (bei der Geburt als „Mädchen“ identifiziert) bist, kannst du sagen dass du heterosexuell bist, wenn du dich zu Mädchen hingezogen fühlst.
    Du kannst ein transsexuelles Mädchen (bei der Geburt als „Junge“ identifiziert) sein und dich homosexuell nennen, wenn du dich zu Mädchen hingezogen fühlst.
    Wenn du (als Beispiel aus der NB-Community) genderqueer bist, heißt das nicht unbedingt, du bist pansexuell oder bisexuell, fühlst dich also zu Menschen hingezogen, unabhängig von deren biologischem Geschlecht oder Gender/deren Expression. Wenn du dich nur zu einem Geschlecht hingezogen fühlst (zu Frauen: Gynosexuell, zu Männern: Androsexuell) dann bist du immer noch genauso wenig das Geschlecht, mit dem du von Geburt an von anderen identifiziert wurdest.


    Huiuiuiui, ich hoffe, ich habe mich gut ausgedrückt.
    Fragen und Feststellungen, vielleicht sogar geteilte Erfahrungen (?) in die Kommentare!

    Man liest sich…
    (arbeite zur Zeit an einem… *sieht sich geheimnistuerisch um* Projekt. Das heißt, das hier bleibt vielleicht erstmal einer der wenigen Einträge, die ich bis zu den Sommerferien-wahrscheinlich in unregelmäßigen Abständen-hochladen werde. Ich hoffe, ihr schaut trotzdem wieder vorbei, wenn ihr mehr queeren Content sehen wollt. Man liest sich in... naja, wer weiß das schon^^)

    Bild: Mein Schulplaner. Deutschunterricht ist langweilig.
    Transgender/Transsexuell-Flag links, Nonbinary-Flag rechts. Aufschrift: "Trans is beautifull".

    16
    Dieser Moment wenn...

    ...du nicht geoutet bist, und deine Freunde die ganze Zeit von ihren heterosexuellen Celebrity-Crushes faseln, und du nicht mitreden kannst/willst.

    ...deine Autokorrektur sich immer neue Verbesserungen für Worte wie "queer", "gay" und "pansexuell" ausdenkt. Jeden Tag sieht man was neues.

    17
    Also noch einmal:
    Wenn ich nicht gerade eine sehr inspirierende Inspiration für einen Beitrag habe, ist hier erstmal für unbestimmte Zeit Sendepause.
    Mir stehen mündliche Prüfungen und Klausuren bevor, bitte habt Verständnis. Zudem... habe ich gerade ein Projekt am laufen, das mir echt wichtig ist. Ich werde es, sobald es soweit ist, auch hier veröffentlichen. Vielleicht nicht jedermanns Geschmack... aber wie auch immer. In den Sommerferien sollte der erste Teil fertig sein.

    ´til the day i see you again, i give you my blessing: THE GAY ANGELS UP IN THE SKY SHALL BE WITH YOU IN MY STEAD!

    Bitte, haltet euch mit dem Kommentare schreiben nicht zurück. Die werde ich nämlich weiterhin verfolgen.

    18
    I´m not gender-"confused". I won´t "pick a side". In fact, i know who i am and what i want pretty well. Do you?

    19
    Wusstest ihr schon?

    Auf japanisch bedeutet yuri "Lilie".
    Zugleich steht Yuri aber auch für das gleichnamige Manga-Genre, in dem die Liebe zwischen zwei Frauen (meistens eher Mädchen) im Vordergrund steht.

    Wisst ihr was das heißt?
    Lesben sind Blumen

    20
    Its Homo-Sapiens, not Hetero-Sapiens. Its Bi-ble not Straight-ble

    21
    Pride Month of Creativity and Queerness!
    Im Juni ist Pride Month, in dem die LGBT-Community auf sich Aufmerksam macht, laut und gay ist… und mit Prideflags rumwirbelt! Und Party macht!
    Ich denke, ihr wisst, was ich meine. Schlimmstenfalls gibt es ja noch Tante Google und Vater Wikipedia.

    Hier auf dem Blog feiern wir den natürlich ebenfalls mit Stil.
    Wenn ihr euren persönlichen Beitrag zu diesem kleinen „Event“ leisten wollt, dann lasst eurer Fantasie freien lauf, und schreibt/malt/dichtet/erfindet/bastelt etwas queeres, etwas, dass ihr mit LGBT Verbindet.

    Beispiele wären:
    -Flaggenkombinationen eurer Labels
    -Fanarts eurer liebsten LGBT Charaktere aus Büchern, Filmen oder Serien.
    -Fanfictions zu euren liebsten LGBT Charakteren aus Büchern, Filmen oder Serien.
    -(Wenn es für euch ok ist) eine LGBT Story aus eurem Leben? Coming out, erste Liebesdramen, all so was! Das dient nicht nur als Unterhaltung, sondern kann auch Menschen helfen, die ihr eigenes Coming-Out noch vor sich haben.
    -Euer queerer Steckbrief, der euren Namen und Sexualität/Gender enthält (quasi als bunte Art des Coming Out), der vielleicht nach euren eigenen regenbogenfarbenen Vorstellungen gestaltet und geschmückt ist
    -Wortwitze, Sprüche, Zitate oder inspirierende Worte zum Thema LGBT aufgeschrieben oder gemalt.
    -eigene Geschichten
    -wenn ihr selbst noch nach einem passenden Label für euch sucht, dann malt eure eigenen Flaggen/Logos!
    -Entgegnet Homophoben Aussagen, was schon immer Mal gesagt werden musste
    -Keine Ahnung… geht an den Strand und schreibt „GAY AS FUCK“ in den Sand und fotografiert es… kritzelt ein altes Schulheft mit Prideflags und Kommentaren voll, seid einfach kreativ^^
    -Bearbeitete Fotos mit Sprüchen
    -Lasst euch gerne von Sachen auf diesem Blog begeistern:)
    z.B. "My life vs your life", "dieser Moment, wenn...", "Wusstest du schon...". Den ganzen Stuff halt. Eventuell macht ihr sogar größere Texte, die über ganze Labels aufklären? Lasst es fließen...

    Natürlich gibt es noch viel mehr Möglichkeiten.

    Ab dem 31 Mai geht dann die Hochlade-Phase los: veröffentlicht eure Bilder, Geschichten und was auch immer euch eingefallen ist auf testedich.de, markiert sie mit einem queeren Hashtag oder so, damit man erkennt, wofür eure Kreation steht oder schreibt etwas mit LGBT oder Pride Month in den Titel.

    Mitmachen kann jeder. Das ist außerdem auch mehr so eine Sache für die eigene Kreativität und kein Wettbewerb. Die LGBT Community macht im Juni eben besonders viel Krach und macht damit auf sich aufmerksam. Jeder der sich traut teilzunehmen ist also immer herzlich willkommen. Außerdem darf eine unbegrenzte Zahl an Ideen eingereicht werden.

    Am Ende muss der Link zur Geschichte/Bilderliste nur noch in die Kommentare hier auf dem Blog gepostet werden (Dann finden die anderen es besser. Außerdem setze ich die Links hier unter den Text)


    What we´re doing here ain´t just scary, it´s about to be legendary
    -Welshly Arms, Legendary

    22
    Dieser Moment, wenn…
    ...du auf dem Schulhof die Buchstaben G-A-Y vor dich hin gebärdest, dich noch nicht geoutet hast und dann ein wildfremder Typ auf dich zeigt und ruft: "Das Mädchen da ist schwul!".

    23
    Fröhlichen Tag gegen Homo- und Transphobie!
    Ich hätte es ja fast vergessen... und dann hat meine Mutter mir einen Link zu einem Artikel der National Geographics dazu geschickt.
    Jap, ihr habt richtig gehört. Meine Mutter.

    Wie auch immer, heute vor gut fünfzig Jahren wurde Homosexualität hier in Deutschland aus der Liste psychischer Krankheiten gestrichen, und Homosexualität ist seitdem in Deutschland nicht mehr strafbar.
    In Ländern wie Saudi-Arabien, Malaysia und dem Sudan ist es das allerdings immer noch, laut National Geographics steht in Jemen sogar die Todesstrafe.
    Seien wir heute wieder wir selbst und setzen ein Zeichen gegen Homophobie und Transphobie.
    Falls ihr heute ein Coming Out hattet, dann wünsche ich euch alles gute dabei und auch bei allen zukünftigen Coming Outs.
    Seid glücklich und versteckt euch nicht!

    Eure Kiara, 17. Mai 2017

    24
    LGBT-YouTuber

    Weil ich glaube, dass sie viel zu wenig Abos haben... ihr Content aber sehr wichtig ist und eine breitere Masse erreichen muss!

    MilesChronicles
    ist ein sehr witziger, englischsprachiger YouTuber, der die unlustigsten Videothemen lustig macht. (Zum Beispiel Comic Out Videos auf Helium?). Er ist wirklich sehr unterhaltsam und wenn ihr englisch sprecht ist er definitiv einen Besuch wert.

    AbisZett
    Eine queere YouTuberin, die informative Videos („LGBTQ+A“s) macht und gerne auch mal über Geschichten aus ihrem eigenen Leben redet, die mit den Themen zu tun haben-oder auch mit anderen wichtigen Themen wie Mobbing. Natürlich macht sie auch positivere Videos wie zum Beispiel Q+A s mit ihrer Freundin, die ebenfalls einen Kanal hat.
    Definitiv mal ausprobieren:)
    Sie spricht deutsch

    Ash Hardell
    Eine coole englische YouTuberin, die viele Dinge in Zusammenhang mit Gender, aber auch eher unbekannte Facetten der LGBTQIAP+
    macht, z.B Interviews mit polyarmoren Freunden.
    Also wenn ihr neu auf vielen Themengebieten der LGBTQIAP…. *verhaspelt sich irgendwann und hört auf* ihr wisst was ich meine. Einige ihrer Videos gibt es mit deutschem Untertitel.

    Kostas Kind
    Darkviktorys Boyfriend, der auch am Großprojekt „Tubeclash“ als Charakter-Animator mitgewirkt hat, macht Aufklärungsvideos, hat auch schonmal Interviews zu seinem eigenen queeren Leben auf dem „Auf Klo“ Kanal gegeben und steht auf YouTube Deutschland wie eine letzte Bastion der Vernunft mitten in der Brandung. Zudem hat er seinen ganz eigenen Humor, der seine Videos prägt und ein sehr unterhält. Ausnahmsweise spricht der YouTuber auch mal deutsch.

    Kovu is a unicorn
    Kovu macht englischsprachigen, queeren Content, wie DIY Chest binders, und erklärt Themen rund um transgender, z.B. Dysphorie, aber auch Depression in Verbindung mit Dysphorie.
    Seine Videos sind sehr informativ und machen Spaß zu gucken („Trans lifehacks?“ „What if guys got their period? (SOME DO!)“.)- also definitiv Mal vorbeischauen!

    25
    Reading YT comments lately

    its not
    "going bi to hell"
    or
    "going gay to hell"
    its
    "going STRAIGHT to hell“

    ------------------------------------

    #LooksLikeFagsAreQueen

    ------------------------------------

    I dunno, but i´m so pan maybe even Satan will reject me.

    ———————————————

    I´m bisexual, an atheist and i like coffee

    ——————————————————

    I updated my gay blog today.
    Now if thats not a sin: O!

    ....

    Diese Kommentare stammen aus dem Kommentarbereich eines Videos, das sich über Homophobie in Verbindung mit Kirche lustig gemacht hat. Wer meine seriösen Ansichten dazu kennen will, sollte oben bei Kapitel eins nachlesen.

    26
    An a little bit overdramatized scene from inside the classroom

    Aromantic Girl: "I like your new haircut".

    Allosexual Boy: *exchanges looks with his friends* "YOU WANNA BE MY GIRLFRIEND?".

    Aromantic Girl: "Hell No. I like your haircut".

    Allosexual boys friend: "That means you like him!".

    Aromantic Girl: "Nah". *Does a hairwhip and leaves*

    Random Girl from background: "I bet she is just too immature to admit that she likes him!".

    Random Girls boyfriend: "People who haven´t already had their first relationship with fifteen must be kinda immature, right?".

    Me: "GYYYAAAAAAAAAAAH, SHUT UP!".

    ------------------------------------------------------------------------

    You don´t need to experience romantic attraction to read this blog.
    You don´t need to experience sexual attraction to read this blog.
    Aros and Aces are very lovable people and valid part of the LGBTQIAP+ Community.


    -So, musste Mal gesagt werden. Gerne auch auf Englisch, ich mag Englisch irgendwie echt lieber als Deutsch... aber egal.


    Eine etwas überdramatisierte Szene aus einem Klassenzimmer

    Aromantisches Mädchen: "Mir gefällt deine neue Frisur".

    Allosexueller Junge: *tauscht vielsagende Blicke mit seinen Freunden aus* HEISST DAS DU WILLST MIT MIR ZUSAMMEN SEIN?":

    Aromantisches Mädchen: "Scheiße nein, mir gefallen bloß deine Haare".

    Kumpel: "Heisst das nicht, du magst ihn?".

    Aromantisches Mädchen: Nö.
    *schlägt sich die Haare über die Schulter und verlässt den Raum*

    Mädchen, das das ganze eigentlich nichts angeht: "Ich wette, sie ist einfach zu unreif, um eine Beziehung anfangen zu wollen".

    Ihr fester Freund: "Ja. Ich meine-ist man, wenn man mit fünfzehn noch nie eine Beziehung hatte nicht dezent unreif?".

    Ich: "HALTET DOCH ALLE DIE KLAPPE!".

    ------------------------------------------------------------------
    Du musst keine romantische Anziehung verspüren, um hier willkommen zu sein.
    Du musst keine sexuelle Anziehung verspüren, um hier willkommen zu sein.
    Aros und Aces sind liebenswürdige Menschen und gehören in die LGBTQIAP+ Community

    -This had to be said, at least once.

    27
    Ein Rätsel

    Wo war homosexuelle Ehe schon immer erlaubt, waren biologische Nachfahren von homosexuellen Paaren schon immer möglich und niemand hat es hinterfragt?

    Schreibt mal in die Kommentare.

    28
    Ich war am langen Wochenende über Christi Himmelfahrt im Urlaub in Polen. Unerwartet begegneten mir regenbogenfarbene Vibes...

    Beispielsweise saß ich abends im Café, meine Familie ist am Meckern und schwelgt in Selbstmitleid und heteronormativen Gesprächen. Da laufen zwei Mädchen-beide im Flannellhemd-Händchen haltend an mir vorbei.
    Es gibt noch Hoffnung für diese Welt, wenn ein lesbisches Pärchen in einem der honophobsten Länder Europas öffentlich Händchen halten.

    Am Tag darauf saß ich beim Frühstück, ich war müde und nickte über meinen Pfannkuchen ein.
    Auf dem Fernseher hinterm Buffet-Tisch liefen Musikvideos, und gerade als ich meinen Blick hob küssten sich zwei Männer auf dem Bildschirm.
    Mein Tag war gerettet und zur Ehre meines Glücks schaufelte ich mir noch eine zusätzliche Waffel auf den Teller.

    Das letzte erwähnenswerte was mir passierte, war am letzten Tag der Reise.
    Mit meiner Gruppe stand ich am Bahnhof. Die Sonne brannte heiss, ich hatte vom Strand noch Sand in den Chucks und irgendwie hätte ich müder nicht sein können, obwohl es erst vier Uhr nachmittags war.
    Ich fühlte mich viel lebendiger, als plötzlich eine Frau mit Dutt, einer auf die Wange gezeichneten Prideflag und einem Haufen farbenfroher Ballons den Bahnsteig.
    Wie ich später herausfand, war sie vermutlich auf dem Weg zum CSD oder "Pride Parade" die am selben Tag in einer Nachbarstadt gefeiert wurde.

    Vielleicht heitern diese Kleinigkeiten auch euch auf
    *Regenbogen-Vibes verteil*

article
1489938405
The Gay-Café: Ein kleiner LGBT Blog
The Gay-Café: Ein kleiner LGBT Blog
Dieser Blog ist bereits vollgeschrieben (es dauert zu lange, durchzuscrollen) Zweiter Blog: http://www.testedich.de/quiz48/quiz/1496084527/Queer-Rebellion-Headquarters-Ein-kleiner-LGBT-Blog-Teil-2 Mein Name ist Kiara. Komm doch rein... nimm Platz und...
http://www.testedich.de/quiz47/quiz/1489938405/Ein-kleiner-LGBT-Blog
http://www.testedich.de/quiz47/picture/pic_1489938405_1.jpg
2017-03-19
4000
Fanfiktion

Kommentare (117)

autorenew

Kristallluchs/Akaya ( von: Kristallluchs/Akaya)
vor 2 Tagen
Sehr gut gemacht,richtig tolle Idee!
^^^^
Amethyst ( von: Amethyst)
vor 20 Tagen
Das sacht meine au immer :D

Jaaaah, irgendwo ist YouTube auch nützlich zu was. XD
Fuchsi ( von: Fuchsi)
vor 21 Tagen
Jup, das stimmt..
Meine Mom sagt gerne mal: Heeeeeeetz miiiiiiich/diiiiiiiich niiiiiicht! (schön langezogen xD)
Also.. poste stuff, wann immer du Bock dazu hast.

Und, öh, cool! Gleich zwei Links zum Langeweilekillen ^^
Amethyst ( von: Amethyst)
vor 21 Tagen
Auch wenn ich mich auf neue Einträge freue, es hetzt dich niemand. Nimm dir deine Zeit :)

In der Zwischenzeit mal wieder ein Link - ich hänge zu oft auf YouTube. https://youtu.be/ePlriYalzPY (Hoffe wie immer, dass es der richtige ist und keiner zu ... wasauchimmer)
Kiara Fenyx ( von: Kiara Fenyx)
vor 24 Tagen
Ich bin zu faaaaauuuul um was zu machen, gebt mir noch Zeit...
Paradise ( von: Paradise)
vor 28 Tagen
Bidde
Kiara Fenyx ( von: Kiara Fenyx)
vor 29 Tagen
Super, Vera. Es freut mich jedes mal...

Danke für den Link, Pary
Paradise ( von: Paradise)
vor 31 Tagen
https://youtu.be/3h2mxl_wF-8

Hope it's the right link. I love this video.
Symphonie/Vera ( von: Symphonie/Vera)
vor 36 Tagen
Vom ersten Blog
Vera ( von: Vera)
vor 36 Tagen
Mit Kapitel 26 kann ich mich super identifizieren
Kiara Fenyx ( von: Kiara Fenyx)
vor 38 Tagen
Joooo, demnächst kommen mehr posts...
Kiara Fenyx ( von: Kiara Fenyx)
vor 50 Tagen
Jo klar, wäre nett. Wer noch mit rein will schreibt einfach.
Paradise ( von: Paradise)
vor 50 Tagen
Soll ich Schimmi via WA mal fragen, ob sie beitreten will? Sie macht momentan wegen Stress ziemlich wenig auf TD
Kiara Fenyx ( von: Kiara Fenyx)
vor 51 Tagen
Aber hast es jetzt zum Glück geschafft xD Vielleicht kommt Steini noch..
Fuchsi ( von: Fuchsi)
vor 51 Tagen
Haha, habs eben wieder gefunden und war so "schlau" den Link vorhin zu kopieren und in OpenOffice zu speichern. Jetzt muss ich ihn nur noch am Handy abtippen xD
Kiara Fenyx ( von: Kiara Fenyx)
vor 51 Tagen
Werde den kommi dann löschen, aber den Link nächste Woche oder so erneuern.

Such, Fuchsi, such xD
Zoey ( von: Paradise)
vor 51 Tagen
Bin der Gruppe jetzt beigetreten. Und das Mashup ist wirklich cool :D
Fuchsi ( von: Fuchsi)
vor 51 Tagen
Das Mashup ist cool geworden!

Würde ich mein Handy wiederfinden, dann könnte ich der Gruppe joinen..
Jap, gibt tatsächlich Menschen, die ihr Handy verlegen und dann zu faul und blöd sind es zu suchen und zu finden :P
Kiara Fenyx ( von: Kiara Fenyx)
vor 51 Tagen
In dem Gruppenchat sind ich und die Blogzeichnerin. Super cool alda.
Kiara Fenyx ( von: Kiara Fenyx)
vor 52 Tagen
I feel u sista. Le spirit. Avec le harald et une serie télévisé.... i'm not drunk btw, i don't drink.