Springe zu den Kommentaren

Naruto Lovestory ♥1♥

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
1 Kapitel - 3.234 Wörter - Erstellt von: Akito-chan? - Aktualisiert am: 2017-03-21 - Entwickelt am: - 294 mal aufgerufen- Die Geschichte ist fertiggestellt

    1
    Name: Sashiko ( Kind des Glücks )
    Alter: 30 Jahre
    Rang: Jo-nin
    Vertrauter Geist: Akuma dein großer pechschwarzer mit blau Flammen verzierter Wolf *-*
    Haare: Schwarze mittellange zu einem Pferdeschwanz gebundene Haare mit einem Pony der über dein Gesicht geht so dass man deine Augen nicht sehen kann.
    Augen-Farbe: Deine Augen sind Lila vielleicht etwas blasser, sie sehen etwas geheimnisvoll aus.
    Lover: ..................was?.........? ne das verrat ich doch jetzt noch nicht xD.............musst du erst lesen ^^

    Vergangenheit:
    Also ich 11 Jahre alt war zogen meine Eltern nach Konoha-gakure um. es war eine sehr belastende Situation für mich denn ich hatte gerade erst neue Freunde gefunden und jetzt musste ich schon wieder neue finden:(. Hilft wohl nichts naja ich drücke es mal so aus für mich ist es schwer neue Freunde zu finden da ich nicht sehr offen bin ich bin eher etwas schüchtern zurückhaltender und ...Stiller. Ich brauch da immer etwas mehr Zeit bin ich jemanden vertrauen kann. Wie gesagt ziehen wir heute um, aber einerseits bin ich total gespannt darauf wie es ablaufen wird, Gedanken schwirren mir durch den Kopf wie - Wie wird's sich dort leben?, Wie sind meine neuen Mitschüler?, Sind sie alle nett?, oder sind sie eher abstoßender vor neuen Mitschülern?...- ich weiß es nicht. Als wir ankamen weiteten sich meine Augen und funkelten und ich brachte ein,, WOW" raus,, Sashiko? Schau mal" hörte ich meine Mutter sagen als sie auf eine große Villa deutet,, Das ist unser neues Zuhause, Sashiko". Als sie das sagte würden meine Augen noch größer. Ich beruhigte mich wieder und ging mit meinen Eltern ins Haus. Am nächsten Morgen musste ich in die Akademie, ich war zwar noch nie auf einer Akademie aber ich wurde immer von meinem Vater gelehrt. Meine Eltern brachten mich zur Akademie und unterhielten sich mit meinem "neuen" Lehrer. Gerade wollte ich in die Klasse spazieren als mich meine Mutter aufhielt und mich meinem Lehrer vorstellte. Meine Eltern sind jetzt endlich gegangen und so konnte ich wieder auf den Weg ins Klassenzimmer machen. Aber als ich da so stand vor der Klasse, alle Blicke auf mich gerichtet, fing ich etwas zu zittern an und schwubs war mein Selbstbewusstsein wieder weg. Wär ja auch zu schön gewesen:(. So musste ich mich vorstellen und ich bekam nur so Sätze wie,,äh...also ich...äh ich bin Sa...sashicko und ich, äh..." jap das war mir echt peinlich. Der Lehrer sagt ich solle mir einen Platz aussuchen und erstmal zeigen was ich alles so drauf hatte. Erstaunt sahen mich alle an, denn ich war echt gut, sehr gut sogar. paar Tage vergingen und es standen die Prüfungen vor der Tür. Mein Lehrer fragt mich noch ob ich nicht doch noch ein Jahr warten wolle doch ich sagte nur das ich das schon hinbekomme. Die Prüfungen waren zu Ende und ich Bestand mit vollen Punkten. Jetzt war ich Ge-nin doch meine Eltern machten sich sorgen um mich denn sie hatten von den Missionen gehört dass sie gefährlich werden können, und deshalb ließen mich meine Eltern eher wenige A-, B-, und C-Rang Missionen machen, stattdessen nur D-Rang Missionen. Das kotzte mich echt an denn ich konnte doch meine ganzen Talent nicht verbergen mit Babysitten oder anderes ich wollte eher nach draußen Abenteuer erleben doch meine Eltern wollten es einfach nicht zulassen. Ich freundete mich mit Rin an und sie stellte mir ihre Teamkollegen vor Kakashi und Obito. Ich durfte immer heimlich mit ihnen trainieren, wenn wir das machten dann war ich echt der glücklichste Mensch der Welt. So trainierten wir fast jeden Tag zusammen außer sie waren auf Missionen oder so dann war mir recht langweilig.
    Paar Jahre später sind meine Eltern durch den Kyuubi gestorben und seitdem hab ich trainiert wie eine Irre und dann hab ich es endlich geschafft ein Ju-nin zu werden. Ich war sogar kurzeitig bei der Anbu aber dort hatte es mir nicht gefallen. Nach einer Zeit mir gefiel es nicht mehr hier in Konoha denn hier waren zu viele schreckliche Erinnerungen. Deswegen wanderte ich aus und streife jetzt durch die ganzen Länder. Eines Tagen fand ich einen kleinen Wolf der verletzt auf einer Wiese lag. Sofort verarztete ich ihn und seitdem wich er mir nicht mehr von der Seite. Jaja mein Akuma.


    Lovestory:
    Als ich eines Tages durch den Wald des Feuerreiches umherstreifte, bekam ich so langsam das Gefühl verfolgt zu werden. Somit blieb ich stehen und lauschte doch ich hörte erst einmal nichts nur Blätter rauschen, also ging ich wieder weiter. Mir war trotzdem bewusst dass dort jemand war aber ich wollte nichts anmerken lassen und ich wollte wissen wer mein Verfolger war. Nach einer halben Stunde Laufen rastete ich an einem kleinen Bach mit einem Schattigen Baum am Ufer. ich setzte mich hin und lies mich vom Schatten kühlen. -Knacks- Ich schreckte hoch und sah in die Richtung von dort das Geräusch kam, ich erkannte nichts doch ich bekam das Gefühl nicht weg beobachtet zu werden... 'was zum? oh man bin ich blöd das war nur ein Karnickel' Nein war es nicht ich konnte genau eine andere Person spüren bloß wo? Gleich packte ich wieder meine Sachen und verschwand ganz schnell in der Hoffnung meinen Verfolger abzuhängen.... mit Erfolg. In der Ferne sah ich ein riesiges Tor und darauf das Zeichen vom "Dorf das verscheckt unter den Blättern liegt" (oder?) 'Also bin ich tatsächlich wieder hier'...,, Na dann wage ich den Schritt" flüsterte ich in mich hinein und spazierte in das Dorf hinein.,, Ich sollte vielleicht zum Hokage gehen, damit ich hier nicht als Fremde gelte" gesagt, getan. Nachdem ich mich beim Hokage, die sich als Tsunade vorgestellt hatte und ich mich als Sashiko, bekam ich eine eigene Wohnung wo ich mich erstmals ausruhen und duschen werde. Ja das war mein Plan für den restlichen Tag 'malschauen ob ich altbekannt Gesichter wieder sehe' lächelte ich in mich hinein und versank im weichen Bett wo ich gleich ins Land der Träume reiste. Am nächsten Morgen wachte ich schon früh auch deshalb machte ich mir erstmal was zum Essen und dann würde ich rausgehen zum Trainieren. Nach dem Essen ging ich zum Trainingsplatz und musste staunen da vor mir schon welche dort waren. Ein Team trainierte gerade, wer wohl der Sensei von denen ist. 'Das ist aber lustig der Junge sieht einem alten Freund ganz schön ähnlich' verwirrt kratzt ich mich am Hinterkopf und blickte um dir rund als ich bemerkte dass alle Blicke auf mich gerichtet waren. Etwas peinlich berührt schaute ich sie an und entdeckte ihren Sensei der lachend auf mich zukam. Dabei musste ich auch lachen und wir umarmten uns. Die drei Kinder schauen recht verdutzt doch einer von ihnen lies davon ab und stellte sich freudig mir vor.,, Guten Tag Miss, schön sie kennen zu lernen ich heiße Rock Lee und freue mich über meinen Sensei dass er jemanden gefunden hat wie sie" Stille......Gai entschuldigte sich bei mir und erklärte Lee dass das nicht so ist wie er denkt dass wir nur Gute Freunde wären. Ich musste mir echt ein Lachen verkneifen. Die anderen Beiden stellten sich als Neji und Tenten vor.,, Schön dich wieder zu sehen Gei".,, Gleichfalls, aber sag mal Sashiko? wie kommst du eigentlich wieder nach Konoha ich hab gedacht du würdest um die Welt reisen " fragte er mich.,, Nun ja ich wollt halt einfach mal wieder bei euch vorbei schauen und so ganz alleine wird es auch ganz schön langweilig". antwortete ich ihm. Als wir unser Gespräch beendet haben trainierten wir noch mit seinem Team und anschließend ging ich etwas früher denn ich hatte ganz schön Hunger bekommen. 'hmm, auf was hab ich denn Lust mal sehen'. Auf einmal stieg mir ein köstlicher Geruch in die Nase. 'lecker was riecht hier denn so'. Ich folge dem Geruch und befand mich vor einem Imbiss wieder. ich ging rein und setzte mich auf einen Stuhl und bestellte mir sofort eine Schüssel Ramen. Erst jetzt bemerkte ich das noch jemand anderes hier drinnen saß, da ich ein schmatzen und schlürfen vernahm. Als ich rüber linste fielen mir fast die Augen aus dem Kopf so erstaunt war ich als ich so um die 10 Schüsseln von diesem Rahmen zählte die nur von diesem Jungen gegessen wurden. 'Respekt'. Neben dem Jungen sah ich noch jemanden, einen jungen Mann der mich schon die ganze Zeit beobachtete. Jetzt sah ich sie richtig an naja falls man das ansehen nennen konnte mit diesem Pony im Gesicht. Ich lächelte als ich erkannte dass es Kakashi war der mich beobachtete und er tat es mir gleich. Was jedoch ein Fehler war denn der Junge bekam das mit und stupste seinen Sensei an. da konnte ich mir ein Kichern gerade noch verkneifen. Kakashi stritt alles ab und begrüßte mich. Der Junge stellte sich als Naruto Uzumaki, Schüler von Kakashi vor, daraufhin begrüßte ich beide freundlich. Als wir fertig waren stand Kakashi plötzlich auf und sagt dass er noch wo hin musste und verschwand plötzlich. Er ließ nur eine verdutzte Sashiko und einen sauer dreinblickenden Naruto zurück. Er schaute mich etwas entschuldigend an und ich wusste was das heißt, ich musste für ihn bezahlen da er grad kein Geld dabei hatte aber das machte nichts denn ich hätte sowieso bezahlt. Ich stand als auf und verschwand ebenfalls und entdeckte einen überlegenden Kakashi, als ich mich neben ihn stellte, spazierten wir durch ganz Konoha und erzählten was wir in der Zeit gemacht haben als wir uns nicht gesehen haben. Es war ein langer Spaziergang denn der Himmel färbte sich schon langsam rot, deshalb verabschiedete ich mich von Kakashi und verschwand ihn die Richtung in der mein Haus lag. Erstmal angekommen ging ich ins Bad und nahm mir ein schön heißes Bad und versank ganz in meine Gedanken. Ich trocknete mich ab und legte mich in mein Bett und dachte über den ganzen Tag nach, dabei machte ich mir es gemütlich und schloss meine Augen und schon war ich im Land der Träume. Am nächsten Morgen machte ich mich sofort auf den Weg zu Tsunade denn sie hatte eine Mission für mich. So stand ich eine gefühlte halbe Stunde vor ihrem Büro und öffnete die Tür nachdem der heißersehnte Satz kam,, Komm rein". 'Na endlich' Ich betrat das Büro und fand ein Team vor, das Team von Kakashi.,, Ah, Hallo Sashiko schön das du hier bist, ich habe eine Aufgabe für dich beziehungsweiße für euch. Und zwar werdet ihr nach einem Verbrecher suchen, ich weiß Naruto..... aber das hier ist keine Normale Mission sie hat den A-Rang.".,, Was eine A aber was ist denn so besonderes an diesem Verbrecher?" fragte Sakura.,, Dieser Verbrecher hat ein ganzes Dorf ausgelöscht und dann auch noch wichtige und gefährliche Schriftrollen gestohlen, und deswegen hab ich euch noch Sashiko dazugegeben denn es könnte hilfreich sein zwei Jo-nin mit auf die Mission mitzuschicken.". Also machten wir uns auf den Weg, als es dunkel wurde schlugen wir ein Lager auf und legten uns erstmals schlafen. Doch ich könnte nicht schlafen ich war kein stück müde. nach einer Weile spürte ich jemanden an meiner Seite, es war Kakashi der sich neben mich gesetzt hat.,, Warum schläfst du nicht?", fragte er,, Ich kann nicht schlafen", antwortete ich ihm. Dann war es still, doch da legte er mir seinen Arm über meine Schulter und ich zuckte etwas zusammen. Doch er grinste nur und schaute mich an, ich konnte förmlich spüren wie die röte in mein Gesicht stieg, aber zum Glück verhinderte mein rettender Pony die Sicht auf mein Gesicht. Ich muss mir eingestehen ich war schon echt verliebt in ihn, schon seit dem wir uns das erste Mal begegnet sind. 'Man warum schaut er mich so an, dass macht mich nervös'. Meine Augen fühlten sich jetzt auf einmal so schwach an 'Nein Sashiko nein, jetzt nicht einschlafen' doch ich schlief ein.... auf seiner Brust.... na super. Als ich aufwachte lehnte ich immer noch an seiner Brust och er schlief zu Glück noch und die anderen auch, schnell stand ich auf und fing schon an zu packen als schon die ersten aufwachten. Die Reise ging fort und ich sprach mit Kakashi kein einziges Wort mehr, warum weiß ich selber nicht ich meine es hat mir ja gefallen... oder nicht, doch. Wir kamen an einer Ruine an und betrachteten die Einöde, alles zerstör, nie gebrannt und sonst noch doch das schlimmste war das überall noch Leichen lagen. Ich verzog das Gesicht etwas als mir der verweste Geruch ihn die Nase kam. Kakashi berichtete dass er einen Schatten in der Ruine gesehen habe, die in den Keller gehuscht war. So sah ich ihn die Richtung Keller und ich bekam sofort Gänsehaut als ich den Dunklen Gang unten im Keller erblickte. Was mich etwas beunruhigte war dass ich darin etwas aufblitzen sah ....Augen ja ich war mir sicher es waren Augen. Wir gingen also ihn den Keller und folgten den Gängen die immer enger werden oder war das nur mein Verstand der langsam verrückt wurde 'sch......e über all diese Blut, Blut und dann auch noch dieser Geruch was ist hier nur passiert' fragend hielt ich mir die Nase zu. Vor uns war ein kleine Licht das immer größer und größer wurde, als wir näher kamen war vor und eine Tür die ein kleinen Lichtspalt hinausschienen lies. Die Tür ging auf und eine Ratte rannte raus. Sakura sprang auf und erschrak. mich dabei so sehr dass ich die Tür ganz aufstoßen habe. Uns wurde allen gleich schlecht als wir sahen was sich hinter der Tür verbirgt ..... Nein das sag ich jetzt lieber nicht, eins sag ich nur Blut ohne Ende......,, Was ist denn hier nur passiert, das ist ja grauenvoll" sagte ich mit einem entsetzten Gesicht. Wir sahen uns genauer um aber entdecken rein Garnichts. Also gingen wir wieder hinaus,, Wir sollten und aufteilen, Naruto nach Norden, Sakura nach Osten, Sashiko nach Süden und ich geh nach Westen" schlug Kakashi vor. Gesagt getan ich ging also nach Süden und beobachte die Umgebung. Plötzlich sah ich einen Schatten hinter mir der immer größer wurde,, Jetzt gehörst du mir" hörte ich noch jemanden hinter mir sangen doch dann wurde alles um mich herum schwarz. Als ich meine Augen wieder öffnete erkannte ich Garnichts, nichts ich war in einem verschlossenen Raum. Ich saß auf dem Kalten und nassen Boden, angekettet und voller Schürfwunden 'woher habe ich den Schürfwunden?'. Auf einmal spürte ich einen warmen Atem an meinem Nacken, ich zuckte und bewegte langsam mein Kopf Richtung Atem doch ich konnte nichts erkennen.,, Schön dass ich dich endlich gefunden habe Sashiko" 'Wer ist das?',, Wer bist und was willst du von mir?" fragte ich vorsichtig.,, Du weißt nicht wer ich bin? Das enttäuscht mich schon etwas meine kleine Sashiko" verwundert blickte ich drein. Meine Ketten werden gelöst und ich konnte mich wieder frei bewegen,, Mein kleines Mädchen. Dass was du da gesehen hast da draußen, das hab ich alles nur für dich getan", kam mir eine verstörte Stimme entgegen.,, WAS! Wieso sowas habe ich nie gewollt! Jetzt sag mir wer du bist!" forderte ich diese Person auf doch es war mir wohl nicht gegönnt denn ich wurde wieder bewusstlos aber konnte noch eine Umarmung feststellen. Im nächsten Moment fand ich mich wieder draußen im Hellen wieder, um mich herum Sakura die mich heilte, Naruto und einen besorgten Kakashi.,, Sashiko geht es dir gut? Was ist denn passiert da drin?" fragte er nach, doch ich konnte gerade nicht antworten, als ich doch noch ein leises,, Mir geht's gut" heraus bekommen habe. In Konoha wieder angekommen berichtete Kakashi, Tsunade Bericht dass alles gut gelaufen sei und den Verbrecher beseitigt haben. In den folgenden Tagen musste ich oft an diesen Tag nachdenken als ich neben Kakashi eingeschlafen bin, doch leider auch an den Tag als ich mit diesem Irren in einem Raum war 'Was sollte das heißen, ich hab dass alles nur für dich getan?' mir viel es einfach nicht ein. Spät in der Nacht ging ich raus spazieren damit ich meinen Kopf frei bekomme. Ich kam an einen See an und lehnte mich an einem Baum und machte ein kleines Nickerchen. Bis mich etwas aufweckte, es war eine Hand auf meinem Kopf die mich streichelte,, Na kannst du mal wieder nicht schlafen oder schlafwandelst du?",,,Äh ich.... ich äh nein ich konnte nicht schlafen da dachte ich... ich geh mal raus und..." wollte ich erklären doch ich stoppe als ich Kakashi sah wie er wieder dieses Lächeln aufsetzte. Rot wie eine Tomate müsste ich aussehen oh Mann, plötzlich strich mir er mit seiner Hand meinen Pony weg, und sah ihn meine Augen. Erstarrt stand ich so da und Kakashi vor mir, er kam mir immer näher und zog seine Maske ab. 'Oh man sieht er gut aus....nein dass..',, Sashiko?",,, Kakashi?" sagten wir gleichzeitig. 'Wie peinlich'. Wir lachten beide doch dann griff er mich an der Hand und hob mein Kinn hoch und sagte,, Sashiko,... ich liebe dich" und dann küsste er mich vorsichtig, doch als ich den Kuss erwiderte wurden wir immer leidenschaftlicher und etwas wilder. Es war ein langer Kuss und als wir uns lösten keuchte ich ein,, Ich liebe dich auch" und somit küsste ich ihn wieder. Und wir verbrachten die ganze Nacht zusammen. (Rest eurer Fantasie überlassen ^-^)





    So dass war's mit meiner ersten Lovestory:) hoffe sie hat euch gefallen♥ Aber wenn sie nicht so gut war dann Schreibt mir Besserungen oder so ^-^. Naja es ist jetzt auch nicht die längste Story aber es geht oder? Und ich entschuldige mich falls sie wirklich nicht so gut ist denn es ist gerade mitten in der Nacht und ich konnte nicht einschlafen und so entstand diese Geschichte hier dass alles war nicht geplant geschrieben xD ♥ Freu mich auf jede Bewertung:) und wenn ich noch andere Schreiben soll lasst es mich wissen:3

Kommentare (0)

autorenew