Springe zu den Kommentaren

Story of my life - Narutostory

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
10 Kapitel - 9.058 Wörter - Erstellt von: AyumiNoakumo - Aktualisiert am: 2017-03-21 - Entwickelt am: - 478 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

In der Geschichte geht es um ein Mädchen Namens Ayumi Noakumo. Anfangs ist sie 7 Jahre alt und wird im Laufe der Geschichte immer älter. Sie hat lange weiße Haare (Emoschnitt), die bis zur Mitte ihres Rückens gehen und ihr Pony ist zur linken Seite gelegt der ihr fast übers linke Auge reicht. Sie hat zwei verschiedene Augenfarben. Ihr rechtes Auge ist haselnussbraun und ihr linkes ist kristallblau. Sie trägt eine graue, weite Hose ein schwarzes Top mit dünnen Trägern, darüber eine graue, offene Jacke die auf Bauchnabelhöhe ist, schwarze Armstulpen die knapp übers Hangelenk gehen und sie trägt schwarze Sneaker. Über ihre Fähigkeiten werde ich noch nichts verraten. Lest die Geschichte und ihr findet es raus!

1
Es ist ein schöner Sommertag, um genauer zu sein der 24 Juli. Mein Geburtstag. Ich werde gerade mal 7 Jahre alt und meine Eltern sind seit gestern nur mit den Vorbereitungen der Party beschäftigt. Ich sitze hier am See und beobachte die Schwäne darauf. Für mich ist dieser See ein besonderer Platz, denn er beruhigt mich und bis vor einem Jahr bin ich immer mit meinem Bruder hier her gekommen um zu schimmern und zu trainieren. Ich hatte wirklich viel Spaß mit ihm und ich vermisse ihn sehr. Er ist bei einer Mission umgekommen. "Ayumi!" rief meine Mutter mir zu. "Kommst du? Wir wollen dann Mittag essen und danach kommen doch deine Freunde zum Spielen." "Ja ich komme Mama." Langsam stand ich auf und dachte noch einmal kurz an meinen Bruder und musste lächeln, dann ging ich langsam zurück. Angekommen standen meine Mutter und mein Vater schon da mit einem riesen Geschenke in der Hand. "Alles Gute zum Geburtstag Ayumi." sagten sie im Chor. "Hier, mach es auf." "Danke Papa, danke Mama." Als ich anfangen wollte es zu öffnen bewegte sich das Geschenk auf einmal und Geräusche kamen aus dem Paket. Ich öffnete es jetzt schnell und vor mir stand eine kleine weiße Wölfin mit einem braunen und eine, blauem Auge, genauso wie ich. "Alles Gute noch einmal meine Kleine. Ich hoffe du freust dich." "J... Ja Papa.. Ich danke euch!" stotterte ich nur und hatte Tränen in den Augen. "Nicht dafür." erwiderte er. Meine Mutter lächelte nur. "Wie willst du sie nennen?" fragte er. "Akiko." kam es sofort wie aus der Pistole geschossen. Meine Eltern sagten einen Moment nichts, aber dann sagte Mutter "Hast du Hashuras Buch etwa auch gelesen?" "Ja habe ich.. Es ist ja das einzige was noch von ihm übrig ist.." "Also daher hast du den Namen." fügte sie noch hinzu.


So das wär das erste Kapitel. Ich hoffe es gefällt euch bis hier hin.

Kommentare (0)

autorenew