Springe zu den Kommentaren

Sieben Worte für ein Wunder - Loslassen

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
2 Kapitel - 729 Wörter - Erstellt von: Amethyst - Aktualisiert am: 2017-03-16 - Entwickelt am: - 365 mal aufgerufen- Die Geschichte ist fertiggestellt

Mein Beitrag zu Torden!'s Schreibwettbewerb im März.

    1
    Der Link zum Original:
    http://www.testedich.de/quiz44/quiz/1475077173/Sieben-Worte-fuer-ein-Wunder-Ein-Schreibwettbewerb

    Etwas persönlicher, aber da steht nichts gegen in den Regeln.

    2
    Die Uhr tickte laut neben mir. Mein Herz klopfte laut. Als ich meine Finger auf die eine, bestimmte Taste drückte, war es, als würde ich plötzlich in eine andere Welt gelangen.
    Ich legte meine Hand auf die Türklinke in dem engen Raum, in dem ich mich befand. Jetzt oder nie, das war mir klar. Ich besaß den Schlüssel zur ehrlichen Welt und wollte ihn auch benutzen. Mein Verstand schrie mein bettelndes Herz an, es solle mal die Fre*** halten. Mein Hand zitterte. Würde - oder KÖNNTE ich diesen Raum verlassen? Ich hatte es gefühlte tausend Mal schon getan. Tausend Mal einen Raum voller Freunde verlassen und ich war in den nächsten gelangt.
    Doch irgendwann endet alles, und ich hatte gesehen, dass dies die letzte Tür war. Ich hatte mir unbewusst den größten Schmerz aufbewahrt, um nun daran zu ersticken.
    Meine Hand umklammerte die Klinke nun so fest, dass meine Fingerknöchel ganz weiß waren.
    Von irgendwo hinter der Tür vernahm ich sanfte Töne, die eine Melodie bildeten und mit unfassbar großem Schmerz ging mir auf, dass es der Refrain meines Lieblingsliedes war. "It took me by surprise! The hatred in his eyes!"
    Ich musste nur die Klinke hinunterdrücken, dann konnte ich die Melodie erreichen.
    "I've pushed this man as far as he could go,", mit einer weiteren geballten Ladung Schmerz wurde mir bewusst, dass ich dieses Lied nur wegen einer bestimmten Person kannte. Der Person, die nun hinter mir im Raum stand.
    Und ich fasste einen Entschluss.
    Ich würde die Klinke loslassen, mich umdrehen und mir meine Freunde noch einmal ansehen.
    Da ging mir auf, dass ich dies nicht konnte. Ich könnte die Klinke hinunterdrücken, doch war die Tür ein Mal offen, musste ich auch durch sie gehen. Das sagte mein Instinkt mir.
    Würde ich die Klinke loslassen, würde sich die Tür von selbst öffnen, da ich die Türklinke leicht hinunterdrückte, was mein Verstand mir sagte.
    Es gab keinen Weg zurück. Ratlos starrte ich die Tür an und eine Welle aus Hoffnungslosigkeit überspülte mich.
    Verstand, benutze deinen Verstand
    Mir kam eine Idee. Im Stillen dankte ich der Stimme und drückte die Klinke sachte hoch, als ich sie losließ. Dem Himmel sei Dank - es passierte nichts.
    Ich begriff, dass mein Leben mich vor eine Entscheidung stellte - bleiben oder gehen. Ich konnte das hier noch abbrechen.
    Langsam drehte ich mich um und musterte alle meine Freunde. Sie waren in ein kleines Gespräch vertieft und sahen mich nicht. Wieder tat mein Herz weh, als ich sie sah - das Mädchen, dass mir mein Lieblingslied gezeigt hatte. Das Mädchen, dass mir vor weniger als einem Monat rührend zum Geburtstag gratulierte, obwohl wir uns damals nicht gut kannten.
    Die Gesichter meiner Freunde verschwammen und ich fand mich plötzlich in der Realität wieder. Eine Träne tropfte auf den Display meines Handys. "Lebe wohl", flüsterte ich.
    Ich scrollte hoch, dachte daran, wie ich vor einigen Tagen noch gelangweilt durch die Tabs geblättert hatte und drückte auf die "Kommentar senden"-Taste. Sobald meine Freundin ihr Profil aufsuchte, würde sie es sehen.
    Unter dem Profil meiner TD-Freundin stand mein Kommentar.
    Der Kommentar, in dem stand, dass ich TD verlassen würde.
    Dass wir nie wieder voneinander hören würden.

Kommentare (10)

autorenew

Eisblatt ( von: Eisblatt)
vor 238 Tagen
Ich hab die FF bewertet…am liebsten mit 100.000.000.000.000.000.000.000.000.000.000.000.000.000.000.000.000.000.000.000.000.000.000.000.000.000.000.000.000.000.000.000.000.000.000.000.000.000.000.000.000.000.000.000.000.000.000.000.000.000.000.000.000.000.000.000. Sternen!!! Ok, geht nicht. Wie heißt diese Mega Zahl eigentlich?!?!?!
Amethyst ( von: Amethyst)
vor 240 Tagen
Eisi ist gemeint ...
Oceana ( von: Oceana)
vor 240 Tagen
Äääähhhh, das ist mein Ernst XD
Eisblatt ( von: Eisblatt)
vor 240 Tagen
Ernst jetzt oder nicht Ernst?^^

@Oceana
Oceana ( von: Oceana)
vor 240 Tagen
Wow diese Geschichte ist echt toll!!! Ich versteh aber nicht ganz wer damit gemeint ist^^
Eisblatt ( von: Eisblatt)
vor 241 Tagen
Ich kann mir kein Beispiel angegeben dir nehmen, Thysti! Ich kann dich doch nicht mit Traumi allein lassen!^^ HDNVVVVML! Normalerweise bin ich nicht so, mit dem "HDL" und so, aber manchmal muss das auch mal sein...🐣 (wofür das Küken?! Ich fand es süß^^)
Amethyst ( von: Amethyst)
vor 241 Tagen
Oh Götter, Traumi! Danke!
Na ja, ich schreibe diesen Kommentar an meinem Schreibtisch sitzend vor meiner halbfertigen Französisch-Hausaufgabe ...
Bitte ... ich weiß, ihr könnt es nicht kontrollieren, aber ich möchte euch nicht zum weinen bringen ...
big_dreams ( von: big_dreams)
vor 241 Tagen
Och....thsty.....man! Ich hatte mir doch vorgenommen nicht zu weinen! ich hab zuerst die kommis gelesen! jetzt tue ich es trotzdem! Eigentlcih sollte diese zeot hier ins erdkunde lernen inverstiert werden aber ich konnte nich anders.....diese geschichteist so schön...
Amethyst ( von: Amethyst)
vor 241 Tagen
Ich wollte dich definitiv nicht im Urlaub traurig machen, es tut mir leid! Ich möchte wirklich nicht, dass du wegen mir heulst! Aber immerhin ... die Träne, die auf den Bildschirm getropft ist, die existierte in Wirklichkeit. Es war hammer-verdammt schwer, diesen Kommentar in ...
Ja, richtig. Du warst es. Ich hätte AUCH Wacholders Profil beschreiben können, aber da hätte ich nicht so etwas wie Lieblingslied und Geburtstag gehabt.
Danke nochmal für das Lied.
So lange ich kann, werde ich TD nicht verlassen. Das verspreche ich dir. Man sollte keine voreiligen Versprechen machen, aber das musste sein.
Dieses Versprechen werde ich nicht brechen ... definitiv nicht.
Ich habe dich auch total doll lieb und bitte, nimm dir kein Beispiel an mir. Ich bin schon wegen Wacholdi echt traurig und ich könnte es nicht ertragen, dich auch noch zu verlieren.
XOXO,
Amethyst.
Eisblatt ( von: Eisblatt)
vor 241 Tagen
OMG, Thysti!!!!!!!!!!!! Das…das…warum sehe ich das jetzt erst?!
Thysti, das war vorletzte Woche, als ich noch in Dänemark war. Als du TD verlassen wolltest. Ich habe damals ehrlich ein bisschen geweint, das ist mir auf TD vorher wirklich NOCH NIE passiert!!! Jetzt ist diese Geschichte der Grund, weshalb ich es bald ein 2. Mal tue…
HDGGGGDL, Thysti! Ich bin das Mädchen, dass du(unter anderem) beschrieben hast, oder?!
Oh nein, jetzt muss ich wirklich gleich weinen…kennt ihr das, wenn man so einen dicken Kloß im Hals hat? Hab schon meine Schwester rausgeschickt, weil sie mich sonst wieder löchert, ich kann sie schon fast hören.
Bitte, Thysti, verlass TD nie wieder!!! Das könnte ich nicht ertragen…
GGGGGGGGGlG, Eisi!!!