Springe zu den Kommentaren

Pokemon-Neu im Team

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
11 Kapitel - 3.155 Wörter - Erstellt von: Pokegirl - Aktualisiert am: 2017-03-14 - Entwickelt am: - 553 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Pokemon, in echt? Das gibt es doch nicht...Das dachte Jade, bis sie Pokemon kennenlernte.

    1
    Das bin ich:
    Name: Jade(vergisst ihn und wird Yuki genannt)
    Alter:13
    Aussehen: lange hellblonde Haare, helle Haut, Narbe unter dem rechten Auge, klein, leicht, nachtblaue Augen
    Kleidung: hellblaues Faltenkleid, schwarzer Mantel, schwarze Stiefel, hellblaue Handschuhe, hellblaue Strähne im Haar
    Charakter: schüchtern, höflich, erweckt den Eindruck beschützt werden zu müssen, schwächlich wenn es um Entscheidungen geht, herzlich
    Starterpokemon: dunkles Evoli“Dreamy“(weiblich)
    Pokemon:
    -Evoli”Dreamy”
    -Dragoran(männlich)
    -Eneco”Happy”(weiblich)
    -Shuppet”Ghost”(weiblich, Shiny)
    Begleiter: Brix, Heiko, manchmal Troy
    Besonderheiten: Vergaß alles von ihrem vorigem Leben


    Meine Freunde auf der Reise:

    1.
    Name: Brix
    Alter:13(etwa ein Monat älter als ich)
    Aussehen: hellbraune kurze Haare, normalhelle Haut, stahlgraue Augen, lächelt oft
    Kleidung: grüner Rucksack, schwarze kurze Hose, rot-schwarzes T-Shirt, schwarz-weiße Mütze, grün-weiße Schuhe
    Charakter: positiv, freundlich, abenteuerlustig, stur, witzig
    Starterpokemon: Pikachu(Sunny, weiblich)und Hydropy(Splash, männlich)
    Pokemon:
    -Pikachu(Sunny)
    -Hydropy(Splash)
    -Pii(Fay, weiblich)
    -Papinella(Shiny, männlich(ist auch ein Shiny))
    Begleiter: Yuki, Heiko, manchmal Troy
    Besonderheiten: erfährt als erster Yukis wahren Namen, sammelt Orden

    2.
    Name: Heiko
    Alter:13(älter als Brix und Yuki)
    Aussehen: helle Haut, blau-graue Augen, grüne Haare, wirkt etwas schüchtern
    Kleidung: hellgrüne abstehende Haare, blau-graue Jacke, graue lange Hose, weiß-blaue Schuhe, hellbraune Umhängetasche
    Charakter: etwas ängstlich, tollpatschig, liebenswert, vertrauenswürdig
    Starterpokemon: Knospi(Sweety, weiblich)
    Pokemon:
    -Lugia(Sky)
    -Knospi(Sweety)
    -Magnetilo(Sonata, halt es für eher weiblich)
    -Shaymin(Zelda, Zenitform)
    Begleiter: Yuki, Brix, Xenia(Xeblu)
    Besonderheiten: ist größter Rivale von Team Magma, mag die Pokemon-Liga nicht, ist der Bruder von Superstar Xenia

    Spezielle Charaktere:

    1.
    Name: Xenia(Xeblu)
    Alter:14
    Aussehen: blau-grüne lockige lange Haare, helle Haut, himmelblaue Augen
    Kleidung: Stulpen aus Watte, blaues Wettbewerbsoutfit, blaue Stiefel mit Glitzersteinen, Haarspange mit Mega-Stein, Handschuhe mit Glitzersteinen
    Charakter: unkompliziert, positiv, angeberisch, witzig, übereifrig
    Starterpokemon: Eneco(Xeblu, weiblich)
    Pokemon:
    -Eneco(Xeblu)
    -Pummeluff(Star, weiblich)
    -Blubella(Rose, weiblich)
    Begleiter: manchmal Heiko, auf Missionen einige Rüpel
    Besonderheiten: ist ein Star, macht Wettbewerbe, gehört zu Team Aqua

    2.
    Name: Maike
    Alter:13(so wie Brix)
    Aussehen: normal helle Haut, blonde schulterlange Haare, grüne Augen
    Kleidung: rot-braune Lederjacke, schwarze Shorts, braune Schuhe mit roten Glitzersteinen, rotes Kopftuch mit Pokeball Muster, schwarze Kniestrümpfe
    Charakter: arrogant, selbstbewusst, kämpferisch, tut immer cool, in Wahrheit leicht verletzlich und gefühlvoll
    Starterpokemon: Femmli(Firestorm, weiblich)
    Pokemon:
    -Flemmli(Firestorm/Stormy)
    -Karadonis(Blue, männlich)
    -Blitza(Elect, männlich)
    -Skorgro(Poison, männlich)
    Begleiter: keine, auf Missionen einige Magma-Rüpel
    Besonderheiten: ist ein Rüpel von Team Magma, hasst ihren Bruder Brix

    2
    Erstes Kapitel:

    Ich wachte auf…und sah auf die Uhr.Erst sieben Uhr, und das am Wochenende! Wohl oder übel begriff ich, dass ich nicht noch einmal einschlafen konnte und holte mein Nintendo 3DS aus dem Nachttischschrank.Ich startete Pokemon Alpha Saphir…aber irgendwas war anders.Es war nicht der Start des Spiels, nicht das Menü.WAAAS? Plötzlich sprang ein Evoli, völlig in schwarz und nachtblau in den Bildschirm als wolle es mich angreifen.Da kam plötzlich eine seiner Krallen aus dem Nintendo und verfehlte knapp mein rechtes Auge.Darunter wa nun ein roter Streifen, der Anfing wie verrückt zu bluten.Ich fasste an meine Wange, und als ich meine Hand danach ansah war sie voller Blut.Ich erschreckte mich fasst zur Tode, aber als ob das nicht schon genug wäre packte das Evoli mit der Pfote meine Haare und zog mich in das Nintendo….Um mich herum war alles schwarz.Ich war mindestens 3 Stunden in einer Art Koma, und schließlich schlief ich einfach nur noch.Es fühlte sich an als ob ich die ganze Zeit fallen würde.Keine Ahnung mehr wer ich war, wo ich war oder was ich hier machte…

    3
    Zweites Kapitel:

    (Uuund, es geht weiter! Ich möchte euch außerdem schon mal Dreamy vorstellen!
    Dreamy: Hii!^^)

    Als ich aufwachte, nahm ich alles nur verschwommen wahr.Zwei Personen blickten mich an, aber wer sie waren konnte ich noch nicht erkennen.Plötzlich schokte mich etwas extrem…wie ein Elektro Schock.(Upps, es war ein Elektro Schock…)“Ahhh!“, schrie ich auf und zog damit wieder die Aufmerksamkeit auf mich.“Oh nein…Sunny was soll das! Ist alles in Ordnung?“, die kleinere der Personen nahm eine Art gelbe Maus auf ihre Schulter.Moment, was? Eine gelbe Maus? Die kenne ich doch! Ist das nicht ein…Pikachu? Ich blinzelte ein paar mal bis ich wieder alles scharf sah.Auch die Menschen um mich herum.Der eine war ein Junge, ungefähr in meinem Alter, hatte braune Haare und einen grünen Rucksack.Der andere war ein junger Mann, er hatte hellblaue Haare und trug einen schwarzen Anzug.“W-Wer seid ihr…und wo bin ich?...“, fragte ich die beiden.“Oh!Äh…ich bin Brix, und das ist Troy.Ich glaube wir sind im wilden Wald, aber es gibt eine noch bessere Frage.Wer bist du?“, sagte der Junge, der anscheinend Brix hieß.Der andere sah mich nur stumm an und fing an, etwas zu kochen.“Ich-Ich bin…“, stammelte ich, konnte mich aber einfach nicht erinnern.“Du weißt es nicht? Dann schätze ich mal du hast alles vergessen…Aber du hast doch ein Pokemon oder?“Ich sah mich um.Erst jetzt bemerkte ich das Evoli von eben, dass mich mit unschuldigen Glubschaugen ansah.“Ahh!“, schrie ich, aber da kam das Evoli mit den außergewöhnlichen Farben näher und schmiegte sich an mich.“Ist das dein Pokemon? Schade…ich hatte eigentlich vor es zu fangen.“, erklärte Brix und stand auf.Evoli setzte sich auf meine Schulter.Ich stand auch auf, und spürte sofort meine Kopfschmerzen und das brennen der Wunde meiner Wange.Ich ging zum Tisch, auf dem Troy gerade einen Beerensalat stellte.Ich setzte mich neben Brix und aß mit den anderen beiden den Salat.Danach legte ich mich auf der Lichtung im Wilden Wald in die Wiese und schlief ein…


    (Eine Frage Dreamy…Warum kannst du auch in der Handlung mitmischen?
    Dreamy: Warum denn nicht? Ich spiele schließlich die HAUPTROLLE!
    Jetzt übertreibst du aber!
    Dreamy: Gar nicht!
    Oh doch! Misch dich nicht ein.
    Dreamy: Doch…^^)

    4
    Drittes Kapitel

    Als ich aufwachte saß das Evoli immer noch neben mir.“Was tust du eigentlich hier…und warum bin ich hier?“, fragte ich und sah Evoli in die fast schwarzen Augen.Es schien, als würde Evolis Stimme in meinem Kopf sein:“Yuki, ich habe dich geholt, weil ich deine Hilfe brauche.Die Welt der Pokemon ist in Gefahr, und nur du kannst etwas dagegen tun!““Ich heiße Yuki…U-Und was wenn ich es nicht kann? Was, wenn wegen mir die ganze Welt untergehen wird!“, flüsterte ich.“Ich bin sicher, dass du es kannst.Und ich werde dir helfen! Ich bin dein Pokemon…“, diese Worte hallten in meinem Kopf wieder…Da erst bemerkte ich, das Brix sich neben mich gesetzt hatte.“Hey…noch einmal wegen eben.Es ist sicher schwierig für dich, sich an nichts erinnern zu können…Und ich wollte dich fragen ob du vielleicht mit mir reisen willst!“, dabei lächelte er mich an…irgendwie süß…“A-aber gerne! das ist übrigens mein Pokemon…Dreamy.“, erklärte ich und lächelte zurück.

    (Dreamy:“Moment, Moment, Moment! Du gibst mir einfach einen Namen, während du einem fast fremden Jungen sagst, dass du mit ihm reisen willst?“
    Ja, warum denn nicht? Bist du etwa beleidigt?*kichert*
    Dreamy: Niemals!*sieht weg*
    Und wie!*kriegt einen Lachanfall*)

    5
    Viertes Kapitel

    „Warum seid ihr eigentlich im wilden Wald?“, fragte ich Troy am nächsten Morgen.“Na ja…wir sind wegen einer Mission der Pokemon Liga hier.Wir sollen die Legendären Bestien fangen, um mit ihnen gegen Team Aqua und Team Magma zu kämpfen.“, erklärte er, und musterte mich schon zum X-ten mal.Da mischte Brix sich ein:“Ja, und ich fange Entei! Oder Raikou…oder doch lieber Suicune?“Ich kicherte ein bisschen über ihn, stand dann aber auf.“Dann sollten wir uns auf den Weg machen!“, rief ich ihnen von vorne zu…………Wir waren nun schon zwei Stunden unterwegs und ich lief immer noch voraus.Brix holte mich ein und japste:“Woher willst du eigentlich wissen, wohin wir gehen müssen?““Ja genau, jetzt folgt mir!“, sagte Troy hinter uns und bog ab.Wir gingen hinter ihm her, aber ich fiel immer mehr zurück.Schließlich drehte ich ab und ging in eine andere Richtung.Kaum war ich zehn Minuten von den anderen weg kam ich an eine Lichtung, auf der in der Mitte ein großer goldener Ring schwebte.Als ich näher heranging hörte ich hinter mir Schritte.Ich erschreckte mich fast zur Tode, als Brix vor mich sprang:“Lass das….berühr dieses Portal nicht! Ich will das Pokemon darin fangen!“Ein Pokemon sollte darin sein? Etwas gekränkt trat ich ein paar Schritte zurück und Brix begab sich in das Portal…

    (Dreamy: WAAAS? Du lässt ihn einfach so da rein?
    Ähm…ja.
    Dreamy: WARUM?*heult*Das war unsere Chance
    *verdrehe die Augen*Ich finde er hat es verdient, dieses Pokemon zu fangen.
    Dreamy:*bekommt Glubschaugen*OK, wir fangen eh noch bessere Pokemon!
    Abgemacht*klatscht mit Dreamy ab*)

    6
    Fünftes Kapitel


    (So! Dann geht es auch schon weiter!
    Dreamy: Wo ist eigentlich der muffelige Lackaffe?
    Dreamy! Benimm dich! Wir sind doch schon sozusagen auf Sendung!
    Dreamy: Ich frag doch nur…)

    Als Brix aus dem Portal trat, kamen drei wunderrschöne Pokemon mit ihm.“Hey! Darf ich vorstellen? Das sind Entei, Raikou und Suicune!“, Brix deutete auf dir drei Pokemon.Genau in diesem Moment kam Troy auf die Wiese gestürmt.“Wo wart ihr? Ihr könnt Glück haben, dass ich euch gefunden habe!“, sagte Troy erzürnt.Ich bemerkte wie wütend er war und entschuldigte mich, während Brix Troy die drei Wesen brachte.Troy schien erleichtert:“Immerhin habt ihr die Pokemon…Brix, du wirst nun nicht mehr gebraucht, und wie immer du heißt…Tschüss!“Er blies in eine Art Flöte und ein Pokemon kam aus der Luft und nahm ihn und die anderen mit…………………Nach einiger Zeit fanden ich und Brix einen Weg aus dem Wald, und kamen in Blütenburg City an.Dort trafen wir auf einen Trainer: Brix Schwester Maike!(Steckbrief siehe oben bei Speziell)“Wen sehe ich den da? Brix, Brüderchen was treibt dich zurück in die Kleinstadt?“, sagte das große Mädchen spöttisch,“Und wer ist das?, sie deutete auf mich.“Ähm…Ich bin…Yuki.Wer bist du denn?“, sagte ich leise.Brix erklärte genervt:“Das ist meine Schwester Maike…Und Maike, ich bin nur wieder da um gegen dich zu kämpfen, und zu gewinnen!““Ja, ja träum weiter!“, rief Brix Schwester herausvordernt.
    Brix Vs. Maike
    Brix setzte Sunny ein, Maike ihr Flemmli Firestorm(kurz Stormy).Zuerst gewann Brix die Oberhand, doch innerhalb weniger Minuten feuerte Stormy eine Attacke nach der anderen ab und besiegte Sunny schließlich.“Guck Brix, du kannst dich mir einfach nicht in den Weg stellen! Egal, wie viele Missionen du zum trainieren benutzt!“, rief Maike noch und blitzte so flink ab wie sie gekommen war.Ich hatte die ganze Zeit nur staunend zugesehen.Als Brix etwas traurig mit mir zu einem Pokemon Center ging, sagte ich zu ihm:“Hey, es ist doch nicht shlimm das du verloren hast…es war immerhin ein sehr spannender Kampf! Ich wäre ja schon froh, wenn ich eine Familie hätte oder zumindest etwas davon wüsste…“Da sah er mich an und lächelte mitfühlend.“Ja…unter deinen Umständen wäre es für dich von Vorteil…andererseits hast du immerhin keine supernervige Zwillingsschwester!“

    (Dreamy: Ich mag Meike!
    Das ist doch wohl ein Scherz! Sie war total gemein zu Brix!
    Dreamy: Vielleicht hat er das ja verdient?*zuckt mit den Schultern*
    Ich hoffe, wir sehen sie nie wieder!)

    7
    Sechstes Kapitel

    (Soo…es ist schon viel Zeit vergangen und viel passiert)

    Wir waren nun schon fast überall in Hoenn, und haben auf dem Weg ein paar neue Freunde kennengelernt.Dazu zählen Heiko, der nun mit mir und Brix reist und Xenia, Heikos nette Schwester die ganz zufällig berühmt ist! Ich habe nun außerdem schon einige neue Pokemon! Momentan sind wir im Kampf gegen Groudon und Kyogre…

    Brix zog mich aus dem Weg, damit Groudons Feuersturm uns nicht erwischte.Wie hatten die bösen Teams es nur geschafft, die beiden legendären Pokemon aufeinander zu hetzen? Heiko und seine Schwester versuchten gerade, so gut es ging ihren Onkel Wassili, den Arenaleite zu verartzten, der von Kyogres Ursprungswoge getroffen wurde.Die Höhle stand kurz vor dem Zusammenbruch!“Du bleibst hier!, sagte Brix zu mir und versuchte Groudon zu besänftigen.Meine Gedanken in diesem Moment: Er wird das nie hinbekommen.Oh, er wollte mich beschützenund was kann ich nur tun? Mir blieb nicht viel Zeit also handelte ich schnell und holte alle meine Pokemon aus ihren Bällen.Da kam mir eine Idee: Ich rief Xenia schnell per Hololog, und sie lieh mir ihre neuen Pokemon Pummeluff und Glaziola.Glaziola setzte Eissturm ein und vereiste alles, so dass es ganz still war.Dann fing Pummeluff an zu singen und die beiden legendären Pokemon schliefen ein…“Brix, die Edelsteine!“, rief
    Ich ihm zu und er rief die beiden Pokemon wieder zurück in ihr steinernes Gefängnis.

    8
    Siebtes Kapitel

    (Soo…wir wenden uns langsam schon dem Ende zu…Ich hoffe es hat euch gefallen!
    Dreamy:*heult*NEEIIN! Es darf noch nicht vorbei sein! BIIITTTEEE!
    Na gut, na gut! Es sind doch noch zwei oder drei Kapitel…
    Dreamy: Na dann ist ja gut!)

    Nach all dem Schlamassel kam noch eine Überraschung: Xenia gehörte zu Team Aqua, aber nur weil sie das beste für alle Pokemon wollte.Sie hatte nie die Welt zerstören wollen oder ähnliches.Was Maike angeht…sie kämpfte für Team Magma und bereut dies nicht…durch etwas recherche fand ich allerdings heraus, dass sie dies nur machte, um ihrem Bruder etwas heimzuzahlen.Die beiden versöhnten sich wieder, und wollen bald wieder zu ihrem Vater nach Wurzelheim ziehen.

    Ich blieb erstmal mit Heiko und Xenia in Xeneroville, und Brix ging zur Pokemon Liga…Eines morgens kommt Xenia weinend ins Esszimmer gestürmt.“Xenia! Was ist?“, fragte ich bestürtzt.Xenia erzählte schluchzend:“O-Onkel Wassili…ist tot…Er überlebte die Verletzungen des legendären Kampfes nicht!“Sie weinte wieder, und Heiko umarmte sie.“Dann…dann muss einer von uns doch Arenaleiter werden, oder?“Xenia hörte langsam auf zu weinen und erwiederte:“Ja…aber wer? Ich finde, wir beide sollten Arenaleiter sein!““Jaa! Gute Idee!“, rief Heiko.Die Beerdigung war sehr traurig, doch schon eine Woche später waren Heiko und Xenia voll in ihrem neuem Job als Arenaleiter…

    9
    Achtes Kapitel

    Eines morgens in Xeneroville…“Dreamy, ich will weiterreisen.Denn ich glaube, meine Familie wartet auf mich…irgendwo…Aber was dich angeht, du musst mitkommen.Wir sind schließlich Partner…und Freunde!“Dreamy schwieg erst, und sagte dann:“Ich…ich kann nicht mitkommen…und wirst auch nicht dorthingehen…“Als es das gesagt hatte sprang es direkt vor mich und biss mich in die Nase.Ich schrie furchtbar, und plötzlich löste sich alles um mich herum auf………

    10
    Neuntes Kapitel

    in der Pokemonwelt.Kein Kratzer unter dem Auge, keine blaue Strähne mehr im Haar und alle Erinnerungen gelöscht.Es war zehn Uhr, eine passende Zeit zum aufstehen am Wochenende.Als ich auf meinen Nachttisch sah, lag darauf mein Nintendo 3DS.Auf dem Bildschirm war der Anfang von Alpha Saphir.Ich beschloss, ein bisscheKapitel

    Als ich aufwachte, war ich in meinem Zimmer.In meinem Zimmer auf der ERDE! .Es war zehn Uhr, eine passende Zeit zum aufstehen am Wochenende.Als ich auf meinen Nachttisch sah, lag darauf mein Nintendo 3DS.Auf dem Bildschirm war der Anfang von Alpha Saphir.Ich beschloss, ein bisschen zu spielen.Als ich auf start gedrückt hatte, erschien eine Art Nachricht, darauf stand:

    Liebe Yuki,
    danke dass du uns geholfen hast das Spiel für uns zu beenden.Wir wünschen dir viel Spaß im nächsten Spiel, und hoffen dich irgendwann wiederzusehen.Das ist noch ein kleines Geschenk für dich…ihr kennt euch doch sicher noch…
    Auf ein Wiedersehen!
    Xenia, Heiko, Brix, Maike

    PS(von Maike): Brix will dich unbedingt wiedersehen!
    PS(von Xenia&Heiko): Danke für deine Hilfe, wir hoffen für alle gute Arenaleiter zu sein.

    Nachdem sie die Nachricht gespeichert und weggeklickt hatte erschien ein Geschenk auf dem Nintendo: ein kleines nachtblau-schwarzes Evoli, mit Spitznamen Dreamy…“Komisch, woher kenne ich das nur“, fragte ich mich, und es schien als würde es mir kurz zuzwinkern…

    11
    Zehntes Kapitel

    (Das ist nur noch ein kurzes Gespräch…)

    Dreamy…nun müssen wir uns verabschieden…eigentlich Schade.
    Dreamy: Waaas? Aber ich bin doch in deinem Spiel! Wir sehen uns wieder!
    Man Dreamy, ich meine doch von den Lesern!
    Dreamy: Ach soo! Dann auf drei…eins, zwei uuund DREI!

    *wir verbeugen uns*Danke für das Lesen dieses FanFiktions!

Kommentare (2)

autorenew

Nxls (17773)
vor 43 Tagen
coole Geschichte !!!!
Nachttropfen (35608)
vor 125 Tagen
Echt coole geschichte :)