Springe zu den Kommentaren

Diabolik Lovers 3

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
1 Kapitel - 488 Wörter - Erstellt von: Lilyvanilli - Aktualisiert am: 2017-03-06 - Entwickelt am: - 755 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

    1
    Shu und ich würden immer bessere Freunde und nach einiger Zeit glaub ich hatten wir uns ineinander verliebt sich zugeben wollte es keiner. Ich stand in gerade in der Küche da ich allein wieder einmal ein gutes Essen zu breitet hatte und ich jetzt alles abwaschen musste, als plötzlich Shu hinter mir stand. Er umarmte mich von hinten und fragte in einem Flüstern Ton in mein Ohr:" Wann bist du fertig?" Mir lief eine angenehme Gänsehaut über den Rücken als seine Lippen mein Ohr streiften. Ich antwortete ebenso leise:" Jetzt gleich." Plötzlich begann er meinen Hals zu küssen und dann stoppte er in der Bewegung drehte mich um und schaute mich fragend an. Ich wusste dass dies eine innerliche Frage war ob er mein Blut trinken darf. Ich nickte und schon spürte ich seine Zähne in meinem Hals, doch es tat nicht weh den er bemühe sich es ganz vorsichtig und behutsam zu trinken. Als er fertig war küsste er die Stelle wo seine Zähne eingestochen hatten, doch er ging nicht sondern begann weiter meinen Hals zu küssen und arbeitete sich immer weiter rauf. Nach ein paar Küssen geschah es endlich auf das ich schon so lange gewartet habe. Er küsste mich auf den Lippen und ich erwiderte den Kuss. Wir würden immer leidenschaftlicher und fordernder und ehe wir uns versagen landeten wir in seinem Zimmer. Wir begannen uns gegenseitig auszuziehen wohl darauf bedacht unsere Lippen nicht zu lösen außer wenn ich Luft schnappen musste. Als wir nur mehr in Unterwäsche da standen schmiss er mich aufs Bett und wir küssten uns weiter. Dann begann er mir meinen BH ausziehen und schmiss den auf den Boden. Shu wanderte mit Küssen runter zu meinen Slip denn er mir auch auszog und am Boden schmiss. Dann küsste er meine Oberschenkel und als er an einer empfindlichen Stelle ankam stöhnte ich auf und er lächelte in den Kuss hinein. Er wanderte wieder rauf zog sich dabei auch seine Unterhose aus und drang vorsichtig in mich hinein. Dann begann er in einem langsamen Rhythmus sich zu bewegen und würde immer schneller. Wir beide versuchten nicht zu laut zu werden da wir alle wissen der Vampire gute Ohren haben und alles mithören können und dies wollten wir ja nicht weil dieser Teil ganz uns alleine gehört. Nachdem wir fertig waren kuschelten wir uns aneinander und schliefen ein.

Kommentare (2)

autorenew

Subaru (75982)
vor 53 Tagen
Hi,
Also ich finde die Geschichte echt Klasse, Auch wenn es etwas Unrealistisch ist dass sie nach ( drei Monaten ) heiraten wollen und sie auch schon schwanger ist
Aber ich freue mich schon auf die Fortsetzung und bin gespannt wie es weiter geht 😍👋
LG Subaru
Miakis Warinja (22087)
vor 255 Tagen
Echt cool, schreib weiter.