Springe zu den Kommentaren

Unfair!

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
1 Kapitel - 488 Wörter - Erstellt von: MyLife - Aktualisiert am: 2017-02-20 - Entwickelt am: - 171 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Sara ist 13 Jahre alt. Sie fühlt sich aber schon wie 15. Sie will viel zu viel Freiheiten, scheißt auf Schule und baut einen Mist nach dem anderen...Wenn es dann Konsequenzen gibt findet sie alles unfair und von der Welt unverstanden!
Diese Geschichte berichtet über ein jugendliches Mädchen das mit der Pubertät und dem Älter werden kämpft. Auf der eine Seite will sie die große erwachsene sein, auf der anderen will sie nicht Älter werden. Viel Spaß! (in Ich-Erzählung)

1
Ich lag auf der kleinen Couch im JUZ und schaute gedankenverloren in mein Handy. Meine Beine lagen auf dem Schoß meines Freundes und er fand es anscheinend höhst Interessant sich mit den Löchern in meiner Hose zu spielen und sie noch weiter aufzureißen. Die anderen Jungen schauten sich irgendwas im Fernsehen an und waren heute ziemlich geknickt. Wie wir alle. Heute war einfach ein behinderter Tag...
Mir machte es nichts mehr aus das ich das einzige Mädchen im JUZ war und generell in unserer,, Gruppe´´.
So, damit sich mal alle auskennen. Ich bin Sara, 13 Jahre alt, braune, hüftlange Haare und blau, grüne Augen.
Ich wohne seitdem ich 1 Jahr alt bin in einem kleinen Dorf, da sich meine Eltern damals trennten, ging dort in die Volkschule und Kindergarten. Die Volkschule habe ich mit 4 Jahren nur 1er abgeschlossen. Aber seitdem ich in der Hauptschule bin stimmt irgendwas nicht...
Es fing an in Mathe in der 1. Klasse, 1. Schularbeit= 3er.
Mein ALLERERSTER 3er in meinem Leben und für mich brach eine Welt zusammen! (Heute würde ich mich über einen 3er in Mathe freuen...
Ja sonnst hatte ich eigentlich nur 2er und 1er geschrieben außer in Mathe!
Ja jetzt bin ich in der 3. Klasse und gleite langsam in allen Gegenständen auf 3-4.
Meinen Vater regt das extrem auf und meine Mutter ist einfach enttäuscht....
Aber genug von der Schule, zurück zum wesentlichen.
In unserer Siedlung wohnen nicht viele Kinder in meinem Alter, außer meine Kindergartenfreundin Melina, mit der ich ab und zu noch was unternehme...
Einer mit dem ich In die selbe Klasse Volkschule gegangen bin, Jakob, und sein großer Bruder Sam leben auch noch da. Mit Sam bin ich übrigens seit 2 Monaten zusammen. Jakob habe ich im Kindergarten und Volkschule abgrundtief gehasst, aber jetzt sind wir eigentlich ziemlich gut miteinander.

Fortsetzung Folgt! Würde mich sehr über ein Kommentar freuen!

Bis zum nächsten teil!

Kommentare (0)

autorenew