Springe zu den Kommentaren

Attack on Titan Lovestory (Fanfiktion)

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
20 Kapitel - 4.639 Wörter - Erstellt von: JenAndMely - Aktualisiert am: 2017-02-19 - Entwickelt am: - 1.261 mal aufgerufen- Die Geschichte ist fertiggestellt - 4 Personen gefällt es

    1
    Du wachst gerade erst auf und suchst deine Bandage.Als du sie gefunden hattest bindest du sie um dein rechtes Auge da du ja Halbblind bist und gingst auch schon as deinem Zimmer wo auch schon deine beste Freundin Emma auf dich wartete. (Ja du bist Halbblind es sollte mal abwechslungsreich sein;D)
    "Na? gut geschlafen (Name)?"Kamm es von ihr"Wir sollten uns lieber beeilen Jonas wartet bestimmt auch schon am Trainingsplatzt auf uns (Jonas ist der Bruder von Emma)
    Ihr beide gingt also zum Trainingsplatzt wo auch schon Jonas auf euch wartete.Nun vergingen schon einige Stunden bis ihr 3 beschließt euch hinzusetzten doch ihr werdet unterbrochen von einer Emotionslosen langweiligen Stimme die von jemandem bekannten kommt.Vor euch stand Hauptmann Levi der sehr böse auf euch starrte."Hier werden keine Pausen gemacht"Knurrte er zu euch.Du versucht vergebens dich zu entschuldigen doch es prallt alles an ihm ab als wäre es eine Lüge."Wir wollten doch nur eine kleine Pause einlegen da wir schon seit Morgengrauen trainieren"sagtest du."So so als Strafe dafür werdet ihr jetzt um das ganze Feld laufen bis ihr umkippt"Nach 5 Stunden rennen seit ihr vollkommen erschöpft doch du läufst noch mit ein wenig Power da du blind bist stolperst du aber direkt vor den verärgerten Hauptmann Levi der sehr böse auf dich schaut und dich bei dem Kragen packt."Was soll das (Nachname)"Emma und Jonas verfolgen die Situation mit ihren Augen du versuchst dich zu entschuldigen aber es gelingt dir nicht wirklich."E-es tut mir leid i-ich- er unterbrach dich"Du dreckiges Stück Abschaum"mit diesen Worten schmeißt er dich zurück auf den Boden.Nun verschwand er.Emma rannte danach mit letzter Kraft zu dir"Hey alles in Ordnung bei dir (Name)?"
    "Ich bin...zu schwach, zu dumm und.....ein blindes Huhn"Mit diesen Worten kullerten dir ein paar Tränen vom Gesicht.Emma streichelte dir über den Rücken um dich aufzumuntern.Jetzt kannst du nichts anderes als Lächeln" Komm wir sollten was essen gehen sonst sterben wir hier noch ok?"Sagte Emma aufmunternd.Du willigst ein und ihr geht zum Essen in die Halle.

    2
    In der Halle angekommen stürmt Jonas mit großen Augen auf euch zu."Hey Leute ich habe Neuigkeiten!"
    "Beruhige dich erst einmal „Beruhigte Emma Jonas.
    "Also was gibt's neues „rief Emma.

    "Ich habe gehört das Käpt'n Erwin bald eine Frau bekommen wird!"Flüsterte Jonas zu.

    Ihr beide Schaut ihm mit einem: Ist das dein Ernst Blick an.
    "Hör mal Jonas...DAS IST TOTAL UNWICHTIG. Und außerdem wenn interessiert es ob Söder Käpt'n eine Frau bekommt das ist uninteressant."Platzt es aus Emma raus und direkt auf Jonas zu."H-hör mal Emma"stottert du zu Emma."was ist?"Sagte Emma
    "Dreh d-dich u-m"meintest du."So so ich bin Unwichtig und Uninteressant Huh?"..Emma erschrak und drehte sich ruckartig um und sah Käpten Erwin und Hauptmann Levi vor sich stehen."K-k-k-k-Käpten?"Stotterte Emma ängstlich."E-es tut mir leid..."
    "Keine Panik bleib gelassen ich verzeihe dir aber du solltest nicht über andere Menschen Lästern."Erwin lächelte dabei als er das sagte."Ja dir!"Bedankte sich Emma praktisch."Über andere Menschen zu Lästern ist Wiederlich"Knurrte Levi."Das hatte sie nicht böse gemeint wirklich sie war nur erschöpft von der Strafe von ihnen Hauptmann sir"Wiedersprachst du Levi."Wie dem auch sei ich werde noch ein paar Besorgungen machen deshalb entlasse ich sie kurzzeitig Levi"Erwin verschwand mit diesen Worten.So ging auch Levi aus der Halle hinaus.Doch du bemerktest etwas...

    3
    Als du auf den Boden schaust bemerktest du das er etwas von Levi's Uniform tropfte.Beim näheren Betrachten bemerktest du das es Blut war.Nun beschliest du Levi zu folgen um zu schauen ob er verletzt ist denn du kanntest dich wirklich gut in Medizin aus und weißt auch wie man sowas auch einsetzt.Nun nahmst du deinen ganzen mut zusammen und packst ihm am Arm"I-ich wollte fragen ob es ihnen gut geht"Kam es von dir."Wieso fragst Du?"Antwortet er streng."Ich sah etwas Blut auf dem Boden wo sie vorhin standen und dachte sie wären verletzt oder ähnliches...daher dachte ich könne ihnen helfen sie zu verarzten."
    "Wieso sollte ich jemandem wir dir das erlauben?"
    "Ich bin ziemlich geschickt in Sachen Medizin und ich kann es nicht leiden andere Menschen Verletzt zu sehen."Plötzlich stöhnte er aus Schmerz, da ich ihm an einer Wunde am Arm hielt."Jetzt reicht es!"mit diesem Wörtern zog ich ihn in Krankenzimmer. Ich holte schnell Nadel und Faden und verartztete ihn.Dabei war es sehr still doch er brach die stille und so kamen wir in ein Gespräch."Nähe aber ja ordentlich verstanden?"
    "Ich weiß was ich tue."
    Nach ein paar Minuten vollendete ich mein Werk und wickelte noch ein Verband darum."Fertig."sagte ich stolz. „Nun da du ja mit meinem arm fertig bist kannst du die Zimmer noch durchfegen natürlich von mir bewertet"Mit einem leichten Knurren machte ich mich an die Arbeit. Nach gefühlten 3 Stunden Arbeit hinter dir würdest du auch schon Fertig und du beschließt in sein Zimmer zu gehen.Müde und erschöpft lässt du dich auf dein Bett fallen und schläfst auch sofort ein.

    4
    Plötzlich gingst du an zu träumen.Fu träumst von deiner verstorbenen Familie die von Titanen Getötet wurde.Du wachst mit Tränen in den Augen am nächsten Tag auf und gingst wie üblich zum Trainingsplatzt wo auch schon Emma und Jonas auf dich warteten.Doch bevor du es schaffst zu ihnen zu gelangen kommt eine Durchsage an alle Kämpfer und Klubmitglieder:~4-8 Meter Titanen greifen die in der Nähe liegende Stadt an.Hilfe wird benötigt~.Als ihr das hört ranntet ihr los um euer 3D Rüstung zu holen.Du aber fliegst die ganze Zeit auf den Boden und versuchst eine Weile bis du wieder klar laufen kannst.Du wolltest gerade das Rüstungszimmer wieder verlassen doch da lieffst du einfach gegen die Tür worauf Levi aufmerksam geworden ist, dir aber nicht hilft."Du kannst nicht durch Türen laufen wie mir scheint"lachte er mich aus.Darauf platzte mir die Geduld und ich gab Ihm eine Ohrfeige dabei fingen meine Augen an zu weinen."Wie kannst du nur in so einem Moment so unverschämt sein!"Mit diesen Wörtern stampfte ich aus dem Zimmer zu den anderen, doch wie es aussah war es schon sehr kritisch.Ich wurde eingeteilt zu dem Westlichen Teil der Stadt zu gehen Emma und Jonas im Südlichen.Auserdem wurde auch Mikasa und Armin zur westlichen Seite eingeteilt, Eren und Jean wiederum zur Südlichen.Wir machten uns alle auf den Weg zu der Titanen überhäuften Stadt.Nach einer weile gab es fast keine Soldaten mehr So das der Kampf schwieriger wurde.Plötzlich hörte ich einen Schrei.Ich wusste genau wer das ist, ich erschrak als ich Emma schreien gehört habe.Ich verlor keine Zeit und rannte zu ihr und musste sehen wie ein Titan sie in der Hand hielt.Ich zögerte keine Sekunde länger und tötete den Titanen so das Emma direkt in meine Arme fiel dabei rutschte mir meine Bandage etwas vom auge."(name)!"Mit Tränen in den Augen umarmte mich Emma."Oh Emma..."ich umarmte sie zurück und sagte ich müsse wieder zur westlichen Seite der stadt.

    5
    Stunden vergingen als wir es endlich geschafft hatten gingen die letzten Überlebenden zurück zum Quartier.Ich ging in die Halle um was zu essen da wir eine Menge Kraft im Kampf verloren hatten. Ich setzte mich neben Sasha und Hanji um in Ruhe essen zu können.Nach ein paar Minuten tragen Emma und Jonas in die Halle ein und saßen sang mit uns am Esstisch.Nach einiger Zeit nach dem Essen kam Hauptmann Levi zu uns und setzte sich gegenüber mir Sasha und Hanji.Mir fiel dann wieder die Sache im Rüstungszimmer ein und ich wurde wieder sauer."Hanji? Sasha? Ich werde jetzt mal gegen mir ist die Lust an essen verschwunden oh und Sasha du kannst mein Essen haben."Ich verließ den Raum so schnell es nur geht .Ich sah nur noch wie Sasha mein Essen förmlich verschlingt und wie Hauptmann Levi mir noch hinterherschaute.Zur Abwechslung ging ich mal nicht in mein Zimmer sondern auf das Dach um die Sterne zu bewundern.Nach einigen Minuten hörte ich jemandem auf das Dach kommen.Es war Levi der sich still neben mich setzte und mir etwas brot entgegenstreckte."Nimm es du hast dein Essen kaum angerührt."Kamm es von ihm."Geh weg ich will dich jetzt nicht sehen"antwortete ich eiskalt zurück.Nun war es sehr still doch er brach die stille.
    "Es...es tut mir aufrichtlig leid wegen vorhin...im Rüstungszimmer."Ich schaute verblüfft in sein Gesicht.
    "Ich....ich verzeihe dir....es ist schließlich nicht das erste Mal das mich jemand auslacht"Ich schaute nun auf den boden.Levi bemerkte es anscheinend und bückte sich vor mich"Warum ist das überhaupt so wenn ich fragen darf?"ich überlegte ob ich es ihm sagen solle und Kamm zu dem Entschluss es ihm zu zeigen.Ich öffnete vorsichtig meine Bandage und man konnte deutlich ein zerkratzes farbloses schwarzes Auge erkennen das sich vom normalen Auge vollkommen unterscheidet."Nun zufrieden?....Ein Titan der 8 Meter Klasse tötete meine Familie ich bin
    Noch mit gebrochenem arm und blindem zerkratzten Auge davongekommen...."Langsam fing ich wieder an zu weinen"Es....es tut mir l-leid dass ich sie vorhin geschlagen habe!"Kamm es aus mir.Doch sang kam eine Reaktion die ich nie erwartet hätte...

    6
    Plötzlich zog er mich zu sich wischte mir die Tränen weg und streichelte mir über meinen Kopf.Ich war sehr überrascht als er das tat doch es fühlte sich wiederum sehr beruhigend an."Sie müssen sich nicht entschuldigen (Nachname)es ist nur fair gewesen wie sie gehandelt haben...dagegen war meine Tat als Hauptmann unverständlich."
    "Das ist doch nicht unverständlich wenn sie mal ihren Spaß haben wollen.Ich war diejenige die sich zurück hätte halten sollen.Sie trifft keine Schuld!"Er schaute mich erstaunt an.Ich schaute in seine Augen und merkte wie ich mich in ihnen verlierte.Seine Augen...er hatte wundervolle graue Augen."Geht es ihnen gut (Nachname)?"Er riss mich aus den Tagtraum.Ich merkte dass er etwas verwirrt ist."M-mir geht es gut wirklich und Danke"
    "Danke?"
    "Für das Brot"Ich lächelte ihn an und fing an das Brot zu essen währenddessen ich in den sternenhimmel schaute.Wir saßen noch eine Weile auf dem Dach und unterhielten uns.Es war wirklich komisch da ich mich mit dem Hauptmann kaum verzeihe dich in dieser Nacht war es anders.Nach einer weile wurde ich müde und schlief langsam ein.Er bemerkte es und trug mich in mein Zimmer ins Bett.

    7
    Ich träumte wieder von meiner Familie und wachte deswegen erschreckt auf.Doch ich erschrak noch einmal als ich sah das der Hauptmann in einen Stuhl nicht weit von meinem Bett schläft.Wieso ist der Hauptmann hier? Ich beschloss mich fertig zu machen und ihn zu wecken.Ich Stunde ihn mehrmals and bis er schließlich aufwachte.Plötzlich sprang er dem Stuhl mit etwas rötlichen backen"(Nachname)?"Er wusste gar nicht was er sagen solle.Das kannte ich nicht von ihm."Hauptmann geht es ihnen gut?"
    "J-ja .... ich kann das erklären."

    "Ich höre"

    "Nun ich brachte sie in ihr Zimmer da sie auf dem Dach eingeschlafen sind.Ich saß aber noch kurz dort im Stuhl um mich kurz auszuruhen."
    Ich fing an zu lachen."W-was ist daran so komisch?"Grummelte er leicht genervt."Ich finde die Situation einfach süß."Plötzlich merkte ich was ich gerade gesagt hatte und ich wurde knallrot.Der Hauptmann schaute mich immer noch etwas neben der Spur an.Nun wurde sein Gesichtsausdruck wie immer gelangweilt."Sie sollten nun zu ihrem Training gehen (Nachname)"Nun ging er aus meinem Zimmer.

    8
    Nun sind schon 2 Wochen vergangen seitdem das Ereignis passierte.Ich ging wie immer zum Trainingsplatzt als ich merkte wie ich ausrutschte und auf 2 Männer fiel.Daraufhin wurden sie sauer und versuchten mich niederzulegen.Ich versuchte vergebens um Entschuldigung zu fragen doch es ging nicht.Der eine Mann knallte mich nun zu Boden und der zweite fing an mich zu verhauen. Alle bekamen etwas mit doch niemand traute sich mir zu helfen.Nach einiger Zeit war ich vorkommen kaputt und verblutet das ich nur noch auf Hilfe hoffen konnte bis auf einmal Hauptmann Levi vor den Beiden Männern stand und die beiden zu Boden tretet."Man schlägt keine Damen verstanden? Wo würdet ihr den aufgezogen dass ihr so einen misst macht"Knurrte Levi sehr aggressiv
    Mann 1:"Wir haben nichts getan sie ist auf uns aufgesprungen sie wollte bestimmt Stress "
    Mann 2:"Ja.Sie fällt auf jeden drauf und versucht sich dann raus zu schmeicheln. "

    "Was für eine Dreckige Lüge „wiedersprach Levi den Beiden Männern

    9
    In diesem Moment wurde mir etwas klar.Seitdem ich ihm das mit meiner Blindheit erzählt habe war er wie umgetauscht.Er war netter, Hilfsbereiter und führsorglicher zu mir.Ich möchte ihn immer mehr.Langsam glaube ich.....ich Das ich mich ... verliebt habe.....Er riss mich aus meinen Gedanken "Steh auf.Geht es dir gut?"

    "Ja relativ.Nur ein paar kleine Wunden."

    "Gut."Er schaute mich etwas besorgt an.Ich schaute ihn an und versicherte das es mir gut ging doch gleich danach verliert ich mich wieder in seinen Augen.

    "Ich werde dann mal zum Krankenzimmer gehen dort haben wir noch ein paar verbände"

    "Gut.Pass aber auf dich auf."

    "Das werde ich."

    10
    Nun ist es schon ein Jahr her, das Er mir von den Männern geholfen hatte.Inzwischen verstanden wir uns immer besser doch meine Gefühle habe ich ihm immer noch nicht gestanden.

    "Hey (Name)...ich würde dich gerne kurz sprechen...."Jonas sollte mich aus meinen Gedanken.

    "Ja was ist?"
    Jonas wurde etwas rot und nervös...das man such sehen konnte.

    "Ich....i-ich habe...m-mich in dich verliebt (Name)"

    Ich schaute ihn verwundert an
    "Jonas...."
    Hauptmann Levi bemerkte unser Gespräch und lief genau an den Moment vorbei als Jonas mir das Geständnis gesagt hat.

    "Jonas....ich..es tut mir leid...aber Ich kann nicht ich liebe jemanden anderen..."

    "..oh ....das...das ist in Ordnung"so ging er traurig und mit gebrochenem Herz davon.
    Ich fühlte mich dennoch sehr schlecht, da ich wusste dass meine große Liebe eh nicht zustimmen würde. Ich ging zum Dach um meine Gedanken etwas aufzulockern.

    ...Wen mache ich hier was vor meine Liebe wird mich sowieso abweisen..."Sprach Ich mit mir selbst. Ich kauerte mich zusammen und schaute in den blauen Himmel.Doch dann Kamm jemand ganz spezielles...bekanntes...
    Besonderes auf das Dach.Ich drehte mich um und sah Levi vor mir stehen und in der Hand hielt er ein Stück Brot wie damals.Er machte das seit damals immer wenn ich mich schlecht fühle.
    "Was bedrückt dich"

    "D-das kann ich ihnen nicht sagen."

    "Wir können keine Soldaten gebrauchen deren etwas auf dem Herzen liegt."

    "Ich sagte doch ich kann es nicht sagen "

    "Und warum nicht?"
    Ab diesem Moment wusste ich das es kein endkommen für mich gibt.Ich nahm also einen tiefen Atemzug und legte los.

    "Hauptmann.....ich werde es ihnen wohl oder übel sagen müssen...ich-
    Plötzlich unterbrach mich Emma die auf das Dach gekommen ist.

    11
    "(Name )! Hat Jonas dir das Liebesgeständniss gemacht?

    Sie merkte erst nach dem Satz dass Levi mit von der Partie hier ist.

    "Liebesgeständnis?"fragte er ironisch und dennoch emotionslos.
    Er nagelte auch Emma fest.

    "Das ist egal!"rief sie panisch und zog mich zurück zum Trainingsplatzt.

    "Was machst du den für sachen"Lachte ich mir eins ab.

    "Verrückte"erwiderte sich und lachte mit.

    Levi beobachtete uns derzeit von Dach aus und grinste etwas.
    Später gingen wir zum Essen mal wieder in die Halle.Wir verstanden uns alle sehr gut und hatten Spaß später gingen wir alle schlafen.

    12
    Am nächsten Tag hatte ich verschlafen.Also machte ich mich schnell fertig und sprintete aus meinem Zimmer heraus wo ich aber direkt von Käpt'n Erwin angesprochen werde.

    "Ah (nachname)Ich würde dich gerne kurz mitnehmen."sagte er wie immer nett.

    "Sicher!"antwortete ich schnell und folgte ihm in sein Büro.
    "Nun da du jetzt schon eine erfahrende kämpferin und Ärtztin bist teile ich dich hiermit in die kommende Mission ein.Sie wird in 4 Tagen stattfinden."

    "Ja aber sicherer Käptn ich würde liebend gerne als Hilfe mitkommen.Wo liegt der Standpunkt der Mission?

    "In der Nähe des Waldes außerhalb der Mauern.Aber bevor die Mission überhaupt stattfindet gibt es noch ein fest für den letzten Sieg."

    "Ok.Und wann ist das Fest?"

    "Heute Abend."

    "Was? Dann muss ich mich ja fertig machen! Käpt’n warum haben Sie das nicht gleich gesagt?"
    Er lachte.

    "Weil du geschlafen hast...wie ein Stein."
    Nach dem Gespräch bereitete ich mich für das Fest heute Abend vor.
    Später auf dem Fest liefen viele Pärchen rum doch es scheint mir als würde ich nicht sonderlich gut sehen.Jedenfalls ist es schlechter als vor 1 Jahr.Aber das machte mir nicht großartig was aus.Nun ging Ich zu Emma und Hanji und verbrachte den Rest des Abends nur mit den Beiden

    13
    Am nächsten Tag spielte sich alles wie immer ab.Nur das ich diesmal Jean über den Weg gelaufen bin.

    "Jean ist alles ok bei dir? Du siehst etwas benommen aus."

    "Mir geht es gut"

    "Das glaub ich dir nicht sag schon was ist passiert. "

    "Ich habe mich in Mikasa verliebt aber sie liebt anscheinend Jäger. (Eren)"

    "Oh....du armer...aber warum versuchst du ihr nicht einfach näher zu kommen.Villeicht hilft das ja.aber länger kann ich nicht mit dir sprechen da ich jetzt Training habe.Bye!"Mit diesem Satz rannte ich weiter zum Trainingsplatzt. Doch anstatt Levi als Trainer zu haben sehe ich einen anderen Mann als Trainer. Ich fragte denn man wo Levi sei.Dann erzählte er mir das er krank im Bett liegt.Ich beschloss im einen Besuch abzustatten da ich in Medizin ja sehr gut bin.

    14
    Nach dem Training verlor ich keine Zeit und rannte zu seinem Zimmer . Ich klopfte an die Tür und trägt ein.Ich sah einen völlig erschöpften Levi vor mir liegen und ich verlor keine Zeit und fing an mich um ihn zu kümmern.

    "Was willst du"flüstert er erschöpft.

    "Dir helfen weil du krank im Bett liegst. "
    Ich gab ihn einen kleinen Saft zur Beruhigung.
    Fan machte ich einen Tee und etwas Suppe.Mir gefiel es das er krank war.Denn er war somit viel ruhiger und konnte nicht abhauen.


    "Geht es dir besser?"

    "Ja...danke (Nachname)"

    "Keine Ursache ist ja schließlich mein Job.Abee jetzt Ruhe dich noch ein bisschen aus ich sollte jetzt sowieso wieder gehen...

    15
    Heute war es soweit....Die Mission.
    Ich sprang aus dem Bett und packte Proviant und Kleidung ein.Am Abend versammelten sich alle ausgewählten Soldaten auf einem Feld.Darunter waren auch: Armin, Mikasa, Eren, Sasha, Hanji und Levi.Die anderen kannte ich nicht wirklich. Wir waren nun sehr lange auf dem Weg zum Wald und uns kamen immer mehr Titanen über den Weg aber wir schaffen es irgendwie alle Titanen halbwegs zu umgehen. Schließlich machten wir eine Pause. Jeder schnaufte einmal kurz durch und Fan ritten wir auch wieder weiter. (Ich weiß ich hab die Pferde es jetzt erwählt sry)

    16
    Langsam sahen wir schon umriss von Wäldern die ich persönlich nicht wirklich sehen konnte.
    Wir ritten also zu dem Wald vor uns als plötzlich ein abnormal auf uns zu gerannt kommt.Er ist einer der 10 Meter Klasse.Sofort macht sich Levi an den Zutaten ran und noch einmal 3 Sekunden und der Titan fiel zu Boden.Levies atemberaubende Kraft ist einfach wahnsinnig.Am Abend bauten wir ein Lager auf um dort zu übernachten.Ich schlief sofort ein Levi jedoch hatte Nachtdienst.Am nächsten Morgen sehe ich Levi fast einnickend an einem Baum stützend.

    "Sir? Alles in Ordnung?
    Sie sollten etwas schlafen die anderen sind eh noch am Schlafen ich kann ja den Dienst fortsetzten."

    Er nickte und setzte sich neben mich. Er ließ seinen Kopf an meiner Schulter ruhen und schlief dann leise ein.Ich könnte nicht anders als ich über den Kopf zu streicheln und zu Lächeln. 4stunden später mussten wir dann wiederaufbrechen.Ich hatte ihn schon geweckt gehabt und mit ihm über irgendwelche Themen gesprochen.

    17
    Wir ritten schon eine Weile durch die Gegend und ich konnte meinen Blick immer nur Levi schenken. Ich liebte ihn wirklich sehr doch hatte Angst es ihm zu sagen.Schließlich kamen wir im Wald an.Unsere Ausgabe: Fängt zwei 15 Meter Klassen Titanen .Wir hatten Glück das wir welche fanden doch ab den Moment wendete sich alles zum Schlechten.
    Hanji wird gegen einen Baum geschleudert da sie zu nah an den Titanen gelaufen war.Sie lebt aber noch. Armin kann sich nicht bewegen und flüchtet auf die Bäume.....Doch eines Regte mich an dem Moment so auf das ich weinen hätte können. Levi versuchte Sasha vor einem der Titanen zu retten wird aber von dem Titanen so arg gewürgt das er blau anlief.Jetzt war genug.Ichrannte auf den Titanen zu und zerschnitt seine Hand.So fiel Levi runter landete aber geschickt.Doch die Hand regenerierte sich so schnell das er nicht gehen alles möglich schmeißt.Er wollte mich komischerweise nicht essen sondern quälen. Schließlich lag ich verblutet in seiner Hand und schaute zu Levi.Beide Augen von mir waren von meinem Blut rot angelaufen Sofas ich nichts mehr sah.Ich spürte Levi's Wärme die er abgibt.Ich lag meine Blutige Hand auf seine Backe....und versuchte mit letzter Kraft etwas zu sagen....

    18
    Ich legte nun also meine Blutige Hand auf seine Backe und versuchte mit letzter Kraft etwas zu sagen...

    "Hauptmann....Levi....I w-wünscht ich k-könnte in deine ...deine w-wundervollen grauen Augen s-schauen...Ich würde Am liebsten dein ganzes Gesicht sehen....

    Ich brach in blutigen Tränen aus als ich diesen Satz sagte.

    "Ich...Liebe dich Levi...! Du warst immer sehr nett zu mir .....I w-werde dich auch immer lieben.
    ."

    Als er das hörte weiten sich seine Augen.

    "(Nachname)Nein(name)...."

    Mit letzter Kraft drücke ich im einen Kuss auf die Lippen bevor mich der Titan in Richtung Maul fürt.Uch dachte ich würde im Magen eines Titanen sterben doch ich würde in letzter Sekunde gerettet...

    19
    Es war Levi der nicht mal 5 Minuten brauchte um das Monster umzulegen. Er war wohl sehr her blufft von dem was ich vorhin sagte aber das war im Moment nicht wichtig.
    Nun hob er mich in seinen Armen die wegen mir voller Blut sind.

    "(Name)...ich..."
    Er bringt nicht viel raus da im einige Tränen runterfallen.

    "Hey...m-mir Geht es g-gut keine A-angst...."

    Er umarmte mich noch beide er mit leise und ihr flüstert Ich liebe dich auch...

    In diesem Moment war es mir egal ob er relativ älter als ich war....
    Nachdem er das sagte fing ich vor Freude an zu weinen.Er ging mit seinem Gesicht so nah an mich das sich unsere Nasenspitzen langsam berührten und wir uns noch einmal leidenschaftlich küssen bis.....mein Herz aufhörte zu schlagen....

    20
    So das war es...
    Es sollte eine Romance Drama Lovestory Fanfiktion werden und zwar mein erstes ich hoffe es gefällt euch.😊

    Und wenn ihr eine Fortsetzung zu DIESER Geschichte wollt Fan schickt mir doch einfach eine SMS. Es würde mich sehr freuen auch auf neue Vorschläge.

    Tja Fan bis zum nächsten mal ;)
    Eure JenAndMely♡

Kommentare (5)

autorenew

JenAndMely ( von: JenAndMely)
vor 13 Tagen
Lona ich bin sehr glücklich das sie dir gefällt😊
Lona (20214)
vor 156 Tagen
Das ist so eine tolle Geschichte 😭
JenAndMely ( von: JenAndMely)
vor 168 Tagen
Danke Yukii für den tollen Kommentar ist ja meine erste FF
Yukii (91918)
vor 209 Tagen
Wie schön so will ich auch sterben
JenAndMely ( von: JenAndMely)
vor 295 Tagen
Sorry für Rechtschreibfehler