Springe zu den Kommentaren

Silber-Das RPG der Träume (Steckbriefe)

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
24 Fragen - Erstellt von: _Estrella_ - Aktualisiert am: 2017-09-21 - Entwickelt am: - 2.859 mal aufgerufen

Hier stehen die Steckbriefe der Teilnehmer des RPGs "Silber-Das RPG der Träume".
Das ist der Link dorthin:
http://www.testedich.de/quiz46/quiz/1486803288/Silber-Das-RPG-der-Traeume

    1
    ((bold))Mein erster Chara:((ebold)) Name: Skye Simnett *Spitzname:/ Alter:16 Geschlecht: weiblich Eltern: Vater Jack (Reporter) & Mutter Grace (Diplom

    Mein erster Chara:

    Name: Skye Simnett
    *Spitzname:/
    Alter:16
    Geschlecht: weiblich
    Eltern: Vater Jack (Reporter) & Mutter Grace (Diplomkauffrau)
    Klasse:11
    Hobbies: lesen, einfach mal Löcher in die Luft starren, Klavier spielen, redet sehr gerne, mit ihren Freunden etwas unternehmen, Kommentare im Tittle-Tattle-Blog lesen, oder ihn schreiben
    Stärken: freundlich und höflich, eine gute Freundin, sie kann sich gut verstellen, was manchmal ganz nützlich ist, obwohl sie auch anders sein kann...
    Schwächen: oft etwas zu aufbrausend, wenn sie sich über etwas Sorgen macht merkt man das SOFORT, perfektionistisch
    Aussehen: dunkelblonde, brustlange, leicht gelockte Haare, die sie meistens in einem Zopf trägt, himmelblaue Augen, in denen immer ein freches Schimmern liegt, sehr blasse Haut, die manchmal etwas ungesund wirkt, Stupsnase, hat immer ein Lächeln auf den Lippen, dass zwischen höflich, frech und kokett wechselt, kleine Narbe hinterm Ohr, ein schmales aber nicht langes Gesicht mit nicht zu hohen, aber auch nicht zu tiefen Wangenknochen, der Haaransatz liegt relativ weit oben, was sie etwas jünger aussehen lässt, als sie ist, mittelgroße, sportlicher Körperbau, nach ihrer Meinung etwas zu große Füße
    Kleidung: löchrige Jeans, ein Top mit meistens ohne Aufdrucke, schneeweiße Chucks, manchmal eine übergeworfene Lederjacke.Sie kleidet sich nicht auffällig, und irgendwie immer etwas modebewusst.Eben ganz normal
    Gewohnheiten/Macken: will immer alles wissen, kann oft ziemlich patzige Antworten geben, wenn sie schlecht gelaunt ist
    *Geheimste Wünsche: ein Happy Meal mit Weltfrieden und dem kleinen Spielzeug das fliegt, bitte XD
    *Fühlt sich wohl, wenn: alles einfach so ist wie es sein sollte, der Tag gut verlaufen ist und sie etwas mit Freunden unternimmt
    *Fühlt sich unbehaglich, wenn: jemand in ihrer Anwesenheit über Secrecy und den Titttle-Tattle-Blog redet
    *Größte Angst: dass irgendjemand herausfindet dass sie den Tittle-Tattle-Blog schreibt, oder, dass ihre Träume ausspioniert werden
    Lebensmotto: Wer nicht wagt, der nicht gewinnt
    Traumtür: hellblau gestrichen, etwa so groß wie eine Zimmertür, mit ein paar Schnitzerein, in Formen von Schlüsseln und einem Schriftzug der "Dream on" lautet, an den Ecken der Türe kleben einige kleine Muscheln, gemischt mit silbernen Steinchen, der Türgriff ist silber und ziemlich dick, die Tür liegt etwas höher in der Wand, man kommt über eine Treppe aus Sandstein zum Türgriff, an sich ist die Tür recht groß und in gutem Zustand, wenn jemand versucht dort hineinzukommen, muss er verschiedene, ständig wächselnde Rätsel lösen, wenn er sie nicht löst, verwandelt sich die Türklinge in einen weißen Tiger der einen fortjagt
    Traumart: meistens gut, aber etwas verrückt
    Weißt du von der ganzen Traumsache?: Ja, sogar schon etwas länger, denkt sie wäre die Einzige die das kann
    Wahlfach: Handball
    In der Basketball-Schulmannschaft?: Nein
    Sonstiges: sie schreibt einen Blog, sogar nicht nur irgendeinen, sondern den Tittle-Tattle-Blog, Skye ist also Secrecy, was sie aber gut zu verstecken weiß, spielt seit sie sechs Jahre alt ist Klavier

    2
    ((bold))Mein dritter Chara:((ebold)) Name: Scarlett Jackson *Spitzname: Scary (das Werk ihrer Schwester) Alter:15 Geschlecht: weiblich Eltern: Vater H

    Mein dritter Chara:

    Name: Scarlett Jackson
    *Spitzname: Scary (das Werk ihrer Schwester)
    Alter:15
    Geschlecht: weiblich
    Eltern: Vater Henry (Eishockey-Kommentator) & Mutter Katie (ehemalig berühmte Eiskunstläuferin)
    Klasse:9
    Hobbies: Eiskunstlaufen, Ballett, Eiskunstlaufen, Schlafen, Eiskunstlaufen, sich irgendwo herumtreiben, Eiskunstlaufen
    Stärken: sehr gelenkig, sie macht sich nichts aus den Meinungen anderer Leute, scheint immer fröhlich zu sein
    Schwächen: sehr eigensinnig, hasst Kritik und kann oft ziemlich verrückt sein, muss immer irgendwie in Bewegung sein
    Aussehen: feuerrote, hüftlange, wuschelige Haare, die nicht wirklich glatt, aber auch nicht lockig sind und die Scarlett meist in einem Zopf trägt, grün-blaue, große Augen, in denen ein neugieriges Schimmern liegt, relativ blasse Haut die mit fast unsichtbaren Sommersprossen versehen ist, ein ovales, langes Gesicht, dass immer eine ernste Miene aufgesetzt hat und auf dem, außer bei Preisverleihungen in Eiskunstlaufwettbewerben so gut wie nie ein Lächeln zu sehen ist, ihre Lippen sind eher schmal und gerne mal gerötet, da sie viel Zeit in der Kälte verbringt, Scary's Statur ist zierlich, sie ist klein und schlank, also perfekt fürs Eiskunstlaufen, aber, obwohl man es nicht sieht, Scarlett eine enorme Kraft besonders in den Beinen hat und gut durchtrainiert und gelenkig ist
    Kleidung: meistens trägt sie ihre Trainingssachen überall, auch in der Schule, ihre Kluft besteht aus einer schwarzen Eiskunstlaufhose mit einem blauen Streifen pro Bein, einer blauen Jacke, auf der in dicker weißer Schrift hinten "Figure Skater" draufsteht, dazu hat sie an den Füßen weiße Sportschuhe
    Gewohnheiten/Macken: führt überall und immer ihre Sprünge durch, egal ob in ihrem Zimmer oder in der Schul-Cafeteria, man sieht also gerne mal eine Axel-springende-Scarlett im Park herumhüpfen
    *Geheimste Wünsche: bei einer WM zu laufen.Und zu gewinnen.
    *Fühlt sich wohl, wenn: sie auf dem Eis steht oder im Bett, Schlafen ist ihrer Meinung das Elixier des Lebens
    *Fühlt sich unbehaglich, wenn: ihre Mutter beim Training dabei ist und sie herumkommandiert
    *Größte Angst: sich etwas so zu brechen, dass sie nie wieder Eislaufen kann
    Lebensmotto: Wer einatmet muss ausatmen, wer einschläft muss ausschlafen./Eigentlich wollte ich nur die Straße überqueren und zack, Goldmedaille im Eiskunstlauf gewonnen.
    Traumtür: esblau und aus stabilem Eisen, ein kunstvoller Schlittschuh ist in die Mitte hineingeritzt, darunter steht "Scarlett's Eispalast", die Tür wird von einer bunten Lichterkette umrahmt und rechts und links stehen zwei Blumentöpfen mit Schokoladenminze, ihrer Lieblingspflanze;wenn man versucht hineinzukommen springt ein Kastenteufek aus dem Boden hervor (er sieht Scary's Mutter azffällig ähnlich) und brüllt herum, um ihn zu überwinden muss man alle Sprünge des Eiskunstlaufes genau erklären, danach verschwindet der Teufel zufrieden und die Tür öffnet sich.
    Traumart: Mal schlecht mal gut, aber immer ziemlich verrückt
    Weißt du von der ganzen Traumsache?: Ja, hält sich aus Angst aber davon fern
    Wahlfach:/
    In der Basketball-Schulmannschaft?: Nein
    Sonstiges: steht seit sie vier Jahre alt ist auf dem Eis und ihre Mutter ist der typische Trainingsdrache, der will dass Scarlett immer nur trainiert und nichts anderes tut, außerdem wird sie zur Furie wenn ihre Tochter in einem Wettbewerb versagt

    3
    ((bold))Kristallluchs' erster Chara:((ebold)) Name: Kuraiko Jäger *Spitzname: Rai Alter:18 Geschlecht: m Eltern: Desselbe wie bei Akaya Klasse:1

    Kristallluchs' erster Chara:

    Name: Kuraiko Jäger
    *Spitzname: Rai
    Alter:18
    Geschlecht: m
    Eltern: Desselbe wie bei Akaya
    Klasse:12
    Hobbies: kämpfen, Bogen schießen, Spaß haben
    Stärken: kämpfen, er ist ein guten Freund
    Schwächen: er ist relativ kalt, verschlossen und scheinbar emotionslos.
    Aussehen: Er hat schulterlange, dunkelbraune Haare und eisblaue Augen.
    Kleidung: locker und bequem, meistens eine Lederjacke und dunkle Jeans
    Gewohnheiten/Macken: Er wirkt oft unfreundlich
    *Geheimste Wünsche:-
    *Fühlt sich wohl, wenn: Er das machen kann was er will
    *Fühlt sich unbehaglich, wenn: Es viele Regeln gibt
    *Größte Angst:-
    Lebensmotto: Angriff ist die beste Verteidigung.
    Traumtür: Er hat eine schwarze Tür mit silbernen Schlössern dran.Vor der Tür steht ein Shinigami.
    Traumart: Unterschiedlich
    Weißt du von der ganzen Traumsache?: Ja
    Wahlfach:
    -Basketball
    In der Basketball-Schulmannschaft?: Ja
    Sonstiges: Er hat sicher auch eine freundliche Seite

    4
    ((bold))Kristallluchs' zweiter Chara:((ebold)) Name: Akaya Jäger *Spitzname: Aya Alter:17 Geschlecht: w Eltern: Kai(Kampfschule/Akuma(Kampfschul

    Kristallluchs' zweiter Chara:

    Name: Akaya Jäger
    *Spitzname: Aya
    Alter:17
    Geschlecht: w
    Eltern: Kai(Kampfschule/Akuma(Kampfschule)
    Klasse:11
    Hobbies: zeichnen, etwas mit Freunden unternehmen, kämpfen
    Stärken: Sie ist kreativ und kann sehr gut zeichnen, außerdem ist sie zwar anfangs etwas verschlossen, aber mit der Zeit offen und leicht verrückt.(positiv)
    Schwächen: Sie ist anfangs etwas verschlossen und kalt
    Aussehen: Sie hat brustlange, schwarze Haare und grüne Augen
    Kleidung: locker und bequem
    Gewohnheiten/Macken: Sie ist anfangs verschlossen und kalt, oder desinteressiert
    *Geheimste Wünsche: Mit anderen die Traumwelt erkunden
    *Fühlt sich wohl, wenn: Sie Spaß haben kann
    *Fühlt sich unbehaglich, wenn: Sie bedrängt wird
    *Größte Angst: Dass jemand ihre Träume ausspioniert
    Lebensmotto: Auch mit den Steinen, die man dir dein Leben lang in den Weg legt, kann man etwas schönes bauen.
    Traumtür: Eine dunkelrote Tür mit schwarzen Mustern darauf.Der Türknauf ist golden und ein Luchskopf. Vor der Tür steht ein Luchsmensch, die Tür selbst hat ein Passwort.
    Traumart: Unterschiedlich
    Weißt du von der ganzen Traumsache?: Ja
    Wahlfach:
    -Schülerzeitung
    In der Basketball-Schulmannschaft?: Nein
    Sonstiges:

    5
    ((bold))Paradise' zweiter Chara:((ebold)) Name: Sam Smith *Spitzname: Sam ... Etwas anderes fände er nicht sonderlich prickelnd. Alter: 16 Gesch

    Paradise' zweiter Chara:

    Name: Sam Smith
    *Spitzname: Sam ... Etwas anderes fände er nicht sonderlich prickelnd.
    Alter: 16
    Geschlecht: männlich
    Eltern: Sams Eltern sind geschieden und seine Familie lebte bis zum Sommer diesen Jahres in Boston. Sein Vater Nico Smith arbeitet in einer Stahlfirma, seine Mutter Audrey als Lehrerin in Boston (nach der Scheidung beanspruchte sie das Haus für sich. Die ständigen Streite zwischen Nico und ihr wurden meistens auch von Audrey begonnen. Inzwischen lebt sie mit Mann und Tochter in der alten Wohnung und wünscht sich keinen Besuch von Nico&Co.). Sams älterer Bruder Fynn ist mit der Schule fertig, seine jüngere Schwester Kim Smith (Siebte Klasse, ebenfalls an der Frognal) versorgt Secrecy mit allem ansatzweise Interessantem, was sie bemerkt.
    Klasse: 9 (ist ein Mal sitzengeblieben)
    Hobbies: Basketball, Geschichte, CDs hören
    Stärken: 1) Sam tut keiner Fliege was zu leide
    2) Er kennt sich gut mit Mittelalter und Co. aus
    3) Er besitzt ein gutes Anpassungsvermögen
    Schwächen: 1) Seine schulischen Leistungen sind nicht wirklich gut
    2) Er ist relativ schüchtern
    3) Er kommt oft zu spät - egal wozu
    4) Sam liebt diese Zuckererdbeeren.
    Aussehen: Sams Haare sind schwarz, ziemlich kurz und meist ungegelt. Seine Augen sind braun und leuchten freundlich, sie werden von einer dunklen Brille umrahmt. Seine Haut ist gebräunt und seine Augenbrauen & Wimpern sind nicht sonderlich dicht.
    Kleidung: Eher schlicht und unauffällig. Dunkle T-Shirts, Jeans, Chucks
    Gewohnheiten/Macken: Er hat einen kleinen Zettel in der Hosentasche, den seine Mutter ihm geschenkt hat, als er zehn Jahre alt war und vor irgendetwas Angst hatte. Dort steht in ihrer Handschrift "Bleib weiterhin so mutig, kleiner Tiger" geschrieben (Anmerkung: Manche Menschen haben so etwas wirklich. Ich zum Beispiel. Genau diesen Zettel.). Immer, wenn er vor etwas Angst hat, sieht er darauf und versucht, ihn vor jedem zu verstecken. Ich würde sagen, seine Gewohnheit ist das Ansehen dieses Zettels.
    *Geheimste Wünsche: Später ein glückliches Leben zu führen, mit gutem Job und genug Intelligenz.
    *Fühlt sich wohl, wenn: Er mit Freunden zusammen ist
    *Fühlt sich unbehaglich, wenn: Jemand weint. Er weiß dann nie, was er machen soll.
    *Größte Angst: Vor Spritzen. Im Extremfall muss er dabei immer noch weinen. Und er fürchtet sich davor, die Schule nicht zu schaffen, weil dann auch all seine Zukunftsträume nicht funktionieren würden.
    Lebensmotto: Bleib weiterhin so mutig, kleiner Tiger. (Gilt das als Motto?)
    Traumtür: ... ist in einem cremefarbigen Ton gestrichen und duftet immer ein bisschen nach Lack. Sie hat kein Ebenbild in der realen Welt und das einzige persönliche ist die kleine Schnitzerei einer glücklichen 5-köpfigen Familie.
    Sein Unterbewusstsein schützt Sams Tür nicht. Weiß der Himmel, warum.
    Traumart: Gut.
    Weißt du von der ganzen Traumsache?: Nee
    Wahlfach: Basketball
    In der Basketball-Schulmannschaft?: Ja
    Sonstiges: -

    6
    ((bold))lovetigga's zweiter Chara:((ebold)) Name: Elody Stryder *Spitzname: Ely Alter:17 Geschlecht: weiblich Eltern: Mike Stryder  Vater: Arz

    lovetigga's zweiter Chara:

    Name: Elody Stryder
    *Spitzname: Ely
    Alter:17
    Geschlecht: weiblich
    Eltern: Mike Stryder  Vater: Arzt Mutter: tot starb bei einem Unfall, sie rettete ein vier jähriges Mädchen und starb dabei selbst
    Klasse: 11
    Hobbies: schreiben, Surfen, singen
    Stärken: kann gut singen, kann sich gut in andere hinein versetzen, ist sehr hilfsbereit
    Schwächen:(mindestens 3) hat höhenangst, kann nicht so schnell anderen verzeihen wenn sie sie verletzt haben, hat angst vor Hunden da sie als kleines Kind mal von einem angegriffen wurde
    Aussehen: Sie hat brust langes rot braunes Haar welches sie meistens offen oder im Zopf trägt, sie hat eine lange Narbe an der Hand von dem Tag als der Hund sie angegriffen hat, sie 1,84 cm groß und relativ schmal, ihre Haut ist leicht gebräunt und sie hat hell grüne Augen.
    Kleidung: 
    Gewohnheiten/Macken: wen n sie sich unwohl fühlt spielt sie an einem Medalion was an einer Kette um ihren Hals hängt.
    *Geheimste Wünsche: Das ihre Mutter lebt
    *Fühlt sich wohl, wenn: sie von Leuten umgeben ist die sie mag
    *Fühlt sich unbehaglich, wenn: jemand sie auf ihre Mutter anspricht
    *Größte Angst: Ihren Vater auch noch zu verlieren
    Lebensmotto: Sag niemals nie
    Traumtür: Tür die Über und über mit Fotos beklebt ist die Bilder werden nur sichtbar wenn die Person gute Absichten hat und sich gut mit Elody versteht um Reinzukommen muss man ein Foto von ihr und ihren Eltern berühren.
    Traumart: eher schlechte
    Weißt du von der ganzen Traumsache?: Nein
    Wahlfach: Handball
    In der Basketball-Schulmannschaft?: Nein
    Sonstiges: /

    7
    ((bold))Himmelsfeuer2.0's erster Chara:((ebold)) ((cur))Stellt ihn euch einfach mit einer Narbe am Kinn vor!((ecur)) Name: Joshua Woods Spitzname

    Himmelsfeuer2.0's erster Chara:

    Stellt ihn euch einfach mit einer Narbe am Kinn vor!

    Name: Joshua Woods
    Spitzname: Joshi (Er hasst diesen Spitznamen, also am besten nur Joshua)
    Alter: 17
    Geschlecht: männlich
    Eltern: Vater: Chef einer Autofirma. Mutter: Rechtsanwältin
    Klasse: 11
    Hobbies: Basketball, Leichtathletik, lesen, Freunde treffen
    Stärken: (Weit- hoch) Springen, Sprinten, Andere überzeugen und auf seine Seite ziehen
    Schwächen: Mit Mädchen reden, Kritik ertragen, Schwimmen
    Aussehen: Großgewachsener (1, 89m), schlanker, muskulöser Junge mit leicht bräunlicher Haut und dunkelbraunen, fast schwarzen Haaren. Seine Augen sind grün und um die Pupille heller. Er hat eine Narbe aus seiner Kindheit über dem Kinn.
    Kleidung: Jeans, meist dunkel, mag es, dunkelgrüne T- Shirts zu tragen, da seine Augen dann grün zu leuchten scheinen, schwarze Sneaker.
    Gewohnheiten/Macken: Er hasst Wasser und hat etwas Angst davor, vor allem vor dem Schwimmen. Wasser in Form von Regen oder Trinken ist aber okay.
    *Geheimste Wünsche: Eine Freundin finden.
    *Größte Angst: Wasser, Schwimmen
    Lebensmotto: Träume nicht dein Leben sondern lebe deinen Traum:)
    Traumtür: Grasgrüne, mittelgroße Tür mit wenigen Verzierungen, aber einem schlafendem Steinpanther vor der Tür. (Na gut, manchmal ist er auch wach, er ist nur ein bisschen faul.)
    Traumart:(Eher gute oder schlechte Träume?)
    Weißt du von der ganzen Traumsache?: Ja
    Wahlfach: Basketball
    In der Basketball-Schulmannschaft?: Ja
    Sonstiges: Seine Lieblingstiere sind Panther, deswegen auch der vor der Tür. Er ist etwas faul, aber gut in der Schule, da seine Eltern ihn zu guten Noten zwingen, nur weil sie selbst welche hatten.

    8
    ((bold))Leonie's zweiter Chara:((ebold)) Name: Ezra Sterling Spitzname: / Alter: 17 Geschlecht: männlich Eltern: May, Visagistin und Adrian, Anw

    Leonie's zweiter Chara:

    Name: Ezra Sterling
    Spitzname: /
    Alter: 17
    Geschlecht: männlich
    Eltern: May, Visagistin und Adrian, Anwalt
    Klasse: 12
    Hobbies: fotografieren, Partys, Freunde treffen
    Stärken: fotografieren, filmen, diskutieren und andere überreden
    Schwächen: Minderwertigkeitskomplexe, hat immer Angst alles falsch zu machen,
    Aussehen: nicht besonders groß, kurze dunkelblonde Haare, braune Augen
    Kleidung: unauffällig, meistens Jeans und T-Shirt
    Gewohnheiten/Macken: hat sein Handy immer und überall dabei
    *Geheimste Wünsche: ist zwar nicht geheim, aber Secrecy finden
    *Fühlt sich wohl, wenn: seine Freunde bei ihm sind
    *Fühlt sich unbehaglich, wenn: er kritisiert wird
    *Größte Angst: zu versagen und andere enttäuschen
    Lebensmotto: Gib niemals auf
    Traumtür: schlichte schwarze Metalltür mit vielen bunten und sich bewegenden Fotos daraufgeklebt, einfaches Türschloss als Sicherheitsvorkehrung
    Traumart: eher schlecht
    Weißt du von der ganzen Traumsache?: Noch nicht
    Wahlfach: Schülerzeitung
    In der Basketball-Schulmannschaft: Nein
    Sonstiges: hat sich das Ziel gesetzt, das Image der Schülerzeitung zu retten

    9
    ((bold))Mein vierter Chara:((ebold)) Name: Jason Kim *Spitzname: eigentlich hat er keinen, aber manche nennen ihn Jay Alter:17 Geschlecht: männlich E

    Mein vierter Chara:

    Name: Jason Kim
    *Spitzname: eigentlich hat er keinen, aber manche nennen ihn Jay
    Alter:17
    Geschlecht: männlich
    Eltern: Vater Jeong Gyu (Banker) & Mutter Elizabeth (Diplomatin)
    Klasse:11
    Hobbies: Basketball spielen, mit Freunden etwas unternehmen, Trompete spielen oder zeichnen
    Stärken: ein guter Zuhörer, der immer die Stärken anderer sieht, hat generell ein sonniges Gemüt und ist ein unheilbarer Optimist, außerdem ziemlich gut im Basketball
    Schwächen: kann manchmal etwas naiv sein, ist so sehr extrovertiert dass es manche Leute schon nervt, ein unheilbarer Optimist und überschätzt sich selbst gerne mal ein wenig
    Aussehen: er hat mehr das koreanische Aussehen seines Vaters geerbt;seine Haare sind schwarzbraun und fransig in eine Pilz-Frisur geschnitten, er mag kein Haargel, deshalb stylt er sie eigentlich auch nie hoch;die grauen Augen haben genau die gleiche Farbe wie die seiner Mutter und eines der wenigen Dinge in denen er ihr ähnlich sieht;er hat einen für koreanische Verhältnisse relativ dunklen Teint und ein weiches Gesicht welches ihn manchmal etwas weiblich erscheinen lässt;sein ziemlich oft zu sehendes Grinsen oder Lächeln strahlt immer wie die Sonne;in beiden Ohren hat er mehrere Ohrlöcher, trägt aber meistens nur einen kleinen Ohrstecker, hat aber eine große Auswahl wohin er ihn stecken könnte;er ist durchschnittlich groß und hat durch das viele Training muskulöse Arme und Beine, der Rest ist aber relativ normal und nicht besonders muskuös
    Kleidung: seine Style ist eher schlicht, meist trägt er unifarbene Shirts mit einer einfachen Jacke darüber, zerissene Jeans und Sportschuhe, wenn er sich schick machen will trägt er gerne Bandanas von denen er eine ganze Sammlung hat weil diese ihm seiner Meinung nach gut stehen
    Gewohnheiten/Macken: wenn er aufgeregt ist kaut er gerne an seinen Nägeln
    *Geheimste Wünsche: geheim bleibt geheim...
    *Fühlt sich wohl, wenn: die Sonne scheint und er mit Freunden Basketball spielt
    *Fühlt sich unbehaglich, wenn: Leute in seiner Umgebung sich streiten oder er eine schlechte Note seinen Eltern zeigen muss
    *Größte Angst: der Tod
    Lebensmotto: das Leben ohne Spaß ist kein Leben
    Traumtür: es ist eine relativ normal große, leuchtend gelbe Tür ohne viel Schnickschnack, nur mit einem eingeritzten koreanischen Satz, der übersetzt sein Lebensmotto bedeutet, die Klinke ist ziemlich groß und aus einem undefinierbaren silbernen Metall gemacht und an ihr hängt ein Anhänger mit einem kleinen Basketball daran, steht man vor der Tür hat man das Gefühl dass es heller und wärmer als sonst ist;möchte man hineingelangen muss man nur ein beliebiges Wort auf Koreanisch sagen und schon wird man eingelassen, da Jason ein sehr offener Mensch ist
    Traumart: eher gute und außergewöhnlich detaillierte Träume
    Weißt du von der ganzen Traumsache?: vorerst nein, obwohl er es unglaublich cool fände
    Wahlfach: Basketball
    In der Basketball-Schulmannschaft?: Ja
    Sonstiges: er gehört eher zu den beliebteren Jungs der Schule;oft kann er sehr kindisch und seltsam sein, ganz besonders unter Freunden;er kann fließend Koreanisch sprechen da sein Vater dies ihm beibrachte, Jason findet das toll weil er so komische Dinge sagen kann ohne dass ihn einer versteht, da die meisten diese Sprache nicht sprechen

    10
    ((bold))Paradise' erster Chara:((ebold)) Name: Zoey Daliah Parker *Spitzname: Zoey/Sie mag ihren Zweitnamen nicht sonderlich Alter: 16 Geschlec

    Paradise' erster Chara:

    Name: Zoey Daliah Parker
    *Spitzname: Zoey/Sie mag ihren Zweitnamen nicht sonderlich
    Alter: 16
    Geschlecht: Weiblich
    Eltern: Mutter Aisling ist Anwältin, Vater Lysander Konditor. Außerdem hat sie noch einen Bruder
    Klasse: 10
    Hobbies: 10Zoey hört oft und gerne Musik, und sie liebt das Zeichnen. Außerdem hat sie ein Mal die Woche Badminton-Training.
    Stärken: -Sie ist ziemliche Optimistin und sieht alles im guten
    -Sie schert sich nicht sonderlich um anderer Leuts Meinung
    -Sie kann ziemlich gut Zeichnen 
    Schwächen: -Sie vertraut teilweise zu schnell
    -Sie nimmt manches zu locker
    -Sie ist ziemlich naiv
    Aussehen: Sie sieht aus, wie ihr sonniges Gemüt es schon vorgibt: Ihre Haut ist leicht gebräunt, ihre Augen leuchten blaugrüngrau. Sie ist mittelgroß und schmal gebaut. Zoeys Haare sind hellbraun und leicht gewellt.
    Kleidung: Meist blau/weiß gestreifte Oberteile und Bluejeans. Sie vergisst oft ihre Socken und trägt meist dunkelblaue Chucks. Im Herbst/Frühling manchmal auch eine schwarze Stoffjacke mit einigen Taschen.
    Gewohnheiten/Macken: Wie gesagt, sie vergisst oft ihre Socken ..
    *Geheimste Wünsche: Eine Karriere als Künstlerin, sagt sie aber nicht gern, weil sie findet, das klingt wie "Seht nur wie gut ich Zeichnen kann"
    *Fühlt sich wohl, wenn: Um sie entspannte und friedliche Atmosphäre herrscht 
    *Fühlt sich unbehaglich, wenn: Wenn sie unter Druck gesetzt wird
    *Größte Angst: Feuer/Tod
    Lebensmotto: You don't have to worry if you're good enough, you'll be sitting pretty while they're talking tough, guess they never knew that you were made for this - you're dangerous!
    Traumtür: ... ist aus dunkelbraunem Holz mit drei Glasfenstern in der Mitte, welche von oben nach unten verlaufen. An der Tür ist auch ein Haken, an dem ein Schild mit der Aufschrift "Zoey Parker" hängt. Die Tür besitzt zwei Schlösser, wie ihr Ebenbild in der realen Welt, aber diese sind nicht abgeschlossen.
    Wenn man versucht, die Tür zu öffnen, erscheint Zoeys älterer Bruder und fragt, wer "ganz er selbst und damit einzigartig" ist, was auf Zoeys Lieblingssängerin anspielt. Paradox ist, dass ihr Bruder diese Sängerin hasst ... Was ihr Unterbewusstsein ihr wohl damit sagen will?
    Traumart: Kommt auf ihre Erlebnisse an, meistens gut
    Weißt du von der ganzen Traumsache?: Anfangs nicht, nein.
    Wahlfach: -
    In der Basketball-Schulmannschaft?: Nein, schaut aber manchmal zu.
    Sonstiges: Wie ihre Familie zu sagen pflegt, redet sie "mit jedem, der nicht bei drei auf dem Baum ist". Die hält das für unzutreffend ... Na ja, vielleicht ein bisschen.

    11
    ((bold))Kristallluchs' dritter Chara:((ebold)) Name: Vanessa Jannssen *Spitzname: Nessa Alter:13 Geschlecht: w Eltern: Robert(Polizist)/Lia(Bibli

    Kristallluchs' dritter Chara:

    Name: Vanessa Jannssen
    *Spitzname: Nessa
    Alter:13
    Geschlecht: w
    Eltern: Robert(Polizist)/Lia(Bibliothekarin)
    Klasse:6
    Hobbies:
    Stärken: Sie ist eine gute Freundin und sehr kreativ.
    Schwächen: Sie ist etwas ungeduldig und manchmal schnell genervt.
    Aussehen: Sie hat schulterlange braune Haare, blaue Augen, mittelgroß
    Kleidung: locker und bequem
    Gewohnheiten/Macken: Sie wird schnell ungeduldig
    *Geheimste Wünsche: Mit anderen die Traumwelt erkunden
    *Fühlt sich wohl, wenn: Sie in ihren Träumen wandelt
    *Fühlt sich unbehaglich, wenn: Sie im Stich gelassen wird
    *Größte Angst: Dass jemand ihre Träume ausspioniert
    Lebensmotto: Am Ende wird alles gut... und wenn es noch nicht gut ist, dann ist es auch noch nicht das Ende!
    Traumtür: Eine eichenbraune Tür mit goldenem Rand und Doppeltüren.In der Mitte hängt ein Traumfänger.Die Tür ist mit schwarzen und silbernen Mustern verziert.Die Tür hat ein Passwort.Außerdem stehen jede Nacht andere Wachen davor.
    Traumart: Meistens gut
    Weißt du von der ganzen Traumsache?: Ja
    Wahlfach:
    -Schülerzeitung
    In der Basketball-Schulmannschaft?: Nein
    Sonstiges: Sie ist relativ offen und meistens ehrlich

    12
    ((bold))Rachel's erster Chara:((ebold)) ((cur))Stellt sie euch einfach mit Brille und bunten Haarspitzen vor!((ecur)) Name: Rachel O´Leary *Spit

    Rachel's erster Chara:

    Stellt sie euch einfach mit Brille und bunten Haarspitzen vor!

    Name: Rachel O´Leary
    *Spitzname:
    Alter: 15
    Geschlecht: weiblich
    Eltern: Vater heißt Professor Doktor Thomas O´Leary und ist Physiker, Mutter heißt Phoebe O´Leary und arbeitet zwar nicht, setzt sich aber für vieles ein.
    Klasse:9
    Hobbies: Sie macht unglaublich gerne Sport, allesmögliche, vor allem jedoch klettert sie gerne oder spielt Fußball oder Basketball mit ihrer Schwester (Mallory). Unteranderem liebt sie es zu lesen, das macht sie fast die ganze Pause lang, wenn sie nichts Besseres zu tun hat. Sie kann beim Lesensich immer gut in die Personen hinein versetzten, weshalb sie auch immer ein Buch bei sich hat. Außerdem hat sie immer eine Kamera dabei und nimmt immer alles damit auf, egal was, sie findet überall etwas. Einige finden das nervig oder störend, aber das ist ihr egal. Stärken: Sie besitzt einen sehr starken Beschützerinstinkt und sobald sie oder einer ihrer Freunde provoziert oder geärgert wird ist niemand mehr vor ihr sicher. Sie ist sehr kreativ und humorvoll und schafft es jeden zum Lachen zu bringen. Aber ansonsten ist sie sehr hilfsbereit und freundlich
    Schwächen: Sie ist ab und zu ein wenig aggressiv und aufdringlich, was sehr feindselig wirken kann. Sie ist immer ein wenig tollpatschig, was ihr aber nichts ausmacht. Außerdem ist sie oft sehr ungeduldig und wild und muss sich die ganze Zeit beschäftigen, sonst kann sie sehr nervig und hyperaktiv werden.
    Aussehen: Sie hat eine für ihr Alter kleine und zierlich Figur, wobei sie trotzdem äußerst sportlich ist, sie hat kurzes, zerzaustes Haar, mit einem seitlichen Pony, das ein bisschen heller als ebenholzbraun ist (Sie hat es sich abschneiden lassen, um krebskranken Kindern eine aus ihren Haaren gemachten Perücke zu spenden) und ihre Spitzen sind immer in bunten Farben getönt, ihre Augen besitzen eine bitterschokoladenbraune Farbe, mit Brille sehen sie aber fast schwarz aus, die Brille sitzt auf ihrer kleinen Stubsnase. Sie hat immer ein irres Lächeln im Gesicht, bei dem man sich jedes Mal fragt, was sie wohl ausheckt.
    Kleidung: Sie trägt meist bunte verrückte Klamotten die immer unterschiedlich sind je nach Jahreszeit. Oft trägt sie eine bunte Jacke zu ihren Klamotten, die voller Buttons und Flicken geschmückt ist. Doch ihr größter Schatz sind ihre Royal blauen DocMartins.
    Gewohnheiten/Macken: Sie ist sehr hibbelig und trommelt meist immer auf irgendwas rum. Ab und zu lacht sie zu laut oder macht wieder irgendein Missgeschick.
    *Geheimste Wünsche: Um ehrlich zu sein besitzt sie keinen geheimen Wunsch, da sie alles ihrer Schwester erzählt, womit es kein Geheimnis mehr ist. Jedoch
    *Fühlt sich wohl, wenn: Sie ihre Freunde zum Lachen bringen kann, anderen ihre Meinung geigen kann und einer ihrer vielen Filmen drehen kann.
    *Fühlt sich unbehaglich, wenn: Es ihren Freunden schlecht geht oder sie zu sehen muss wie sich andere für was Besseres halten.
    *Größte Angst: Das ihre Schwester sie für jemanden anderes verlässt und/oder vergisst.
    Lebensmotto: Lächeln du kannst sie nicht alle töten und Lass mich ich muss mich jetzt da reinsteigern
    Traumtür: Die Tür sieht aus, wie ein Tor zu einem mysteriösen Schloss, Haus oder Garten. Sie geht oben in einen Bogen und besteht aus vier dicken Brettern, die in einem kräftigen grün gestrichen ist. Der Türgriff ist ein silberner Drache der die ganze Zeit in Bewegung ist. Über der Tür wachsen dunkel rote Blüten. Die Tür hat einen silbernen Rahmen in dem man unterschiedliche Symbole und Zeichen sehen kann. Um hinein zu kommen muss man ihre fünf Lieblingszeichen in der richtigen Reihenfolge berühren. Vor ihrer Tür und die ihrer Schwester sitzt jeweils einer ihre beiden Hunde namens Socke (der ältere, der vor vier Jahren gestorben ist) und Daisy (die jüngere und Halbnichte von Socke) (Die beiden wechseln immer zwischen Rachels und ihrer Tür, die immer nebeneinander stehen, kommt darauf an, welche Tür sie braucht), die wenn das Rätsel falsch beantwortet wird angreifen, sonst sitzen sie sehr lieb da und bewachen die Tür streng. Traumart: Immer unterschiedlich, kommt auf ihren Tag oder ihre Erlebnisse an. Sonst sind sie meistens eher ein wenig verrückt.
    Weißt du von der ganzen Traumsache?: Ja
    In der Basketball-Schulmannschaft?: Nein
    Sonstiges: Hat eine Zwillingschwester namens Mallory. Sie zogen nach London, als ihr Vater hier eine bessere Arbeitsstelle fand. Sie ist keins dieser oberflächlichen Mädchen, trägt eine Brille und möchte Secrecy enttarnen, da sie ihren Blog fies findet.

    13
    ((bold))Mallory's erster Chara:((ebold)) ((cur))Stellt sie euch einfach mit Brille und bunten Haarspitzen vor!((ecur)) Name: Mallory O´Leary *Sp

    Mallory's erster Chara:

    Stellt sie euch einfach mit Brille und bunten Haarspitzen vor!

    Name: Mallory O´Leary
    *Spitzname: denkt euch einen aus, sie wird dann selbst endscheiden ob er ihr gefällt oder nicht.
    Alter: 15
    Geschlecht: weiblich
    Eltern: Vater heißt Professor Doktor Thomas O´Leary und ist Physiker, Mutter heißt Phoebe O´Leary und arbeitet zwar nicht, setzt sich aber für vieles ein.
    Klasse: 9
    Hobbies: Sie macht unglaublich gerne Sport, allesmögliche, vor allem jedoch klettert sie gerne oder spielt Fußball oder Basketball mit ihrer Schwester (Rachel). Unteranderem liebt sie es zu lesen, das macht sie fast die ganze Pause lang, wenn sie nichts Besseres zu tun hat. Sie kann beim Lesen immer sehr gut nachempfinden, was die Personen dort erleben und wie sie sich fühlen, weshalb sie auch immer ein Buch bei sich hat. Aber auch Stift und Collegeblock darf bei ihr nie fehlen, um zu zeichnen oder wenn sie wieder einmal einer ihrer fantastischen Ideen hat, muss sie diese sofort notieren um daraus dann eine wundervolle Geschichte schreiben. Das macht sie oft bis spät in die Nacht, bis ihre Geschichte vollendet ist, was auch einer der Gründe ist warum sie oft dunkle Schatten unter den Augen hat und manchmal im Unterricht schläft. Sie notiert sich aber auch alles was sie in ihrer Umgebung mitkriegt, um diese Dinge dann besser in ihren Geschichten beschreiben zu können.
    Stärken: Sie ist eine sehr gute Freundin und immer für ihre Freunde da, sie steht ihnen immer bei und würde sie nie im Stich lassen, sie hilft ihnen aber auch anderen wo sie kann und kann es nicht abhaben, wenn irgendwer ihre Freunde verletzt. Eine weitere Stärke von ihr ist, dass sie blöde Kommentare über sie, wie zum Beispiel ihr Aussehen, einfach ignorieren und ausblenden kann, sie interessiert es nicht was andere von ihr halten und findet diese Art einfach nur oberflächlich. Außerdem ist sie sehr kreativ und äußerst humorvoll, weshalb Langeweile auch ihr größter Feind ist, die sie aber immer zu füllen weiß.
    Schwächen: Sie ist sehr wild und kann nur schwer stillsitzen, sie muss immer irgendwie in Bewegung sein, auch wenn sie liest oder schreibt, also ist sie auch äußerst ungeduldig. Unteranderem lässt sie sich auch schnell durch Kleinigkeiten ablenken, was auch ein Grund für ihre Unaufmerksamkeit ist und warum sie manchmal im Unterricht einschläft, aber wenn es wirklich wichtig ist hat sie immer ein Ohr offen, vor allem für ihre Freunde. Und zu Letzt, nun ja sie schläft im Unterricht oft ein, ach ja und sie kann echt nervig werden, also richtig, richtig nervig.
    Aussehen: Sie ist klein für ihr Alter und eine zierliche Person, weshalb sie oft sportlich unterschätzt wird, wobei sie darin sehr gut ist, sie besitzt ein bisschen heller als ebenholzbraunes, zerzaustes, kurzes Haar (Sie hat es sich abschneiden lassen, um krebskranken Kindern eine aus ihren Haaren gemachten Perücke zu spenden. Seitdem fällt es ihr schwer ihr Haar zu bändigen), dessen Strähnen sie in bunten Farben tönt, ihre Augen sind bitterschokoladenbraun, jedoch wirken sie mit der Brille, auf ihrer kleinen Stubsnase, fast schwarz, oft hat sie auch noch dunkle Schatten unter den Augen und außerdem hat sie fast immer ein freches Grinsen aufgesetzt.
    Kleidung: Ihre Kleidung entspricht nicht der neusten Mode, sie trägt das was ihr gefällt und was für sie bequem ist, meistens verwaschene Hosen und einfache Oberteile, die ihr entweder manchmal zu klein oder zu groß sind, darüber immer im Herbst und Winter eine Jeansjacke mit dunkelblauen ebenfalls verwaschene Ärmel und im Sommer und Frühling ihre Jeansweste, beide haben immer mehrere Buttons dran, worauf Sprüche drauf stehen (einige Buttons sind auch auf der Bluse und Jacke der Uniform), dann noch ihre blauen, abgenutzten DocMartins dazu und natürlich ihre schwarze Brille.
    Gewohnheiten/Macken: Sie muss sich immer irgendwie bewegen, sie hat immer ein Buch, ein Stift und ihren Collegeblock dabei.
    *Geheimste Wünsche: Sie hat eigentlich nichts zu verstecken, also auch keine Geheimnisse.
    *Fühlt sich wohl, wenn: Sie mit ihren Freunden zusammen ist und diese auch glücklich sind, das machen kann, was ihr Freude bereitet, zum Beispiel ihre Hobbies, einfach Spaß zu haben und wenn sie eine Geschichte erfolgreich beendet hat.
    *Fühlt sich unbehaglich, wenn: Ihre Freunde sich schlecht fühlen, manchen Personen ohne Anstrengung, zum Beispiel eine gute Note erhalten, wenn Personen ihre Freunde ärgern und sich dann noch cool fühlen, wenn über oberflächliche Dinge gesprochen wird und wenn sie sich unnötig angestrengt hat.
    *Größte Angst: Das den Menschen die sie liebt irgendwas schlimmes zustößt oder sie leiden müssen.
    Lebensmotto: Sie hat mehrere, die immer wechseln meistens stehen sie auf ihren Buttons, aber häufig sind es diese: „Läuft bei mir, zwar rückwärts und bergab, aber läuft.“ „Abwarten und Tee trinken und wenn das nicht hilft mit der Kanne werfen.“ Und „Sinnlos ist ein Leben ohne Unsinn.“
    Traumtür: Die Tür besteht aus mehreren aufgereihten Eichenholzbrettern, die von zwei breiten, silbernen Querstreben zusammengehalten werden. Die Tür ist eigentlich ein eher älteres Modell, das oben eine Bogen besitzt, wirkt jedoch mit dem kräftigen blau der Bretter und den glänzenden silbernen Querstreben wieder viel moderner. Die Tür hat einen Steinrahmen woran Efeuranken, wie Schlangen entlangwachsen, oben auf Kurve ist jedes Mal ein anderer Spruch eingemeißelt, der meist den ganzen Tag von ihr wiederspiegelt. Der Türknauf besteht aus demselben Gestein wie der Rahmen und hat die Form eines Klettergriffes. Auf jeder Seite der Tür trohnt jeweils einer ihrer beiden Hunde namens Socke (der ältere, der vor vier Jahren gestorben ist) auf der rechten Seite und auf der linken Daisy (die jüngere und Halbnichte von Socke) (Die beiden wechseln immer zwischen Rachels und ihrer Tür, die immer nebeneinander stehen, kommt darauf an, welche Tür sie braucht), wird das Rätsel falsch beantwortet greifen sie an, sonst sitzen sie sehr lieb da und bewachen die Tür streng. Auf den Querstreben wurden einige Symbole ein geschmiedet, die nur sie und ihre Schwester verstehen (es ist eine ausgedachte Geheimschrift, die aus verschieden Buchstaben unterschiedlicher Kulturen kommen, wie aus älteren Mythologien), diese Symbole stellen ein Rätsel, die Antwort muss dann mit derselben Geheimschrift notiert werden und durch den mit Silber umrahmten Briefschlitz geworfen werden.
    Traumart: Unterschiedlich, kommt darauf an wie ihr Tag war und dann sind sie meistens etwas merkwürdig.
    Weißt du von der ganzen Traumsache?: Ja
    Wahlfach: Sie spielt Fußball.
    In der Basketball-Schulmannschaft?: Nein
    Sonstiges: Hat eine Zwillingschwester namens Rachel. Sie zogen nach London, als ihr Vater hier eine bessere Arbeitsstelle fand. Sie ist keins dieser oberflächlichen Mädchen, trägt eine Brille und möchte Secrecy enttarnen, da sie ihren Blog fies findet.

    14
    ((bold))Aquila's erster Chara:((ebold)) Name: Fawn Aigle *Spitzname: seid kreativ Alter: 16 Geschlecht: weiblich Eltern: Ihr Vater ist Architekt,

    Aquila's erster Chara:

    Name: Fawn Aigle
    *Spitzname: seid kreativ
    Alter: 16
    Geschlecht: weiblich
    Eltern: Ihr Vater ist Architekt, ihre Mutter Illustratorin. Beide haben eine Vorliebe fürs Backen, weshalb sie eine Bäckerei & Konditorei eröffnet haben
    Klasse: 10
    Hobbies: Sie spielt seit sie vier Jahre alt ist Geige, außerdem schwimmt sie gerne. Sie liebt es zu backen und dabei neue Rezepte auszuprobieren. Sie hat immer ein kleines Notizheft dabei, indem sie viel zeichnet, neue Backideen aufschreibt, besonders schöne Momente aufschreibt, Sprüche sammelt oder Fotos einklebt. Ansonsten liest sie auch noch gerne oder denkt sich Geschichten in ihrem Kopf aus, die sie aber meistens nicht aufschreibt
    Stärken: Sie ist kreativ und ideenreich. Sie ist eigentlich ziemlich ordentlich und erledigt Dinge sobald sie Zeit für sie hat. Fawn ist zuverlässig, loyal und kann gut zuhören. Meistens ist sie fröhlich anzutreffen.
    Schwächen: Sie ist sehr neugierig und muss immer alles hinterfragen. Sie redet gerne, was auf Dauer ganz schön nervig sein kann. Außerdem ist sie perfektionistisch. Jedenfalls bei Dingen, die sie interessieren. Wenn sie ein Thema nicht interessiert, lässt sie sich leicht ablenken oder sieht in der Sache nur negative Dinge. Wenn ihr etwas nicht passt, zeigt sie das. Sie ist leicht reizbar, scheut sich meistens nicht ihre Meinung zu sagen und es nervt sie, wenn andere sich ständig in ihre Arbeit einmischen wollen (zumindest ihrer Ansicht nach, auch wenn die Leute ihr nur helfen wollten.) Gruppenarbeit ist also eher nichts für sie. Außerdem ist sie ziemlich stur und gibt nicht gerne ihre Fehler zu. Hat die nervige Angewohnheit Leute immer zu verbessern, wenn ihr Grammatikfehler auffallen. Sie ist miserabel im Werfen und in fast jeder Ballsportart.
    Aussehen: Lange kupferrote, etwas unregelmäßig geschnittene, wellige Haare, die sie meistens offen trägt. Neugierige graue Augen mit einigen grünblauen Mustern. Etwas kleiner als der Durchschnitt. Schmale Lippen und ein relativ kleiner Mund um ihre Nase herum befinden sich ein paar unauffällige Sommersprossen. Sie hat eigentlich immer leichte Augenringe, die wegen ihrer blassen Haut relativ gut erkennbar sind.
    Kleidung: Gerne etwas Sommerliches. Sie trägt meistens eine hellgraue oder blaue Jeans und dazu luftige Blusen in dunkelblau,-rot,-grün, weiß oder cremefarben, gerne auch mit irgendwelchen Musterungen. Ihr wird eigentlich nie wirklich kalt, falls doch zieht sie noch eine Strickjacke an. Außerdem trägt sie entweder abgenutzte dunkelblaue Converse oder hellbraune Halbstiefel
    Gewohnheiten/Macken: Macht sich in ihren Gedanken zu Personen die sie neu kennenlernt oft eine Mag ich/Mag ich nicht Liste, oder notiert dort besondere Merkmale/Verhaltensweisen dieser Person.
    *Geheimste Wünsche:
    *Fühlt sich wohl, wenn: die Stimmung passt, sie das Gefühl hat etwas gut gemacht zu Haben
    *Fühlt sich unbehaglich, wenn: Sie von vielen Leuten angestarrt wird, Sie die Erwartungen der anderen nicht erfüllt hat, Es ganz still ist
    *Größte Angst: Zu Versagen. Zu wissen, dass es keinen Ausweg gibt.
    Lebensmotto: Sie hat kein richtiges Lebensmotto. Sie liebt Sprüche, deswegen kann sie sich nicht gut entscheiden. Momentan aber sind ihre Lieblinge: „Don't ask me what I think of you, I might not give the answer that you want me to.“ und „Schön, wenn man einen Menschen findet, dessen Kopf denselben Innenarchitekten hatte.“
    Traumtür: Ihre Tür ist alt und Holz, gestrichen in einem dunklen bordeauxrot. Von oben rechts aus ranken sich bronzene Efeublätter nach unten. Die Blätter Welken innerhalb von Sekunden, fallen auf den Boden und bilden sich daraufhin sofort wieder neu. Zwischen den Blättern findet man einige kleine Noten und Notenschlüssel in derselben Farbe. Etwas oberhalb der Mitte der Tür befindet sich eine kleine bronzefarbene Eule. Wenn man versucht die Tür zu öffnen wacht die Eule auf und stellt einem ein Rätsel, welches sich ändert sobald es einmal richtig erraten wurde. Wenn man falsch antwortet, aber trotzdem versucht, die Tür zu öffnen, bildet sich ein Netz aus Efeuranken um einen herum, aus dem man sich nicht so einfach befreien kann. Während man dort festsitzt, singt die Eule (Fawn hat sie übrigens Charlie getauft) je nachdem ob sie Lust hat oder nicht voller Begeisterung verschiedenste Lieder.
    Traumart: Anfangs gute, die aber meistens im Laufe des Traumes immer skurriler werden
    Weißt du von der ganzen Traumsache?: Ja, aber noch nicht allzu lang
    Wahlfach: -
    In der Basketball-Schulmannschaft?: Nope
    Sonstiges: hat ein wenig Höhenangst, oder besser gesagt, Sturzangst

    15
    ((bold))DIESER CHARA IST FÜR JEDE/N SPIELBAR, DIE/DER WILL!((ebold)) Name: Shawn *Spitzname: egal, hört auf alles Alter: 18 Geschlecht: männlich El

    DIESER CHARA IST FÜR JEDE/N SPIELBAR, DIE/DER WILL!

    Name: Shawn
    *Spitzname: egal, hört auf alles
    Alter: 18
    Geschlecht: männlich
    Eltern: Vater (Sam) ist Fernsehermoderator und seine Mutter (Susie) ist Designerin
    Klasse: 11 (da er einmal sitzen geblieben ist)
    Hobbies: Er spielt leidenschaftlich Basketball (und ist vielleicht Kapitän?) und tanzt sehr gerne, eigentlich kann er jede Art von Tanz, außerdem unternimmt er allgemein sehr viel und gerne etwas mit seinen Freunden, aber am liebsten macht er Partys.
    Stärken: Er ist lieb und ihm liegen seine Freunde am Herz, auch wenn er sehr nervig sein kann, er ist lustig und feiert die besten Partys xD
    Schwächen: Er redet oft viel zu viel und man kann ihn davon auch nur schwer abhalten, was einige bis zu ihren Nerven bringen kann, er ist nicht der klügste und es dauert sehr lange bis er irgendetwas kapiert, mit komplizierte Dingen kommt er gar nicht klar und er ist ein wenig selbstverliebt und zum Teil arrogant, unteranderem ist er sehr vergesslich und faul.
    Aussehen: Er hat kastanienbraunes, hoch gegeeltes Haar und saphirblaue Augen, er hat ein kantiges Gesicht, was jedoch auch einige warme Züge aufweist, er besitzt leicht gebräunte Haut und eine muskulöse und große Statur.
    Kleidung: Er trägt immer genau das, was gerade in Mode ist, manchmal sogar schon davor, die Kleidung kann sich also öfters mal ändern.
    Gewohnheiten/Macken: Er ist sehr vergesslich und wiederholt sich oft, er möchte aber dass andere sich beeilen und hetzt sie dann immer.
    *Geheimste Wünsche: die coolste Party schmeißen, die je macht wurde.
    *Fühlt sich wohl, wenn: Er bei seinen Freunden ist, seine Hobbies macht oder auf Partys
    *Fühlt sich unbehaglich, wenn: andere schlechte Laune haben
    *Größte Angst: Keine Ahnung? Keine Partys zu feiern?
    Lebensmotto: Herr gib mir Geduld, Sofort!
    Traumtür: Es ist ein geschwungener großer Spiegel, mit einem silbernen Rahmen und bunten Lampen. Sie hat kein Sicherheitssystem.
    Traumart: eigentlich nur gute
    Weißt du von der ganzen Traumsache?: Nein
    Wahlfach: Basketball
    In der Basketball-Schulmannschaft?: Ja
    Sonstiges: Er schmeißt sehr viele Partys zur jeden Gelegenheit, außerdem ist er bisexuell

    16
    ((bold))Ginsterminze's zweiter Chara:((ebold)) Name: Lola Parker *Spitzname: Lo oder auch Lolly(was sie manchmal nervt) Alter: 16 Geschlecht: wei

    Ginsterminze's zweiter Chara:

    Name: Lola Parker
    *Spitzname: Lo oder auch Lolly(was sie manchmal nervt)
    Alter: 16
    Geschlecht: weiblich
    Eltern: Mutter (Katzenfanatikerin und Zahnarzthelferin), Vater (Arbeitet bei einer Autofirma oft bis spät Abends)
    Klasse: 10
    Hobbys: Zeichnen (Katzen, Menschen), Filme schauen, klettern
    Stärken: zeichnen, klettern
    Schwächen: Smalltalk, vergesslich, kein sehr gutes Modebewusstseib
    Aussehen: blassbraune Wellen bis zu den Schulterblättern, klein und zierlich, herzförmiges Gesicht, blaugrüne Augen, ihre Haare sehen nach Regen oder schwülem Wetter aus als wäre sie explodiert
    Kleidung: Lockere Pullis oder Top + Jeans
    Gewohnheiten/Macken: wird bei Rose immer leicht weich, regt sich bei schlechten Filmen total auf, hasst (Bau-)Lärm
    *Geheimste Wünsche: dass die verdammt Baustelle neben ihrem Haus endlich verschwindet und sie mal ausschlafen kann
    *Fühlt sich wohl, wenn: sie eine gelungene Zeichnung hinbekommen hat, bei Freunden und Katzen
    *Fühlt sich unbehaglich, wenn: sie im Blog bloßgestellt wird
    *Größte Angst: lebendig begraben zu werden
    Lebensmotto: hat eigentlich keins
    Traumtür: eine Tür dessen Oberfläche sich wie Zeichenpapier anfühlt. Auf ihr sind kleine Zeichnungen von Katzen und Menschen die ihr nahestehen. Noch schützt sie ihre Traumtür nicht aber dann muss man um hineinzugelangen ein einigermaßen gutes Selbstporträt zeichnen. Dieses verblasst nachdem es gezeichnet wurde und erscheint als kleine Zeichnung am Türrahmen
    Traumart: gute Träume aber ab und zu ein Albtraum
    Weißt du von der ganzen Traumsache?: noch nicht aber bald
    Wahlfach: Schülerzeitung
    In der Basketball-Schulmannschaft?: Nein aber ein Fan
    Sonstiges: ist die Cousine von Rose Cooper, ihre Mutter ist die Schwester von Rose' Mutter; Lola ist im Gegensatz zu Rose eher ein Katzenfan

    17
    ((cur))Stellt sie euch einfach mit einer Narbe unter dem rechten Auge vor!((ecur)) ((bold))Lucy Odair's erster Chara:((ebold)) Name: Lucy Ghost S

    Stellt sie euch einfach mit einer Narbe unter dem rechten Auge vor!

    Lucy Odair's erster Chara:

    Name: Lucy Ghost
    Spitzname: keinen
    Alter: 16
    Geschlecht: weiblich
    Eltern: Mutter - Ärztin; Vater - Maurer
    Klasse: 11
    Hobbies: zeichnen, Lesen, kann mit Schwert und Messer umgehen, schreibt Geschichten
    Stärken: zeichnen, muss fast nix für die Schule machen, schreibt aber gute Noten, kann kämpfen (siehe Hobbies)
    Schwächen: Sport (XD), tanzen, singen, unordentlich wie sonst was
    Aussehen: goldene seidig glänzende Haare mit hellen Spitzen, sowie leichten Wellen, ovales Gesicht, hellgrüne Augen, volle Lippen,,, normale" Nase, etwas größer als normal, weibliche Figur, hat eine lange Narbe unter dem rechten Auge
    Kleidung: meist schlicht in schwarz oder pastelltönen, immer weiße Sneaker
    Gewohnheiten/Macken: hat immer ein Buch bei Sich, weiß echt creepy Dinge (Beispiele kenne ich jetzt mal lieber nicht XD)
    *Geheimste Wünsche: Das jemand mal registriert, dass sie existiert.(reimt sich sogar)
    *Fühlt sich wohl, wenn: Es kalt ist. Liebt Eishockey....
    *Fühlt sich unbehaglich, wenn: Schlangen da sind, vor Arbeiten
    *Größte Angst: Schlangen, Bah die sind so ecklig
    Lebensmotto: If nothing goes right, Go left!
    Traumtür: aprikosefarbene etwa Zimmergroße Tür, welche auf den ersten Blick schlicht wirkt, wenn man näher geht jedoch in allen gelblich bis rötlichen Pastellfarben gestaltet und mit reichlich Mustern verziert, die Klinke ist schlicht golden, Sicherheit: Wenn man in der richtigen Reihenfolge über die Muster streicht leuchten diese golden und bilden eine Frage, welche man beantworten muss (z.B. was war zuerst da, das Hühn oder das Ei? Oder ähnliches)
    Traumart: Eher gute, aber dennoch creepy Träume
    Weißt du von der ganzen Traumsache?: Nein
    Wahlfach: Nix
    In der Basketball-Schulmannschaft?: Nein
    Sonstiges: ist eher unauffällig, zeigt nicht gerne, was sie zeichnet, liebt Eishockey

    18
    ((bold))lovetigga's erster Chara:((ebold)) Name: Mackenzie Blair Jalali *Spitzname: Macks Alter:16 Geschlecht: Weiblich Eltern: Mutter Autorin Va

    lovetigga's erster Chara:

    Name: Mackenzie Blair Jalali
    *Spitzname: Macks
    Alter:16
    Geschlecht: Weiblich
    Eltern: Mutter Autorin Vater Journalisten
    Klasse:11
    Hobbies: lesen, schreiben, Musik hören, Freunde treffen, träumen
    Stärken: kann gut schreiben, kann lügen gut von der Wahrheit unterscheiden, kann gut zuhören
    Schwächen: vertraut fremden (Leute die sie noch nicht lange kennt) nicht und ist abweisend zu ihnen, wird schnell eifersüchtig, musikalisch unbegabt, stur
    Aussehen: wie Mackenzie Foy
    Kleidung: oft enge Jeans, und etwas weiteren Pullover oder Jeans Jacke
    Gewohnheiten/Macken: wenn sie nervös ist mit einem Stift auf irgendwas zu trommeln
    *Geheimste Wünsche:
    *Fühlt sich wohl, wenn:
    *Fühlt sich unbehaglich, wenn:
    *Größte Angst:
    Lebensmotto: /
    Traumtür: helle Holztür mit einem dünnen Briefschlitz um da einen Brief reinzuwerfen muss man erst mal ein Code/ Passwort eingeben muss. Zum eintreten muss man eine Frage beantworten ähnlich wie beim Rawenclaw Gemeinschaftsraum.
    Traumart: Beides
    Weißt du von der ganzen Traumsache?: Ja
    Wahlfach: Schülerzeitung
    In der Basketball-Schulmannschaft?: Nein
    Sonstiges:/

    19
    ((bold))Mein zweiter Chara:((ebold)) Name: Ben Gilbert *Spitzname: Wenn man ihn ärgern will "Benni" Alter:18 Geschlecht: männlich Eltern:

    Mein zweiter Chara:

    Name: Ben Gilbert
    *Spitzname: Wenn man ihn ärgern will "Benni"
    Alter:18
    Geschlecht: männlich
    Eltern: Vater Alec (Schriftsteller) & Mutter Eliza (Ärztin)
    Klasse:12
    Hobbies: lesen, wie eine Nachteule draußen herumgeistern, isst für sein Leben gern Pfannenkuchen
    Stärken: wachsam, hat seine Augen und Ohren scheinbar überall, belesen, höflich, aber dennoch oft etwas distanziert
    Schwächen: schiebt seinen Pflichten gerne bis zur letzten Minute auf, um dann in totalen Stress zu verfallen, wirkt oft kühl und gefühlslos, ist kein guter Zuhörer, versucht das aber zu verbergen, Pfannenkuchen
    Aussehen: rabenschwarze, unordentliche, kurze Haare die ihm in die Stirn fallen und etwas von einer Topffrisur haben, sturmgraue Augen, mit verwirrenden Mischungen aus Hellblau und mettalischem Grau, sein Blick kann so wie meistens kühl und berechnend sein, aber auch freundlich und mitfühlend, was aber selten vorkommt, die Meisten fesselt er mit seinen unbeschreiblichen Augen, markante Gesichtszüge mit ganz leicht angedeuteten Grübchen, schmale Lippen, die etwas besonderes an sich haben, denn, obwohl er ernst guckt und nicht lächelt, scheinen seine Lippen doch ganz leicht ein Lächeln anzudeuten, obwohl ein wirklich breites und ehrliches Grinsen bei ihm so gut wie nie zu sehen ist, gesunde Haut, mit einer normalen Farbe, mittelgroße Statur, nicht gerade muskulös, aber auch nicht schlacksig
    Kleidung: alte Jeans, die an manchen Stellen schon etwas aufgeschrabbt sind, ein hellblaues T-Shirt mit einer blauen Weste darüber, weiße Turnschuhe.Man merkt, dass er keinen Wert auf das Aussehen legt
    Gewohnheiten/Macken: scheint wie ein Eisklotz, kühl humorlos und auch manchmal etwas gemein oder patzig, ist aber in Wahrheit ganz anders, man muss nur zu ihm durchkommen und es richtig angehen
    *Geheimste Wünsche: einfach ein ruhiges Leben zu führen, ohne dass ihn jemand nervt
    Fühlt sich wohl, wenn: alles in Butter ist und er seine wohlverdiente Ruhe hat oder etwas mit echten Freunden unternimmt
    Fühlt sich unbehaglich, wenn: eben genau das Gegenteil von "Fühlt sich wohl, wenn"...XD
    *Größte Angst: dass jemand seine Schale knackt und all seine Ängste und Träume erfährt
    Lebensmotto: Ohne Fleiß kein Preis
    Traumtür: in einem ruhigen waldgrün gestrichen, der Lack blättert an machen Stellen schon etwas ab, eine schlichte Klinke aus Stahl,über und unter der Klinke sind jeweils drei Schlüssellöcher angebracht, die Tür ist mittelgroß und aus massivem und festem Holz erbaut, in einem Umkreis von etwa einem Meter um die Tür riecht man immer ganz leicht den Duft von frischen Pfannenkuchen, das auffälligste an der Tür ist der eingeritzte Schriftzug in der Mitte:"somnium", steht man vor der Traumtür spricht eine dunkle und kühle Stimme aus dem off zu einem und fragt nach dem Passwort, dass Bens Unterbewusstsein jede Nacht ändert, beantwortet man es falsch und greift trotzdem nach der Türklinke bekommt diese plötzlich messerspitze Zähne und hakt einem in die Hand
    Traumart: Beides.Wenn er gute hat, ist es okay.Aus schlechten macht er sich nichts
    Weißt du von der ganzen Traumsache?: Ja.Aber er blickt noch nicht so ganz durch, wie das alles funktioniert
    Wahlfach: Schach
    In der Basketball-Schulmannschaft?: Nein
    Sonstiges: sieht sich eher so als Zuschauer des Lebens, als Publikum, den Eisbeutel vom Dienst der zufällig da ist und um den sich niemand schert

    20
    ((bold))Kristallluchs' vierter Chara:((ebold)) Name: Akuma Sakai *Spitzname: Mal sehen Alter:17 Geschlecht: m Eltern: Mutter Yuki ist Künstlerin

    Kristallluchs' vierter Chara:

    Name: Akuma Sakai
    *Spitzname: Mal sehen
    Alter:17
    Geschlecht: m
    Eltern: Mutter Yuki ist Künstlerin und Vater Devil ist Dedektiv
    Klasse:11
    Hobbies: Sich mit Freunden treffen, die Traumwelt erkunden, kämpfen, zeichnen
    Stärken: Er ist ziemlich freundlich und hilfsbereit, meistens ehrlich und humorvoll. Er kann sehr gut zeichnen und weiß immer wie man Spaß haben kann.
    Schwächen: Wenn er jemanden nicht leiden kann ist er verschlossen. Meistens hat er seine Gefühle unter Kontrolle, aber manchmal ist er schlecht gelaunt und genervt. In Physik ist er eine absolute Niete.
    Aussehen: Er hat kurze, dunkelbraune Haare und grüne Augen. Er ist mittelgroß und durchtrainiert.
    Kleidung: einfach und schlicht.
    Gewohnheiten/Macken: Er kann manchmal ziemlich genervt und verschlossen sein.
    *Geheimste Wünsche: Eine Freundin die zu ihm passt
    *Fühlt sich wohl, wenn: Er bei Freunden ist
    *Fühlt sich unbehaglich, wenn: Er im Physikunterricht ist
    *Größte Angst: Menschen zu verlieren die ihm nahestehen
    Lebensmotto: Fange nie an aufzuhören und höre nie auf anzufangen!
    Traumtür: Eine schlichte hellbraune Holztür mit silbernem Rand. Die Tür hat mehrere dunkelbraune Schlösser und Riegel.
    Traumart: eher gute
    Weißt du von der ganzen Traumsache?: Ja
    Wahlfach:-Basketball
    In der Basketball-Schulmannschaft?: Ja
    Sonstiges: Er ist Akayas und Kuraikos Cousin

    21
    ((bold))Mallory's zweiter Chara:((ebold)) Name: Newt Chester *Spitzname: kurz genug Alter: 17 Geschlecht: männlich Eltern: Mutter heißt Ruby Ch

    Mallory's zweiter Chara:

    Name: Newt Chester
    *Spitzname: kurz genug
    Alter: 17
    Geschlecht: männlich
    Eltern: Mutter heißt Ruby Chester und ist Archäologin, sein Vater wurde umgebracht, hieß jedoch Dylan Chester und war Songwriter
    Klasse: 11
    Hobbies: Auch, wenn er sehr sportlich ist, ist wohl seine größte Leidenschaft die Musik. Er spielt so gut wie jede Art von Instrument und das sogar perfekt, kennt sich besser als jeder andere mit dieser auch aus und würde die ganze Zeit Musik hören und machen, wenn er nur könnte. Auch singen tut er gerne, jedoch weiß er nie genau ob, man ihn dann auch hört, da er Gehörlos ist. Dass er nichts hören kann bzw. nur gedämpft, macht ihn schwer zu schaffen, ist klar warum, oder? Er fährt gerne Fahrrad und geht gerne laufen, meistens mit Kopfhörern (Spezialkopfhörern).
    Stärken: Er ist immer höflich und ehrlich, allgemein ein treuer Freund, er spricht zwar nicht viel (kann es ja selber nicht hören) und kann auch ohne Hörgerät nicht hören was die anderen sagen, aber er kann sehr gut Lippenlesen, was genügt um die anderen zu verstehen, weshalb er auch immer aufmerksam ist und bei der Sache, außerdem ist er ein liebevoller und fürsorglicher Mensch, auch wenn er schüchtern ist.
    Schwächen: Nun ja, zuerst mal kann er ja nichts hören, was natürlich weitere Schwächen mit sich bringt. Er ist ziemlich Schüchtern und traut sich nicht auf Personen zuzugehen, vor allem auch nicht zu reden. Unteranderem ist er auch äußerst tollpatschig, was sich aber langsam ein wenig bessert. Kann in manchen Moment rachsüchtig werden.
    Aussehen: Er hat weißblonde unordentliche geschnittene, seidige, dichte Locken, seine Augen haben die Farbe von grünem Licht von der Sommersonne, wenn es durch die Baumkronen scheint, er ist relativ normal groß und hat eine schlanke, jedoch sportliche, aber nicht übertrieben muskulöse Statur, blasse Haut und ein paar Sommersprossen um die Stubsnase.
    Kleidung: Er trägt meist schlichte Kleidung, eher unauffällig, weil er nicht so gern im Mittelpunkt steht, oft Pullover oder schlichte Hemden und einfache Jeans, manchmal auch Mützen oder Hüte.
    Gewohnheiten/Macken: Wenn er seine Lippen bewegt, merkt er nicht, wie er manchmal auch spricht. Ist durch eine Gehörlosigkeit ein wenig paranoid.
    *Geheimste Wünsche: Dass seine kleine Schwester aus dem Koma erwacht, seine ältere Schwester ihm verzeiht und dass seinem kleinem Bruder und Mutter nichts geschieht, dass sein Geheimnis über seine Gehörlosigkeit geheim bleibt.
    *Fühlt sich wohl, wenn: Es hell ist, seine Familie glücklich ist und offensichtlich, wenn er Musik höre, oder machen kann.
    *Fühlt sich unbehaglich, wenn: es dunkel ist, es in seiner Familie Probleme gibt, über ihn gelästert wird und wenn jemand betrunken ist.
    *Größte Angst: Vor der Dunkelheit, dass seine Schwester stirbt, alle ihn hassen und dass sein Geheimnis gelüftet wird, also dass er taub.
    Lebensmotto: Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende. (Das sagt er immer zu sich und seinen Geschwistern, hat er von seinem Vater gelernt.)
    Traumtür: Seine Tür ist eine hell leuchtende Eingangstür zu einem Musikgeschäft, in dessen Schaufenster allerlei Instrumente stehen, auf der Tür wurde mit schwarzen Lack Noten drauf gemalt und der Türknauf hat die Form eines Notenschlüssels überzogen mit schwarzen Lack. Um herein zu kommen muss man auf dem Instrument, das gerade vor der Tür steht und das sich jede Nacht ändert, ein bestimmtes Lied spielen.
    Traumart: Unterschiedlich, hat aber oft Wiederholungen seines Traumas.
    Weißt du von der ganzen Traumsache?: Nein
    Wahlfach: er würde gerne ein Teamspiel machen, kann jedoch nicht, da er die Anweisungen seiner Kameraden oder des Trainers nicht mitbekommen würde.
    In der Basketball-Schulmannschaft?: Nein
    Sonstiges: Wie gesagt ist er Gehörlos bzw. kann er nur höchstens gedämpft hören, besitzt jedoch ein Hörgerät, was man aber nicht sieht. Er war nicht immer taub, alle schlimmen Dinge fingen damit an, dass sein Vater, seine kleine Schwester Grace und ihn gerade von einem Konzert nach Hause gebracht hat, plötzlich fuhr sie ein Auto voll betrunkener Jugendlicher volle Kanne an, dabei funktionierte der Airbag seiner Schwester nicht, weshalb sie bis heute im Koma liegt. Die Jugendlichen wurden sauer und beschuldigten seinen Vater für den Unfall. Sie zogen ihn aus dem Wagen. Newt wollte helfen, blieb aber wie gelähmt sitzen. Somit musste er zusehen wie die Jugendliche eine Pistole rausholten und seinen Vater grinsend und voller Freude erschossen. Von dem Unfall und dem Knall der Pistole wurde Newts Trommelfeld beschädigt. Seine ältere Schwester Chloe gibt seit dem Unfall ihm die Schuld an den Tod ihres Vaters und dass ihre Schwester im Koma liegt und behandelt Newt wie eine [BEEP], ärgert ihn und hasst ich abgrundartig. Sein kleiner Bruder Ethan, der Zwillingsbruder von Grace und seine Mutter geben ihm nicht die Schuld, aber waren natürlich trotzdem traurig, dennoch versuchen sie nach vorne zu Blicken. Unteranderem mussten sie mehrmals umziehen, zum einen wegen ihrer Mutter, aber auch weil Newt aus einer Schule so zu sagen vertrieben wurde. Er ist zwar relativ beliebt, vor allem bei den Mädchen, doch als die Jungs von seinem Hörgerät hörten, mobbten sie ihn bis er wechselte.

    22
    ((bold))Rachel's zweiter Chara:((ebold)) Name: Dylan Watson *Spitzname:  Alter: 18  Geschlecht: männlich Eltern: Vater Direktor, Mutter Poli

    Rachel's zweiter Chara:

    Name: Dylan Watson
    *Spitzname: 
    Alter: 18 
    Geschlecht: männlich
    Eltern: Vater Direktor, Mutter Polizeiermittlerin 
    Klasse: 12
    Hobbies: Er spielt gerne kleine Streiche und spielt Basketball, er lernt viel für die Schule auch wenn es ihn so schon leicht fällt. Außerdem macht er Kampfsport.
    Stärken: Er ist in fast jedem Fach in der Schule sehr gut und auch Sport fällt ihm nicht schwer, er ist der geborene Anführer auf seine Weise
    Schwächen: Er ist sehr zielstrebig und ziemlich selbstkritisch, er kann es nur schwer verkraften zu verlieren und ist zu anderen manchmal etwas grob und gemein, er ist nicht sehr gut in Englisch
    Aussehen: Er hat zerzauste weiß gefärbte Haare einer dunkelblaue gefärbten Strähne, dir zu seinen ebenso blauen Augen passt. Er besitzt ein konzentrierten Blick, jedoch ein provozierendes lächeln. Seine haut ist natürlich blass und er ist recht groß. Auf dem ersten Blick sieht er recht schlacksig aus, doch beim genauen betrachten sieht man, dass er in Wirklichkeit sehr muskulös ist.
    Kleidung: meistens eine einfache Jeans mit einem T-Shirt und einem Hemd
    Gewohnheiten/Macken: entweder andere Kommandos geben oder sie provozieren, kommt auf seine Stimmung an
    *Geheimste Wünsche: das sein Vater ihn mal wirklich wie sein Sohn behandelt
    *Fühlt sich wohl, wenn: Er seine Ziele erreicht, egal um was es geht
    *Fühlt sich unbehaglich, wenn: Er verliert oder nicht die Kontrolle hat
    *Größte Angst: alles zu verlieren
    Lebensmotto: Mit Wazabi schmeckt alles besser
    Traumtür: Seine Tür ist schlicht und verrät nichts über ihn oder sein Leben. Sie ist komplett weiß und glatt und scheint keine Klinke zu haben. Die einzige Möglichkeit rein zu kommen ist mehrere extrem schwere Fragen zu beantworten und wer falsch liegt wird auf grausame Weise zerstört 
    Traumart: kommt drauf an, hauptsächlich träumt er dann auch nur von alltäglichen Dingen  
    Weißt du von der ganzen Traumsache?: Er weiß es bis jetzt nicht, jedoch kommt er durch die anderen langsam auf die schliche und wenn er es rausgefunden hat, wird es nicht zum guten nutzen
    Wahlfach: Basketball
    In der Basketball-Schulmannschaft?: ja und er ist der Meinung ein viel besserer Kapitän zu sein und akzeptiert Shawn deshalb nicht
    Sonstiges: Er ist sehr hinterlistig und verfolgt seine Ziele. Er würde vieles tun um sie zu erreichen, also könnte es passieren das er Menschen ausnutzt

    23
    ((bold))Ginsterminze's erster Chara:((ebold)) Name: Rose Cooper *Spitzname: noch keiner:) Alter: 12 Geschlecht: Mädchen Eltern: Mutter und Vater

    Ginsterminze's erster Chara:

    Name: Rose Cooper
    *Spitzname: noch keiner:)
    Alter: 12
    Geschlecht: Mädchen
    Eltern: Mutter und Vater leiten eine Hundepansion, wo Leute ihre Hunde zum Beispiel in den Ferien abgeben können während sie wegfahren, es ist sehr chaotisch bei ihnen
    Klasse: 6
    Hobbies: Sachen klauen, klettern (oder sowas wie Pacour), Defektiv spielen (ihr liebstes Opfer ist Skye was diese oft ganz schön ins Schwitzen bringt)
    Stärken: klettern(Pacour), Sachen herausfinden, klauen (also zB auch irgendwo einbrechen oder so)
    Schwächen: Fehler zugeben, nachgeben, extrem nervig weil sie alles hinterfragt, ist sehr kindisch
    Aussehen: etwas länger als schulterlange blonde Locken, sehr viele (zum Glück nicht zu extreme) Sommersprossen, auch auf den Armen etc, schlank, klein
    Kleidung: trägt gerne pastellfarbene im Winter und im Sommer am liebsten Tops und Jeans, die bis kurz übers Knie gehen
    Gewohnheiten/Macken: klaut gerne mal (unwichtige) Sachen, wirft fast nie etwas wie alte Kuscheltiere weg
    *Geheimste Wünsche: irgendwann mal berühmt zu werden oder so
    *Fühlt sich wohl, wenn: sie in der Nähe von Hunden ist, im Mittelpunkt steht
    *Fühlt sich unbehaglich, wenn: jemand sie beim klauen oder spionieren erwischt
    *Größte Angst: alleine sein
    Lebensmotto: mach dir Freunde wo immer du kannst, manchmal sind sie sogar nett
    Traumtür: eine braune unscheinbare Holztür, in der lauter kleine Türchen eingebaut sind (so ca. 7), hinter jedem Türchen findet man einen Schlüssel und wenn man alle sieben hat kann man ihnen (mit dem größten anfangen) das Hauptschloss aufsperren, dann lösen sich die Schlüssel auf und tauchen wieder hinter den verschlossenen Türchen auf, wider Türchen kann man mit ein bisschen Übung mit Haarklammern knacken was aber trotzdem eine Zeit lang dauert
    Die Tür selber ist wie gesagt von einem dunklen Holzbraun und hat lauter pastellfarbene Farbkleckser darauf
    Traumart: aufregende Träume in denen sie eine gesuchte Diebin oder eine Undercoveragentin ist. Aber sie würde nie jemandem was zuleide tun
    Weißt du von der ganzen Traumsache?: sie erfährt es noch
    Wahlfach: Schülerzeitung
    In der Basketball-Schulmannschaft?: Nö
    Sonstiges: sie kann andere gut um den Finger wickeln, will aber niemandem irgendwas böses und hat beim klauen auch keine schlechte Absicht

    24
    ((bold))Rubyn's erster Chara:((ebold)) Name: Leonie Spitzname: noch keiner (Bitte nicht Leo nennen. Das ist für mich einfach ein Jungenname) Alt

    Rubyn's erster Chara:

    Name: Leonie
    Spitzname: noch keiner (Bitte nicht Leo nennen. Das ist für mich einfach ein Jungenname)
    Alter: 15
    Geschlecht: weiblich
    Eltern: Mutter tot seit Leonie 2 Jahre alt war, Vater arbeitet in einer kleinen Bäckerei
    Klasse: 10
    Hobbies: träumen, zeichnen, Skateboard fahren, Musik hören, sich selbst die Haare flechten
    Stärken: kann ihre Träume fast perfekt kontrollieren, zeichnen, skaten
    Schwächen: ist neugieriger als es gut für sie wäre, kann nicht schwimmen, überschätzt sich selbst manchmal
    Aussehen: halblange, glatte dunkelblonde Haare (etwa bis zum Kinn), schmales, leicht herzförmiges Gesicht, grüne Augen, blass, relativ klein
    Kleidung: am liebsten Rock und Oversize-Sweatshirt oder Hoodie, dazu Sneaker
    Gewohnheiten/Macken: sich ständig die Haare aus dem Gesicht streichen
    *Geheimste Wünsche:
    *Fühlt sich wohl, wenn: sie träumt
    *Fühlt sich unbehaglich, wenn: sie in der Nähe eines Sees oder Meeres ist
    *Größte Angst: ertrinken und dass ihr Vater stirbt
    Lebensmotto: Live your dreams
    Traumtür: Eine glatte, dunkelblaue Tür mit funkelnden Sternen und einer goldenen Türklinke. Um hinein zu kommen muss man einfach nur lachen, aber ein echtes Lachen und kein künstliches (das ist schwerer als man denkt).
    Traumart: meistens völlig wirres Zeug, was man weder als gut noch als schlecht bezeichnen kann
    Weißt du von der ganzen Traumsache?: Ja, schon lange und sie liebt es
    Wahlfach: keins
    In der Basketball-Schulmannschaft?: Nein
    Sonstiges: liebt Bananeneis

article
1486804220
Silber-Das RPG der Träume (Steckbriefe)
Silber-Das RPG der Träume (Steckbriefe)
Hier stehen die Steckbriefe der Teilnehmer des RPGs "Silber-Das RPG der Träume". Das ist der Link dorthin: http://www.testedich.de/quiz46/quiz/1486803288/Silber-Das-RPG-der-Traeume
http://www.testedich.de/quiz46/quiz/1486804220/Silber-Das-RPG-der-Traeume-Steckbriefe
http://www.testedich.de/quiz46/picture/pic_1486804220_1.jpg
2017-02-11
706JG
Silber Trilogie

Kommentare (2)

autorenew

Aquila ( von: Aquila)
vor 29 Tagen
Könntest du für von eins von diesen Bildern nehmen?
https://images.gutefrage.net/media/fragen/bilder/haare-von-dunkelblond-auf-orangerot-faerben/1_big.jpg?v=1369318745000

https://images.gutefrage.net/media/fragen/bilder/muss-man-braune-haare-blondieren-wenn-man-sie-rot-faerben-moechte-/0_big.jpg?v=1397236756000

https://s-media-cache-ak0.pinimg.com/736x/f7/31/96/f73196e1f99e6ca342630fbabd5834b1.jpg
Mallory (71416)
vor 46 Tagen
Ich habe mal ein passendes Bild zu Mallory gesucht, aber Bilder kurzhaarfrisuren und Brille und allem, sind sehr schwer zu finden bzw ähneln sie nicht meiner Vorstellung. Der Link zu dem Bild was jetzt kommt meine Vorstellung, auch wenn es ohne Brille und gefärbten Spitzen ziemlich nahe.
http://preiselbeeres.ru/wp-content/uploads/2016/09/cute-easy-short-brown-hair.jpg