Springe zu den Kommentaren

Und am Ende wird alles gut?

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
4 Kapitel - 1.330 Wörter - Erstellt von: #NeverTheEnd - Aktualisiert am: 2017-02-05 - Entwickelt am: - 333 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

...dieser Moment, wenn man sich die alten Zeiten zurück wünscht, als man keine größeren Probleme hatte, als halb wahnsinnige Shipper und durchgeknallte Fangirls...

    1
    Also vorher vom Autor:

    Ich bin selber sehr gespannt, was aus dieser FanFiction so wird. Und da ich eigentlich sogar gegen YouTuber-Shippings bin, weiß ich nicht mal, ob dieser Text mit einem Shipping endet.



    Okay. Es wird ein Shipping geben.

    Aber Leute, es wird euch überraschen, da bin ich mir sicher. Also haltet bis zum ende durch! ;)

    Achja, die "Rechte" sind eigentlich nicht vorhanden.

    Den Personen, die in dieser FanFiction vorkommen, gehört ihr eigenes Leben.

    Und noch was, ja es kommen "Ausdrücke" vor, aber bei jemandem wie Rewinside gehört das doch dazu ;)

    2
    POV Paluten (Also aus seiner SIcht)


    Ich seufze und reibe mir die Stirn.
    Jetzt mal ernsthaft, wer kennt dieses Gefühl nicht, wenn man beim Schneiden plötzlich ein Einhorn in das Video einbringen möchte? Das ist ein komisches und wahrscheinlich relativ seltenes Gefühl. Oder?
    Jedenfalls stehe ich jetzt vor der großen Frage, soll ich ein Einhorn einbringen, und wenn ja wo?
    Während ich noch grübelnd aus dem Fenster gucke vibriert schließlich mein Handy.
    Einmal, also nur eine Nachricht. Gedankenverloren lese ich die Nachricht von Rewi:
    <<Hey Palle, lass mal heute zusammen bei mir aufnehmen ja?>>
    Wie in Zeitlupe tippe ich ein: <<Ja, wann?>> schicke es ab und schneide dann schnell das Video zu ende. Mit dem Einhorn wird es wohl leider nichts mehr, da Rewi noch einmal anruft, und ich mich letztendlich gegen 16:00 auf den Weg zu ihm mache. Als ich auf der Hälfte des Weges bin beginnt es zu regnen, und ich fange an leicht zu rennen.

    Trotzdem bin ich ziemlich nass, als ich bei Rewi ankomme. Zitternd klingel ich, er macht auf und muss sofort lachen. „Was ist denn mit dir passiert?“ Ich lache ebenfalls dränge mich aber an ihm vorbei in die Wohnung. „Das ist nicht lustig, Pdizzl ist nass!“ Ich grinse und schmolle gespielt, während ich meine klitschnassen Schuhe ausziehe und vor die Tür stelle. „Hast du vielleicht ein Handtuch oder so?“ frage ich, und Basti nickt grinsend. Er gibt es mir, dann setzte ich mich auf einen Stuhl neben die Heizung. „Also schieß los, was hast du geplant?“ Frage ich, und sehe Rewi abwartend an. Er grinst schief und meint: „Challenge oder so, irgendwas lustiges, extremes mit Bestrafung. Eine Mischung am besten.“ Ich schnaube und ziehe eine Augenbraue hoch. „Mischung aus was?“
    Basti grinst schief, und ich bekomme ein ganz ungutes Gefühl.

    3

    Manu/GLP POV


    Die Einsamkeit ist erdrückend. Irgendwie, aber andererseits liebe ich die mit ihr verbundene Stille. Einfach ich alleine mit meiner Musik.
    Während ich mich summend durch die Nightcore Playlisten auf YouTube höre, wird es draußen komplett dunkel.

    „…this battle scars,
    don´t look like they faded,
    don´t look like they ever go away,
    they ain´t never gonne change
    these battle scars...“

    Leise singe ich mit, lehne mich an die Wand.
    Eigentlich so dumm von mir, wieder diese Lieder zu hören. Früher, vor dem Abitur, vor YouTube, in der Schule, damals habe ich sie immer wieder gehört. "Battle Scars", "Wonderland" oder "Run Devil Run". Diese ganzen Lieder die einen einerseits traurig machen, aber andererseits die Einsamkeit etwas vertreiben. Einsamkeit… Was heißt das überhaupt? Das man keine Freunde hat? Das kann nicht stimmen, ich habe Freunde, 1.000.000 Fans… Wahrscheinlich heißt Einsamkeit, dass einen niemand in den Arm nimmt. Aber somit wären wir alle manchmal einsam. Oder sind wir das nicht auch?
    Während das Lied zu Ende geht und ein anderes beginnt, denke ich über diese Frage nach. Irgendwann klicke ich mich dann durch die Trends und sehe prompt ein Video von Palle mit Rewinside. <<ICH ERSTICKE! +Rewinside>>
    Leicht genervt seufze ich, klicke aber drauf. Sofort wird irgendein Videoauschnitt gezeigt, in dem Palle mit Tränen in den Augen hustet. Rewi röchelt auch, und ich muss grinsen. Das Video scheint recht lustig zu werden. Als erstes erklären sie, dass sie eine Mischung aus Flachwitz und Getränkechallenge machen wollen. Sie nehmen ein Glas, mit etwas Wasser, wer es beim Lachen ausspuckt muss eine andere Flüssigkeit rein kippen… ungefähr so. Und es scheint auch recht witzig zu sein, besonders allerdings als Palle und Basti sich am Ende mit irgendwelchen Getränken bekippen. Oder, als Rewi das Getränk einen beschissenen Hurensohn nennt.
    Wahrscheinlich checkt er das da gerade nicht, und beim Cutten findet er das zum raus Schneiden zu lustig.
    Irgendwie muss ich ihm allerdings zustimmen. Das Glas scheint eindeutig ein total Hurensohn zu sein.
    Leicht grinse ich, und lasse ein "Daumen hoch" da, dann schreibe ich irgendeinen Müll in die Kommentare und mache mein Handy aus.

    ...mein Lachen verebbt und ich bin wieder alleine.

    4

    Paluten/Patrick POV


    Grinsend lade ich das Video hoch und setzte mich dann neben Rewi auf die Couch. Denn netterweise hat er mir zum Schneiden seinen zweiten PC geliehen, so haben wir jetzt die Videos schon hochgeladen. „Also jetzt? Was willst du jetzt machen?“ Rewi sieht mich schief und abwartend an, ich zucke die Schultern. „Was du willlst, ich habe keinen Plan.“ Rewi lache los, und ich stimme nach kurzem zögern mit ein. Seine Lache ist echt ansteckend, muss ich grinsend feststellen. „Lass doch einfach Sturmi holen und irgendeinen random Film gucken!“ schlägt Sebastian vor, und ich nicke.
    Kurz darauf sitzen wir zusammen auf der Couch. Basti hat einen Psychothriller eingelegt und klammert sich stetig an Sturmwaffel, was ich halb lächelnd bemerke. So ist er immer bei solchen Filmen, denn obwohl er meistens auf "Dicke Hose" tut, ist er teilweise, wie beim Filme gucken, ganz anders.
    Ein weiterer Vorteil ist, dass sie so nicht bemerken, dass ich nicht dem Film sondern meinen Gedanken folge. Denn wenn sie sowas bemerken, machen sie sich wieder gleich sorgen. Dabei geht es mir mehr oder weniger gut.

    Allerdings scheinen in meinem Kopf zu viele Gedanken zu sein, um für diesen Film Platz zu lassen.
    Wobei ich nicht mal an so viel denke, vermutlich bin ich einfach nur zu dumm für das bisschen.
    Wobei ich natürlich erklären könnte, was ich mit bisschen meine.
    Eine Sache wäre natürlich die, dass Zombey eine Freundin hat. Klara. Sie ist nett, hübsch, lieb und vergöttert ihren Zombey. Aber jetzt fällt mir langsam auf, dass wir alle Single sind. Also mit „Wir alle“ meine ich natürlich nicht „Die ganze Welt“ sondern Leute wie Sturmi, Rewi, Maudado, Bergi, Expert, Freddy, oder auch mein guter GLP.
    Aber tja, Zombey hatte jetzt immerhin wen.
    Vielleicht sollte der Rest es einfach den ganzen Shippern überlassen und Schwul werden. Oder so, jedenfalls würden wir so irgendwann alle zusammen nach einer komischen Challenge im Altenheim ersticken. Oder so, denke ich, während sich ein schmunzeln über mein Gesicht zieht.

Kommentare (1)

autorenew

Prrrrrr (31643)
vor 295 Tagen
Naeeew xD weiteeer! ^0^