Springe zu den Kommentaren

Die Geschichte von zwei Brüdern

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
1 Kapitel - 1.178 Wörter - Erstellt von: Akuma & Raidon - Aktualisiert am: 2017-01-24 - Entwickelt am: - 270 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Ich hier ist ein kleiner Teil von mein Rpg was ich mit meiner Freundin schreibe. Wenn es euch gefällt lässt Kommentar da. Es geht um die Welt in Naruto

1
Eine kleine Einleitung

. . . . Prolog von Akuma und Raidon Uchiha. . . .

Die beiden ungleichen Brüder stammen aus der direkten Linie von Hashirama Senju und Madara Uchiha ab. Akuma ist ein Jahr älter als Raidon und hat auch mehr Potential wie ihr Vater immer sagte, was aber auch daran liegen könnte das Raidon die Natur und die stille wesentlich mehr schätzt als das Erlernen von neuen Jutsus. Die beiden haben aber auch noch zwei ältere Geschwister ihrer Namen sind Daisuke und Sanosuke, eine kleine Schwester haben sie auch noch ihr Name ist Akame und sie bewundert ihren Großen Bruder Akuma. Als Akuma gerade mal fünf Jahre alt war erweckte er sein Sharingan, was seinen Vater total freute danach wurde er von Sasuke speziell trainiert wurde. Auch wenn Raidon für sein Desinteresse an der Geschichte seiner Vorfahren und der Geschichte des Clans, mit liebes Entzug bestraft wurde liebte er seinen Vater trotzdem und wünschte sich das er von ihn auch mal Anerkennung erfahren würde. Als die beiden dann in der Akademie kamen merkten sie schnell das es eine Herausforderung ist wenn man berühmte vorfahren hat. Während Akuma total beliebt bei Mädchen wurde, was unweigerlich an seinem Talent lag, so wurde er trotzdem von dem meisten verachtet da er wie Raidon von Madara abstammte, aber zu allem Überfluss auch noch sein dunkles Chakra hatte. Raidon wurde recht schnell beliebt da er nach Ansicht seines Lehrers ein Klassenclown war. Als die beiden eigentlich mit ihrem zweiten Schuljahr beginnen wollten, wurden sie vom dritten Hokagen und Danzou geholt, sie wehrten sich nach Kräften und wollten einfach nicht von ihrer Familie losgerissen werden. Doch der Hokage sagte das es keine andere Möglichkeit geben würde da bald ein Krieg heraufziehen würde und sie es sich nicht leisten könnten wenn sie so begabte jungen einfach nur in der Akademie lassen würden. Und das es für den Clan Konsequenten hätte wenn er sie nicht gehen lassen würde, der Vater gab unter schweren Protesten nach und händigte schließlich seine Söhne aus. Unter Tränen wurden sie aus ihren Familien gerissen und zur ne gebracht, dort wurden sie dann voneinander getrennt und ihnen wurde erklärt was sie zu erwarten hätten. Für die beiden war es einfach nur noch ein Horror Jahre lang mit denselben Leuten in einer Klasse zu sein und dann am letzten Tag der Akademie sie zu töten obwohl man weiß das sie die gleichen Träume und Hoffnungen hatten. Die Jahre vergingen und irgendwann die beiden wurden zu den Klassen besten, als sie 10 Jahre alt waren wurden sie in ein 4 Mann Team gesteckt und mussten Kleinere Mission ausführen. Auch wenn die beiden Brüder es bis hier hin geschafft hatten sich nicht mit ihren Klassen Kameraden anzufreunden, so fingen sie ihre beiden Teamkollegen zu mögen. Der Name der beiden war Hyroi Senju der beste Freund von Raidon und Yukino Senju die beste Freundin von Akuma. Die beiden hatten das gleiche Schicksal wie Akuma und Raidon, den sie waren ebenfalls Geschwister und wurden von ihren Familien herausgerissen. In den Jahren nach ihrer Zeit auf der Akademie lernte Akuma und Raidon von Kakashi Hattake das Chidori tausend vögel und ihnen wurde auch erklärt wie sie es zu ihrem eigenen jutsu machen könnte, an dieser Technik arbeiten Akuma und Raidon noch immer und haben das Chidori inzwischen in 15 verschiedene Ninja-künsten erweitert. Es war früh eine Beschlossene Sache, dass Akuma der Captain des Team's werden würde, da er in Sachen Strategie der beste in der Gruppe war. Mir der Zeit und den vielen Mission die die 4 erledigen mussten stumpften sie immer und immer mehr ab, besonders Akuma hasste es Leute töten zu müssen und vor allem auch bei Kindern keine Gnade kennen zu dürfen. Was die beiden Brüder am schlimmsten fanden und auch ihre Kameraden war das sie obwohl sie die Anbu Akademie abgeschlossen hatten nicht zu ihren Familien zurück durften. Als die beiden Brüder mal ein paar Tage Pause hatten Zwischen ihrer Mission beschlossen sie sich ins Uchiha Viertel zu schleichen und mal nach ihrer Familie zu sehen. Allerdings wurden sie von Itachi und Shisui erwischt, diese erklärten ihnen dass sie sich bei so etwas nicht erwischen lassen dürften da sie sonst mit Disziplinarverfahren rechnen mussten. Die beiden Brüder stimmten ihren vorgesetzten mit einer tiefen Trauer im Herzen zu Und versprachen ihre Familie nicht mehr sehen zu wollen, Itachi und Shisui fingen dann an zu lachen und sagten das sie nicht gekommen wären um die beiden zurecht zu weisen, sondern aufzupassen das sie nicht erwischt werden. Den sie wurden verfolgt, aber Shisui und Itachi haben die Anbus so manipuliert das sie in ihren Träumen die beiden verfolgen. Akuma und Raidon freuten sich darüber riesig und bedankten sich, die beiden Uchiha Schlugen den Brüdern dann vor das sie sie Trainieren würden damit sie das nächste Mal ungesehen das Uchiha Viertel erreichen könnten. Sie trainierten dann in jeder freien Minute zusammen und lernten von den beiden alle möglichen Jutsus und Techniken, wenn sie dann wieder auf Mission waren konnten Yukino und Hyroi nicht glauben das Akuma und Raidon schon wieder stärker geworden waren. Die beiden erklärten den beiden dann das sie immer trainieren wenn sie von einer Mission kommen und nicht ihre Zeit mit ausruhen vergeuden würden. Die beiden Senju's fanden das natürlich nicht so lustig und waren auch einige Zeit beleidigt, aber lange konnten sie nicht auf ihre Freunde sein. Es vergingen zwei weitere Jahre voller Missionen und gefahren und den Gedanken an die letzte Prüfung war schon lange ganz weit weg, auch hatten die beiden Brüder sich damit zufrieden Gegeben ihre Familie aus dem Schatten heraus beschützen zu müssen. Und so waren sie heute auf eine neue Mission aufgebrochen diese sah vor das sie eine Gruppe von Ninjas ausschalten sollen die eine wichtige Person von Kiri-gakure nach Ame-Kagure bringen sollen. Diese Mission wurde als s-rang Mission deklariert da es sich um mindestens 25 feindliche Ninjas Handelt und der Größte Teil aus Oto-ninjas bestand. . .

Und hier beginnt auch schon die Geschichte der beiden Brüder die in ihren Leben noch eine Menge Schmerz erleiden werden und irgendwann einmal das Schicksal der Welt bestimmen werden. . . . .


Kommentare (0)

autorenew