Springe zu den Kommentaren

Maze runner Teil 2 (Anna's Geschichte)

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
1 Kapitel - 452 Wörter - Erstellt von: Nwets mädchen - Aktualisiert am: 2017-01-18 - Entwickelt am: - 314 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit - 3 Personen gefällt es

    1
    ~Anna's Sicht~

    Ich merke wie Newt sich abwendet. Es bricht mir mein Herz das sie nicht da sind. Ich dachte das Mihno und Alby das Geschäft hätten. Doch was mir mein Herz endgültig in Stücke zerreißt ist Newts Reaktion darauf. Er hatte Tränen in den Augen. Aber aus seinen Augen ist aller Glanz verschwunden.
    „Habt ihr nichts zu tun?“, fragte ich sauer in die Runde. Die Lichter verstreuten sich. Jetzt stehe ich nur noch mit Nwet und Chuck da.
    „Wow wie kalt dich das alles lässt. “, sagte Newt.
    „Ach ja. Du denkst das, mich das kalt lässt. Das tut es nicht. Es bricht mir mein Herz! Mihno er ist wie mein Bruder ein Leben ohne ihn will ich nicht und Alby ist wie ein Vater für mich. Weißt du warum ich hier lebendig vor dir stehe? Weil Alby sich vor den Griewer und mir geworfen hat und weil sich Mihno geopfert hat. Das ich vor der zugehenden Mauer noch raus komme. Und das haben sie nur gemacht das ich dir noch drei Wörter sagen kann!“, sagte ich richtig wütend. Mit jeden Satz würde ich lauter.
    „Ach und was sind die drei Wörter?“, kam es wütend von hinten.
    „Das ich dich liebe Newt. ICH LIEBE DICH. “, mit diesen Wörtern rannte ich ins Labyrinth. Ich renne um die erste Ecke. Doch ich blieb abrupt stehen. Da steht Thomas und Mihno lebendig. Sie stützten Alby.
    „ DU LEBST!“, quietschte ich aufgeregt.
    „Schwesterherz!“, sagte Mihno ebenfalls freudig. Ich rannte zu ihn und umarmte ihn. Er küsste mich kurz auf die Wange.
    „Komm hilf uns. “, sprach er dann weiter. Ich tat wie mir geheißen. Wir biegen um die Ecke. Newt sitzt auf den Boden den Kopf in die Arme gelegt. Chuck springt freudig auf. Die anderen Lichter kommen alle zum Tor um die drei zu begrüßen. Alby wurde uns gleich abgenommen. Thomas ging sofort mit Chuck weg. Ich nahm Mihno an die Hand und schleppte ihn zu sein Zimmer
    „EY was soll das?“, fragte er aufgebracht.
    „ Ich hab dir was versprochen. “, mit dieser Antwort gab er sich zu Frieden und lässt sich mit ziehen.

Kommentare (0)

autorenew